Informationsquellen...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Informationsquellen über Kirchenstruktur und -Alltag im 16. Jahrhundert gesucht

Seite 2 / 2

Jack-Black
Themenstarter
Beiträge : 2107

Ich weiß ja nicht, ob jemand von Euch sich diesbezüglich auskennt, aber fragen kann man ja mal... 😉
Ich assistiere als Aushilfs-Lektor einem befreundeten Schriftsteller, der gerade an einem semi-historischen Roman arbeitet, welcher in der Zeit kurz nach Luthers Thesen-Anschlag in Wittenberg spielt. Da der heraufdämmernde Konflikt zwischen der katholischen Kirche und der Reformationsbewegung auch ein, wenngleich nicht das Hauptthema sein soll, spielen einige Szenen im kirchlichen Milieu. Gibt es online gute Quellen, in denen man sich speziell darüber informieren kann? Es geht um ganz simple Dinge: Waren die Kirchen, insbesondere die Dome in Worms oder Speyer, tagsüber für jeden Gläubigen zugängig? Wer machte in ihnen sauber, wer kümmerte sich um die Vorbereitungen für die Messe? Wie sah ein typischer Arbeitstag z.B. eines Bischofs aus, gab es Tagespläne ähnlich denen in den Klöstern? Wie sah die Struktur, beziehungsweise die Befehlshierarchie aus? Konnte ein Bischof einem Abt, der ein wichtiges Kloster leitete, Anweisungen geben?

Obwohl das Buch überwiegend fiktional sein soll, so sollen doch andererseits keine groben sachlichen Patzer drin vorkommen. Beispiel: hätte ein Bischof damals selbstverständlich fließend Latein gesprochen? Müßten ihm altgriechische Texte lesbar gewesen sein? In welcher Sprache kommunizierte er mit seinen Dienern? Was machte er so in seiner Freizeit, hätte man ihn als Besucher überraschen können oder kam man nur mit Voranmeldung an seiner Sekretärin (Späßle...) vorbei? Wer war für seine Finanzen zuständig?

Da es sich hier um einen Freundschaftsdienst handelt, werde ich mir da jetzt nicht teure Literatur kaufen können (bzw. will das nicht, bin geizig und mittellos), aber womöglich weiß ja jemand von Euch, wo man in den Weiten des Webs genau solche Informationen herbekommen kann?
Für Tipps und Links bedanke ich mich im Voraus!

Es grüßt,
the Jack

Antwort
23 Antworten
Channuschka
Beiträge : 2850

Universitätsbibliotheken
Ich würde dir eine Universitätsbibliothek empfehlen. Da gibt es sowohl Überblickswerke als auch Quellen. In Heidelberg z.B. kostet die Jahresgebühr 30,00€, wenn man keinUniversitätsangehöriger ist (oder Schüler, Azubi, ALGII-Empfänger...)

Mit unterschiedlichen Stichworte suchen. Da findet man sicher was.

channuschka antworten
6 Antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2107
Veröffentlicht von: @channuschka

Ich würde dir eine Universitätsbibliothek empfehlen.

Bin Radfahrer in der nördlichen Tiefebene. Nächste Uni-Bibliothek ist per Bus und Bahn ungefähr 1,5 Stunden Fahrtzeit entfernt. Taktung alle 2 Stunden... 😉 Ja, als ich noch studierte und in der Großstadt wohnte - das waren noch Zeiten! 😉

jack-black antworten
Tertullian
(@tertullian)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 413

Oder Du probierst es mal mit einer Fernleihe bei einer einschlägigen Landesbibliothek. Wenn Du Original-Handschriften aus dem 16. Jahrhundert lesen kannst empfehle ich Dir diesen mehr oder weniger voll digitalisierten Archivbestand (betrifft allerdings ausschließlich Württemberg):

http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-3566

tertullian antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Das mit ner UB wollte ich Dir auch schon empfehlen.

Meiner Meinung nach das Vernünftigste, was man machen kann...

Veröffentlicht von: @jack-black

per Bus und Bahn ungefähr 1,5 Stunden Fahrtzeit entfernt.

😀 Tja...
Bei uns z.B. ist die Mitgliedschaft/Ausleihe auch für Nicht-Studenten kostenlos. Und verlängern übers Internet kann man dann mehrmals, d.h. wenn du was zum Mitnehmen gefunden hast, musst du nicht so oft hin...

tatokala antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Aber du musst ja wissen, was es dir wert ist. 😊

tatokala antworten
Pankratius
(@pankratius)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @tatokala

Und verlängern übers Internet kann man dann mehrmals

sofern das Medium nicht vorgemerkt ist

pankratius antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Ja, richtig. Kommt aufs aktuelle Lehrangebot an.

tatokala antworten


suivant
Beiträge : 19

Mit konkreten Literaturtipps kann ich leider nicht dienen.

Zur Literaturrecherche in der Theologie (und damit auch in der Kirchengeschichte) kann ich nur auf die Literaturdatenbank "Index theologicus) (www.ixtheo.de) hinweisen. Ich habe da nur mal probeweise "Alltag 16. Jahrhundert" eingegeben und dafür schon ein paar Ergebnisse bekommen.

suivant antworten
Menson
 Menson
Beiträge : 2

@jack-black 

menson antworten


Seite 2 / 2
Teilen: