Benachrichtigungen
Alles löschen

Kochen im September

Seite 3 / 6

neubaugoere
Themenstarter
Beiträge : 15777

So dann starten wir mal in den Herbst ... *hüstel* ... also in den September 😀

Was kocht, bratet, frittiert oder backt ihr so Leckeres im September?
Wie immer gilt: das Gericht in den Betreff und gerne Rezepte mit in den Beitrag.

Auf guten Austausch von Ideen und Rezepten!
Mahlzeit! 😀

Antwort
131 Antworten
stundenglas
Beiträge : 4769

Pizza.
Pizza. Vom Grill. Mit Gurkensalat.

stundenglas antworten


Pinia
 Pinia
Beiträge : 1375

Couscous-Bratlinge, Quarkdip und Salat
gibt es heute.
Bin gespannt, wie die Bratlinge ankommen - nachdem ich gestern zufällig das Rezept entdeckt habe.

pinia antworten
neubaugoere
Themenstarter
Beiträge : 15777

Sojahack oder Sojaschnetzel - was meint ihr?
Ich will für einen Sitzungstag in der Gemeinde nen großen Topf Chili sin carne machen. Hat jemand Erfahrungen, was besser ist - Sojahack oder Sojaschnetzel?

neubaugoere antworten
29 Antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Ich nehme dafür Granulat.

stundenglas antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

wieder was anderes 😀
Sieht dem Soja-Hack ein bisschen ähnlich.

Muss ich das einweichen? Ich frag einfach mal, bevor ich google ...

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Ich meine so etwas.

Einweichen, (mehrfach) ausspülen, ausdrücken, anbraten. So Fertighack habe ich noch nie gekauft.

stundenglas antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

ja, das meine ich auch, es gibt "sowas" unter dem Namen "Soja-Hack" zu kaufen ...
Soja-Hack

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Ah, ok, ich dachte du meinst das Zeug aus dem Kühlregal.

stundenglas antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Das kann ich immer noch nehmen, wenn ich mit dem Soja-Zeugs nicht klarkommen sollte. - Meinst du, es könnte das Gleiche sein? Also Schnetzel und Granulat? Ist ja beides getrocknet ...

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Schnetzel sind größer. Geschnetzeltes kommt für mein Empfinden einfach nicht in ein Chili. Ob mit oder ohne carne, ist da egal. Das Material der Schnetzel (aus dem Link) ist allerdings das gleiche wie beim Granulat.

stundenglas antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ehrlich, wenn du keine Erfahrung mit "Fleischersatz" hast, würde ich einfach nen Bohneneintopf mit Mais etc. ohne Sojairgendwas machen.

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Meinste, ich krieg das nicht hin? Klingt jedenfalls so. Warum sollte ich das nicht hinkriegen?

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Meinste, ich krieg das nicht hin? Klingt jedenfalls so. Warum sollte ich das nicht hinkriegen?

weil ich dieses Zeug schon viel öfter widerlich als lecker gegessen hab (mehr als mein halbes Leben Vegetarier und wenn das die einzige Alternative ist, ist es halt die einzige Alternative) und einen großen Topf mit einer anscheinend nicht unkomplizierten Zutat machen, die man nicht wirklich kennt und ein Essen leicht dominiert ist einfach schade für alle Beteiligten.

Und Bohneneintopf mit Mais (und Kichererbsen und Gemüse etc.) ist superlecker, gesund und schon eine fertige Mahlzeit. Wenn es bei uns was gibt, was man als Chili bezeichnen könnte, ist da auch kein Sojagedöns drin.

Wenn du dran hängst würde ich texturiertes Soja in mehreren Varianten kaufen und bis zu dem Gemeindessen ein paar Experimente machen. Dann weißt du, was besser ist und wie du es zubereiten musst. Aber von "welches nehm ich denn da am besten her" glaub ich tatsächlich nicht, dass das unbedingt lecker wird und das hat rein gar nichts mit dir zu tun.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @provinzkueken

weil ich dieses Zeug schon viel öfter widerlich als lecker gegessen hab (mehr als mein halbes Leben Vegetarier und wenn das die einzige Alternative ist, ist es halt die einzige Alternative) und einen großen Topf mit einer anscheinend nicht unkomplizierten Zutat machen, die man nicht wirklich kennt und ein Essen leicht dominiert ist einfach schade für alle Beteiligten.

Interessant, ich stolpere tatsächlich sehr selten darüber und wenn, dann schmeckt es schon ok.

Wohingegen Dosenmais, den hatte ich schon oft in "hätte echt nicht sein müssen". 😀

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813

Dosenmais

Veröffentlicht von: @stundenglas

Wohingegen Dosenmais, den hatte ich schon oft in "hätte echt nicht sein müssen". 😀

Ich kaufe nur noch den teuren. Oder gefrorenen. Die billigeren von Aldi, Lidl und Co. gehen gar nicht... *schauder*

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Persönlich brauche ich den eh nicht wirklich. Frischen übrigens auch nicht. Zwei Dosen im Jahr sollten genügen. Da teste ich mich dann mal durch. Aber er ist halt immer wieder mal auf Pizzen*, in Salaten, Suppen, Soßen oder anderem, das andere kochen.

*am besten zusammen mit Dosenchampignons, eingelegten Paprikastreifen, eingelegten Artischocken und ein paar schwarz gefärbten Oliven.

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @stundenglas

eingelegten Paprikastreifen

Wärgs... das ist so eklig. 😀
Artischocken esse ich nicht und Oliven ebenso wenig, daher hab ich da kein problem.
Aber TK-Gemüse ist hier immer die beste Alternative, hab ich gemerkt.

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @littlebat

Aber TK-Gemüse ist hier immer die beste Alternative, hab ich gemerkt.

Auf Pizza? Ich hatte mal Pizza mit einer halben Tüte Kaisergemüse drauf, ich sag dir, das war auch kein Hochgenuss. 😀

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @stundenglas

Auf Pizza?

Keine Ahnung 😀
Hab ich noch nie ausprobiert... aber ich würde es vorher auftauen lassen, sonst ist das wässrig.
Aber: Kaisergemüse auf Pizza stelle ich mir nun eh schon nicht als Genuss vor. 😉

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Brokkoli lege ich manchmal auf die Pizza. Den taue ich allerdings auch vorher auf und schneide ihn klein.

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 1813

Jo, Brokkoli ist lecker auf Pizza...aber Blumenkohl und Karotten finde ich zumindest ungewöhnlich 😉

littlebat antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Ich habe mein Gesicht leider nicht gesehen, als das serviert wurde. 😉 😀

stundenglas antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Nun, ich dachte, ich könnte hier schonmal Erfahrungen "sammeln", die andere schon gemacht haben, bevor ich ans Probieren gehe. Als Alternative hab ich immer noch vegetarisches Hack aus dem Kühlregal. Das hab ich schon mehrfach als Bolognese, Bouletten & Co verwandt und finde es ganz gut. - Eine Freundin gab mir den Tipp mit den Soja-Schnetzel. Das wollte ich hier mal erfragen.

Bei Tofu z.B. lege ich den ca. 1-2 Stunden vorher in Sojasauce ein, zerbrösel ihn dann mit einer Gabel und zack ist die Bolognese schon fast fertig. Schmeckt auch. Mir jedenfalls. 😊

Danke. 😊

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Die Alternative "kein Fleischersatzprodukt" besteht schon auch. Für wen ist denn das Chili? Für alle oder ist das die Vegetarierversion?

stundenglas antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Das ist für alle, weil einige Vegetarier unter den Leuten sind.
Ich würde sonst das vegetarische Hack aus der Kühltheke nehmen.

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769

Ich will es dir auch nicht ausreden. Manchmal tue ich mir bloß schwer mit Fleischersatz für alle, weil ich mich frage, warum macht man das? Um den Allesessern zu zeigen, es geht genauso gut ohne? Um den Vegetariern ein Stück "normales Essen" zu servieren? Das sind so Fragen, die auch bei den Bewirteten auftauchen. Bei einem grundsätzlich fleischfreien Eintopf hingegen eher nicht. Solche Aktionen sind halt einfach nicht frei von Botschaften. Wenn das für dich passt, nur zu. Und vielleicht, wie schon von Provinzkueken empfohlen, lieber noch ein bisschen testen.

stundenglas antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Also ich denke gerade nur an das eine Essen, wie ich gut 2 Parteien unter einen Hut kriege mit dem Essen - und das ist mit Chili sin carne und "sowas wie Fleischersatz". Wie das andere in anderen Situationen sehen und wie sie darüber denken, interessiert mich hier im Moment so gar nicht. Ich will nur nicht "zwei Essen" machen müssen. - Wenn jemandem noch ein anderer Eintopf oder was anderes zu Essen einfällt, was ich mal eben "schnell" hinkriege und was über Nacht im Kühlschrank bleiben kann, immer her damit. 😊

neubaugoere antworten
fieselchen
(@fieselchen)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 167

Ich hab für Bolognesesauce schon öfters Soja Schnetzel vom dm verwendet
https://www.dm.de/dmbio-soja-schnetzel-extra-fein-p4058172506208.html, oder halt vergleichbares.
Fand ich super einfach und schmeckte gut, die Textur/ Größe passt auch, ich musste jedenfalls sehr genau hinschauen, als ich eine Restportion aus der Tiefkühltruhe geholt hab, ob das jetzt Fleisch oder Soja ist. Ich habs in Gemüsebrühe eingeweicht.

fieselchen antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Danke. Ja genau das hatte mir eine Freundin empfohlen. Sie sagte auch, dass es einfach zu handhaben ist und sich sehr gut in Bolognese und eben Chili macht, weil es kaum zu unterscheiden ist vom "richtigen Hackfleisch". 😊

Veröffentlicht von: @fieselchen

Ich habs in Gemüsebrühe eingeweicht.

Reichlich, also sehr würzig? Ich frag mal, weil ich Tofu immer in Sojasauce eingelegt hab für Bolognese.

neubaugoere antworten
Pinia
 Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1375

Habe mich inspirieren lassen - Sojahack kam gut!
Wie geschrieben habe ich mich inspirieren lassen und heute kurzerhand grobes Sojagranulat gekauft.

Habe es in eine Mischung aus Sojasoße, Tomatenmark und etwas Gemüsebrühe eingeweicht, angebraten und daraus eine Tomatensoße Bologneser Art gemacht.
Mann und Kinder haben nicht bemerkt, dass kein Fleisch drin war.

pinia antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777
Veröffentlicht von: @pinia

Habe es in eine Mischung aus Sojasoße, Tomatenmark und etwas Gemüsebrühe eingeweicht, angebraten und daraus eine Tomatensoße Bologneser Art gemacht.
Mann und Kinder haben nicht bemerkt, dass kein Fleisch drin war.

Ja, man 😀 *Daumenhoch*

neubaugoere antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @pinia

Mann und Kinder haben nicht bemerkt, dass kein Fleisch drin war.

Klassiker! 😀

stundenglas antworten


Deborah71
Beiträge : 23563

Kümmelkartoffeln vom Blech
dazu Zucchini und Geflügelgriller

deborah71 antworten
5 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

😀
Haste den Kümmel ganz draufgemacht oder gemahlen?

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

gemahlen...

Kartoffeln schälen, waschen, abtrocknen, halbieren, in eine Schüssel geben

gemahlenen Kümmel drauf und durchrühren, dass sie möglichst ganz eingepudert sind, kurze Zeit ziehen lassen
wenig Öl drauf, durchrühren, wieder etwas ziehen lassen
Backofen vorheizen, Blech mit Backpapier auslegen
Salz auf die Kartoffeln, durchrühren und auf dem Blech verteilen
ab in den Ofen bei 200° und ca 20-25 Minuten bis sie leicht gebräunt sind

Nachtrag vom 18.09.2020 1240
bei sehr großen Kartoffeln dauert es länger...

ich nehme lieber kleinere dazu, damit sie durch gar sind

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

Ja, ich auch, ich mach das für mich allein nur sehr selten.
mmhhmmm, dann schmecken die ähnlich wie meine Pellkartoffeln, da mach ich auch immer Kümmel ran (mitkochen). 😊

nehm ich mal mit *schnapp* 😀

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wie das geduftet hat....

Hmmmh

Beim nächsten mal klingele ich bei dir 😀

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563
Veröffentlicht von: @meriadoc

Beim nächsten mal klingele ich bei dir 😀

früh genug, bitte... die haben nämlich eine hohe Verdunstungsgeschwindigkeit 😀

deborah71 antworten
Pinia
 Pinia
Beiträge : 1375

Spinat-Gorgonzola-Risotto
😀

pinia antworten


stundenglas
Beiträge : 4769

Gemüse, Nudeln, Erdnusssoße
😊

stundenglas antworten
Seite 3 / 6
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?