Wie kann ich zu Got...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Seite 1 / 3

Benjaminicus
Themenstarter
Beiträge : 1

Hallo zusammen,

in der letzten Zeit habe ich das immer stärker werdende Gefühl, dass etwas ganz wichtiges in meinem Leben fehlt.

Deshalb meine Frage: Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Die beiden großen Kirchen (evangelisch & katholisch) schrecken mich durch ihre Aussagen / Taten eher ab ...

Viele Grüße aus dem Bergischen Land!

Benjamin

Antwort
29 Antworten
an.ja
Beiträge : 1756
Veröffentlicht von: @benjaminicus

Deshalb meine Frage: Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Indem Du mit Jesus sprichst, auch wenn Du ihn nicht siehst.
Indem Du eine Antwort erwartest, auch wenn er nicht sofort antwortet.
Indem Du Dich entscheidest, ein Hörender zu werden und Dich von Gott lehren zu lässt.
Indem Du die Bibel als Gottes Wort akzeptierst und bereit bist, Dich von
Gott durch die Bibel ansprechen zu lassen.

Viel Erfolg wünscht Dir Andy

an-ja antworten


Pankratius
Beiträge : 1322

Hallo Benjamin,

Veröffentlicht von: @benjaminicus

in der letzten Zeit habe ich das immer stärker werdende Gefühl, dass etwas ganz wichtiges in meinem Leben fehlt.

Bleib da auf jeden Fall dran.

Veröffentlicht von: @benjaminicus

Die beiden großen Kirchen (evangelisch & katholisch) schrecken mich durch ihre Aussagen / Taten eher ab ...

Hier wäre die Frage, welche Aussagen und Taten du genau meinst?

Veröffentlicht von: @benjaminicus

Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Auch wenn ich jetzt wieder Kritik und negative Bewertungen bekomme: Nach meiner Überzeugung ist Maria der schnellste und sicherste Weg zu Jesus. Sie nimmt uns an die Hand und führt uns direkt zu ihm, wenn wir uns vertrauensvoll an sie wenden.

Alles Gute wünsche ich dir für deine Suche, und dass du Jesus auf deinem Weg findest und ihn zu lieben und mit ihm zu leben lernst.

pankratius antworten
8 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ich kann das in einem Tread wie diesem nicht unwidersprochen stehen lassen:

Veröffentlicht von: @pankratius

Nach meiner Überzeugung ist Maria der schnellste und sicherste Weg zu Jesus.

das stimmt nicht, das ist römisch-katholische Sonderlehre, die rein gar nichts mit der biblischen Wahrheit zu tun hat.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Stand Maria nicht ferne vom Kreuz? Ihre dem Herrn Jesus wohl bekannte Bedürftigkeit führte zur Zuweisung in die familiäre Verbindung:

Joh 19,26 Als nun Jesus die Mutter sah und den Jünger, welchen er liebte, dabeistehen, spricht er zu seiner Mutter: Weib, siehe, dein Sohn!

Wo lässt denn Gott dieses demütige Werkzeug, diese Dienerin noch erwähnen?Und wo den Vater? Eine insgesamt aus derlei Sicht unscheinbare Familie, oder?

Wäre da Göttlichkeit ... dann, ja dann wäre wohl die weitere Erwähnung Marias gegeben, oder?

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16802

Es wird seinen Grund haben, warum der TE die großen Volkskirchen ablehnt.

Ihm dann ausgerechnet mit Maria zu kommen, halte ich für wenig hilfreich.

Es gibt nur einen Mittler zwischen Gott und den Menschen. Und der ist mit Sicherheit nicht Maria.

tristesse antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

Jesus spricht: "Kommet her zu Mir, die ihr mühselig und beladen seid, Ich will euch erquicken." Er steht mit ausgebreiteten Armen vor uns und erwartet uns. Da brauchen wir keinen Umweg über Maria. Jesus ist der Weg. Warum einen Weg zum Wege suchen anstatt den Weg direkt zu betreten?

turmfalke1 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Jesus sagt auch "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich." (Johannes-Evangelium, Kapitel 14, Vers 6)

belanna antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

Amen, so ist es.
Und - selbst Maria kam zum Vater nur durch Jesus, nur auf diesem Weg. Darum kann Maria nie der Weg zu Jesus sein, wo sie selbst auf diesem Weg unterwegs war. Ihr Vorbild lädt uns eher ein, ebenso wie sie zu sagen: "Ich bin des Herrn Magd/ Knecht, mir geschehe, wie Du gesagt hast."
Die biblische Maria ist m. E. so ganz anders als die von Menschen
gemachte "Himmelskönigin". Ich nehme mir lieber das Original zum Vorbild als dass ich mich an einer Fälschung anhalte.

turmfalke1 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Die biblische Maria ist m. E. so ganz anders als die von Menschen gemachte "Himmelskönigin".

Offensichtlich scheint das aber bei manchen Menschen zu funktionieren.

Ich für meinen Teil kann das dann auch so stehen lassen. 😊

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @belanna

Jesus sagt auch "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich." (Johannes-Evangelium, Kapitel 14, Vers 6)

AMEN!!!

Anonymous antworten
Deborah71
Beiträge : 15866

Hi Benjamin,

Veröffentlicht von: @benjaminicus

in der letzten Zeit habe ich das immer stärker werdende Gefühl, dass etwas ganz wichtiges in meinem Leben fehlt.

Sieht so aus, als ob Jesus dich deutlich zu sich zieht.

Veröffentlicht von: @benjaminicus

Deshalb meine Frage: Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Das ist z.B. eine Frage, die du direkt an Jesus richten kannst: Wie finde ich dich... ich will von dir gefunden werden, dass du in mein Leben kommst.

Da bin ich dann bei den Punkten, die an.ja dir geschrieben hat.

lg
Deborah71

deborah71 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo Benjamin,

mit einer Ausnahme hast Du hier schon richtig gute Antworten bekommen, ich verweise hier auch sehr gerne auf die Antwort von an.ja.

Was ich Dir noch mitgeben möchte ist ein Wort aus der Schrift, wo gesagt wird, daß Gott sich von denen finden lässt, die Ihn suchen. Das steht im 2. Buch der Chroniken, Kap. 15, Vers 2.

Und als Gott in Jesus Christus auf der Erde war, hat Er das bestätigt, indem Er sagte: "Und ich sage euch: Bittet, so wird euch gegeben; sucht, so werdet ihr finden; klopft an, so wird euch aufgetan!" Das steht im Lukas-Evangelium, Kapitel 11, Vers 9

Überhaupt ist das Lesen der Bibel ein wichtiger Schritt, um Gott kennen zu lernen. Suche Gott, bete zu Ihm, indem Du einfach zu Ihm sprichst. Bringe Ihm einfach Deine Sehnsuch nach Ihm und ich denke auch, daß Er Dich bereits zu Ihm zieht. Bitte Ihn auch, sich Dir zu offenbaren. Bitte Ihn um Seine Gnade und um Seinen Segen - bitte Ihn einfach darum, Sein Kind sein zu dürfen. 😊

Grüssle von Katrin

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo Benjaminicus.

Schön, das du ein Verlangen nach der Wahrheit hast.

In der Schrift steht unter anderem, das wer Ihn (JHWE) sucht, ihn auch finden wird. So orientiere dich in deinem Bewusstsein immer an Ihn, nun, eben den Gott der Bibel.

Darf man aber fragen was dich an den Landeskirchen so abschreckt?

Um Gott zu suchen ist es immer gut, seine Schrift respektvoll zu lesen. Auch wenn dort vielleicht Dinge stehen die nach heutigem Verständnis Hart oder Heftig sind- diese einfach mal stehen zu lassen - auch wenn man es nicht gleich Versteht. Die Bibel wurde sowohl im alten wie auch im neuen Bund geschrieben, dadurch berührt sie viele Entwicklungsstufen der Menschheit.

Aber: Man kann Gott finden. So wie wenn du einen Menschen kennen gelernt hast. Du redest zwar natürlich oder kommunizierst mit seinem “Körper“, aber eigentlich sind das nur Werkzeuge, in Wahrheit kennst du seine Seele, seinen Geist.

So ist es auch mit Gott. Du hörst ihn in Schriften, durch Geschwister und bist selbst Teil seines “Leibes“ der Gemeinde- aber eigentlich kennst du dann ihn, auch wenn du nicht als eine Person vor ihm stehst.

Grüße Eddie

Anonymous antworten


Seite 1 / 3
Teilen: