Benachrichtigungen
Alles löschen

Atemschutzmasken

Seite 2 / 3

snoopy82
Themenstarter
Beiträge : 9

Hallöchen!!
Kennt sich einer mit selbstgenähten Atemschutzmasken aus? Ich muss ein paar nähen und habe gestern und heute Baumwollstoff besorgt. Nun habe ich festgestellt, das es sich durch den Stoff ganz schwer atmen lässt. Die Verkäuferin hat gesagt, das ist in Ordnung, als sie sich die Atemschutzmaske angeguckt hat. Denn ich war nochmal bei ihr gewesen. Aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das ich den falschen Stoff gekauft habe. Was mach ich denn nun? Soll ich den Stoff einlagig vernähen? Geht ja auch wieder nicht, denn die Tröpfchen müssen ja aufgehalten werden. Und die Falten habe ich mit eingenäht.

Antwort
115 Antworten
Pinia
 Pinia
Beiträge : 1375

BMNS aus einem T-Shirt
das ist erstmal keine Antwort auf deine Frage, aber vielleicht für manche eine Idee:
Variante 2

Zwecks Stoff:
Ich habe Stoffreste verarbeitet - das eine war etwas dickerer Baumwollstoff, das andere sind etwas dünnere Stoffe.
Einlagige Verwendung ist fast nutzlos, die Faltung dient nur dazu, dass du in der Mitte ausreichend Stoff hast damit Nase und Mund bedeckt sind, angezogen ist die Maske dann auf jeden Fall nur einlagig.
Doppellagig sollte der Stoff auf jeden Fall sein.

Ich habe sowohl den etwas dickeren BW-Stoff als auch den dünneren doppellagig ausprobiert und es ließ sich gut durchatmen, aber ich vermutete nur geringe Schutzwirkung, daher habe ich den Stoff einlagig verwendet und mit Molton gefüttert. - Für die Schutzwirkung eine gute Idee, aber meine Erfahrung nach dem Einkauf heute: Im Sommer eine sehr schweißtreibende Angelegenheit und daher zumindest für die Kinder nicht besonders praktikabel. Ich glaube kaum, dass die die Maske ein paar Schulstunden lang auflassen, wenn sie darunter so schwitzen.

Mein Mann trug seinen BMNS schon häufiger und meinte, das sei eine reine Gewöhnungssache. - Also kannst du deiner Maske vielleicht noch eine Chance geben (genauso wie ich es bei meiner tun sollte).

pinia antworten
1 Antwort
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

Im Sommer eine sehr schweißtreibende Angelegenheit
und daher zumindest für die Kinder nicht besonders praktikabel.
Ich glaube kaum, dass die die Maske ein paar Schulstunden lang auflassen, wenn sie darunter so schwitzen

Eben!

jour antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

ich verstehe nicht wieso nicht kaufen
Zumindest bei uns gibt es für 10-15 Euro in Apotheken Masken, die nicht nur andere schützen, waschbar, Monate verwendbar, wieso soll man dann mit einer Socke im Gesicht rumlaufen?

Hier mal ein link, das Zeug ist vorrätig: [dubioser Link gestrichen; mfG kueken-mod, Forenfeuerwehr]

Anonymous antworten
8 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624
Veröffentlicht von: @geronimo4711

Zumindest bei uns gibt es für 10-15 Euro in Apotheken Masken, die nicht nur andere schützen, waschbar, Monate verwendbar, wieso soll man dann mit einer Socke im Gesicht rumlaufen?

Weil es scheinbar bei anderen Apotheken keine Masken mehr gibt. Wir sind jeden Tag mehrere Stunden damit beschäftigt, welche zu beschaffen.

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

https://www.real.de/atemschutzmasken/

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624

Ja und?
Sollen wir die zu Endverbraucherpreisen jetzt bei Real bestellen und dann unseren Auschlag kalkulieren? Dann kauft die Masken auch keiner mehr.

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Beim Hersteller kaufen ... sind das keine Hersteller dort auf dem Marktplatz?

neubaugoere antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @neubaugoere

sind das keine Hersteller dort auf dem Marktplatz

Nein.

littlebat antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

oh, Danke für die Aufklärung, wenn es auch nur ein Wort war 😉 😊

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624

Bis vor kurzem haben wir kaum seriöse Angebote bekommen. Es kommen inzwischen jeden Tag Angebote rein. Aber bisher war das so teuer, dass wir die Masken nicht hätten verkaufen können. Wir haben allein 4 Wochen gewartet bis wir überhaupt (!!) was Bezahlbares rein bekamen.

Ich war jetzt auch 4 Tage nicht mehr im Betrieb und natürlich ist es möglich dass wir jetzt günstigere Angebote bekommen. Aber dann geben wir das natürlich auch an den Kunden weiter und bleiben nicht bei den hohen Preisen.

Und irgendwann wie beim Klopapier und Mehl beruhigt sich auch der Markt wieder und dann gibt es auch wieder Masken für 3 Euro 😊

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Verstehe. Danke fürs Erzählen.

Veröffentlicht von: @tristesse

Und irgendwann wie beim Klopapier und Mehl beruhigt sich auch der Markt wieder und dann gibt es auch wieder Masken für 3 Euro 😊

ja, das hoffe ich ... durch die Maskenpflicht wird erstmal viel Bedarf da sein, jetzt haben sich auch viele Menschen die Comm-Masken selbst genäht, irgendwann ist da wirklich der Markt dann erschöpft sozusagen und die Preise sinken wieder ...

neubaugoere antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 20857

Playmobil-Masken
Moin!

Der Spielzeughersteller Playmobil verkauft jetzt Nase-Mund-Masken.

Also fuer Menschen, nicht fuer Playmobil-Figuren. 😉

Meine ist gerade gekommen. Die sieht gewoehnungsbeduerftig aus, und die Stimme klingt dadurch auch schraeg, aber von all den Masken, die ich dieser Tage ausprobiert habe, ist die Playmobil-Maske die, mit der ich am besten atmen kann.

Obendrein kosten die nicht viel, 4,99- € pro Stück. Als Filter dient ein Viertel Papiertaschentuch; 10 Taschentuecher werden mit jeder Maske mitgeliefert.

https://www.playmobil.de/playmobil-nase-mund-maske-groesse-l/70536.html

Qapla',
Worf

Nachtrag vom 25.04.2020 1502
Ein Euro vom Verkaufspreis geht an den Corona-Nothilfefonds des Deutschen Roten Kreuzes.

deleted_profile antworten
5 Antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 273

Was für Erfahrungen hast Du mit der Maske die letzten Tage gemacht? Wie geht es Dir damit, wenn Du sie länger aufhast?

frischebrise antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

Hallo!

Veröffentlicht von: @frischebrise

Was für Erfahrungen hast Du mit der Maske die letzten Tage gemacht? Wie geht es Dir damit, wenn Du sie länger aufhast?

Sorry, dass ich so lange gebraucht habe, aber ich gehe selten raus...

Ich habe die Playmobil-Maske neulich bei einem Spaziergang getragen, bei dem ich Voegel knipsen wollte. Insgesamt hatte ich die Maske eine knappe Stunde auf. Die ersten 30 - 40 Minuten bin ich super klargekommen, da hat die Maske bloss genervt, wenn ich die Kamera gezueckt habe. Dann ist die Geschichte ziemlich schnell gekippt, meine Nase verstopfte und ich hatte Muehe, ueberhaupt noch Luft zu kriegen.

Allerdings war ich das Problem, denke ich, und nicht die Maske.

Gestern im Zoo hatte ich eine Stoffmaske auf, aus Badeanzugstoff. Damit kann ich nicht ganz so gut atmen, aber eine knappe Stunde ging es trotzdem gut. Dann ist es wieder schnell gekippt; meine Nase verstopfte, ich hatte Mühe zu atmen.

Qapla',
Worf

deleted_profile antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Du kommst mit dem Ding klar? Super!

Ich habe drei Stück hier rumliegen, weil wir alle damit Schwierigkeiten haben (zu groß) und Playmobil die leider nicht zurücknimmt.

Aber vom Atemkomfort hast Du wahrscheinlich recht. Die liegen nicht so dicht an.

LG
Haidi

haidi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624

Ich hab gestern einen Kunden damit gesehen.

Vorteil ist bei den Masken auch, dass sie gut um Mund und Nase abschließen und sich die Brille nicht so schnell beschlägt.

Gewöhnungsbedürftig sehen sie aber schon aus 😀

tristesse antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492
Veröffentlicht von: @tristesse

Gewöhnungsbedürftig sehen sie aber schon aus 😀

Das stimmt!

Sie sind auf jeden Fall einfacher und schneller zu säubern als Stoffmasken.

Was auch ein Grund für meinen -leider- Fehlkauf war.

Ich gebe meine gerne ab......

haidi antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Aus alten Gardinen oder Spitzenstoff kann man wunderbare Masken, mit denen sehr leicht zu Atmen ist, herstelle. Sogar Spaghetti soll man damit noch essen können 😀 😉

Anonymous antworten
1 Antwort
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

😀

Darf man nicht. Nix Spitze. Alles zu!

Burka evtl.?

jour antworten
jour
 jour
Beiträge : 1904

Atemschutzmasken - Der Staat
Ich bin der Meinung, der Staat muß sie kostenlos bereitstellen.
Wir werde nun gezwungen welche zu tragen, also muß der Staat sie bereitstellen.
Entweder am Eingang der Geschäfte, oder als kleines Paket in den Bezirksämtern abzuholen.
(Ähnlich wie die Telefonbücher; wobei diese fast überall kostenlos zu haben sind.)

Mir ist nicht wohl bei den möglichen Folgen durch die Privatgenähten. Manche meinen es „zu gut“ mit der Stoffdichte und der Benutzung.
Auf Kosten der eigenen Gesundheit.

Und dann wüßte ich gerne eine voraussichtliche Zeit für diese Zwangsmaßnahme. Zwei Wochen, drei Wochen?
Erfährt man Ergebnisse?

Auf jeden Fall werde ich solange ausweichen auf online Bestellungen.

jour antworten
43 Antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @jour

Und dann wüßte ich gerne eine voraussichtliche Zeit für diese Zwangsmaßnahme. Zwei Wochen, drei Wochen?
Erfährt man Ergebnisse?

Ich wäre erstaunt, wenn sich das dieses Jahr noch wieder ändern sollte.

stundenglas antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563
Veröffentlicht von: @jour

Ich bin der Meinung, der Staat muß sie kostenlos bereitstellen.

Du meinst: die Regierung?

Denn: Der Staat, das sind wir alle. 😉

Veröffentlicht von: @jour

(Ähnlich wie die Telefonbücher; wobei diese fast überall kostenlos zu haben sind.)

Was meinst du denn, wer die Telefonbücher bezahlt? Ich rat mal, dass dahinein ein Teil unserer Portogebühren geht. 😉

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Was meinst du denn, wer die Telefonbücher bezahlt?

Gibt es überhaupt noch Telefonbücher?... *grübel*

Zumindest sollte die Regierung via Kartellamt preisregulierend eingreifen.
Wenn ich seh, das für 50 einfache Papiermasken 75 euro genommen werden oder für 5 angebliche FFP2 Masken 40 euro (hier im nahegelgenen Centershop), fehlt mit das passende j.de smiley um auszudrücken was ich davon halte.

Zum das, was aus China hier inzwischen anlandet (teileweise) wirkungsfreier Schrott ist.

https://brf.be/national/1375392/

https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/nahe-zeitung_artikel,-nach-tests-ist-klar-atemschutzmasken-aus-china-sind-fuer-den-medizinischen-gebrauch-untauglich-_arid,2108799.html

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article228973601/Maskenpflicht-EU-warnt-vor-Mundschutz-und-diesen-Masken.html

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563
Veröffentlicht von: @scylla

Gibt es überhaupt noch Telefonbücher?... *grübel*

Ja.... 😀 Kannst aufhören zu grübeln.

Für Fremdschutz habe ich Selbstgenähte, doppellagig mit Einschub für Verstärkung; für zusätzlichen Eigenschutz kann ich noch ein Gesichtsschild drüberziehen.

deborah71 antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3961

Mundschutz Forderung hier der Staat muss zahlen.
a) wenn das Amt alles zahlt wird irgendwas teurer
also wegen 5 Euro für eine Maske rumzupfienzen verstehe ich nicht.
Es gibt auch Organisationen die geben sie gegen Spende aus.
In Bayern hat es tatsächlich das BRK mit der Feuerwehr verteilt.

b) zu den Telefonbüchern: Ja es gibt Telefonbücher und die Seite dasoertliche de finanziert wie Zeitungen hauptsächlich durch die Werbung.

jigal antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

jep... Geld wächst nicht auf den Bäumen... irgendeiner zahlt immer für etwas scheinbar Kostenloses...

kostenlos bedeutet nicht automatisch kostenfrei 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jigal

also wegen 5 Euro

50 Papiereinwegmasken 75 euro
5 (angebliche) FFP2 40 euro
(aktuelle preise Centershop)

Der Wäscheladen hier in der FGZ nimmt 10 euro die Stofmaske
Geh ich von aus das ich mindestens 2 brauche, macht das bei einer 4 köpfigen Familie 80 .-

Ja... die Gesetze schreiben mir auch vor, beim Motorrad fahren einen Helm zu tragen und trotzdem bekomm ich keinen auf dem Bürgeramt gestellt
Aber da habe ich eine Alternative ... ich fahr kein Motorrad (mehr)

Jetzt nach 6 oder 8 Wochen eine Maskenpflicht.
Das ist ungefähr so, als würd ich mit meiner hochschwangeren Frau schlafen und ein Kondom benutzen, damit sie nicht schwanger wird ...

Anonymous antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3961

Aktuell bekomm ich bei Raiffeisen 2 Stück mehrfach verwendbare FFP2 - Standard für Leute die Corona Patienten behandeln für 15 Euro.

Bisher ist die Maskenpflicht beim Einkauf - muss die ganze Familie einkaufen? In öffentlichen Verkehrsmitteln. Gut kann sein dass die Mama mit den Kids fährt. Der selbst genähte Mundschutz reicht aus.
Wenn man sich umhört gibt es viele Ecken wo jemand näht oft gegen Spende. Dann kommt das Finanzamt auch nicht.
Ich kaufe einmal in der Woche ein, dafür reicht mir eine Maske da die bis zum nächsten Einkauf trocken ist. Es gibt Textilunternehmen die produzieren Stoffmasken wie Hakro und Trigema und weniger bekannte. Mein Nachbar hat eine superdichte Stoffmaske für 18 Euro gekauft (Apotheke) die man sechzig mal waschen kann. Klingt viel ist umgerechnet aber gar nicht schlecht.

Kurz gefasst reicht mir vermutlich eine Maske für die ich drei Euro bezahlt habe zugunsten des DRK nach dem Einkauf am Samstag war die noch ganz trocken. Ich kenne Pflegedienste die verschenken Stoffmasken an Kunden. Eigentlich ein ideales Werbegeschenk.
Ich stell mir jetzt zig Leute vor mit Masken mit Aufdruck der Discounter.

Nachtrag vom 28.04.2020 1130
Ach ja viele Kids haben für den Winter Schals die über den Kopf gehen. das geht eigentlich auch, einfach über die Nase ziehen.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624

Man darf auch einfach einen Schal oder Tuch nehmen und muss keine überteuerten Masken kaufen. Bei uns verkaufen sie in einem Café Stoffmasken für 2.50 Euro.
Es gibt also inzwischen günstige Alternativen.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Bei uns verkaufen sie in einem Café Stoffmasken für 2.50 Euro.

da näht dann aber jemand komplett ehrenamtlich (oder es ist eine der sehr unaufwändig genähten Masken mit schlechten Gummis, da ist ja grade auch einiges in Umlauf; so mit Masken deren Material offensichtlich die letzten Jahre in einem Keller gelagert wurden und vor der Weiterverarbeitung nichtmal durch die Wäsche durften sowie nem Pfeifenputzer als Draht, der bei nächster Gelegenheit bricht und durch den Stoff durchpiekst; aber ich gehe davon aus, dass es schon was gutes ist, was es da gibt). Das kann man natürlich machen, aber es ist nicht überteuert, wenn man für seine Zeit auch zumindest eine kleine Aufmerksamkeit will und mehr ist das für fünf EUR nicht.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624

Ich hab Bilder gesehen und fand auf den ersten Blick nichts zu beanstanden.

Es ging mir auch nicht darum zu diskutieren, ob jemand was dran verdient, sondern dass es auch abseits der Wucherpreise Angebote gibt 😊

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7273
Veröffentlicht von: @scylla

Jetzt nach 6 oder 8 Wochen eine Maskenpflicht.
Das ist ungefähr so, als würd ich mit meiner hochschwangeren Frau schlafen und ein Kondom benutzen, damit sie nicht schwanger wird ...

Der Vergleich macht erst dann Sinn, wenn Du einen Harem hast, und glaubst, auf Kondome verzichten zu können, weil Deine Hauptfrau ja schwanger ist.
Aber gut, vielleicht willst Du ja die Nebenfrauen ja auch schwängern. Dann kannst Du freilich aufs Kondom verzichten.

Und ja, meiner Meinung nach hätte die Maskenpflicht früher kommen müssen.

alescha antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich rat mal, dass dahinein ein Teil unserer Portogebühren geht. 😉

Herzlichen Glückwunsch, sie sind nun im 21. Jahrhundert angekommen 😀
Seit 25 Jahren sind Post und Telefon nicht mehr miteinander verquickt, weil in zwei getrennten Konzernen privatisiert... deine Portogebühren gehen damit definitiv nicht in die Telefonbücher. Eher deine Telefongebühren. Und auch die nur, wenn du bei der Telekom bist 😀 😉

Ich wusste, dass bei euch im Norden die Uhren anders gehen. 😉 Mag ich. Vermisse die Nordsee, den Wind, die Möwen, alles. Hoffentlich bald wieder dort...

littlebat antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

😀 😀 😀 also danebengeraten ....

Veröffentlicht von: @littlebat

Ich wusste, dass bei euch im Norden die Uhren anders gehen. 😉 Mag ich. Vermisse die Nordsee, den Wind, die Möwen, alles. Hoffentlich bald wieder dort...

Tun sie... kennst du die Rückwärtsläuferuhren? niedlicher Gag 😉

So langsam werden die Bürgersteige wieder runtergeklappt und der Strand gefegt. Aktuell sind wir Coronafrei.

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777
Veröffentlicht von: @deborah71

So langsam werden die Bürgersteige wieder runtergeklappt und der Strand gefegt. Aktuell sind wir Coronafrei.

Hoffen wir, dass es so bleibt. *yay*

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

Danke fürs Mithoffen 😊

deborah71 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @deborah71

kennst du die Rückwärtsläuferuhren? niedlicher Gag

Als ich ein Kind war... was schon eine kleine Ewigkeit her ist... gab es in der Gärtnerei, in der wir immer mal wieder einkauften, eine solche Uhr. ich hab es geliebt 😀

Veröffentlicht von: @deborah71

So langsam werden die Bürgersteige wieder runtergeklappt und der Strand gefegt. Aktuell sind wir Coronafrei.

das ist gut 😊 Meine Herzensinsel auch - aber da müssen sie noch ziemlich ranklotzen, damit überhaupt wieder Strandkörbe hinpassen. Aber es steht ja nun keiner im Weg, also geht das... 😉

LG

littlebat antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

Heute sagte ich zu meinem Mann: endlich können wir mal in Ruhe Urlaub machen auf unserer Insel 😀 😀 😀 sonst ist sie ja immer rappelvoll von Urlaubern 😉

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

😀 😀

neubaugoere antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @deborah71

Heute sagte ich zu meinem Mann: endlich können wir mal in Ruhe Urlaub machen auf unserer Insel 😀

Das haben auch ganz viele in der FB-Gruppe erzählt. Die ersten Wochen war es total toll 😀 Aber als vor ein paar Wochen der Frühling richtig losging, da wäre es seltsam gewesen, so allein. Und nun wo eigentlich schon die Saison begonnen hat, ist es mehr als traurig... mittlerweile vermissen viele die Urlauber (wohl v.a. die, die davon leben - also so gut wie alle).

Und bei euch? Ist es da auch so gespalten? Einerseits endlich mal Ruhe, andererseits so ein bisschen Wehmut?

littlebat antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

Hier ist es wohl auch gemischt. Wobei ich nicht das Wort Wehmut wählen würde, aber mir fällt gerade kein passender Ausdruck ein.

Da die Haupteinnahmequelle weggebrochen ist, leiden alle anhängenden Strukturen mit darunter. Die Verlagerung etlicher Geschäfte ins Internet zeigt mir allerdings, dass hier mehr Pragmatik vorherrscht.

deborah71 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @deborah71

Die Verlagerung etlicher Geschäfte ins Internet zeigt mir allerdings, dass hier mehr Pragmatik vorherrscht.

Ich glaub es geht nur pragmatisch 😉
Ich les da auch ganz viel von... ganz viele restaurants bieten Abholservice an und solche Dinge.

littlebat antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-Plan-fuer-Rueckkehr-zu-Reise-und-Freizeit,tourismus818.html

Niedersachsen hat gemeinsam mit Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg ein Konzept erarbeitet, wie Auflagen für Tourismus, Gastronomie und Hotellerie schrittweise zurückgenommen werden können.

Schaun wer mal.
Es liegt jetzt viel daran, dass sich die Infektionszahlen weiter reduzieren und die Hygienemaßnahmen sowie Abstandhalten gut eintrainiert sind.

deborah71 antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich bin der Meinung, der Staat muß sie kostenlos bereitstellen.

Du meinst: die Regierung?

Denn: Der Staat, das sind wir alle. 😉

öm. Sagen wir: Staatsregierung
https://www.bayern.de/staatsregierung/

Veröffentlicht von: @deborah71

Was meinst du denn, wer die Telefonbücher bezahlt? Ich rat mal, dass dahinein ein Teil unserer Portogebühren geht. 😉

Ich meinte, daß solche wichtige Sachen kostenlos zur Verfügung gestellt werden sollten. Vor Einkaufsläden, und sie müssen wieder abgegeben werden, wenn man den Laden verläßt.

Was ich - gestern z.B. - beobachte: Im Geschäft, vor dem Eingang in den Einkaufsbereich, stehen zwei Männer und sprühen Desinfektionsmittel in die Hände der Kunden. Der zweite wischt mit einem Tuch über die Stange des Einkaufswagens, den der Kunde bereits von Draußen(!) reingefahren hat.
Nun gut. Das Sprühen ist so ein Thema.
Aber, mit dem einen Tuch alle Stangen abzuwischen! Nein danke, ich kaufe woanders. Und: Ich reinige mit einem abgepackten Tuch die Stange eines Einkaufswagens und achte auf das, was ich sonst anfasse.

Viele liebe Grüße und Sorry für verspätete Antworten.
Zur Zeit bin ich kaum online und genieße die Natur, sobald ich Zeit habe.
Ich lese auch viel und schaue mir TV-Diskussionen über das Thema an.
Und wie wir beide wissen: Gottvertrauen ist wichtiger als Angst. Die Verhältnismäßigkeit muß stets im Blick bleiben.

J❤ur

Nachtrag vom 01.05.2020 0825
P.S.: Die teilweise Wucherpreise führen dazu, daß die Dinger nicht mehr als "Einwegmaterial" entsorgt werden. Gerade gestern sah ich einige mit den Masken um den Hals. Sie ziehen sie hoch, sobald sie ein Geschäft betreten oder in einer Schlange am Markt stehen. Die Selbstgenähten sind so eine Sache! Material? Kann man gut atmen? Korrekter Umgang damit?

Nachtrag vom 01.05.2020 0820
Was auch oft vernachlässigt wird bei Maskenträgern: Abstand! Abstand halten trotz Maske! Kontaminiert wäre eigentlich der ganze Mensch. Haare, Kleidung usw. Also, nicht verrückt machen lassen.

jour antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777
Veröffentlicht von: @jour

Ich bin der Meinung, der Staat muß sie kostenlos bereitstellen.
Wir werde nun gezwungen welche zu tragen, also muß der Staat sie bereitstellen.
Entweder am Eingang der Geschäfte, oder als kleines Paket in den Bezirksämtern abzuholen.
(Ähnlich wie die Telefonbücher; wobei diese fast überall kostenlos zu haben sind.)

Und warum sollte er das tun? Also was sind da deine Beweggründe dahinter? *verstehenwill*

Veröffentlicht von: @jour

Und dann wüßte ich gerne eine voraussichtliche Zeit für diese Zwangsmaßnahme. Zwei Wochen, drei Wochen?
Erfährt man Ergebnisse?

Wir machen das hier alle zum ersten Mal. Auch die Regierung. Ich denke, dass wir uns lösen dürfen von solchen "Anspruchshaltungen". Meinste nicht?

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jour

Ich bin der Meinung, der Staat muß sie kostenlos bereitstellen.

Bei Menschen, die sich entscheiden müssen ob sie sich einen Eisbecher, eine Schachtel Zigaretten oder eine Schutzmaske kaufen sehe ich das ja ein, aber nicht bei Durchschnittsverdienern.

Veröffentlicht von: @jour

Und dann wüßte ich gerne eine voraussichtliche Zeit für diese Zwangsmaßnahme. Zwei Wochen, drei Wochen?

Mindestens bis ein Impfstoff oder ein Heilmittel vorhanden ist, vorsichtig geschätzt 1 bis 5 Jahre.

Anonymous antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

Öm. Also, ich habe echt keine Ahnung, wie meine Antwort an dich plötzlich in einem anderen Thread unter einem Beitrag von Orleander steht!!
Vielleicht kann Orleander den Beitrag dort löschen? Wobei das Thema dort ja nicht ganz fremd ist, aber, die Antwort bezieht sich auf diesen Beitrag hier.
Bitte um Entschuldigung!

Hier noch einmal (incl. Nachtrag):

Veröffentlicht von: @geronimo4711

Jour: Ich bin der Meinung, der Staat muß sie kostenlos bereitstellen.
---
Geronimo4711: Bei Menschen, die sich entscheiden müssen ob sie sich einen Eisbecher, eine Schachtel Zigaretten oder eine Schutzmaske kaufen sehe ich das ja ein, aber nicht bei Durchschnittsverdienern.

Sehe ich anders.
Weiß jemand zufällig, wann das Vermummungsverbotsgesetz aufgehoben wurde?

https://www.bussgeldkatalog.org/vermummungsverbot/

Dort steht u.a.:
>>Wer dem Vermummungsverbot nicht nachkommt muss laut § 27 Versammlungsgesetz mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr
oder einer Geldstrafe rechnen.
Es handelt sich also um einen Straftatbestand, der bei einer Anzeige eine Gerichtsverhandlung nach sich ziehen kann.<<

Und eigentlich wäre ein Schutz eher gewährleistet mit so etwas wie eine Burka. Haare, die gesamte Kleidung kann ja ebenso infiziert werden. Es hat seinen Grund, warum das Krankenhauspersonal nicht mit privater / Straßenkleidung arbeitet. Nicht einmal mit den Straßenschuhen.

Zudem sind mögliche Schäden, die durch die Masken entstehen, vermutlich noch nicht offensichtlich. Ich hatte es im Forum irgendwo geschrieben und finde es gerade nicht mehr:
Man bekommt nicht gut Luft unter der Maske. Die Schleimhäute trocknen aus. Trockene Schleimhäute sind ein Nährboden für Infekte. Spätestens wenn sich Feuchtigkeit und Schweiß unter der Maske ansammeln wird es unerträglich.
Ich habe schon Fahrradfahrer(!) mit Nasen-Mund-Schutzmaske gesehen. Einsam im Grünen!
Mir ist nicht klar, was in den Köpfen der Leuten vorgeht!

Und, weshalb auch immer, Maskenträger scheinen sich sicher zu fühlen und vergessen den Sicherheitsabstand, der eigentlich wichtiger ist! Seit Tagen beobachte ich das bei Leuten, die freiwillig die Masken tragen.

Veröffentlicht von: @geronimo4711

Jour: Und dann wüßte ich gerne eine voraussichtliche Zeit für diese Zwangsmaßnahme. Zwei Wochen, drei Wochen?

Veröffentlicht von: @geronimo4711

Geronimo4711: Mindestens bis ein Impfstoff oder ein Heilmittel vorhanden ist, vorsichtig geschätzt 1 bis 5 Jahre.

Die Nasen-Mund-Masken auch?

P.S.: Sorry, muß mich ausloggen und kann im Moment nicht auf andere Beiträge eingehen. Aber, ich hoffe, hier war ich ausführlich genug. Mehr hätte ich eh nicht dazu sagen können.
Noch eins: Daß auch Kinder ab 6 vermummt werden müssen, schmerzt mich!

Und: Es fällt mir schwer, Politiker ohne Nasen-Mund-Masken zu sehen! Wenn man sich so frei bewegt, kann man locker Verordnungen mit deftigen Bußgeldern verabschieden. 150 Euro! Ist deftig! Was ist mit Leuten, die Atemnot bekommen oder Angszustände unter solch einer Maske?

LG
Jour

Im anderen Thread geschrieben: Nachtrag vom 27.04.2020 2012
öh! Das, das habe ich gerade, wie auch immer, falsch angehängt!!!
Es gehört zum Thema Masken selber herstellen (so ähnlich).

jour antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1332

Burka?

Veröffentlicht von: @jour

Und eigentlich wäre ein Schutz eher gewährleistet mit so etwas wie eine Burka. Haare, die gesamte Kleidung kann ja ebenso infiziert werden. Es hat seinen Grund, warum das Krankenhauspersonal nicht mit privater / Straßenkleidung arbeitet. Nicht einmal mit den Straßenschuhen.

In hatte das auch schon in Erwägung gezogen, da so plötzlich, und in Ermangelung einer Maske, einfach eine Baumwolleinkaufstüte nehmen, zwei Löcher rein für die Augen, und über den Kopf ziehen.

Aber zum Thema, ich habe den Eindruck das wird wohl immer noch so völlig durcheinander diskutiert.

Es geht hier nicht um den Eigenschutz mit den "Masken".

Es geht nur darum, einen Fremden nicht direkt - unbeabsichtigt "anzuspucken".

Bei dem was ich dann gebastelt habe, das Teil aus den 2 Blatt Küchenrolle mit - nun ich hatte keine 2 passenden Schnippsgummis - dann 1 Gummi und 1 Faden.

Wie soll da etwas austrocken?

Ich merke nur das mir die Brille beschlägt, und ich da etwas aufpassen muss.

Alternativ kannst Du immer einen Schal oder ein anderes Tuch nehmen, und hast der Forderung genüge getan.

tf8 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813

Du bist schon ganz schön panisch - und wirfst da ne Menge durcheinander...

Veröffentlicht von: @jour

Vermummungsverbotsgesetz

Da geht es ausschließlich um Versammlungen. Du darfst dich den ganzen Tag vermummen, wie du magst, solange das nicht auf Demos/Versammlungen passiert...
Steht sogar in deinem Link drin. Ganz aktuell in Hinblick auf Mundschutz wegen Corona. Lies halt, was du verlinkst.

Veröffentlicht von: @jour

Man bekommt nicht gut Luft unter der Maske. Die Schleimhäute trocknen aus. Trockene Schleimhäute sind ein Nährboden für Infekte. Spätestens wenn sich Feuchtigkeit und Schweiß unter der Maske ansammeln wird es unerträglich.

Als jemand, der lange Jahre den ganzen Tag Mundschutz getragen hat: nicht wirklich... nicht bei den Masken, die man derzeit so landläufig trägt (bei den richtigen Atemschutzmasken ist das etwas anders, aber die trägt medizinisches Personal, das ist beim Einkaufen übertrieben). Aber auch da bekommt man nicht einfach so trockene Schleimhäute, wenn man normal weiteratmet.

Veröffentlicht von: @jour

Die Nasen-Mund-Masken auch?

Ja. Sehr wahrscheinlich wird es ganz normal werden.

Und beim Einkaufen oder im ÖPNV ist das nicht wirklich ein problem - sonst muss man die Dinger nicht tragen.

Veröffentlicht von: @jour

Daß auch Kinder ab 6 vermummt werden müssen, schmerzt mich!

Warum?

Nachtrag vom 28.04.2020 0857
P.S. Die Sache mit den Politikern ohne: wenn du die siehst, sind sie gerade weder Einkaufen noch in der Bahn - also müssen sie sie nicht tragen. Wenn du deine tägliche Pressekonferenz gibst, musst du das ja auch nicht.

littlebat antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 273
Veröffentlicht von: @jour

Zudem sind mögliche Schäden, die durch die Masken entstehen, vermutlich noch nicht offensichtlich. Ich hatte es im Forum irgendwo geschrieben und finde es gerade nicht mehr:
Man bekommt nicht gut Luft unter der Maske. Die Schleimhäute trocknen aus. Trockene Schleimhäute sind ein Nährboden für Infekte.

Ich kann es mir so nicht vorstellen. Denk doch mal an alle die im Operationssaal bei langen OPs arbeiten. Die hätten ja dann dauernd die Probleme.

frischebrise antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @frischebrise

Die hätten ja dann dauernd die Probleme.

Haben sie aber nicht, weiß ich aus eigener langer Erfahrung. Es ist kompletter Unfug. 😀

littlebat antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3961

Forderung Schutzmasken soll der Staat zahlen
Ich denke auch der Durchschnittsverdiener kann sich so etwas kaufen.
Im TV habe ich gesehen wie die Caritas Mundschutze nähen lässt. Der Stoff wird gespendet und die Leute nähen das im Ehrenamt. Dann wird es verteilt für Bedürftige.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7273
Veröffentlicht von: @jour

Erfährt man Ergebnisse?

Ja.

Seit Anfang April müssen die Menschen in Jena im öffentlichen Nahverkehr, in allen Verkaufsstellen und in Gebäuden mit Publikumsverkehr einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

KlickMit Erfolg:

In Jena scheint sich die Mundschutzpflicht bewährt zu haben – dort gibt es seit fast zwei Wochen keine Neuinfektionen mehr

KlickLiegt sicher nicht nur an der Maskenpflicht, aber ich schätze mal, daß das schon einen nicht unwesentlichen Anteil hatte.

Veröffentlicht von: @jour

Wir werde nun gezwungen welche zu tragen, also muß der Staat sie bereitstellen.

Ich werde auch gezwungen, einen Personalausweis zu haben. Hat auch nicht der Staat bezahlt.

alescha antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

Hallo Alescha,

ich hoffe, morgen mehr Zeit mehr Zeit zu haben für den Austausch.
So viel gerade: Fakt läuft im Ersten mit der Mitteilung, daß man genau genommen nicht genau weiß, woran Leute sterben, weil von Obduktion abgeraten wird wegen möglicher Ansteckungsgefahr. Daher könne man keine genauen Zahlen machrb.

Hast du in deinem ersten Link auch den ersten Kommentar gelesen?

Und aus dem Zweiten lese ich eben das, was mir Sorge macht:

Wir erklären, warum viele Masken keinen richtigen Schutz vor dem Coronavirus bieten und worauf es bei der Wahl der richtigen Maske ankommt

Immer wieder wird hervor gehoben, das kaum alles bejannt zst.

Mehr kann ich nicht mit dm iPad.

P.S.: Zu meiner Freude wird man sich überlegen, ob Kleinkinder ab 6 tatsächlich Masken tragen müssen!

Viele Grüße
und hoffentlich bis morgen!

Jour

jour antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7273

Liebe Jour

Veröffentlicht von: @jour

Fakt läuft im Ersten mit der Mitteilung, daß man genau genommen nicht genau weiß, woran Leute sterben, weil von Obduktion abgeraten wird wegen möglicher Ansteckungsgefahr.

Das RKI hat in der Tat von Obduktionen abgeraten, inzwischen aber seine Haltung diesbezüglich revidiert. Das ist jetzt aber auch schon einige Zeit her, wundert mich, daß das da noch behauptet wird. https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-obduktionen-103.html

Veröffentlicht von: @jour

Hast du in deinem ersten Link auch den ersten Kommentar gelesen?

Nein. Jetzt ja. Aber auf Kommentare gebe ich nicht immer was, weil da ja jeder seine mehr oder weniger qualifizierte Meinung sagen darf.

Veröffentlicht von: @jour

Und aus dem Zweiten lese ich eben das, was mir Sorge macht:

Wir erklären, warum viele Masken keinen richtigen Schutz vor dem Coronavirus bieten und worauf es bei der Wahl der richtigen Maske ankommt

Das ist allgemein bekannt, und deswegen heißt es ja auch, daß man trotzdem Abstand halten soll. Aber es senkt offenbar nachweislich die Gefahr, daß man, falls man ohne es zu wissen Überträger ist, andere ansteckt. Und da ist anscheinend selbst ein Schal besser als gar nichts.
Meine Tochter (11) hat sich gestern aus wenigen Handgriffen aus zwei Haargummis und einem Bufftuch selber eine Maske gebastelt. Wie man das macht hat sie im Internet gesehen.

Veröffentlicht von: @jour

P.S.: Zu meiner Freude wird man sich überlegen, ob Kleinkinder ab 6 tatsächlich Masken tragen müssen!

Mit 6 ist man kein Kleinkind mehr.

Veröffentlicht von: @jour

Mehr kann ich nicht mit dm iPad.

Verstehe ich. 😊

LG
Alescha

alescha antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

Liebe Alescha,

Veröffentlicht von: @alescha

Mehr kann ich nicht mit dm iPad.

Verstehe ich. 😊

Danke für dein Verständnis.
Manchmal ist hier so viel los oder ich habe keine Lust, mich an den PC zu setzen oder bin zu müde zum Tippen.
*Seufz* man sollte nie unter Zeitdruck schreiben. Das oben drauf. 😊

Zu deiner ersten Post, ich schaue noch mal, was ich versäumt habe.

Da ist einmal ein Link mit dem Erfolg der Mund-Nasen-Schutz Maske.
Ich verstehe, daß man hustende und schnaufende Bürger etwas sicherer verpacken möchte. Auf der anderen Seite beobachte ich, wie die Leute mit den Einmalmasken umgehen.
Und ich bin mir nicht sicher, ob die Einmalmasken - bei diesen hohen Preisen - wirklich nur einmal getragen werden und nur bis sie feucht werden.

>>Zu beachten: Sobald eine Nasen-Mund-Maske anfängt, feucht zu werden, verliert sie ihre Filterwirkung und muß entsorgt werden. Selbstgenähte: Täglich in die Wäsche bei 60° <<
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-masken-vorschriften-deutschland-100.html

Und da setzt meine Skepsis, ob 6 jährige Kinder mit den Schutzmaßnahmen umzugehen wissen.
Abgesehen davon, daß ich es nicht gut finde, Kinder zu vermummen. Ob mit Kopftücher oder mit sonstigen Tüchern.
Allerdings lassen Nachrichten von heute Abend kaum eine andere Wahl. Bedauerlicherweise.

Zu deinem Hinweis:

Ich werde auch gezwungen, einen Personalausweis zu haben. Hat auch nicht der Staat bezahlt.

Ja. Und auch das ist nicht in Ordnung.
Ich weiß nicht, ob eine offizielle Anfrage vorliegt, weil Bürger dagegen sind. Müßte mal recherchieren.

Und, ja, danke für deinen Link wegen der Obduktion. Das hatte auch ich neulich im TV gesehen:

In Deutschland hatte das Robert Koch-Institut bis vor kurzem noch davon abgeraten, Covid-19-Tote zu obduzieren. Zu gefährlich erschien diese Untersuchung, da die Ärzte sich dabei möglicherweise selbst infizieren könnten.

Und weiter steht:

In der Schweiz gab es "keine Vorgaben in diesem Sinne", sagt Alexandar Tzankov, Leiter des Fachbereichs Autopsie am Unispital in Basel. "Wir sind ein sehr liberaler und nicht zentralistischer Staat." In der Schweiz obduziere bislang schon jeder Pathologe je nach Ausstattung der Autopsiesäle und "je nach Mut"

Ich bin gerade zu schläfrig für den Rest (ich lese den Bericht demnächst genauer, es interessiert mich). Wollte aber nicht zu lange mit der Antwort warten.
Jedenfalls kann man erst durch die Obduktion genauer sagen, woran jemand gestorben ist. Das wollte ich sagen.

Das ist allgemein bekannt, und deswegen heißt es ja auch, daß man trotzdem Abstand halten soll

Ja, und ich beobachte sehr oft, daß dies nicht eingehalten wird von Maskenträgern.
Klar ist das keine nachweisliche Aussage, ich sage nur, was ich beobachte.

Und, daß Leute (alleine) in ihrem Auto bei geschlossenen Fenstern mit Maske fahren, läßt mich vermuten, daß Leute Angst haben und möglicherweise kopflos handeln.

>>Das Tragen einer Maske kann sich sicherer anfühlen, als es tatsächlich ist. Und gerade diese trügerische Sicherheit könnte uns zur Fahrlässigkeit verleiten. Denn trotz Schutz ist es keine gute Idee, sich weiterhin fleißig an der Nase zu kratzen (Sie gewöhnen sich möglicherweise wieder daran und tun das dann auch ohne Maske) oder näher als notwendig an Menschen heranzutreten. Auch ein unsachgemäßer Umgang spricht gegen Schutzmasken, z.B. das mehrmalige Verwenden von Einwegprodukten oder der unhygienische Umgang mit einem selbstgebastelten Mundschutz.<<
https://www.mdr.de/wissen/mundschutz-forschung-pro-contra-masken-corona-100.html#sprung0

Und da ist anscheinend selbst ein Schal besser als gar nichts.

Ja. Aber, da gehört Mut dazu, nur einen Schal zu verwenden, wenn alle mit Masken aller Marken um einen herum stehen oder gehen.
In einem Supermarkt stand an der Tür, daß man nur mit Maske einkaufen kann. Ich hatte keine Lust, nachzufragen. Irgendwann mache ich das.

Meine Tochter (11) hat sich gestern aus wenigen Handgriffen aus zwei Haargummis und einem Bufftuch selber eine Maske gebastelt.

Und das ist es eben, was mir Sorge macht: Das Material, die Dicke der Masken. Deshalb meine ich ja, daß der Staat die korrekten Masken zur Verfügung stellen soll. Entweder der Staat oder die Verkaufsgeschäfte. Es würde auch die Wucherpreise in Griff halten, schätze ich.

Mit 6 ist man kein Kleinkind mehr.

Hatte gerade einen Link dazu gesetzt an "Frischebrise"
"Kleinkind bezeichnet die Lebensphase des Menschen des zweiten und dritten Lebensjahres, im rechtlichen Sinne seltener auch bis zum sechsten oder siebten Lebensjahr. "
https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkind

Gute Nacht,
bleib behütet und alles Liebe auch für deine Tochter
J😘ur

jour antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7273
Veröffentlicht von: @jour

Und ich bin mir nicht sicher, ob die Einmalmasken - bei diesen hohen Preisen - wirklich nur einmal getragen werden und nur bis sie feucht werden.

Ich trage sie tatsächlich mehr als einmal. Ich trage das Ding aber auch nur alle paar Tage, das Ding liegt so lange rum bis sich da kein Corona-Virus mehr rührt. Die Viren halten es da ja nicht so lang aus. Zur Sicherheit setze ich die auch in der Mikrowelle für sie unangenehmen Temperaturen aus.

Veröffentlicht von: @jour

Und da setzt meine Skepsis, ob 6 jährige Kinder mit den Schutzmaßnahmen umzugehen wissen.

Das bezweifle ich allerdings auch.

Veröffentlicht von: @jour

Und, daß Leute (alleine) in ihrem Auto bei geschlossenen Fenstern mit Maske fahren, läßt mich vermuten, daß Leute Angst haben und möglicherweise kopflos handeln.

Ich habe da eine ganz einfache Erklärung: Wenn ich einkaufen fahre, lege ich, bevor ich in Laden A gehe, meine Maske an. Nach dem Einkauf dort setze ich mich ins Auto und fahre zum Laden B. Dabei lasse ich die Maske aber an, ganz einfach deswegen, weil ich sie mit meinen möglicherweise kontaminierten Fingern anfassen will. Soll man ja nicht. Würdest Du mich jetzt aber unterwegs von Laden A zum Laden B im Auto sehen, würdest Du bei meinem Anblick denken, daß ich kopflos handle - weil ich mich an die Empfehlungen im Umgang mit der Maske halte.

Bleib auch behütet!

alescha antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 273

Kleinkinder sind aber eher die Kinder ab ca einem bis drei Jahre.

frischebrise antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904
Veröffentlicht von: @frischebrise

Kleinkinder sind aber eher die Kinder ab ca einem bis drei Jahre.

Schwierig. Ich kenne das anders:
"Kleinkind bezeichnet die Lebensphase des Menschen des zweiten und dritten Lebensjahres, im rechtlichen Sinne seltener auch bis zum sechsten oder siebten Lebensjahr. "
https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkind

jour antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Echt? Wo lebst du, dass der wohl seltene rechtliche Sinn dir als üblich zu erscheinen scheint?

stundenglas antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 273

Einrichtungen die eine offizielle Kleinkindgruppe haben - haben diese meist ab einem bis drei Jahre.
Wie würdest Du dann Kinder ab einem Jahr bezeichnen?

frischebrise antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @frischebrise

Wie würdest Du dann Kinder ab einem Jahr bezeichnen?

analog zum Baby, Kids, dem Teenager und dem Tween wird zunehmend Toddler genutzt damit das Set dann auch voll ist 😊

Anonymous antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

Uff, sorry!
Ich hänge das mal hier dran:

Ich möchte jetzt nicht denselben Text auch hier schreiben, daher verweise ich auf meine Antwort vorhin im:

>>Re: Leben in einem Staat ohne Lockdown-Maßnahmen - wer will?<<

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12764238&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0

P.S.: also, eigentlich wollte ich nur aufmerksam machen darauf, daß man sich gut informieren sollte, auch beim Herstellen einer Maske. Beim Tragen usw. ohnehin. Der Eigenschutz darf nicht vernachlässigt werden!
Ich meine, in meinen Antworten an Alescha sind auch die Antworten enthalten aus den einzelnen Beiträgen hier.

Beste Grüße und
bleibt behütet!
J❤ur

jour antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 1248

Gestern bin ich an einem Erotikshop vorbeigefahren. (einzige) Große Werbung draußen: Masken für 1,50 Euro. 😊

tagesschimmer antworten
7 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19624

Kommt darauf an, was für Masken 😀

tristesse antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Klick.

stundenglas antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1248

😀 Es ging um erstere.

tagesschimmer antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Für Corinna ist jetzt auch die erstere wichtiger....

Anonymous antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 273

1,50 Euro😨

frischebrise antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Centershop nimmt für 50 Stück auch 75 Euro. Macht meine ich auch 1, 50 das Stück

Bei Lidl soll es anfang der Woch 50 Stück für 35 euro oder so geben behauptet der örtliche Buschfunk

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777
Veröffentlicht von: @scylla

Centershop nimmt für 50 Stück auch 75 Euro. Macht meine ich auch 1, 50 das Stück

Veröffentlicht von: @scylla

Bei Lidl soll es anfang der Woch 50 Stück für 35 euro oder so geben behauptet der örtliche Buschfunk

Hier gibts bei Hit Ullrich gerade chinesische Masken (es ist ne Asiatin drauf zu sehen) im Zweierpack für 12 Euro und Nanosilber-schicht, also 3-lagig, beworben als "Antimikrobielle Mund-Nasenschutz. 😀 isoliert laut eigenen Angaben 94% aller Mikroorganismen 😀 ... ich stufe sie mal als normale Community-Maske ein, wenn sie mehr kann, umso netter. Die Kassiererin trugen sie ...

neubaugoere antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?