Benachrichtigungen
Alles löschen

Atemschutzmasken

Seite 1 / 3

snoopy82
Themenstarter
Beiträge : 8

Hallöchen!!
Kennt sich einer mit selbstgenähten Atemschutzmasken aus? Ich muss ein paar nähen und habe gestern und heute Baumwollstoff besorgt. Nun habe ich festgestellt, das es sich durch den Stoff ganz schwer atmen lässt. Die Verkäuferin hat gesagt, das ist in Ordnung, als sie sich die Atemschutzmaske angeguckt hat. Denn ich war nochmal bei ihr gewesen. Aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das ich den falschen Stoff gekauft habe. Was mach ich denn nun? Soll ich den Stoff einlagig vernähen? Geht ja auch wieder nicht, denn die Tröpfchen müssen ja aufgehalten werden. Und die Falten habe ich mit eingenäht.

Antwort
115 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

ich hab jetzt ein paar hundert genäht (wo die ältesten auch schon seit ein paar Wochen rege benutzt werden, andere hüpften erst heute von der Maschine) und mich dabei mit anderen ausgetauscht, die in den letzten Wochen auch ein paar hundert genäht haben, ich behaupte, ich weiß ein bisschen was zum Thema 😎

Was für Baumwollstoff ist es denn? Also welche Art Kleidungsstück/... kennst du, das sich so ähnlich anfühlt?

Liebe Grüße
kueken

Anonymous antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Spuckschutz
Die Dinger sind keine Atemschutzmasken im Sinne des Medizinproduktegesetzes. Sie sind einfach nur ein Spuckschutz.

Baumwollstoff ist perfekt. natürlich lässt es sich damit schwerer atmen als ohne. Und doppellagig muss schon sein, damit so wenig wie möglich raus geht.

herbstrose antworten
7 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Die Dinger sind keine Atemschutzmasken im Sinne des Medizinproduktegesetzes. Sie sind einfach nur ein Spuckschutz.

allerdings ist natürlich für die wenigsten das Medizinproduktgesetz tatsächlich relevant.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Baumwollstoff ist perfekt. natürlich lässt es sich damit schwerer atmen als ohne. Und doppellagig muss schon sein, damit so wenig wie möglich raus geht.

"Baumwollstoff" ist aber ein weites Feld. Canvas zum Beispiel oder diverse Dekostoffe mögen zwar komplett aus Baumwolle sein und sind in einem Laden auch bei den Baumwollstoffen zu finden, sind aber eher ungeeignet.
Durch zwei Schichten des Stoffes sollte man schon durchatmen können.

@Snoop: du kannst mal nen herkömmlichen Bettbezug oder ein Hemd hernehmen und da duch zwei Schichten durchatmen (einfach falten und vor Mund und Nase halten; das ist generell für die Stoffwahl ein guter Schritt, bevor man Arbeit reinsteckt), wenn das vergleichbar ist mit deiner Maske, dann muss man wohl sagen: besser wird es nicht. Wenn es spürbar schwerer ist, würde ich aus dem Stoff was anderes nähen.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @provinzkueken
Veröffentlicht von: @provinzkueken

Die Dinger sind keine Atemschutzmasken im Sinne des Medizinproduktegesetzes. Sie sind einfach nur ein Spuckschutz.

allerdings ist natürlich für die wenigsten das Medizinproduktgesetz tatsächlich relevant.

Die Bezeichnung Atemschutzmaske unterliegt bestimmten Anforderungen. Alles andere darf nicht so heißen. Es gibt deswegen bereits amssive Abmahnungen.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Die Bezeichnung Atemschutzmaske unterliegt bestimmten Anforderungen. Alles andere darf nicht so heißen. Es gibt deswegen bereits amssive Abmahnungen.

ja. Und noch Tage nach diesen ersten Abmahnungen hat die Tagesschau und auch so mancher Politiker "Atemschutzmaske" dazu gesagt. Das ist dann relevant, wenn man es unter Leute bringt. Unmöglich ist natürlich nichts, aber wenn es jetzt Abmahnungen dafür gibt, wenn man als normaler Bürger ein Wort falsch verwendet, dann fände ich es doch sehr überraschend.

Die letzten Tage sind jetzt einige Begriffe dazu im Umlauf; Mund-Nasen-Maske, Atemmaske, Communitymaske, Alltagsmaske,...

Spuckschutz hingegen kenn ich für Plexiglas"wände", früher nur vor Kuchenbuffets, heute auch überall an Kassen und halte ich für einen unnötig verwirrenden Begriff.

Anonymous antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Mund Nase Schutz MNS
Mann kann nicht immer erwarten dass es richtige Bezeichungen gibt.
Es gibt Mund Nase Schutz - das was die im OP auf haben.
Es gibt Filtermasken KN95 bzw in der EU FFP2 das sind die Feinstaubmasken die Leute aufhaben die Leute mit Corona versorgen.

Eine Atemschutzmaske ist noch mal was ganz anderes. Das ist das was die Feuerwehr auf hat beim Pressluftatmer oder das Militär um Soldaten von ABC Kampfstoffen zu schützen.

Nachtrag vom 23.04.2020 2233
Das was man selber näht - die Feuerwehr Essen und viele andere haben dazu Schnittmuster und Anleitungen - ist ein einfacher Mund Nase Schutz der für den Einkauf ausreicht. Für Pflegepersonal ist ein dreilagiger Mund-Nase-Schutz notwendig. Dieser ist nach etwa 4 Stunden durchfeuchtet.
Eine Schutzmaske der Klasse FFP2 hat eine Einsatzdauer von 8 Stunden.

jigal antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Angstvorabmahnungsspucklappen!
Den zieh ich mir gern an! Und du so? 😉

stundenglas antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Wenn ich lese dass die ICEJ in Haifa für Senioren einkauft die gar nicht rausdürfen - eine Frau sagte sie hätte zwei Wochen kein Brot gehabt - bin ich froh mit irgendeiner Art Mundschutz einkaufen zu können.
Ich habe seit heute so was selbst genähtes aber auch eine Maske der Klasse FFP2. Wichtig ist weiterhin Abstand zu halten egal welcher Schutz.

jigal antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Du weißt schon, dass die einfachen, selbstgenähten Communitymasken zum Großteil die anderen schützt, nicht dich selbst?

neubaugoere antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1480

Welcher Stoff?
Meine Masken sind auch schweißtreibend, es ist absolut eklig 😀 Der positive Nebeneffekt dürfte sein, dass die meisten Menschen damit garantiert keine ausgedehnten Shoppingtouren machen.

Wenn die Verkäuferin den Stoff passend findet, wird er vermutlich richtig sein. Zu dünn nützt nix, aber Luft bekommen solltest du schon. Deswegen die Frage, was genau für Baumwollstoff es ist.

tinkerbell antworten
2 Antworten
snoopy82
(@snoopy82)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 8

Ja, wenn ich das wüßte. Tinkerbell!

snoopy82 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @snoopy82

Ja, wenn ich das wüßte. Tinkerbell!

fühlt es sich an wie ein Bettbezug, ein Sofakissen, ein Männerhemd, ein Geschirrhandtuch, eine Sommerhose, ein Vorhang....?

Anonymous antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 945

Preise von Masken
Meine Maske wurde aus dünnem Baumwollblusenstoff genäht. Man kann nicht sehr gut atmen, aber für einen Einkauf reicht es.

Ich hänge meine Frage mal hier an, weil ich dafür keinen eigenen Thread eröffnen möchte, ich hoffe, das ist okay. Was kosten Masken eigentlich offiziell?

Wer möchte, kann sich durchlesen, warum mich das beschäftigt:

Als anfangs noch Unsicherheit herrschte, welchen Nutzen eine Maske hat und ob man ohne überhaupt bald noch raus darf, habe ich in einer Apotheke eine (angeblich) ffp2-Maske ohne Filter für 20 € gekauft. Sie wurde ohne Verpackung verkauft und auf meine Frage, was sie kostet, hat der Apotheker nicht geantwortet sondern gleich eingetippt, zusammen mit 10 € für 100ml Ethanol. Ich hätte mit Überlegung nicht so viel Geld ausgegeben, aber der Apotheker quatschte die ganze Zeit auf mich ein ... da bin ich manchmal etwas langsam und sowieso unsicher.

Mehrere Freunde von mir, die sich auskennen, meinten unabhängig voneinander, dass diese Maske ein Pfennigprodukt ist. Mir war schon klar, dass man eine unverpackte Maske nicht zurückgeben kann, aber ich habe mal gefragt, denn ehrlich gesagt kommt mir auch das Desinfektionsmittel teuer vor.

Der Apotheker sagte natürlich nein und ich wollte schon gehen, aber ihm im Abgang zu verstehen geben, dass ich den Preis nicht für gerechtfertigt halte. Also sagte ich wie nebenbei, dass ich ja seinen Kassenzettel habe für den Weiterverkauf. Daraufhin steigerte er sich 15 min. in einen bloßstellenden Monolog hinein (ich bin also eine Frau, die ihre getragene Unterwäsche zurückgeben will...). Irgendwie ahnte ich, dass er an den Kassenzettel will und so wartete ich einfach ab (mit reichlich Publikum) und musste dann meine Adresse auf den Kassenzettel schreiben, bekam aber meine 20 €.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich die Sache richtig eingeschätzt habe. Im Internet habe ich keine ffp2-Masken gefunden, die auch nur annähernd so aussahen.

tagesschimmer antworten
21 Antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1480

Ich glaube, eine FFP2-Maske kostet normalerweise so um die 4,00 €, aber kann auch gut sein, dass ich das verwechsle. Die Preise sind ja inzwischen alle vom Mond. Auf jeden Fall sind 20,00 € ein Witz, noch dazu ohne Verpackung. Kann ich ja auch gleich an der Türklinke lecken.

An deiner Stelle würde ich mich wahrscheinlich an die Landesapothekenkammer wenden und den Fall schildern. Vielleicht sagen die auch "Alles okay so", dann war es viel Stress für nix. Aber wenn sich da echt einer mit schlechten Produkten eine goldene Nase verdient, sollte das unterbunden werden. Eine Freundin meiner Mutter arbeitet auch in einer Apotheke, wo die Chefin jetzt das große Geschäft wittert...echt schlimm.

tinkerbell antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 945

Danke, so eine Reaktion brauchte ich mal 😊

Das mit der Apothekenkammer werde ich wohl nicht machen, so clever, den Bon vorher zu fotorgafieren, war ich nicht und es stünde ja Aussage gegen Aussage. Aber ich werde weiter an mir arbeiten, ich habe einfach zu sehr die Ausstrahlung einer "lieben Mutti".

tagesschimmer antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1480

Ich würde es auch ohne Bon machen. Der Abschreckungseffekt, wenn die Kammer bei ihm anfragt, dürfte vielleicht schon reichen (und ein paar hilflose Omas und Opas vor sowas schützen). Falls es tatsächlich Wucher und unhygienisch war.

Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Aber ich werde weiter an mir arbeiten, ich habe einfach zu sehr die Ausstrahlung einer "lieben Mutti".

Aber das hast du doch gut gemacht 😀

tinkerbell antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich glaube, eine FFP2-Maske kostet normalerweise so um die 4,00 €, aber kann auch gut sein, dass ich das verwechsle. Die Preise sind ja inzwischen alle vom Mond. Auf jeden Fall sind 20,00 € ein Witz, noch dazu ohne Verpackung. Kann ich ja auch gleich an der Türklinke lecken.

Aktuell je nach Anbieter ab ca. 7€. 20 ist definitiv zu viel.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Hallo,

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Auf jeden Fall sind 20,00 € ein Witz, noch dazu ohne Verpackung. Kann ich ja auch gleich an der Türklinke lecken.

Derzeit schwanken die Preise für Masken zwischen 8 und 15 Euro, je nach Stabilität und Waschbarkeit. 20 Euro finde ich auch sehr teuer. Aber bei Ebay zahlst Du zum Teil sogar mehr.

Einzeln eingepackt kann ich ich Dir versichern, sind Masken derzeit unerschwinglich, zum Teil nicht zu bekommen. Ich hab bei uns in der Apotheke unzägliche Masken mit Handschuhen aus 50er Packungen rausgeholt und eingetütet. Nein, das ist natürlich nicht steril, aber an der Türklinke lecken ist dann doch noch was anderes. Normalerweise waschen und desinfizieren wir auch unsere Hände vor solchen Umpackungen und tragen Handschuhe.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

An deiner Stelle würde ich mich wahrscheinlich an die Landesapothekenkammer wenden und den Fall schildern. Vielleicht sagen die auch "Alles okay so", dann war es viel Stress für nix.

Die Apothekerkammern haben derzeit weitaus andere Sorgen als eine überteuerte Maske. Da würde ich mich eher an den Verbraucherschutz wenden, die sind dafür zuständig. Mal abgesehen davon gibt es da nichts "abzumahnen", denn bei solchen Waren darf jede Apotheke ihre Preise kalkulieren wie sie möchte.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Aber wenn sich da echt einer mit schlechten Produkten eine goldene Nase verdient,

Das das ein "schlechtes" Produkt gewesen wäre ist eine Unterstellung. Nur weil sie nicht eingepackt war, ist sie nicht zwangsläufig schlecht.

Im Übrigen verdienen wir Apotheken uns schon lange keine goldenen Nasen mehr, die Zeiten sind vorbei. Wenn ich sowas lese, geht mir als jemand, die in einem systemrelevanten Beruf unter derzeit unbeschreiblichen Bedingungen arbeiten darf, der Hut hoch. Ach nee, ich darf ja nicht arbeiten, ich bin in Quarantäne.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Eine Freundin meiner Mutter arbeitet auch in einer Apotheke, wo die Chefin jetzt das große Geschäft wittert...echt schlimm.

Ja, das finde ich auch sehr schlimm.
Aber meiner Einschätzung nach machen die meisten Apotheken einfach einen guten Job und bemühen sich die Kunden, die sie morgen noch haben wollen, wenn Corona vorbei ist, zu halten und angemessen zu versorgen.

tristesse antworten
Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Mal abgesehen davon gibt es da nichts "abzumahnen", denn bei solchen Waren darf jede Apotheke ihre Preise kalkulieren wie sie möchte.

Das Wucherverbot gilt durchaus auch für Apotheken.

morran antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @morran

Das Wucherverbot gilt durchaus auch für Apotheken.

Und wer beweist, dass eine Maske in Corona Zeiten für 10 Euro "Wucher" ist?

tristesse antworten
Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Wo kommt denn diese Frage jetzt her? Weder in meinem Beitrag noch in diesem ganzen Diskussionsast war die Rede von einer Maske für 10€.
Davon abgesehen ist es auch völlig egal, ob Wucher bei 10€, 20€ oder 100€ pro Maske anfängt, denn wenn du meinen Beitrag nochmal sorgfältig liest (so lang ist er ja nicht), wirst du feststellen, dass ich mich überhaupt nicht dazu geäußert habe, ob irgendein estimated Preis Wucher sei, sondern nur deiner Behauptung, eine Apotheke könne Preise kalkulieren, wie sie will, widersprochen habe.

Nachtrag vom 25.04.2020 1106
[del]estimated[/del]

morran antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @morran

Wo kommt denn diese Frage jetzt her? Weder in meinem Beitrag noch in diesem ganzen Diskussionsast war die Rede von einer Maske für 10€.

Die ganze Diskussion fing mir Tageschimmers Frage um Preise an.

Ansonsten brauchst Du jetzt gar nicht so hochzugehen, das ist es nun echt nicht Wert.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @tristesse

Einzeln eingepackt kann ich ich Dir versichern, sind Masken derzeit unerschwinglich, zum Teil nicht zu bekommen.

bei uns hier am Bahnhof Zoo wurde ein Automat aufgestellt, da gibt es jetzt Masken, einzeln verpackt, keine Ahnung, aus welchem Material, fr 5,50 € ... offenbar extra aufgestellt, weil es hier ab Montag in den Öffis ja Pflicht ist ...

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @neubaugoere

bei uns hier am Bahnhof Zoo wurde ein Automat aufgestellt, da gibt es jetzt Masken, einzeln verpackt, keine Ahnung, aus welchem Material, fr 5,50 € ... offenbar extra aufgestellt, weil es hier ab Montag in den Öffis ja Pflicht ist ...

Finde ich gut 😊
Sehe ich zu dem Preis zum ersten Mal seit Corona. Ist doch gut, wenn es scheinbar noch Ware gibt.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Laut Berliner Mottenpost (Morgenpost) gibts ab Montag 90.000 Masken vorwiegend für die Rathausbesucher, aber wenn jemand für die Öffis was braucht, kann er sich die an den zentralen Stellen (ich weiß nur nicht welche) abholen ...

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Ich hänge meine Frage mal hier an, weil ich dafür keinen eigenen Thread eröffnen möchte, ich hoffe, das ist okay. Was kosten Masken eigentlich offiziell?

Einmalmundschutz? Oder FFP2 Masken? Oder waschbare?

Trigema verlangt 12 € pro Maske,. Wir finden das angemessen, denn die Masken sind hochwertig und nach klinischen Standards waschbar.

Einmalmundschutz, der sonst 6ct das Stück kostet, fängt aktuell bei etwa 2 € an.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Hallo Tagesschimmer,

wie Du vielleicht weißt, arbeite ich in einer Apotheke und als kaufmännische Kraft bin ich für die Gestaltung der Preise mitverantwortlich.

Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Mehrere Freunde von mir, die sich auskennen, meinten unabhängig voneinander, dass diese Maske ein Pfennigprodukt ist. Mir war schon klar, dass man eine unverpackte Maske nicht zurückgeben kann, aber ich habe mal gefragt, denn ehrlich gesagt kommt mir auch das Desinfektionsmittel teuer vor.

Wenn wir Nicht-Corona-Zeiten hätten, dann hättest du Recht. Eine Einwegmaske kostete vor Corona vielleicht 20 Cent im Einkauf. Mit dem üblichen Aufschlag und der Mehrwertsteuer wären so das um die 60 Cent geworden.

Eine hochwertige, mehrfach verwendbare FFP2 Maske hättest Du vor 4 Monaten noch für 2-5 Euro bekommen. Im großen Gebinde vermutlich günstiger. Im Baumarkt wäre das noch billiger gekommen.

Allerdings ist es so, dass wir nicht mehr in Vor-Corona-Zeiten leben, sondern mittendrin. Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass manche Sachen derzeit teurer sind als früher. Mir fällt das bei Blumenkohl, Mehl, Klopapier und anderen "Pfennigprodukten" auf, die jetzt enorm im Preis gestiegen sind.

Wir als Apotheke haben wochenlang überhaupt keine Masken reinbekommen. Es gab vereinzelt Angebote, aber die waren so unverschämt teuer, dass wir aus Prinzip nicht eingekauft haben. Der Chef ist jeden Tag längere Zeit damit beschäftigt, Angebote zu vergleichen, einzuholen, nachzufragen und zu prüfen, ob der Händler überhaupt seriös ist.

Und dann bekommt man 200 Masken rein, wenn sie überhaupt bekommen, natürlich sind die im 50er Gebinde, darum kann man die auch nicht in der Verpackung anbieten, weil die Kollegen sie vermutlich einzeln aus der Großpackung rausgeholt haben. Natürlich gäbe es Kunden, die den 50er Karton kaufen würden, aber das wollen wir bewußt nicht, um flächendeckend zu versorgen. Also gibt es keine Umverpackung. Wenn Du derzeit Masken einzeln mit Umverpackung haben willst, kannst Du Dich nicht mehr anbieten, weil sie so unverschämt teuer sind.

Wenn der Apotheker Dir gesagt hat, dass es eine FFP2 Maske ist, dann wird es auch eine sein. Normalerweile lügen wir unsere Kunden nicht an. Dass die Maske 20 Euro kostet kann natürlich Wucher sein, ich finde das auch ziemlich teuer, aber ich vermute mal, dass er einfach keine guten Angebote einholen konnte. Nicht jeder Apotheker kann sich die Zeit nehmen, stundenlang Preise zu vergleichen. Wir haben nämlich gerade anderes zu tun. Und ebenso verhält es sich mit den Preisen für Ethanol. Ich bin eher überrascht, dass er überhaupt noch welches hatte, Ethanol ist seit Wochen so gut wie vergriffen.

Wir verkaufen derzeit FFP2 Masken für 7 Euro pro Stück und da haben wir nicht viel verdient, zumal der Chef dafür ziemlich lange googlen musste. Es gibt derzeit auch waschbare FFP2 Masken, da verkaufen wir 2 Stücke für 19 Euro und da haben wir uns nicht groß bereichert.

Und da muss man auch nicht gleich die Apothekerkammer anrufen, die andere Sorgen als Preise für Masken und wir Dir auch nichts anderes erzählen als ich gerade.

Wir sind sehr bemüht als Apotheken flächendeckend die Versorgung zu gewährleisten und ich kann Dir für viele Kollegen, die ich auch persönlich kenne versichern, dass es nicht in unserem Interesse ist, die Kunden, die wir nach Corona auch gern noch in der Apotheke sehen würden über den Tisch zu ziehen.

Tris.

tristesse antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Danke für diesen Beitrag.
Wenn ich es richtig verstanden habe waren die 20 Euro für eine FFP2 Maske deren Preis sich im EK verdreifacht hat und einer Flasche Desinfektionsmittel. Hier hat sicher der Grundstoffpreis (Alkohol verdoppelt oder gar verdreifacht) Wenn nun ein Apotheker bzw eine Apothekerin das mischen und abfüllen muss sind das auch ganz andere Personalkosten als bei einem Facharbeiter an einer großen Maschine bei den bekannten Firmen.

Nachtrag vom 25.04.2020 0704
Aktuell gesehen ist der die Summe der beiden Produkte aktuell leider normal. Also eine Maske kostet teilweise über 10 Euro und ein Desinfektionsmittel beim Apotheker (kleine Flaschen waren auch Mangelware und teuer) runde 10 Euro ist ein aktueller Preis (nicht durch die Ware an sich sondern durch die Arbeit,die damit verbunden ist, es ist ja Handarbeit.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @jigal

Wenn ich es richtig verstanden habe waren die 20 Euro für eine FFP2 Maske deren Preis sich im EK verdreifacht hat und einer Flasche Desinfektionsmittel.

Ah okay, dann hab ich das überlesen.
Der Preis für beide Sachen ist für Corona Zeiten nicht übertrieben.

Veröffentlicht von: @jigal

Hier hat sicher der Grundstoffpreis (Alkohol verdoppelt oder gar verdreifacht) Wenn nun ein Apotheker bzw eine Apothekerin das mischen und abfüllen muss sind das auch ganz andere Personalkosten als bei einem Facharbeiter an einer großen Maschine bei den bekannten Firmen.

Ja, aber auch in der Apotheke kostet in normalen Zeiten trotz Personalkosten ein Fläschen Ethanol 10 Euro 😉 Es gibt da Formeln, nach dem man den Preis errechnet und in der Tat spielt der Einkaufspreis da eine große Rolle.

Es wird so viel unseriöses Geschäft mit Corona gemacht, es war mir da ein Anliegen für meinen Berufsstand zu sprechen, dem ja irgendwie immer unterstellt wird die Leute über den Tisch zu ziehen. Gibt es sicherlich auch, aber im Gespräch mit Kollegen sehe ich schon, dass man sich bemüht, fair zu bleiben und zu helfen.

tristesse antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 945
Veröffentlicht von: @tristesse

Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass manche Sachen derzeit teurer sind als früher.

Deshalb habe ich die Maske auch erst mitgenommen. Allerdings hätte ich das nicht, wenn ich den Preis vor dem Eintippen gekannt hätte und ich mich ohne das permanente Reden des Apothekers hätte darauf konzentrieren können. Es war ja sowieso Kartenzahlung angesagt. Das waren mit dem Ethanol 30 € auf einen Schlag! Das Ethanol ist übrigens oroginalverpackt von Hofmann & Sommer und im Internet für 5 € zu bekommen. Dazu habe ich gar nichts gesagt.

Veröffentlicht von: @tristesse

anderen "Pfennigprodukten" auf, die jetzt enorm im Preis gestiegen sind.

Aber das 4 bis 10fache ist schon ungewöhnlich. Ich glaube nicht, dass die Maske waschbar war, sah für mich wie hochwertiger Zellstoff aus, jedenfalls kein Stoff.

Veröffentlicht von: @tristesse

Wenn Du derzeit Masken einzeln mit Umverpackung haben willst,

Das war nicht mein Problem, sondern der Aufhänger des Apothekers, um mich vor den anderen Kunden lautstark bloßzustellen. Ich habe sowieso nicht damit gerechnet, ein Produkt zurückgeben zu können, auch wenn ich es sofort selbst eingepackt und nie benutzt habe.

Wie ich oben schrieb, ging er erst in die Luft, als ich den Weiterverkauf mit seinem Kassenzettel erwähnte. Danach wollte er nur eins: den Kassenzettel und mir klarmachen, dass ich so ein peinlicher Mensch bin, dass ich lieber die Klappe halte. Schließlich hat er ja nun meine Adresse und ich keinen Nachweis mehr. Mir ist mehr sein Verhalten nachgegangen als die Preisgestaltung.

Veröffentlicht von: @tristesse

Normalerweile lügen wir unsere Kunden nicht an.

Warum beziehst du dich in diese Geschichte mit ein? Es gibt überall schwarze Schafe. Nur weil es überwiegend ehrenwerte Leute in einer Branche gibt, muss nicht überall alles seriös laufen.

Veröffentlicht von: @tristesse

Kunden, die wir nach Corona auch gern noch in der Apotheke sehen würden

Das ist sicher kein Problem in meiner Gegend. In einer Plattenbausiedlung gibt es enorm viele Menschen und überdurchschnittlich Alte und Kranke. Glücklicherweise habe ich auch etliche Apotheken zur Auswahl.

tagesschimmer antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Ah okay,
Ich dachte, es ging Dir ursprünglich mal um den Preis der Masken.

Dass es um das Verhalten des Apothekers ging hab ich nicht herauslesen können, vor allem bei der Fragestellung.

Zum Kollegen kann und werde ich nichts sagen, ich war ja nicht bei der Diskussion dabei. Aber es gibt natürlich auch unfreundliche Apotheker 😊

tristesse antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 945

Es ging mir allgemein darum, ob ich über den Tisch gezogen wurde und ob ich irgendeine Mitschuld an seinem Ausbruch habe.

Dass ich manchmal langsam reagiere ist mein Problem, da treffe ich manchmal Fehlentscheidungen. Ein erfahrener Apotheker mag das Menschen ansehen. Zusätzlich zu meinem Verdacht, dass da preislich etwas nicht in Ordnung war, hat der Verkäufer aber sowohl beim Verkauf als auch bei dem Hinweis, dass ich weiterverkaufen will, sehr eigenartig gewirkt. Für mich ist jetzt klar, dass er tatsächlich auch beim Preis nicht korrekt war.

Das soziale Miteinander kann ich ganz gut einschätzen: Ich kenne es so, dass einem Kunden, der ein überzogenes Anliegen hat, freundlich erklärt wird, dass es so nicht geht. Aber dass dieser Mann mich lautstark versucht zu verunsichern (wie gesagt, sein Hauptthema war, dass ich eine Frau bin, die gebrauchte Unterwäsche zurückgeben will) und den sich füllenden Laden als Publikum nutzt, wirkt auf mich, als hätte ich ihn an einer empfindlichen Stelle getroffen. Es war keine Diskussion, sondern ein sich aufschaukelnder Monolog.

Meistens erlebe ich in Apotheken ein besonders freundliches, enfühlsames Klima. Ich vermeide es allerdings, in meiner Wohnumgebung viel zu erledigen. Das Klima ist in prekären Stadtteilen deutlich rauher als sonst, was sich ja wieder bestätigt hat.

tagesschimmer antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wir haben für Stoffmasken, die bei 90°C waschbar sind 5 €/Stück bezahlt.
Händedesinfektionsmittel liegt aktuell bei rund 10 €/l. Vor einem Monat flatterten teilweise Angebote von beinahe 20 €/l ins Haus.

Wir haben auch noch einige einfache Staubmasken. Die kosteten mal um die 10 Cent/Stück.
So wie es im Moment aussieht fallen die Preise enorm. Masken, die vor einer Woche noch für 5 € angeboten wurden, kosten jetzt plötzlich nur noch 3 €.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Es sei euch gegönnt

In unserer Region ist die Versorgung immer noch nicht ausreichend sicher gestellt.

tristesse antworten
Murphyline
Beiträge : 1247

Schutzmaske aus einer Socke
Hier ist die einfachste Anleitung, wie man aus einer Socke mittels einer Schere ein Maske macht. Kein Nähen, keine weiteren Zutaten!
https://twitter.com/i/status/1248129751882981376

murphyline antworten
6 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Gibt es eigentlich eine Statistik oder einen Erweis dafür, dass Strickware genauso "sicher" ist wie die herkömmlichen (Community-)Masken (Webware)?

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Gibt es eigentlich eine Statistik oder einen Erweis dafür, dass Strickware genauso "sicher" ist wie die herkömmlichen (Community-)Masken (Webware)?

Jersey ist mal getestet worden mit ähnlich sicheren Ergebnissen wie Baumwollwebware.

Wer als Radfahrer oder Biker eh eine Halssocke hat, braucht die nur auf die Nase hoch zu ziehen.

herbstrose antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1247

Ich würde eine Tennissocke aus Baumwolle nehmen. Die scheinen mir sehr fest zu sein.

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

Da pfeift es seitlich aus allen Löchern... und nach oben auch.

Die vierfach gefaltete Serviette hält geradeaus etwas zurück, Strickware an sich ist unter gedehntem Zustand wie ein offenes Scheunentor.

deborah71 antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 945

Sie hat ja ein Papier reingelegt.

tagesschimmer antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15905

vierfach gefaltet ... bitte sehr.... 🤓 😀 😀 😎

deborah71 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: