Benachrichtigungen
Alles löschen

Psychohygiene, Raum für positive Ereignisse, Mutmachendes, Fröhliches

Seite 1 / 3

Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3339

2022
Ein neues Jahr und neue Ausblicke

Hinschauen auf das Schöne, das Gute, das Mutmachende.
Teilen von schönem Erleben, gelesenen positiven Ereignissen, weiterbringenden Botschaften und gerne auch Zusagen,egalob biblischer Art oder mutmachenden Worten von Menschen.

Ich hoffe und bitte auf und um eine muntere Beteiligung.

Ich zumindest habe einen Blickwechsel auf solche
guten Dinge immer wieder sehr nötig.

Herzliche Einladung an alle hier
verbunden mit guten Wünschen für ein gesundes und behütetes Jahr 2022

Es grüßt euch sehr herzlich

Inge

Antwort
38 Antworten
Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3339

Desmond Tutu
Anglikanischer Erzischof, der in Südafrika gelebt hat.
Mit 90 Jahren ist er am 26.Dezember 2021 verstorben.
1984 erhielt er den Friedensnobelpreis für seine Menschenrechtsaktivitäten.

Von ihm stammen diese Worte:

"Güte, Liebe, Mitgefühl, Sanftheit sind keine Dinge für Weichlinge.
Sie sind Dinge, nach denen die Welt sich letztlich sehnt.“
Desmond Tutu

irrwisch antworten


sternlein02
Beiträge : 344

Danke für das eröffnen dieses threads.

Ich bin von ganzem herzen dankbar für das schöne wetter in den letzten zwei tagen und für die tolle gemeinschaft mit meinem freund.
Es tut so gut Freud und Leid miteinander zu teilen, ein gegenüber zu haben mit dem man in eine gemeinsame Zukunft gehen möchte.
Und das, obwohl ich früher sagte ich heirate nie!!! auch heute noch überkommt mich manchmal beim gedanke ans heiraten fast panik. Hoffe ich wage den schritt dann wirklich mal.

sternlein02 antworten
5 Antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 788

❤ ❤ ❤
Freue mich gerade ganz arg für dich
-und für mich so etwas lesen zu dürfen 😊

goldapfel antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Oh wow, das berührt mich jetzt auch. Danke für dein mitteilen, dein feedback

sternlein02 antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Liebes Sternlein,

deine sehr feine Nachricht freut mich sehr .
Für dich und auch für deinen Freund.

Ich wünsche euch, dass ihr glücklich miteinander seid und bleibt!

Danke fürs teilen ❤

Sei herzlich gegrüßt
Inge

irrwisch antworten
sternlein02
(@sternlein02)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 344

Vielen Dank für deine rückmeldung. Ich dachte erst ich schreibe was total banales hier rein und jetzt erhalte ich schon von der zweiten person ein positives feedback. Freu

Ja es ist nicht selbstverständlich, dass mann und frau es gut hat / haben. Wir hatten in den 3jahren beziehung viel streit, uneinigkeiten, schwieriges, trennung etc. Aber auch immer wieder ganz tolle momente. Und an den tollen momenten möchte ich festhalten und immer wieder gott um schutz, bewahrung und segen bitten.

Eine beziehung/Ehe ist ein geschenk von gott, das es zu pflegen gilt 😊

sternlein02 antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1195
Veröffentlicht von: @sternlein02

Und das, obwohl ich früher sagte ich heirate nie!!!

Ich musste gerade grinden, denn meine "ehemalige Verlobte" sagte das früher übrigens auch - genau wie du.
Das ist jetzt allerdings schon mehr als 40 Jahre her.
Heute meint sie:

Veröffentlicht von: @sternlein02

Es tut so gut Freud und Leid miteinander zu teilen, ein gegenüber zu haben mit dem man in eine gemeinsame Zukunft gehen möchte....

...und immer noch gemeinsam geht.

Schön, das von dir zu lesen. So wünsche ich dir den Mut, den man manchmal braucht, um Schritte auf neues Terrain zu wagen (auch gemeinsame Schritte).
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Es lohnt - und es wäre schade, wenn wir es damals nicht gewagt hätten!
Alles Gute wünscht
Dschordsch

Nachtrag vom 03.01.2022 1838
streiche "grinden", setze "grinsen"

bepe0905 antworten
GoodFruit
Beiträge : 1654

https://www.rnd.de/wirtschaft/reicher-in-corona-zeiten-fast-70-000-neue-millionaere-ZNOBZ72X3ZH7PJPTFTPMRN2CQI.html

Herzlichen Glückwunsch allen Betroffenen!
Macht was drauß!

goodfruit antworten
4 Antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 788

ganz ehrlich weiß ich gerade nicht, was du damit sagen möchtest und ich empfinde deinen Beitrag hier als „unpassend“
Aber vielleicht täusche ich mich ja auch?
🤨

goldapfel antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1654
Veröffentlicht von: @goldapfel

ganz ehrlich weiß ich gerade nicht, was du damit sagen möchtest und ich empfinde deinen Beitrag hier als „unpassend“
Aber vielleicht täusche ich mich ja auch?
🤨

Viele Menschen setzen ihr Leben auf Materielles. Wer es zu Reichtum gebracht hat und diese magische Grenze knacken konnte, der hat es geschafft. Es ist das vielleicht nichts, was in christlichen Kreisen einen hohen Wert hat - aber ich bin mir sicher, dass diese Menschen dabei Freude empfunden haben. Ein (vielleicht) Lebensziel ist erreicht.

Ich kann mich da ganz ehrlich mitfreuen ohne mit Neid oder gar Verachtung darauf zu schauen.

Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel - und darum habe ich auch geschrieben: Macht was drauß!

Besitz bedeutet auch Verantwortung. Geld bedeutet "Möglichkeiten". Vielleicht ist es gar nicht so einfach, so viel Geld heute auszugeben - aber andererseits ist viel Not in der Welt und da können diese Menschen einen großen Beitrag zur Linderung leisten.

Ich denke, mal, dass diese Millionengrenzen zwar hoch - aber noch nicht wirklich problematisch ist. Wir sprechen da von Millionären - von Menschen, die sich ihr Leben lang wohl keine Gedanken mehr um eine gute Versorgung machen müssen.

Es gibt aber auch eine From des Reichtums, die ich auch diesen Menschen herzlich gönnen will - die aber wirklich problematisch ist.

Die Ex-Frau von Jeff Bezos hat viel Geld bei der Schediung erhalten, Anteile an Amazon. Sie ist darüber zur "Megs-Spenderin" geworden - aber sie hat ein Problem: sie kann das Geld überhaupt nicht so schnell ausgeben, wie es "nachwächst". Und sie macht dieses PRoblem auch öffentlich und spricht darüber. Da hat einfach das System einen gravierenden Fehler - und der der bringt es selber in Gefahr + Not über all die, sehr, sehr wenig haben.

Von daher denke ich, dass mein Beitrag nicht unpassend war - zumindest war er nicht als Provokation gedacht.

1 Millionen - das ist ein Betrag, den viele vom Lottospielen erhoffen.
Ein Millionär - das ist jemand der vom finanziellen her wirklich gut leben kann. Den Leuten geht es wirtschaftlich so richtig gut - aber sie spielen noch nicht in einer Liga, wo es im Grunde genommen unappetitlich wird.

Von daher ist das für jemanden, der Andern etwas gönnen kann und sich mit ihnen über ihren wirtschaftlichen Erfolg freuen kann, durchaus eine positive Nachricht.

Mögen sie ihr Herz nicht dran hängen und verantwortungsvoll damit umgehen, ohne sich den wirtschaftlichen Erfolg madig machen zu lassen.

LG
GoodFruit

goodfruit antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1654

Es soll da ne Fernsehsendung geben: Wer wird Millionär. Soll beliebt sein ...

goodfruit antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1195

was ist schon ein "Millionär"?
Vielleicht etwas provozierend die Überschrift, aber genau so gemeint.
Denn neben der Angst vor einer Geldentwertung sorgte tatsächlich auch Corona für den Vermögensanstieg, z.B. weil viele Menschen auf der Suche nach "festen", also vermeintlich sicheren Werten sind.

Und da bietet sich das sogenannte "Betongold" an, also die Investition in Immobilien.
Gerade hier in unserer Region war und ist das deutlich zu sehen:
Da haben sich nach dem Krieg Menschen in den Vororten und neuen stadtnahen Siedlungen mittels Bausparverträgen und viel Eigenleistung für damals ca. 50.000,-- DM (inkl. Grundstück) ein kleines Häuschen errichtetet, angebaut, modernisiert, Kinder groß gezogen und vielleicht noch das Heranwachsen der Enkel erlebt.

Und genau diesen Enkeln machen heute die Immobilienmakler Angebote, die (je nach Lage des Hauses) nicht selten die Millionengrenze überschreiten. So gibt es wahrscheinlich viel mehr Millionäre, als es den Leuten selbst bewusst ist.

bepe0905 antworten


Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3339

Bolivien
In der Sendung letzter Woche " Kaum zu glauben" sollte auch ein Ehepaar und deren " Besonderheit" erraten werden.

Beide kamen aus Bolivien, beide sind Ärzte.
Der Mann ist deutschstämmig.
Seine Großmutter flieht1940 nach Bolivien.
Auch sie ist Ärztin.
Ihr Enkelbegleitet sie in den Bergen der Anden zu Patienten.

Dabei fällt auf,dass in der extremen Höhe der Anden die Kindersterblichkeit mit 2 % sehr hoch ist.
Grund dafür ist die sauerstoffarme Höhenluft.
Viele Kinder werden mit defekten Herzen geboren.

Franz Freudenthal und seine Frau geben sich damit nicht zufrieden.
Franz, eher der Erfinder und seine Frau, ehr die betreunende Ärztin suchen nach einer Lösung.

Franz erfindet einen kleinen " Rettungsschirm", den er aus feinem Draht und mit Hilfe von einer Webtechnik der Frauen der Anden herstellt.

Oft braucht es nur eine örtliche Betäubung,um den kleinen"Schirm" im Loch des Herzens des Kinds zu plazieren.

Viele Kinder, nicht nur in Bolivien, konnten dadurch schon gerettet werden

Hier noch ein Artikel zu diesen beiden besonderen Menschen
https://www.n-tv.de/wissen/Selbst-gehaekelte-Herzimplantate-retten-Leben-article19979157.html

irrwisch antworten
2 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16784
Veröffentlicht von: @irrwisch

In der Sendung letzter Woche " Kaum zu glauben" sollte auch ein Ehepaar und deren " Besonderheit" erraten werden.

Die Sendung habe ich auch gesehen.
Die Erfindung kannte ich...aber es ist etwas anderes, die dazugehörigen Menschen zu erleben. Beeinruckende Persönlichkeiten, die beiden.

deborah71 antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2154

Also, wenn mir das einer so erzählt hätte, hätte ich das für Fake News gehalten...

alf-melmac antworten
Deborah71
Beiträge : 16784

Gnade...
Seit mindestens der Woche vor dem Jahreswechsel begegnet mir zunehmend und nun auch täglich das Wort Gnade, sei es in der Tageslese, in einem Buch, in Predigten...

es folgt mir auf Schritt und Tritt.... wie in Psalm 23 beschrieben:
6 Güte und Gnade werden mir folgen alle meine Tage, und ich werde zurückkehren ins Haus des HERRN mein Leben lang.

Das ist schon irgendwie be-merk-ens-wert.... und ermutigend.

jetzt hab ich nen Uralt-Ohrwurm 😀

Seine Güte und Gnade, sing mit bei Bibel-TV
https://www.youtube.com/watch?v=Ss1xJRkGeLk

deborah71 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: