Benachrichtigungen
Alles löschen

David Wood und der Islam

Seite 3 / 3

Yogman42
Themenstarter
Beiträge : 433

Hallo zusammen,

kennt von Euch jemand David Wood?
Wenn ja, was haltet Ihr von ihm?
Ich oute mich jetzt mal - ich bin mittlerweile glühender Fan von ihm.
Könnte an seiner Haltung zur Religion des Friedens liegen 😊
Würde auch gerne über das eine oder andere Video von ihm diskutieren wollen.
Verlinken tue ich hier keines, da wohl keines durch den Filter passt 😊
Aber ich lasse mich da gerne korrigieren.

cu
Yogman42

Antwort
966 Antworten
Yogman42
Themenstarter
Beiträge : 433

Die Sache mit der Phobie
Weil es gerade so schön hier rein passt:
Wood ist ja auch immer einer, der sich des Wortes "Islamophobie" gerne annimmt.
Tenor: Im Westen ist es nicht en vogue, islamistische Umtriebe zu kritisieren, weil man sonst als islamophob gelten könnte.

Nun hat doch unser lieber Putin in den Tagen vor der Invasion die gleiche Karte gezogen. Und sich lustig gemacht über die "russophoben" Ukrainer. Kurz darauf erfolge die Invasion.
Ich hoffe uns bleibt in Sachen Islamophobie vergleichbares erspart.

yogman42 antworten
14 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Irreal

Veröffentlicht von: @yogman42

Nun hat doch unser lieber Putin in den Tagen vor der Invasion die gleiche Karte gezogen. Und sich lustig gemacht über die "russophoben" Ukrainer. Kurz darauf erfolge die Invasion.
Ich hoffe uns bleibt in Sachen Islamophobie vergleichbares erspart.

Ich wüsste jetzt nicht, welche Macht so stark wäre, um vergleichbar mit uns umzugehen. Am ehesten käme wohl Pakistan in Frage (die haben Atombomben!) ...

Auf absehbare Zeit ist so was also ausgeschlossen. Die Gefahr, dass in den USA Trump oder ein "Trumpist" Präsident wird und Putin sich dann scheibchenweise Europa holen kann, ist deutlich größer.

Helmut

hkmwk antworten
Yogman42
(@yogman42)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 433

Der Vergleich zielte auch nicht auf die Atombombe ab.
Sondern darauf, dass diejenigen, die irgendeine Phobie als Propagandabegriff einführen, vielleicht der Wille zu einer gewissen Einverleibungslust einen könnte. Nach dem Motto: Ich unterstelle Dir so lange eine Phobie, bis Du Dich den Gegenstand Deiner "Angst" nicht mehr zu verbalisieren traust, weil Du sonst diffamiert wirst. Und dann kann ich Deine "Angst" in Ruhe wahr werden lassen. Hier seh ich schon einige Parallelen.

Und was Trump anbelangt: Ist es nicht augenfällig, dass Putin gerade während Trumps Amtszeit Ruhe bewahrt hat? Davor schnappte er sich die Krim, danach schnappt er sich jetzt die Ukraine.

yogman42 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @yogman42

Sondern darauf, dass diejenigen, die irgendeine Phobie als Propagandabegriff einführen, vielleicht der Wille zu einer gewissen Einverleibungslust einen könnt

Wende das mal auf "Homophobie" an ...

Sorry, aber so was kann ich nicht ernst nehmen.

Helmut

hkmwk antworten
Yogman42
(@yogman42)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 433

Es ist natürlich kein Vergleich, der sich überall anwenden lässt.
In Sachen Homophobie passt er natürlich NICHT!!!

yogman42 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @yogman42

Es ist natürlich kein Vergleich, der sich überall anwenden lässt.
In Sachen Homophobie passt er natürlich NICHT!!!

Warum passt er mal und mal nicht?

Gibt es dafür Kriterien,oder hast du das so in deiner Willkür entschieden?

Helmut

hkmwk antworten
Yogman42
(@yogman42)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 433

Einmal geht es um Menschen gleichgeschlechlicher Orientierung.
Eine Gruppe, die sich mit anderen Gruppen, die dezidiert ideologische und territoriale Interessen vertreten nun wirklich nicht einen Topf werfen.

yogman42 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15613
Veröffentlicht von: @hkmwk

Warum passt er mal und mal nicht?

Nun, Islamisten begehen Attentate und bringen Leute um. Das ist eine reale Gefahr - wenn auch wesentlich geringer als viele Leute meinen.

Von Homosexuellen Menschen geht keine vergleichbare Gefahr aus (Auch wenn sie natürlich trotzdem zur Gewalt neigen können, wie alle Menschen).

Was Ängste gegenüber diesen beiden Gruppen betrifft sehe ich da schon einen Unterschied.
Das Problem ist halt die Unterscheidung zwischen harmlosen und gewalttätigen Muslimen...

lucan-7 antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 4292

Hetzer

Veröffentlicht von: @yogman42

Ich hoffe uns bleibt in Sachen Islamophobie vergleichbares erspart.

Ja, das ist zu Hoffen.

Andererseits gibt es immer Hetzer auf beiden Seiten, so dass Konflikte auch oft angeschürt werden.

Stimmts?

lombard3 antworten
Yogman42
(@yogman42)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 433

Phobiker
Ich fürchte Du hast Yogmanphobie.

yogman42 antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 4292

Warum?

Fühlst du dich angesprochen?

Denkst du nicht, dass es auf beiden Seiten Hetzer gibt?

lombard3 antworten
Yogman42
(@yogman42)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 433

Vier Seiten

Fühlst du dich angesprochen?

Ups - sorry, habe Deine Überschrift tatsächlich so interpretiert. Schön, dass es dann wohl doch nicht so gemeint war`?

Und ja, Hetzer gibt es leider auf beiden, oder auf allen vier Seiten: Bei den "Islamophoben" und den "Islamophobie-Phoben", bei den "Russophoben" und den "Russophobie-Phoben".

yogman42 antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 4292

Wer mich kritisiert ist ein Phobiker

Veröffentlicht von: @yogman42

Ups - sorry, habe Deine Überschrift tatsächlich so interpretiert. Schön, dass es dann wohl doch nicht so gemeint war`?

Ich habe niemanden direkt angesprochen.

Aber weiter oben hatten wir ja eine Diskussion über Hetze und Verallgemeinerung.

Veröffentlicht von: @yogman42

Und ja, Hetzer gibt es leider auf beiden, oder auf allen vier Seiten: Bei den "Islamophoben" und den "Islamophobie-Phoben", bei den "Russophoben" und den "Russophobie-Phoben".

Nun ich ging von Hetze bei Leuten aus die sich gegen den Islam im Allgemeinen stellen und umgekehrt fundamentalischen Hasspredigern die zu Gewalttaten gegen Ungläubige aufrufen.

Die Diagnose "Phobie" sollte am besten ein Mediziner machen.

Bei David Wood klingt es für mich nach Opfermentalität:

"Ach ich darf ja nichts sagen, sonst werde ich als Phobiker abgestempelt."

lombard3 antworten
Yogman42
(@yogman42)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 433

"Ach ich darf ja nichts sagen, sonst werde ich als Phobiker abgestempelt."

Na ja, das tut er ja gerade nicht. Er sagt zumindest bei youtube frei heraus, was er denkt und übt so Islamkritik.
Das passt ja vielen auch wiederum nicht.

Er hält doch viel mehr einer Gesellschaft den Spiegel vor, die unbedingt nicht als islamophob dastehen will. Und sich deswegen in Islamkritik vornehm zurückhält.

yogman42 antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 4292
Veröffentlicht von: @yogman42

Er hält doch viel mehr einer Gesellschaft den Spiegel vor, die unbedingt nicht als islamophob dastehen will. Und sich deswegen in Islamkritik vornehm zurückhält.

Kann ich nicht nachvollziehen.

Ok.

lombard3 antworten


Helmut-WK
Beiträge : 4881

@yogman42 

Nur zwecks "abonnieren" ...

hkmwk antworten
1 Antwort
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

... und dann hab ich das glatt vergessen ...

hkmwk antworten
Seite 3 / 3
Teilen: