Benachrichtigungen
Alles löschen

Intervallfasten - Erfolge

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

macht hier jemand Intervallfasten?

Ich habe damit vor 3 Monaten angefangen und knapp 7Kilo weg.

Ich verwende die 16/8 Methode. Also 8 Stunden normal essen und 16 Stunden Pause. Leider schaffe ich es nicht immer einmal die Woche 24 Stunden nichts zu essen ausser zu trinken.

Aber ich geh weiter. Von 107 kg bin ich jetzt bei knapp 99 Kilo. 80 müssen es werden.

Macht das wer noch. Wenn ja, Zeitraum und wieviel ist schon weg.

Welche Uhrzeit nehmt ihr. Bei mir ist es zw. 10-18 Uhr meine Mahlzeiten.

Vg

Max

Antwort
37 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Danke für deinen Bericht. Aufgrund meiner unterschiedlichen Arbeitszeiten wäre eher die 5/2-Methode was für mich. Ich überlege noch.

Machst du zusätzlich Sport?

Jedenfalls wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg.

herbstrose antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

ja ich mache neben her Bewegung. Kein Sport in dem Sinne. Ich gehe eine Stunde spazieren und fahre so oft wie möglich Fahrrad.

Die 5/2 Methode ist wohl 5 Tage normal essen und 2 x die Woche 24 nicht essen?

Max

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ja genau, 5 Tage essen, 2 nicht, wobei die 2 variabel sind.

herbstrose antworten


tristesse
Beiträge : 16837

Hi Max,

Veröffentlicht von: @meriadoc

macht hier jemand Intervallfasten?

Als Diabeterikerin darf ich leider nicht Intervallfasten, da würde meine Bauchspeicheldrüse Tangot tanzen 😊

Aber der beste Chef von allen und die Kollegin machen das und kommen damit recht gut zurecht und nehmen auch gut ab und halten ihr Gewicht. Sie machen die 16:8 Methode. Finde ich gut, dass Du so schön abgenommen hast und ich ermutige Dich dran zu bleiben.

Ich hab in den letzten 8 Wochen durch Fleisch- und Süssesverzicht 6 Kilo abgenommen und bin daher auf diesem Weg recht erfolgreich unterwegs. Ich bewege mich auch etwas mehr, das hilft Dir bestimmt auch, wenn Du spazieren gehst. Hauptsache ist regelmässige Bewegung.

Alles Gute Dir,
Trissi

tristesse antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi Tris,

das lese ich zum ersten Mal das du Diabetikerin bist.

Boah

Ist auch nicht immer einfach damit.

Ich hab Fotos von mir, da war ich klapperdürr und hatte fast....fast einen Sixpack 😉

Ne, ich muss echt runter. Meine Knie, und ich habe 2 versteifte Füße und ich bin n 53. ich muss und will runter.

Max

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Hi Max 😊

Veröffentlicht von: @meriadoc

das lese ich zum ersten Mal das du Diabetikerin bist.

Ach Du, ich zerre das nicht so durch die Foren.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist auch nicht immer einfach damit.

Meine Werte sind ziemlich gut, ich bin sehr gut eingestellt und versuche mich so gut es geht, vernünftig zu ernähren. Mein Vater und meine Cousine waren / sind auch Diabetiker, scheinbar haben wir einen Veranlagung dazu.

Ich finde es gut, dass Du an Dir da arbeiten willst. Ich ermutige Dich, da dran zu bleiben.

tristesse antworten
stundenglas
Beiträge : 4769

Du kannst ja mal bei der Teilnehmern älterer Threads (beispielsweise hier)zum Intervallfasten nachfragen, welche mittelfristigen Erfolge sie damit hatten. Vielleicht spornt das an.

stundenglas antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

vielen Dank an alle für die Links.

Aber vielleicht gibt es neue gute Nachrichten 😊

Da ich von Diäten und Co. nichts halte (Versuche scheiterten) bin ich durch die Sendung Hirschhausens gekommen. Er hat davon erzählt. Letztens eine Zeitschrift Dr. Hirschausens - Gesund Leben (Stern).

Also, mein "kleiner" Erfolg spricht für sich. Gebe das auch in der Arbeit weiter und die Kollegen sind schon angetan.

Wie schon erwähnt, ich muss runter auf 80 kg, besser wäre 75, aber. Sportlich mache ich außer Spazieren und Radfahren nicht mehr. Hausarbeit ist ja auch Sport und ich mache meine große Hausordnung auch selber und habe es nicht abgegeben.

Bin gespannt, ob ich die 80 noch bis Ende 2019 hinbekomme. im Moment sind es knapp 98 kg. Vor 4 Monaten waren es 107 kg.

Bürotätigkeit und falsches Essen.

Ach, gut kauen ist gut und viel Trinken tue ich auch.

M.

Anonymous antworten


Arcangel
Beiträge : 3348

Hallo Meriadoc

Ich faste 2x 36h und 1x 24h die Woche. Das heist Montag und mittwochs den ganzen Tag gar nichts, Freitag wird das Frühstück und das Mittagessen ausgelassen.

Mein Gewicht ist von 166 auf 132kg runter. Seit einiger Zeit stagniert mein Gewicht bei 132 ungerade. Nicht weil das Fasten nichts nützt, sondern weil es immer wieder Gründe gibt nicht zu fasten.

Ausserdem mache ich an meinen Fastentagen Sport, was problemlos geht, ich hab da Energie ohne Ende.

Einige Beobachtungen:
Was ich an negatives Festelle ist, dass ich an den Fastentagen an den Abenden manchmal friere. Auf der anderen Seite schlafe ich an Fastentagen um so tiefer und entspannter. Ich habe mich ans nicht essen gewöhnt, nur an wenigen Tagen, schlägt das Fasten durch und ich bin abends total schlapp, ich weis allerdings nicht woran das liegt, an anderen Fasten Abenden hab ich total die Energie.

Meine Blutzuckerwerte haben sich auch deutlich verbessert, auch wenn das Dawn Syndrom an den Fastentagen wesentlich ausgeprägter ist, aber das ist zu erwarten, hat aber keinen Einfluss auf das befinden.

Fasten ist zur Vorbeugung und Behandlung von Diabetes Typ 2 und (3) immer weiter anerkannt und verbreitet.

arcangel antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11794

Grad hatte ich mich mit nem Bekannten drüber unterhalten, der fast unfreiwillig intervallfastet, weil er nämlich nicht frühstückt oder nur selten und festgestellt hat, dass er dadurch abnimmt. Früher galt das als "ungesunde Lebensweise", das Frühstück - die wichtigste Mahlzeit des Tages - wegzulassen. - So sind zwischen Abendbrot und dem "nächsten Essen" meist ca. 16 Stunden ... Er isst dann quasi nur "Mittag" (vonner Zeit her) und zu Abend. - Ich krieg's nicht immer hin ... zu verlockend die Kürbiskernbrezeln mit frischem Kaffee morgens ... 😀 ... ich würde aber gern ... so 2x die Woche ... das wäre mein Wunsch, ich bin auch kein "Frühstücker" ...

btw. der Honig war die Köstlichkeit pur ...
ein wenig "milder" als der von den Weißtannen ...

neubaugoere antworten
18 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das freut mich das dir der Honig geschmeckt hat.

Hier geht der weg wie warme Semmeln.

Ein Kollege bestellt oft 8 Gläser...ein anderer 5

M.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @neubaugoere

So sind zwischen Abendbrot und dem "nächsten Essen" meist ca. 16 Stunden ... Er isst dann quasi nur "Mittag" (vonner Zeit her) und zu Abend.

Ich vertrete ja die These, dass die meisten Leute nicht vom Essen zu den Mahlzeiten sondern von dem dazwischen dick werden. 😉 Und da funktioniert Intervallfasten natürlich ganz toll, wenn man nach dem Abendessen das Futtern auf dem Sofa unterlässt.

stundenglas antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794

Richtig, man nimmt auch nicht zwischen Weihnachten und Silvester zu, sondern zwischen Silvester und Weihnachten. 😉
😀

neubaugoere antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @stundenglas

wenn man nach dem Abendessen das Futtern auf dem Sofa unterlässt.

Meiner Erfahrung nach ist das gar nicht nötig - es genügt, wenn man statt Chips und Schokolade Apfelstüche oder rohe Möhren futtert.

suzanne62 antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Passt dann aber nicht mehr ins achtstündige Essfenster des Intervallfastens.

stundenglas antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Doch. Man muss es nur entsprechend legen.

herbstrose antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Ja, da wird es dann aber mit "normalen" Mittagsessenszeiten eventuell schwierig. Ich habe mich auf die Angaben des TE bezogen. Da ist Essen nach 18 Uhr dann ja nicht mehr drin.

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Naja, wenn es in den Zeitplan passt, könnte man auch von 21-15 Uhr fasten. Wäre für mich perfekt gewesen, als ich Magisterarbeit geschrieben hab. Da bin ich Nächte wach gewesen und hab geschrieben, während ich die Vormittage verpennt hab. 😀
Heute finde ich es ganz gut machbar, wenn ich gegen 19 Uhr gegessen hab, denn bis Mittags ist eh kaum Zeit für ein Frühstück. Dann kann man das auch gleich ausfallen lassen und nur Kaffee trinken.

Übrigens geht es beim Intervallfasten nicht so sehr um das Weglassen von Kalorien, sondern um den Insulinspiegel. 😌

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @littlebat

Übrigens geht es beim Intervallfasten nicht so sehr um das Weglassen von Kalorien, sondern um den Insulinspiegel. 😌

Hm, ich weiß ja nicht, ob das tatsächlich bei den meisten der Hauptgrund ist. Ganz egal ob sie nun 16:8, 5:2 oder 10in2 machen. Kalorienreduktion kommt mir da plausibler vor, außer die fastende Person will tatsächlich kein Gewicht verlieren.

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Indem man was am Insulinspiegel macht (lange bevor man Diabetiker ist, denn die Problematik von Insulin ist ja immer da), fallen diverse Dinge leichter. Hat mit dem Stoffwechsel zu tun, der ja von einer Menge Hormone abhängig ist...
Dürfte an dieser Stelle viel zu kompliziert sein.

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Meinst du, die komplizierten Zusammenhänge zwischen Hormonen sind es dann, was Menschen, die abnehmen möchten, dazu bewegt (zeitweise) zu fasten? Mir ging's ja um die (erste) Motivation. Mag schon sein, dass sich die später und mir zunehmendem Wissen auch verändern kann. (Ich finde ja fasten als auch kulturelles Phänomen total spannend.)

Veröffentlicht von: @littlebat

Indem man was am Insulinspiegel macht [...], fallen diverse Dinge leichter.

Vielleicht kannst du das trotzdem kurz ausführen. Was fällt unter "diverse Dinge"?

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Insulin wirkt der Fettverbrennung entgegen und produziert Hunger.
Die Mischung aus Fastenphase und dann wieder normalem Essen sorgt dafür, dass der Körper nicht auf "Sparflamme" schaltet, was dafür sorgt, dass der grundumsatz schnell runtergefahren wird.

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @littlebat

Insulin wirkt der Fettverbrennung entgegen und produziert Hunger.

Aber der morgendliche Hunger dürfte doch beispielsweise der selbe sein, ob man nun normalerweise frühstückt oder ob man lediglich im Zeitraum von 12 bis 18 Uhr etwas isst.

Veröffentlicht von: @littlebat

Die Mischung aus Fastenphase und dann wieder normalem Essen sorgt dafür, dass der Körper nicht auf "Sparflamme" schaltet, was dafür sorgt, dass der grundumsatz schnell runtergefahren wird.

Gut, da gehen die Ansichten auseinander. Mich hat diese "Sparflamme" oder der "Hungermodus" noch nie überzeugt, wenn es um normalgewichtige oder übergewichtige Personen geht. Mir leuchtet auch nicht ein, wieso es dann ausgerechnet beim Fasten, das ja auch mit der Reduktion von Kalorien arbeitet, nicht dazu kommen sollte.

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @stundenglas

Aber der morgendliche Hunger dürfte doch beispielsweise der selbe sein

Keine Ahnung. Woher soll ich das wissen? Ich weiß nur, wie es bei mir ist mit dem Hunger. Der fehlt mir morgens eh, hab noch nie gern gefrühstückt.

Außerdem sorgt nicht der gesunkene Insulinspiegel für Hunger, sondern das Sinken. Besonders wenn es schnell geschieht. Und dann haut man sich gleich wieder was rein (nächste Mahlzeit), Fettverbrennung setzt da nicht ein.

Veröffentlicht von: @stundenglas

wenn es um normalgewichtige oder übergewichtige Personen geht

Das ist bei Normalgewichtigen auch anders als bei Übergewichtigen.
Und keine Ahnung, warum es irgendwas damit zu tun haben sollte, das dich überzeugt. Lies dir halt irgendwas wissenschaftliches drüber durch...

Veröffentlicht von: @stundenglas

Mir leuchtet auch nicht ein, wieso es dann ausgerechnet beim Fasten, das ja auch mit der Reduktion von Kalorien arbeitet, nicht dazu kommen sollte.

Hachja, wenn alles ausschließlich mit der Kalorienreduzierung zu tun hätte, wär doch toll. 🙄
Weißt du, wie ich meine "Kalorienreduzierung" anheizen kann? Mehr Schilddrüsentabletten nehmen. Plötzlich nehm ich ab, als würde ich nichts mehr essen. Okay, ich fühl mich dabei beschissen, wie ein Hamster auf Speed... bei gleicher Nahrungsmittelmenge nehme ich dagegen zu, wenn ich keine Hormone nehme.

Viele Leute, die Intervallfasten machen, versuchen zudem eine ketogene Ernährung einzuhalten, das hilft nochmal um an die Fettreserven zu kommen.

Außerdem ist es für viele Menschen einfacher ganz zu verzichten, als vor dem Sattsein aufzuhören. Ist seltsam, aber eben nicht ungewöhnlich. Trotzdem liegt die Fasterei nicht allen. Und bei Normalgewichtigen wird sie auch kaum zu großartigen Abnahmen führen.

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @littlebat

Weißt du, wie ich meine "Kalorienreduzierung" anheizen kann? Mehr Schilddrüsentabletten nehmen. Plötzlich nehm ich ab, als würde ich nichts mehr essen. Okay, ich fühl mich dabei beschissen, wie ein Hamster auf Speed.

Nicht zunehmen und ein Hamster auf Speed sein
Was ist daran denn beschissen 😀😀😀😀😀

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Nicht zunehmen und ein Hamster auf Speed sein

Macht keinen Spaß, glaub mir. Besonders, wenn du "funktionieren" musst. 😉
Das klingt witzig, aber der Körper spinnt rum und ich persönlich hab in der Überfunktion so krasse Symptome, dass ich das nicht freiwillig mache...

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ok wenn es so doofe Symptome macht ist es ja echt doof 😕😕 Ich finde es halt lustig wenn einem so fremde Menschen plötzlich sagen ob man immer so viel redet. Weil es sich echt so gut anfühlt zu reden 😀😀😀😀

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @littlebat

Übrigens geht es beim Intervallfasten nicht so sehr um das Weglassen von Kalorien, sondern um den Insulinspiegel. 😌

Der ist doch schon nach ein paar Stunden unten ... soweit mir gesagt wurde, sollte ich wegen des Insulinspiegels zwischen den Mahlzeiten 4-5 Stunden Pause lassen, damit er sinken kann ...

neubaugoere antworten


Seite 1 / 2
Teilen: