Wie finde ich meine...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie finde ich meine Berufung?

Seite 2 / 6

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Jesus hat mir meine Berufung gezeigt. Kann ich durch schwere Sünden meine Berufung verlieren? Wie wichtig ist meine Berufung für meine Beziehung zu Jesus? Ich spüre wie Jesus meine Berufung jemand anderes geben will und Jesus sagt mir das ich nur durch Vertrauen an Jesus meine Berufung zurück erlangen kann. Könnt ihr mir Webseiten und Bücher empfehlen? Ich weiß zu wenig über dieses Thema.

Antwort
447 Antworten
Suzanne62
Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @ayana

Kann ich durch schwere Sünden meine Berufung verlieren?

Grundsätzlich nicht, denke ich. Gott hat immer wieder sündige und fehlbare Menschen in seinen Dienst gerufen - andere gibt es ja auch nicht.
Es kann jedoch sein, dass jemand, dessen Berufung das Ordensleben oder ein besonderer kirchlicher Dienst ist, bei schweren und/oder wiederholten Verstößen gegen die Ordensregel oder das Dienstrecht aus dem kirchlichen Dienst entfernt oder aus der Ordensgemeinschaft ausgeschlossen wird. Hast du etwas in dieser Art gemeint?
Wichtig finde ich in diesem Zusammenhang, dass ein solcher Ausschluss oder eine Entlassung aus dem kirchlichen Dienst nichts mit dem eigenen Heilsstatus zu tun hat, d.h. es bedeutet nicht, dass der/die Betreffende aus Gottes Gnade herausfällt.

suzanne62 antworten
1 Antwort
MichaelWaldstatt
(@michaelwaldstatt)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 53
Veröffentlicht von: @suzanne62

Wichtig finde ich in diesem Zusammenhang, dass ein solcher Ausschluss oder eine Entlassung aus dem kirchlichen Dienst nichts mit dem eigenen Heilsstatus zu tun hat, d.h. es bedeutet nicht, dass der/die Betreffende aus Gottes Gnade herausfällt.

michaelwaldstatt antworten


Herbstrose
Beiträge : 14194

Äh, wir bitte?

herbstrose antworten
Deborah71
Beiträge : 23171
Veröffentlicht von: @ayana

Jesus hat mir meine Berufung gezeigt.

ER kommuniziert also mit dir und du hast Ihn vernommen.

Veröffentlicht von: @ayana

Kann ich durch schwere Sünden meine Berufung verlieren?

Röm 11,29 Denn Gottes Gaben und Berufung können ihn nicht gereuen.
Solange du in Sünden verharrst und Ihm nicht vertraust, dass er dir vergibt, wenn du zu Ihm kommst, stehst du dir selbst im Weg.

Veröffentlicht von: @ayana

Wie wichtig ist meine Berufung für meine Beziehung zu Jesus?

ER traut dir was zu und hat einen Plan für dich.

Veröffentlicht von: @ayana

Ich spüre wie Jesus meine Berufung jemand anderes geben will

Spüren ist keine klare Ansage von Jesus... eher Ängste der Seele.

Veröffentlicht von: @ayana

Jesus sagt mir das ich nur durch Vertrauen an Jesus meine Berufung zurück erlangen kann.

Deine Herausforderung ist also benannt: Vertrauen.
Da klemmt es also.

Die Jahreslosung für 2020 lautet: Ich glaube. Hilf meinem Unglauben.

Man kann sich grundsätzlich als gläubig erkennen und in einzelnen Punkten Lügen geglaubt haben, die in diesen Fällen Unglauben/Unvertrauen bewirken.

Das hier eignet sich gut als Gebet zur Aufdeckung von versteckten Lügen:
Psalm 43, 3 Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten und bringen zu deinem heiligen Berg und zu deiner Wohnung, 4 dass ich hineingehe zum Altar Gottes, / zu dem Gott, der meine Freude und Wonne ist, und dir, Gott, auf der Harfe danke, mein Gott.

sich die Seele zermartern mit unruhigem Hin- und Herdenken, hat noch nie was gebracht.

Psalm 43,5 Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.

Buchempfehlung: Die Bibel
hilfreich: z.B. die Psalmen und das Johannesevangelium
zudem: 1. Joh 1, 9 Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, dann erweist sich Gott als treu und gerecht: Er wird unsere Sünden vergeben und uns von allem Bösen reinigen.

Glaube dankt für den Empfang der Vergebung, nach dem Bekennen. 😊

deborah71 antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das hat mir so geholfen
Danke dir Deborah

Liebe Grüsse

Ayana

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23171

Gern geschehen 😊

deborah71 antworten
freudig
(@freudig)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 40

Total schön erklärt ❤

Mein Amen dazu ❤

freudig antworten


joe390
 joe390
Beiträge : 466

Ich weiß nicht. Ich denke, eine heile Beziehung zu Jesus ist das Entscheidende. Was war der Knackpunkt im Sendschreiben an die Gemeinde in Ephesus (Offenbarung 2): "Ich habe gegen dich, dass du die erste Liebe verlässt". Nicht die Berufung sichert die Beziehung zu Jesus, sondern die Beziehung selbst sollen wir suchen und pflegen.

Sicher beruft Jesus Menschen, aber das ist kein Zeichen für eine besondere oder heile Beziehung. Viele Christen sollten einfach vorbildlich in Alltag und Gemeinde leben; das wird mir deutlich, wenn sich so die Thessalonicher/Timotheus- und andere Briefe lese. Schon in Jesaja (oder wars Jeremia) sagt Gott, er will "einige von denen, die errettet sind", zu den fernen Völkern senden. Gott beruft also "nach Bedarf" und seinem Plan, nicht als Beweis für eine heile Beziehung.

Schließlich: Petrus hat Jesus verleugnet, und Jesus hat seinen Auftrag an Petrus nicht zurückgenommen. Der Punkt war: "Petrus, hat du mich lieb?"

joe390 antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bitte betet dafür...
das mein zukünftger Ehemann bei mir bleibt. Ohne ihn verliere ich alles. Ich habe ihm soviel zu verdanken. Momentan sind wir noch getrennt. Ich muss erst die Liebe zu Jesus wieder finden. Das ist die Bedingung. Aber ich brauche Menschen die mich lieben um wieder lieben zu können. Ich kann nicht mehr lieben.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23171

wie jetzt? Der Zukünftige übt Druck aus und stellt Bedingungen? Damit tötet er meiner Ansicht nach selbst die Liebe.

Wenn du ihn verlierst, verlierst du nicht alles, sondern höchstens eine kontrollierende Beziehung.

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Ähm, das macht mir - ehrlich gesagt - Bauchschmerzen.

Veröffentlicht von: @ayana

Ich muss erst die Liebe zu Jesus wieder finden. Das ist die Bedingung.

Nee, überhaupt nicht. Entweder er liebt dich, dann kann er dich auch so lieben und dir seine Liebe zu Jesus vorleben, dass diese Liebe für euch beide reicht und du die Liebe zu Jesus neu gewinnst. Oder er stellt Bedingungen, dann ist er selber aber nicht in der Liebe Christi.

Veröffentlicht von: @ayana

Aber ich brauche Menschen die mich lieben um wieder lieben zu können. Ich kann nicht mehr lieben.

Stimmt, du brauchst Menschen, die dich bedingungslos lieben.

An meiner jetzigen Gemeinde gefällt mir gut, dass die Menschen, die da hin kommen, einfach sein dürfen. Niemand stellt Bedingungen. Sie dürfen erst einmal ankommen und - wenn das nötig ist - erst einmal ausruhen. Wer es braucht, wird aufgefangen. Im Gegensatz zu anderen Gemeinden, die ich kenne, muss bei uns niemand etwas geben, das er nicht kann.

Für mich klingt das ganz so, als wärest du ausgebrannt. Was du meiner Meinung nach brauchst, ist Erholung und Fürsorge. Ich wünsche dir so, dass du das findest.

Was hat sich denn aus deinem Klostergedanken entwickelt?

herbstrose antworten
OpaStefan
(@opastefan)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 968
Veröffentlicht von: @ayana

Ich muss erst die Liebe zu Jesus wieder finden.

Liebe ist nicht in erster Linie ein Gefühl, sondern eine Willensentscheidung, die sich gerade dann bewährt, wenn das Gefühl fehlt, d.h. in schwierigen Situationen einer Beziehung zu dieser Entscheidung zu stehen. Das ist in einer Ehe so und auch in der Liebe zu Gott.

Jesus ist mir da ein Vorbild. Als er am Kreuz hing und sich von seinem himmlischen Vater verlassen jatte er bestimmt keine warmen Gefühle für seine Gottesbeziehung und auch nicht für seine Mörder. Und doch rief er Gott als seinen Vater an und bat er für sie um Vergebung.

LG OpaStefan

opastefan antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich habe meine erste Liebe verlassen
@joe390 und das wollte Gott wieder herstellen

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Nicht wollte, sondern will. Warum sperrst du dich?

Wie sieht es aus, hast du den Gestalten, die auf dich einreden, die Tür gewiesen? Liest du im Johannesevangelium? Hast du Jesus die Tür zu deinem Herzen geöffnet? (Offb.3,20)

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

@Herbstrose Ich lese regelmäßig in der Bibel und habe gestern das Johannesevangelium fertiggelesen und bin jetzt bei der Apostelgeschichte. Jesus kommt immer wieder um mir zu helfen z.B. gab Er mir gestern durch einen Christen Liebe nur habe ich diesem Christen nicht vertrauen können und hab mich blockiert.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194
Veröffentlicht von: @anonyma-26de81cd2

Jesus kommt immer wieder um mir zu helfen z.B. gab Er mir gestern durch einen Christen Liebe nur habe ich diesem Christen nicht vertrauen können und hab mich blockiert.

Ich finde es gut, dass du Jesus wahrnimmst. Dass es dir schwerfällt, anderen Menschen zu vertrauen, selbst wenn Jesus sie schickt, verstehe ich. Nach all dem, was du in den letzten Jahren erlebt hast.

Veröffentlicht von: @anonyma-26de81cd2

Ich lese regelmäßig in der Bibel und habe gestern das Johannesevangelium fertiggelesen und bin jetzt bei der Apostelgeschichte.

Das freut mich. Ich bete, dass du dran bleibst und neues Vertrauen gewinnst.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Schon in Jesaja (oder wars Jeremia) sagt Gott, er will "einige von denen, die errettet sind", zu den fernen Völkern senden. Gott beruft also "nach Bedarf" und seinem Plan, nicht als Beweis für eine heile Beziehung.

Nicht jeder ist zum Evangelisten bzw. Missionar berufen. Es gibt da noch die Lehrer (die das Wort gut erklären können), die Hirten (das sind die Kümmerer, die schauen, dass es allen gut geht), die Apostel (die geistliche Leitung der Gemeinde) ...

Es gibt auch noch andere Dinge zwischendrin oder auch zeitlich begrenzt, zu denen Gott einen beruft.

Aber, wie du richtig schreibst: das allerwichtigste ist, dass unsere Beziehung zu Jesus in Ordnung ist. Jesus drückt das so aus: wir sind eingepfropft in den Weinstock (Christus wendet dieses Bild auf sich an). Wenn wir in ihm bleiben, bekommen wir seine Kraft. Alles, was wir dann erbitten, fällt uns zu.

Aus meiner Erfahrung kann ich berichten, dass eine gefestigte Beziehung zu Jesus ein gutes und tragfähiges Fundament ist. Besonders auch in Krisenzeiten.

herbstrose antworten
Tineli
 Tineli
Beiträge : 1380
Veröffentlicht von: @ayana

Jesus hat mir meine Berufung gezeigt.

Prinzipiell gibt es zwei Arten von Berufung:
1. Die allgemeine, für jeden gültige Berufung als Kind Gottes. Wir sind Kinder Gottes! "Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch! " 1.Joh. 3,1
2. Eine spezielle Berufung für einzelne. Z.B. als Missionar oder als Pastor.

Auf welche beziehen sich deine Fragen?
Die 1. Berufung ändert sich nicht. Aber sie ist Grundlage für deine Beziehung zu Jesus.
Die 2. Art, die kann sich immer wieder ändern. Und die Gründe können ganz unterschiedlich sein. Einfach, weil Lebenswege so verschieden sind.

Für Sünde jeder Art gilt: "Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit." 1. Joh 1,9. Lass dich nicht verunsichern. Der Teufel möchte, dass wir über Sünden so sehr verzweifeln, dass wir Jesus aufgeben. Wenn du Jesus liebst, dann halte dich immer wieder an ihn, egal, wie schwer deine Sünde ist. Und dann wird er mit dir seinen Weg gehen.

Gruß, Tineli

tineli antworten
7 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Alles verloren
Meine ehemalige Gemeinde und mein ehemailger bester Freund haben es geschafft, dass mir jede Gnade verloren gegangen ist. Er hat mich gestern ausgehorcht und ich habe wirklich fast alles über mich erzählt. Das ist mein Problem und meine Sünde. Jesus hat mich gewarnt in letzter Zeit schon oft. Ich solle schweigen. Er hat mir alles angetan was man einem Menschen antun kann und er vereinahmt alle Menschen besonders die die mir helfen wollen. Ich gehe heute in die Beichte. Das ist der Ort, wo ich Jesus begegne. Bitte betet für mich. Ich brauche dringend eure Gebete.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Meine ehemalige Gemeinde und mein ehemailger bester Freund haben es geschafft, dass mir jede Gnade verloren gegangen ist.

Bitte glaube dieser Lüge nicht! Gottes Gnade hört niemals auf!

Röm. 5,1 Nachdem wir nun aufgrund des Glaubens für gerecht erklärt worden sind, haben wir Frieden mit Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn. 2 Durch ihn haben wir freien Zugang zu der Gnade bekommen, die jetzt die Grundlage unseres Lebens ist, und im Glauben nehmen wir das auch in Anspruch. Darüber hinaus haben wir eine Hoffnung, die uns mit Freude und Stolz erfüllt: Wir werden einmal an Gottes Herrlichkeit teilhaben. 3 Doch nicht nur darüber freuen wir uns; wir freuen uns auch über die Nöte, die wir jetzt durchmachen. Denn wir wissen, dass Not uns lehrt durchzuhalten, 4 und wer gelernt hat durchzuhalten, ist bewährt, und bewährt zu sein festigt die Hoffnung. 5 Und in unserer Hoffnung werden wir nicht enttäuscht. Denn Gott hat uns den Heiligen Geist gegeben und hat unser Herz durch ihn mit der Gewissheit erfüllt, dass er uns liebt. 6 Christus starb ja für uns zu einer Zeit, als wir noch ohnmächtig ´der Sünde ausgeliefert` waren; er starb für Menschen, die Gott den Rücken gekehrt hatten. 7 Nun ist es ja schon unwahrscheinlich genug, dass jemand sein Leben für einen unschuldigen Menschen opfert; eher noch würde man es vielleicht für einen besonders edlen Menschen tun. 8 Gott hingegen beweist uns seine Liebe dadurch, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren. 9 Deshalb kann es jetzt, nachdem wir aufgrund seines Blutes für gerecht erklärt worden sind, keine Frage mehr sein, dass wir durch ihn vor dem ´kommenden` Zorn ´Gottes` gerettet werden. 10 Wir sind ja mit Gott durch den Tod seines Sohnes versöhnt worden, als wir noch seine Feinde waren. Dann kann es doch gar nicht anders sein, als dass wir durch Christus jetzt auch Rettung finden werden – jetzt, wo wir versöhnt sind und wo Christus auferstanden ist und lebt. 11 Aber es ist nicht nur diese Hoffnung, die uns mit Freude erfüllt; nein, es ist auch die Tatsache, dass wir durch Christus schon jetzt die Versöhnung empfangen haben. Und dafür preisen wir Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn.

Ich gehe heute in die Beichte. Das ist der Ort, wo ich Jesus begegne. Bitte betet für mich. Ich brauche dringend eure Gebete.

Ich bete gern für dich.

herbstrose antworten
adele.r
(@adele-r)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 5

Hallo, liebe Ayana,

mich hat sehr berührt, was du uns anvertraut hast. Ich fühle mich an mich selbst erinnert, an den schrecklichen Gedanken, Gottes Gnade verloren zu haben, weil ich einfach nicht konsequent genug nach seinem Willen gelebt haben könnte.

Aber ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass das eine Lüge ist, liebe Ayana! Du kannst Gottes Liebe und Gnade nicht verlieren! Ich habeauch gelernt, dass die Grundlage für jede Berufung die felsenfeste Überzeugung und das konsequente Festhalten daran ist, dass Gott größer ist als all unser Fürchten, unsere Kleinherzigkeit, unser Zweifeln, unser Sündigen-Können.

Lass dich nicht täuschen und denke Gott nicht so klein! Ich habe es als ständige Versuchung erfahren, angstvoll anzunehmen, dass Gott mir Seine Gnade und Seine Liebe entziehen könnte. Aber das ist eine andere und versteckte Art von Selbsterhöhung!

Wie soll es denn möglich sein, dass unser ameisenkleines Menschsein sich Sachen ausdenken könnte, die Gottes Gnade übertreffen könnten?

Ich musste - und durfte! - gerade in solchen Zeiten, wie du sie beschreibst, lernen, dass ich mal den Bereich in meinem Denken, wo sich alte und krankmachende Gottesbilder aufhalten, gründlich zu entrümpeln hatte. Das war sehr befreiend!

Gott liebt dich, als wärest du sein einziges Kind, liebe Ayana. ER kann gar nicht anders. Halte daran fest - und bitte ihn immer wieder um Hilfe, immer wieder.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du Gottes Nähe spürbar erfahren darfst. Aber wenn wir ihn nicht spüren, bedeutet das nicht, dass er nicht da ist, lass dich nicht täuschen!

Adele

adele-r antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich wünsche mir das meine himmlischen Freunde zurück kommen
Ich brauche sie so sehr. Ihre Liebe und Führung fehlt mir so sehr.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23171

Jesus nennt dich Freundin...
..also ist er dein bester Freund, an den du dich jederzeit wenden kannst.
ER ist das Licht und die Liebe und die Wahrheit.

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Gottes Liebesbrief an dich
Mein Kind,

Ich kenne dich ganz genau, selbst wenn du mich vielleicht noch nicht kennst.
Psalm 139,1

Ich weiss, wann du aufstehst und wann du schlafen gehst.
Psalm 139,2

Ich kenne alle deine Wege.
Psalm 139,3

Ich habe alle Haare auf deinem Kopf gezählt.
Matthäus 10,30

Ich habe dich nach meinem Bild geschaffen.
1.Mose 1,27

Durch mich lebst und existierst du.
Apostelgeschichte 17,28

Du bist mein Kind.
Apostelgeschichte 17,28

Ich kannte dich schon, bevor du geboren wurdest.
Jeremia 1,5

Ich habe dich berufen, als ich die Schöpfung geplant habe.
Epheser 1,11

Du warst kein Unfall. Ich habe jeden einzelnen Tag deines Lebens in mein Buch geschrieben.
Psalm 139,15-16

Ich habe den Zeitpunkt und den Ort deiner Geburt bestimmt und mir überlegt, wo du leben würdest.
Apostelgeschichte 17,26

Ich habe dich auf erstaunliche und wunderbare Weise geschaffen.
Psalm 139,14

Ich habe dich im Leib deiner Mutter kunstvoll gestaltet.
Psalm 139,13

Ich habe dich am Tag deiner Geburt hervorgerufen.
Psalm 71,6

Ich lasse dich nicht im Stich, nie wende ich mich von dir ab.
Hebräer 13,5

Ich bin nicht weit weg von dir oder zornig auf dich. Ich bin die Liebe in dir.
1.Johannes 4,16

Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dir meine Liebe verschwenderisch zu schenken.
1.Johannes 3,1

Ich biete dir mehr an, als ein Vater auf der Erde es je könnte.
Lukas 11,13

Ich bin der vollkommene Vater.
Matthäus 5,48

Alle guten Dinge, die du empfängst, kommen von mir.
Jakobus 1,17

Ich stille alle deine Bedürfnisse und sorge für dich.
Matthäus 6,31-33

Ich habe Pläne für dich, die voller Zukunft und Hoffnung sind.
Jeremia 29,11

Ich liebe dich mit einer Liebe, die nie aufhören wird.
Jeremia 31,3

Meine guten Gedanken über dich sind so zahlreich wie der Sand am Meeresstrand.
Jeremia 29,11

Ich freue mich so sehr über dich, dass ich nur jubeln kann.
Zefania 3,17

Ich werde nie aufhören, dir Gutes zu tun.
Jeremia 32,40

Du bist für mich ein kostbarer Schatz.
2.Mose 19,5

Ich wünsche mir zutiefst, dich fest zu gründen und deinem Leben Halt zu geben.
Jeremia 32,41

Rufe zu mir, so will ich dir antworten und dir Grosses und Unfassbares mitteilen, das du nicht kennst?
Jeremia 33,3
(Sonnenuntergang)
1K+Merken
Ich will dir grosse und unfassbare Dinge zeigen.
Jeremia 33,3

Wenn du mich von ganzem Herzen suchen wirst, werde ich mich von dir finden lassen.
5.Mose 4,29

Habe deine Freude an mir - ich will dir das geben, wonach du dich sehnst.
Psalm 37,4

Ich selbst habe diese Wünsche und Sehnsüchte in dich hineingelegt
Philipper 2,13

Ich kann viel mehr für dich tun, als du es dir denken kannst.
Epheser 3,20

Ich bin derjenige, der dich am meisten ermutigt.
2.Thessalonicher 2,16-17

Wenn dein Herz zerbrochen ist, bin ich dir nahe.
Psalm 34,18

Wie ein Hirte ein Lamm trägt, so trage ich dich an meinem Herzen.
Jesaja 40,11

Eines Tages werde ich jede Träne von deinen Augen abwischen.
Offenbarung 21,3-4

Und ich werde alle Schmerzen deines Lebens wegnehmen.
Offenbarung 21,3-4

Ich bin dein Vater und ich liebe dich genauso, wie ich meinen Sohn Jesus liebe.
Johannes 17,23

Jesus spiegelt mein Wesen in vollkommener Weise wieder.
Hebräer 1,3

Er kam auf diese Welt, um zu zeigen, dass ich nicht gegen dich bin, sondern für dich.
Römer 8,32

Er kam, um dir zu sagen, dass ich deine Sünden nicht länger anrechne.
2.Korinther 5,18-19

Jesus starb, damit du und ich wieder versöhnt werden können.
2.Korinther 5,18-19

Sein Tod war der extremste Ausdruck meiner Liebe zu dir.
1.Johannes 4,10

Ich habe alles für dich aufgegeben, weil ich deine Liebe gewinnen will.
Römer 8,31-32

Wenn du das Geschenk, das Jesus dir macht, annimmst, empfängst du meine Liebe.
1.Johannes 2,23

Nichts kann dich jemals von meiner Liebe trennen.
Römer 8,38-39

Komm nach Hause, damit wir die beste Party feiern können, die der Himmel je gesehen hat.
Lukas 15,7

Ich war schon immer dein Vater und werde immer ein Vater für dich sein.
Epheser 3,14-15

Ich frage dich nun: Willst du mein Kind sein?
Johannes 1,12-13

Ich warte auf dich.
Lukas 15,11-32

Alles Liebe, dein Papa,
der allmächtige Gott

"Liebesbrief des Vaters", "Father's Love Letter" Used By Permission Father Heart Communications

Copyright 2001-2008

Translated by Kerstin Hack www.FathersLoveLetter

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15499

der beste himmlische Freund,
den Du hast, ist Jesus selbst.
Er führt Dich durch seinen Heiligen Geist, lass Dich auch in solchen Situationen auf ihn ein, ER wird Dich durch dieses "Tief" hindurchführen.

Jesus kam, um sein Leben zu geben - für Dich, damit Du dieses Leben haben kannst. Größer kann keine Freundschaft, keine Liebe sein als diese. Und Gott liebt Dich so sehr. - Bring ihm Deine Trauer über Verlust und Schmerz, ganz allein, gar nicht "über" Menschen, denn wir haben Dank Jesus einen eigenen Zugang zum Heiligtum, zu Gott selbst. Nimm selbst Kontakt mit Ihm auf und wirf Dich in seine Arme. ER ist der wahre Tröster, ER ist Freund, Bruder, siegreich über Finsternis und Tod und kennt diese Wege, die wir gehen.

Ich segne Dich mit der Liebe des Vaters, der Wiederauferstehungskraft des Heiligen Geistes und dem Sieg in Jesus Christus. Und ich spreche die Freiheit in Christus über Dir aus im Namen unseres Herrn Jesus Christus!

neubaugoere antworten


neubaugoere
Beiträge : 15499

Hey Ayana,

wir sind alle berufen, berufen, in Jesus Christus zu sein. Berufen, in ihm zu leben. Berufen, aus seiner Kraft heraus zu leben. Wir sind berufen in diese Liebes- oder Freundschaftsbeziehung hinein mit ihm - Gott selbst. Und sie gilt Dir. Du bist berufen in diese Beziehung hinein. Lass Dich nicht aufhalten. The Devil is a Lior!

Du BIST berufen.
Du BIST Gottes Kind - wertvoll, geliebt, angenommen, gerechtfertigt und bewiesen!
Du BIST wichtig! Sogar so wichtig, dass er sein Leben gab für Dich, damit Du darin leben kannst - in Verbindung mit Gott, mit Jesus, mit dem Heiligen Geist.

Du bist SEIN!
Nimm Kontakt mit ihm auf, gib ihm Dein Herz, Dein Leben und erbitte seine Führung. Er wird Dich führen. Weil er Dich liebt, weil Du wertvoll bist für ihn.

Sei gesegnet im Namen des dreieinigen Gottes!

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Jesus sagt mir
das das vor ein paar Tagen die letzte Chance war auf ein Leben in der erfahrbaren Liebe Jesu mit himmlischen Freunden und der Erfüllung meines Herzenswunsches. Ich werde für immer allein ohne die erfahrbare Liebe Jesu bleiben und am Ende weil ich ohne Liebe bin in die Hölle fahren. Ich bin so wütend auf Jesus. Ich habe ihn gerade angeschrien. Ich habe Gott noch nie so angeschrien. Ich will einfach noch eine Chance.

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15499

Welche Stimme?
Hey,

warum, glaubst Du, sagt Dir diese Stimme so etwas, dass Du keine Chance hast oder für immer allein bleibst oder ohne Liebe? Prüfe diese Behauptung bitte anhand der Schrift! Sein Wort lügt nicht, er kann nicht lügen, es kann nicht lügen. Es gibt nur einen Lügner, das ist Satan. Doch auch dieser IST bereits von Jesus besiegt, vom König der Könige, Herrscher der Heerscharen besiegt, ein für allemal. Und in diesen Sieg hinein will Jesus Dich nehmen.

Du HAST diese Chance.
Schau nicht darauf, was Dir alles fehlt.
Schau darauf, was Dir alles verheißen ist. Du findest es in der Schrift.
Halte Deine Augen offen beim Lesen.

Es gilt Dir.
Du erfährst die Liebe Jesu gerade hier im Thread.
Gott hat viele Kanäle/Möglichkeiten, wie er zu Dir spricht. Sei bereit, dass es nicht nur einen Weg gibt, sondern viele Wege zu Jesus.

Er steht bereit und hält Dir geöffnete Arme entgegen.
Ich binde in Jesu Namen jede Lüge über Dir, die Dir etwas anderes weismachen will.

Du bist willkommen bei Jesus, bei Gott, beim Heiligen Geist.
Du bist angenommen durch das Blut Jesu Christi.

Stell Dich auf diese Wahrheit.
Sie ist Dein und gilt Dir!

Sei gesegnet mit der unendlichen Liebe Gottes, der Liebe die ALLES überwunden hat, alle Lüge, ja sogar den Tod, sei gesegnet mit der Kraft des Heiligen Geistes.

Liebe Grüße

Nachtrag vom 09.03.2020 1211

(Denn) der HERR, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland. Er wird sich über dich freuen und dir freundlich sein, er wird dir vergeben in seiner Liebe und wird über dich mit Jauchzen fröhlich sein.
Zef 3,17

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23171

Die Liebe Jesu kommt von Jesus selbst...

wo steht das denn in der Bibel, dass die Liebe Jesu von himmlischen Freunden kommen würde?

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19187

Hallo Ayana,
ich möchte mal ganz vorsichtig anfragen, ob Du die Stimmen im Kopf, die Du für Jesus, Gott, Engel, Erscheinungen hältst vielleicht einen anderen Ursprung haben könnten?

Warst Du schon mal in Behandlung wegen einer Psychose oder anderen geistigen Erkrankung? Das, was Du erzählst, was Jesus Dir angeblich gesagt haben soll, stimmt so gar nicht mit dem Christus der Bibel überein.

Daher mal die Überlegung, ob die Stimmen vielleicht etwas anderes sind als himmlische Personen.

Gruss

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Liebe Ayana,

nach meiner Erfahrung sagt Jesus niemals zu einem Menschen, dass irgend etwas seine letzte Chance sei.

Ganz im Gegenteil, er wird dir immer wieder eine neue Chance geben.

Im Augenblick habe ich den Eindruck, dass du dich da gerade in etwas verrennen willst, was nicht der Wahrheit entspricht.

Wie Neubaugöre und Deborah schon sagten, habe Vertrauen in die Liebe Gottes und beginne damit, dich in das Gebet zu versenken. Sezte deinen negativen Gedanken immer wieder den Gedanken entgegen: "Jesus Christus, wir danken dir, dass du uns am Kreuz erlöst und uns das Leben gibst".

Bleibe nicht länger passiv in der Rolle des Erdulders, sondern gehe aktiv auf den Erlöser zu. Er wird sich dir dann in großen Schritten nähern.

Lg, Norbert

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Danke dir
der Anschrei hat mir wieder Gnade gegeben. Ich gehe heute Abend in meine Lieblingskirche. Dort bekomme ich die Krankensalbung (Ich hoffe, ich bekomme sie, da ich leider unangemeldet komme), Beichte und die Eucharstie. Ich habe die Möglichkeit bei einer Familie unterzukommen, weil in dieser Wohnung verliere ich alle Gnaden. Hier wird kaum gebetet, man wird ungehorsam und träge. Keiner fühlt sich in dieser Wohnung wohl und es sind schon soviele Familien aus dieser Wohnung ausgezogen. Betet dafür das ich wieder von Deutschland in die Schweiz ziehen kann.

Aber genug der Bitten. Ich bewege mich heute in die Hl. Messe.

Gott segne euch

Ayana

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich wollte aber nicht schreien, 😊.

Dich nur ermutigen.

Gott segne dich.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Nein
so etwas sagt Jeyus nicht!

Ich fürchte, du bist einer Lüge Satans aufgesessen.

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @ayana

das das vor ein paar Tagen die letzte Chance war auf ein Leben in der erfahrbaren Liebe Jesu mit himmlischen Freunden und der Erfüllung meines Herzenswunsches.

"Letzte Chance"? Das war dann sicher nicht Gott/Jesus, der das gesagt hat. Das gibt es einfach nicht, dass er einem Menschen einfach so die Tür zuknallt.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, bist du doch katholisch - dann weißt du sicher auch, dass es selbst bei sogenannten "Todsünden" die Möglichkeit der Vergebung und des Neubeginns gibt.

Veröffentlicht von: @ayana

Ich werde für immer allein ohne die erfahrbare Liebe Jesu bleiben und am Ende weil ich ohne Liebe bin in die Hölle fahren.

Nein, das wird nicht passieren, wenn du das nicht willst. Wer zu ihm kommt, den "wird er nicht hinausstoßen" - warum sollte das bei dir anders sein?

Veröffentlicht von: @ayana

Ich bin so wütend auf Jesus. Ich habe ihn gerade angeschrien. Ich habe Gott noch nie so angeschrien.

Das ist nicht schlimm, das hält er aus. Als Katholikin ist dir das Beten von Psalmen wahrscheinlich vertraut, dann weißt du, dass manche der Psamisten nicht zimperlich waren und Gott mitunter auch ihre Wut und Verzweiflung ganz ungeschminkt ins Gesicht geschrien haben.

suzanne62 antworten
Seite 2 / 6
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?