Benachrichtigungen
Alles löschen

Bischof vergleicht Thunberg mit Jesus

Seite 1 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

https://www.welt.de/politik/deutschland/article191860105/Berliner-Bischof-Mich-erinnern-die-Freitagsdemos-an-die-biblische-Szene-vom-Einzug-Jesu.html

Meine Güte, was heutzutage alles „Jesus“ sein soll.

Niemand kann ihm gleich sein.

Ich finde Umweltschutz ja ganz gut, aber die geht sonder so flöten je mehr Menschen auf diesem Planeten leben.

Die Erde geht so oder so verloren. Die Zeit hat Gott festgelegt und Jesus kommt.

Außerdem, die teenies gehen auf Demos und danach wird Abfall trotzdem weggeschmissen.....in Parks, Schulhof usw....

M.

Antwort
115 Antworten
Tojak
 Tojak
Beiträge : 402

Daneben
Kochs Vergleich finde ich schlicht daneben. Er hat ihn gleich anschließend praktisch wieder zurück genommen, aber warum hat er ihn dann überhaupt gezogen?

tojak antworten
6 Antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Vielleicht, weil er unüberlegt gesprochen hat? Dass sowas von einem Bischof kommt...

helle antworten
Tojak
 Tojak
(@tojak)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 402
Veröffentlicht von: @helle

Vielleicht, weil er unüberlegt gesprochen hat?

Wenn er das selber zu seiner Entschuldigung sagt, werde ich es akzeptieren.

tojak antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tojak

warum hat er ihn dann überhaupt gezogen?

Weil's eine Schlagzeile abgibt.

Anonymous antworten
Tojak
 Tojak
(@tojak)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 402

Ja. Scheint so.

tojak antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tojak

Ja. Scheint so.

Wobei der Vergleich ja nur sehr indirekt war, wie weiter unten Tamaro und Murphyline ganz richtig ausführen.

Ich find's halt nur ganz witzig, wer jetzt so alles auf den Thunberg-Zug mit aufspringt. Und alle verfolgen ihre jeweils eigene Agenda - hier ein Kirchenmann sein Propheten-Dingens. Na, wenn sie demnächst auch beim Vatikan vorbeischaut, kann man die freundschaftliche Nähe ja schon mal im Vorfeld ventilieren. So kann man die Assoziationsketten, die jüngst bei den Stichworten "Jugendliche/Kinder + Kirche" arg in eine PR-mäßig unschöne Richtung verliefen, mal wieder etwas anders auszurichten versuchen.

Bis dato schafft das Mädel es allerdings ziemlich gut, sich nicht vor irgendwelche Karren spannen zu lassen, sondern unbeirrt ihr Anliegen immer und immer wieder thematisch nach vorn zu bringen: Klimaschutz, Klimaschutz, Klimaschutz. Meine allerhöchste Achtung hat sie.

Anonymous antworten
Tojak
 Tojak
(@tojak)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 402
Veröffentlicht von: @blackjack

Bis dato schafft das Mädel es allerdings ziemlich gut, sich nicht vor irgendwelche Karren spannen zu lassen, sondern unbeirrt ihr Anliegen immer und immer wieder thematisch nach vorn zu bringen: Klimaschutz, Klimaschutz, Klimaschutz.

Das stimmt. Reden, demonstrieren, Forderungen stellen, Parteien gründen hatten in meiner Generation allerdings auch schon viele drauf, basierend auf Club of Rome 1975 und Global 2000 von 1977.

Greta Thunberg hält uns hier gut den Spiegel vor. Es selber besser zu machen, als ganze Generation und weltweit, ist allerdings noch mal ein ganz andere Herausforderung.

tojak antworten


Gelöschtes Profil
Beiträge : 327

Wie weit doch manche Bischöfe gehen, nur um irgendwas "tolles" zu sagen ... einfach nur total daneben.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wahrscheinlich heisst es dann demnächst beim Abschlussegen

"Erlöserin Greta ... vergib uns unsere Umweltsünden und behüte uns vor dem Fliegen, Autofahren und zuviel CO2 Ausstoss"

Nachtrag vom 14.04.2019 0842
Wenn das neue christliche Lehre wird, dann konvertier ich zum Glauben an R´hllor *seufz* "Denn die Nacht ist dunkel... "

Anonymous antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 1030

Ach, du liebes Abendland
Da sag ich doch mal:

Ach, du liebes Abendland

tagesschimmer antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Seit wann interessiert sich denn hier jemand dafür, was ein katholischer Bischof sagt? Das ist ja mal was ganz Neues.

„Er wolle Gerta nicht zu einem weiblichen Messias machen, aber: „Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche von Zeit zu Zeit echte Propheten braucht, die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und Lösungswege vorschlagen.“

( https://www.merkur.de/politik/fridays-for-future-berliner-bischof-vergleicht-greta-thunberg-mit-jesus-christus-zr-11881079.html)

Ich halte das für eine ungeschickte Formulierung und einen relativ an den Haaren herbeigezogenen Vergleich.

Aber wenn ich andererseits daran denke, wer hier manchmal alles von sich behauptet, prophetisch unterwegs zu sein, ohne dass daran jemand Anstoss nimmt, kann es so schlimm ja nicht sein.

Anonymous antworten
7 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @janemarple

Seit wann interessiert sich denn hier jemand dafür, was ein katholischer Bischof sagt?

Seit es Jesus.de gibt und neu ist das nicht. 😊

Wenn er Greta den Nimbus einer Prophetin gibt, dann ist das eine Sache. Und das kann er ja machen und es ist ja auch nicht das erste Mal irgendeinen Menschen mit irgendeiner Botschaft zum Propheten zu erklären.
Aber ihre Demonstrationen mit dem Einzug Jesu in Jerusalem zu vergleichen ... das ist doch einfach sehr fern vom Thema.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Vielleicht musste die Rede (oder war es eine Predigt?) noch fertig werden 😉
Das Bemühen, bei so etwas aktuelle Themen aufzugreifen, geht ja meistens ziemlich in die Hose.

Keine Ahnung, welche Hirnwindungen er da benutzt hat, vielleicht die jubelnde Menge bei Jesus und bei Greta?

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

„Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche von Zeit zu Zeit echte Propheten braucht, die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und Lösungswege vorschlagen.“

Wo er recht hat, hat er recht.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Wo er recht hat, hat er recht.

Wobei es ja an Leuten, die auf Mißtstände und Fehlentwicklungen hinweisen, hinsichtlich seiner Kirche gar nicht sooo mangelt. 😀

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Das ist ja richtig, aber denen hört keiner zu.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Das ist ja richtig, aber denen hört keiner zu.

Vermutlich, weil der vom Kopf her stinkende Fisch schlecht hören kann.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7568
Veröffentlicht von: @janemarple

wenn ich andererseits daran denke, wer hier manchmal alles von sich behauptet, prophetisch unterwegs zu sein, ohne dass daran jemand Anstoss nimmt, kann es so schlimm ja nicht sein.

Jep. Und deshalb verstehe ich die ganze Aufregung grad nicht wirklich.

suzanne62 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: