Benachrichtigungen
Alles löschen

Bismarckzimmer im AA

Seite 1 / 2

der_alte
Themenstarter
Beiträge : 1248

Wurde umbenannt und sein Bild abgehängt:

https://www.tagesspiegel.de/politik/saalumbenennung-im-auswartigen-amt-familie-bismarck-greift-aussenministerin-baerbock-an-9051088.html

Will man ihn flächendeckend tilgen, gibt es noch viel zu tun. Von Denkmälern bis hin zu Straßennamen.

Aber jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und dann dem zweiten. usw.

Antwort
92 Antworten
3 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002
Veröffentlicht von: @der_alte

Wurde umbenannt und sein Bild abgehängt:

https://www.tagesspiegel.de/politik/saalumbenennung-im-auswartigen-amt-familie-bismarck-greift-aussenministerin-baerbock-an-9051088.html

Will man ihn flächendeckend tilgen, gibt es noch viel zu tun. Von Denkmälern bis hin zu Straßennamen.

Aber jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und dann dem zweiten. usw.

Lasst die Dinge sowie sind, denn sie - all das "Gute" und das "Böse"  sind alle schon geschehen und kann nicht mehr ungeschehen gemacht werden. Denn alles was geschieht, geschieht ja innerhalb des unendlichen, allgegenwärtigen Gottes. Deshalb könnt ihr das Geschehenes niemals ausradieren, nicht aus eurem Geist streichen. Sondern nur aus eurem materiellen Gedächtnis entfernen.

Denn alles was geschieht, ist unauslöschbar als Zeuge für und gegen uns in unseren Geist eingebrannt.

deleted_profile antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@rakso nicht auch als Zeugin? Ist diese Zeugenperson zwingend eine männlich gelesene?

der_alte antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002
Veröffentlicht von: @der_alte

@rakso nicht auch als Zeugin? Ist diese Zeugenperson zwingend eine männlich gelesene?

Du hast als reiner Geist beides in Dir. Das Männlich und das Weibliche. In der Welt lebst Du vorwiegend eine "Polarität" aus.

deleted_profile antworten
Alescha
Beiträge : 7193

@der_alte 

Will man ihn flächendeckend tilgen, gibt es noch viel zu tun. Von Denkmälern bis hin zu Straßennamen.

Und gleich mehreren Städten in den USA. Die werden sich freuen.

Schreib' auch gleich mal die Verlage an, die "Women in Love" von D.H. Lawrence herausgeben. Da heißt ein Hase Bismarck. 

Wen willst Du eigentlich noch alles flächendeckend tilgen? Nach Arminius nun Bismarck. Wer kommt als nächstes? Wie wäre es mit einem Sammelthread, bevor Du alle paar Tage einen Thread aufmachst mit Personen, deren Andenken Dich stört?

alescha antworten
7 Antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@alescha das kam heute halt, hatte es die Tage nicht mitbekommen (ist wohl schon vor ein paar Tagen gewesen). Auf alle Fälle wird hier nun der Staat aktiv.

Wundert mich dass es hier der Stadt ja auch eine Sedanstrasse gibt, eine Bismarckstrasse, an einer Kaserne ist noch ein (m.E. entnazifizierter) Adler dran. Kann auch sein dass es noch ein Denkmal von ihm hat hier, bin aber nicht so oft in der Innenstadt, da müsste es sein. Es steht auf alle Fälle eines von Friedrich List, der sich m.W. u.a. abfällig über Juden äusserte.

Siehe https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-38410-4, S. 140, er formulierte vom "schändlichen Judenbörsenspiel".

der_alte antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@der_alte 

Es steht auf alle Fälle eines von Friedrich List, der sich m.W. u.a. abfällig über Juden äusserte.

Hat Martin Luther auch gemacht. 

Also auch alle Luther-Denkmäler einstampfen? Lutherstraßen und -kirchen umbenennen? Den Reformationstag abschaffen?

 

alescha antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@alescha also seine Schrift "Von den Juden und ihren Lügen" ist schon ein "hartes Stück", da hat sich m.W. noch GL Streicher vor dem IMG/IMT darauf berufen. Hatte das Büchlein mal als Druck in den Händen (ewig her),

Sein Reim "Trau keinem Fuchs auf grüner Haid usw." aus diesem Buch war dann in dritten Reich Titel eines Kinderbuches (bereinigt um die Stelle gegen die RKK m.W.).

Wobei ich wie schon ausgeführt eh nichts davon halte, dass man Menschen ehrt, egal wen.

Läuft dann auch mal anders wie gedacht daneben und geht inne Buxe:

https://www.heise.de/tp/features/Eine-afrikanische-Sklavenhaendlerin-als-Namensgeberin-einer-Berliner-Strasse-3740267.html

der_alte antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@der_alte 

Wobei ich wie schon ausgeführt eh nichts davon halte, dass man Menschen ehrt, egal wen.

Ich weiß, allerdings kannst Du diese Meinung jetzt halt nicht allen aufstülpen. Straßen etc. nach Personen zu benennen und irgendwem Denkmäler zu errichten hat einfach Tradition, nicht nur in Deutschland übrigens.

 

 

alescha antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@alescha Traditionen können sich auch ändern. An der Spitze mit Frai Baerbock tut sich nun ja etwas, das kann dann schon Vorbildcharakter haben.

"Alte Zöpfe abschneiden" taten auch schon andere.

der_alte antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@der_alte Natürlich können sich auch Traditionen ändern. Die Frage ist nur, ob sie es müssen. 

An der Spitze mit Frai Baerbock tut sich nun ja etwas, das kann dann schon Vorbildcharakter haben.

Ich glaube kaum, dass Frau Baerbock oder sonstwer jetzt vorhat, sämtliche Straßen und Plätze, die nach Personen benannt sind, umzubenennen. Oder alle Denkmäler zu entfernen.

 

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@alescha Ja man ehrt damit auch Widerstandskämpfer. Geschwister Scholl Straßen und Bonhoeffer Straßen gibt es viele. Ebenso die Stauffenbergstraße in Berlin oder die Straße des 17. Juni. Gut die Stalinallee in Karl-Marx-Allee in Berlin umzubenennen machte Sinn.

Auf youtube habe ich zwei Filme von Männern gesehen die am 24.12.  eine Kerze ins Fenster gestellt haben um daran zu erinnern, dass Familienangehörige im Krieg geblieben sind. In der DDR hat man gar Betriebe nach Leuten benannt. Gemeindehäuser werden nach Leuten benannt und die Katholiken benennen gar Kirchen und Gemeindehäuser nach Leuten die als Vorbild dienen sollen.

Man kann dabei nicht erwarten, dass Johannes der Täufer für alle ein Vorbild ist. Es gibt gar doofe Leute die sich wie Sophie Scholl zu fühlen glauben, wenn der Staat sie ein wenig einschränkt. Da kann ich nur den Kopf schütteln, die sollten sich mal genauer mit dem Widerstand im III. Reich auseinandersetzen.

 

 

jigal antworten


Lucan-7
Beiträge : 22334

@der_alte 

Will man ihn flächendeckend tilgen

Will man aber nicht.

Im Zusammenhang mit deutscher Politik ist eine Distanzierung sicher angemessen. Der Rest ist Geschichte.

 

 

lucan-7 antworten
1 Antwort
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@lucan-7 ein Anfang ist getan. Das Denkmal in HH ist auch schon länger in der negativen Kritik:

https://www.zeit.de/politik/2020-09/kolonialismus-theo-sommer-rassismus-debatten-denkmaeler

Bei der Geschichte heisst es ggf. am Ende "Rest in peace" oder nach einem Abbau "Rest in pieces"/"Rust in pieces" (wenn aus rostbarem Metall).

der_alte antworten
dlorig
 dlorig
Beiträge : 10

@der_alte für mich geht es eigentlich nicht darum, Bismark überall auszutilgen, sondern einen Saal umzubenennen. Das ist erstmal ein großer Unterschied. Und "Saal der Deutschen Einheit" finde ich alles andere als problematisch. Manchmal denke ich, man interpretiert schnell mehr in Begebenheiten  hinein um sich besser aufregen zu können.

dlorig antworten


Jigal
 Jigal
Beiträge : 3890

Das ist ja schön, dass Frau Bärbock sich an den 17. Juni 1953 erinnern will.

 

jigal antworten
Kappa
 Kappa
Beiträge : 391

@der_alte ich hab ein Konstruktiven Vorschlag um das ganze abzukürzen - zerteilt die Republik und gliedert jedes Teil unseren Nachbarn an-

Dann gibt es keine Diskussionen mehr. Mich würde es freuen, wäre dann entweder Franzose (wie mein Vorname) , Schweizer oder Ösi (wie mein Uropa).

All diese Länder haben wenig Probleme mit sich selbst, eine positivere Geschichte und deren Völker zum Unterschied dieses Landes hier , nur meine subjektive Meinung, auch eine Zukunft.

Und wir werden hier unten nicht mehr von Preußen regiert, das ist das beste daran. 

 

Frohe Weihnachten 🙂 

kappa antworten
20 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19337

@kappa

Seit wann werden wir denn wieder von Preußen regiert? 

tristesse antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 391

@tristesse Hi, naja von ist falsch, sollte heißen "aus". Naja nur ein Seitenhieb auf Berlin. Ich weis du hast recht, Preußen gibt es als Land eigentlich längst nicht mehr.

kappa antworten
Feliciah
(@feliciah)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1255
  • @kappa

    ich hab ein Konstruktiven Vorschlag um das ganze abzukürzen - zerteilt die Republik und gliedert jedes Teil unseren Nachbarn an-

Ja, sehr gut, dann werde ich Dänin. 😊 

feliciah antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1248

@feliciah und Dänen lügen nicht! 🙂

der_alte antworten
Feliciah
(@feliciah)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1255

@der_alte  und Dänen lügen nicht! 🙂

Ja, das wusste schon der Otto... 🤗 

feliciah antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@kappa 

Bayern gehört eigentlich eh' zu Österreich. Belegt durch eine Urkunde aus dem 16. Jahrhundert.

Und die SVP hat ja schon über einen Anschluss u.a. von Baden-Württemberg fabuliert. Dumm nur: 

Gehe es nach der SVP, „dann ist Schwäbisch bald der meistgesprochene Schweizer Dialekt“ und Stuttgart die größte Stadt der Eidgenossenschaft, kommentiert der Zürcher „Tagesanzeiger“ die Großschweizer Ambitionen der Rechtspopulisten.

alescha antworten
Tamaro
 Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 1778

@alescha 

Der Welt-Artikel stammt vom 11. Juni 2010 und an der SVP-Parteispitze waren damals komplette Spinner, für die wir uns in der Schweiz regelrecht fremdschämen mussten.

Ein solches Vorhaben eines Anschlusses von ausländischem Gebiet, das medial wohl ziemlich hochstilisiert wurde (ich mag mich nicht erinnern, dass das hier jemals gross diskutiert worden wäre), hat und hätte in der Schweiz auch nicht den Hauch einer Chance, um eine Mehrheit bei einer Volksabstimmung zu erlangen.

Erst vor knapp zwei Monaten stellte das lombardische Dorf Monteviasco ein - vermutlich nur als Provokation gedachtes - Gesuch für einen Anschluss an die Schweiz. Solche Gesuche werden aber abgelehnt (hiess es damals), der Aufwand und der Weg für einen Wechsel der Nation wäre lang und es gäbe wohl auch völkerrechtlich viele Hürden zu überwinden.

https://www.bluewin.ch/de/news/vermischtes/italienisches-dorf-fordert-anschluss-ans-tessin-1442002.html

 

tamaro antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@tamaro 

Naja, so Allmachtsphantasien ploppten 4 Jahre später nochmal hoch. Inkl. der Erörterung der Vor- und Nachteile. 😉

Der Welt-Artikel stammt vom 11. Juni 2010 und an der SVP-Parteispitze waren damals komplette Spinner, für die wir uns in der Schweiz regelrecht fremdschämen mussten.

Wir haben ja auch so ein paar Leute, für die wir uns fremdschämen müssen. 

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@alescha  Dabei waren die Frontisten, allen voran Wilhelm Gustloff  für den Anschluss der Deutschschweiz an das Deutsche Reich, analog Österreichs zu dem ja die Schweiz einmal gehörte, wie Teile Baden-Württembergs auch. Freiburg war glaube ich Habsburgisch. Deshalb ist im großen Wappen von Baden-Württemberg bei den kleinen Wappen auf ein rot / weiß / rotes.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@jigal 

wie Teile Baden-Württembergs auch. Freiburg war glaube ich Habsburgisch. Deshalb ist im großen Wappen von Baden-Württemberg bei den kleinen Wappen auf ein rot / weiß / rotes.

In der Tat:

Das rechte Wappen der Wappenkrone erinnert nicht von ungefähr an die österreichische Flagge. Teile des Breisgaus, des oberen Neckars, der oberen Donau, Oberschwabens und des Westallgäus gehörten teilweise bis 1805 zu Vorderösterreich. Aus diesem Grund findet sich rechts in der Wappenkrone der rot-silbern-rote Bindenschild Österreichs.

Klick

Die Frage, welche Gebiete irgendwann zu wem gehörten halte ich allerdings nicht für zielführend.

Wobei, in Bayern gibt es Gebiete, die früher zu Württemberg gehört haben... 🤔 😉

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@alescha Ja natürlich.  Sonst kommen die Dänen und wollen Schleswig-Holstein wieder haben ich glaube auch nciht, dass Hohenzollern wieder zu Brandenburg gehören möchte.  Wenn ich so Dokumentationen sehe dann heissen Nachfahren von Kaiser Karl in Österreich Habsburg, in Deutschland wo Otto von Habsburg lebte, von Habsburg-Lothringen. Ich glaube nicht, dass Frankreich für eine Angliederung des Departments an Österreich wäre. Auch habe ich etwas von einer spanischen Niederlande gelesen, ob das jetzt heute vom König der Belgier und dem Haus Oranien "regiert" wird, weiß ich nicht. Ist mir aber genauso wurscht wie eine Frau Bärbock die an den 17. Juni 1953 erinnern will, beim 3. Oktober steht in meinem Kalender Tag der Einheit.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@jigal 

Wenn ich so Dokumentationen sehe dann heissen Nachfahren von Kaiser Karl in Österreich Habsburg, in Deutschland wo Otto von Habsburg lebte, von Habsburg-Lothringen. Ich glaube nicht, dass Frankreich für eine Angliederung des Departments an Österreich wäre.

Elsaß-Lothringen hat ja zu Deutschland gehört, nicht zu Österreich. Man muss da differenzieren zwischen einem Familienclan, der irgendwelche Teile Europas beherrscht und den einzelnen Ländern. Die Habsburger haben sich u.a. im heutigen Österreich und Spanien und eben in den Niederlanden breitgemacht, ohne dass jetzt Spanien zu Österreich gehört hätte oder umgekehrt. Mexiko hat auch nicht zu Österreich gehört, obwohl das mal einen Kaiser aus dem Hause Habsburg hatte. Und in England etwa ist 1603 der schottische König Jakob VI. auf den Thron gelangt, ohne dass England deswegen zu einem Teil Schottlands geworden wäre (zum Vereinigten Königreich wurde das erst 1707).

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@alescha Jo und ein Bayer war mal König von Griechenland, nachdem die nicht mehr osmanisch waren. Prince Phlip hat trotzdem nichts bayerisches als ehem. Prinz von Griechenland.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@jigal Der Bayer auf dem griechischen Thron hat sich ja irgendwie nicht durchgesetzt, und Philip hat als Abkömmling der Häuser Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (das auf den bayerischen Otto I. folgte) und Battenberg dann freilich nichts bayerisches.

Schotte war er übrigens auch nicht, auch wenn man das aufgrund seines Titels "Duke of Edinburgh" vermuten könnte. 😉

 

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@alescha Na ja,  der Prince of Wales ist auch kein Waliser. Charles hat sich aber bemüht walisisch zu lernen. Ich traue ihm zu dass er es gut kann. Sein deutsch im Bundestag vor zwei Jahren zum Volkstrauertag war gut mit Akzent.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7193

@jigal

Na ja,  der Prince of Wales ist auch kein Waliser. Charles hat sich aber bemüht walisisch zu lernen. 

Immerhin der erste, der sich die Mühe gemacht hat. 👍🏻

 

alescha antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2795

@jigal König Otto I von Griechenland kam aus dem Pott - soviel ich weiß 😉

goodfruit antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@goodfruit 

Otto I. von Griechenland wurde am 1.6.1815 auf Schloss Mirabel in Salzburg geboren

deleted_profile antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2795

@antonioa Sollte ein Scherz sein. Ich zitiere aus dem verlinkten Artikel:

Otto Rehhagel war der bis dato mit 66 Jahren älteste Trainer, dem es gelungen war, mit seiner Mannschaft Europameister zu werden. Der Rekord wurde allerdings schon vier Jahre später bei der EM 2008 mit dem 69-jährigen Luis Aragonés gebrochen. Deutsche Medien verliehen Rehhagel für seine außergewöhnliche Trainerleistung in Abwandlung des griechischen Heldennamens Herakles den Spitznamen Rehakles. Auch sein alter Spitzname „König Otto“ erhielt in Reminiszenz an Otto von Bayern, den ersten Herrscher des Königreichs Griechenland, neue Popularität.

Oder schau mal, wen Du hiers so findest:

könig otto I von griechenland - Bing images

 

goodfruit antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@goodfruit

Jaaaa!  DER König Otto kommt aus meiner Heimatstadt 

Nur der RWE 😍

 

 

deleted_profile antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?