Wie kann ich zu Got...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Seite 2 / 3

Benjaminicus
Themenstarter
Beiträge : 1

Hallo zusammen,

in der letzten Zeit habe ich das immer stärker werdende Gefühl, dass etwas ganz wichtiges in meinem Leben fehlt.

Deshalb meine Frage: Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Die beiden großen Kirchen (evangelisch & katholisch) schrecken mich durch ihre Aussagen / Taten eher ab ...

Viele Grüße aus dem Bergischen Land!

Benjamin

Antwort
29 Antworten
Suzanne62
Beiträge : 7535

Da du noch ziemlich neu hier bist zunächst mal: Herzlich willkommen!
Viele gute Begegnungen und spannende Diskussionen hier auf j.de wünschen ich dir.

Veröffentlicht von: @benjaminicus

Wie kann ich zu Gott / Jesus Christus finden?

Da sind christliche Internet-Communitys sicher eine gute Möglichkeit, mit Christen ins Gespräch zu kommen.
Ich würde aber auch "offlien" im realen Leben den Kontakt mit Christen suchen.

Veröffentlicht von: @benjaminicus

Die beiden großen Kirchen (evangelisch & katholisch) schrecken mich durch ihre Aussagen / Taten eher ab ...

Was genau findest du denn an gleich beiden Volkskirchen so schlimm?
Aber gut, falls du dazu nichts sagen möchtest - es gibt ja noch eine Reihe anderer christlicher Gemeinschaften.
Ich selber bin römisch-katholisch und habe - das war vor dem Amtsantritt des jetzigen Papstes und des jetzigen Kölner Erzbischofs - in der Vergangenheit öfter mal mit einem Übertritt in die sehr viel liberalere altkatholische Kirche geliebäugelt.
Aber mit Papst Franziskus und Kardinal Woelki bin ich doch sehr einverstanden.
Bist du denn christlich sozialisiert worden, ich meine bist du getauft, hattest du mal Religionsunterricht - oder ist der christliche Glaube völliges Neuland für dich?

suzanne62 antworten


tristesse
Beiträge : 17047

Hallo,
willkommen bei jesus.de

Ich weiß jetzt nicht, wo du örtlich zu Hause gibt, aber gibt es in deiner Stadt eine Freikirche?

Baptisten, Charismatiker, Stadtmission oder ähnliches? Da lohnt sich ein Blick ins Branchenverzeichnis oder Google. Einer evangelischen Kirche doch noch eine Chance zu geben, halte ich für nicht verkehrt. Sind ja nicht alle Landeskirchen gleich.

Und dann wirst du dich wohl erst mal umschauen müssen, bis du heimisch wirst.

Was du zuhause gut tun kannst, ist eine Bibel aufzuschlagen, vielleicht eine Hoffnung für alle, Neues Leben oder Gute Nachricht, die sind für Anfänger gut zu lesen. Ich finde für den Anfang das Johannesevangelium und die Johannesbriefe sehr gut, weil sie die Beziehung Gottes zu den Menschen durch Christus beschreiben 😊

Generell sind die Evangelien gut.

Fang an, mit Gott zu sprechen, als wenn er neben dir sitzen würde. Du kannst ihm alles sagen und auch wenn dir das anfangs fremd sein wird, wird dir das helfen. Du kannst auch meckern oder fragen, Gott hält das aus.

Du kannst auch Gott Briefe schreiben, vielleicht fällt dir das leichter.

Aber am besten ist Gemeinschaft durch eine Gemeinde oder eine kleine Gruppe, die dir konkret hilft.

Alles Gute dir,
Trissi

tristesse antworten
tristesse
Beiträge : 17047

Hallo,
willkommen bei jesus.de

Ich weiß jetzt nicht, wo du örtlich zu Hause gibt, aber gibt es in deiner Stadt eine Freikirche?

Baptisten, Charismatiker, Stadtmission oder ähnliches? Da lohnt sich ein Blick ins Branchenverzeichnis oder Google. Einer evangelischen Kirche doch noch eine Chance zu geben, halte ich für nicht verkehrt. Sind ja nicht alle Landeskirchen gleich.

Und dann wirst du dich wohl erst mal umschauen müssen, bis du heimisch wirst.

Was du zuhause gut tun kannst, ist eine Bibel aufzuschlagen, vielleicht eine Hoffnung für alle, Neues Leben oder Gute Nachricht, die sind für Anfänger gut zu lesen. Ich finde für den Anfang das Johannesevangelium und die Johannesbriefe sehr gut, weil sie die Beziehung Gottes zu den Menschen durch Christus beschreiben 😊

Generell sind die Evangelien gut.

Fang an, mit Gott zu sprechen, als wenn er neben dir sitzen würde. Du kannst ihm alles sagen und auch wenn dir das anfangs fremd sein wird, wird dir das helfen. Du kannst auch meckern oder fragen, Gott hält das aus.

Du kannst auch Gott Briefe schreiben, vielleicht fällt dir das leichter.

Aber am besten ist Gemeinschaft durch eine Gemeinde oder eine kleine Gruppe, die dir konkret hilft.

Alles Gute dir,
Trissi

tristesse antworten


Ma-en
 Ma-en
Beiträge : 34

Kurze Frage:
Du sagst, dass "etwas" in deinem Leben fehlt... Woher weißt du, dass Gott/Jesus in diese Lücke passen wird?
Es gibt schließlich auch noch eine ganze Menge andere Religionen und Ideologien.
Trotzdem scheinst du dir sicher zu sein, wo es hingehen soll?!
Vielleicht bist du schon näher am Ziel, als du denkst?

Nur Mal so...
Ma-en

ma-en antworten
Murphyline
Beiträge : 1277

Hallo Benjaminicus,
wie du vielleicht an den vielen, unterschiedlichen Antworten merkst, hast du dich mit deiner Frage hier bei jesus.de in das Haifischbecken der unterschiedlichsten Konfessionen und christlichen Anschauungen geworfen. Viele werden versuchen, dich für ihre Interpretation des Glaubens zu gewinnen.
Bevor du jetzt suchend von Kirche zu Kirche taumelst, wäre mein Vorschlag: ein Gebet.
Traust du dich, mit jemandem zu sprechen, den du nicht sehen kannst und dessen Antwort du akustisch nicht hören kannst?
Jemand, von dem du nicht weißt, ob er wirklich existiert?
Das Gebet, ob nun frei oder vorgegeben formuliert, gesungen, gedacht, geflüstert, gesprochen, alleine, gemeinsam, in der Kirche, im Wald oder an der Bushaltestelle ist der übliche Weg zu Gott, unabhängig von allen Konfessionen.

murphyline antworten


Sehnsuechtiger
Beiträge : 11

Hallo Benjaminicus,

ich empfehle Dir zu beten! Wurde zwar schon mehrmals genannt, aber noch nicht von mir. 😉 Beten ist Übungssache und kann auf unterschiedliche Weise geschehen. Entscheidend ist, dass es von Herzen kommt.

Kultiviere Deine Dankbarkeit! Gott ist zwar nicht auf unser Danken angewiesen (sonst wäre er nicht Gott), aber wir dürfen ihm danken. Es tut gut, das zu tun. Das ist vielleicht der einfachste und schönste Weg, Gott zu finden. Und wenn man vor Kummer gerade nicht danken kann, darf man ihm klagen. Beides ist Gebet.

Suche die Gemeinschaft anderer Christen und lies die Bibel. Das ist ganz wichtig, damit man auf Kurs bleibt und sich nicht nur selbst bespiegelt.

Und wenn Du magst, klick mal auf folgenden Link. Da habe ich mir genau darüber Gedanken gemacht, wie man Gott finden kann: https://sehnsucht-nach-mehr.net/2019/07/12/wie-sich-gott-finden-laesst/

sehnsuechtiger antworten
Seite 2 / 3
Teilen: