Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona Impfung - wer will denn schon?

Seite 1 / 14

tristesse
Themenstarter
Beiträge : 16813

https://www.stern.de/gesundheit/corona-impfungen--direkt-nach-weihnachten-geht-es-los-9536630.html

Nach Weihnachten starten die ersten Corona Impfungen in Deutschland und zuerst werden Alten- und Pflegeeinrichtungen angefahren und vor Ort geimpft.

Die einen warten sehnsüchtig auf die Impfung und das damit verbundene "normale" Leben, aber ich höre vermehrt inzwischen Kommentare wie: "Ich warte erst mal ab.", "Der Impfstoff ist nicht ausreichend getestet.", "Ich kann die Langzeitschäden nicht kalkulieren.", "So schnell entwickelt kann der ja nichts taugen." etc. pp.

So wird das natürlich nichts mit dem "normalen" Leben, wobei ich vermute, dass das sowieso nicht so schnell zurück kommt wie erhofft 😊

Wir als Apothekenangestellte sind an dritter Impfstelle, das heißt, wir werden vermutlich Frühjahr / Sommer dran sein und sobald ich darf, lass ich mich natürlich sofort impfen. Es ist für mich ein Wunder, dass ich bisher von einer Infektion verschont geblieben bin, auch wenn ich sehr vorsichtig bin.

Wie ist das bei Euch? Lasst Ihr Euch impfen, sobald Ihr könnt?
Freu mich über eine faire und sachliche Diskussion.

Trissi

Antwort
1007 Antworten
Johannes22
Beiträge : 2973

Als Lehrer bin ich wohl in Gruppe 4.Naturlich lass ich mich impfen ich habe jede Impfung die Empfohlen wird.

johannes22 antworten


PeterPaletti
Beiträge : 1238

"Ich warte erst mal ab". Da ich nicht zu den Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen gehöre, auch nicht zu anderen Risikogruppen oder sogenannten systemrelevanten Personen, bleibt mir nix anderes übrig, als abzuwarten.
Hat natürlich auch etwas für sich.

peterpaletti antworten
Suzanne62
Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @tristesse

So wird das natürlich nichts mit dem "normalen" Leben, wobei ich vermute, dass das sowieso nicht so schnell zurück kommt wie erhofft 😊

Ich denke, spätestens Ende nächsten Jahres wird es so weit sein.
Bis dahin hatte sicherlich jeder die Chance, sich impfen zu lassen. Wer das nicht will, muss dann halt für seinen Infektionsschutz selber sorgen. Die Impfmuffel können dann nicht mehr erwarten, dass ihretwegen dem Rest der Gesellschaft weiterhin coronabedingte Einschränkungen auferlegt werden.

Veröffentlicht von: @tristesse

Lasst Ihr Euch impfen, sobald Ihr könnt?
Freu mich über eine faire und sachliche Diskussion.

Ich gehöre erst zur 4. Gruppe...aber klar, ich möchte so bald wie möglich geimpft werden.

suzanne62 antworten
21 Antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

offtopic

Veröffentlicht von: @suzanne62

Ich gehöre erst zur 4. Gruppe

Manchmal verliere ich den Überblick - ich komme mir doof vor. Google war grad keine Hilfe. Angeblich (so schreibt die Apothekenumschau gestern auf ihrer Homepage) ist die Priorisierung/Gruppeneinteilung der STIKO/Leopoldina/Gesetzgebung noch nicht fertig, sondern kommt erst noch. Woher nimmst du welche 4 Gruppen? (Ich frage mich ja auch die ganze Zeit, ob ich mit meinem Asthma, das "nur" ein allergisches ist, jetzt zu denen gehöre, die sich die drei FFP2-Masken holen können - meine Allergiauslöser gehen hier schon wieder in die Produktion... aber in die Apotheke trau ich mich o unwissend nicht, die nerve ich sicher bloß mit so blöden Fragen)

lubov antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Danke, das klärt, dass ich in Gruppe 3 bin - da finde ich mich gleich doppelt. 😊 Jetzt muss ich nur noch das mit den Masken rausfinden. 😉

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Geh in die Apotheke, in die du immer gehst. Dann bekommst du dort ohne "blöde Fragen" deine Masken. Die kennen dich ja.

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Hmp. Und wenn die nun meinen, ich sei nicht berechtigt? Es muss doch irgendwo eindeutig stehen, wer genau (außer "über XX Jahre alt") nun berechtigt ist. Und hingehen und denen zumuten, dass sie den Sermon ein XXXtes Mal an diesem Tag herbeten müssen, warum ich nicht berechtigt bin, möchte ich nicht. Du schreibst mit Recht, ungerechtfertigte Nachfragen würden dich nerven. Ich mag in der Apotheke nicht nervig sein, ich mag meine Apothekenmitarbeiter. 😊

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Aber du stellst ja berechtigte Fragen. Deine Apotheke kennt dich ja. Und die können bei der Rezeptabrechnungsstelle auch nachschauen, was du für Rezepte bei ihnen holst. Und wenn du im letzten Jahr da Asthmamittel geholt hast, ist die Sache klar 😊

Da musst du dich echt nicht genieren

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Lubov,
ich hatte diesen Thread gestern erst gelesen und danke dir für die Anregung. Ich wusste gar nicht, dass ich berechtigt bin, aber ein Blick auf die Seite meiner Krankenkasse belehrte mich, dass ich tatsächlich FFP2 Masken bekommen sollte, weil ich Asthma bronchiale habe.

Da sollen die Leute ja jetzt angeschrieben werden, ich warte mal ab.
Aber danke für den Hinweis.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

Danke für den link.... 😊

deborah71 antworten
ike.mike
(@ike-mike)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 4

Schade, hättest du dir kostenlos holen können.
Asthma ist Asthma. Ob chronisch oder allergisch.

Aber sicher hast du nun die Gutscheine per Post erhalten.

ike-mike antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Mein Hausarzt hatte mir mitgeteilt, dass ich auf Grund meines Bronchialasthmas weder eine Maskenbefreiung, noch kostenlose Masken bekomme.

Die Angst der Hausärzte vor restriktiven Maßnahmen, wenn sie zu viele Befreiungen schreiben ist wohl recht hoch.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @banji

Mein Hausarzt hatte mir mitgeteilt, dass ich auf Grund meines Bronchialasthmas weder eine Maskenbefreiung, noch kostenlose Masken bekomme.

Die kostenlosen Masken bekommst du auch nicht verschrieben, das macht die Krankenkasse.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

weiter off topic, weil es gerade um Masken geht..

Ich hab heute die erste aus meinem Spahn-Gutscheinpaket ausgepackt, da ist mir aufgefallen:
die Maske ist in einer Metallfolie eingepackt (wie so Trockenhefetütchenmaterial) und jede verpackte Maskentüte hat eine Art Locherloch und ist damit nicht mehr steril.

Das irritiert mich sehr.

deborah71 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @deborah71

und jede verpackte Maskentüte hat eine Art Locherloch und ist damit nicht mehr steril.

Die brauchen auch nicht "steril" sein, du willst ja niemanden damit operieren.

belanna antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Sag das nicht 😈

banji antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

meine anderen FFP2Masken sind steril verpackt... deswegen wunderte mich das...aufwendiges Material und Loch drin...

Die Aufsetzanleitungen sind auch mit Hinweis...gewaschene Hände...nicht innen anfassen... ziemlicher Aufwand... und dann sowas...
Die Masken waren ja auch nicht in einer Gesamtpackung, sondern wirkten wie von Hand abgepackt in Tüten aus Butterbrotpapier...

deborah71 antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

... hergestellt und abgepackt "made in China, Wuhan"

😀

banji antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

hauahauaha.... 😀 😀 😀

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @deborah71

Die Aufsetzanleitungen sind auch mit Hinweis...gewaschene Hände...nicht innen anfassen... ziemlicher Aufwand... und dann sowas...
Die Masken waren ja auch nicht in einer Gesamtpackung, sondern wirkten wie von Hand abgepackt in Tüten aus Butterbrotpapier...

Wir haben die ersten FFP2 Masken nur im 25er Pack bekommen und daher auch einzeln eingepackt, natürlich mit Handschuhen und Mundschutz.

Steril müssen wie in der Tat nicht sein.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Der Umgang mit Masken braucht auch fantasievolle Entfaltung.
Als Asthmatiker ziehe ich mir manchmal die Maske über die Augen hoch, damit der Mund Luft kriegt ...

banji antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Die kostenlosen Masken sind auch nicht kostenlos sondern kosten immer noch 2 Euro für 6 Stück.

belanna antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Ich denke, es ist angekommen, was ich gemeint hab 😊

tristesse antworten


Plueschmors
Beiträge : 3738

Ab 60 einmal jährlich!

Veröffentlicht von: @tristesse

Lasst Ihr Euch impfen, sobald Ihr könnt?

Ich schätze, ich werde noch 17 Jahre warten und dann mit 60 der Empfehlung der Ständigen Impfkommission folgen: Ab 60 einmal jährlich gegen Grippe impfen!

Wenn was übrig ist, bestimmt schon vorher; aber bei 7.770.000.000 Menschen derzeit weltweit, wird das wohl auch noch ein paar Jahre dauern, bis alle aus den Risikogruppen geimpft sind.

Käme mir blöd dabei vor, in bester Gesundheit etwas in Anspruch zu nehmen, was anderswo viel nötiger gebraucht würde.

Plueschmors

plueschmors antworten
47 Antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich schätze, ich werde noch 17 Jahre warten und dann mit 60 der Empfehlung der Ständigen Impfkommission folgen: Ab 60 einmal jährlich gegen Grippe impfen!

Da musst Du nicht noch 17 Jahre warten, das kannst DU auch früher haben.
Man muss halt auch als Kassenpatient alles vorlegen, und viele Krankenkassen erstatten dann zumindest Teilbeträge, wenn man es einreicht (unsere 80%).
Bei uns werden alle Kinder auf diee Weise geimpft. Mein Mann und ich kriegen unsere Impfung über den AG.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Käme mir blöd dabei vor, in bester Gesundheit etwas in Anspruch zu nehmen, was anderswo viel nötiger gebraucht würde.

Naja, das mit der Gesundheit kann ja ohne Impfung schneller vorbei sein als man meint, deswegen ja impfen.

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @belanna

Man muss halt auch als Kassenpatient alles vorlegen, und viele Krankenkassen erstatten dann zumindest Teilbeträge, wenn man es einreicht (unsere 80%).

Das stimmt nicht. Die Grippeimpfung wird von den Kassen vollständig übernommen, auch wenn man unter 60 ist. Wer nicht zu einer Risikogruppe gehört, bekommt den Impfstoff nicht aus dem Sprechstundenbedarf, sondern bekommt ein Kassenrezept und muss den Impfstoff aus der Apotheke besorgen. allerdings gibt es anlässlich Corona aktuell eine Sonderregelung: wir dürfen alle Kassenpatienten aus dem Sprechstundenbedarf impfen.

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Ich weiss nicht, wo "bei uns" ist - aber ICH kriege von MEINER Kk nur 80% zurück. Punkt.

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Und da steht auf dieser von dir verlinkten Seite bei meiner KK folgendes:

Die Übernahme der Kosten für Reiseschutzimpfungen beträgt 80 v. H. für den Impfstoff. Für die ärztlichen Leistungen wird höchstens der Betrag erstattet, der bei der vertragsärztlichen Behandlung entstanden wäre.

belanna antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Und nochmal von der Webseite meiner KK:

Für einige Personengruppen kann eine Grippe sehr gefährlich werden. Die STIKO empfiehlt eine jährliche Impfung für Menschen über 60 Jahren. Auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit bestehenden Erkrankungen wie zum Beispiel chronischen Lungen-, Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen sowie Diabetes mellitus und anderen Stoffwechselerkrankungen, Immunschwäche oder einer HIV-Infektion sollten sich regelmäßig impfen lassen. Gleiches gilt für Bewohner von Alters- und Pflegeheimen. Bei diesen Personengruppen kann die Grippeschutzimpfung über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) abgerechnet werden.
Gehören Sie dieser Risikogruppe nicht an und möchten sich trotzdem gegen Grippe impfen lassen, werden die Kosten als Satzungsleistung für den Impfstoff in Höhe von 80 % erstattet und für die ärztliche Leistung der Betrag, der bei der vertragsärztlichen Leistung entstanden wäre. Bitte reichen Sie die Arztrechnung zur Erstattung bei uns ein. Für eine Impfung entstehen Kosten von insgesamt ca. 60,00 Euro (Impfstoff und ärztliche Behandlung). Für Sie verbleibt somit ein Eigenanteil von etwa 12,00 Euro.

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Für eine Impfung entstehen Kosten von insgesamt ca. 60,00 Euro (Impfstoff und ärztliche Behandlung).

Wie kommen die auf 60€?

herbstrose antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Zitierst du die Stelle, die du zitieren wolltest? Dann redet ihr aneinander vorbei, denn Reiseschutzimpfung ist nicht Grippeschutzimpfung.

lubov antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2421

Hat sich geklärt
... durch den zweiten Beitrag.

Dir einen schönen letzten Adventssonntag! 😊

lubov antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Die Grippeschutzimpfung ist Satzungsleistung und keine Reiseschutzimpfung.

Reiseimpfungen wären Impfungen, die du für Reisen in bestimmte Regionen brauchst, z.B. Gelbfieber oder Typhus.

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Das mit den Reiseimpfungen steht auf der Seite, die DU verlinkt hast.
Das hat mich so irritiert, dass ich auf der Seite meiner KK nochmal genau nachgesehen habe, und da steht eben das, was ich im zweiten Post schreib.
ALso nein, die Grippeimpfung ist nicht bei allen Kassen Satzungsleistung.

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wie ich bereits schrieb, gibt es in dieser Saison eine Ausnahmeregelung. Stand aber alles in dem Text.

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Aber offenbar nicht bei allen KK. Stand alles in dem anderen Text.

Naja, ich habe alles ausgelegt und eingereicht - ich werde dann berichten, wieviel ich wiederbekommen habe.

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Dann hoffe ich für dich, dass du alles erstattet bekommst.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

... und wenn nicht, es ist mit Sicherheit nicht vergeudet, für diese Impfung etwas Geld auszugeben.

tristesse antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Sehe ich auch so.

Heute ist die Erstattung gekommen - ich habe 86% wiederbekommen.
Ist okay. Erklären kann ich mir diese krumme Zahl nicht.....

belanna antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2205
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich schätze, ich werde noch 17 Jahre warten und dann mit 60 der Empfehlung der Ständigen Impfkommission folgen: Ab 60 einmal jährlich gegen Grippe impfen!

Corona ist keine Grippe.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Käme mir blöd dabei vor, in bester Gesundheit etwas in Anspruch zu nehmen, was anderswo viel nötiger gebraucht würde.

Wer schon krank ist, braucht die Impfung nicht.

lhoovpee antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3738
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Corona ist keine Grippe.

Weiß ich auch, aber sicher wird die STIKO das dann irgendwann ähnlich empfehlen für alte Leute, wie eben jetzt schon mit der Grippe, wo sich Leute ab 60 impfen lassen sollen.

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Wer schon krank ist, braucht die Impfung nicht.

Lieber krank sein in Deutschland, als krank sein in der Dritten Welt. Aber ich schätze, wir Reichen werden natürlich zuerst in den Genuß der Impfungen kommen dank Milliardenausgaben des Staates dafür, bevor sich auch nur eine Ampulle nach Afrika verirrt.

plueschmors antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2205
Veröffentlicht von: @plueschmors

Aber ich schätze, wir Reichen werden natürlich zuerst in den Genuß der Impfungen kommen dank Milliardenausgaben des Staates dafür, bevor sich auch nur eine Ampulle nach Afrika verirrt.

Das wird leider wahr sein.

Die reichsten Länder der Welt haben sich bereits mehr als die Hälfte des gesamten Impfstoffes gesichert. Dabei stellen sie nur 13 Prozent der Weltbevölkerung. Das hat die amerikanische Duke Universität in einer aktuellen Studie ausgerechnet. Kanada und die USA haben sogar so viele Vakzine, dass sie ihre Bevölkerung gleich mehrfach komplett durchimpfen könnten. Owalla prangert die ungleiche Verteilung an. "Wir müssen unbedingt klar machen, dass Gesundheit ein öffentliches Gut und ein Menschenrecht für jeden Menschen ist", sagt er. Er fordert, dass der Patentschutz für die teuren Impfstoffe in Teilen aufgehoben wird, damit auch arme Länder sich die Mittel leisten können.

https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/afrika-impfstoff-101.html

lhoovpee antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Lies den Beitrag einfach nochmal. Ich lese nirgends was davon, dass die Grippeimpfung gegen Corona helfen soll.

herbstrose antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2205
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ich lese nirgends was davon, dass die Grippeimpfung gegen Corona helfen soll.

What the? Mag daran liegen, weil das hier niemand behauptet hat.
Was möchtest du mir mitteilen?

lhoovpee antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du hast gesagt, Grippe sei nicht Corona. Das war zuvor nirgends behauptet worden.

herbstrose antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2205
Veröffentlicht von: @herbstrose

Das war zuvor nirgends behauptet worden.

Das ist mir klar. Muss ich dir das jetzt wirklich hier vorkauen auf dem Silbertablett servieren?

Plueschmors verweist auf die Impfempfehlung zur Grippe. Die ist hier irrelevant, weil Corona nicht die Grippe ist. Plueschmors hat aber nun konkretisiert, dass er vermutet, dass die Empfehlung zur Corona ähnlich lauten wird. Ob dem so ist, werden wir sehen.

lhoovpee antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Plueschmors verweist auf die Impfempfehlung zur Grippe. Die ist hier irrelevant, weil Corona nicht die Grippe ist.

Die Empfehlung ist momentan keineswegs irrelevant, auch nicht im Zusammenhang mit Corona. Es gibt eine niederländische Studie dazu.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/grippeimpfung-koennte-auch-vor-covid-19-schuetzen-121503/

herbstrose antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2205

Darum ging es nicht.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich schätze, ich werde noch 17 Jahre warten und dann mit 60 der Empfehlung der Ständigen Impfkommission folgen: Ab 60 einmal jährlich gegen Grippe impfen!

Ich sprach von der Corona Impfung und nicht der Grippeimpfung. Das sind zwei völlig verschiedene Impfungen.

Falls Du keine chronische Erkrankung oder sonstige Risikofaktoren in der Gesundheit hast, ist eine Grippeimpfung ab 60 Jahren empfehlenswert.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Wenn was übrig ist, bestimmt schon vorher; aber bei 7.770.000.000 Menschen derzeit weltweit, wird das wohl auch noch ein paar Jahre dauern, bis alle aus den Risikogruppen geimpft sind.

Ich glaub, das wird schneller gehen, da es ja einige Pharmaunternehmen gibt, die an dem Corona-Impfstoff dran sind.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Käme mir blöd dabei vor, in bester Gesundheit etwas in Anspruch zu nehmen, was anderswo viel nötiger gebraucht würde.

Du gehst also nur zum Zahnarzt wenn es weh tut, ja?
Schon mal was von "Vorsorge" gehört? Im Übrigen schützt der Impfstoff VOR einer Erkrankung am besten, wenn Du mal Corona hast, hilft der auch nicht mehr kurzfristig.

Das ist so eine Haltung, die ich nicht nachvollziehen kann. Diese "mir wird schon nichts passieren, warten wir mal ab, ob es so schlimm kommt wie befürchtet" zerschiesst uns gerade die Feiertage, lässt Intensivstationen zusammenbrechen und bringt gerade jeden Tag 500 Leute um.

Du könntest der nächste sein.

tristesse antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3738
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich sprach von der Corona Impfung und nicht der Grippeimpfung. Das sind zwei völlig verschiedene Impfungen.

Jo, aber ich würde das dann so wie die Grippe-Impfung nach Empfehlung der STIKO behandeln. Wenn die sagen, "einmal im Jahr ab 60 bitte zur Corona-Impfe" o.ä., dann mach ich das auch.

Veröffentlicht von: @tristesse

Du gehst also nur zum Zahnarzt wenn es weh tut, ja?

Jo, als Mann geht man immer erst zum Arzt, wenn die Maschine nicht mehr funktioniert, wie sie soll. Mann wird auch nicht klüger: "Vorsorge? What?" 😀

Veröffentlicht von: @tristesse

Schon mal was von "Vorsorge" gehört?

Ja. Siehe oben.

Veröffentlicht von: @tristesse

Das ist so eine Haltung, die ich nicht nachvollziehen kann. Diese "mir wird schon nichts passieren"...

Ich meine so: Mir ist lieber, daß es mir passiert, als irgendwelchen Armen. Ich finde, es sollten erstmal die wirklich Bedürftigen geimpft werden und dann irgendwann die Gesunden.

plueschmors antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plueschmors

Jo, aber ich würde das dann so wie die Grippe-Impfung nach Empfehlung der STIKO behandeln. Wenn die sagen, "einmal im Jahr ab 60 bitte zur Corona-Impfe" o.ä., dann mach ich das auch.

Ich glaube, es wird vermutlich eine Empfehlung für alle außer Kinder und Teenies geben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass nur Risikogruppen geimpft werden sollen 😊

Veröffentlicht von: @plueschmors

Jo, als Mann geht man immer erst zum Arzt, wenn die Maschine nicht mehr funktioniert, wie sie soll. Mann wird auch nicht klüger: "Vorsorge? What?" 😀

Man kann seine Haltung ja auch ändern 😊

Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich meine so: Mir ist lieber, daß es mir passiert, als irgendwelchen Armen. Ich finde, es sollten erstmal die wirklich Bedürftigen geimpft werden und dann irgendwann die Gesunden.

Bei Corona ist es, wie ich es verstanden hab, langfristig wichtig, dass alle sich impfen, weil ja die Ansteckung sehr hoch ist und auch gerade welche, die wenig Symptome und einen milden Krankheitsverlauf haben, die anstecken, die ernste Probleme bekommen.

tristesse antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Die Impfung gegen Corona muss momentan zweimal durchgeführt werden - mit wenigen Wochen Abstand.

helle antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3738
Veröffentlicht von: @helle

Die Impfung gegen Corona muss momentan zweimal durchgeführt werden - mit wenigen Wochen Abstand.

Alles klar, danke 😊 .

plueschmors antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

alle paar Jahre

wird gern vergessen

alf-melmac antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Mach ich schon seit ich 50 bin. Gürtelroseimpfung ab 60 auch nicht vergessen wird von der Stiko empfohlen. Habe ich auch schon gemacht. Sicher ist sicher.

johannes22 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Mach mal, so ohne Impfstoff.

Eine pauschale Auffrischung der Pneumokokkenimpfung ist aktuell nicht vorgesehen. Bis vor ein paar Jahren wurde alle 6 Jahre aufgefrischt.

herbstrose antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3738

Sterben darf ich aber noch - oder?

😀 😀 😀

Sonst noch was?

plueschmors antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Man hat halt Einfluss wann. An einer Pneumonie zu sterben gegen die man Impfen kann ist kein zeichen von intelligenz.

johannes22 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Man hat halt Einfluss wann

Nein. Selbst wenn du dich heute gegen den Erreger der Lungenentzündung impfen lässt, kannst du morgen tödlich verunglückten. Du hast es nicht in der Hand.

herbstrose antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @herbstrose

Einfluss

ist nicht dasselbe wie

Veröffentlicht von: @herbstrose

in der Hand

Einfluss heißt z.B. das man sich gegen Pneumonie impft und dann halt nicht an Pneumonie stirbt.

Oder kein Russisch Roulette spielt und so die Gefahr an einer Schussverletzung zu senken.

Um mal 2 Beispiele zu nennen.

johannes22 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Einfluss heißt z.B. das man sich gegen Pneumonie impft und dann halt nicht an Pneumonie stirbt.

Den Zahn muss ich dir leider ziehen. Es gibt 90 Pneumokokkenstämme. Geimoft wird i.d.R. gegen 23.

herbstrose antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @herbstrose

Den Zahn muss ich dir leider ziehen. Es gibt 90 Pneumokokkenstämme. Geimoft wird i.d.R. gegen 23.

Und was ändert das an der grundsätzlichen Aussage? Du hast 90 Kugeln im Revolver ich 23. Klar habe ich damit nicht alles unter Kontrolle aber die Wahrscheinlichkeit das ich älter werde als du ist damit größer.

johannes22 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @johannes22

Du hast 90 Kugeln im Revolver ich 23.

Falsch gerechnet.
Die korrekte Rechnung müsste lauten:
Du hast 90 Kugeln im Revolver ich 90-23=67.
Und schon ist der Vorteil nicht mehr ganz so riesig.

belanna antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @belanna

Falsch gerechnet.
Die korrekte Rechnung müsste lauten:
Du hast 90 Kugeln im Revolver ich 90-23=67.
Und schon ist der Vorteil nicht mehr ganz so riesig.

Der Impftermin hat 5 Minuten gedauert. Und auch das ändert eben nichts an der grundsätzlichen Aussage: Null Einsatz, kleiner/mittlerer Vorteil.

johannes22 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

Gibt es Untersuchungen, wie lange man nach eine bakteriellen Lungenentzündung immun sein kann?

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

https://www.google.com/amp/s/www.gesundes-kind.de/expertenrat/nach-pneumonie-trotzdem-gegen-pneumokokken-impfen/%3famp=true

Die Problematik sind die vielen verschiedenen Erreger, die eine Lungenentzündung hervorrufen können.

herbstrose antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878
Veröffentlicht von: @herbstrose

Die Problematik sind die vielen verschiedenen Erreger, die eine Lungenentzündung hervorrufen können.

Sicher.

Mich hätte interessiert, wenn ein bestimmter Erreger erfasst wurde... ob nach der Gesundung die mögliche Immunität gegen diesen Erreger untersucht wurde.

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich zitiere mal den Artikel:

So können Menschen, die beispielsweise eine Lungenentzündung durch Grippeviren hatten, später an einer Pneumokokken-Infektion erkranken. Auch nach einer Pneumokokken-Pneumonie, die eine Immunität nur gegenüber dem ursächlichen Pneumokokken-Serotyp hinterlässt, ist eine Erkrankung durch Pneumokokken eines anderen Stamms möglich.

Studien hab ich nur zu Impfungen gefunden.

herbstrose antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878
Veröffentlicht von: @herbstrose

einer Pneumokokken-Pneumonie, die eine Immunität nur gegenüber dem ursächlichen Pneumokokken-Serotyp hinterlässt

Das war meine Frage..... gegen den einen Typ ist man dann immun... der fällt schonmal raus und das empfinde ich als entlastend.

Die anderen Erreger sind dann ein zweites Thema.

Danke dir 😊

deborah71 antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @plueschmors

Sterben darf ich aber noch - oder?

ja klar, für die meisten ist es ein einmaliges Erlebnis 😊

alf-melmac antworten
BeLu
Beiträge : 4117

Da ich zu keiner hochpriorisierten Gruppe gehöre (Priorität 13 von 15 nach der hier aktuellen Liste), bleibt mir nichts Anderes übrig als noch eine Weile zu warten. Momentan würde ich aber sagen, ich lasse mich impfen, sobald es für mich möglich ist.

belu antworten


Seite 1 / 14
Teilen: