Benachrichtigungen
Alles löschen

Oktober-Krug

Seite 1 / 5

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 327

Moin Jungs!

Endlich Oktober, der längste Monat des Jahres. Die gute Nachricht: Der Tag der deutschen Einheit und der Reformationstag fallen beide auf einen Samstag, also Arbeit, Arbeit, Arbeit...

😊

Und wer viel arbeitet, hat sich zum Feierabend auch eine Belohnung verdient. Also kommt rein, bestellt Euch einen prickelnden Ebbelwoi im schönen Bembel, eine frischgezapfte Gerstenkaltschale oder was Ihr mögt. Es ist alles da, denn es heißt Erntedank und "unser Herrgott gönnt uns wohl, daß wir essen, trinken und fröhlich seien. Deshalb hat er auch so viele Dinge geschaffen" (Luther). Freilich alles in Maßen. Also laßt uns danken und ganz unverblümt über das aktuelle Tagesgeschehen und sonstige Themen plaudern, die die Männerwelt bewegen.

Schöne Gestalten sind hier natürlich auch wieder willkommen, denn "schöne Gestalt ist eine gute Schöpfung Gottes und mitnichten zu verachten" (Luther nochmal).

Ich grüße Euch mit dem Monatsspruch:

Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohlgeht, so geht's euch auch wohl.

So laßt uns hier in Dankbarkeit des Segens gedenken, den der Herr auf Deutschland gelegt hat. So allgemein kann man ja tatsächlich sagen, daß wir nicht besonders viel zu klagen haben, wenn man sich so umschaut in der Welt.

Wohl bekomm´s!

Plueschmors.

Antwort
269 Antworten
Eldarion
Beiträge : 526

Moinsen,
Ebbelwoi... Das musste ich erst mal recherchieren.
Nachdem der Kamin nun abends wieder knistern darf, mach ichs mir gelegentlich mit nem schönem Bier - und in Fällen besonderer Lebenslagen - auch mal mit nem guten Whiskey gemütlich.
Hätte Luther bestimmt auch nix gegen einzuwenden gehabt.
Den Satz von der "schönen Gestalt" kannte ich auch noch nicht.
😊

eldarion antworten
12 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Zum Blauen Bock
Moinsen,

Veröffentlicht von: @eldarion

Ebbelwoi... Das musste ich erst mal recherchieren.

Baujahr 1982, da hast Du Heinz Schenks unvergesslichen "Blauen Bock" im Fernsehen sicher nur in dunkelster Erinnerung, wenn überhaupt. Hab ich als Kind immer gerne geschaut mit meinen Eltern.

Veröffentlicht von: @eldarion

Nachdem der Kamin nun abends wieder knistern darf, mach ichs mir gelegentlich mit nem schönem Bier - und in Fällen besonderer Lebenslagen - auch mal mit nem guten Whiskey gemütlich.

Letztens bei uns im Getränkemarkt das "Aventinus" von Schneider Weisse gekauft. Aufdruck: "Tiefgründig und voll Feuer – für die großen Momente am Kamin"...

Trotz der 8,2% kann man das hervorragend gut trinken. Empfehlung!

Veröffentlicht von: @eldarion

Hätte Luther bestimmt auch nix gegen einzuwenden gehabt.
Den Satz von der "schönen Gestalt" kannte ich auch noch nicht.

Jo, der hat ja sooo viel geschrieben... Da findet man immer neue Schätze und Absonderlichkeiten.

😊

deleted_profile antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1271

Ich mochte immer die Karnevalsversion mit Herrn Hilbich als Prinz von Kniritz an der Knatter oder so ähnlich.

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

von Kniritz an der Knatter oder so ähnlich.

Kyritz.... allerdings heisst das Bächlein an dem Kyritz liegt Jäglitz

https://youtu.be/64a8tcWSU8I

Das Lied kam ursprünglich wohl nicht gut an in Kyritz.
So von wegen Verhöhnung durch den Klassenfeind uvm.
Inzwischen taucht das auch ab und an als Marketing Slogan auf

Kyritz ist recht schön. Mittelaterliches Stadtensemble, landschaftlich reizvoll gelegen,mit einem schönen Waldgebiet. Neuruppin ( Theodor Fontane), Wittenberg an ( 30 jähriger Krieg Schauplatz) und Neustadt an der Dosse ( Brandenburgisches Landesgestüt) sind nicht all zu weit.
Wer auf natürliche Mumien steht, findet eine in Kampehl mit dem Ritter Kahlebuz

Nachtrag vom 01.10.2020 1404
Das Pisting erfolgte NICHT im Auftrag des Tourismus Marketing des
Landkreises Ostprignitz-Ruppin
😂😂😂😂

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Wittenberg

Wenn ich mal wieder klugscheißen darf:
Du meinst aber ganz sicher nicht die Lutherstadt, sondern Wittenberge.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Auch nicht Wittenberge
Oh man, ich muss da mal wieder hin.
Ich meine natürlich Wittstock /Dosse ( Ostprignitz Ruppin)
Schauplatz einer Schlacht des 30 jährigen Krieges am 04.10.1636 wo schwedische gegen kaiserlich-söchsische Trupoen gewannen

Wie sang man damals?

Bet, Kindlein, bet!
Morgen kommt der Schwed,
morgen kommt der Oxenstern*,
wird die Kinder beten lehrn.
Bet Kindlein, bet!

WittenbergE liegt im Landkreis Prignitz, nicht allzuweit entfernt

*gemeint ist der schwedische Kanzler Axel Oxenstierna, Kommandant von einer über 10k Mann starken schwedischen Reitertruppe

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ich meine natürlich Wittstock /Dosse ( Ostprignitz Ruppin)
Schauplatz einer Schlacht des 30 jährigen Krieges am 04.10.1636

Ja, alles klar. Dort gibt es sogar ein Museum über den Dreißigjährigen Krieg.

ungehorsam antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Heut' ist Karneval in Knieritz an der Knatter

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich mochte immer die Karnevalsversion mit Herrn Hilbich als Prinz von Kniritz an der Knatter oder so ähnlich.

Ernst H. Hilbich...

Hat er:

Heut' ist Karneval in Knieritz an der Knatter ...

Sooo schöne Erinnerungen...

😢

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

KYritz Y bitteeeeeeeeee 😄😄😄

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @scylla

KYritz Y bitteeeeeeeeee 😄😄😄

Der Ernst H. singt aber von "Knieritz"... Da kann man leider nichts machen.

😛

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ick tu et definitiv nur so kennen
https://www.myheimat.de/kyritz/kultur/heut-ist-karneval-in-kyritz-an-der-knatter-d2666274.html

Aber ick will mir jätzt och nüscht zanke tun dafür 😉

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @scylla

Aber ick will mir jätzt och nüscht zanke tun dafür 😉

Natürlich nicht. Vermutlich auch nur ein Mißverständnis. In dem WIKI von Kyritz steht am Ende unter "Trivia":

Der Karnevalsschlager „Heut' ist Karneval in Knieritz an der Knatter“ von Ernst H. Hilbich bezieht sich vermeintlich auf Kyritz, einen tatsächlichen Ort dieses Namens gibt es nicht.

deleted_profile antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526
Veröffentlicht von: @plueschmors

Baujahr 1982, da hast Du Heinz Schenks unvergesslichen "Blauen Bock" im Fernsehen sicher nur in dunkelster Erinnerung, wenn überhaupt.

War mir gänzlich unbekannt.
Vielleicht sind meine gelegentlichen Anwandlungen von Wann-bin-ich-eigentlich-so-alt-geworden-wie-konnte-das-passieren? etwas verfrüht 😊

Veröffentlicht von: @plueschmors

"Tiefgründig und voll Feuer – für die großen Momente am Kamin"...

Allein der Werbespruch ist tiefgründig.

eldarion antworten


BeLu
 BeLu
Beiträge : 4367
Veröffentlicht von: @plueschmors

Der Tag der deutschen Einheit und der Reformationstag fallen beide auf einen Samstag, also Arbeit, Arbeit, Arbeit...

Da lob ich mir doch die Regelungen hier: Wenn ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag fällt, ist der darauffolgende Montag frei.

Allerdings sind weder der 3. Oktober noch der 31. Oktober hier Feiertage.

belu antworten
2 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @belu

Da lob ich mir doch die Regelungen hier: Wenn ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag fällt, ist der darauffolgende Montag frei.

Wo lebst Du denn? Im Paradies?

😌

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367
Veröffentlicht von: @plueschmors

Wo lebst Du denn? Im Paradies?

Nein, noch nicht. 😌

belu antworten
Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 327

Donald Trump hat Corona!
Donald Trump hat Corona!

Ich erwarte jetzt in Kürze ein "Ist-doch-gar-nicht-so-schlimm-was-habt-ihr-denn-alle?" von ihm und eine totales Wiederhochfahren der Wirtschaft.

Trump rettet die Welt, löst Chuck Norris ab und wird Präsident auf Lebenszeit!

😊

deleted_profile antworten
25 Antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Der größte Präsident, den Gott je erschaffen hat, würde doch selbst eine Männergrippe klaglos überstehen. 😊

Beim TV-Duell hat er noch sinngemäß über Biden gesagt, dass der die größte Maske trägt, die er je gesehen habe.
Hochmut wird eben doch gelegentlich bestraft.

eldarion antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @eldarion

Beim TV-Duell hat er noch sinngemäß über Biden gesagt, dass der die größte Maske trägt, die er je gesehen habe.

Sollte Donald wider Erwarten doch noch Unannehmlichkeiten ob Covid-19 haben, wird er twittern, der Tattergreis (Biden) hätte ihn angesteckt und sollte für den Rest seines Lebens besser zu Hause bleiben.

😌

deleted_profile antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7570
Veröffentlicht von: @plueschmors

wird er twittern, der Tattergreis (Biden) hätte ihn angesteckt

Da Biden inzwischen negativ auf Corona getestet wurde, kann das nicht sein...aber fast hätte ich es vergessen: seit Trumps Amtseinführung gibt es neben Fakten ja auch alternative Fakten.

suzanne62 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Donald fährt spazieren...

Veröffentlicht von: @suzanne62

...seit Trumps Amtseinführung gibt es neben Fakten ja auch alternative Fakten.

So ist es. Sonderlich schlecht scheint es ihm ja nicht zu gehen, da er gestern auf amerikanische Art spazieren ging:

"Jede einzelne Person im Fahrzeug muss während dieses völlig unnötigen Vorbeifahrens des Präsidenten für 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden", sagte Dr. James Phillips, ein Arzt aus dem Militärkrankenhaus. "Sie könnten krank werden. Sie könnten sterben."

Was für phantastische Menschen! Sie würden sogar für ihren geliebten Präsidenten sterben. Er muß ein wahnsinnig charismatischer Mensch sein...

😢

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Bei ihm würde ich mich nicht mehr wundern, wenn selbst das nicht der Wahrheit entspräche und ein wahltaktisches Manöver wäre. Und in einer Woche tritt er wieder öffentlich auf, angeblich genesen, und es folgt ein

Veröffentlicht von: @plueschmors

"Ist-doch-gar-nicht-so-schlimm-was-habt-ihr-denn-alle?" von ihm und eine totales Wiederhochfahren der Wirtschaft.

Das Einzige, was dieses Szenario aus meiner Sicht trotzdem unwahrscheinlich macht, ist, dass es wohl zu viele Eingeweihte geben müsste, um eine Corona-Infektion erfolgreich vorzutäuschen.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @plueschmors

Trump rettet die Welt, löst Chuck Norris ab und wird Präsident auf Lebenszeit!

Dann ziehe ich zu einem anderen Planeten und hoffe das die NASA dort nicht auftaucht und das Schlupp mich freundlich empfängt.

M.

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Ach jetzt, was sollen dann die armen Amis erst tun 🙂

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

der Ölpreis sinkt...

Rebellen linke und rechte lagern vor Washington

3. Weltkrieg bricht aus

Russlands geimpfte Soldaten spazieren durch die USA

*aaaaaaaa<ahrks*

die Welt geht unter.

Es war abzusehen das es auch mal den Mächtigsten trifft.

M.

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Ich glaube eher chinesische Soldaten wären das 🙁

derneinsager antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @plueschmors

Donald Trump hat Corona!

Da stecken vermutlich die selben zwielichten Kräfte dahinter, die Nawalny heimlich in der Berliner Charite vergiftet haben...

Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich erwarte jetzt in Kürze ein "Ist-doch-gar-nicht-so-schlimm-was-habt-ihr-denn-alle?" von ihm und eine totales Wiederhochfahren der Wirtschaft.

Etwas in der Art wird wohl kommen. Bislang gehe ich nicht davon aus, dass Donald mit Komplikationen zu kämpfen haben wird.
Darf man ihm als Christ eigentlich ein paar Tage Bettruhe wünschen?

groffin antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Darf man ihm als Christ eigentlich ein paar Tage Bettruhe wünschen?

Hängt von der Formulierung des Wunsches ab.

"Ich wünsche Ihnen eine furchtbare Nahtoderfahrung mit Erstickungsanfällen" wäre reichlich unchristlich und ziemlich daneben.

"Ich wünsche Ihnen ein paar Wochen Ruhe um im Kreis ihrer Lieben bei demütiger, geistiger Einkehr zur völligen Gesundung zurückzufinden" , müsste eigentlich gehen.

😊

eldarion antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @groffin

Darf man ihm als Christ eigentlich ein paar Tage Bettruhe wünschen?

Nuja, hmmh....weiß nicht....

Ach, beten wir viel lieber für ihn....
M.

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367
Veröffentlicht von: @groffin

Darf man ihm als Christ eigentlich ein paar Tage Bettruhe wünschen?

Bettruhe kann recht erholsam sein. In diesem speziellen Fall vielleicht nicht nur für den Patienten. Wobei er aus dem Bett ja immer noch twittern kann.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Man, echt. Eine der besten Sicherheitsservice hat es nicht geschafft.

Aber ehrlich...mein Mundwinkel zuckt ein bisschen...

#ichschämemich

M.

Anonymous antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526
Veröffentlicht von: @meriadoc

Eine der besten Sicherheitsservice hat es nicht geschafft.

Das erinnert mich gerade an eine sehr alte Simpsons-Folge. Man stelle sich den Secret Service vor, der auf das Virus schießt 😊

https://www.youtube.com/watch?v=hqCVB0tOSVQ

eldarion antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687

Jetzt kann/ könnte Trump unter dem Erhalt seiner Würde aussteigen aus dem Wahlkampf. Nicht ein Mensch hätte ihn "besiegt", sondern eine Pandemie.

Ich selbst frage mich, ob da nicht Trumps Psyche einen Ausweg gesucht/ gefunden hat. Was normal wäre.

jeddie-x antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Ich glaube nicht, dass Trump aussteigen will. Es ist noch gar nicht lange her, da hat er sogar von einer dritten Amtszeit gesprochen, die er verdient hätte, weil er in der ersten so schlecht behandelt worden wäre...

belu antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @belu

da hat er sogar von einer dritten Amtszeit gesprochen,

Das ist nur eine Ebene in seinem Menschensein.

Ich meine, dass er - wie jeder Mensch - ein Unbewusstes hat, in dem er sich nach Ruhe/ Angenommen sein usw. sehnt.

Und ich fürchte, dass Trump psychisch austackt, wenn es so weiter geht. Denn solche Belastung hält kein Mensch durch. Ich vermute, dass seine Psyche einen Ausweg sucht. Dass die Erkrankung kein Zufall ist.

jeddie-x antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Eine Virusinfektion ist nicht durch die Psyche ausgelöst, sondern durch ein Virus. Ob man sich einen Virus einfängt, darauf hat die Psyche wenig Einfluss. Auf den weiteren Verlauf der Erkrankung dann schon eher, aber wie der Verlauf bei ihm ist, davon wissen wir bislang wenig.

Ein Zufall ist die Erkrankung wohl trotzdem nicht, sondern eher ein Resultat von sehr vielen Kontakten (amtsbedingt) in Kombination mit einem leichtsinnigen Umgang mit Abstand und Masken.

belu antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @belu

Eine Virusinfektion ist nicht durch die Psyche ausgelöst, sondern durch ein Virus. Ob man sich einen Virus einfängt, darauf hat die Psyche wenig Einfluss. Auf den weiteren Verlauf der Erkrankung dann schon eher, aber wie der Verlauf bei ihm ist, davon wissen wir bislang wenig.

Du darfst mir komplexes Denken zutrauen 😉

jeddie-x antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Habe ich gesagt, dass ich das nicht tue?

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Corona hat Donald Trump
Muss sie jetzt einen MNS tragen?

deleted_profile antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872

Was Trump dann twittert...
Ich wurde positiv getestet!
Positiver als jeder andere. Großartiger Virus!
Die Ärzte sind überrascht, wie positiv ich bin. Viel positiver als jeder andere in der Geschichte, der jemals positiv getestet wurde!

😈

groffin antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

🤨

Du auch? Es ist immer eine Frage des Blickwinkels. 😎

deleted_profile antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @banji

Es ist immer eine Frage des Blickwinkels.

Selbstverständlich. 😉
Auf der einen Seite tut mir Trump auch leid. Als Präsident darf er sich ohnehin keine Schwäche erlauben. Es ist daher wichtig für das amerikanische Volk, dass er so auftritt. Ähnlich hätten es sicher auch andere Präsidenten gemacht - nur vielleicht mit etwas gemäßigterem Wortlaut.

groffin antworten


Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 327

Zum "Tag der Deutschen Einheit"
Heute vor 30 Jahren wurde die ehemalige sowjetische Besatzungszone ("DDR", "Drüben", "Ostzone") vom hochentwickelten West-Deutschland vereinnahmt. Ich erinnere mich noch an staunende Neubürger, die vom Angebot bei McDonald´s völlig überwältigt waren und ungläubig auf die Fritten- und Burgertafel glotzten und glotzten und glotzten und glotzten... Und die Reeperbahn hat seitdem auch nie wieder einen solchen Ansturm erlebt.

Also erstmal hier unsere schöne deutsche Hymne, das "Poco adagio; Cantabile" aus dem "Kaiserquartett" von dem Österreicher Joseph Haydn aus dem Jahre 1797. Wird vielleicht mal Zeit für was Neues. Und auch aus der Feder eines Deutschen. Irgendwelche Vorschläge?

Der Text zur Hymne von Hoffmann von Fallersleben, der ja auch das bekanntere "Der Kuckuck und der Esel" und "Summ, summ, summ, Bienchen summ herum" gedichtet hat, ist eigentlich in Ordnung, sofern man nur - wie ich - die zweite Strophe akzeptiert:

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang –
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang!

😌

Also habt einen schönen Einheits-Tag. Ich werde mir hernach vielleicht auch noch ´n Gläschen Rotkäppchen gönnen mit ´nem schönen Kassler-Broiler.

😀

Gruß auch an das eigentliche Ost-Deutschland: Schlesien, Ostpreußen, Hinterpommern, Ost-Brandenburg und was es noch so gab. Also nur falls da noch irgendwelche Deutsche auf Wiedervereinigung hoffen. Kann ja sein. Ein Vertrag ist etwas, das immer wieder neu verhandelt werden kann...

😉

Wenn ich mal Milliardär bin, kauf ich Euch Breslau zurück.

😊

deleted_profile antworten
18 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Zu normalen Zeiten wäre ich jetzt beim Männertag im Lebenszentrum Adelshofen. Das hat mir ein luxemburger Bänker empfohlen.

Jetzt habe ich eine Einladung zur Kürbissuppe bei dem Eltern.

jigal antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Lebenszentrum Adelshofen

Veröffentlicht von: @jigal

Zu normalen Zeiten wäre ich jetzt beim Männertag im Lebenszentrum Adelshofen. Das hat mir ein Luxemburger Bänker empfohlen.

Und was genau hätte Dich dort erwartet? Ich hab mich da ein bißchen umgesehen:

Lebenszentrum Adelshofen .

Kürbissuppe hab ich allerdings nicht gefunden, also hast Du wohl alles richtig gemacht.

😊

deleted_profile antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Das Lebenszentrum machte morgens einen Gottesdienst. Sie hatte dann einen Referenten und nach dem Mittagessen gab es diverse Seminare.

jigal antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Und zwischen den geschlurften Löffeln hast Du gegreint und gejammert nach dem Männertag, so dass Deine Eltern vor lauter Barmherzigkeit alle Männer aus der Nachbarschaft eingeladen haben?

deleted_profile antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Quatsch Männertag ist gut und ich hätte meinen Luxemburger Bänker wieder sehen können.

jigal antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367
Veröffentlicht von: @plueschmors

Also erstmal hier unsere schöne deutsche Hymne, das "Poco adagio; Cantabile" aus dem "Kaiserquartett" von dem Österreicher Joseph Haydn aus dem Jahre 1797. Wird vielleicht mal Zeit für was Neues. Und auch aus der Feder eines Deutschen. Irgendwelche Vorschläge?

Haben Rammstein nicht erst letztes Jahr ein Deutschlandlied geschrieben? 😉

belu antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ost-Brandenburg

Vermutlich meinst du die Neumark.

In deiner Aufzählung fehlen noch Westpreußen und das Memelland.

ungehorsam antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

<blockquote data-userid="0" data-postid="205816" data-mention="Plueschmors] Ost-Brandenburg

Vermutlich meinst du die Neumark.

Jo, genau!

[quote=Ungehorsam">

Veröffentlicht von: @plueschmors-ost-brandenburg-vermutlich-meinst-du-die-neumark-jo-genauquoteungehorsam

In deiner Aufzählung fehlen noch Westpreußen und das Memelland.

Das Memelland gehörte doch zu Ostpreußen. So wie die Masuren auch usw. Wußte aber schon, daß sowas kommt, darum hatte ich voraussichtlich schon geschrieben:

Schlesien, Ostpreußen, Hinterpommern, Ost-Brandenburg und was es noch so gab.

😉

Aber lieben Dank für Deine Ergänzung, man lernt ja immer gerne dazu! Dann aber auch noch Posen und das Hultschiner Ländchen?

deleted_profile antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Von mir aus gerne.

ungehorsam antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Ich dachte die Memel ist im Baltikum
Gut Dr. Google sagt, das Memelland war mal Ostpreussen, wurde in nach 1918 abgetrennt.

Hätte man also gesagt nach einem Friedensvertrag besteht der deutsche Staat in den Gebieten von 1937 wäre das trotzdem litauisch.

jigal antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ja, so ist es korrekt. Der nördlichste Ort des Memellandes heißt Nimmersatt. Bis 1918 hieß es: "In Nimmersatt, wo das Reich sein Ende hat."

ungehorsam antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @plueschmors

Heute vor 30 Jahren wurde die ehemalige sowjetische Besatzungszone ("DDR", "Drüben", "Ostzone") vom hochentwickelten West-Deutschland vereinnahmt.

Das war keine Vereinnahmung, sondern die DDR hatte sich Westdeutschland angeschossen. Das die Verlierer ihrer Macht (die Linke), Legenden und Verschwörungstheorien schmieden, ändert nichts an der Wahrheit.
Im Gegenteil, in Westdeutschland waren viele von dem Ruf, "Wir sind ein Volk.", verschreckt. Die Wiedervereinigung lief während der Trennung nur als schöner Traum. Wer da ernst machen wollte, lief da unter Revanchist und schlimmeres. Das ist doch die Wahrheit, sogar die CDU hatte tatsächlich die deutsche Trennung gelebt. Wie man sieht, dass Honecker als Staatsgast mit allen Ehren für einen Staatsgast, sogar militärisch mit DDR Hymne, empfangen wurde. Das war damals massiv gegen die Staatsräson. Wir sind ein Volk, dass verschreckte z. B. damals die, die hinter die Politik der Enstpannung standen. Damals war hier die relevante Partei, die SPD. Doch ihr Vorbild, Willy Brandt, zog hier die Notbremse und brachte seine Genossen auf Kurs. Das zeigt, dass Willy Brandt bei seinen vielen Fassetten auch Weisheit hatte. Wir sind ein Volk, entweder wir gehen zur DM, oder sie kommt zu uns. Das war der breite Konsens in der DDR. Dies spiegelte sich nicht nur mit Parolen auf der Straße nieder, sondern auch bei den ersten und einzigen freien Wahlen die Gysypartei, PDS/SED keine Chance hatte. Nicht der Bundestag, sondern die Volkskammer hatte einen Anschluss an den Westen beschlossen. Das sollte man nicht aus den Augen verlieren.

Ich finde den Tag der Einheit, als nationalen Feiertag genau richtig. Sonst wäre ich für die Einführung des Grundgesetz als nationaler Feiertag. So ist es aber besser, da ist mehr Geschichte drin und es zeigt, dass eine kulturelle Gemeinsamkeit ein Land zusammenschmiedet.

orangsaya antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Betritt zur Bundesrepublik Deutschland
Die Deutsche Demokratische Republik ist aufgrund eines Artikels der den Beitritt deutscher Länder zur Bundesrepublik Deutschland ermöglicht beigetreten, wie es das Saarland in den 50er Jahren auch machte.

Ich war in Stettin und man hört dort, der Beitritt hatte Vorteile, man musste Dinge nicht neu regeln wie in Polen.

Beispiel. Einen Führerschein beantragt man beim Landkreis
Die Polen überlegten wo es gemacht wird. Es hätte bei einer Verwaltung gemacht werden können die der Größe einem Bundesland entspricht.

jigal antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

na ja, "gefühlt" sind schon viele ehemalige DDR-Bürger beim "vereinnahmt werden" ... 😌 ... auch wenn die Politik etwas anderes spricht.

neubaugoere antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @neubaugoere

na ja, "gefühlt" sind schon viele ehemalige DDR-Bürger beim "vereinnahmt werden" ... 😌 ... auch wenn die Politik etwas anderes spricht.

Ich denke, überschaut, was für praktische Auswirkungen die Wiedervereinigung haben wird, hatten weder die Bürger der alten Bundesrepublik, noch die Bürger, die aus den neuen Ländern kamen. Das ist ein großes Feld. Wenn man nur die Bereiche der Wirtschaft nimmt, ist das Thema unerschöpflich. Ich kann zum Beispiel verstehen, wenn man die neuen Westprodukte vorgezogen hat. Das dies Auswirkungen auf den Binnenmarkt hat, die Produkte vom Markt verschwinden und die Menschen, die dies herstellten arbeitslos wurden, hatte man nicht überblickt. Später kam die Ostalgiewelle und die alten Marken wurden teils wieder neu aufgebaut. Noch schlimmer war die Währungseinführung, die ja eins zu eins war. Es war fair gedacht, aber hatte eine entscheidende Auswirkung. Der Lohn hat sich über Nacht praktisch verfünffacht. Das war der Wechselkurs, falls man nicht unter der Hand tauschte. Der Straßenwechselkurs war noch schlechter für die DDR Mark. Mit den Posten Lohnkosten haben sich die Produktionskosten, um mehrere hundert Prozent vervielfacht. Da konnten einige Betriebe auf dem internationalen Markt nicht mithalten. Zumal der Markt im Osten, wohin zuvor viel exportiert wurde, schwach war. Das unabhängig vom Problem, der maroden Firmen in der DDR. Ein nachhaltiges Problem, dass bis heute besteht, ist, dass das Geld zu einem großen Anteil in den Westen fließt.
Ich denke nicht, dass eine Vereinnahmung das Problem war, aber die Mitbürger aus den neuen Ländern haben im Alltag den bittersten Preis bezahlt. Auch im sozialen Miteinander, weil sich die Familien durch Umzüge, oder das bekannte soziale Umfeld plötzlich weg war. Abgesehen von der ständigen Angst, in die Arbeitslosigkeit abzurutschen. ...

orangsaya antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ich denke, überschaut, was für praktische Auswirkungen die Wiedervereinigung haben wird, hatten weder die Bürger der alten Bundesrepublik, noch die Bürger, die aus den neuen Ländern kamen. Das ist ein großes Feld. Wenn man nur die Bereiche der Wirtschaft nimmt, ist das Thema unerschöpflich. Ich kann zum Beispiel verstehen, wenn man die neuen Westprodukte vorgezogen hat. Das dies Auswirkungen auf den Binnenmarkt hat, die Produkte vom Markt verschwinden und die Menschen, die dies herstellten arbeitslos wurden, hatte man nicht überblickt. Später kam die Ostalgiewelle und die alten Marken wurden teils wieder neu aufgebaut.

Alles sehr verständlich, von beiden Seiten.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Noch schlimmer war die Währungseinführung, die ja eins zu eins war.

Ja, und viele Menschen haben viel verloren. Da konntest du als DDR-Bürger noch so "reich" sein, wenn du kein Konto zum sichern bei irgendwem hattest, warst du genauso arm wie alle anderen auch. Ein Teil des Lebens einfach ausgelöscht, für nichtig erklärt. Viel Geld? Is nich, weil wir jetzt Westen haben, da hast du gefälligst nicht "reicher" zu sein als soundsoviel DM. Fertig. Da ging viel flöten auch an Vertrauen in die "neue Zeit", in das, was da kommt und niemand überblicken konnte.

Mir gibt Hoffnung, dass die Überwanderungszahlen mittlerweile von West nach Ost höher sind als umgekehrt. Der Osten erfährt einen neuen Zustrom, natürlich auch wegen großer Industriestandorte, die grad entstehen. Wer weiß, wie sich das auf die nächsten Jahre und Jahrzehnte auswirkt und was es mit "uns" macht.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Ich denke nicht, dass eine Vereinnahmung das Problem war, aber die Mitbürger aus den neuen Ländern haben im Alltag den bittersten Preis bezahlt. Auch im sozialen Miteinander, weil sich die Familien durch Umzüge, oder das bekannte soziale Umfeld plötzlich weg war. Abgesehen von der ständigen Angst, in die Arbeitslosigkeit abzurutschen. ...

Wenn du an jeder Ecke und an jedem Ende erfährst, dass du "Nichts bist" und nichts kannst, aus einer maroden Wirtschaft kommst, da kannste dich also Normalo abstrampeln, wie du willst, du trugst einfach den Stempel "Ossi" und warst nicht mehr viel wert. Zum Arbeiten allerdings warste immer gut genug, zum Bezahlen dann nicht mehr. Ich hab so viel erlebt, wie vieles den Bach runterging, aufgekauft wurde, wo in Firmen/Betriebe "ständig" West-Manager kamen und sich aufführten wie "bessere Menschen" (Verhalten), dann fühlst du keine "Einvernehmlichkeit" und auch keine "Solidarität" und eben auch keinen "Beitritt", sondern eben genau das Gegenteil. Deswegen sagte ich ja, was es politisch oder wirtschaftlich bedeutete, ist das eine. Was Menschen erlebt haben uns gefühlt haben, ist ne ganz andere Hausnummer.

Für "Wessis" hat sich nicht viel geändert. Ein paar Änderungen hier und da. Ihre Lebensumstände sind nicht sonderlich umgeworfen worden. Für "Ossis" allerdings hat sich in weiten Teilen Deutschlands so gut wie alles verändert. Dass viele da noch "stehen" und sich nicht unterkriegen lassen, ist eine Mentalität, die ich bewundere. Derartig viele Veränderungen hat kaum jemand mitgemacht im "Westen".

neubaugoere antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ja, und viele Menschen haben viel verloren.

Gestern im Fernsehen einen Bericht über Rumänien gesehen, da sagte eine Frau, daß es vor der Wende sehr viel besser stand um die Gemeinschaft. Jeder half jedem und alle waren miteinander gut. Dann kam die Wende und der Westen hat das Jungvolk und die Menschen besten Alters weggelockt. Heute findet man dort oft nur noch verlassene und verwahrloste Orte, wo bestenfalls noch ein paar uralte Leute leben mit ein paar Schafen.

War halt nicht alles Gold, was damals glänzte. Da ist auch viel kaputtgegangen.

deleted_profile antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

Beim Weggang aus geht es nicht immer um "da war/ist alles Sch....ße", da geht es oft auch um "ich krieg hier keinen Job". War in Deutschland nicht anders. Gewichtet sich jetzt anders, aber vor 30 Jahren wurde zuhauf eben "im Osten" eher alles plattgemacht, keine Jobs mehr ... also Abwanderung von allem, was arbeiten kann (pauschal gesagt).

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Menno, wurde wieder verschoben . März 2021.

Ich bin jetzt schon hibbelig

Ä

Anonymous antworten
30 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @meriadoc

Menno, wurde wieder verschoben. März 2021. Ich bin jetzt schon hibbelig

Tja, immer noch keine Zeit zu sterben. Schade.

🙁

deleted_profile antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Dann stirbt man halt an einem anderem Tag. 😊

... oder labt sich an Schönheit und Anmut, wie Pierce Brosnan in irgendeinem Bond mal so schön sagte.

Irgendwie war der stilvoller, finde ich.

eldarion antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Sean Connery! und - naja - Roger Moore...

Veröffentlicht von: @eldarion

Dann stirbt man halt an einem anderem Tag. 😊

Leben und sterben lassen.

Veröffentlicht von: @eldarion

Irgendwie war Pierce Brosnan stilvoller, finde ich.

Ich akzeptiere eigentlich nur Sean Connery und - naja - Roger Moore. Aber auch nur wegen dem großartigen Lied von Sheena Easton.

Hab nach Roger Moore aber auch gar keinen neuen Bond mehr gesehen. Als Timothy Dalton die Rolle übernahm, habe ich ausgeschaltet.

😌

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Timothy Dalton, der Alptraum aller Schwiegermütter.

Nene, Craig ist der allerbeste Bond

.M.

Anonymous antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Geschmackssache.. Connery und Moore schaue ich heute noch gerne an. Die moderne die Flemming gar nicht mehr geschrieben hat, ohne Kalten Krieg finde ich uninteressant und manchmal war es nur ein Werbefilm für eine Münchner Firma.

jigal antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Ich bin halt nicht alt genug.
Der trockene Humor zum trockenen Martini, zusammen mit dem leicht arrogantem, vornehmen, britischem Stil.
Pierce Brosnan war für mich der beste Bond.

Unvergessen, wie er sich unter Wasser die Krawatte zurechtrückt. Oder nach der Flucht aus einem nordkoreanischem Gefängnis in ein Luxushotel marschiert und die übliche Suite verlangt 😊

Ist halt wirklich Geschmackssache.

eldarion antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Brosnan ist für mich besetzt mit Remington Steele. Eine Serie in den 80ern, damals untersagte man ihm glaube ich Bond zu spielen.

Ich habe vom Alter her auch nur einen Bond im Kino gesehen,
da ging es um Lienzer Juden.

jigal antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Du meinst sicher Linzer Kosaken, oder? Das war Goldeneye.

eldarion antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

mit e - Es gibt die Stadt Lienz und mir hat einer damals - gab ja kein Internet - gesagt in Lienz ( Österreich) haben die Amerikaner Juden den Sowjets aus der Sowjetunion übergeben, die das dann nicht überlebt haben.

jigal antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Jetzt hab ichs auch mal rausgesucht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lienzer_Kosakentrag%C3%B6die

Es geht doch nichts über unser Halbwissen 😊

eldarion antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das sind unter anderem solche Sachen die mir an den Bond Filmen so gefällt...

Geschüttelt oder gerührt?

Seh ich so aus als mich das interessiert?... Daniel Craig...

Herrlich

Sean Connery kriegt gleich einen Schreikrampf

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @meriadoc

Craig ist der allerbeste Bond

Ich finde, der Typ sieht aus wie die zusammengestauchte Version von Steve McQueen.

deleted_profile antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich akzeptiere eigentlich nur Sean Connery und - naja - Roger Moore. Aber auch nur wegen dem großartigen Lied von Sheena Easton.

Jeder Bond hatte irgendwie seinen eigenen Charakter.
Am besten fand ich auch noch Sean Connery mit seinem spitzbübischen Schalk. Er hat irgendwie sowohl das Raubein als auch den Gentleman glaubwürdig verkörpert.

Alle anderen triften entweder in die eine oder andere Richtung.
Roger Moore war eher der Gentleman - für meinen Geschmack manchmal etwas zu viel Humor und Entertainment.

George Lazenby fand ich gar nicht mal so schlecht, ist mir aber nicht bleibend in Erinnerung geblieben.

Timothy Dalton war wieder mehr Raubein, wirkte aber leicht unsympathisch und brutal. Hier wurde Bond Amerikaner.

Pierce Bronsan dann wieder mehr Gentleman mit einer Überbetonung der Gadgets. Sehr technischer und britischer Bond.

Daniel Craig ist wieder Vollblut-Raubein, der mir zu sehr nach Boxer aussieht, als dass er als Gentleman durchgehen würde. Dafür wohl mit Sean Connery der realistischste aber auch ernsteste Bond.

groffin antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Ich hibbel ...
... auf Avatar 2 (soll 2022 erscheinen) und Avatar 3 (soll 2025 erscheinen).

😕

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Heidi ist schon groß. Peter mit Margot verheiratet. Jetzt sucht Heidi in Frankfurt und in den Bergen nach dem Mann fürs Leben.

Bin gespannt wann es im Kino kommt.

M.

Anonymous antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Nu ist aber die Spannung dahin.... 😊

eldarion antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Wer ist Margot?

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @belu

Wer ist Margot?

Das ist quasi das untrügliche Zeichen in welcher Region Deutschlands jemand aufgewachsen ist.

Anonymous antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Wer ist Margot.
Ich komme zwar aus der ehemaligen US-Zone aber ein gewisser Erich Honecker, Dachdecker aus dem Saarland, hat sich scheiden lassen um eine Margot Faißt zu heiraten, die in der Freien Deutschen Jugend mit ihm aktiv war. Als Baufachmann hat er dann 1961 den Antifaschistischen Schutzwall bauen lassen. Damit die Faschisten nicht in die Sowjetische Besatzungszone kommen.

jigal antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Wer Margot Honecker war, ist mir durchaus auch geläufig. Aber was die nun mit Heidis Peter zu tun haben soll, ist mir nicht klar.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

SPASSSS!

Es gibt keine Heidi Fortsetzung.
#
Hab euch veräppelt. Was will Peter mit Margot wenn er in Heidi verschossen ist und es nicht zugibt.

Wobei, da könnte es mal ne Fortsetzung geben.

Ich frag mal ZDF.....*hahahaha* oder RTL

M.

Anonymous antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2894

Die Schweizer Rundspruch Gesellschaft SRG ist doch für Heidi zuständig.

jigal antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

und ich dachte im ersten Reflex auf ´s Opa werden 😀

Veröffentlicht von: @banji

Avatar 2 (soll 2022 erscheinen)

Na ja, Avatar (AnP) war zwar janz nett aber ob die Fortsetzung mich wirklich interessiert weiss ich nich nicht und über

Veröffentlicht von: @banji

2025

mach ich mir eigentlich noch gar keine Gedanke

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

dieses letzte Großvater-Hibbeln ist jetzt bald 5 Jahre her, mal sehen, wann das wieder losgeht 😀 Unser Jüngster hat uns 5 weitere Enkel versprochen 😊

Ob die Fortsetzung nett wird, entscheidet sich wenn ich sie gesehen haben und dann entscheide ich, ob wir uns Teil 3 noch ansehen - aber dann bin ich Pensionär und gucke das vermutlich aus Langeweile 😀

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Unser Jüngster hat uns 5 weitere Enkel versprochen 😊

Na denn mal ran 😊

Veröffentlicht von: @banji

Ob die Fortsetzung nett wird, entscheidet sich wenn ich sie gesehen haben und dann entscheide ich

Du sagst mir dann 22 ob der Film was taugt wenn Du drin warst.
Frag mich halt nur, was der Plot sein soll? Erdraumschiffe kommen zurück, wollen Rache nehmen und scheitern ein 2. mal ... *gääähn*
Wie gesagt, Du guckst Probe *lach*

Veröffentlicht von: @banji

dann bin ich Pensionär

2025 bin ich 61.. wenn ich mir überlege das ich bei Teil eins .. 45 war
Aber wahrscheinlich hat Cameron 12 Jahre gebraucht um das plot problem zu lösen *grins*

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4367

Ich schließe mich mal den Wartenden an. Ob man im März wieder vollbesetzte Kinos haben kann? Ich bezweifle das noch.

belu antworten
joe390
 joe390
(@joe390)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 465
Veröffentlicht von: @meriadoc

Menno, wurde wieder verschoben . März 2021.

Tja, wie der Titel sagt: Keine Zeit... 😉

joe390 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Welche Titelmusik hat euch am besten gefallen?

Bei mir waren es

Skyfall / Adele

Writting's on the Wall / Sam Smith

Goldfinger

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Welcher James Bond das war keine Ahnung, aber mir hat am besten Carly Simons "Nobody does it better" gefallen, wobei ich "Licence to kill" von Gladys Knight auch nicht schlecht fand.

deleted_profile antworten
Hopsing
(@hopsing)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 690
Veröffentlicht von: @banji

Welcher James Bond das war keine Ahnung, aber mir hat am besten Carly Simons "Nobody does it better" gefallen

Das war "Der Spion, der mich liebte"

Meine Favoriten, was die Titelmusik betrifft, sind
"For your eyes only" (Sheena Easton; deutscher Filmtitel: "In tödlicher Mission")
und
"You only live twice" (Nancy Sinatra)

hopsing antworten


Seite 1 / 5
Teilen: