Benachrichtigungen
Alles löschen

FFP2

Seite 1 / 2

der_alte
Themenstarter
Beiträge : 378

Hallo,

gerade im Newsletter der Badischen Zeitung gelesen, dass man nun FFP2 im Supermarkt braucht.

Was aber nie festgelegt ist, ist, wie lange man die Maske benutzen darf und ob die Betreiber der Märkte etc. verpflichtet sind zu Schauen ob die Maske schmutzig/alt ist. So kann man ja eine Maske monatelang nutzen, sie ist FFP2 und eine Schutzwirkung wird sie nicht mehr haben.

Mich wundert dass das nicht geregelt ist, bisher.

Antwort
12 Antworten
agapia
Beiträge : 1353

Wurde ja bei den OP-Masken auch nicht kontrolliert.

Wie die Masken zu handhaben sind, steht ja auf vielen Packungen oder ist sonst wo zu lesen. Schon zum Eigenschutz werden sich die meisten dran halten.

agapia antworten


tristesse
Beiträge : 16813

Wie willst du das denn regeln?!

Der Supermarktleiter ist doch nicht die Mami, dir nach dem Klogang kontrolliert ob der Hosenstall noch offen ist.

tristesse antworten
Goldapfel
Beiträge : 713

Naja, Empfehlungen zum richtigen Maskentragen gibt es schon seit Beginn der Maskenpflicht, immer angepasst an die Art der Maske, also auch schon bei den Textil- und OP-Varianten.

Ich fand es auch schon bedenklich, wenn jemand seine zerknautschte und deutlich mitgenommene und verfärbte op Maske aus der hinteren Jeanstasche friemelte und meinte, mit dem Tragen sei für irgendjemand ein Schutz vorhanden.
Das wird dann eher gemacht, weil man es muss.
Zumindest bis Herbst konnte ich das noch so beobachten.

Ebenso, wenn ich mitbekomme, dass jemand seine FFP2 regelmäßig mit Desinfektionsmittel einsprüht. Da sind dann zwar vorhandene Keime weg, inwieweit die Schutzwirkung noch bestand hat weiß ich allerdings nicht.

Andererseits denke ich, auch eine ältere ffp2
Maske, die eng am Gesicht anschließt, ist immer noch besser als eine lockere, ältere OP Maske, die ja auch gerne mal unter die Nase wandert.

Am sichersten für mich finde ich in dem ganzen, geimpft zu sein, selbst eine gut sitzende hygienische Maske zu tragen und Abstand zu halten.

goldapfel antworten
4 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @goldapfel

Ebenso, wenn ich mitbekomme, dass jemand seine FFP2 regelmäßig mit Desinfektionsmittel einsprüht. Da sind dann zwar vorhandene Keime weg, inwieweit die Schutzwirkung noch bestand hat weiß ich allerdings nicht.

Die ist dann weg 😉

tristesse antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Die ist dann weg

War auch meine sichere Vermutung.

Aber wer Zweifel an der Sicherheit der Impfstoffe hat, kann auch darauf beharren, Desinfektionsmittel auf Masken sei gut.

goldapfel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Man kann sie morgens auch mit Wodka einsprühen. Das schützt zwar auch nicht wirklich. Aber man kommt gut gelaunt auf der Arbeit an.
😀

tristesse antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @goldapfel

Am sichersten für mich finde ich in dem ganzen, geimpft zu sein, selbst eine gut sitzende hygienische Maske zu tragen und Abstand zu halten.

Mir geht es ähnlich. Nachdem ich jetzt 3mal mit Moderna (immerhin der Impfstoff, bei dem Impfdurchbrüche am seltensten vorkommen) geimpft bin, meine FFP2-Maske so trage wie vom Hersteller empfohlen und nach einem Tag entsorge, ist es mir ziemlich egal, was andere Leute machen.
Nach zwei Jahren bin ich einfach pandemiemüde und -genervt. Wer bis jetzt die einfachsten und grundlegenden Regeln nicht kapiert hat, dem kann und will ich auch nicht mehr helfen - zumal das, was man dann zur Antwort bekommt, wenn man Leute auf die Maskenpflicht u.ä. hinweist, in den seltensten Fällen zitierfähig ist. Sollen sich das die Leute antun, deren Job das ist. Meiner ist es nicht.

suzanne62 antworten


Tineli
Beiträge : 1365

Sicher, eine alte Maske hat nicht die Schutzwirkung einer neuen Maske.

Aber: Eine alte Maske ist besser als keine Maske. Z.B. sei eine schlecht sitzende FFP2-Maske immer noch wirkungsvoller als eine OP-Maske. ( https://www.forschung-und-lehre.de/forschung/hohe-schutz-wirkung-von-ffp2-masken-belegt-4243) Zwar ist das keine Studie für alte Masken, aber es ist ja nicht so, dass solche Masken ganz plötzlich jegliche Wirkung verlieren.

Und: Gerade bei den FFP2-Masken gilt, dass sie auch den Träger selbst schützen. Also einfach selbst eine neue Maske tragen - damit hat man schon viel erreicht. Und Bartträger: Bart abrasieren, wenn ihr euch selbst besser schützen wollt. (Gilt auch für Damen mit Damenbart.)

Gruß, Tineli

tineli antworten
lhoovpee
Beiträge : 2205

Es ist pragmatisch gedacht
Große Kontrollen und zu detaillierte Reglungen würde nur Probleme machen. Man könnte eh nur Stichprobenartig kontrollieren.

Man hofft einfach, dass sich genug Leute dran halten. War bei den normalen Masken ja nicht anders.

lhoovpee antworten
1 Antwort
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Bei uns stehen jeden Tag am Bahnhof zwei Mitarbeiter und kontrollieren, ob man eine Maske trägt. Allein das finde ich schon aufwändig.

tristesse antworten


Seite 1 / 2
Teilen: