Benachrichtigungen
Alles löschen

SVV kindgerecht erklaeren

Seite 2 / 2

John-Michi
Themenstarter
Beiträge : 522

Hey ihr,
ich würde gerne wissen wie ihr Kindern eure Narben erklärt. auf der einen Seite stehe ich selbst dazu diese Narben zu haben, aber auf der anderen mag ich die Kids nicht auf dumme Ideen bringen. und gleichzeitig mag ich mich im Sommer nicht wieder verstecken. Oder doch einfach sagen "mag ich net drüber reden"? wie macht ihr das?
Gruß,
John

Antwort
25 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2157

Punkt!

alf-melmac antworten
5 Antworten
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

"was ist denn passiert?"

john-michi antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2157
Veröffentlicht von: @john-michi

"was ist denn passiert?"

du hattest ein Gläschen Katzensaft zuviel als da auf einmal diese Glasscheibe war, dünn und durchsichtig 😊

alf-melmac antworten
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

😀

john-michi antworten
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

Das wäre gelogen 😊

john-michi antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2157
Veröffentlicht von: @john-michi

Das wäre gelogen 😊

Dein Fragende(r) ist noch nicht reif für die ganze Wahrheit

Du wirst sie zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen, wenn die Zeit reif ist und du es nicht vergißt

Ganz bestimmt! 😊

alf-melmac antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Naja, meine Antwort ist meistens "Hab mich geschnitten" und dann red ich über ne andere Sache. Kinder sind meistens zu schüchtern um weiter zu fragen. Und meine Körpersprache zu klar. Ob ich will oder nicht. Wenn ich weiter antworten muss "Es gab eine Zeit wo es mir ganz schlecht ging ... " ohne genau ins Detail zu gehen. Und eben darauf den Wert zu legen, dass es Vergangenheit war. Je nachdem wie das Gefühl ist, geh ich drauf ein, wo und wie es Hilfe gibt. Aber das meiste ist situationsabhänig.

Anonymous antworten
1 Antwort
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

Danke für die Offenheit 😊 stimmt, Körpersprache macht da viel. Bei mir haben es die Kids auch oft gut gemerkt, wenn ich doch mal nicht reden wollte. Den Aspekt Vergangenheit finde ich gut und wichtig

john-michi antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hey du

Damit wurde ich auch schon konfrontiert, nicht all zu oft zum Glück, denn es fällt mir grundsätzlich schwer, darüber zu reden.

Ich versuche jeweils, eine altersgerechte Antwort zu geben. Bislang sagte ich sowas wie, dass es mir/meiner Seele mal sehr schlecht gegangen ist und das wie so die äusserlichen Spuren davon sind.
Was ich da genau gemacht habe bringe ich nicht raus. Wenn sie konkret danach gefragt haben, sagte ich, das sei egal, es sei nichts gutes jedenfalls.

Und ich sagte dann auch meist, dass es passieren kann, dass es jemandem ganz schlecht geht und dass man sich dann Hilfe holen darf und das auch tun soll.
Letzteres ist mir wichtig zu sagen, ob Kind oder älter.

Lg

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das finde ich eine richtig gute Erklärung 😊

Und es ist sicher noch ein großer Unterschied ob die eigenen Kinder danach fragen oder ob es fremde Kinder sind. Fremden Kindern gegenüber würde ich mich da auch bedeckter halten...

Gruß
Bubu

Anonymous antworten


Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?