Benachrichtigungen
Alles löschen

Atemschutzmasken

Seite 3 / 3

snoopy82
Themenstarter
Beiträge : 9

Hallöchen!!
Kennt sich einer mit selbstgenähten Atemschutzmasken aus? Ich muss ein paar nähen und habe gestern und heute Baumwollstoff besorgt. Nun habe ich festgestellt, das es sich durch den Stoff ganz schwer atmen lässt. Die Verkäuferin hat gesagt, das ist in Ordnung, als sie sich die Atemschutzmaske angeguckt hat. Denn ich war nochmal bei ihr gewesen. Aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das ich den falschen Stoff gekauft habe. Was mach ich denn nun? Soll ich den Stoff einlagig vernähen? Geht ja auch wieder nicht, denn die Tröpfchen müssen ja aufgehalten werden. Und die Falten habe ich mit eingenäht.

Antwort
115 Antworten
Pinia
 Pinia
Beiträge : 1375

30 "Masken mit Hoffnung" zum Verschenken genäht
inspiriert von den #MaskenDerHoffnung von Bekannten, die mit ihrem Projekt Spenden für die Liebenzeller Mission sammeln.

Ich habe beschlossen einfache Masken aus Bettlaken und Tischdecken zu nähen und mit ein paar Worten der Hoffnung zu verschenken.
ca. 20 Masken sind schon mitgenommen worden und ich hoffe sehr, dass die Botschaft die Empfänger erreicht.

pinia antworten
2 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19561

Super Geste 😊

tristesse antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3927

Ja der Liebenzeller Mission fehlen jetzt auch die Kollekten des Pfingstmissionsfestes.
Wie es der DMG auch fehlt die am Sonntag Frühlingsmissionsfest hätten.

jigal antworten


Seite 3 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?