Designerkleidung, D...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Designerkleidung, Designer, okkult ?

Seite 1 / 2

benedict.s
Themenstarter
Beiträge : 2

Hallo ihr Lieben,

ich hätte eine Frage an euch und zwar sieht man auf verschiedenen Designerteile oftmals meiner Meinung nach okkulte Zeichen.

Wie seht ihr das liege ich da richtig ?
Haben bekannte Designer vielleicht nur den Durchbruch geschafft
weil sie ihre Seele verkauft haben ?

Ich bin da echt verunsichert und würde mich über eine Antwort
von euch freuen

LG

Antwort
75 Antworten
Tatokala
Beiträge : 2523

Nee.

Erstmal müsstest du ein Beispiel dafür geben, was du meinst?

Veröffentlicht von: @benedict-s

oftmals meiner Meinung nach okkulte Zeichen.

Hab keine Vorstellung.

lg
Tatokala

tatokala antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

mir geht es auch so - ich hab keine Ahnung, was Du meinst. Es gibt so viele unterschiedlich Designs, wie es Designer gibt. Vielleicht hättest Du ein bestimmtes Beispiel, wo wir uns hier dann überlegen könnten, ob das wirklich okkult ist oder okkult ausgelegt werden könnte.

Grüssle Katrin

Anonymous antworten
Deborah71
Beiträge : 17242

Wer hat dir Angst gemacht?

deborah71 antworten
47 Antworten
21thdigitalmen
(@21thdigitalmen)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 120

ich vermute ja..
es wurden zu viele Birkenstockträger*innen beobachtet. So viele hässliche Schuhe. Wenn ich die sehe, glaube ich auch dass da viele unschuldige Seeln für geopfert wurden *g*
Sorry, wem ich jetzt auf die Birkenstocks gelatscht bin, war keine Absicht.

21thdigitalmen antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

*lol* ich trage keine Birkenstöcker...

Dass diese Angstmache doch immer wieder bei einzelnen funktioniert.

Ich hab gar keine Knete mir Designerstücke zu kaufen... 😀

deborah71 antworten
Flutterby
(@flutterby)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 164

Das erinnert mich an ...
Das erinnert mich an die negativen Rezensionen bei Amazon zu einer Luther-Bibel von 1912, wo einige Kommentatoren glauben, in der abgebildeten Lutherrose ein verstecktes Pentagramm zu erkennen... (kann natürlich auch sein, dass das alles nur Satire ist, aber sicher bin ich mir da nicht).

flutterby antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Auweiah.
Ja, manche sehen Okkultes überall.
Ich wurde ja auch einmal von einem Gemeindemitglied gerügt, weil ich auf ein Weihnachtsgeschenk einen fünfzackigen Stern gemalt hatte. Ich wurde dann aufgeklärt, das nur 6-zackige Sterne eines Christenmenschen würdig sind.🙄

distelnick antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Christlich sind die 5 Zacken die 5 Wunden Christi 🤓

Quelle: wikipedia

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

😀😀😀 Realsatire pur in den Kommentaren: im Original wären Krümel- und Spaghettimonster.... 😀😀😀

ne... es gibt so einen Fachbegriff für Formensehen in Dingen... Pareidolie. da kann man die tollsten Sachen entdecken, die gar nicht da sind... ist so wie bei Wolkenbilder gucken...

deborah71 antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335
Veröffentlicht von: @deborah71

Fachbegriff für Formensehen in Dingen... Pareidolie. da kann man die tollsten Sachen entdecken, die gar nicht da sind... ist so wie bei Wolkenbilder gucken...

Prima, jetzt hab ich ein neues Fremdwort, was ich klugscheisserisch einwerfen kann, um anzugeben... 😀😀😀

distelnick antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

jep... nicht alles ist ein Seher-prophetischer Eindruck, was einem vor die Gucker kommt 😀 😀 😀

deborah71 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

es wurden zu viele Birkenstockträger*innen beobachtet. S

Als ich an der Uni war, gehörten die zur inoffiziellen Uniform vieler Fachbereiche - also z.B. bei den Pädagogen.

Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

Sorry, wem ich jetzt auf die Birkenstocks gelatscht bin, war keine Absicht.

Irgendwann gegen Ende des Studiums habe ich eine tiefgreifende Befreiung von meinem schlechten Geschmack erfahren....sogar ganz ohne Exorzismus.😇😀😉

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242
Veröffentlicht von: @suzanne62

Irgendwann gegen Ende des Studiums habe ich eine tiefgreifende Befreiung von meinem schlechten Geschmack erfahren....sogar ganz ohne Exorzismus.😇😀😉

Sowas kann man wohl nicht exorzieren 😀 😀 😀 😀 😀

deborah71 antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Sind ja heute wieder modern.. die Birkenstockies...
Ich wurde von einer Freundin kürzlich darauf aufmerksam gemacht... (mir entgeht sowas..) und siehe da Brikenstocks an jedem 2.ten Fuss.!!

distelnick antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @distelnick

ch wurde von einer Freundin kürzlich darauf aufmerksam gemacht... (mir entgeht sowas..) und siehe da Brikenstocks an jedem 2.ten Fuss.!!

Tja, wie hat die EAV einst so treffend gesungen: "......Das Böse ist immer und überall!"

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242
Veröffentlicht von: @suzanne62

Tja, wie hat die EAV einst so treffend gesungen: "......Das Böse ist immer und überall!"

Da braucht man festes Schuhwerk 😀 😀 😀

Lk 10,19 Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.

deborah71 antworten
Flutterby
(@flutterby)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 164
Veröffentlicht von: @deborah71

Da braucht man festes Schuhwerk 😀 😀 😀

Lk 10,19 Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.

Damals ging das auch barfuß. 😎

flutterby antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @flutterby

Damals ging das auch barfuß. 😎

Hätte ich nicht unbedingt ausprobieren mögen....

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Erzähl..... 😀

deborah71 antworten
Flutterby
(@flutterby)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 164
Veröffentlicht von: @deborah71

Erzähl..... 😀

Lies selbst:

Wenn ihr aber in eine Stadt kommt und sie euch nicht aufnehmen, so geht hinaus auf ihre Straßen und sprecht: "Auch den Staub aus eurer Stadt, der sich an unsre Füße gehängt hat, schütteln wir ab auf euch. Doch das sollt ihr wissen: Das Reich Gottes ist nahe herbeigekommen." (Lukas10,10-11)

Da steht "Füße", nicht "Schuhe", "Sandalen" oder "Birkenstocks". 😉

flutterby antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Tatsächlich...

Lk 10, 4 Tragt weder Börse noch Tasche noch Sandalen, und grüßt niemand auf dem Weg!

deborah71 antworten
Flutterby
(@flutterby)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 164
Veröffentlicht von: @deborah71

Tatsächlich...

Lk 10, 4 Tragt weder Börse noch Tasche noch Sandalen, und grüßt niemand auf dem Weg!

Jou, das ist natürlich noch eindeutiger.

Ist aber eh klar, denn mit Schuhen Skorpione und Schlangen zertreten könnte ja jeder, dazu bräuchte man keine Vollmacht von Jesus. 😉

flutterby antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

wuoah, meine Herren ...
was für eine Erkenntnis ... *staun*
ich meine das ganz ernst ... da liest man sich durch so ein scheinbar "nutzloses" Gespräch und dann sowas ...

😀

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Die Damen bitte auch.... *meld* 😀

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

die sind da alle mit erfasst 😀 wie bei den Jüngern in der Bibel ... *schnellargumentier*
*überdenBrillenrandluk*

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242
Veröffentlicht von: @flutterby

Ist aber eh klar, denn mit Schuhen Skorpione und Schlangen zertreten könnte ja jeder, dazu bräuchte man keine Vollmacht von Jesus. 😉

Guter Punkt....

Was noch drin ist... Jesus sichert ihnen Schutz auf dem Weg zu, wenn sie keine Sandalen brauchen.

Wie ist es mit den Ankommen mit staubigen Füßen in einem Haus des Friedens? Da ist auch eine Botschaft drin...

Es sind so die kleinen Feinheiten, wozu ist das Nichttragen der Sandalen explizit erwähnt... ein scheinbar unbedeutende Kleinigkeit...

Nachtrag vom 26.08.2019 2159
5. Mose 33,24 Und für Asser sprach er: Mehr als die andern Söhne sei Asser gesegnet! Er sei der Liebling seiner Brüder, er tauche in Öl seinen Fuß!

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @deborah71

Wie ist es mit den Ankommen mit staubigen Füßen in einem Haus des Friedens? Da ist auch eine Botschaft drin...

Du meinst, man will die Füße gewaschen kriegen ? Und deswegen trägt man keine Sandalen. Also Machtspielchen. 😀

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242
Veröffentlicht von: @tatokala

Du meinst, man will die Füße gewaschen kriegen ? Und deswegen trägt man keine Sandalen. Also Machtspielchen. 😀

Soso...in diese Richtung denkst du zuerst... 🤓

Wie gastfrei ist ein Haus, Jesus wollte seine Jünger gut versorgt wissen, waren sich die Leute zu fein für Füße waschen? Sie kommen als einfache Leute.

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

etwas o.t.
Du hast bestimmt eine Antwort, könnte ich wetten. Ich hab ne Frage.
Warum heißt das eigentlich "gastfrei"??? Dann wäre doch das Haus ohne Gäste?

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

gastfreundlich
Gastfreundschaft
bewirtend

Damals gab es noch keine Hotelketten... entweder Karavanserei, die kostete und war nicht zentral... oder Verwandte...

Hattest du das nicht in einer Stadt, warste gekniffen.

Nachtrag vom 26.08.2019 2146
philoxenos

philo Freund, freundlich...
xenos (zu) Fremden

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

was es bedeutet, weiß ich ... aber von der Sprache her finde ich das ziemlich "unlogisch" ... gastfrei ist frei von Gästen ... und das macht keinen Sinn, wenn doch Gäste willkommen sind ... - muss doch die Bedeutung ne andere sein, ich dachte mutig in Richtung: wo Gäste Freunde sind und somit keine Gäste mehr, also gastfrei, weil alle zu Freunden erklärt werden, die zur Familie gehören ...

neubaugoere antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @neubaugoere

was es bedeutet, weiß ich ... aber von der Sprache her finde ich das ziemlich "unlogisch" ... gastfrei ist frei von Gästen ...

Ich kenne das auch eher im Sinne von "gastfreundlich", also bereit, Gäste aufzunehmen....in älteren Bibelübersetzungen heißt es ja auch...."gastfrei zu sein, vergesst nicht" - und damit ist eigentlich nicht gemeint "haltet eure Häuser frei von Gästen".

suzanne62 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

ja, soweit bin ich, aber woher kommt das Wort "geistfrei" dann?
Wo ich stehe, weiß ich, es beantwortet nicht meine Frage.

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

das frei bei Gastfrei ist etwas schwierig in der Etymologie zurückzuverfolgen..

am besten passt frei für kostenlos... freie Logie, freie Verköstigung
und die Hausgröße: freie Räume für Gäste zu haben..

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

aaaaaaaaaaaaaaaaaaaah *pling* 😀
vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber wie wäre es mit

statt: gastfrei = frei VON Gästen
gastfrei = frei FÜR Gäste

tadaaaa - macht Sinn, wa? 😀

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

macht Sinn 😀

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

*gratulier*

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

aber von der Sprache her finde ich das ziemlich "unlogisch" .

Du bist freigiebig zu Gästen... du gibst frei ohne Erwartung einer Gegenleistung...

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

nicht so einfach von gast-frei auf
frei-giebig für Gäste
zu kommen ...

Wie schon erwähnt - die Bedeutung war mir klar.

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Laut Wiktionary handelt es sich bei Gastfrei um ein Determinativkompositum, wobei der 2. Wortbestandteil (hier das Adjetiv frei im (heute veralteten Sinne von freigiebig) der dominante ist.

https://de.wiktionary.org/wiki/gastfrei

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12383

äh ... 🤨 ... was?
😀

nein, Scherz
Danke 😊

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Determinativkompositum..... was ein Wort... Lateinreste zusammenklaub zum Verstehen. Wieder was gelernt 😀 😀 😀

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

😊
Jepp
😊

Was wäre dann aber der Unterschied zwischen
Gastfreiheit und Gastfreundschaft?
Oder ist das synonym zu verstehen

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Das halte ich für Synonyme... dabei hatte ich einen Hinweis gefunden, dass gastfrei um das 16. Jahrhundert begann verwendet zu werden.

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Das habe ich auch mal gedacht, als ich das Wort zum ersten Mal gehört habe. 😀

tatokala antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Niemanden grüßen? Ich dachte, Nächstenliebe.

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17242

Grüßt niemanden: Lasst euch nicht aufhalten und von eurem Auftrag abbringen.

Es gibt da eine Story im AT, wo der Prophet diese Anweisung mißachtete, den Test nicht bestand und getötet wurde.

deborah71 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @tatokala

Niemanden grüßen? Ich dachte, Nächstenliebe.

Mit "grüßen" war nicht das gemeint, was wir heute in unserer Kultur darunter verstehen - also "hallo" oder "guten Tag" sagen, sondern es war ein Austauschen von Neuigkeiten, gemeinsames Essen.....lange Gespräche.
Damit sollten sich die ausgesandten Jünger unterwegs nicht aufhalten, da sie ja in einer wichtigen Mission unterwegs waren.

suzanne62 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

...allerdings auch schwierig: man kann ja "lange Gespräche" mit der Mission verbinden...

tatokala antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4358

Ich vermute ja eher, es geht um Chucks. Die haben ja auch ein Pentagramm im Logo.

belu antworten


Distelnick
Beiträge : 1335

Könntest du mal ein Beispiel verlinken?

Veröffentlicht von: @benedict-s

Haben bekannte Designer vielleicht nur den Durchbruch geschafft weil sie ihre Seele verkauft haben ?

Ich schätze mal , nur in dem üblichen Sinne, das sie halt viel, viel Kohle machen wollen. Das ihnen Geld das Wichtigste ist.
Ich glaube kaum, das sie abends in ihrem Wohnzimmer eine schwarze Messe abgehalten haben und gesagt haben: Satan, wenn du mir Erfolg mit meinem Label schenkst, opfere ich dir meine Seele.
😀

distelnick antworten
16 Antworten
benedict.s
(@benedict-s)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2

Habe etwas über Iiluminaten gelesen und habe mich danach mehr mit dem Thema befasst. Kennt sich noch jemand damit aus ? Z.B meine ich das dritte Auge in manchen Designerlogos zu sehen

benedict-s antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335
Veröffentlicht von: @benedict-s

Habe etwas über Iiluminaten gelesen und habe mich danach mehr mit dem Thema befasst. Kennt sich noch jemand damit aus ? Z.B meine ich das dritte Auge in manchen Designerlogos zu sehen

Na, da hast du ja bereits ne Erklärung.
Spätestens seit Dan Brown sind so "mystische Zeichen" und Symbole einfach trendy.
Ebenso wie so extrem kitschige Jesus und Mariendarstellungen auf Shirts trendy waren.. oder sind? Ich bin nicht so modebewusst.

distelnick antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1246
Veröffentlicht von: @distelnick

Na, da hast du ja bereits ne Erklärung.
Spätestens seit Dan Brown sind so "mystische Zeichen" und Symbole einfach trendy.

Da empfehle ich dir, in Schottland die Kirche "Rosslyn Chapel" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Rosslyn-Kapelle)
zu besuchen. Dan Brown schuf nicht ganz zufällig einen Zusammenhang zwischen illuminati und dieser Kirche, in der es keine Handbreit gibt, auf der nicht irgendwelche Zeichen und Symbole zu sehen sind.

bepe0905 antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1246

Mit Designerkleidung ist es wie mit Bauwerken und Autos
Es gibt eine Geschichte zu einer Brücke, die in Frankfurt den Main überspannt:
Der Baumeister plante die Brücke, aber immer krachte kurz vor Fertigstellung der mittlere Bogen ein. In seiner Not rief der Baumeister den Teufel zu Hilfe und versprach ihm die Seele dessen, der am Eröffnungstag zuerst über die Brücke ging (das wäre er allerdings selbst gewesen).
Der Teufel half, die Brücke stand, der Teufel freute sich schon - aber am Eröffnungstag trieb der schlaue Baumeister einen Hahn vor sich her über die Brücke und der Teufel war damit ausgetrickst.
Der Teufel ärgerte sich, zerriss den Hahn und schleuderte ihn auf die Brüke, die dadurch ein Loch bekam, das repariert werden musste, aber immer wieder aufbrach.

Die Designer machen es heute genauso. Sie versprechen dem Teufel die Seelen der modefixierten Damen, die sich zuerst in die trendigsten Klamotten reinzwängen. Der Teufel ärgert sich darüber, denn deren Seelen hat er zum Großteil sowieso. Und er straft die modebewusste Damenwelt mit Neid, Häme und Eifersucht gegeneinander, außerdem mit nie nachlassender Kauflust, was zum Ruin ihrer Männer führt und somit dem Teufel letzten Endes doch eine reiche Beute einbringt.

Übrigens - bei Autodesignern soll es ganz ähnlich sein... 😉

bepe0905 antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Sowas gibt auch für den Aachener Dom

https://www.flickr.com/photos/anjalie/5746913418

distelnick antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335
Veröffentlicht von: @bepe0905

Dan Brown schuf nicht ganz zufällig einen Zusammenhang zwischen illuminati und dieser Kirche, in der es keine Handbreit gibt, auf der nicht irgendwelche Zeichen und Symbole zu sehen sind.

Nuja, das macht sie natürlich spannend. Da heute kein Mensch mehr genau weiss, warum die Erbauer sich da im Symbol-Overkill vergangen haben... dann spriessen die Thesen... 😀

distelnick antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @distelnick

warum die Erbauer sich da im Symbol-Overkill vergangen

Vor allem wenn sie Pflanzen abgebildet haben, die sie eigentlich noch garnicht kennen dürften, zb Mais.
Na ja, vielleicht haben es ja ein paar Templer doch bis in nach Lateinamerika geschafft. Geeignete Schiffe hatten sie ja und gute Seefahrer waren sie auch.

Anonymous antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @scylla

wenn sie Pflanzen abgebildet haben, die sie eigentlich noch garnicht kennen dürften, zb Mais.

So einfach ist das aber leider auch nicht. Der eine Forscher meint: sieht nach Mais aus (dann schreibt er was drüber und wird berühmt in der Fachwelt), der andere meint: nee, das ist kein Mais, das sieht nach was anderem aus, ist nur ein bißchen stilisiert.

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tatokala

So einfach ist das aber leider auch nicht

Natürlich nicht... aber der Gedanke, das Templer es lange vor Kolumbus nach Amerika geschafft haben, hätte ja schon was 😀

Ich hab in der Grundschule noch gelernt, dass das mit den Wikingern die in Amerika waren ein Mythos sein

Und heute ist es Fakt

So gesehen ist ja Gunnbjörn Úlfsson der Entdecker Amerikas. Er hat als erstes Grönland, das geographisch zum amerikanischen Kontinent gehört, 875 entdeckt.
Und um 1000 n.Ch. Leif Erikson kontinentalamerikanischen Boden betreten.

Also wer weis.... 😀

macht halt Spass ein wenig in die Richtung zu phantasieren und zu spekulieren

Anonymous antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @scylla

in der Grundschule noch gelernt, dass das mit den Wikingern die in Amerika waren ein Mythos sein

Wann war das denn? Also, ab spätestens Mitte der achtziger war das schon bekannt, dachte ich.

Es kann natürlich sein, daß mit "Amerika" nur das amerikanische Festland gemeint sei, nicht Grönland.

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Kolumbus und Amerika... ot

Veröffentlicht von: @tatokala

Wann war das denn?

Anfang der 70iger, da war ich so 8 +/- ... ich hatte das in einem Buch gelesen und als ich das dann im Unterricht erzählte, weil der Lehrer was von Kolumbus brachte... hat er "seltsam" geguckt 😀

Veröffentlicht von: @tatokala

nur das amerikanische Festland gemeint

Letzendlich ist Kolumbus auch "nur" in San Salvador bei seiner ersten Reise gelandet bzw den Inseln der Antillen (wimre das heutige Kuba und Hispniola)

Anonymous antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @scylla

Gunnbjörn Úlfsson der Entdecker Amerikas. Er hat als erstes Grönland, das geographisch zum amerikanischen Kontinent gehört, 875 entdeckt.

nach wiki hat er aber die Inseln auch nur beschrieben, nicht betreten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gunnbjörn_Úlfsson

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tatokala

nach wiki hat er aber die Inseln auch nur beschrieben, nicht betreten.

Jupp...

Deswegen hab ich ja auch die Linie bis zur gesicherten Landung von Leif Erikson gezogen

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tatokala

nach wiki hat er aber die Inseln auch nur beschrieben, nicht betreten.

Jupp...

Deswegen hab ich ja auch die Linie bis zur gesicherten Landung von Leif Erikson gezogen

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Messe

Veröffentlicht von: @distelnick

Ich glaube kaum, das sie abends in ihrem Wohnzimmer eine schwarze Messe abgehalten haben und gesagt haben: Satan, wenn du mir Erfolg mit meinem Label schenkst, opfere ich dir meine Seele.

Weil es ja auch nicht funktioniert. Hab's ausprobiert. Nicht nur eine schwarze Messe, sondern auch schon eine gelbe, eine blaue und eine pinke Messe mit grünen Sternchen. Meine Seele hab ich zu opfern versprochen und auch noch die von meinem Meerschweinchen und dem Eichhörnchen im Garten. Keine Reaktion. Alle Messebesucher, insbesondere die mit Dauerkarte, schauten ratlos in die Runde.
Ich aber entschloß mich, dem Vorbild anderer erfolgloser Künstler folgend, Politiker zu werden...

Anonymous antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1332

ggggggg
wer hatte Dauerkarten?

murphyline antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Da kenn ich nur einen,
wo Deine Aussage

Veröffentlicht von: @benedict-s

Haben bekannte Designer vielleicht nur den Durchbruch geschafft
weil sie ihre Seele verkauft haben ?

annähernd stimmt.

Hugo Ferdinand Boss

Hat sich recht früh den Nazis zugewandt (NSDAP 1931, "förderndes" Mitglied der SS) und Uniformen (SS ,SA ,HJ, Wehrmacht) für sie produziert.

Anonymous antworten
3 Antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Spannendes Thema, danke für den Hinweis.

tatokala antworten
sound_of_silence
(@sound_of_silence)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 9

Der ist mir auch als Erstes eingefallen. Wer SS-Uniformen geschneidert hat, steht dem Okultismus der Nazis ja vielleicht auch nahe. Aber das ist nur eine Vermutung ohne Faktewissen 😉

sound_of_silence antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Erstmal gings sicher um Profit, nehme ich an. Und um ARbeitsplätze.😊

tatokala antworten


Seite 1 / 2
Teilen: