Benachrichtigungen
Alles löschen

Die 3 G´s Gottes

Seite 1 / 2

Evana
Themenstarter
Beiträge : 924

Die 3 G´s Gottes

Drei G´s sind jetzt in aller Munde
und machen überall die Runde.
Geimpft, getestet und genesen,
ist ständig zu hören und zu lesen.

Nur Gottes G´s können bewahren,
sie wollen immer wieder sagen:
Du bist gewollt, geliebt, gerettet,
in Gottes Gnade eingebettet.

Das erste G - Du bist gewollt,
mit dir Gott einen Plan verfolgt.
Er will dich brauchen, will dich segnen,
dir jeden Tag gnädig begegnen.

Das zweite G - du bist geliebt
von Gott, dem Vater, der dich sieht
als seine Schöpfung, als sein Kind,
das Ruh und Frieden bei ihm find.

Das dritte G - du bist gerettet,
dadurch wirst du ganz neu bewertet.
Durch Jesus bist du vor Gott rein,
sein Tod am Kreuz rettet allein.

Für den der Gottes G´s annimmt,
ein neues Leben dann beginnt.
Er weiß, Gott gibt ihn niemals auf.
Der Herr gibt dir sein Wort darauf.

Verfasser unbekannt.

Antwort
28 Antworten
Deborah71
Beiträge : 15895

Wie schön, das nochmal zu lesen 😊

Neulich kam es in der Tageslese vorbei.... und war da schon fein.

deborah71 antworten
1 Antwort
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Ich sah es heute morgen im Status einer Freundin auf WhatsApp und dachte ich poste es mal hier, da ich es aufbauend und evangelisierend finde.

Wenn mich einer nun nach den G´s fragt, dann kann ich sagen: Bei mir treffen alle 3 zu: gewollt, geliebt und gerettet.

evana antworten


Plueschmors
Beiträge : 3741

Danke!

Aber das hier ist nicht ganz so harmonisch:

Veröffentlicht von: @evana

Das dritte G - du bist gerettet,
dadurch wirst du ganz neu bewertet.

Ich fänd´s so besser:

Veröffentlicht von: @evana

Das dritte G - du bist gerettet,
wie Pluesch auf weichstem Samt gebettet.
Durch Jesus bist du vor Gott rein,
sein Tod am Kreuz rettet allein.

Also jetzt von wegen meinem Profilbild...

😎

plueschmors antworten
8 Antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

😀
Bei der Stelle war ich auch beim Lesen bisschen "gestolpert".

turmfalke1 antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3741
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Bei der Stelle war ich auch beim Lesen bisschen "gestolpert".

Klingt vielleicht besser im Karneval:

Dos dridde G - du bis' gerädded,
dadursch wirst du ganz neu bewädded.

plueschmors antworten
Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @plueschmors
Veröffentlicht von: @plueschmors

Das dritte G - du bist gerettet,
wie Pluesch auf weichstem Samt gebettet.
Durch Jesus bist du vor Gott rein,
sein Tod am Kreuz rettet allein.

Nix für ungut, aber noch besser würde es heißen:
'in seinen Frieden eingebettet'

LG.
Clay

clay antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3741
Veröffentlicht von: @clay

Nix für ungut, aber noch besser würde es heißen:
'in seinen Frieden eingebettet'

Nix für ungut, aber "eingebettet" klingt für mich nach Sarg: "Herr Clay, haben sie schon den Leichnam von Herrn Plueschmors eingebettet?"

LG.
Plueschmors

plueschmors antworten
Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @plueschmors

Nix für ungut, aber "eingebettet" klingt für mich nach Sarg: "Herr Clay, haben sie schon den Leichnam von Herrn Plueschmors eingebettet?"

Dieser Gedanke käme mir in diesem Zusammenhang zuletzt.
Ich denke eher daran, so wie z.B. eine Pflanze eingebettet ist in die Erde, die ihr alles gibt, was sie zum Leben braucht.
Eingebettet im Sinne von eingehüllt, von dem Frieden Gottes völlig umschlossen, der uns einhüllt und erfüllt und nach außen schützt und ... und ...

clay antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3741
Veröffentlicht von: @clay

eingebettet [...] in die Erde

Genau 😉 !... Und so ein Sarg ist ja alles andere als ´ne harte Kiste:

Veröffentlicht von: @clay

Eingebettet im Sinne von eingehüllt, [...] völlig umschlossen, [...]schützt nach außen und ... und ...

Kommt vielleicht von Paul Gerhardt bei mir:

Nun geht, ihr matten Glieder,
geht hin und legt euch nieder,
der Betten ihr begehrt.
Es kommen Stund und Zeiten,
da man euch wird bereiten
zur Ruh ein Bettlein in der Erd.

plueschmors antworten
Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @plueschmors

Genau 😉 !... Und so ein Sarg ist ja alles andere als ´ne harte Kiste:

Wieso Kiste? 'Vase'! 😉

clay antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Ja, die Stelle ist eine Stolperfalle in diesem Gedicht. Allerdings finde ich auch keine passendere Lösung als der Dichter/die Dichterin, der/die das geschrieben hat, zum Wort: gerettet.

Und auf Samt gebettet - klingt zwar harmonischer, ist aber mMn. inhaltlich falsch. Denn es vermittelt mir den Eindruck, dass der Glaube, dann zu einem Spaziergang wird.
So nach dem Motto: Friede, Freude, Eierkuchen.

Das ist es aber leider nicht. Denn sobald die Entscheidung für Jesus gefällt ist, sind wir zwar in den Händen Gottes geborgen, müssen aber doch Glaubens-Kämpfe gegen den Feind bestehen, der nicht will, dass wir vor ihm gerettet sind.
Also greift er an: plötzlich sind die Freunde gegen uns, weil wir uns verändert haben und nicht mehr alles mitmachen.
Das Geld hat auch den Stellenwert verloren, weil uns Jesus wertvoller wird. Das führt dazu, dass der Feind uns versucht, in finanzielle Nöte zu bringen usw.

Das dritte G - du bist geborgen,
deshalb mach dir nun keine Sorgen.
Durch Jesus bist du vor Gott rein,
sein Tod am Kreuz rettet allein.

Egal, was in der Welt geschieht, wie die Versuche sind, uns (Menschen) gegen den Virus, gegen eine Ansteckung zu "retten".
In den Händen Gottes brauchen wir (Christen) uns keine Sorgen zu machen, selbst wenn nur noch Geimpfte im Job arbeiten dürfen, selbst wenn nur noch diese Gruppe kaufen und verkaufen darf. (Anlehnung an Offenbarung 13,16-18). Ich denke, dass es sich hier um eine Vorstufe von diesem Malzeichen handeln könnte.

Gott versorgt uns mit allem, was wir brauchen und hilft uns durch diese Zeit hindurch.

LG
Evana

evana antworten
mamba
Beiträge : 89

reim dich oder ich fress dich...

mamba antworten
8 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Na, dann geh doch mit gutem Beispiel voran und mach es besser 😊

tristesse antworten
mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 11 Monaten

Beiträge : 89

ich habe keinerlei Ambitionen in dieser Hinsicht, aber wenn man öfter mal Lyrik liest, stolpert man über gewisse Ungereimtheiten.. 😊

mamba antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Und warum muss man das dann der Autorin derart lieblos um die Ohren schlagen?

tristesse antworten
mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 11 Monaten

Beiträge : 89

Dichter schätzen in der Regel kritisches feedback. Wobei die Autorin (ist es eine Frau, unter dem Werk steht lediglich "Verfasser unbekannt") hier vermutlich gar nicht mitliest ?

mamba antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794

Das war nicht die Frage, sondern warum du so lieblos reagiertest ...
Die Verfasserin des Posts liest mit, wir kennen sie gut.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @mamba

Dichter schätzen in der Regel kritisches feedback.

"reim dich oder ich fress dich..."
- Was soll das denn für ein "kritisches Feedback" sein? Damit kann die Autorin doch überhaupt nichts anfangen?

Veröffentlicht von: @mamba

Wobei die Autorin (ist es eine Frau, unter dem Werk steht lediglich "Verfasser unbekannt") hier vermutlich gar nicht mitliest ?

Dann ergäbe es noch weniger Sinn und verletzt nur die Gefühle der Userin, die den Beitrag eingestellt hat.

tristesse antworten
mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 11 Monaten

Beiträge : 89

Es war mein Gedanke beim Lesen. Mehr nicht.
Und mehr habe ich dazu jetzt nicht zu sagen.

mamba antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Musst Du ja auch nicht, wollte nur Feedback geben 😎

tristesse antworten


PeterPaletti
Beiträge : 1238

Vielen Dank für's Teilen. Gute Idee. Kannte ich noch nicht.

Einziger Haken an der Sache: in Hamburg gilt schon 2 G und, wie ich den Nachrichten entnehmen konnte, wird das inzwischen auch bundesweit eingefordert.

peterpaletti antworten
3 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @peterpaletti

in Hamburg gilt schon 2 G und, wie ich den Nachrichten entnehmen konnte, wird das inzwischen auch bundesweit eingefordert.

Wuppertal will das bei der Landesregierung von NRW beantragen - und da wir derzeit eine 7-Tage-Inzidenz von über 200 haben und die Krankenhauseinweisungen wegen Corona stetig steigen, wird das wohl auch genehmigt.
Aber - und das finde ich wichtig: das wird nicht für Gottesdienste gelten und auch nicht für den privaten Bereich.
Wer also wie Evana einen Hauskreis bei sich zu Hause empfängt, kann selbst entscheiden, wen er dabei haben möchte und wen nicht.
Und - auch das scheint mir sehr wichtig: wer sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann, fällt nicht unter diese Regel.
Das hat unser Gesundheitsminister Karl Laumann ausdrücklich klargestellt.

suzanne62 antworten
Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1322

Sag bloß ...
... Du bist aus Wuppertal?! Dann hätten wir ja was gemeinsam, denn ich bin da in grauer Vorzeit geboren.

clay antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Naja, ich meinte, dass die Zeitläufte schon dabei sind, dass Gedicht zu überholen.

peterpaletti antworten
Turmfalke1
Beiträge : 3806

Vielen Dank für diese drei wirklich wichtigen G´s Gottes.
Es ist so notwendig, sich das immer wieder vor Augen zu führen.

turmfalke1 antworten


Seite 1 / 2
Teilen: