Benachrichtigungen
Alles löschen

Wofür ist ein Vater da?

Seite 2 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo!

diese Frage stelle ich mal so in den Raum...

kann nicht ohne Tränen das "Vater unser" mitbeten (selten meist) - bedingt durch Probleme mit meinem irdischen Vater > der allerdings schon einige Jahre nicht mehr lebt....

Antwort
32 Antworten
Suzanne62
Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @anonym-e15d8b3fd

kann nicht ohne Tränen das "Vater unser" mitbeten (selten meist) - bedingt durch Probleme mit meinem irdischen Vater >

Das tut mir wirklich sehr leid für dich. Das klingt nach richtig besch...eidenen Erfahrungen, die dir immer noch nachhängen.
Wäre es denn für dich eine Option, mal mit einem Seelsorger zu sprechen - falls ja, gibt es in deiner Gemeinde oder sonst irgendwo an deinem Wohnort jemanden, dem du hinreichend vertraust?

Veröffentlicht von: @anonym-e15d8b3fd

der allerdings schon einige Jahre nicht mehr lebt....

Das macht es auch nicht gerade einfacher - eine Aussprache, falls du sie denn wünschen solltest, ist ja nun mal nicht mehr möglich.

suzanne62 antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62
Veröffentlicht von: @suzanne62

... - eine Aussprache, falls du sie denn wünschen solltest, ist ja nun mal nicht mehr möglich.

das stimmt.
ich weiß auch nicht, wie er es gefunden hätte...

Einen Seelsorger habe ich gefunden!

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wofür ist ein Vater da?

Das möchte ich manchmal auch gern wissen.
Da geht mir noch eine Geschichte im Kopf herum,
das Kind -ein Mädchen- wurde 2008 geboren und 2012 kam das zweite Kind, niemand weiß, ob es ein Mädchen oder Bub geworden wäre.
Die Mutter starb nämlich bei der Geburt mitsamt dem Kinde.

Daraufhin geriet der Vater in Panik und gab das 4 Jahre alte Kind kurzerhand bei deren Großmutter ab.
Die erzieht das Kind jetzt liebevoll, aber der Vater hat sich seit dem nie mehr sehen lassen und die Großmutter übernimmt alle Kosten der Erziehung jetzt zusammen mit einer Tante, Schwester der Verstorbenen.
Das Kind ist also jetzt 11 Jahre alt, kurz vor oder mitten drin in der Pubertät.
Was soll das Kind nun von ihrem Vater halten? In ihren Augen wird sie ihn als eine verantwortungslosen, gewissenlosen Windhund betrachten.
Umso schwerer wird es ihr auch fallen, entsprechend das Vaterunser zu beten.

Anonymous antworten
1 Antwort
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Trotzdem hat er dem Kind das Beste gegeben, was ihm möglich war: er hat es Menschen anvertraut, die es lieben und umsorgen wie er es selbst nicht gekonnt hat. Ich hoffe, dass das Mädchen ihm eines Tages verzeihen kann.

herbstrose antworten
Miss.Piggy
Beiträge : 1948

Hallo,

mir kamen oft bei diesem Lied die Tränen, der Refrain geht so:
"Barmherzig, geduldig und gnädig ist er, viel mehr als ein Vater es kann..."

Jetzt auch, während ich es tippe. Ich dachte eigentlich, es würde mich nicht mehr so berühren. Das sind Eigenschaften, die mein irdischer Vater nicht so sehr verkörpert.

Ich bin deswegen aber nicht mehr wütend auf ihn. Er kann es nicht besser und hat wohl von seinem Vater auch nicht viel Barmherzigkeit erfahren.

Was mir ein wenig geholfen hat, ist diese positiven Eigenschaften bei Männern in meinem Umfeld zu erleben. Ich hatte z.B. mal einen Bruder aus meiner Gemeinde als Vorgesetzten. Mit dem konnte ich gute Gespräche führen, er hat sich für mich interessiert. Für mich als Mensch meine ich, nicht als potentielle Partnerin, einfach freundschaftlich. Er hat mich respektiert und er war, obwohl er mein Chef war, gar nicht autoritär. Das war eine gute Erfahrung.

Vielleicht gibt es in deinem Leben auch Männer, die etwas von dem verkörpern, was du bei deinem Vater vermisst hast?

miss-piggy antworten
4 Antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1728
Veröffentlicht von: @miss-piggy

mir kamen oft bei diesem Lied die Tränen, der Refrain geht so:
"Barmherzig, geduldig und gnädig ist er, viel mehr als ein Vater es kann..."

https://www.youtube.com/watch?v=mZGFAZGPZV0

belanna antworten
Lulisa
 Lulisa
(@lulisa)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 127

Gott ist ein guter Vater und lässt das alte vergessen indem er ein neues Vaterbild ins Herz zeichnet.

lulisa antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lulisa

Gott ist ein guter Vater und lässt das alte vergessen indem er ein neues Vaterbild ins Herz zeichnet.

der Weg ist nicht leicht und lang!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Vielleicht gibt es in deinem Leben auch Männer, die etwas von dem verkörpern, was du bei deinem Vater vermisst hast?

schwer zu sagen im Moment...

derzeit gibt es eigentlich eher jemanden, wo ich den Eindruck habe, mein Vater ist wieder da / lebt noch....

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

glaubst du nicht das Gott, der die Anzahl deiner Haare kennt, diese Sache kennt und er es zugelassen hast das du zu ihm kommen kannst. Das er Tütr und Tor geöffnet hat um DICH zu lieben und anzunehmen?

Also, zu meinem Vater hier hatte ich nie eine Beziehung. Aber ich muss auch sagen, dass Gott, der Vater, so ziemlich direkt und liebevoll ist und mich zum Vergeben ermutigte. Das kostete viel Tränen.

Gottes Kraft und Segen dir

Max

Anonymous antworten
Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?