Schnell im Alltag f...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Schnell im Alltag für eine Person kochen

Seite 1 / 3

Anyway
 Anyway
Themenstarter
Beiträge : 325

Vielleicht habt ihr Ideen für mich.

"Problem" ist folgendes: Ich kann zwar gut kochen, aber ich koche nicht gerne für mich alleine. Als ich gearbeitet habe, habe ich entweder mittags auf Station mitessen können oder einen Salat mit Brot dabei gehabt. Aktuell arbeite ich nicht und sobald der Sommer rum ist, mag ich Salat nicht mehr in diesen rauen Mengen - da möchte ich gerne was warmes essen.

Ich bin aber faul. Ich koche super gerne am Wochenende mit meiner Tochter für uns alle bzw., da gibt es einmal was größeres und einmal aus Bequemlichkeit bzw. weil Samstags häufig viel los ist: Vollkornnudeln mit Sauce.

Ich habe die letzte Zeit von eingefrorenen Suppen gelebt und nachdem die jetzt aufgebraucht waren von Frosta-Fertiggerichten, aber das wird mir jetzt echt langsam zu eintönig und kostet auch ordentlich Geld (ich kaufe die zwar fast nur, wenn die im Angebot sind, aber ich denke, dass frisch kochen eigentlich günstiger sein müsste).

Habt ihr Rezeptvorschläge, die gesund sind und super schnell zum Kochen sind? Ich esse fast alles, aber bevorzugt wenig bis kein Fleisch.

Irgendwie steh ich nämlich total auf dem Schlauch. Reis mit Bohnen schaff ich in 15 Minuten, aber das zählt ja fast nicht als kochen und kann man auch nicht dauernd essen, außerdem fehlt mir da das Gemüse. Achso... es darf auch was sein, was man an einem zweiten Tag gut aufwärmen kann, aber mehrere Tage hintereinander das gleiche essen, mag ich nicht.

Habt ihr Ideen?

Antwort
51 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17879

- Quinoa mit Curry, Salz, Pfeffer, Butter oder Sojabutter ankochen und durchziehen lassen
dazu Grüne Bohnen, mit einem Hauch Bohnenkraut und Salz und Pfeffer

- Nudeln kochen, währenddessen eine
Salatsoße + Sahne oder Soja Cuisine anrühren, eine kleine Dose Kentuckymix drunter und frische oder tiefgefrorene Petersilie; abgegossene Nudeln unterrühren, kurz ziehen lassen.

- Schmorkartoffeln mit gehobelten mitgedünsteten Zwiebelscheiben, dazu Apfelmus
(Kartoffeln schälen und in Pommesstifte schneiden, in einer Pfanne verteilen, Salz, Pfeffer und Zwiebelscheiben drüber verteilen. ca 2 El Öl und 1 Fingerbreithoch Wasser in die Pfanne geben, Deckel drauf, dünsten, bis die Kartoffeln leicht abgebraten sind. dauert in der Pfanne etwa 15-20 Minuten)

deborah71 antworten
3 Antworten
agapia
 agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1404

Gemüse vom Blech:

Nach Lust & Laune Gemüse in groben Stücken flach auf einem Blech verteilen, würzen und Öl (ich nehme da gern Traubenkern-, Sesam- oder Olivenöl) drauf träufeln, und ab in den Ofen damit. Am besten gelingen Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln, Paprika, Pastinake, Wurzelpetersilie, Kohlrabi, Fenchel, Hukkaido...
Zwischendurch mal wenden.

Nachtrag vom 15.11.2019 2332
Edit: Mist, falsch angehängt 🙄

agapia antworten
Ultreia
(@ultreia)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 185

Schüttelgemüse
Ich liebe das auch, vor allem mit Süßkartoffeln, die dürfen bei mir nie fehlen!
Ich tu das Gemüse gern in einen Gefrierbeutel oder in eine Dose, gebe das Öl und die Gewürze dazu und schüttle alles, da bekommt jeder Millimeter etwas vom Öl ab 🙂

ultreia antworten
agapia
 agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1404

So mache ich es meistens auch 😉

agapia antworten


B'Elanna
Beiträge : 1633

Paprika würfeln, mit Zwiebeln scharf anbraten, Reis drauf, Wasser drauf, Deckel drauf.
Reis bei Bedarf gegen Ebly austauschen oder Kritharaki oder Muschelnudeln.
Funktioniert auch mit vielen anderen Gemüsen.
Als Fleisch, so man will, mache ich gern Schinkenwürfel dazu, oder Hackfleisch (letzteres vor allem, bei Wirsing/Bohnen) oder kleingewürfelte Nürnberger.
Total flexibel, und immer wieder neu zu mischen mit dem, was da ist.
Ich LIEBE Einpfanne.

Meine Kinder ja leider nicht so.... 🙁

belanna antworten
2 Antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012

Kocht der Reis - oder was auch immer - dann mit dem Gemüse?
Oder wird der vorgekocht?

conversable antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1633

Ersteres. Dadurch nimmt der den Geschmack an.
Ich mag ihn ja gern ein bisschen al dente.
Einfach immer wieder pröben.

belanna antworten
conversable
Beiträge : 1012

20-Minuten-Challenge..
..habe ich mit mir abgemacht.
An Arbeitstagen sollte es max. 20 Minuten dauern, bis das Essen fertig ist, oder "ofenfertig".

Das Rezept geht echt schnell, ich backe nicht gerne, aber der Teig ist wirklich einfach, ich rolle ihn dann auch direkt auf dem Backpapier aus. Feldsalat ist toll dazu.
https://www.chefkoch.de/rezepte/1248831229862746/Flammkuchen-mit-Ziegenkaese-Rosmarin-und-Honig.html

Weitere:
-Nudeln kochen, mit etwas Olivenöl beträufeln, Salz und Pfeffer drauf.
Kleingeschnittene Tomaten, Rucola, Parmesanhobel drüber, durchmischen - fertig.

- Kartoffeln in Würfel schneiden, in kochendem Wasser sind sie in 10 Min fertig. Nebenher Zwiebeln und Knoblauch (wer mag) in Öl anbraten, Karottenscheiben dazu mitbraten, Salz, Pfeffer, Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer (oder einfach Curry), Kokosmilch (oder Sahne) dazu - evtl. etwas Wasser. Kartoffeln dazugeben und Kichererbsen, fertig. Kann man auch gut einfrieren.

https://www.chefkoch.de/rezepte/828751187513937/Lachs-Couscous-Paeckchen.html
Ich mach die Päckchen mit dem Tacker zu 😉

conversable antworten


Simmy
 Simmy
Beiträge : 2518

Toll dafür sind Pfannengerichte oder OnePot-Sachen (das mache ich allerdings nicht so oft und müsstest du sonst mal googlen)

Nudeln (Reste), Reis (Reste 😉), Kartoffeln, fertige Tortellini oder Schupfnudeln mit Gemüse nach Wahl in der Pfanne zusammen schmeißen und anbraten. Wahlweise frische Kräuter, Sahne oder Dosentomaten dazu. Feta und Eier gehen auch. Leberkäse oder Fleischwurst dazu, wenn es mit Fleisch sein soll.
Geht schnell und schmeckt auch.

simmy antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

nimm dir 3 rote Paprika, etwas Wasser und 3 Knoblauchzehen. Das alles 20 Minuten kochen und danach schön pürieren. ungefähr 30 Basilikumblätter waschen. Rigatoni (menge für Euch selber rausfinden) kochen. dann alles mit der paprikasosse (in der vorher noch kräftig Parmesan reintust) vermengen, die basilikumblätter dazu vermengen salzen pfeffern...

guten appentitt. Günstig, Lecker.....

Max

Nachtrag vom 16.11.2019 1344
Paprika klein schneiden und Knoblauch ganz lassen. So

Anonymous antworten


Seite 1 / 3
Teilen: