Benachrichtigungen
Alles löschen

Afghanistan... wie weiter?

Seite 1 / 2

Blackhole
Themenstarter
Beiträge : 1015

Das Thema Afghanistan zeit meiner Ansicht nach deutlich, daß Frauenrechte auch in unserer Gesellschaft die zweite Geige spielen.

Es wird jetzt Frieden geschlossen mit den Taliban. Die planen keine Terroranschläge mehr, wir ziehen dafür ab, Friede, Freue, Eierkuchen und *bla*. 🙄 (Nicht daß ich das Märchen von "Deutschland am Hindukusch verteidigen jemals geglaubt hätte)

Schön für die konservativen paschtunischen.... MÄNNER!!

Weder Befürworter noch Gegner der Besatzung Afghanistans fragen, was denn die Frauen davon halten, daß die Taliban wieder an die Macht kommen sollen. Als sie noch an der Macht waren, durften die Frauen draußen wenn überhaupt dann nur als wandelnde Müllsäcke rumlaufen, nicht sprechen, nur demütig gesenkten Hauptes unter Begleitung eines männlichen Verwandten durch die Gegend huschen. Sich nicht versammeln, auch keine schriftlichen Äußerungen tun. Nur vereinzelt gab es Ärztinnen die arbeiten durften, ansonsten war jede Berufsausbildung und überhaupt Bildung für Frauen tabu. Fenster im Erdgeschoss in Häusern mit mindestens einer Frau mussten vernagelt oder zugemalt werden.
Kurz: Die Frauen führten ein entsetzliches stummes im Haus eingesperrtes Leben.

Was defintiv nicht so weitergehen konnte und durfte, war der Drohnenkrieg. Wenn uns eines dort Feinde gemacht hat, dann das. Da werden Todesurteile gefällt, ohne daß derjenige eine Chance hat sich zu verteidigen, irgendeinen Beistand, und dann vollstreckt, aus dem bequemen Sessel tausende km weit weg. Und zwar egal, wieviele völlig unbeteiligte drumherum sind. Es gab entsetzlich viele unschuldige Opfer im Drohnenkrieg.

Die Ausbildung einheimischer Polizisten läuft eher so mäßig. Viele sind bocklos und desertieren.

Wie nun soll es weitergehen in Afghanistan?

Antwort
186 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 16349

Da spricht du richtige und wichtige Themen an. Nur interessiert es leider keinen.

Hier ist das Thema inzwischen völlig untergegangen. Ursprünglich hatte man wohl gehofft, eine afghanische Erfolgsgeschichte verkünden zu können: Afghanistan ist befreit und jubelt den fremden Besatzern zu, die endlich die ersehnten westlichen Verhältnisse bringen: Demokratie, Kapitalismus und Gleichberechtigung!

Ob es dafür überhaupt eine Grundlage im Volk gibt hat damals keiner gefragt. So waren einige Mädchen für kurze Zeit sehr glücklich, zur Schule gehen zu können... bis man dann feststellte, dass die afghanischen Männer im Grunde davon eigentlich gar nicht viel hielten und die Taliban ihrerseits in vielen Gegenden immer noch viel Zuspruch erhielten.

Und so erhielt die Bundeswehr statt Blumen von dankbaren Mädchen recht schnell Sprengsätze und Maschinengewehrfeuer von weitaus weniger dankbaren "Feiheitskämpfern", die die alten Verhältnisse anscheinend doch nicht so schlecht fanden wie von westlicher Seite angenommen.

Egal ob es nun grenzenlose Naivität oder nur sehr schlechtes Marketing war (Drohnenkrieg ist da in der Tat eine ganz schlechte Idee)... die ganze Geschichte war jedenfalls kein Erfolg, und im Grunde hat man die Kapitulation einfach nur so lange hinausgezögert, bis man sie als "Friedensschluss" verkaufen konnte.
Vor allem weil inzwischen eh keiner mehr hinschaut.

Einige afghanischen Mädchen gelang es immerhin, ihre hoffnungsvoll begonnene Schullaufbahn als Flüchtlinge in freieren Ländern fortzusetzen... denjenigen, denen keine Flucht gelang, steht wohl das gleiche Schicksal bevor wie der Frauengeneration vor ihnen.

Ob man daraus etwas lernen kann...? Vielleicht.

Wie wäre es mit: "Besetze nie ein anderes Land ohne Plan und ohne vorher sicher zu stellen, dass du auch willkommen sein wirst!"

lucan-7 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

garnicht
Wenn du die Verteidigungsausgaben nicht verzehnfachen willst betrifft uns das ohne die USA schlicht nicht mehr, so einfach ist das.

Anonymous antworten
11 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @tent

betrifft uns das ohne die USA schlicht nicht mehr, so einfach ist das.

Was zwar sachlich richtig ist... aber doch arg wenig, wenn man mal über den Sinn des Einsatzes als solchen nachdenkt, oder?

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

arg wenig, wenn man mal über den Sinn des Einsatzes als solchen nachdenkt, oder?

Ideale muss man durchsetzen können, das geht vielerorts nur mit Waffengewalt.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @tent

Ideale muss man durchsetzen können, das geht vielerorts nur mit Waffengewalt.

Demokratie lässt sich nicht mit Waffengewalt einprügeln. Freiheit schon gar nicht.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Demokratie lässt sich nicht mit Waffengewalt einprügeln. Freiheit schon gar nicht.

Dann überzeug die Taliban doch mit Worten.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @tent

Dann überzeug die Taliban doch mit Worten.

Die Taliben sind nicht Afghanistan. Das Problem ist, dass der Rest nicht überzeugt werden konnte. Das war naiv.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Die Taliben sind nicht Afghanistan. Das Problem ist, dass der Rest nicht überzeugt werden konnte. Das war naiv.

Die afghanische Verfassung gilt als eine der demokratischsten der islamischen Welt und sieht die Gleichberechtigung der Angehörigen aller Religionen und ethnischen Gruppen sowie der Geschlechter vor.

Wikipedia

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @tent

Die afghanische Verfassung gilt als eine der demokratischsten der islamischen Welt und sieht die Gleichberechtigung der Angehörigen aller Religionen und ethnischen Gruppen sowie der Geschlechter vor.

Und das Volk steht natürlich total dahinter...

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Und das Volk steht natürlich total dahinter...

Das werden wir nicht erfahren bis die Taliban besiegt sind und das schafft Afghanistan nicht ohne massive Hilfe.

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Ok. Sollen jetzt Deutsche Soldaten deshalb überall in der Welt Feuerwehr spielen und drei Viertel des Haushaltes dafür drauf gehen lassen damit der Staat zuhause zugrunde geht? Gefällt mir nicht gut, ändert nix, ist sehr teuer.

Mein Vorschlag wäre : Jeder der von dort raus will, insbesondere Frauen, dürfen nach Deutschland kommen.

Das wäre dann.. Ungewöhnlich und eben nicht selbstverständlich und vielleicht über jedes Asylrecht weit hinaus.

Ungewöhnlich wäre dann auch das, was im Gegenzug verlangt werden sollte : Diese Menschen sollten diese offensichtlich schlimme Heimat hinter sich lassen und in Deutschland sich wirklich integrieren oder besser: Deutsch werden wollen- nicht nur hier leben wollen. Afghanen Helfen und Perspektive bieten- ja. Afghanistan werden? Nein!

Ganz einfach deshalb weil es hier dann wirklich um viele Millionen Personen gehen würde. Jedes Land wie auch Deutschland braucht auf Dauer einen kulturellen oder ethnischen Anker. Dieses Vorrecht ist den Deutschen auch zuzugestehen, es ist hier schließlich unsere Heimat. Die Ethnische Zugehörigkeit definiere ich persönlich nicht über die Abstammung der Gene nach.

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @derneinsager

Mein Vorschlag wäre : Jeder der von dort raus will, insbesondere Frauen, dürfen nach Deutschland kommen.

Bundeskanzler Gauland oder zu was soll das führen? Das wäre schon aus wirtschaftlichen Gründen die Mehrheit der afghanischen Bevölkerung. Und welche Länder kommen dann noch dran, Saudi Arabien, Iran, Pakistan ja wohl sicher auch?

Veröffentlicht von: @derneinsager

Diese Menschen sollten diese offensichtlich schlimme Heimat hinter sich lassen und in Deutschland sich wirklich integrieren oder besser: Deutsch werden wollen- nicht nur hier leben wollen.

Das wäre nicht machbar ohne Freiheit aufzugeben.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @derneinsager

Mein Vorschlag wäre : Jeder der von dort raus will, insbesondere Frauen, dürfen nach Deutschland kommen.

Warum schon wieder NUR Deutschland?

M.

Anonymous antworten
Johannes22
Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @blackhole

Wie nun soll es weitergehen in Afghanistan?

Das Land in die Selbstbestimmung entlassen.

Nachtrag vom 13.11.2020 2209
Und vielleicht noch eine Entschädigung zahlen für die unfassbaren wirtschaftlichen Verwüstungen

johannes22 antworten
42 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Das Land in die Selbstbestimmung entlassen.

Du meinst in die Bestimmung derjenigen, die die Gewalt ausüben?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Du meinst in die Bestimmung derjenigen, die die Gewalt ausüben?

Nein ich meine in die Selbstbestimmung. Völker sind keine Kinder die von erwachsenen Völkern irgendwie erzogen werden müssen oder sollten.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Nein ich meine in die Selbstbestimmung. Völker sind keine Kinder die von erwachsenen Völkern irgendwie erzogen werden müssen oder sollten.

Ja, aber wer ist denn das "Volk"?

In diesem Fall doch wohl vor allem junge Männer, die ein Sturmgewehr halten können... der Rest hat nichts zu melden.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ja, aber wer ist denn das "Volk"?

In diesem Fall doch wohl vor allem junge Männer, die ein Sturmgewehr halten können... der Rest hat nichts zu melden.

Und? mal ganz abgesehen davon das es die ehemalige Sowjetunion war und der Rest der Welt ist der die jungen Männer mit Sturmgewehren versorgt hat ändert das nichts daran das die Afghanen selbst für verantwortlich sind ihr Land in Ordnung zu bringen.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Und? mal ganz abgesehen davon das es die ehemalige Sowjetunion war und der Rest der Welt ist der die jungen Männer mit Sturmgewehren versorgt hat ändert das nichts daran das die Afghanen selbst für verantwortlich sind ihr Land in Ordnung zu bringen.

Das wäre dann auch die Antwort, die du jungen Mädchen dort geben würdest, wenn sie gerne zur Schule gehen würden?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Das wäre dann auch die Antwort, die du jungen Mädchen dort geben würdest, wenn sie gerne zur Schule gehen würden?

Klar warum nicht. freiheit muss erkämpft werden, die wird einem nicht von außen serviert.

johannes22 antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 1015

Und was ist dein Konzept einer afghanischen Selbstbestimmung?
Beinhaltet das auch Selbstbestimmungsrechte für Frauen?

blackhole antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @blackhole

Und was ist dein Konzept einer afghanischen Selbstbestimmung?

Was gibt es an SELBST bestimmung nicht zu verstehen? Ohne Besatzungsmacht bestimmt das afghanische Volk selbst wie es das Zusammenleben regeln will.

Veröffentlicht von: @blackhole

Beinhaltet das auch Selbstbestimmungsrechte für Frauen?

Was gibt es an SELBST bestimmung nicht zu verstehen? Ohne Besatzungsmacht bestimmt das afghanische Volk selbst wie es das Zusammenleben regeln will.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Was gibt es an SELBST bestimmung nicht zu verstehen? Ohne Besatzungsmacht bestimmt das afghanische Volk selbst wie es das Zusammenleben regeln will.

Frauen sind kein Teil des afghanischen Volkes?

Inwiefern "bestimmen" die denn irgendwas?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Inwiefern "bestimmen" die denn irgendwas?

Genausoviel wie die Männer. Das sind keine unreifen geschöpfe die von dir (als strahlender Ritter und auch noch als Mann irgendwie besonders peinlich ) "befreit" werden müssen sondern erwachsene ernstzunehmende Frauen die durchaus in der Lage sind ihr leben selbst in die Hand zu nehmen.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Das sind keine unreifen geschöpfe die von dir (als strahlender Ritter und auch noch als Mann irgendwie besonders peinlich ) "befreit" werden müssen sondern erwachsene ernstzunehmende Frauen die durchaus in der Lage sind ihr leben selbst in die Hand zu nehmen.

Auch die schwarzen Sklaven in den USA waren keine "unreifen Geschöpfe", sondern erwachsene Menschen. Dennoch hatten die kaum Möglichkeiten, ihre eigenen Interessen durchzusetzen.

Genau so wenig haben die Frauen die Möglichkeit dazu. Sie haben keinen Zugang zu Bildung, können sich nicht organisieren oder auch nur absprechen und haben auch keinerlei Druckmittel oder auch nur irgendeine Verhandlungsmasse gegenüber den Männern.

Welche wiederum gut organisiert sind, Zugang zu Bildung haben und ihre Interessen ohne zu zögern auch mit Gewalt durchzusetzen bereit sind.

lucan-7 antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Du lässt die Sozialisation und die Erfahrungen der dortigen Frauen völlig außer Acht. Eine Frau, die in einer Umgebung aufgewachsen ist, in der das Haustier oder Nutztier wertvoller sind und deren Wohlergehen wichtiger als sie, eine Frau, die nicht weiß, was sih hinter der nächsten Straßenecke befindet, geschweige denn in 40 Kilometern Entfernung, eine Frau, die nicht lesen und schreiben und rechnen kann, die den Wert von Geld nie gelernt hat (außer vielleicht "zu teuer!"), eine Frau, die sich als Besitz ihres Vaters/Bruders/Ehemannes versteht, so wie alle Frauen und Mädchen um sie herum genau das sind, nämlich Besitz der Männer - wie soll die eine erwachsene, ernstzunehmende Frau sein, die sich selbst befreit?

lubov antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lubov

Du lässt die Sozialisation und die Erfahrungen der dortigen Frauen völlig außer Acht.

Nein, Sozialisationen und Erfahrungen können durchbrochen werden und werden auch ständig durchbrochen. Deswegen haben wir ja in der geschichte soziale Fortschritte gemacht und machen die auch immer noch.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Nein, Sozialisationen und Erfahrungen können durchbrochen werden und werden auch ständig durchbrochen. Deswegen haben wir ja in der geschichte soziale Fortschritte gemacht und machen die auch immer noch.

Du redest von einer ungewissen Zukunft in vielleicht einigen hundert oder tausend Jahren, bezogen auf die jetzigen Verhältnisse.

Es geht aber um das hier und jetzt.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Du redest von einer ungewissen Zukunft in vielleicht einigen hundert oder tausend Jahren, bezogen auf die jetzigen Verhältnisse.

Die Zukunft ist prinzipiell ungewiss und es könnte durchaus sein das das afghanische Volk etwas besseres entwickelt als wir. Man muss sie nur lassen.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Es geht aber um das hier und jetzt.

Das ist (fast) richtig: Der kampf des afghanischen Volkes um eine bessre Zukunft findet in Afghanistan (also eher nicht hier) und im jetzt statt. Hab mehr Vertrauen zu den Menschen mit Misanthropie kommt man da nicht weiter. ich arbeite mit einer Frau aus Afghanistan zusammen, die kann ganz normal denken und muss von mir nicht zum Licht geführt werden. Die unterscheidet sich gar nicht groß von mir stell dir das mal vor!

johannes22 antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546
Veröffentlicht von: @johannes22

ich arbeite mit einer Frau aus Afghanistan zusammen, die kann ganz normal denken und muss von mir nicht zum Licht geführt werden. Die unterscheidet sich gar nicht groß von mir stell dir das mal vor!

😀
Diese Frau lebt in Afghanistan? Oder in Europa? Wenn in Europa - warum denn das?

lubov antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lubov

Diese Frau lebt in Afghanistan? Oder in Europa? Wenn in Europa - warum denn das?

Vereinfachen wir es doch mal: In Deutschland/Europa/USA wurden die frauen genauso sozialisiert und haben ähnliche Erfahrungen gemacht wie die afghanischen Frauen heute und sie haben sich befreit. hat opfer gekostet so ist das nun mal aber hat funktioniert. Jetzt zeig du mir doch mal auf warum das den afghanischen Frauen (die ja zur gleichen Spezies gehören wie wir: Homo Sapiens) nicht gelingen sollte. Nenn mir einen Grund.

johannes22 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146
Veröffentlicht von: @johannes22

Nenn mir einen Grund.

Aufgeklärtes Europa vs. (bald wieder) afghanischer Gottesstaat.
Das wäre mal so ein Grund.

mrorleander antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @mrorleander

Aufgeklärtes Europa vs. (bald wieder) afghanischer Gottesstaat.

Irgendwann ist aber mal aus dem unaufgeklärtem Europa ein aufgeklärtes Europa geworden. Mal abgesehen davon das das so schwarz weiß nicht stimmt (es gibt ja auch in Europa immer noch unaufgeklärte Bevölkerungsteile und in Afghanistan aufgeklärte) ist es natürlich so das es Afghanistans aufgabe ist sich selbst aufzuklären so wie es halt Europa in Teilen geschafft hat.

johannes22 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146
Veröffentlicht von: @johannes22

Irgendwann ist aber mal aus dem unaufgeklärtem Europa ein aufgeklärtes Europa geworden.

Ein Prozeß, der sich über Jahrhunderte hinzog. Natürlich kann das prinzipiell auch in Afghanistan geschehen, schlicht, weil Afghanen auch Menschen sind. Aber wie Du richtig bemerkst, ist der Prozeß selbst in Europa noch nicht abgeschlossen und es ist keineswegs ausgemacht, daß es weiter in einer aufgeklärte Zukunft geht.

Aktuell sieht es in Afghanistan jedenfalls überhaupt nicht nach Aufklärung aus. Und das ist offensichtlich von weiten Teilen der afghanischen Gesellschaft auch so gewollt.

mrorleander antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @mrorleander

Ein Prozeß, der sich über Jahrhunderte hinzog. Natürlich kann das prinzipiell auch in Afghanistan geschehen, schlicht, weil Afghanen auch Menschen sind. Aber wie Du richtig bemerkst, ist der Prozeß selbst in Europa noch nicht abgeschlossen und es ist keineswegs ausgemacht, daß es weiter in einer aufgeklärte Zukunft geht.

Natürlich nicht aber was ist das für ein Argument? Den afghanischen Weg fremdbestimmen weil man nicht weiß in welche Richtung er geht? Und wer bestimmt welcher Weg jetzt für Afghanistan richtig ist schließlich ist der aufgeklärte Westen ja auch nicht grade homogen und hat recht unterschiedliche Vorstellungen was jetzt modern heißt.

Veröffentlicht von: @mrorleander

Aktuell sieht es in Afghanistan jedenfalls überhaupt nicht nach Aufklärung aus. Und das ist offensichtlich von weiten Teilen der afghanischen Gesellschaft auch so gewollt.

Die Afghanische bevölkerung ist sein nunmehr 30 (!!!!!) Jahren mit einem ungewollten Krieg überzogen worden und ebensolange zu 100% Fremdbestimmt, jede Prognose was die wollen ist völliger Mumpitz.

johannes22 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146
Veröffentlicht von: @johannes22

Und wer bestimmt welcher Weg jetzt für Afghanistan richtig ist

Die Afghanen?

Veröffentlicht von: @johannes22

jede Prognose was die wollen ist völliger Mumpitz.

Die Prognose erfüllt sich bereits seit Jahren, mit jedem weiteren Geländegewinn der Taliban.
Ob die Talib sich halten? Wer weiß. Die Konflikte zwischen den Volksgruppen sind seit eh und je der Spaltpilz dieses Landes und es sieht nicht danach aus, als ob die paschtunischen Taliban dagegen etwas unternehmen könnten oder auch nur wollten (dazu gab es kürzlich eine Reportage in der ZEIT, zu der Reporter einige Tage lang Taliban begleiten durften).

mrorleander antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @mrorleander

Die Afghanen?

Ja meine Rede. wer denn auch sonst.

Veröffentlicht von: @mrorleander

Die Prognose erfüllt sich bereits seit Jahren, mit jedem weiteren Geländegewinn der Taliban.
Ob die Talib sich halten? Wer weiß. Die Konflikte zwischen den Volksgruppen sind seit eh und je der Spaltpilz dieses Landes und es sieht nicht danach aus, als ob die paschtunischen Taliban dagegen etwas unternehmen könnten oder auch nur wollten (dazu gab es kürzlich eine Reportage in der ZEIT, zu der Reporter einige Tage lang Taliban begleiten durften).

Also ich prognostiziere ja mal das die Taliban erst dann Probleme bekommt wenn sie das Land kontrolliert. Entweder schafft sie es dann irgendwie wirtschaftliche Fortschritte zu erzielen oder sie verliert sehr schnell jede Attraktivität in der Bevölkerung und verliert die Macht auch schnell wieder. Durchaus auch möglich das sie sich an die Macht gekommen mäßigt wer weiß das schon.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Ja meine Rede. wer denn auch sonst.

Gemeint ist hier aber: ALLE Afghanen. Nicht nur die Männer.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Gemeint ist hier aber: ALLE Afghanen. Nicht nur die Männer

Das entscheidest aber nicht du. Und überhaupt was willst du denn machen? Die Männer in Aufklärungscentern (um mal das hässliche Wort Lager zu vermeiden) auf Wertewestenniveau anheben? Oder was schwebt dir so vor?

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Und überhaupt was willst du denn machen? Die Männer in Aufklärungscentern (um mal das hässliche Wort Lager zu vermeiden) auf Wertewestenniveau anheben? Oder was schwebt dir so vor?

Es fängt damit an, zunächst mal die Situation so zu sehen wie sie tatsächlich ist... statt von starken und unabhängigen Frauen zu fabulieren, die sich ohne Probleme selbst befreien können.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Es fängt damit an, zunächst mal die Situation so zu sehen wie sie tatsächlich ist... statt von starken und unabhängigen Frauen zu fabulieren, die sich ohne Probleme selbst befreien können.

Wer fabuliert hier denn? Also die frauen werden dir vor dankbarkeit die Füße küssen wenn du die situation so siehst wie sie ist. Das löst all ihre probleme. hast du noch was außer heißer luft?

johannes22 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146
Veröffentlicht von: @johannes22

Ja meine Rede. wer denn auch sonst.

Aufgrund Deiner bisherigen Aussagen war mir gar nicht bewußt, daß das Deine Rede ist. 😊

Veröffentlicht von: @johannes22

Also ich prognostiziere ja mal das die Taliban erst dann Probleme bekommt wenn sie das Land kontrolliert.

Das ist eine billige Prognose. Ist doch immer so: Wer etwas beherrscht, bekommt anschließend Probleme. 😌

Veröffentlicht von: @johannes22

Entweder schafft sie es dann irgendwie wirtschaftliche Fortschritte zu erzielen

Wie kommst Du darauf, daß wissenschaftlicher Fortschritt in Afghanistan eine Lösung sein könnte?

Veröffentlicht von: @johannes22

Durchaus auch möglich das sie sich an die Macht gekommen mäßigt wer weiß das schon.

Wir wissen, daß sie sich beim ersten Mal nicht gemäßigt haben. Warum sollten sie sich also beim zweiten Mal mäßigen?

mrorleander antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @mrorleander

Das ist eine billige Prognose. Ist doch immer so: Wer etwas beherrscht, bekommt anschließend Probleme. 😌

Klar. Aber eine gewisse Mäßigung ist bei allen destruktiven Systemen aufgefallen. Bis auf Stalin und Pol Pot.

Veröffentlicht von: @mrorleander

Wie kommst Du darauf, daß wissenschaftlicher Fortschritt in Afghanistan eine Lösung sein könnte?

Ich vermute das ein Staat dessen Bevölkerung permanent am Rand des Hungertodes ist stabilitätsprobleme hat.

Veröffentlicht von: @mrorleander

Wir wissen, daß sie sich beim ersten Mal nicht gemäßigt haben. Warum sollten sie sich also beim zweiten Mal mäßigen?

Weil sie beim ersten Mal nicht sehr lange an der Macht waren?

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Weil sie beim ersten Mal nicht sehr lange an der Macht waren?

Beim ersten Mal wurden sie von den westlichen Armeen vertrieben. Jetzt wissen sie genau, dass das nicht noch einmal passieren wird - sie können jetzt also noch viel extremer auftreten als vorher und sich dabei sicher fühlen.

lucan-7 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146
Veröffentlicht von: @johannes22

Ich vermute das ein Staat dessen Bevölkerung permanent am Rand des Hungertodes ist stabilitätsprobleme hat.

Sollte man meinen. Aber Nordkorea praktiziert das seit Jahren.
Menschen können sehr leidensfähig sein, wenn eine Ideologie für Zusammenhalt sorgt.

Veröffentlicht von: @johannes22

Weil sie beim ersten Mal nicht sehr lange an der Macht waren?

Wer sollte sie diesmal vertreiben, wenn doch der 'Westen' als Einflußgröße ausgefallen ist?

mrorleander antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

ist es natürlich so das es Afghanistans aufgabe ist sich selbst aufzuklären so wie es halt Europa in Teilen geschafft hat.

Da wo Afghanistan gerade wieder hin marschiert wären das aber noch etliche hundert Jahre Entwicklung - denn die Taliban wehren sich ja explizit gegen alles Moderne.

Und warst du es nicht, der unsereinem "Herablassung" vorgeworfen hat, weil wir uns mit unserer Kultur über andere "erheben"?

Schreibst du jetzt nicht grade dasselbe?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Da wo Afghanistan gerade wieder hin marschiert wären das aber noch etliche hundert Jahre Entwicklung - denn die Taliban wehren sich ja explizit gegen alles Moderne.

Wo verwahrst du deine Glaskugel?

Veröffentlicht von: @lucan-7

Und warst du es nicht, der unsereinem "Herablassung" vorgeworfen hat, weil wir uns mit unserer Kultur über andere "erheben"?

Nö. Die afghanische Aufklärung kann ganz andere (und auch bessere) Wege gehen als die Europäische (die ich übrigens alles in allem für nicht sehr gelungen halte). Man sollte bei der Betrachtung der vergangenheit schon vor augen halten das sie DIESE Gegenwart hervorgebracht hat da sollte Europa durchaus etwas demütig sein. nicht so der knaller......

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

Wo verwahrst du deine Glaskugel?

Erzähl mir nicht, du hast noch nie von den Taliban und ihren Plänen gehört...

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Erzähl mir nicht, du hast noch nie von den Taliban und ihren Plänen gehört...

Und weißt du wie es in Afghanistan weiter geht. ich habe mal gehört das Pläne haben und Pläne verwirklichen (können) zwei verschiedene Dinge sind.

johannes22 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6179
Veröffentlicht von: @johannes22

Vereinfachen wir es doch mal: In Deutschland/Europa/USA wurden die frauen genauso sozialisiert und haben ähnliche Erfahrungen gemacht wie die afghanischen Frauen heute und sie haben sich befreit.

Nein. Die Frauen waren in Europa noch nie so weggesperrt wir in Afghanistan. Im Vergleich zu dort konnten die sich frei bewegen. Sie hatten mehr Rechte.

alescha antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @alescha

Nein. Die Frauen waren in Europa noch nie so weggesperrt wir in Afghanistan.

http://www.spaetmittelalter.uni-hamburg.de/spaetmittelalter/Lehre/Ergebnisse/Hamburg/themen/SozialeUndRechtlicheStellungDerFrau.html

Nicht wirklich.......

johannes22 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6179

Danke, aber ich habe Geschichte studiert. Eines meiner Schwerpunkte war die Situation der Frauen vom antiken Rom bis ins 19. Jahrhundert.

Aber zu keiner Zeit wurden Frauen von Kopf bis Fuß in Säcke gesteckt. Sie konnten berufstätig sein (im Mittelalter gab es mancherorts sogar Schmiedinnen), teilweise waren sie sehr gebildet. Sie wurden nicht weggesperrt und sie durften sozial aktiv sein.
So unterdrückt wie die Frauen unter den Taliban waren die Frauen in Europa nie, auch wenn sie freilich alles andere als gleichberechtigt waren.

alescha antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Trotzdem bleibt meine Kritik bestehen. Hätte eine fiktive und waffentechnisch überlegende Macht im Mittelalter das Recht gehabt die heutigen Vorstellungen von Emanzipation durchzusetzen (mit Gewalt). Und hätte das überhaupt funktionieren können.
Mich stört daran das die afghanischen frauen mit dieser Haltung zu den ewigen Opfern hochstilisiert werden die nicht in der Lage sind sich selbst zu befreien. Oder den afghanischen Männern das sie nicht in der Lage sind sich ohne Einfluss von außen weiterzuentwickeln. Insgesamt finde ich diese Haltung kulturalistisch.

johannes22 antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @johannes22

Hab mehr Vertrauen zu den Menschen mit Misanthropie

Das ist das Satzfragment des Tages. 😀

stundenglas antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @johannes22

ich arbeite mit einer Frau aus Afghanistan zusammen, die kann ganz normal denken und muss von mir nicht zum Licht geführt werden.

Ich kenne auch kluge und gebildete Frauen aus Afghanistan. Und weil sie klug und gebildet sind, sehen sie dort keine Zukunft für sich und leben lieber hier.

Wo lebt die Frau, die du kennst?

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @johannes22

Das Land in die Selbstbestimmung entlassen.

Wer soll die Selbstbestimmung denn bekommen. Allein ethnisch besteht Afghanistan aus ungefähr 20 verschiedenen Gruppen. Die groß und klein sind, sich untereinander bekämpfe, oder die eine Gruppe, die andere Gruppe unterdrückt. Afghanistan setzt sich aus einer multikulturellen Gesellschaft zusammen und das bedeute Unfrieden, Leid und Tod seit Jahrhunderten.

Veröffentlicht von: @johannes22

Und vielleicht noch eine Entschädigung zahlen für die unfassbaren wirtschaftlichen Verwüstungen

Ja, Opium für den Ungläubigen, hatte vor dem Krieg, wirklich eine gute Tragkraft. Nur kam es dem afghanischen Volk nicht zugute. Das Land konnte sonst ruhig verelenden.

Tatsache ist, dass eine gute wirtschaftliche Hilfe es für Afghanistan gab, bevor die Taliban das Land zerstörten. Allein aus der EG flossen Mittel in großen Mengen. Es wurde unter anderem versucht eine Infrastruktur aufzubauen.
Nun in der Zeit, nachdem Afghanistan von den Taliban befreit wurde, hat es fast zwanzig Jahren wieder Entwicklungshilfe gegeben. Auch von der EU. Bereits jetzt ist es doch so, dass es den Afghanen besser geht, wie zuvor unter völlig eigenständiger Verwaltung. Ich glaube nicht, dass unter eigener Regie Afghanistan das halten kann.

Was die Entschädigung betrifft. Sofern der Sinn der Entschädigung eine Wiedergutmachung ist, so hätte Afghanistan eine Wiedergutmachung an den Westen zu entrichten, weil Afghanistan den islamischen Terror gegen den Westen unterstützt hat und deswegen im Westen viele Menschen und Güter zerstört wurden. Hätten sie das nicht gemacht, dann hätte auch kein militärischer Bedarf aus dem Westen gegen Afghanistan bestanden.
Eine Entschädigung ist in meinen Augen ein politischer Blödsinn. Da, wo es sinnvoll und fruchtbringend ist, sollte Entwicklungshilfe geleistet werden. Aber die Afghanen wurden nicht Opfer des Westen, sondern Opfern der Herrschaft des Bösen, der im eigenständigen Afghanistan herrschte.

orangsaya antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Der Beitrag ist so polemisch formuliert, dass ich mal entsprechend antworte:

Die feministische Internationale wird eine genderqueere LGBTQXYZ++ poc Kuschelgruppe aufstellen, die den Taliban mal so richtig ihre homophobe... usw. männliche Toxizität klar macht. Danach bricht insbesondere für diese Männer der Himmel auf Erden aus und die Revolution breitet sich wie die Schockwelle eines Kometeneinschlags über die ganze Erde und auch das Universum aus.

Etwas nachdenklicher: wie denkst du kann man diese zutiefst in ihren Stammestraditionen verhafteten Menschen dazu bewegen auf einen vollkommen traditionsfeindlichen Kurs umzuschwenken?
Denn ich bin nicht bereit auch nur einen weiteren deutschen Soldaten dafür zu opfern dort so etwas wie eine aufgezwungene Demokratie zu installieren. Das funktioniert nicht. Das stärkt nur die Oppositionskräfte.
Darum schlage ich vor: lasst da mal China ran! (bekannte Folgen inklusive)

Anonymous antworten
5 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

An Afghanistan hat sich schon Russland einen blutigen Kopf geholt und außerdem ist Afghanistan wirtschaftlich für China uninteressant.

deleted_profile antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Auch strategisch hat es für china keine bedeutung. mit russland ist es erstens verbündet und zweitens braucht china als nachbarland russlands ganz sicher nicht afghanistan.

johannes22 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich erlaube mir mal einen Link dazulassen. Man muss schon genauer hinschauen, um die geostrategische Bedeutung zu erkennen. Einer unserer Bundespräsidenten hat einmal mächtig Prügel erhalten, weil er meinte Deutschlands Freiheit wird am Hindukusch verteidigt. Dabei offenbarten v.a. Dingen betont weltoffene Leute ein Verständnis der geostrategischen Zusammenhänge, das nicht über den eigenen Tellerrand hinausreichte also bestenfalls provenziell blieb.

https://www.spw.de/data/spw_176_ruf.pdf

Und das ist eine eher linksgeneigte Sicht. Das ergänzend:

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Afghanistan/henken3.html

Anonymous antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2284

Interessante Links, danke!
Man muß natürlich darauf achten, wer da die Autoren sind und die genannten Details entsprechend gewichten; dennoch rücken die Artikel zwei Faktoren (geopolitisch zentrale Lage für Handelswege von Öl und Gas, sowie die beachtlichen Rohstoffe, die in Anfghanistan selbst lagern) in den Fokus, die ich zumindest noch nicht so deutlich beachtet hatte.

Danke für's Verlinken!

jack-black antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 1015

Auch bei dir stelle ich fest, daß du lediglich Männer als vollwertige Menschen wahrnimmst. Frauen zählen für dich nichts. Dir ist es kein Anliegen, wie die Frauen unter den Taliban leben, es ist dir egal. Sind ja eh nur Haushaltsgegenstände.

Du siehst auch die Traditionen lediglich aus der sicht derer, die davon profitieren. Nicht aber aus z.B. der Sicht von Mädchen (und Jungs) die zwangsverheiratet werden.

Auch bei uns war Zwangsehe mal eher Regel als Ausnahme. Auch bei uns war die Frau früher praktisch Eigentum des Mannes.
Und es gibt verdammt gute Gründe, warum all das bei uns mittlerweile abgeschafft wurde.

Wie fändest du es denn, im Haus eingesperrt zu werden? Bei zugenagelten oder zugemalten Fenstern, also kaum jemals Tageslicht sehen zu dürfen? Das Haus nur mit einem Verwandten und nur in einem den ganzen Körper bedeckenden müllsackartigen Gewand verlassen zu können, weil die Machthaber dich lediglich als Sexobjekt sehen? Weil den Machthabern bei dir nur einfällt, daß du den nächsten Mann irgendwie verführen könntest, so daß gleich die wildeste Sexorgie stattfindet, sobald du in der Öffentlichkeit auch nur einen Ton sagst?

Ich bin eine Frau und ich möchte als ganzer Mensch gesehen werden, als kompetente Ingenieurin, und als ganze Persönlichkeit, nicht ständig nur unter dem einen Aspekt Sex!
Denn genau darum geht es für die Frauen bei diesem Brachialislam: Sie werden lediglich unter dem Aspekt SEX SEX SEX SEX gesehen. Lediglich unter dem Aspekt, daß sie Männer verfüüüühren könnten, und sofort die wildeste Orgie startet, sobald ihre Stimme zu hören ist oder irgendein Körperteil von ihr zu sehen ist.

Warum soll eine afghanische Frau weniger Recht darauf haben, als vollwertiger ganzer Mensch wahrgenommen zu werden als ich?

blackhole antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Uns sollten andere Länder nichts angehen, solange die Ihr Leben friedlich gestalten.

Anonymous antworten
3 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @qdspieler

Uns sollten andere Länder nichts angehen, solange die Ihr Leben friedlich gestalten.

Du meinst: So friedlich wie die Afghanen?

lucan-7 antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 1015

In den 1970ern gab es in großen Städten durchaus ganz selbstverständlich berufstätige Frauen. Es waren 40 Jahre Krieg, ab dem Einmarsch der Sowjets 1979, die für die Frauen fatal waren.

Und jetzt soll uns das alles "nichts angehen"?

blackhole antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wir können nicht die ganze Welt retten.
Wir sollten darauf schauen, dass hierzulande der Islam keine Überhand gewinnt, sonst wird es auch bei uns ungemütlich.
Wie das dann aussieht kann man in Berlin ja sehen. Da wird schon in den Schulen ganz offen gewaltiger Druck auf Schülerinnen aufgebaut, wenn die die Falsche Kleidung tragen.
Aber Berlin ist ja so weltoffen, da muss man natürlich auch solche Dinge zulassen.

Dieser konservative Islam ist für die Welt insgesamt sehr gefährlich, weil er dazu führt, dass Gesellschaften wirtschaftlich nur schwer überleben können. Dieser Frust führt dann zu Gewalt gegen die westliche Welt. Wenn mal das Erdöl ausgeht wird es daher noch ganz anders knallen.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: