Benachrichtigungen
Alles löschen

Der große Potus Wahl Thread

Seite 1 / 8

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

hmmm die Vorschau kann offenkundig kein ß darstellen. Egal zurück zum Thema. Potus = President of the United States of America.

Als Fan der USA fiebere ich der Wahl am 3. November entgegen. Ich dachte, es sei eine gute Idee zu versuchen alle Themen, die die Wahl in den USA betreffen, inklusive der Wahlnacht, in einem Thread zu verbinden.
Demgemäß ist die Wahl das große Thema. Hier wiederum gibt es eine Menge von beigeordneten Themen, die jedoch allesamt in der Frage Trump oder Biden kulminieren und hier gleichermaßen willkommen sind.

Die Wahl ist aus meiner Sicht extrem spannend, da es nicht klar ist, wer sich am Ende durchsetzen wird. Erinnern wir uns an 2016, da war sonnenklar, dass Frau Rodham-Clinton gewinnt... Die Prognosen konnten falscher nicht sein. Und wieder sehen die Umfragen den Demokraten vorne... sind die Umfragen dieses Mal zutreffender? Oder wird Trump noch dominater gewinnen, dieses mal sogar den sogenannten "popular vote" (die Mehrheit der abgegebenen Stimmen insgesamt) für sich reklamieren können?

Was hat es auf sich mit dem Skandal um Hunter Biden? Warum findet er kaum statt in den (Mainstream) Medien? Warum kommt er jetzt zum passenden Zeitpunkt auf?

Wie steht es um die geistige Verfassung von Joe Biden? Konservative Medien zeichnen ein Bild eines Biden in der Frühphase der Demenz, der nach einem Wahlkampfauftritt erstmal drei Tage Ruhe braucht. Und tatsächlich sind die Ausfälle oder Lapsi (?!) von Joe Biden in dieser Häufigkeit durchaus bedenklich (Zuletzt meinte er die größte Organisation für Wahlbetrug anzuführen und gegen George W. Bush anzutreten). Ist so jemand überhaupt in der Lage dazu die mächtigste Nation der Erde anzuführen?

Das alles und noch viel mehr darf hier rein, wenn ihr mögt. 😊

Antwort
982 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2155

wir haben am Mittwoch, den 4.11. ein Wahlergebnis
wir können nicht mitwählen
also was soll man da groß diskutieren?

alf-melmac antworten
5 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Zumal "er" in spätestens 4 Jahren eh nicht mehr PotUS ist.

herbstrose antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2155

wer weiss, Roosevelt hatte auch eine dritte Amtszeit... 😊

alf-melmac antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

Hallo.

Veröffentlicht von: @alf-melmac

wir haben am Mittwoch, den 4.11. ein Wahlergebnis
wir können nicht mitwählen
also was soll man da groß diskutieren?

Man kann z.B. diskutieren, was die Wahl für uns Deutsche ausmachen könnte oder warum man auf den einen oder anderen Kandidaten setzt. Amerika ist ja nicht unwichtig für uns in Europa.
Ich find das Thema nicht unspannend.

tristesse antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1612
Veröffentlicht von: @alf-melmac

wir haben am Mittwoch, den 4.11. ein Wahlergebnis

Das ist bereits fraglich, aufgrund des hohen Briefwahlanteils. Könnte 'ne Woche dauern bis das Ergebnis feststeht.

billy-shears antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Man kann alles aus der (Wähler-)Machtperspektive betrachten. Muss man aber nicht, denn sonst gäbe es auch keine Auslandskorrespondenten.
Und selbstverständlich hat der Ausgang der Wahl auch Auswirkungen auf uns.
Oder so rum: sei mal nicht so verbiestert! *Katze reich 😛

Anonymous antworten


Ungehorsam
Beiträge : 3336

Wie steht es um die geistige Verfassung von Joe Biden?

Wenn man sich bewußt macht, daß es im Wahlkampf vor allem darum geht, den Gegner in möglichst schlechtem Licht dastehen zu lassen, sind Hinweise auf eine Demenz Bidens mit großer Vorsicht zu genießen. Trump und sein Wahlkampfteam verstehen es meisterhaft, aus dem leisesten Zweifel einen Elefanten zu machen. Im Verbreiten von Fake News hat sich doch gerade Trump besonders hervorgetan.

Davon mal abgesehen, warum wird nicht auch nach der geistigen Verfassung von Donald Trump gefragt? Sein Narzissmus und sein Drang zum Lügen sind ja nun auch nicht dem Amt eines Präsidenten der USA würdig. Eine Person in solch wichtigen Positionen muß auch mal über ihren Schatten springen können (siehe Mund-Nasen-Schutz). Trump kann das nicht.

Und - falls Joe Biden tatsächlich nach kurzer Zeit ausfallen sollte, gibt es in diesem Fall die Vizepräsidentin Kamela Harris.

Die Demokraten haben sich damit keinen Gefallen getan, Joe Biden zu ihrem Kandidaten zu küren. Es hätte durchaus die Möglichkeit bestanden, einen jüngeren liberalen Kandidaten zu küren, zu den Vorwahlen traten ja genug an. Meine Hoffnungen lagen auf Buttigig, der wäre vielleicht ein zweiter JFK geworden.

ungehorsam antworten
11 Antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Die meisten Berichte über den geistigen Zustand Bidens sind mindestens übertrieben - wenn nicht schlicht erlogen.
Ich habe gestern auf surfmusic.de eine Weile einen texanischen Radiosender gehört. Das klang wie eine Hetz-und Hechel-Ansprache von Karl-Eduard von Schnitzler. ( Die älteren mögen sich erinnern 😊

Von Trump gibt es ja nun auch wirklich extrem viele, sehr seltsame Auftritte, die Zweifel an seinem gesunden Menschenverstand wecken.

Ich war immer der Meinung, dass die Republikaner die besserer Partei sind. Über Reagan und beide Bushs hab ich durchaus eine positive Meinung. Aber seit 2016 haben die meisten Reps quasi ihre Seele dem Machtgewinn geopfert. Daher wünsche ich mir innigst einen Sieg von Joe Biden. Und wenn er noch so alt ist.

Warten wirs ab. Ich werde die Wahlnacht mit ausreichend Snacks vor dem Fernseher verbringen. 😊

eldarion antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2155
Veröffentlicht von: @eldarion

surfmusic.de

Danke für den Hinweis

Kannte ich noch nicht 😊

alf-melmac antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Gerne. Leider funktionieren einige Sender nicht.

eldarion antworten
Pankratius
(@pankratius)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Wenn man sich bewußt macht, daß es im Wahlkampf vor allem darum geht, den Gegner in möglichst schlechtem Licht dastehen zu lassen, sind Hinweise auf eine Demenz Bidens mit großer Vorsicht zu genießen.

Da hast du Recht.

Gilt das gleichermaßen auch für Hinweise auf Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Korruption, Steuerbetrug, geistige Verwirrung oder psychische Auffälligkeiten etc. bei Trump?

Nachtrag vom 27.10.2020 1436
Wohl nicht, nachdem du ihm selbst "Narzissmus" und "Drang zum lügen" unterstellst ...

pankratius antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Wohl nicht, nachdem du ihm selbst "Narzissmus" und "Drang zum lügen" unterstellst ...

Da brauche ich nichts unterstellen, das kann man jeden Tag beobachten.

ungehorsam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

Man muss nur seinen Twitter Account abonnieren.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich stimme dir bzgl. Biden zu. Jetzt hat er aber eine 8tägige Ruhepause verkündet. Seine Ausfälle sind aber bedenklich imo. Er trägt an verbalen Entgleisungen in einer Woche zusammen, was Stoiber in einem Jahr zusammengetragen hat.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Davon mal abgesehen, warum wird nicht auch nach der geistigen Verfassung von Donald Trump gefragt? Sein Narzissmus und sein Drang zum Lügen sind ja nun auch nicht dem Amt eines Präsidenten der USA würdig. Eine Person in solch wichtigen Positionen muß auch mal über ihren Schatten springen können (siehe Mund-Nasen-Schutz). Trump kann das nicht.

Ich weiss nicht... ist mir zu platt. Trump so zu reduzieren wird ihm nicht gerecht. Der Kerl ist nicht so blöd, wie er dargestellt wird und Narzissmus zu unterstellen ist auch eher unseriös.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Und - falls Joe Biden tatsächlich nach kurzer Zeit ausfallen sollte, gibt es in diesem Fall die Vizepräsidentin Kamela Harris.

Das berfürchten einige. Schreckliche Person. Mike Pence hat einen guten Job gemacht, sie ins rechte Licht zu rücken.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Die Demokraten haben sich damit keinen Gefallen getan, Joe Biden zu ihrem Kandidaten zu küren. Es hätte durchaus die Möglichkeit bestanden, einen jüngeren liberalen Kandidaten zu küren, zu den Vorwahlen traten ja genug an. Meine Hoffnungen lagen auf Buttigig, der wäre vielleicht ein zweiter JFK geworden.

Hier kann ich nur zustimmen. Ich kreide das den Demokraten am stärksten an. Sie haben auch in der Kandidatenwahl einen Weg gewählt, der das Land nicht wieder zusammenführt.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888
Veröffentlicht von: @solaire

Trump so zu reduzieren wird ihm nicht gerecht. Der Kerl ist nicht so blöd, wie er dargestellt wird

Das habe ich auch immer wieder gedacht... aber inzwischen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Tatsachen eindeutig gegen ihn sprechen.

Veröffentlicht von: @solaire

und Narzissmus zu unterstellen ist auch eher unseriös.

Siehe oben.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

There is no business like showbusiness. Das scheint ihm in Fleisch und Blut übergegangen zu sein.

Narzissmus zu diagnostizieren sollte man schon den Spezialisten überlassen.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888
Veröffentlicht von: @solaire

Narzissmus zu diagnostizieren sollte man schon den Spezialisten überlassen.

Man sollte mit Ferndiagnosen natürlich immer vorsichtig sein. Aber die Symptome sind ganz eindeutig vorhanden.

lucan-7 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 5028
Veröffentlicht von: @solaire

There is no business like showbusiness. Das scheint ihm in Fleisch und Blut übergegangen zu sein.

Es ist mehr als Showbusiness. Wer nen Test der zeigt, dass man keine degenaritven Veränderungen im Gehirn (bzw. daraus folgende dDefizite) hat, zu einem "schwierigen" Intelligenztetst macht (den Trump bestanden hat), der macht eine schlechte Show. Wems auf gute Show ankommt, der geht geschickter vor. Das ist Narzissmus.

Helmut

Nachtrag vom 04.11.2020 1404
... oder wenn kein Narzissmus, dann Dummheit.

hkmwk antworten
Orangsaya
Beiträge : 2931

Wenn man über die Anti-Trump-Bewegung, die auf der einen Seite auch verständlich ist, hinwegschaut, dann wird man merken, dass die Probleme zwischen den USA und Deutschland/EU bleiben werden.
China als Ex-,Importpartner war schon während der Zeit von Obama ein Problem und unter Biden gäbe es hier eine weitere Uneinigkeit.
Das die Bundeswehr sich an die Selbstverpflichtungen innerhalb der Nato nicht hält, war mindesten durchgängig seit Clinton ein Problem und Streitpunkt.
Falls die Demokraten an die Macht kommen, wird das Thema Nord Stream mit noch mehr Hass belegt, weil die Demokraten die Verschwörungstheorie, dass Russland für die Nichtwahl von Hillary Clinton verantwortlich ist, aufrecht gehalten wird.
Für uns bleiben die alten Themen erhalten, nur werden sie vielleicht etwas angenehmer ausgetragen.

Veröffentlicht von: @solaire

dass Frau Rodham-Clinton gewinnt... Die Prognosen konnten falscher nicht sein. Und wieder sehen die Umfragen den Demokraten vorne...

Die einzige Aussage, die ich zu diesem Thema für seriös halte ist, dass wer die Wahlen gewinnt, von den Swing State abhängig ist.
Die andere Frage ist eigentlich schon gelaufen. Wie viele lassen sich registrieren, denn da ist ein großes Potential an Wählern. Es sind nur 50 bis 55 Prozent der Amerikaner, die sich registrieren lassen. Diese Frage, ist aber nicht mehr akut.

Veröffentlicht von: @solaire

Was hat es auf sich mit dem Skandal um Hunter Biden? Warum findet er kaum statt in den (Mainstream) Medien? Warum kommt er jetzt zum passenden Zeitpunkt auf?

Was soll man dazu sagen, wenn Politik ein schmutziges Geschäft ist, warum sollte dann nicht in den Nebenlinien das Geschäft schmutzig sein.

Veröffentlicht von: @solaire

Wie steht es um die geistige Verfassung von Joe Biden?

Falls Biden gewählt wird, ist er gewählt und fertig.

Veröffentlicht von: @solaire

Konservative Medien zeichnen ein Bild eines Biden in der Frühphase der Demenz, der nach einem Wahlkampfauftritt erstmal drei Tage Ruhe braucht.

Nehmen wir mal an, es ist so. Wir hatten auch mal ein Problem mit einem Präsidenten der dement war. In Afrika begrüßte er das jubelnde Volk mit den Worten. "Liebe Neger ..." Aber auch in Deutschland wusste er nicht immer, wo er war. Nun kann man sagen ein deutscher Präsident hat nicht so viel Handlungskompetenz, wie ein amerikanischer. Das ist bestimmt richtig, aber die Politik, oder die Regierung ist nicht von einer Person abhängig. Es gibt einen ganzen Apparat der die Kacke am dampfen hält. Der Regierungschef, oder Minister muss mindestens nur das gut vertreten können. Ist Biden dement, dann kommt es darauf an, was hinter den Kulissen geschieht, bzw. geschehen kann.

Veröffentlicht von: @solaire

Das alles und noch viel mehr darf hier rein, wenn ihr mögt. 😊

Nun, vor den Wahlen wurde hier auf j.de praktisch ausgeschlossen, dass Trump gewählt wird. Kurz nach den Wahlen, war die gängige Meinung, dass Trump nicht noch mal gewählt wird. Jetzt kurz vor den Wahlen und ein möglicher Sieg von Trump, ist es erstaunlich still hier im Forum. Ich finde das teils gar nicht so unangenehm.

Wäre ich ein Amerikaner, würde ich mit Bauchschmerzen vermutlich Trump wählen, denn Amerika hat nicht so ein soziales Netz wie Deutschland. Wer Arbeitslos ist, ist in den Staaten mit einer wirtschaftlichen Katastrophe für die Familie arbeitslos. In Deutschland ist man als Arbeitsloser nicht immer arbeitslos. Man ist nicht arbeitslos, sondern Kurzzeitarbeiter. Wenn dann das in großer Zahl während der Wahl ist. Kann man mal eben die Zeit für die Kurzarbeit von einem Jahr auf zwei Jahre verlängern. So stimmt die Statistik. In Amerika ist die Frage der Arbeit viel essentieller und wenn die Menschen merken, ich habe nicht nur eine Arbeit gefunden, sondern die Krankenkasse zahlt auch den Arzt und der Arzt fordert nicht wegen dem Obamasystem eine Vorleistung, und auch so mehr Geld in meiner Tasche bleibt, dann ist die Entscheidung einfach. Mit Trump komme ich besser durch und die Eitelkeiten der Menschlichkeit in Europa würde mich nicht kratzen.

orangsaya antworten
7 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @orangsaya

Nehmen wir mal an, es ist so. Wir hatten auch mal ein Problem mit einem Präsidenten der dement war. In Afrika begrüßte er das jubelnde Volk mit den Worten. "Liebe Neger ..." Aber auch in Deutschland wusste er nicht immer, wo er war. Nun kann man sagen ein deutscher Präsident hat nicht so viel Handlungskompetenz, wie ein amerikanischer. Das ist bestimmt richtig, aber die Politik, oder die Regierung ist nicht von einer Person abhängig. Es gibt einen ganzen Apparat der die Kacke am dampfen hält. Der Regierungschef, oder Minister muss mindestens nur das gut vertreten können. Ist Biden dement, dann kommt es darauf an, was hinter den Kulissen geschieht, bzw. geschehen kann.

Auch das hat man bereits gehört. Biden ist nichts weiter als eine Marionette. Was anderes könnte er denn in diesem Fall auch sein? Nur ist damit die Idee einer Wahl ad absurdum geführt. Das kann es also nicht sein.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Nun, vor den Wahlen wurde hier auf j.de praktisch ausgeschlossen, dass Trump gewählt wird. Kurz nach den Wahlen, war die gängige Meinung, dass Trump nicht noch mal gewählt wird. Jetzt kurz vor den Wahlen und ein möglicher Sieg von Trump, ist es erstaunlich still hier im Forum. Ich finde das teils gar nicht so unangenehm.

Ich hoffe dir nicht auf den Schlips getreten zu sein mit meinem Thread. 😀

Anonymous antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Mike Pence hat einen guten Job gemacht

Am Anfang habe ich das auch gedacht. Ein vernünftiger, seriöser Sachpolitiker, mit starkem, christlichem Hintergrund. Als Gegengewicht zu Trump.
Aber da hab ich mich gewaltig geirrt. Hast du dir seine Reden in den letzten Jahren angehört? Er hat sich völlig zum Lakain von Trump gemacht. Ohne erkennbare, eigene Meinung, oder Ambitionen.
Als ob er seine Seele verkauft hat, um Vizepräsident zu werden.

Dagegen wirkt Kamala Harris als Lichtgestalt. Und das sage ich als Konservativer.
Wenn Trump die Wahl gewinnen sollte, reißt er die republikanische Partei dauerhaft in den Abgrund. Verliert er, können die Reps sich vielleicht von ihm erholen und 2024 mit einem vernünftigem Kandidaten neu antreten.

eldarion antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2931

Ich denke da sehr ähnlich. Nur am Rande während Bush Präsiden war, dachte ich, dass Condoleezza Rice theoretisch eine kompetente Nachfolge wäre. Das ist aber Schnee von gestern.
In einem Punkt denke ich anders.

Veröffentlicht von: @eldarion

Wenn Trump die Wahl gewinnen sollte, reißt er die republikanische Partei dauerhaft in den Abgrund

Das glaube ich nicht, dass Trump schon zum ersten Mal gewählt wurde, ist ein Signal, dass die Republikaner bereits am Abgrund war. Ohne der Tea Party eine Schuld zu geben, war sie unter Bush (Sarah Palin) zerrissen.

orangsaya antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

dass Trump schon zum ersten Mal gewählt wurde, ist ein Signal, dass die Republikaner bereits am Abgrund war.

Mag sein. Aber bei mir besteht noch das Prinzip Hoffnung.
Zum einen gibt es ja durchaus noch aufrechte Republikaner, die sich gegen Trump stellen. Mitt Romney hat für das Impeachment gestimmt. Und die "NeverTrumpers" sind gar nicht mal soo schwach.
Ich habe einfach die Hoffnung, dass im Falle eine Niederlage sich bei den Reps die Erkenntnis durchsetzt, dass Trump eine großer Fehler war.
Erfolg macht sexy. Aber bei Misserfolg wird man einen Schuldigen finden, und sich von ihm absetzen.

Außerdem sind die Demokraten auch nicht unbedingt stabil. Ob sie sich dauerhaft hinter Biden stellen ( selbst wenn er gewinnt) ist auch nicht sicher.

eldarion antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @eldarion

Dagegen wirkt Kamala Harris als Lichtgestalt. Und das sage ich als Konservativer.

Als deutscher Konservativer bist du dort Sozialist. Nein also dieses Argument taugt überhaupt nichts. Sry.

Wie kann man Kamala Harris als Lichtgestalt nach diesem Auftritt begreifen? Es ist mir ein Rätsel. Ihr wichtigstes Argument in dieser Debatte war: Halt, NEIN, Stop jetzt rede ich! In einer Debatte?!
Und jedes Mal, wenn Pence ihr eingeschenkt hat, war ihre Antwort ein Lachen, das eher peinlich berührte als sonst irgendwas. Eine Staatsanwältin, die ihren Weg nach oben auf dem Rücken von Afro Amerikanern gegangen ist, die sie knallhart in den Knast geschickt hat. Man muss ja wissen, wer bereit ist, die Drecksarbeit zu übernehmen...

Ganz im Gegenteil. Überwiegend haben sich die konservativen Kräfte nach anfänglichen Zweifeln hinter Trump geschart, weil er entgegen ihrem Mißtrauen und seinen persönlichen Ausfällen konservative Politik betrieben hat.

Nichtsdestotrotz wird wohl Sleepy Joe Biden der nächste Präsident der USA.

Anonymous antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526
Veröffentlicht von: @solaire

Ihr wichtigstes Argument in dieser Debatte war: Halt, NEIN, Stop jetzt rede ich! In einer Debatte?!

Ich habe es auch gesehen, komme aber zu einem anderen Schluss. Sie musste sich halt gelegentlich Gehör verschaffen. Das hat sich durchaus freundlich, aber bestimmt hinbekommen.

Das sie als Staatsanwältin einen guten Job gemacht hat, dürfte ihr gerade bei den ganz Linken wenig Symphatien einbringen.
Also dürfte die Behauptung, sie und Biden seien Marionetten der Linken ziemlicher Usinn sein.

eldarion antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @eldarion

Das sie als Staatsanwältin einen guten Job gemacht hat, dürfte ihr gerade bei den ganz Linken wenig Symphatien einbringen.
Also dürfte die Behauptung, sie und Biden seien Marionetten der Linken ziemlicher Usinn sein.

Bei einer Partei, die Hautfarbe wichtiger als Taten zu bewerten scheint, scheint das kein Problem zu sein.
Weder Biden noch Harris sind Marionetten. Obwohl bei Biden setze ich großes Fragezeichen, weil ich nicht wirklich einschätzen kann, wie es um ihn bestellt ist. Ist es eben einfach das Alter oder gleitet er ins Vergessen ab? Harris dagegen wendet bewußt und willentlich ihren Hals in jeden Wind, solange er sie nach oben trägt.

Anonymous antworten


Pankratius
Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @solaire

Lapsi (?!)

gehört zur U-Deklination; entsprechend ist die Pluralform (mit langem /u:/).

Ad rem: Ich gehe davon aus, dass Trump gewinnt, und das wäre aus politischer Sicht imho auch die bevorzugte Wahl. Besonders aber freue ich mich darauf, dass die deutschen Medien ganz entsetzt sein werden, wie das passieren konnte, wo sie doch monatelang die Unmöglichkeit dieses Szenarios beschworen hatten, genau wie vor vier Jahren ...

pankratius antworten
4 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @pankratius

Besonders aber freue ich mich darauf, dass die deutschen Medien ganz entsetzt sein werden, wie das passieren konnte, wo sie doch monatelang die Unmöglichkeit dieses Szenarios beschworen hatten, genau wie vor vier Jahren

Wer sind denn "die deutschen Medien" 🤨

Bisher ist eigentlich nur von Prognosen zu lesen, "beschwören" tut doch keiner mehr seit der Überraschung vor 4 Jahren. Jedenfalls nicht die gängigen Medien, die man online abrufen kann.

tristesse antworten
Pankratius
(@pankratius)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 1322

Hm. Hast du z. B. die vergangenen Wochen mal Markus Lanz gesehen, wo regelmäßig Elmar Theveßen (Leiter des ZDF-Studios in Washington) zugeschaltet war/ist?

pankratius antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

Nein, aber Markus Lanz sind für mich auch nicht "die deutschen Medien" 😊 Wenn ich in die Tageszeitungen schau, Spiegel online, etc. sagt keiner, dass Trump verliert.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Sry hatte in der Schule Französisch. Darum habe ich ins Blaue geschossen. 😀

Veröffentlicht von: @pankratius

Ad rem: Ich gehe davon aus, dass Trump gewinnt, und das wäre aus politischer Sicht imho auch die bevorzugte Wahl. Besonders aber freue ich mich darauf, dass die deutschen Medien ganz entsetzt sein werden, wie das passieren konnte, wo sie doch monatelang die Unmöglichkeit dieses Szenarios beschworen hatten, genau wie vor vier Jahren ...

Die einschlägigen Medien berichten bevorzugt von Wählern, die jetzt Trump abspenstig werden. Sie verfolgen damit das gleiche Narrativ wie 2016. So etwas wie die "walk away" Bewegung kommt dort gar nicht vor. Ich finde die Einseitigkeit zwar noch irgendwie moderat gleichwohl aber beschämend. Trump ist eine persona non grata egal ob er in Florida 30.000 Fahrzeug vollgestopft mit unterstützenden Latinos auf die Straße bewegen konnte. Er bleibt ein Rassist in ihren Augen obwohl er bereits vor 17 Jahren Rassismus öffentlich abgelehnt hat.

Anonymous antworten
Johannes22
Beiträge : 2973

Ich denke mal Trump wird gewinnen
und das ist aus europäischer Sicht wohl auch ganz gut. Für die Amis natürlich nicht aber da es sich ja um eine Demokratie handelt auch deren Entscheidung.
Ich denke mal in Zukunft ist es für die Welt auch gar nicht mehr so wichtig wer in den USA die Wahl gewinnt, da gibt es bedeutendere Staaten (China z.B.)

johannes22 antworten
54 Antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Darf ich fragen, wie ihr zu dieser Sicherheit kommt?
Natürlich kann er gewinnen, aber alle Wahrscheinlichkeit spricht dagegen. 2016 lagen Trump und Clinton in den Umfragen viel dichter beieinander, als heute Trump und Biden. Das gilt auch für die wichtigsten Swingsstates.
Corona gibt seinen Wahlchancen den Todesstoß.
Also leuchtet mir nicht ein, wie er jetzt noch die Wende schaffen will.

Veröffentlicht von: @johannes22

da gibt es bedeutendere Staaten (China z.B.)

Mir wäre es lieber, mit den USA unterzugehen, als mit China emporzustreben. Ein Land, dass die Freiheiten der Menschen derart mit Füßen tritt, darf schlicht nicht als globale Weltmacht akzeptiert werden.

eldarion antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @eldarion

Darf ich fragen, wie ihr zu dieser Sicherheit kommt?

Ich denke mal ist nicht sicher. Außerdem war es schon mal "sicher" dass Killary gewinnt. Abwarten.

Veröffentlicht von: @eldarion

Mir wäre es lieber, mit den USA unterzugehen, als mit China emporzustreben

Dann mach das, ich werde sicher vor dem Untergang nach China oder Russland auswandern.

Veröffentlicht von: @eldarion

Ein Land, dass die Freiheiten der Menschen derart mit Füßen tritt, darf schlicht nicht als globale Weltmacht akzeptiert werden.

Die Chinesen wird deine Haltung sicher beeindrucken.

johannes22 antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

[url]
Die Chinesen wird deine Haltung sicher beeindrucken.[/url]

Natürlich nicht. Aber immerhin hat das Image Chinas seit der Pandemie sehr gelitten. Ein Staat, der die Totalüberwachung seiner Bürger betreibt,macht sich in Ländern mit eher liberaler Freiheitsauffassung nun mal nicht beliebt.

Veröffentlicht von: @johannes22

Dann mach das, ich werde sicher vor dem Untergang nach China oder Russland auswandern.

Viel Glück.

eldarion antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3549
Veröffentlicht von: @eldarion
Veröffentlicht von: @eldarion

Dann mach das, ich werde sicher vor dem Untergang nach China oder Russland auswandern.

Als nicht Han Chinese bist du in China nicht wirklich willkommen, im besten fall geduldet. Davon kann eine gute Freundin, die mit einem Chinesen verheiratet ist ein Liedchen singen. In Russland darfst du auch nicht auf allzu viel Gegenliebe hoffen, wenn du denn dort überhaupt ein genügendes Auskommen bestreiten kannst, das du davon leben kannst.

arcangel antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @arcangel

In Russland darfst du auch nicht auf allzu viel Gegenliebe hoffen, wenn du denn dort überhaupt ein genügendes Auskommen bestreiten kannst, das du davon leben kannst.

In Russland habe ich lange gelebt. Aber China wäre wirklich die erste Wahl.

johannes22 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1631

Es sei denn, du bringst etwas mit, was die Chinesen haben wollen..... am besten KnowHow.

belanna antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @eldarion

Natürlich nicht. Aber immerhin hat das Image Chinas seit der Pandemie sehr gelitten.

Bei dir vielleicht. Mich hat es beeindruckt mit wie viel Einsatz und großen Opfern sie es geschafft haben ihre schwächsten Mitbürger zu schützen und zu retten. Und es hat mich wenig beeindruckt wie die USA ihre Senioren in den Pflegeheimen hat verrecken lassen.

johannes22 antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2155
Veröffentlicht von: @johannes22

Und es hat mich wenig beeindruckt wie die USA ihre Senioren in den Pflegeheimen hat verrecken lassen.

alf-melmac antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Das hat etwas mit der demokratisch gewählten Regierung der USA zu tun. Die Mehrheit wollte es genau so.

johannes22 antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526
Veröffentlicht von: @johannes22

Mich hat es beeindruckt mit wie viel Einsatz und großen Opfern sie es geschafft haben ihre schwächsten Mitbürger zu schützen und zu retten.

Indem Infizierte wie Kriminelle behandelt wurden? Indem der erste Arzt, der Alarm schlug, mundtod gemacht wurde?
Indem kranke in ihren Häusern eingeschweißt wurden?
Wir beide haben scheinbar eine unterschiedliche Wahrnehmung der Dinge.
Trotzdem nix für ungut. Alles Gute wünsch ich dir.

eldarion antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @eldarion

Indem Infizierte wie Kriminelle behandelt wurden? Indem der erste Arzt, der Alarm schlug, mundtod gemacht wurde?
Indem kranke in ihren Häusern eingeschweißt wurden?

Ergebnis China: 3600 oder so tote. Fast keine
Die Senioren in den Pflegeheimen können in Würde und Gesund alt werden

Ergebnis USA: Aktuelle Todeszahl musst du googeln, die gehen ständig nach oben
Die Senioren in den Pflegeheimen werden noch nicht mal mehr pallativ behandelt,sie ersticken bei vollem bewusstsein.

Ja wir nehmen die Dinge unterschiedlich wahr. Wünsche dir auch alles Gute.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @johannes22

Ergebnis China: 3600 oder so tote. Fast keine
Die Senioren in den Pflegeheimen können in Würde und Gesund alt werden

Weißt Du, wie es in dem Land aussieht? Das ist eine kommunistische Diktatur. Ich glaube nicht, dass Du da leben willst. Vor allem als Christ, falls Du einer bist.

tristesse antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @tristesse

Weißt Du, wie es in dem Land aussieht? Das ist eine kommunistische Diktatur. Ich glaube nicht, dass Du da leben willst. Vor allem als Christ, falls Du einer bist.

Es ging aber hier darum , dass die Chinesen hier ein zivilisatorisch deutlich besseren Umgang mit den Schwachen und Hilfebedürftigen gezeigt haben als die USA und auch Europa . Und als (unpolitischer) Christ kann man auch in China gut leben. Man muss halt dem kaiser geben was dem Kaiser gehört. Und ja ich weiß wie es in dem land aussieht war schon mal da. ist inzwischen sehr modern und recht wohlhabend. und für einen begeisterten Bahnfahrer wie mich ein Traum . So ein modernes bahnnetz habe ich noch nirgendwo gesehen.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @johannes22

Und als (unpolitischer) Christ kann man auch in China gut leben.

Ein Christ ist nicht unpolitisch. Niemals.

Veröffentlicht von: @johannes22

Man muss halt dem kaiser geben was dem Kaiser gehört.

Ich mag es nicht, wenn man diese Bibelstelle missbraucht. Jesus hat damit nie gemeint, dass man den eigenen Glauben verleugnen darf. Dafür haben sich die ersten Märtyrer nicht abschlachten lassen. Wenn man beobachtet, wie die Kirche in China unter der Diktatur leidet und verfolgt wird, denke ich nicht, dass Du das wirklich ernst meinen kannst.
Falls Du Christ bist.

Veröffentlicht von: @johannes22

. So ein modernes bahnnetz habe ich noch nirgendwo gesehen.

Ernsthaft?
In diesem Land herrscht keine Meinungsfreiheit, keine Pressefreiheit, Kinderplanung wir reglementiert, Christen verfolgt und Du feirst das Bahnnetz? 🙄

Veröffentlicht von: @johannes22

Und ja ich weiß wie es in dem land aussieht war schon mal da. i

Als ob der westliche Wohlstandstourist mitbekommen würde, was in dem Land läuft.

Aber gut, zieh da hin, bürger Dir ein und dann wünsche ich Dir viel Vergnügen bei dem Versuch, Deinen Glauben, falls Du Christ sein solltest, auszuüben.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Christen sind Politiker?

Veröffentlicht von: @tristesse

Ein Christ ist nicht unpolitisch. Niemals.

Hast Du irgendwelche unumstößlichen Bibelstellen parat, die diese äußerst kühne Behauptung untermauern könnten?

Also wenn ich mir Jesus so betrachte... Er war kein Politiker.

Oder vielleicht doch?

deleted_profile antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7628
Veröffentlicht von: @tristesse

Ein Christ ist nicht unpolitisch. Niemals.

Könnte ich so jetzt nicht unterschreiben. In meiner Kirchengemeinde gibt es eine Reihe Leute, denen Politik so ziemlich egal ist....die gehen, glaube ich, nicht mal wählen.

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber gut, zieh da hin, bürger Dir ein und dann wünsche ich Dir viel Vergnügen bei dem Versuch, Deinen Glauben, falls Du Christ sein solltest, auszuüben.

Es gibt da wohl Kirchen von Staates Gnaden...Christen, die denen angehören, haben wohl tatsächlich nichts zu befürchten....so gibt es Z.B. eine "Patriotische katholische Kirche", die mit der römisch-katholischen selbstredend nichts zu tun hat, ähnlich wie eine "Patriotische baptistische Kirche".
Christen allerdings, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen und keiner staatlich kontrollierten Kirche angehören möchten, werden genauso verfolgt und drangsaliert wie alle anderen Oppositionellen.

suzanne62 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @tristesse

Christ ist nicht unpolitisch. Niemals.

Findest du. Nun finde ich nicht. Ein Christ muss natürlich bestimmte moralische Prinzipien befolgen aber er kann natürlich auch unpolitisch sein.

Veröffentlicht von: @tristesse

Ich mag es nicht, wenn man diese Bibelstelle missbraucht. J

Gehts noch? Eine von deiner Meinung abweichende Bibelinterpretation gleich als Mißbrauch zu bezeichnen? Oha

Veröffentlicht von: @tristesse

Ernsthaft?

Ja, eine gut funktionierende Infrastruktur und ein hoher Lebenstandard ist etwas das FÜR einen Staat spricht. Und obdachlose Familien mit Kleinkindern die unter einer Brücke schlafen wie ich es z.B. in Paris aber eben nicht in Peking gesehen habe: so etwas spricht GEGEN einen Staat.

Veröffentlicht von: @tristesse

Kinderplanung wir reglementiert,

Das eben hat dazu geführt das so viele Chinesen aus der Armut geführt werden konnten.

Veröffentlicht von: @tristesse

Als ob der westliche Wohlstandstourist mitbekommen würde, was in dem Land läuft.

Ach Gottchen, außerdem wieso Wohlstandstourist? Vor Corona waren die Chinesen in Paris die Besuchergruppe Nummer 1. Im Moulen Rouge war das Programm auf Chinesisch. Verabschiede dich von der Idee das China 3. Welt sind. Die sind dabei uns zu überholen und ich gönne es ihnen, ich mag das chinesische Volk.

johannes22 antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Und obdachlose Familien mit Kleinkindern die unter einer Brücke schlafen wie ich es z.B. in Paris aber eben nicht in Peking gesehen habe: so etwas spricht GEGEN einen Staat.

Diese werden in China ja auch in Lager gesteckt.
Aber wenn du keine Lager gesehen hast, wird es die nach deiner Logik wohl gar nicht geben. Ist alles nur Propaganda des Westens.

ungehorsam antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Diese werden in China ja auch in Lager gesteckt.

Obdachlose? da muss ich dich enttäuschen China hat ein atemberaubendes Wohnungsprogramm aufgestellt und baut und baut und baut Wohnungen um jeden aber auch wirklich jeden mit einer gut ausgestatteten modernen Wohnung zu versorgen. das Obdachlose in Lager gesteckt werden behaupten noch nicht mal westliche medien.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888
Veröffentlicht von: @johannes22

das Obdachlose in Lager gesteckt werden behaupten noch nicht mal westliche medien.

Da auch ganz normale Leute gerne mal in Lager gesteckt werden wüsste ich nicht, weshalb man Obdachlose davon ausnehmen sollte. Hauptsache, sie sind nicht zu sehen, so oder so...

Deine Auffassung, dass jeder Chinese vom Staat umsorgt und gehätschelt wird hat mit der Realität jedenfalls nichts zu tun. Als Individuum hat man da keinen großen Wert.

lucan-7 antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Es ging aber hier darum , dass die Chinesen hier ein zivilisatorisch deutlich besseren Umgang mit den Schwachen und Hilfebedürftigen gezeigt haben als die USA und auch Europa

Nur, wenn man davon ausgeht, dass der Zweck jedes Mittel heiligt.
Selbst, wenn die chinesischen Zahlen stimmen ( was zu beweisen wäre), hat China mit brachialer Gewalt gehandelt. Individuelle Rechte spielen grundsätzlich keine Rolle. Die eh schon starke Überwachung wurde durch Corona noch extrem verstärkt. Das Sozialkreditsystem sollte dir bekannt sein.

Veröffentlicht von: @johannes22

ist inzwischen sehr modern und recht wohlhabend.

Teilweise sicher. Vor allem, wenn man in Hau-Ruck-Manier Dorfbewohner zwangsumsiedelt, um gigantische Staudämme zwecks Stromerzeugung zu bauen - oder ultramoderne Bahnhöfe.
Bei uns gilt die Würde des (einzelnen) Menschen als unantastbar. In China hat der einzelne sich dem Kollektiv unterzuordnen. China mag zwar ein turbokapitalistisches Land geworden sein - aber das politische System ist immer noch kommunistisch.
Frag mal die Hongkong-Chinesen, oder die Bürger Taiwans, was sie vom chinesischem Modell halten.

eldarion antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @eldarion

Nur, wenn man davon ausgeht, dass der Zweck jedes Mittel heiligt.

Oh sie haben ja nicht massenhaft Menschen getötet oder gefoltert um Corona auf Null zu drücken. Insofern ist das der zweck heiligt die Mittel in dem Fall falsch. Sie haben drastische Mittel ergriffen aber natürlich insgesamt deutlich weniger Leid dadurch zugelassen.
Und wichtig ist halt was netto dabei rauskommt. Nicht pallativ behandelte erstickende Senioren ist jedenfalls nicht das was ich für zivilisatorisch hochstehend halte.
Also noch mal: Ein sozial kredit überwachter aber quicklebendiger chinesischer Senior der 3 Monate in seiner Wohnung eingeschlossen war verglichen mit einem qualvoll ersticktem und nicht pallativ behandeltem Senior (der frei ist ) oder alternativ einem chinesischem Arbeiter der jetzt ganz normal lebt verglichen mit einem Long Covid erkranktem US Amerikaner der vermutlich Arbeitslos und jetzt Obdachlos ist, triff deine Wahl wer besser dran ist.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @johannes22

Oh sie haben ja nicht massenhaft Menschen getötet oder gefoltert um Corona auf Null zu drücken

Woher weißt Du das?
Das ist ein Regime, das die Medien kontrolliert.

Veröffentlicht von: @johannes22

Nicht pallativ behandelte erstickende Senioren ist jedenfalls nicht das was ich für zivilisatorisch hochstehend halte.

Das mit den "in Würde sterbenden, glücklichen und gesunden Senioren in den Altenheimen" auch nur Propaganda. Wie gesagt, die Regierung steuert, was rausgeht.

Veröffentlicht von: @johannes22

Ein sozial kredit überwachter aber quicklebendiger chinesischer Senior der 3 Monate in seiner Wohnung eingeschlossen war verglichen mit einem qualvoll ersticktem und nicht pallativ behandeltem Senior

Und alle Senioren in den amerikanischen Altersheimen ersticken qualvoll? Ich glaube, Du drehst Dir das gerade so, wie es in Dein Weltbild passt.

Veröffentlicht von: @johannes22

oder alternativ einem chinesischem Arbeiter der jetzt ganz normal lebt verglichen mit einem Long Covid erkranktem US Amerikaner der vermutlich Arbeitslos und jetzt Obdachlos ist, triff deine Wahl wer besser dran ist.

Die Frage ist, ob das überhaupt stimmt, was Du hier ständig erzählst. Ich glaube an die Geschichte mit dem heiteren Chinesen jedenfalls nicht.

tristesse antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @tristesse

Woher weißt Du das?

Weil ich jetzt nicht wüsste wie Menschen foltern und töten irgendwie dazu führen sollte Ansteckungen mit Corona zu verhindern. Die chinesische Regierung müsste ja schon bizzarr irrational sein um so etwas zu tun.

Veröffentlicht von: @tristesse

Das mit den "in Würde sterbenden, glücklichen und gesunden Senioren in den Altenheimen" auch nur Propaganda. Wie gesagt, die Regierung steuert, was rausgeht.

Die Senioren die grade an Corona sterben sind aber US Amerikaner und Europäer.

Veröffentlicht von: @tristesse

Und alle Senioren in den amerikanischen Altersheimen ersticken qualvoll?

Oha dein Ernst? Es läuft in den USA in der Altersklasse über 70 auf 10% aller Senioren raus. das hälst du also für zivilisatorisch und christlich einfach 10% aller Senioren sterben zu lassen (es siehr ja nicht danach aus das IRGENDETWAS in den USA zu derem Schutz unternommen wird.

Veröffentlicht von: @tristesse

Die Frage ist, ob das überhaupt stimmt, was Du hier ständig erzählst. Ich glaube an die Geschichte mit dem heiteren Chinesen jedenfalls nicht.

In China leben knapp eine Milliarde menschen. Du glaubst das sie die Covid zahlen der USA oder Europas vertuschen? das wären Tote im 10 Millionen Bereich. Vergiss es.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @johannes22

Weil ich jetzt nicht wüsste wie Menschen foltern und töten irgendwie dazu führen sollte Ansteckungen mit Corona zu verhindern

Es reicht einfach schon, wenn sie die freie Presse daran hindern, die Wahrheit zu sagen.

Veröffentlicht von: @johannes22

Die Senioren die grade an Corona sterben sind aber US Amerikaner und Europäer.

Das ist das, was sie Dir erzählen 😊 Aber was weißt Du denn, was in China wirklich los ist.

Veröffentlicht von: @johannes22

Oha dein Ernst?

Du hast die Behauptung aufgestellt, nicht ich.

Veröffentlicht von: @johannes22

das hälst du also für zivilisatorisch und christlich einfach 10% aller Senioren sterben zu lassen

Nein, hab ich aber auch nicht gesagt. Du hast erzählt, die Amerika ersticken die Senioren in den Altersheimen. Das bezweifle ich stark.

Veröffentlicht von: @johannes22

In China leben knapp eine Milliarde menschen. Du glaubst das sie die Covid zahlen der USA oder Europas vertuschen? das wären Tote im 10 Millionen Bereich. Vergiss es.

Tu ich nicht, denn genau das glaube ich.
Deshalb gibt es ja auch in Nordkorea keine Coronatoten. Es wird uns einfach nicht erzählt.

tristesse antworten
chubzi
 chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @eldarion

Selbst, wenn die chinesischen Zahlen stimmen ( was zu beweisen wäre), hat China mit brachialer Gewalt gehandelt.

Heutige Zahlen von der Johns Hopkins Universität: Infizierte 91.306, Tote 4.739, Gesundete 86.091 soweit die aktuellen Zahlen.

chubzi

chubzi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 4 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johannes22

Und ja ich weiß wie es in dem land aussieht war schon mal da. ist inzwischen sehr modern und recht wohlhabend. und für einen begeisterten Bahnfahrer wie mich ein Traum . So ein modernes bahnnetz habe ich noch nirgendwo gesehen.

Dann habe ich einen heissen Tip für dich:
Im Duisburger Hafen fährt täglich um 09:30h ein hoch moderner Güter-zug in einer Direktverbindung nach China.
Ich habe langjährige Verbundungen zum Chef des Hafens in Duisburg-
Ruhrort.
Da lässt sich sich was machen, damit du umgehend einen reservierten
Platz in einem der beiden mitgeführten "Gästewagen" bekommen kannst. 😊
Damit könntest du die doch diesen traum erfüllen......

Anonymous antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2155
Veröffentlicht von: @christosfilios

Dann habe ich einen heissen Tip für dich:
Im Duisburger Hafen fährt täglich um 09:30h ein hoch moderner Güter-zug in einer Direktverbindung nach China.
Ich habe langjährige Verbundungen zum Chef des Hafens in Duisburg-
Ruhrort.
Da lässt sich sich was machen, damit du umgehend einen reservierten
Platz in einem der beiden mitgeführten "Gästewagen" bekommen kannst. 😊
Damit könntest du die doch diesen traum erfüllen......

Hab ich richtig geschätzt? 😊

alf-melmac antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Hab ich richtig geschätzt? 😊

Güterzüge haben es nicht eilig. Und Personenzüge fahren leider nicht auf der Strecke.

johannes22 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @christosfilios

Damit könntest du die doch diesen traum erfüllen......

Den habe ich mir schon erfüllt: ich bin über die Ostsee nach Helsinki geschippert, von dort mit dem Zug nach St Petersburg, weiter (immer mit dem Zug) nach Moskau und von dort nach Peking. Kann ich sehr empfehlen. Nur geht momentan nicht in Europa kursiert eine Seuche die durch eklatantes Staatsversagen explosionsartig für tote sorgt während China (abgeschottet) bei annähernd null toten auf den Impfstoff wartet.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888

Was für Methoden waren das denn?

Veröffentlicht von: @johannes22

Nur geht momentan nicht in Europa kursiert eine Seuche die durch eklatantes Staatsversagen explosionsartig für tote sorgt während China (abgeschottet) bei annähernd null toten auf den Impfstoff wartet.

Welche phantastischen Methoden hat man denn in China verwendet, die man auch hier hätte anwenden sollen?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Welche phantastischen Methoden hat man denn in China verwendet, die man auch hier hätte anwenden sollen?

Hätte man hier nicht anwenden können. China hat einfach eine bedeutend bessere Infrastruktur, Die staatlichen strukturen sind deutlich besser ausgestattet. das hat sich z.B. bei reiserückehrern gezeigt, in Deutschland wurden einfach zettel bei der einreise ausgefüllt (die noch heute in den Flughäfen in großen Kartons rumliegen) in China wurden Reiserückehrer am Flughafen von Ärzten empfangen und mit Krankenwagen in Quarantänehotels gefahren wpo sie 14 tage auf dem zimmer versorgt wurden. In Deutschland ist man nicht in der Lage mal so eben 350 Kontaktpersonen zu testen in einem Altenpflegeheim, in China testet man Millionen wenn es sein muss.
Gibt tausende beispiele dieser Art. Ganz nebenbei: In Wuhan gab es einen Lockdown über 3 Monate wo die menschen KOMPLETT in ihren Wohnungen bleiben mussten und von den Nachbarschaftskomitees versorgt wurden.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888

Einerseits stimme ich dir zu, dass man Chinas Fähigkeiten nicht überschätzen sollte. Ich war in den 90ern dort, habe eine deutsche Fabrik besichtigt und mit verschiedenen Leuten dort gesprochen.
Einerseits hat mich das Tempo dort beeindruckt, mit dem sich die Leute dort Wissen angeeignet haben, indem alles "Überflüssige" einfach weggelassen wurden... die Ingenieure konnten zwar Schaltkreise bauen, wussten aber auf einer Weltkarte noch nicht einmal zu sagen, wo ihr eigenes Land eigentlich liegt...
Mich habe auch die Pläne beeindruckt, mit der China sein Land industrialisieren wollte... und ich hatte damals schon keinen Zweifel, dass diese auch umgesetzt würden.

Ich zweifle also nicht daran, dass China tatsächlich wirksame Maßnahmen gegen das Virus in großem Umfang ergriffen hat. Und natürlich waren die straff organisierten Strukturen dort hilfreich in diesem Sinne.

Aber manches klingt dann halt doch zu phantastisch... wo sollen die ganzen Ärzte und das Material denn plötzlich hergekommen sein?

Man könnte auch mal ganz ketzerisch die Frage stellen, was denn nun einfacher wäre in einem autoritären Staat... die Virusbelastung tatsächlich auf 0 zu drücken... oder sich einfach der Zensur und des staatlichen Propgandaapperates zu bedienen, um so etwas einfach mal zu behaupten...? Alle Fälle, die bekannt werden, wären dann halt "Einzelfälle", der Rest ist Schweigen...

Sorry, aber Behauptungen autoritärer Staaten stehe ich grundsätzlich misstrauisch gegenüber.

Nachtrag vom 02.11.2020 1221
* im ersten Satz soll es natürlich heissen, Chinas Fähigkeiten nicht zu UNTERschätzen...

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Ich auch aber jetzt mal ehrlich, glaubst du wirklich das China in der Lage wäre ein monumentales Versagen wie in Europa oder Amerika zu vertuschen? Überfüllte Intensivstationen und massenhaft tote? dagegen spricht ganz sicher das sie es in Wuhan ja anfangs versucht haben und es nicht funktioniert hat. So ein Video ist mit handy schnell gedreht und auch in einem abgeschotteten Internet rasch außer landes gebracht.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888
Veröffentlicht von: @johannes22

Ich auch aber jetzt mal ehrlich, glaubst du wirklich das China in der Lage wäre ein monumentales Versagen wie in Europa oder Amerika zu vertuschen? Überfüllte Intensivstationen und massenhaft tote?

In Deutschland hatten wir auch nie überfüllte Intensivstationen. Demnach hätten wir hier ja auch alles richtig gemacht. Warum konstruierst du daraus jetzt ein "monumentales Versagen"?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Europa ist nicht Deutschland.
Und Europa hat ebenso wie die USA monumental versagt. Tschechien überholt grade Bergamo. In Belgien wird triagiert. Wie würdest du denn Erfolg definieren wenn das nicht versagen ist.
Ich bleib dabei: Europäische oder US Amerikanische Infektionsziffern (oder russische) könnte auch ein totalitäres Land wie China nicht vertuschen. Das wäre eine Verschwörung die scheitern MÜSSTE weil irgendeiner das ausplappert. Genau das ist doch in Wuhan passiert.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888
Veröffentlicht von: @johannes22

Europa ist nicht Deutschland.

Nein. Aber du zählst ja auch nicht China und Indien zusammen und behauptest: "Asien hat versagt". Müsste man dann ja eigentlich genau so machen.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Nein. Aber du zählst ja auch nicht China und Indien zusammen und behauptest: "Asien hat versagt". Müsste man dann ja eigentlich genau so machen.

In Europa haben aber ALLE Staaten bis auf deutschland KOMPLETT versagt (Norwegen und Finnland gehen auch noch einigermaßen) sodass eine Verallgemeinerung auf Europa völlig ok ist.
Der Westen sieht in dieser Pandemie nicht gut aus. Individualismus und verschlankte Staaten sowie Hedonismus , unbekömmliche Mischung. Vor allem für die Schwachen und Schutzbedürftigen.

johannes22 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @christosfilios

Damit könntest du die doch diesen traum erfüllen......

Den habe ich mir schon erfüllt: ich bin über die Ostsee nach Helsinki geschippert, von dort mit dem Zug nach St Petersburg, weiter (immer mit dem Zug) nach Moskau und von dort nach Peking. Kann ich sehr empfehlen. Nur geht momentan nicht in Europa kursiert eine Seuche die durch eklatantes Staatsversagen explosionsartig für tote sorgt während China (abgeschottet) bei annähernd null toten auf den Impfstoff wartet.

johannes22 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2399

Zivilisation oder Organisation?

Veröffentlicht von: @johannes22

Es ging aber hier darum , dass die Chinesen hier ein zivilisatorisch deutlich besseren Umgang mit den Schwachen und Hilfebedürftigen gezeigt haben als die USA und auch Europa.

Du sprichst hier einen interessanten Punkt an, der letzten Endes darauf hinausläuft, welche politische Organisationsform die besser funktionierende sei: eine Überwachungsdiktatur a la China oder die herkömmliche umständlich hin und her-diskutierende Parteiendemokratie westlicher Prägung.

Dass eine diktatorische Regierungsform richtige Vorgehensweisen schneller und effektiver durchzusetzen vermöge als eine demokratische, hatte schon vor dem Fall der Mauer mal einer meiner Geschichtslehrer als These in den Raum gestellt: er meinte damals, dass die ökologischen Probleme (Waldsterben, Klimawandel... alles schon in den Achtzigerjahren durchaus bekannt...) womöglich im Ostblock besser, bzw. überhaupt gelöst werden könnten im Gegensatz zum demokratischen Westen, wo die Leute einfach immer die Regierungen wählen würden, die ihnen persönlich kurzfristig Vorteile (Steuergeschenke, laxe Umweltauflagen usw.) versprächen.

Naja - als der Ostblock dann auseinanderbrach, zeigte sich, dass man's dort auch nicht gerade gut auf die Kette bekommen hatte mit dem Umweltschutz...

Dennoch ist unbestreitbar, dass in Krisensituationen, in welchen es darauf ankommt, schnell zu handeln, diejenigen Gesellschaften potentiell besser aufgestellt sind, in denen die Befehlskette klar geregelt ist. Womöglich war also die autoritäre Verfaßtheit Chinas in diesem Fall hilfreich, weil die Befehle, die kamen, richtig waren und das tatsächliche Problem adressierten.

Das war vor ein paar Jahren, als die Vogelpest sich rasant in China ausbreitete, noch genau umgekehrt. Wie ich von einem Chinesen erfuhr, krachte damals das Befehlsketten-System voll gegen die Wand. Um der sich ausbreitenden Seuche Herr zu werden, wurde den großen Geflügelmästereien verordnet, sämtliche Tiere zu keulen/töten. Der Anordnung wurde nachgekommen.
Nich angeorndet wurde, wie mit den zigtausend Tierleichen zu verfahren sei. Also wurden sie "wie üblich" entsorgt: indem man sie in den Fluß schmiß...

Kurz: die Effektivität autoritärer Strukturen hängt stark davon ab, ob die Befehlsgeber richtige, durchdachte Befehle geben. China hat das am eigenen Leibe erfahren dürfen, z.B. während der Kulturrevolution und Maos "Großem Sprung nach vorn", mit welchem das Land im Hauruck-Verfahren zur Industriemacht umgemodelt werden sollte. Mit dem Ergebnis von circa 30 Millionen Hungertoten.

Die Frage ist also, ob die autoritären Strukturen, wie sie in China herrschen, zukünftig bessere Ergebnisse bringen. Übrigens habe ich da keinen blassen Schimmer, wie diese Frage zu beantworten sei. Einerseits sind die Probleme, vor denen China steht, derart gigantisch, dass schon kleine Fehler bei der Problemanalyse zu großen Katastrophen führen könnten (analog zu dem erwähnten Hühnergrippebeispiel). Nimm nur mal die rund 200 Millionen Wanderarbeiter - wie werden sich die Coronamaßnahmen auf sie und ihre Befindlichkeiten längerfristig auswirken?

Andererseits ist man heute aber technologisch weiter, auch was die Problemanalsysen angeht, als z.B. während der Kulturrevolution. Wohlmöglich ist eine technokratisch-autoritäre Herangehensweise - unterstützt von den Fortschritten in den Sozial- und Digitalwissenschaften - in der Zukunft tatsächlich die einzig effektive?

Möglich also, dass zukünftig die individuelle Freiheit, um die herum unser westliches politisches System konzipiert ist, aus Effizienzgründen gegenüber der kollektiven Hierarchie a la China den Kürzeren zieht, weil sich ein freiheitliches Miteinander von Milliarden so schlecht organisieren läßt in einer sich immer schneller drehenden Zeit (etwas schiefes Bild, zugegeben! 😉 ). Ich befürchte dies, hoffe aber immer noch, eines Besseren belehrt zu werden.

jack-black antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888
Veröffentlicht von: @johannes22

Und als (unpolitischer) Christ kann man auch in China gut leben.

Wenn du zufälligerweise ganz auf der Linie der herrschenden Partei bist, dann kannst du in China natürlich ein prima Leben führen.

Falls du aber Wert darauf legst, auch andere Ansichten zuzulassen, frei zu reden und zu diskutieren und vertrauenswürdige, unzensierte Informationen zu bekommen, dann wirst du in China Probleme haben.

Heist also: Nur weil du da gut klarkommen könntest macht das China noch lange nicht zu einem allgemein attraktiven Land.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

ot
Schön, dass Du wieder da bist 😊

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16888

Danke, gleichfalls... wie ich mitbekommen habe warst du ja auch eine Zeitlang verschwunden 😉

Ich habe mir im Sommer immer öfter die Frage gestellt: "Muss ich da jetzt wirklich jedesmal meinen Senf dazu geben...?", und die Antwort lautete immer öfter ziemlich klar: "Nö, eigentlich nicht...".
Irgendwie wurde alles Wesentliche schon hundertmal gesagt, viele Fragen meinerseits waren auch nicht mehr geblieben, und ich hatte nicht mehr das Gefühl, hier noch irgendetwas Wesentliches beitragen zu können.

Mal sehen, wie sich das jetzt nach der Pause entwickelt... die Beiträge zum Attentat in Frankreich hatten mich jedenfalls ziemlich aufgewühlt, deshalb habe ich dort seit langer Zeit auch wieder was geschrieben.

(Und Jack hat sich wohl etwa zur gleichen Zeit wie ich mit ähnlicher Begründung abgemeldet... war wohl irgendwie die Zeit dafür)

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @lucan-7

Danke, gleichfalls... wie ich mitbekommen habe warst du ja auch eine Zeitlang verschwunden 😉

Zwei Monate, ich hab hier einfach nicht mehr einen Ton gefunden, der akzeptabel war, so dass ich auf die Bremse treten musste. Über den Sommer hab ich dann meine Mitte wieder gefunden und ich hab mich dann eigentlich nur fürs Wichteln angemeldet.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Mal sehen, wie sich das jetzt nach der Pause entwickelt... die Beiträge zum Attentat in Frankreich hatten mich jedenfalls ziemlich aufgewühlt, deshalb habe ich dort seit langer Zeit auch wieder was geschrieben.

Ich glaub schon, dass es hier immer wieder diskussionswürdige Themen gibt, man muss nur den Sprung schaffen zu gehen, wenn es nervt 😊

tristesse antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1872

Huch - Du bist ja auch wieder da. 😉
Sehr fein.

Triss, Lucan, Jack - alle wieder da.
Selbst ALF ist wieder aufgetaucht.
Find ich schön!

Fehlen eigentlich nur noch Katy, KaHei und Karibu... 😎

groffin antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1631
Veröffentlicht von: @johannes22

Ergebnis China: 3600 oder so tote. Fast keine

Ich glaube von den Zahlen kein Wort.
Ein Bekannter, der in der Fernmeldebranche arbeitet, hat erzählt, dass 10 Millionen chinesische Handys im letzten halben Jahr offline gegangen sind....
1 + 1= .....

belanna antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @belanna

Ich glaube von den Zahlen kein Wort.

Dito.

Wir wissen ja, wer in China die Medien kontrolliert.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 4 Sekunden

Beiträge : 0

Du findest allen Ernstes ein Regime gut, das Konzentrationslager betreibt, das demokratische Proteste brutal niederschlagen lässt, das seit Jahren die meisten Exekutionen durchführt, das anderen Ländern ihre Ernährungsgrundlage wegfischen lässt, weil sie ihre eigenen Gewässer bereits leergefischt haben, eine Politik des China first betreibt, dass sogar ein Donald Trump blass wird, seine Bürger überwacht und entsprechend ihrer "Zahmheit" behandelt uvm?
Und die Begründung ist, dass sie die Verbreitung des Chorona Virus ebenso autoritär verhindert haben, wie sie alles andere auch handhaben?

Anonymous antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2931

dass das Virus benutzt wird, um andere politische Rechnungen zu begleichen.
Das was in den Staaten passiert, war und ist schrecklich. Ich will dafür jetzt nicht die einzelnen Staaten verantwortlich machen. Zuständig sind aber in erster Linie die einzelnen Staaten. In New York lebt zwar Trump, aber für diese Probleme ist zunächst der Staat New York da. Ich weiß nicht, ob die Katastrophe im Frühjahr vorhersehbar war und ob man im Vorfeld etwas machen konnte. Ich kenne dort weder die Bewegungen der Menschen noch von dem Virus.
Die andere Frage ist, hätte New York im Vorfeld das Problem erkannt und Einschränkungen beschlossen, hätten sich die Bürger daran gehalten, denn die Amerikaner überhaupt bekomme ich erheblich weniger unterwürfig mit, als z.B. wir Deutschen.

orangsaya antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @johannes22

Dann mach das, ich werde sicher vor dem Untergang nach China oder Russland auswandern.

Meinst du es geht sich in China oder Russland schicker unter?

deleted_profile antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2155

In einer Woche WISSEN wir

was ja viel angenehmer ist 😊

alf-melmac antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Ja so ist es

johannes22 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 4 Sekunden

Beiträge : 0

Ich denke die USA sind China schon noch eine nasenlänge voraus. Doch China ist ein Problem für alle Demokratien auf dem Globus. Hong Kong ist da nur die Spitze auf dem Eisberg.

Anonymous antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Wirtschaftlich sind sie noch ein bischen vorne. Militärisch natürlich auch. Was die Aufstände angeht würde ich jetzt nun wirklich nicht grade sagen das die USA da grade gut aussieht. Außerdem muss sich die USA schon fragen wo denn die Grenze zwischen der extrem hohen Kriminalität und Bürgerkrieg liegen.

johannes22 antworten


Seite 1 / 8
Teilen: