Benachrichtigungen
Alles löschen

Frau zur Abtreibung ihres Kindes gezwungen

Seite 2 / 3

adelfos3
Themenstarter
Beiträge : 177
59 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 8723

Also ... hm ... neenee ...

Die Aktivitäten in der Unterhose sind nicht in einem direkten Zusammenhang mit der inhaltlichen Füllung des Oberstübchens zu sehen. Zumal zu fragen wäre: glaubst du das wirklich "Je mehr Oberstübchen, desto weniger Unterhose?"

tstststs

deleted_profile antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Jetzt weiß ich wie du über "behinderte" denkst.

Solch Leuten gehe ich meistens aus dem Weg. Möchte nicht wissen was du über meine Behinderung denkst.

M.

Anonymous antworten
rainer412
Beiträge : 158

Da ich neben meinem Job ehrenamtlich viel mit Jugendhilfe zu tun habe, hat sich mein Horizont dankbarerweise erweitert.

Eine Zwangsabtreibung wird es in Deutschland hoffentlich nie geben. Das finde ich grauenhaft. Andererseits haben Menschen mit geistlichen Beeinträchtigungen Kinder. Ob sie diesen gerecht werden können, ist Aufgabe der Jugendhilfe. Wenn hier endlich mehr finanzielle Mittel bereitgestellt würden, gäbe es weniger Leid in unserer Gesellschaft. Aber selbst nach dem Verbrechen von Lügde in Ostwestfalen gab es viele Worte, die Jugendämter zu stärken, aber kein Geld.

Für geistig behinderte Eltern gibt es Konzepte, damit sie ihre Kinder erziehen können. Aber die sind eben teuer und somit gibt es wenig Plätze. Aber wenn man sieht, wie liebevoll sie mit ihren Kindern umgehen können und wie sie Hilfeangebote annehmen, macht das Mut.

Als ich erste Einblicke erhielt, kamen mir schnell Überlegungen wie Zwangssterilisation. Aber damit nimmt man diesen Menschen doch ihre Selbstbestimmtheit. Warum ist in unserem reichen Land für den gesamten Bereich Jugendhilfe so wenig Geld da?

rainer412 antworten
7 Antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @rainer412

Warum ist in unserem reichen Land für den gesamten Bereich Jugendhilfe so wenig Geld da?

Weil Gesetze von alten Leuten gemacht werden und seit vielen Jahrzehnten auch genau für diese Klientel.

littlebat antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 8723

Ab wann definierst du "alt"?

Und ob das wirklich der Grund ist? Hier wäre mal eine Abstimmungsanalyse erhellend.

deleted_profile antworten
Frihet
 Frihet
(@frihet)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 238

Sagen wir mal so - der Vorsitzende der Jungen (sic!) Union ist Mitte 30.

Das Durchschnittsalter im Bundestag liegt etwa bei 50 Jahren - wobei in der Regierung noch etwas höher. Das liegt in den britischen Parlamenten ähnlich.

Wenn man davon ausgeht, dass ma alle Rechte etc mit 18/21 hat, und keine "jugendbedingten" Sonderregelungen groß mehr zutreffen. Und mit mitte 20 erst allgemein von biologisch und psychisch ausgewachsen gilt. Ja, dann würde ich sagen, wenn der Durchschnitt in der Regierung das doppelte beträgt, kann man bequem von alt reden.

frihet antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 8723

Okay, das ist eine klare Berechnung. 😀

deleted_profile antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @banji

Und ob das wirklich der Grund ist?

Da musst du dir nur anschauen, was Menschen interessiert. Das ist nämlich ganz einfach, man interessiert sich für Dinge, die einem wichtig sind, die einen betreffen, mit denen man sich auskennt, die einem irgendwie nah kommen. Das alles sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne.
Sieht man in sehr vielen Bereichen.

Und wenn man schaut, welches Alter im BT so vorherrscht, kann man sagen: die meisten haben die Reproduktionsphase hinter sich. Vielfach sehr lange hinter sich.
Dazu kommt, dass die Gesetzgebung, die heute natürlich relevant ist, vielfach nicht gestern, sondern vor Jahrzehnten gemacht wurde. Damit ist klar: dort wurden Gesetze von überwiegend Männern gemacht, die mit Kindern nicht viel zu tun hatten (die emotionale, enge Bindung von Vätern an ihre Kinder, nebst der intensiven Teilnahme an Haushalt und Familienleben ist eine sehr neue Erscheinung) und in einem Alter waren, in dem einem die eigenen alten Eltern gedanklich näher sind, als der trotzende Teenie mit seiner schrecklichen Musik.

Ich finde es nicht verwunderlich, dass es heutigen Politikern schwer fällt visionäre Politik zu machen. In dem Alter ist es nicht einfach Politik zu machen, von der man selbst nichts haben wird, weil man dann schon lange Wurmfutter ist...

littlebat antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 8723

hm ... aber das scheint mir doch eine sehr lange Tradition zu haben. Gab es mal irgendwo irgendwann irgendwie eine Staatsform, wo das Durchschnittsalter vor der Reproduktionsphase lag?
Ein interessanter Gedanke übrigens ... würden junge Menschen mit einem Durchschnittsalter von 30 eine andere Politik machen? Und wäre sie auch für alle besser? Wäre sie nicht genauso egozentrisch - eben nur auf die eigene Lebenssituation bezogen - wie es "alte" Politiker machen?

deleted_profile antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @banji

Wäre sie nicht genauso egozentrisch

Es geht nicht um Egozentrik!
Ich kann nirgends erkennen, dass es darum geht, dass man andere zu seinen eigenen Gunsten schlechter stellt - es geht einfach nur darum, dass man viele Dinge anders im Blick hat.

Veröffentlicht von: @banji

würden junge Menschen mit einem Durchschnittsalter von 30 eine andere Politik machen

Natürlich. Schau dir einfach mal an, was politisch interessierte Leute unter 30 so tun... ohne ihnen zu unterstellen, dass sie von [del]alten Säcken[/del] älteren Leuten gesteuert wären (niemand sagt, dass es einfach werden würde 😉 ).
Niemand behauptet, dass das für alle besser wäre - warum auch. Aber möglicherweise wären manche Entscheidungen sehr viel mehr an einer Zukunft ausgerichtet, die du und wahrscheinlich auch ich nicht mehr erleben werden. Die Rente ist jemandem mit 25 halt doch sehr viel weniger wichtig, als z.B. der freie Zugang zu sauberem Wasser...

littlebat antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich will jetzt mal meine ganze Selbstbeherrschung aufbieten, um Dir auch sachlich was zu Deinem Text zu antworten, denn Du sagst hier auch Dinge, die schon sehr schwierig zu beurteilen sind.

Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Ich kenne schon seit Jahrzehnten die Diskussion darüber, was ist, wenn geistig behinderte Menschen Kinder bekommen.
Natürlich haben sie ein Recht auf Ehe und Sex.

Das ist richtig, aber es wird ihnen oft verwehrt, weil Fachpersonal und Eltern verhindern wollen, daß es zu einer Schwangerschaft kommt. Ein mit mir eng befreundetes Ehepaar hat einen Sohn, der unter einer schweren Form des Autismus leidet und der in dieser Richtung auch Fragen und Bedürfnisse angemeldet hat. Natürlich nach seinen Möglichkeiten, aber diese Behinderten verstehen oft nicht, warum ihre Bezugspersonen sie an der Erfüllung ihrer Bedürfnisse hindern wollen. Die aktive Prävention muss also schon sehr früh beginnen, damit es für sie zur Normalität gehört, daß sie es nicht ausleben können.

Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Aber wie sollen die Kinder von ihnen aussehen?

Wenn die Behinderung nicht verbbar ist, dann sind diese Kinder in der Regel nichtbehindert - Du würdest sie wahrscheinlich "normal" nennen.

Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Und je weniger im Oberstübchen, um so mehr Aktivität in der Unterhose.

So unverschämt diese Unterstellung ist, so falsch ist sie auch. Das würde dann genauso auch für alle Nichtbehinderten gelten, die nichts auslassen, was ihnen schöne Augen macht. Das ist eine Frage der sexuellen Vernunft, die bei Nichtbehinderten nicht ausgeprägter ist als bei Behinderten - nur das die Behinderten nicht so viele Gelegenheiten haben, das auszunutzen.

Anonymous antworten
Helle
 Helle
Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Und je weniger im Oberstübchen, um so mehr Aktivität in der Unterhose.

Sehr respektvoll... 😕

Gut, dass ich nicht behindert bin und Du meine Betreuerin...

helle antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Und je weniger im Oberstübchen, um so mehr Aktivität in der Unterhose.

😯 Das meinst du nicht ernst? 😢

Anonymous antworten
Seite 2 / 3
Teilen: