Benachrichtigungen
Alles löschen

Hochsensibel (HSP) 132

Seite 3 / 3

Schnorchelschnuffi
Themenstarter
Beiträge : 334

Hallo liebe Mitleser,-Schreiber, -Anteilnehmer, Interessierte...

Herzliche Einladung zum weiteren Austausch.

Was hochsensibel bedeutet, kann man erforschen und erfahren unter:

http://www.zartbesaitet.net/test.htm
http://www.hochsensibel.org
http://hsperson.com/test/highly-sensitive-child-test/
http://www.hochsensiblehilfe.de/info/forsch.htm
http://www.team-f.de/ (Lüling, Seelsorge)
https://lebensspurmedien.de/ (Hsp und Seelsorgeliteratur bei team f)
http://www.feine-sensoren.de/
http://www.soloundco.net/startseite/ (Singleportal, früher emwag)

Was fange ich damit an, dass ich eine hochsensible Person bin? (High Sensitive Person, HSP)

1. Du weißt es, dass Du eine HSP bist
2. Du weißt dass Du nicht "schräg" bist
3. Du weißt, dass Du nicht alleine bist
4. Du bewertest Dich und Deine Verhalten konstruktiver (Selbstannahme)
5. Du kannst Dich mit anderen austauschen, die Dich verstehen
6. Du kannst dadurch besser lernen, mit den Schwächen der Hochsensibilität (HS) umzugehen
7. Du kannst dadurch bewusster die Stärken der HS für Dich und andere einsetzen
...................

PS: für alle Neuen: Neben Smalltalk (mit smt gekennzeichnet) haben wir hier einen virtuellen Raum gefunden, den es sich lohnt, regelmäßig zu besuchen. Allein die Erfahrung und das Bewusstsein, hochsensibel zu sein und nicht "gestört" oder "abartig", hilft sehr viel und kann das Leben auf lange Sicht konstruktiv verändern. Lasst Euch mal darauf ein und erlebt, als sensibles Wesen aus Gottes Hand hervorgegangen zu sein!

Psalm 139, 14 (Elb)
Ich preise dich darüber, daß ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt es sehr wohl.

————————————————
Gedicht von Flickenteddy

Empfinden

"Nun nimm dich `mal zusammen!",
so wurde ihr gesagt.
"Du bist viel zu empfindlich!",
Urteilte man ungefragt.
So wusste sie als Kind schon:
"Ich bin einfach verkehrt.
Wer nicht ist wie die And'ren,
Der hat hier keinen Wert!"

Sie zeigte, was sie wollten:
Ein fröhliches Gesicht.
Wie's wirklich in ihr aussah,
Zeigte sie lieber nicht...
So wurde sie dann fügsam,
Sie störte nun nicht mehr.
Doch tief in ihrem Herzen,
Da fühlte sie sich leer.

"Wo sind meine Gefühle
Und meine Träume hin?
Ich weiß eigentlich selber
Schon nicht mehr, wer ich bin."
Sie traf eine Entscheidung
Und ließ sich darauf ein:
Sie wollte wieder lernen,
Nur ganz sie selbst zu sein.

Sie griff in ihre Seele,
Sie öffnete ihr Herz.
Er war so lang verborgen,
Nun traf er sie, ihr Schm*rz.
Sie wurde fast benommen,
Er kam mit solcher Wucht.
Und schlug die zarte Seele
Beinahe in die Flucht.

"War das der Sinn der Sache?",
So fragte sie sich oft.
Sie hatte sich doch etwas
Ganz Anderes erhofft.
Doch als die W*nd*n heilten,
Da war ein Sinn zu sehn:
Viel mehr als And're konnte
Gefühle sie verstehn.

Sie konnte formulieren,
was Andere kaum sah'n
und lenkte die Gedanken
in eine klare Bahn.
So gab sie denen Stimme,
die Keiner sonst verstand,
weil sie für Angst und Traurigkeit
die rechten Worte fand.

————————————————————————————————————————
Threadstarter: Adlerfluegel ; ehemalige Begleiter: Angieblau, Stephan-Zoellner

aktuelle Threadbegleiter:
Deborah71; Glasgraveurin; Schnorchelschnuffi

Die neuen Schreiboberflächen werden von uns ab ca 200 posts reihum eröffnet und nach Absprache angepasst. Ist einer zeitlich verhindert, geht die Aufgabe an den Nächsten über.

Link zum Vorgängerthread:
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?ctrl [post_uid]=12616379

Wir übernehmen für die Inhalte weiterführender Links keine Verantwortung.

Antwort
209 Antworten
Neubaugöre
Beiträge : 12131

fast vier Wochen
ist mein Urlaub jetzt vorbei und ich bin immer noch nicht wirklich ganz in meinem "normalen Leben" angekommen ... *Augenverdreh* 😉 Aber so langsam komme ich dahin ... Weihnachten und Urlaub war ein riesiger "Ausflug" in andere Sphären. Das zu verarbeiten braucht einfach auch seine Zeit ... Ich merk's nur, dass ich mit meiner Ernährung immer noch nicht wieder da bin, wo ich hingehöre, wo ich meinen Platz gefunden hatte ... aber auch das wird. Ich wollt's nur mal erwähnen.

Und so "ganz nebenher" hab ich heute Morgen etwas erkennen dürfen:
Ich dachte so gerade über eine Situation mit einer Schwester nach aus einer anderen Kultur (Kikuyu), der meinen ganz fremd, die aber schon länger in Deutschland lebt und in die unsrige Kultur ein wenig eingetaucht ist. Im Grunde ist gar nichts Großes passiert und doch hatte ich das Gefühl, von ihr kritisiert zu werden. Ich ging offen damit um, dann hatte ich den Eindruck, als wäre da ein Missverständnis. Durch unser beider offenen Umgang damit und der Liebe, die unter uns war und ist (Jesus) konnten wir etwas klären, was irgendwie gar nicht "trüb" war. Nur dem Gefühl nach. Vielleicht versteht das ja wer ...

Und so kam mir heute Morgen die Erkenntnis, wie ich früher als Kind "Kritik" empfangen hatte, nämlich immer begleitet von/mit Ablehnung, im schlimmsten Fall sogar Ignoranz. Das erzeugte entsprechende Empfindungen/Gefühle. Und die wiederum formten ein bestimmtes Verhalten. - In mir verändert sich rein physisch etwas, wenn ich den Eindruck habe, ich werde "kritisiert" ... meine Muskeln ziehen sich zusammen, verhärten sich, ich schwitze (nicht alles immer sofort, sondern als eine Art Prozess) ... das ist nicht angenehm und ich merke es ja und es macht mir zu schaffen, nämlich der Gedanke - und das war die Erkenntnis -, dass ich oft gleich in eine Art Kaninchenstarre gehe und das Schlimmste erwarte und mich klein mache und in Deckung gehe (diese Formulierungen halt) und mit Ablehnung rechne.

Wie WOHLTUEND ist es, mit einigen Menschen - jetzt eben sehr deutlich mit dieser mir sehr lieben Schwester - lernen darf, dass Kritik nicht gleich Ablehnung ist. In der Arbeit lerne ich das ebenso. Es durchflutete mich derart ... unbeschreiblich. - Einfach nur ein kleiner Hinweis von jemandem ... von mir viele, viele Jahre immer gleich als Kritik und Ablehnung "einsortiert" darf jetzt eben "ein kleiner Hinweis" sein, der mir einfach nur den anderen zeigt und ich ihn dadurch näher kennenlernen darf und einen anderen Umgang lernen darf.

Was für ein großartiger Gott.

*berührtbin*

neubaugoere antworten


sternchen1009
Beiträge : 83

Hallo, ich bin wieder mal hier ...
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin jetzt richtig im HSP-Thread.
Ich wollte mich mal wieder melden und "Hallo" sagen.

Liebe Grüße
Sternchen1009

Nachtrag vom 09.02.2020 2134
P.S.: Das war die eigentliche Nachricht:

Hallo zusammen,

ich habe mich lange Zeit nicht hier gemeldet. Es ist einiges passiert und hat sich für mich verändert. Wer Fragen hat, kann sie gerne stellen. Ich möchte nur nicht alles hier aufschreiben, das würde den Rahmen sprengen.

Ich hoffe, euch allen geht es gut. Es wäre schön, was von euch zu hören.

Liebe Grüße
Sternchen1009

sternchen1009 antworten
72 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Hi sternchen,

jetzt bist du richtig im aktuellen Thread gelandet 😊

Dir ein "Hallo" rüberwinke ....

lg
Deborah71

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83

Hallo Deborah,

danke, wie geht es dir?

Liebe Grüße
Sternchen 1009

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Danke der Nachfrage 😊

Das Leben will gelebt werden 😉 Mal ist es leicht und mal sehr herausfordernd. Jesus trägt durch und stärkt...

lg
Deborah

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Das Leben will gelebt werden 😉 Mal ist es leicht und mal sehr herausfordernd. Jesus trägt durch und stärkt...

Das freut mich für dich. 😊

Ich hoffe, ich schaffe das auch wieder, Jesus näher zu kommen.

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @sternchen1009

Das freut mich für dich. 😊

Danke 😊

Veröffentlicht von: @sternchen1009

Ich hoffe, ich schaffe das auch wieder, Jesus näher zu kommen.

Hast du eine Idee, wie du Ihm nahe sein willst? Er ist ja da... und nah... ob man es fühlt oder nicht.

Ist es eine Zeitfrage für dich?

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Hast du eine Idee, wie du Ihm nahe sein willst? Er ist ja da... und nah... ob man es fühlt oder nicht.

Es ist viel passiert und ich denke, dass ich das grade etwas sortiere. Ich möchte zwar wieder in der Bibel lesen, aber kann mich grade nicht so aufrappeln, das geht mir grade auch mit anderen Dingen ... hab ein Durchhänger ... 🙁

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Beim letzten Durchhänger bekam ich über einen Bruder einen Tipp und hab mir die Tageslese von der YouVersion aufs iphone geholt.
Da kann ich die Uhrzeit einstellen, wann mich der Tagesvers erinnern soll und dann piepst es. Und längere Lesepläne kann ich nach Thema auswählen... Freude, Sprache, Biblelettering,... ja, manchmal entsteht ein Bild aus dem Tagesthema und dann male ich das in mein Bildernotizbuch, oder auf ein extra Papier.

Ich hab mich da unterstützen lassen....

Nachtrag vom 09.02.2020 2238
was da auch noch geht: ich kann mir den Text vorlesen lassen..... bekomme ihn also zugesprochen und kann so auftanken...

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83

Ich kenne YouVersion ... Sollte ich mir mal näher anschauen und einrichten. Danke.

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Gut, dass wir drüber geredet haben.... bislang habe ich meistens gelesen... und mir ist gerade wichtig geworden, mir mal vorlesen zu lassen.

Ich bin gespannt, wie das wird und wirkt.

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Gut, dass wir drüber geredet haben.... bislang habe ich meistens gelesen... und mir ist gerade wichtig geworden, mir mal vorlesen zu lassen.

Ja, versuchs mal und berichte dann, wie es war und wie es gewirkt hat. Würde mich mal interessieren. 😊

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Ok... nicht jeder Text ist mit Audio unterlegt... heute war es nicht, hab grad geschaut.... kommt aber wieder vorbei 😊

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Ok... nicht jeder Text ist mit Audio unterlegt... heute war es nicht, hab grad geschaut.... kommt aber wieder vorbei 😊

Dann wird es ja spannend, wann es denn als Audio kommt. 😊

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Ok... nicht jeder Text ist mit Audio unterlegt... heute war es nicht, hab grad geschaut.... kommt aber wieder vorbei 😊

Ich habe auch youversion, bei mir kommt es auf die Bibelübersetzung an,....bei einigen kann man sich vorlesen lassen ...

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Welche hast du zum Vorlesen?

Ich bin mir gerade nicht sicher, ob es an meinen aktuell ausgewählten Plänen liegt, dass die nicht unterlegt sind evtl.
Denn ich hab mir schonmal vorlesen lassen.

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Welche hast du zum Vorlesen?

Bei der Liste "Übersetzungen" kann man sich ja alle Übersetzungen herunterladen, die man mag / braucht, um offline lesen (hören) zu können.
Ich habe die HFA (Hoffnung für alle) und die DELUT (Luther von 1912) bis dato nur gefunden zum vorlesen .... Nutze diese Vorelesefunktion aber eher selten.
Ich lese lieber und derzeit die NBH (Neue Evangelistische Übersetzung)....

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Ich hab auch die HfA geladen. Klappt aber im Moment nicht mit Audio . Ich muss mal suchen, ob es vllt noch an einer Einstellung liegt.

Die anderen Übersetzungen lese ich lieber auf dem Bibelserver... kann ich besser gucken.

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich hab auch die HfA geladen. Klappt aber im Moment nicht mit Audio . Ich muss mal suchen, ob es vllt noch an einer Einstellung liegt.

du kriegst das hin .... 😊

Veröffentlicht von: @deborah71

Die anderen Übersetzungen lese ich lieber auf dem Bibelserver... kann ich besser gucken.

den nutze ich nur, wenn ich mal über Suche finden will, ...

Eine Übersetzung, die mir bei youversion noch fehlt ist die nach Menge ( https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/menge-bibel/menge-bibel/). Ich habe diese in gedruckter Version da und da liest es sich ganz gut drin.

VG

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Habs gefunden. Der Lautsprecher war zu leise gestellt. Jetzt geht es wieder.

*freu*

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

*freu*

Da freue ich mich für dich mit. Viel Spass! ❤

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

*hihi* heute mittag beim Möhren und Kartoffelschälen hab ich mir die Kapitel zu den Tagesleseversen vorlesen lassen.

Das war gut.... das mach ich jetzt öfter...

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Das war gut.... das mach ich jetzt öfter...

Hört sich toll an. Freut mich, wenn du es anhören kann. Tolle Sache. 😊

sternchen1009 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Eine Übersetzung, die mir bei youversion noch fehlt ist die nach Menge ( https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/menge-bibel/menge-bibel/). Ich habe diese in gedruckter Version da und da liest es sich ganz gut drin.

Ja, wie cool ist die Übersetzung denn? Danke! 😊

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @sternchen1009
Veröffentlicht von: @sternchen1009

Eine Übersetzung, die mir bei youversion noch fehlt ist die nach Menge ( https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/menge-bibel/menge-bibel/). Ich habe diese in gedruckter Version da und da liest es sich ganz gut drin.

Ja, wie cool ist die Übersetzung denn? Danke! 😊

Probiers mal aus, kannst auf dem Link direkt in der Bibelübersetzung lesen.
Ich finde sie etwas tiefgründiger (mit kleinen im Text eingebauten Worterklärungen), und doch auch erträglich lesbar.

Auf die Idee dieser Übersetzung kam ich vor Ihren in einem Familiencamp, als der Prediger diese Übersetzung für Zitate nutzte …
Und vor zwei Jahren hat mir ein J.de-Mitglied die gedruckte Version geschenkt …

schnorchelschnuffi antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83

Ja, ich hab mal reingeschaut, ist toll. Hab sie mir schon als Lesezeichen fixiert. Danke! 😊

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

Hallo zurück!

Veröffentlicht von: @sternchen1009

Ich hoffe, euch allen geht es gut. Es wäre schön, was von euch zu hören.

Das hoffe ich doch auch, dass es dir gut geht.
Wäre gespannt, was sich für dich so in letzter Zeit geändert hat ... natürlich hier nur das, was du hier schreiben magst.
VG der Schnorchelschnuffi

schnorchelschnuffi antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Das hoffe ich doch auch, dass es dir gut geht.

Ja, mir geht es ganz gut, wahrscheinlich in einer Beziehung, so genau kristallisiert sich das grade nicht so.

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Wäre gespannt, was sich für dich so in letzter Zeit geändert hat ... natürlich hier nur das, was du hier schreiben magst.

Naja, mein Mann ist vor einem Jahr verstorben und ich habe eine Reha und Tagesklinik hinter mir. Da ging es mir ganz gut und ich konnte wieder anfangen zu leben. Nur seit einigen Tagen hänge ich wieder mal etwas durch. Aber ich denke, das ist normal. Zu viel, was sich ständig ändert und vllt. brauche ich da nur etwas mehr Ruhe für mich. 😊

sternchen1009 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Hey sternchen,

Veröffentlicht von: @sternchen1009

ich habe mich lange Zeit nicht hier gemeldet. Es ist einiges passiert und hat sich für mich verändert. Wer Fragen hat, kann sie gerne stellen. Ich möchte nur nicht alles hier aufschreiben, das würde den Rahmen sprengen.

ich bin ja eher jemand, der die Menschen erzählen lässt, wenn sie möchten oder eben auch nicht. 😊

Schön, dass Du den Weg hierher wieder gefunden hast. Willkommen zurück! 😊

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Schön, dass Du den Weg hierher wieder gefunden hast. Willkommen zurück! 😊

Hallo Neubaugoere. Wie geht es dir?

Da ich alles schon zig-mal erzählt habe und man sich dann doch nicht so wirklich für alles interessiert hat, bin ich es langsam leid, immer und immer wieder alles zu erzählen und dann am Ende doch stehen gelassen zu werden, weil man sich das nur anhört aus Höflichkeit.

Ganz kurz ... mein Mann verstarb am 24.01.2019, ich war mit allem alleine (keine Freunde zur Seite), habe eine Reha wegen Trauerbewältigung gemacht und später war ich in der Tagesklinik. Ansonsten versuche ich mein Haushalt auf mich auszurichten und bin ziemlich mit allem überfordert, Unterlagen sortieren, Möbel aussortieren, Klamotten aussortieren, Ordnung schaffen etc. Nebenbei noch zwei Kampftiger versorgen und mich um Sohn mehr oder weniger kümmern.

So, das ist grob, das was war.

Liebe Grüße
Sternchen

Nachtrag vom 11.02.2020 1254
PS: Er war auch 2018 viermal im Krankenhaus, wobei er Ende November sich schwer verbrannt hatte, was ich gesehen habe ... 🙁

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Dass du dich drüben im Trauerthread gemeldet hast, sehe ich als eine sehr gute Entscheidung an.
Da kann jeder dazukommen, der gerade in dem Bereich Freiraum hat, länger mit dir darüber zu sprechen.

Ich stimme da auch mit Irrwisch drüben überein, dass du in der Trauerbewältigung fortschreitest, denn mit einer Reha über ein paar Wochen ist eine Trauer meist nicht bewältigt.

Das Herausgehen und öffentlich darüber Schreiben ist ein wichtiger Fortschritt in der Bewältigung. Das freut mich sehr für dich, dass du nicht in einem Abschnitt festhängst und drüben den entpsrechenden Raum gefunden hast. 😊

lg
Deborah

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Dass du dich drüben im Trauerthread gemeldet hast, sehe ich als eine sehr gute Entscheidung an.

Ja, tut mir auch sehr gut.

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich stimme da auch mit Irrwisch drüben überein, dass du in der Trauerbewältigung fortschreitest, denn mit einer Reha über ein paar Wochen ist eine Trauer meist nicht bewältigt.

Ja, die Reha war zwar toll und half gut, aber ich finde viel zu kurz für mich und zu allgemein.
Ich finde, hier habe ich noch einbisschen Unterstützung im Gebet und von ganz lieben Menschen, denen es vllt. ähnlich ging oder geht. Das ist noch mal was anderes.

Veröffentlicht von: @deborah71

Das Herausgehen und öffentlich darüber Schreiben ist ein wichtiger Fortschritt in der Bewältigung. Das freut mich sehr für dich, dass du nicht in einem Abschnitt festhängst und drüben den entpsrechenden Raum gefunden hast. 😊

Ja, ich habe zu viel und zu lange immer irgendwo festgehangen und möchte einfach"frei" von allem werden und das schlechte vergessen dürfen.
Ich habe zur Zeit einen Christ an meiner Seite und ich genieße seine Gegenwart und seine Nähe. Das tut mir grade sehr gut. Das entwickelt sich langsam auch zu was Festerem und ich möchte einfach "frei" für eine neue Beziehung werden und sein, damit ich wieder "ICH" bin und leben kann, was auch immer das Leben mir noch bietet. 😊

sternchen1009 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Hey,

Veröffentlicht von: @sternchen1009

Da ich alles schon zig-mal erzählt habe und man sich dann doch nicht so wirklich für alles interessiert hat, bin ich es langsam leid, immer und immer wieder alles zu erzählen und dann am Ende doch stehen gelassen zu werden, weil man sich das nur anhört aus Höflichkeit.

Was möchtest Du nun? - Jesus fragte: Was möchtest Du, das ich dir tue? 😊

Ich rede mal von mir: Ich lese bei Dir: "Fragt mich!" - Dann sagst Du wiederum, Du wärst es leid, "alles zig-mal zu erzählen", weil ... - das verstehe ich nicht. - Was genau möchtest Du nun? Hilf mir, Dich zu verstehen, denn so hab ich den Eindruck, wenn ich frage, dann ist sie es leid, alles zig-mal zu erzählen, wenn ich nicht frage, fühlt sie sich z. B. "stehengelassen". Wie ich es also derzeit machen würde, würde ich es womöglich "falsch" machen. Siehst Du mein Dilemma? 😉 😊

Oder geht Dir das antworten nicht schnell genug? 😉

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Was möchtest Du nun? - Jesus fragte: Was möchtest Du, das ich dir tue? 😊

So im Groben habe ich das grade im Trauerthread getan, alles erzählt.
Mein Mann war sehr krank und zum Schluß sehr pflegebedürftig, was für mich sehr anstrengend war, teilweise war das schon nicht mehr menschlich, was da lief.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich rede mal von mir: Ich lese bei Dir: "Fragt mich!" - Dann sagst Du wiederum, Du wärst es leid, "alles zig-mal zu erzählen", weil ... - das verstehe ich nicht. - Was genau möchtest Du nun? Hilf mir, Dich zu verstehen, denn so hab ich den Eindruck, wenn ich frage, dann ist sie es leid, alles zig-mal zu erzählen, wenn ich nicht frage, fühlt sie sich z. B. "stehengelassen". Wie ich es also derzeit machen würde, würde ich es womöglich "falsch" machen. Siehst Du mein Dilemma? 😉 😊

Sorry, hast Recht, war bisschen doof geschrieben, sehr verwirrend. Ich schrieb das etwas unter Eile heute mittag und war mit den Gedanken schon 5 km weiter. Sorry!

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Oder geht Dir das antworten nicht schnell genug? 😉

Nein, das ist alles ok.

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

Danke von meiner Seite für Dein offenens hier schrieben. Und dass du in einem anderen Thread Dich schon detaillierter gemeldet hast, finde ich gut. Da ich dort aber nicht mitlese, half es mir, dass du das mal hier kurz erwähnt hast, wie es Dir erging.

Veröffentlicht von: @sternchen1009

Nachtrag vom 11.02.2020 1254
PS: Er war auch 2018 viermal im Krankenhaus, wobei er Ende November sich schwer verbrannt hatte, was ich gesehen habe ... 🙁

Diesen Nachtrag musste ich zweimal lesen …. ich glaube, da hast Du einiges traumatisches auch durchgemacht, richtig?

Und solche dinge zu verarbeiten braucht Zeit ………. fühl Dich frei, hier zu schreiben, was dich bewegt. Wenn es dir Zuviel wird, dann schreib halt mal nichts. Ich denke, in dem anderen Thread gibt es sicher einige, die dir auch gut zuhören können.
Auf zwei Veranstaltungen gleichzeitig sein, ist schwierig, daher bewahre dir die Freiheit, dort zu schreiben, wo Du auch für Dich "das Meiste bekommen" kannst.

VG S.

schnorchelschnuffi antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83

[quote=Schnorchelschnuffi;12738624Diesen Nachtrag musste ich zweimal lesen …. ich glaube, da hast Du einiges traumatisches auch durchgemacht, richtig?

Ich denke auch, deshalb habe ich schon einen Psychologen bzw. Therapeuten kontaktiert. Ich will alles richtig aufarbeiten.

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Auf zwei Veranstaltungen gleichzeitig sein, ist schwierig, daher bewahre dir die Freiheit, dort zu schreiben, wo Du auch für Dich "das Meiste bekommen" kannst.

Deshalb wollte ich hier nicht so in Detail gehen, da es dafür ja einen extra Thread gibt und man es dort nachlesen kann.

Mal ne andere doofe Frage: Kann es sein, wenn man so traumatisiert ist, dass man sein HSP verdrängt, nicht mehr hat oder wie man es ausdrücken soll, nicht mehr da ist? Oder spüre ich mich selbst grade nicht mehr so, wie es mal war, weil die Seele derart geschockt wurde, dass es grade wie verschwunden ist?

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @sternchen1009

Mal ne andere doofe Frage: Kann es sein, wenn man so traumatisiert ist, dass man sein HSP verdrängt, nicht mehr hat oder wie man es ausdrücken soll, nicht mehr da ist? Oder spüre ich mich selbst grade nicht mehr so, wie es mal war, weil die Seele derart geschockt wurde, dass es grade wie verschwunden ist?

Am Anfang einer Trauerarbeit kann man sich einige Zeit wie betäubt fühlen und damit auch keinen Zugang zu seinen Gefühlen und Wahrnehmungsfähigkeiten haben.
Das ist ein Schutzmechanismus gegen akute Überlastung.

Da die erste Zeit mit den amtlichen Erledigungen angefüllt ist, wird dieser Zustand nicht so sehr bewusst. Erst, wenn mehr Ruhe in den Alltag einkehrt, dann kommt er ins Bewusstsein. Es ist auch nicht bei jedem gleich stark ausgeprägt.

Der löst sich so nach und nach wieder auf mit dem Erzählen und Zulassen von Tränen.

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Am Anfang einer Trauerarbeit kann man sich einige Zeit wie betäubt fühlen und damit auch keinen Zugang zu seinen Gefühlen und Wahrnehmungsfähigkeiten haben.
Das ist ein Schutzmechanismus gegen akute Überlastung.

Ich dachte, ich sei darüber schon hinweg ... anscheinend doch nicht so ganz.

Veröffentlicht von: @deborah71

Der löst sich so nach und nach wieder auf mit dem Erzählen und Zulassen von Tränen.

Ich dachte schon, dass ich das hinter mir hätte. Hatte es ja gleich erzählt und mit Freunden, Bekannten, Familie gesprochen, aber da war ich wohl noch in meiner Schockphase und hab nichts an Gefühlen und Tränen zugelassen. Deshalb fange ich in den letzten Tagen grade an und werde wuschig und lustlos und antriebslos, weil die Anspannung sich langsam löst.

Danke Deborah für deine Erklärung.

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Tränen transportieren die Stresshormone raus und helfen die Trennungswunde der Seele jedesmal ein Stückchen zu heilen.

Die meisten weinen erstmal nur zu Hause... dann kommt ein positiver Durchbruch mit einmal "öffentlich" weinen... also es nicht mehr zu Hause verstecken... dann kann verschieden starker Tränenfluß kommen, je nach Erinnerungs- und Berührungspunkt... und mit der Zeit wird es weniger, bis alles geheilt ist.

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Tränen transportieren die Stresshormone raus und helfen die Trennungswunde der Seele jedesmal ein Stückchen zu heilen.

Das hatte ich nur einige wenige Momente für wenige Minuten mal im Sommer letzten Jahres. Das tat auch im Herzen dann weh und weg war es wieder. Als dann mein Sohn noch in die Psychatrie kam, fühlte ich mich noch einsamer, das war ganz schlimm.

Veröffentlicht von: @deborah71

Die meisten weinen erstmal nur zu Hause... dann kommt ein positiver Durchbruch mit einmal "öffentlich" weinen... also es nicht mehr zu Hause verstecken...

Ich würde es nie verstecken, wenn es kommt, kommt es. So viel hab ich gelernt. 😊

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @deborah71

Mal ne andere doofe Frage: Kann es sein, wenn man so traumatisiert ist, dass man sein HSP verdrängt, nicht mehr hat oder wie man es ausdrücken soll, nicht mehr da ist? Oder spüre ich mich selbst grade nicht mehr so, wie es mal war, weil die Seele derart geschockt wurde, dass es grade wie verschwunden ist?

Veröffentlicht von: @deborah71

Am Anfang einer Trauerarbeit kann man sich einige Zeit wie betäubt fühlen und damit auch keinen Zugang zu seinen Gefühlen und Wahrnehmungsfähigkeiten haben.
Das ist ein Schutzmechanismus gegen akute Überlastung.

Veröffentlicht von: @deborah71

Da die erste Zeit mit den amtlichen Erledigungen angefüllt ist, wird dieser Zustand nicht so sehr bewusst. Erst, wenn mehr Ruhe in den Alltag einkehrt, dann kommt er ins Bewusstsein. Es ist auch nicht bei jedem gleich stark ausgeprägt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Der löst sich so nach und nach wieder auf mit dem Erzählen und Zulassen von Tränen.

Von mir mal mit ein Danke, …. man lernt immer wieder dazu

schnorchelschnuffi antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Von mir mal mit ein Danke, …. man lernt immer wieder dazu

Was meinst du damit? Verstehe es grade nicht ... 🤨

sternchen1009 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Er hat auf deborah geantwortet und sich bedankt, weil er wieder was gelernt hat. Nämlich das, was er zitierte. 😌

neubaugoere antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Er hat auf deborah geantwortet und sich bedankt, weil er wieder was gelernt hat. Nämlich das, was er zitierte. 😌

ja …… die Verästelung in den Threads ist aber auch manchmal herausfordernd - oder?

schnorchelschnuffi antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Für mich nicht. Und wenn ich den Strich/die Linie hochverfolge ...
Ich bin es aber auch schon ne halbe Ewigkeit gewohnt, war vor jesus.de noch in einer anderen Community, deren Aufbau ähnlich war.

neubaugoere antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Für mich nicht. Und wenn ich den Strich/die Linie hochverfolge ...
Ich bin es aber auch schon ne halbe Ewigkeit gewohnt, war vor jesus.de noch in einer anderen Community, deren Aufbau ähnlich war.

Ich habe nur nicht drauf geachtet und da nicht mehr dran gedacht, wie das so ist. 😉

sternchen1009 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

ja …… die Verästelung in den Threads ist aber auch manchmal herausfordernd - oder?

Ja, wirklich 😀

sternchen1009 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Er hat auf deborah geantwortet und sich bedankt, weil er wieder was gelernt hat. Nämlich das, was er zitierte. 😌

Oh ... sorry, hatte ich nicht gesehen. Ja, dann ist es klar. Danke. 😊

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @sternchen1009
Veröffentlicht von: @sternchen1009

Er hat auf deborah geantwortet und sich bedankt, weil er wieder was gelernt hat. Nämlich das, was er zitierte. 😌

Oh ... sorry, hatte ich nicht gesehen. Ja, dann ist es klar. Danke. 😊

Nun ist es geklärt, ich denke, wir dürfen uns gern wieder auf unsere "Kernkompetenzen", nämlich den Austausch bezüglich HSP, konzentrieren. Das gilt jetzt uns allen hier 😉

Interessant ist, wie verschieden wir auf "Mißverständnisse" reagieren. Gerade wir hochsensiblen Leser übernehmen manchmal "Fremdverantwortung", indem man eine Erklärung gibt, die die betreffende Person, die es betrifft, eigentlich selber geben könnte / sollte …
Hier in diesem Themenstrang war es der "Klassiker" und ich möchte das hier jetzt nicht erwähnen, um zu kritisieren.
Sternchen postete was, Deborah antwortete, ich bedankte mich, Sternchen fragte und "schwups" kam von unserer Göre die Korrektur, obwohl es mein Part gewesen war. Und dann entwickelte sich der weitere Austausch … Ich finde es nur einfach interessant, wie unser Sternchen - ohne dass es je irgendjemand von uns nur ansatzweise im Sinn hatte - sich "genötigt" gefühlt hatte, mehrmals ein

Veröffentlicht von: @sternchen1009

sorry

zu schreiben.

Das ist jetzt wirklich nur anhand dieses Austausches mal aufgeschrieben - macht da jetzt keine Debatte draus, nur der Sache wegen für mich auch ein paar selbst immer wieder zu beantwortende Fragen:

Wofür bin ich selbst verantwortlich?
Wo übernehme ich Verantwortung für andere?
Wie gehe ich mit Dingen um, die offensichtlich vor meiner Nase stattfinden, ich aber nicht direkt betroffen bin?

Vom Kopf her wissen wir, wie es richtig gemacht wird und doch ertappe ich mich auch selbst dabei, meine Kompetenzen zu überschreiten …

Eine Bekannte erzählte mir von ihren Jobs … sie hat schon mehrere durch. Die Arbeitsverhältnisse endeten oft im Desaster, weil die Bekannte sich so verhalten hatte, dass sie Dinge angegangen ist, die die Zuständigkeit des Vorgesetzten gewesen wäre. "Die Person muss das doch sehen, was da verkehrt läuft" - und da sie in ihrer Anstellung aber dazu nicht berufen ist, versuchte sie es oft, indem sie andere Kollegen mit "einspannte", damit sich endlich was ändert … Ergebnis: Mobbing, Kündigungen, etc.
Und die Bekannte sagt von sich auch, dass sie HSP ist, aber vielleicht vertseckt sie sich auch nur hinter dem "Schutzbegriff"?

Auweia, was scheibe ich hier denn alles gerade … ich hoffe, ihr versteht mein getippsel, aber es bewegt mich gerade so dieses Thema: Meine Zuständigkeit, deren Zuständigkeit …

VG der Schnorchel ………….

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Verantwortungsbereiche....
..wichtiges Thema, das du da angeschnitten hast.

Gerade durch die fliessenden Gefühlswahrnehmungen werden schnell Grenzen nicht erkannt.

Debatte hilft da jetzt auch nicht.... Selbstbeobachtung wäre da das Ding der Stunde meiner Ansicht nach 😊

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

..wichtiges Thema, das du da angeschnitten hast.

😌

Veröffentlicht von: @deborah71

Debatte hilft da jetzt auch nicht.... Selbstbeobachtung wäre da das Ding der Stunde meiner Ansicht nach 😊

Daumen hoch....

schnorchelschnuffi antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

..wichtiges Thema, das du da angeschnitten hast.

😌

Veröffentlicht von: @deborah71

Debatte hilft da jetzt auch nicht.... Selbstbeobachtung wäre da das Ding der Stunde meiner Ansicht nach 😊

Daumen hoch....

schnorchelschnuffi antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Gerade durch die fliessenden Gefühlswahrnehmungen werden schnell Grenzen nicht erkannt.

Bitte sagt mir das gleich, wenn ich mal wieder mit zwei Füßen im Fettnäpfchen stehe ... ich merke das nicht immer und wäre froh, wenn es einer direkt anspricht. Danke! ❤

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Merkst du denn, wenn bei dir einer zu nahe tritt und eine deiner Verantwortlichkeiten übernimmt?

Nachtrag vom 17.02.2020 0937
oder dir etwas aufhalst, was gar nicht dein Ding ist?

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Merkst du denn, wenn bei dir einer zu nahe tritt und eine deiner Verantwortlichkeiten übernimmt?

Im Moment vllt. nicht so. Da mich zur Zeit einiges andere beschäftigt. Ich bin da noch am herausfinden. Die letzten Jahre waren sehr tourbolent und ziemlich heftig für mich.

Veröffentlicht von: @deborah71

Nachtrag vom 17.02.2020 0937
oder dir etwas aufhalst, was gar nicht dein Ding ist?

Müsst ihr mich drauf aufmerksam machen, wenn ich mal daneben liege ... ich nehme es nicht übel, muß neu lernen. 🙁

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Das ist ein wenig ein schmaler Grat zwischen Hilfe und neuer Fremdbestimmung durch uns.

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

Das ist ein wenig ein schmaler Grat zwischen Hilfe und neuer Fremdbestimmung durch uns.

ok

sternchen1009 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

also vorsichtig rantasten 😊

deborah71 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @deborah71

also vorsichtig rantasten 😊

*Daumen hoch*

sternchen1009 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Na ich sag wohl hier lieber mal nichts mehr.

😉 😀

neubaugoere antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Interessant ist, wie verschieden wir auf "Mißverständnisse" reagieren. Gerade wir hochsensiblen Leser übernehmen manchmal "Fremdverantwortung", indem man eine Erklärung gibt, die die betreffende Person, die es betrifft, eigentlich selber geben könnte / sollte …

Danke für deine Gedanken, das hat mich auch grade nachdenklich gemacht und auf eine Bemerkung meiner Freundin hingewiesen. 😊

sternchen1009 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Moin,

jetzt schreib ich doch was, weil es "aus mir raus muss" 😀

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Gerade wir hochsensiblen Leser übernehmen manchmal "Fremdverantwortung", indem man eine Erklärung gibt, die die betreffende Person, die es betrifft, eigentlich selber geben könnte / sollte

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

und "schwups" kam von unserer Göre die Korrektur, obwohl es mein Part gewesen war.

Da ich gemeint war: hab ich da jetzt ne Weile drüber nachgedacht. Und ja, in Ordnung, es gibt Situationen, wo es genau diesen Gedanken in mir gibt: 'lass es, ist nicht Deine Sache/Verantwortung'.

Das hier zu lesen, hat schon gezwickt, geb ich zu. Vielleicht ist das ja wirklich ein Hinweis, meine Motivation zu überprüfen. Bislang war ich bei: 'ich wollte helfen' und 'bevor sie ein paar Tage wartet auf Antwort' und vielleicht auch 'manchmal hör ich mich halt gern reden', weshalb ich eine Erklärung lieferte. Hier hatte sich seit Ewigkeiten nichts getan und ich kontrolliere nicht, wie oft jemand online ist. Ja, ich hätte davon ausgehen können, dass Du öfter hier bist, bin ich aber nicht.

Ich schmolle noch ein wenig. 😉
Geb ich auch zu.

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

Liebe Göre,
es tut mir leid, dass ich das so unglücklich geschrieben habe. Und es tut mir leid, dass ich mich nicht schon eher gemeldet habe. Ich habe in Deiner Bemerkung weiter oben durchaus zwischen den Zeilen verstanden, dass Du enttäuscht warst und wollte Dir eine PN schicken deswegen … habs aber versemmelt. Deshalb bitte ich dich hier öffentlich um Vergebung, dass ich diese meine Bemerkung so unsensibel hier geäußert habe.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich schmolle noch ein wenig. 😉
Geb ich auch zu.

Es sei Dir erlaubt ….

Aber inhaltllich - mal ohne persönliche Vorwurfsformulierung - kannst du mit der Sache bissl mitgehen?

VG S.

schnorchelschnuffi antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Hey 😊,

alles gut.

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Aber inhaltlich - mal ohne persönliche Vorwurfsformulierung - kannst du mit der Sache bissl mitgehen?

ja klar. 😊 - Ich "schalte" für gewöhnlich nicht so schnell von einer Gemütslage in die nächste "um" ... Und es ist ja auch nicht so, als wären diese Welt hier (jesus.de) und mein "reales" Umfeld sooo weit voneinander entfernt. 😉 Das ist schon ein liebender Hinweis Gottes für mich, das macht sich gerade in der heutigen Zeit eben auch ganz real bemerkbar und ich darf quasi das Erlernte von hier mitnehmen; und das ist toll. Weil es dann im "RL" quasi sich nicht mehr "neu" anfühlt, sondern schon "erprobt". 😀 😉 ... Lernen halt. Leben. Is eben so. *schmunzel* Und Leben ist Veränderung ... 😌

Ist oft (alles) nicht leicht, besonders, wenn (man sich) wir uns nicht so gut kennen. Aber wir lernen ja alle ... 😉

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @neubaugoere

alles gut.

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Aber inhaltlich - mal ohne persönliche Vorwurfsformulierung - kannst du mit der Sache bissl mitgehen?

ja klar. 😊 - Ich "schalte" für gewöhnlich nicht so schnell von einer Gemütslage in die nächste "um" ... Und es ist ja auch nicht so, als wären diese Welt hier (jesus.de) und mein "reales" Umfeld sooo weit voneinander entfernt. 😉 Das ist schon ein liebender Hinweis Gottes für mich, das macht sich gerade in der heutigen Zeit eben auch ganz real bemerkbar und ich darf quasi das Erlernte von hier mitnehmen; und das ist toll. Weil es dann im "RL" quasi sich nicht mehr "neu" anfühlt, sondern schon "erprobt". 😀 😉 ... Lernen halt. Leben. Is eben so. *schmunzel* Und Leben ist Veränderung ... 😌

Trainingsfeld hier, das Erlernte ins RL mirnehmen, … ja das ist ein sehr guter Punkt.
Danke für den Impuls bzw. das noch einmal kompakt aufschlüsseln ...

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ist oft (alles) nicht leicht, besonders, wenn (man sich) wir uns nicht so gut kennen. Aber wir lernen ja alle ... 😉

Das ist halt im Internet leider so …. Zumindest empfinde ich hier bei j.de noch etwas mehr "geschützten Rahmen" im Vergleich zu Facebook und Co, wo wirklich "jeder", der glaubt, etwas von sich geben zu müssen, es auch schnell "dahin tippt" … hier gibt es wenigstens noch Moderatoren im Hintergrund, die ggf. auch mal einschreiten können ….
Ja, wir kennen uns teilweise zu wenig.
Aber selbst - um mal bei FB beispielhaft zu bleiben - ist die Diskussionskultur eine andere TROTZ das man sich im RL ganz gut kennt.
Es ist halt das I-Net ….

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Is eben so.

ja auch hier diesbezüglich ...

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Lieben Gruß

zurück 😊

schnorchelschnuffi antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Hi,

ich nutze FB als das, was es ursprünglich gedacht war: eine Möglichkeit, mit lieben Menschen in Verbindung zu bleiben zwecks Nachrichtenaustausch, Neuigkeiten oder Einladungen, Infos und so. Alles andere bleibt dem realen Leben überlassen. Meiner Erfahrung nach ist oft genug eine Verschriftlichung von Diskussion(en) der Tod von Beziehungen - und da steckt wohl auch jemand dahinter, wie wir alle wissen. Warum sollte ich dem Futter geben? 😉 Wenn jemand mit mir über etwas reden oder diskutieren will, können wir uns gern treffen. Oder telefonieren, wenn es die betrifft, die meilenweit weg wohnen.

Gerade mit der etwas älteren Generation mache ich eine wohltuende Erfahrung in dieser Richtung: ganz real reden - klingt so banal und hat doch so eine wohltuende Auswirkung ... wir kommen uns näher und verstehen einander besser und arbeiten dadurch auch viel besser an Projekten zusammen. Und diese Erfahrung nehme ich mit in andere Generationen ... Durch das Internet haben viele Menschen verlernt, zu kommunizieren, sich mitzuteilen, Beziehungen zu pflegen/führen ... warum soll ich das unterstützen und mich einreihen? (jesus.de ist die blanke Ausnahme, weil es da um mehr geht)

btw. wo ich grad tippsle ...
gestern war ich kurz mit meiner Teampartnerin im Gespräch; sie erwähnte große Schmerzen im Schulterbereich, sie konnte auch den einen Arm nicht mehr wirklich heben und berichtete von ihrer ersten Physio und davon, dass ihr Ärzte jetzt schon Gelenksaustausche vorschlagen. - Meine Spontanreaktion (über die ich mich manchmal selber wundere 😉): Bevor Sie sich operieren lassen, lege ich lieber die Hände auf. - Spontane Annahme ihrerseits. 😀 Krasse Nummer *nuralleteilhabenlassenmöchte* 😀 Also wir haben nicht an Ort und Stelle gebetet mit Handauflegung, aber sie weiß ja von mir das Angebot steht von meiner Seite. Wenn sie möchte, wird sie zugreifen.

*plaudere*

apropos Trainingsfeld: Ich hab mich auf diesem Wege damals zurückgekämpft ins Leben nach der Vergewaltigung ... im anonymen www gelernt, da war für mich die "Gefahr" berechenbar, ich konnte ausschalten, mich aus Gesprächen einfach ausklinken, indem ich sie einfach abbrach ... ich bin heute noch dankbar für viele Menschen, die mich damals begleiteten, ich denke, da hatte Gott schon für gesorgt *schmunzel* ... ich "probierte" mich quasi aus, ich suchte mich ... und lernte ... und nahm das dann immer mit ins "reale Leben", das mir dann nicht mehr so "schwierig" vorkam ... die Hürden waren dann einfach kleiner schon ... ich sammelte quasi online Erfahrungen, die ich dann offline anwenden konnte. So kann's auch gehen. Das ist mein Weg. Manchmal auch immer noch. Aber es hat sich auch schon gedreht und hält sich nun die Waage, wie es so schön heißt. 😊

Lieben Gruß *wink*

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Auweia, was scheibe ich hier denn alles gerade … ich hoffe, ihr versteht mein getippsel, aber es bewegt mich gerade so dieses Thema: Meine Zuständigkeit, deren Zuständigkeit …

Bist du nun zu einem roten Faden für dich gekommen?

Denn das Frühwarsystem ist ja nun HSP eigen.
Das Helfen und ich bin grad da und pack an, ist auch vorhanden und kein Beinbruch.
In einem Gruppengeplauder geht es auch schonmal spontan zur Sache.

Was nicht geht meiner Ansicht nach... wenn jemand anwesend ist, dann über ihn zu sprechen.

lg
Deborah

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Bist du nun zu einem roten Faden für dich gekommen?

Teilweise schon ….

Veröffentlicht von: @deborah71

Denn das Frühwarsystem ist ja nun HSP eigen.
Das Helfen und ich bin grad da und pack an, ist auch vorhanden und kein Beinbruch.
In einem Gruppengeplauder geht es auch schonmal spontan zur Sache.

Ja ………..

Veröffentlicht von: @deborah71

Was nicht geht meiner Ansicht nach... wenn jemand anwesend ist, dann über ihn zu sprechen.

Kann ich nur zustimmen ….
Fehler erkannt ….
s.o. Kommentar bei Neubaugöre …

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Bist du nun zu einem roten Faden für dich gekommen?

Teilweise schon ….

Es braucht schon Zeit, alteingefahrene Gewohnheiten zu erkennen und abzuchecken.... sie kommen einem ja sooo normal vor.... mir auch...

Ich hab da grad täglich Anregungen durch meine Tageslese, die ich mir in der YouVersion rausgesucht habe.
Wenn ich die Beispiele lese.... ja, alles klar.... und das dann bei mir zu erkennen... hä? wie jetzt?... nicht so einfach.

Jedenfalls finde ich es super, dass wir zusammen in dem Thema weitergekommen sind. 😊

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @sternchen1009
Veröffentlicht von: @sternchen1009

Von mir mal mit ein Danke, …. man lernt immer wieder dazu

Was meinst du damit? Verstehe es grade nicht ... 🤨

ich meinte Deborah's Erklärung damit ….

schnorchelschnuffi antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

ich meinte Deborah's Erklärung damit ….

Ja, mitbekommen. 😈

sternchen1009 antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 850

Hallo, ich hatte dich schon vermisst.

Schön, dass du wieder da bist.

In dem anderen Thread habe ich von die gelesen, du hast
ja einiges, nicht so schönes erlebt.

sternenbluete antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83
Veröffentlicht von: @sternenbluete

Schön, dass du wieder da bist.

Danke, ich freue mich auch, wieder hier zu sein.

Veröffentlicht von: @sternenbluete

In dem anderen Thread habe ich von die gelesen, du hast ja einiges, nicht so schönes erlebt.

Ja, war alles nicht so toll. Habe es dort detaillierter erzählt.

sternchen1009 antworten
sternchen1009
(@sternchen1009)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 83

Hier mal den Link von dem anderen Thread ...

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?ctrl [post_uid]=12738663

Falls es jemand interessiert.

sternchen1009 antworten
Schnorchelschnuffi
Themenstarter
Beiträge : 334

Corona(Panik) und Co ....
Ihr Lieben, es ist still hier und im Lande.... Fake News jagen sich gegenseitig, seriöse Informationen schwirren herum, …. jeder hat so seine eigene Strategie mit sich und der Umwelt umzugehen …

Als HSP merkt man oft auch diverse Zwischentöne bei manchem Meldungen in der Öffentlichkeit und im "eingeschränkten" Freundeskreis …

Wie geht Ihr damit um?
Lasst Ihr Fake-News links liegen oder bewegt Euch das Ganze sehr?
Ich lese und höre Infos und bin derzeit eher "genervt", weil sich die "besseren Meldungen" überbieten … Morgen "darf" ich arbeiten gehen und muss dann sehen, wie ich mit den Meldungen und mit den Regelungen auf Arbeit (Wohnheim für Menschen mit Behinderungen) umgehe …
Wollte einfach mal fragen WIE es Euch so derzeit geht?

VG der Schnorchelschnuffi

schnorchelschnuffi antworten
59 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Besonnenheit...
..darauf besinne ich mich...

Ich spüre die Angstblase, die verbreitet wird...sie ist etwas anstrengend.
Und ich habe nicht vor, auf die falsche Krone zu schauen, wie das Kaninchen auf die Schlange.

Die Gedanken einfach in ein Hamsterrad springen lassen, wäre eine ungute Sache.
Daher halte ich dagegen mit Seele nähren durch Lobpreis und Wort Gottes und Seife.

Die praktischen Vorbereitungen für eine Quarantäne sind getätigt, das kann also nicht mehr verunsichern.

Ich muss nicht unnötig ins Dorf... und die Gartenarbeit fäng langsam an.

lg
Deborah

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich spüre die Angstblase, die verbreitet wird...sie ist etwas anstrengend.
Und ich habe nicht vor, auf die falsche Krone zu schauen, wie das Kaninchen auf die Schlange.

Das spüre ich auch mit der Angstblase und habe auch das Schauen auf die falsche Krone zu schauen, nicht vor ...

Veröffentlicht von: @deborah71

Daher halte ich dagegen mit Seele nähren durch Lobpreis und Wort Gottes und Seife.

Die Seife ist ne gute Zutat 😊

Veröffentlicht von: @deborah71

Die praktischen Vorbereitungen für eine Quarantäne sind getätigt, das kann also nicht mehr verunsichern.

Wir haben auch etwas vorgesorgt, aus Rücksicht gegenüber den all zu schwachen, die jetzt nichts mehr vorfinden, haben wir aber Hamsterkäufe nicht getätigt. Wir hatten den Eindruck, vor Jahren schon etwas in Petto zu haben, damit wir nicht in Krisenzeiten ins Schwimmen kommen: im Keller steht eine Box mit haltbaren Lebensmitteln, die wir ab und an nur auffrischen mussten (Dosenfisch, Dosenwurst, Nudeln, … Und als wir unser Haus gekauft hatten vor 6 Jahren, legten wir Wert auf einen kleinen Grten und da bauen wir regelmäßig etwas eßbares an. Am Samstag vorsichtshalber deswegen im Baumarkt noch mal gewesen und ziemlich entspannt ein paar Pflanzen gekauft, die wir jetzt in Ruhe mit anbauen können ...

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich muss nicht unnötig ins Dorf... und die Gartenarbeit fäng langsam an.

Dito …

LG Schnorchel

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Wir haben im Laufe von 3 Wochen die Vorräte gezielt aufgestockt und nicht wild gehamstert.

Heute war tolles Wetter und jetzt ist das Frühbeet bestückt mit ein paar Pflanzen und Sämereien. Was ich im Haus vorziehen muss, ist auch in den Töpfen.

Essbares Wildkraut wird nicht gejätet, sondern zubereitet.
Muss mal mein Wildkrautbuch herauskramen, ob ich da noch was erweitern kann.
Heilkräuter habe ich auch... z.B. Spitzwegerich gegen Infekte, Zitronenmelisse, Krauseminze.
Buschspinat wird ausprobiert, weil der nicht so viel Platz braucht und mehr in die Höhe wächst.
Mir fehlt noch eine hohe Friesenpalme, die man den ganzen Winter beernten kann.

Mal sehen, was Permakultur so hergibt.

lg
Deborah

Nachtrag vom 16.03.2020 1642
Ziemlich ertragreich, diese Pflanze... mal sehen, ob sie bei uns taugt.
https://www.balkonania.de/malabarspinat-anbauen/

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Wir haben im Laufe von 3 Wochen die Vorräte gezielt aufgestockt und nicht wild gehamstert.

auch

Veröffentlicht von: @deborah71

Heute war tolles Wetter und jetzt ist das Frühbeet bestückt mit ein paar Pflanzen und Sämereien. Was ich im Haus vorziehen muss, ist auch in den Töpfen.

Bei uns ist es in knapp 600m Höhe noch zu früh, draußen die Frühbeete / Hochbeete zu bestücken, aber vorbereiten geht schon mal

Veröffentlicht von: @deborah71

Mir fehlt noch eine hohe Friesenpalme, die man den ganzen Winter beernten kann.

Was ist denn das?

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Es gibt eine fast mannshohe Grünkohlpflanze, die sehr gut fortlaufend Blätter nachschiebt.

https://www.dasgrossefreie.com/gem%C3%BCsesorten/gem%C3%BCsekohl/gr%C3%BCnkohl-rote-palme-2015/

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Es gibt eine fast mannshohe Grünkohlpflanze, die sehr gut fortlaufend Blätter nachschiebt.

Tja, für uns hier aber wohl eher unerreichbar, oder hast du Samen da?

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Ich habe gerade hier die grüne Sorte bestellt:

https://www.dreschflegel-shop.de/kohlgemuese/krauskohl/796/gruenkohl-ostfriesische-palme?c=85

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

Danke für den hinweis!

schnorchelschnuffi antworten
Glasgraveurin
(@glasgraveurin)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 316
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Wie geht Ihr damit um?
Lasst Ihr Fake-News links liegen oder bewegt Euch das Ganze sehr?
Ich lese und höre Infos und bin derzeit eher "genervt", weil sich die "besseren Meldungen" überbieten … Morgen "darf" ich arbeiten gehen und muss dann sehen, wie ich mit den Meldungen und mit den Regelungen auf Arbeit (Wohnheim für Menschen mit Behinderungen) umgehe …
Wollte einfach mal fragen WIE es Euch so derzeit geht?

Es nervt mich sehr, dass so eine Panik verbreitet wird und die Menschen rücksichtslose Hamsterkäufe machen.

Im Bezug auf Panikmache hat meine Bruder eine Tendenz zu dieser und versucht diese auf mich zu übertragen. Ich lass das gar nicht an mich herankommen.

Ich informiere mich und nehme das zur Kenntnis. Mehr kann ich nicht machen, außer den Maßnahmen, zu denen wir angehalten werden.

Ich bin froh, dass ich morgen arbeiten gehen darf.

glasgraveurin antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Es nervt mich sehr, dass so eine Panik verbreitet wird und die Menschen rücksichtslose Hamsterkäufe machen.

Das nervt mich auch. Ich muss diese Woche paar Nächte arbeiten, … bekomme mal etwas zu essen spontan im Supermarkt … Aber wir haben ja vorgesorgt zum Glück - siehe Antwort bei Deborah

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Im Bezug auf Panikmache hat meine Bruder eine Tendenz zu dieser und versucht diese auf mich zu übertragen. Ich lass das gar nicht an mich herankommen.

Wie läßt du das praktisch nicht an dich ran kommen? Wenn jemand aus der eigenen Familie "Druck" ausübt?

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Ich informiere mich und nehme das zur Kenntnis. Mehr kann ich nicht machen, außer den Maßnahmen, zu denen wir angehalten werden.

wir auch ...

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Ich bin froh, dass ich morgen arbeiten gehen darf.

ich auch, zumindest ein bisschen. Ich gelte als Risikopatient (Herzfehler), aber ich gehe dennoch gerne, weil ich weiß, dass da noch "Jemand" mit über die Flure mitgeht, und in die Bewohnerzimmer geht …

VG Schnorchel

schnorchelschnuffi antworten
Glasgraveurin
(@glasgraveurin)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 316
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Wie läßt du das praktisch nicht an dich ran kommen? Wenn jemand aus der eigenen Familie "Druck" ausübt?

Ich sage ihm, dass er mich damit in Ruhe lassen soll. Das ist mir einfach zu viel. Mittlerweile geht in den Medien das Thema rauf und runter.

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

ich auch, zumindest ein bisschen. Ich gelte als Risikopatient (Herzfehler), aber ich gehe dennoch gerne, weil ich weiß, dass da noch "Jemand" mit über die Flure mitgeht, und in die Bewohnerzimmer geht …

Mein Bruder ist auch Risikopatient. (Diabetes und Nierenerkrankung) und zusätzlich ist er noch Raucher.

Aber bei denen in der Arbeit verharmlosen die das ganze. (Behörde) Die bekommen keinen Homoffice Platz, sondern müssen brav zur Arbeit antreten. Ab nächste Woche haben sie dort 2 Schichten. Eine von 6-14 Uhr und die 2. Schicht von 14 Uhr bis 22 Uhr.

Bei mir in der Arbeit ist es mehr als ausgedünnt. In unserer Etage sitze ich zur Zeit mutterseelen allein im Büro. In der Etage unter unserer Abteilung sitzen sie nur noch zu weit. Wir sind 14 Leute und 4 davon sind oben.

Ab nächste Woche bekomme ich, hoffentlich, auch einen Homoffice Platz. Meine Chefs kümmern sich drum und die IT-Abteilung richtet mir den Rechner ein.

Bleibt alle gesund und liebe Grüße

Gott befohlen

Glasgraveurin

glasgraveurin antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Ich sage ihm, dass er mich damit in Ruhe lassen soll. Das ist mir einfach zu viel. Mittlerweile geht in den Medien das Thema rauf und runter.

Ja, ….. mir fällt es manchmal schwer, klare Ansagen zu machen, auch innerhalb der Familie (oder gerade da besonders)….

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Mein Bruder ist auch Risikopatient. (Diabetes und Nierenerkrankung) und zusätzlich ist er noch Raucher.

Manchmal wünschte ich mir, es gäbe Einsicht, dass das Rauchen irgendwie klarer als schädlich benannt wird …
Aber was "sollen" die Leute dann noch tun? Zumal gerade in der medizinischen und sozialen Branche normal ist, zu rauchen, obwohl es dort jeder wissen müsste …

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Ab nächste Woche bekomme ich, hoffentlich, auch einen Homoffice Platz. Meine Chefs kümmern sich drum und die IT-Abteilung richtet mir den Rechner ein.

Habe Tendenzen vernommen, dass u.a. die Telekom die Datenmengen bald drosseln wird, weil sonst das Netz überlastet wird …

Unser Sohn bekommt wochentäglich von der Schule E-Mails mit Aufgaben. Manches müssen wir für ihn ausdrucken …
Daten gehen durchs Netz an Mengen, wo ich die technische Begrenzungen nachvollziehen kann … Dann schauen viele zuhause online filme, …. Daten ….
Diese Nacht hatte ich schlecht geschlafen und Gedanken "gewälzt": die schule schickt Aufgaben, wir drucken es aus … wenn die Patronen jetzt schneller alle sind, … die Elektronikläden und Märkte gehören nicht zum Lebensmittelsektor …
Nun ja, es wird spannend ...

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Bleibt alle gesund und liebe Grüße

Veröffentlicht von: @glasgraveurin

Gott befohlen

Danke, ebenso!

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Druckerpatronen kannst du online bestellen.... auch viele örtliche Händler machen das Angebot des Verschickens. Ruf deinen Händler doch mal an.

Und bitte.... spring aus dem Hamsterrad der Sorgengedanken....spring dem "brüllenden Löwen" aus dem Maul.

Bete nicht die Sorge (an), sondern bete Jesus an,...das gibt Ruhe und neue konstruktive Ideen.

https://harp-and-bowl.de.tl/L.oe.wenstory.htm

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Druckerpatronen kannst du online bestellen.... auch viele örtliche Händler machen das Angebot des Verschickens. Ruf deinen Händler doch mal an.

Diese Option ist mir durchaus bekannt … ich wollte jetzt noch was dazu schreiben, aber ...

Veröffentlicht von: @deborah71

Und bitte.... spring aus dem Hamsterrad der Sorgengedanken....

… das meinte ich mit sachlich austauschen ...

Veröffentlicht von: @deborah71

.spring dem "brüllenden Löwen" aus dem Maul.

Fällt mir schwer, bin ehrlich ….

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Trainingszeit....

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Fällt mir schwer, bin ehrlich ….

Das habe ich gemerkt und deswegen unterstütze ich dich mit Ermutigung, dem falschen Löwen das Maul zu verbieten.

Jesus hat mich die letzten zwei Wochen auch durch Aufräumarbeiten alter versteckter Angstwollmäuse geführt, die sich in entfernten Ecken tummelten.

Wenn es dir hilft, tritt real dem falschen Löwen mal auf die Zehen...stampfe auf.... lass dir das nicht gefallen...

lg
Deborah

deborah71 antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 850

ich bin mittlerweile sehr genervt.

Es sind ja wirkliche Informationen die sich zur Zeit jagen.

Wir haben hier auch die Verantwortung rechtssicher damit
umzugehen und die richtigen Informationen weiterzuleiten.
Das fordert sehr heraus. Ebenso den Ablauf eines Betriebes
zu gestalten und auf Eventualitäten hinzuweisen.

Ende letzter Woche haben wir dann tatsächlich etwas mehr eigekauft,
auch eine Backmischung da wir damit rechnen unter Quarantäne
gestellt zu werden.

Andererseits waren am Sonntag die Parks, Spielplätze und Biergärten
voller Menschen. Kein Wunder bei dem Wetter, aber irgendwie auch
nicht wirklich sinnvoll.

sternenbluete antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @sternenbluete

Es sind ja wirkliche Informationen die sich zur Zeit jagen.

und mn muss aus den unwichtigen herausfiltern. Es erfordert zusätzliche Mühe ….

Veröffentlicht von: @sternenbluete

Ende letzter Woche haben wir dann tatsächlich etwas mehr eigekauft,
auch eine Backmischung da wir damit rechnen unter Quarantäne
gestellt zu werden.

Klar, und das ist doch total in Ordnung

Veröffentlicht von: @sternenbluete

Andererseits waren am Sonntag die Parks, Spielplätze und Biergärten
voller Menschen. Kein Wunder bei dem Wetter, aber irgendwie auch
nicht wirklich sinnvoll.

Das verstehe ich auch nicht, allerdings haben wir irgendwie auch nicht gelernt, mit solchen "Zwangslagen umzugehen" ….

Veröffentlicht von: @sternenbluete

Wir haben hier auch die Verantwortung rechtssicher damit
umzugehen und die richtigen Informationen weiterzuleiten.
Das fordert sehr heraus. Ebenso den Ablauf eines Betriebes
zu gestalten und auf Eventualitäten hinzuweisen.

Wenn Ihr Verantwortung für einen Betrieb habt, dann wünsche ich gute, weise Entscheidungen!

schnorchelschnuffi antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

"Mir fällt die Decke auf den Kopf" -
- 20 Tipps für Quarantäne und Isolation:

https://www.youtube.com/watch?v=dCjd5dzDbmQ

von Johannes Hartl - fand ich sehr gut aufgeschlüsselt und erklärt, vielleicht hilft es uns auch?

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

von Johannes Hartl - fand ich sehr gut aufgeschlüsselt und erklärt, vielleicht hilft es uns auch?

Bin gerade beim Hören....

magst du das video auch ausserhalb des HSP-Raumes teilen? Fände ich gut.....

bei den Singles ist schon die Frage aufgetaucht...

Ich nehme das video mal mit ins Frauencafé 😊

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

magst du das video auch ausserhalb des HSP-Raumes teilen? Fände ich gut.....

Ich bin derzeit anderswo nicht so aktiv (bis gar nicht)

Veröffentlicht von: @deborah71

bei den Singles ist schon die Frage aufgetaucht...

bin keins ...

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich nehme das video mal mit ins Frauencafé 😊

Und nimm es überall da mit hin, wo du es für richtig hältst (und die anderen User auch ...)

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Gut....
habs im Frauencafé gepostet und einige konnten es gut verwenden...
eine der Frauen hat es mit zu Whats's up genommen....

es verbreitet nun weiter Ermutigung....

lg
Deborah

deborah71 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

on Johannes Hartl - fand ich sehr gut aufgeschlüsselt und erklärt, vielleicht hilft es uns auch?

In katholischen Kreisen - zumindest in meiner Gemeinde - ist das inzwischen sehr bekannt und sorgt u.a. auch für Erheiterung.....Telefonate und E-Mails enden oft mit dem Hinweis ".....und denk dran - guck ja keine Pornos!"
Das heißt nicht, dass nicht einige seiner Tipps durchaus brauchbar sind.
Und letzten Endes kann Hartl das ja durchaus als Kompliment nehmen: wer vergackeiert wird, der ist auf jeden Fall bekannt und wird wahrgenommen.

suzanne62 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Manchmal, wenn ich jesus.de überfliege, denke ich, es beschäftigt sich gar niemand mehr mit Jesus, dem Evangelium und seiner "Verbreitung" ... nur noch mit Corona und seiner "(Nicht)Verbreitung" ...

neubaugoere antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674

Seit Tagen schwirrt mir ein Vers durch den Kopf, der passen könnte.

Lukas 10, 40-42

40 Marta aber war sehr beschäftigt mit vielem Dienen; sie trat aber hinzu und sprach: Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester mich allein gelassen hat zu dienen? Sage ihr doch, dass sie mir helfe!
41 Jesus aber antwortete und sprach zu ihr: Marta, Marta! Du bist besorgt und
42 beunruhigt um viele Dinge; eins aber ist nötig. Maria aber hat das gute Teil erwählt, das nicht von ihr genommen werden wird.

ratsdaed antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

Marta, Jesus und Co ....

Veröffentlicht von: @ratsdaed

Seit Tagen schwirrt mir ein Vers durch den Kopf, der passen könnte.

Da ist was dran ….
Danke fürs posten

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Jesus in die postingtitel... oder andere ermutigende Titel wählen..
...fällt mir dabei ein.

Das ermutigt einen auch selbst....

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

ja, das stimmt ...

neubaugoere antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334

Jesus in die postingtitel
Zustimmung ….

Aber sachlich darf man doch auch sich austauschen, oder?

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Was ist an Jesus und Aufmerksamsein nicht sachlich? 😉

Eben habe ich weiter oben auch nicht aufmerksam geantwortet und das Coronawort im Titel gelassen.

Ich muss mich auch umgewöhnen, meinen eigenen Rat zu befolgen 😀

deborah71 antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @deborah71

Was ist an Jesus und Aufmerksamsein nicht sachlich? 😉

nichts … habe ich so auch nicht gemeint …

Ich bin aber einfach für Differenzierung. Wenn ich überall Jesus in die Betreffzeile schreibe, obwohl ich mich auch gerne (weiterhin) über ein anderes Thema austauschen möchte, dann fände ich es irgendwie "irreführend".

Veröffentlicht von: @deborah71

Ich muss mich auch umgewöhnen, meinen eigenen Rat zu befolgen 😀

Man darf mit sich trotzdem weiterhin gnädig sein ….

schnorchelschnuffi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

..oder andere ermutigende Titel...
..das ist die zweite Hälfte meiner Anregung...

Wir haben die Entscheidungsgewalt darüber, welche Wortwahl wir verwenden....

..sei in dem Sinne gnädig mit dir, dass du dir und anderen eine besonnene Wortwahl gönnst.

😊

deborah71 antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674

Gepriesen sei der Herr
Jeremia 17, 7-8

7 Gesegnet ist der Mann, der auf den HERRN vertraut und dessen Vertrauen
8 der HERR ist. Er wird sein wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist und am Bach seine Wurzeln ausstreckt und sich nicht fürchtet, wenn die Hitze kommt. Sein Laub ist grün, im Jahr der Dürre ist er unbekümmert, und er hört nicht auf, Frucht zu tragen.

ratsdaed antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 850

Nunja, es ist ein Thema was ja z.Zt. unser ganzes Leben auf
den Kopf stellt 😊

Die Verbreitung des Evangelium geschieht auf verschiedene Art und
Weise.

Wie ich mit dem Thema umgehe ist ja auch ein Zeugnis für meinen
Glauben. Und ja, trotz Corona beschäftige ich mit weiterhin
mit Jesus und dem Evangelium.

sternenbluete antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @sternenbluete

Wie ich mit dem Thema umgehe ist ja auch ein Zeugnis für meinen
Glauben.

Auf jeden Fall! Bei aller berechtigten Sorge um die eigene Gesundheit und die eigene berufliche und wirtschaftliche Zukunft finde ich es wichtig, nicht die Mitmenschen aus dem Blick zu verlieren und auch mal um sich zu schauen, wo eventuell jemand Hilfe braucht.
Aber das geschieht ja im Moment: trotz aller physischen Distanz nehme ich wahr, dass Menschen vermehrt auch aufeinander achten und einander mit Respekt und Freundlichkeit begegnen.

Veröffentlicht von: @sternenbluete

Und ja, trotz Corona beschäftige ich mit weiterhin
mit Jesus und dem Evangelium.

Gut so. Zwar werden die meisten Gläubigen sich sicher sehr freuen, wenn sie endlich wieder in die Kirche gehen und "life und in Farbe" an Gottesdiensten teilnehmen können, aber zum Glück müssen wir ja nicht auf jede Form religiösen Lebens verzichten und haben die Möglichkeit, mit unseren Gemeinden in Verbindung zu bleiben.
Noch, finde ich, haben wir auch viel "Glück im Unglück".

suzanne62 antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674
Veröffentlicht von: @suzanne62

Aber das geschieht ja im Moment: trotz aller physischen Distanz nehme ich wahr, dass Menschen vermehrt auch aufeinander achten und einander mit Respekt und Freundlichkeit begegnen.

Wessen Distanz wohin?

ratsdaed antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @ratsdaed
Veröffentlicht von: @ratsdaed

Aber das geschieht ja im Moment: trotz aller physischen Distanz nehme ich wahr, dass Menschen vermehrt auch aufeinander achten und einander mit Respekt und Freundlichkeit begegnen.

Veröffentlicht von: @ratsdaed

Wessen Distanz wohin?

Ich lese daraus die "verordneten Abstände" ….

Genau dieselbe Beobachtung habe ich auch gemacht, man ist freundlicher untereinander irgendwie … und doch körperlich auf Distanz.

schnorchelschnuffi antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Ich lese daraus die "verordneten Abstände" ….

Richtig, genau das habe ich gemeint: die 1,5 - 2m, die man im öffentlichen Raum voneinander Abstand halten soll.

Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

Genau dieselbe Beobachtung habe ich auch gemacht, man ist freundlicher untereinander irgendwie …

Auch hier hast du mich völlig richtig verstanden.
Übrigens habe ich auch hier im Forum und in anderen christlichen Communitys (außer hier bin ich auch bei Himmlisc Plaudern und mykath.de) den Eindruck, als sei der Ton insgesamt ein wenig freundlicher und versöhnlicher - so, als hätte man plötzlich begriffen, was wichtig ist und was nicht und hätte einfach keine Energie mehr übrig, sich über Unwichtiges zu streiten. Aber vielleicht ist das auch nur mein persönlicher, sehr subjektiver Eindruck....

suzanne62 antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @suzanne62

den Eindruck, als sei der Ton insgesamt ein wenig freundlicher und versöhnlicher - so, als hätte man plötzlich begriffen, was wichtig ist und was nicht und hätte einfach keine Energie mehr übrig, sich über Unwichtiges zu streiten. Aber vielleicht ist das auch nur mein persönlicher, sehr subjektiver Eindruck....

Meiner ist es jedenfalls nicht.

stundenglas antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @suzanne62

Übrigens habe ich auch hier im Forum und in anderen christlichen Communitys (außer hier bin ich auch bei Himmlisc Plaudern und mykath.de) den Eindruck, als sei der Ton insgesamt ein wenig freundlicher und versöhnlicher - so, als hätte man plötzlich begriffen, was wichtig ist und was nicht und hätte einfach keine Energie mehr übrig, sich über Unwichtiges zu streiten. Aber vielleicht ist das auch nur mein persönlicher, sehr subjektiver Eindruck....

Es kommt sicher aufs Forum an sich an und jeder bringt seine persönliche Sichtweise mit. Für diese genannten Foren kann ich nicht sprechen, selbst hier bei Jesus.de nicht, weil ich Zuwenig in den anderen Foren bin.... Allerdings im Facebook ist der Ton eher rauer geworden, verurteilender, besonders untern den Christen und sich Christen nennenden …
aber vielleicht ist mein Eindruck auch eher subjektiv ...

schnorchelschnuffi antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @schnorchelschnuffi

llerdings im Facebook ist der Ton eher rauer geworden, verurteilender, besonders untern den Christen und sich Christen nennenden …
aber vielleicht ist mein Eindruck auch eher subjektiv ...

Der Hirnschiss dort hat auf jeden Fall exponentiell zugenommen, aber das finde ich auch nicht weiter überraschend.
Ich schütze mich selber, indem ich meine tägliche Online-Zeit begrenze - da ergibt es sich schon automatisch, dass ich manchen Themen und Usern einfach aus dem Weg gehe und mich auf sachliche Informationen fokussiere.
Und ich nehme mir jeden Tag ein paar Stunden "Auszeit", in denen ich mich mit anderen, erfreulichen Dingen beschäftige, die mit dem "C-Thema" nichts zu tun haben....das hilft mir, nicht total bekloppt zu werden.

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @suzanne62

Und ich nehme mir jeden Tag ein paar Stunden "Auszeit", in denen ich mich mit anderen, erfreulichen Dingen beschäftige, die mit dem "C-Thema" nichts zu tun haben....das hilft mir, nicht total bekloppt zu werden.

Das ist auch wichtig.....

Ich habe sehr viel Lobpreis laufen, wähle die Tageslese im Handy bewusst nach stärkenden Themen aus....
An Handarbeit habe ich orange und rote Wolle gewählt...das sind Farben, die mir gut tun.
Schau, was ich Schönes fotografieren kann und stelle es den Mädels in einer Gruppe im Handarbeitsforum ein... und sie machen es ebenso... da wird ganz bewusst gestützt.

deborah71 antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 850

Oder andere Menschen sehen, wie ich mit meinem Glauben
mit Angst und Panik umgehe.

sternenbluete antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

ich lasse alles links liegen und lebe im Moment. Der Moment sagt mir das etwas da ist was mich verunsichert. Also, tue ich was gegen die Verunsicherung und füge mich. Das heißt: Wasche deine Hände. Halte Distanz.

Und dann lese ich gute Bücher, gehe spazieren und höre Musik oder ich bete und danke Gott auch in solchen Zeiten.

Denk daran, die Haare auf deinem Haupt sind gezählt.

Ich spreche mal für mich. Sollte es mich schwer erwischen, so bin ich sicher, ich werde dann meine andere Zeit in der Ewigkeit verbringen. Und die ist im Vergleich zu der irdischen Welt Millionenfach besser.

Also, bringt es überhaupt nichts in Panik zu verfallen. Du könntest am nächsten tag überfahren werden und dann deine lange zeit Leiden und doch sterben. Du könntest eine Krankheit bekommen und lange zeit dahinsiechen. Auch da hast wenig Einfluss.

Egal was an schwierigen Dingen kommt, du könntest nur gehetzt oder gefesselt herumirren.

Was wäre da lieber? Das beste daraus zu machen und jeden Tag genießen? Oder nach jedem Interneteintrag suchen und dich hetzen lassen.

DU entscheidest!

Max

Anonymous antworten
Samiking
(@samiking)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1

Hallo Meriadoc,

finde ich passend, was du schreibst.
Mir geht es ähnlich. Angst vor Corona habe ich nicht wirklich (mehr vor den Folgen der verschriebenen Vorsichtsmaßnahmen), aber eine ausgeprägte Hygiene schadet sicherlich nicht 😊

Ansonsten bete ich gerne auch Psalm 91. Der Psalm ist ziemlich passend und solange ich unter dem Schirm des Höchsten und dem Schatten des Allmächtigen bleibe, vertraue ich Gott, dass er seine Zusagen auch wahr macht.

Aber sollten Gottes Pläne halt andes sein als die Eigenen und es uns erwischt, dann haben wir als Christen doch eine Hoffnung.

Von dieser Hoffnung hat die christliche Band "Eckstein" bereits 1993 in dem Lied "Tote Welt" gesungen.
Link zum Lied:
https://www.youtube.com/watch?v=vlsQKb_EpqA

Liebe Grüße,
Sam

samiking antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,
hab auch keine Angst vor Corona,aber die Folgen bei den Menschen!
Ein Mann war aggressiv zu mir,weil ich mit meinem Einkaufswagen "zu nah" an seinem war.
Ich weiß nicht,wie ich damit umgehen soll.
Die Weltmenschen drehen durch....

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @sam7

Ein Mann war aggressiv zu mir,weil ich mit meinem Einkaufswagen "zu nah" an seinem war.
Ich weiß nicht,wie ich damit umgehen soll.

Bei solchen Gelegenheiten entschuldige ich mich höflich - da fällt es dem Gegenüber meist schwer, weiter aggressiv zu bleiben.

Veröffentlicht von: @sam7

Die Weltmenschen drehen durch....

Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich etwas mit der Religionszugehörigkeit zu tun hat - und nicht eher etwas mit der Grundpersönlichkeit und natürlich den Lebensumständen eines Menschen....wer gerade von der nackten Existenzangst geplagt ist, bei dem liegen die Nerven auch schon mal blank und der flippt eben auch mal schneller aus...

suzanne62 antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674

"Weltmenschen" 😂

ratsdaed antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Weltmenschen🥶🥵😷🥴

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wieso sind meine Smileys nur Kästchen?👼🔥🌈🐑💒😲

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Weil das hier nicht WhatsApp ist. Man sieht diese nur auf Tabletts oder Handy.

Nimm die Smillies von Jesus.de

M.

Anonymous antworten
Schnorchelschnuffi
(@schnorchelschnuffi)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 334
Veröffentlicht von: @sam7

Hi, hab auch keine Angst vor Corona,aber die Folgen bei den Menschen!

Ja, aber es gibt auch Hoffnung. 😊

Veröffentlicht von: @sam7

Ein Mann war aggressiv zu mir,weil ich mit meinem Einkaufswagen "zu nah" an seinem war. Ich weiß nicht,wie ich damit umgehen soll.

Bewußt dafür entscheiden, dass er es nicht so gemeint hat. … Für viele Leute ist diese Situation herausfordernd und ungewohnt. Es geht bei manchen an die Existenz und dann zählt man erst einmal nur selber und danach die anderen. Wenn man sich das vor Augen hält, läßt es einen etwas gnädiger im Umgang mit denen zu haben, die einfach nur angespannt sind.
Und das hat nicht unbedingt was mit Weltmenschen zu tun 😉 Ich kenne genügend Christen, die auch ohne Corona und Pandemie aggressiv gegenüber anderen Menschen sind, und sei es beim Autofahren im dichten Berufsverkehr ……...

schnorchelschnuffi antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Licht der Welt

Veröffentlicht von: @sam7

Hi,
hab auch keine Angst vor Corona,aber die Folgen bei den Menschen!
Ein Mann war aggressiv zu mir,weil ich mit meinem Einkaufswagen "zu nah" an seinem war.
Ich weiß nicht,wie ich damit umgehen soll.
Die Weltmenschen drehen durch....

Hey, ich denke oft in solchen Situationen, dass ich mich früher "beschwert" habe bei Gott darüber, dass die Menschen so unfreundlich sind oder werden in herausfordernden Situationen. Und dann erinnerte mich Gott daran, dass wir uns nicht darüber beschweren sollten, dass es um uns herum finster ist, sondern er hat uns zu Licht gemacht und wir sollen dieses Licht in die Dunkelheit bringen. - Wir Kinder Gottes dürfen das Licht sein und durch z.B. Freundlichkeit, auch wenn der andere sich wie ein A....rmleuchter verhält, das Dunkle erhellen.

Wir sind dazu gemacht.
WIR tragen das Licht hinein in die Dunkelheit und sollten nicht "grummelnd" in ihr sitzen und auf das Licht warten. 😉

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,
zu mir sagt Gott was anderes.
Aber das ja persönlich von Gott so abgestimmt.
LG

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131
Veröffentlicht von: @sam7

Hi,
zu mir sagt Gott was anderes.
Aber das ja persönlich von Gott so abgestimmt.
LG

Hey 😊

darf ich danach fragen, was Gott dir sagt oder gesagt hat? Schön, wenn du eine Wegweisung von ihm gefunden hast auf diese deine "Frage" (wie soll ich damit umgehen?). - Ist er nicht großartig, dass er sich auch um solche persönlichen Belange kümmert? 😌

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,
Gott kümmert sich immer um meine persönlichen Nöte, ich habe ja auch eine persönliche Beziehung zu ihm,aber das möchte ich hier nicht ins Internet stellen.
LG

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131
Veröffentlicht von: @sam7

Hi,
Gott kümmert sich immer um meine persönlichen Nöte, ich habe ja auch eine persönliche Beziehung zu ihm,aber das möchte ich hier nicht ins Internet stellen.
LG

Hey, dass du eine persönliche Beziehung zu Ihm hast, davon bin ich jetzt mal ganz keck ausgegangen. 😊 Du schreibst, dass Gott dir etwas anderes sagt und ich habe wissen wollen, ob du auf deine Frage:

Veröffentlicht von: @sam7

Hi,
hab auch keine Angst vor Corona,aber die Folgen bei den Menschen!
Ein Mann war aggressiv zu mir,weil ich mit meinem Einkaufswagen "zu nah" an seinem war.
Ich weiß nicht,wie ich damit umgehen soll.
Die Weltmenschen drehen durch....

eine Antwort erhalten hast, es klang jetzt gerade so als du schriebst, dir sagt Gott etwas anderes. Oder hab ich mich da verlesen? Ich bin nur neugierig ... 😊

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Achso!
Ja,das sind leider die Mißverständnisse im kurzen Internetschreiben.
Also eine direkte Umgehensweise mit aggressiven,bulligen, schwarzgekleideten Männern im Edeka-Markt hat Gott mir detailliert nicht gegeben.
Das ganze hat 10 Sekunden gedauert,und ich habe reflexartig auch reagiert.
Grundsätzlich gibt es auch Bibelstellen,die vieles klar Aussagen und verstehen lassen.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

Hey,

Veröffentlicht von: @sam7

Das ganze hat 10 Sekunden gedauert,und ich habe reflexartig auch reagiert.
Grundsätzlich gibt es auch Bibelstellen,die vieles klar Aussagen und verstehen lassen.

ja, solche "nicht alltäglichen" Situationen zeigen uns immer wieder, was wirklich in uns lebt, wie wir wirklich drauf sind sozusagen, wenn wir keine Zeit haben, darüber nachzudenken (und eben reflexartig handeln). - Und ja, das meine ich, es gibt Bibelstellen: wie eben, dass wir das Licht sind, weil Gott uns dazu gemacht hat. Also sollen wir in der Dunkelheit leuchten. Ich glaube ganz fest, dass, wenn wir das erstmal verinnerlicht haben, was wir aus Gott heraus sind und weil Er es möglich gemacht hat, wir auch in unvorhersehbaren Situationen anders reagieren, als eben vorher.

Danke für die Aufklärung des Missverständnisses.

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @samiking

Angst vor Corona habe ich nicht wirklich (mehr vor den Folgen der verschriebenen Vorsichtsmaßnahmen), aber eine ausgeprägte Hygiene schadet sicherlich nicht 😊

Ja, die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Schutzmaßnahmen finde ich auch schon jetzt beängstigend.
Ich hoffe sehr, dass die Kinder und Jugendlichen nach den Osterferien wieder in die Schule gehen können und ein Stück Normalität zurückbekommen....insgesamt denke ich aber, dass Deutschland noch viel "Glück im Unglück" hat und gute Chancen, die Krise einigermaßen zu überstehen.

Veröffentlicht von: @samiking

Ansonsten bete ich gerne auch Psalm 91.

Den bete ich auch oft - er kommt in der Komplet sonntags dran.

suzanne62 antworten


Deborah71
Beiträge : 16798

>>>>>>>>>>> Hochsensibel (HSP) 133
Ihr Lieben,

die 200 Beiträge sind erreicht... es geht auf einem neuen Blatt weiter.
Laufende Gespräche in Ruhe zu Ende führen bitte. Keine Hektik.

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?ctrl [post_uid]=12753100

Herzlich willkommen den neuen Teilnehmern in der Hochsensitiven-Runde.

Ich bitte um Empathie bei Postingtiteln und wenn ihr das Thema wechselt, auch den Postingtitel zu wechseln, so dass man Schwerpunkte leichter wiederfindet. Danke 😊

deborah71 antworten
Seite 3 / 3
Teilen: