Benachrichtigungen
Alles löschen

Heute kommt eine neue Wehrpflicht.

Seite 1 / 3

Orangsaya
Themenstarter
Beiträge : 3018

 

 

Voraussichtlich wird nur verkündet, wie die neue Wehrpflicht aussehen soll. Das wird heute um 15:00Uhr verkündet.

Meine persönliche Meinung ist, es war falsch die Wehrpflicht im Grundsatz zu behalten und auszusetzen. Dies führte dazu Infrastruktur der Bundeswehr zu sabotieren. Wir sind nicht nur was das Kriegsgerät blank, sondern haben kein Konzept mehr. 

Vorweg, ich stand schon vor der Ukraine auf dem Standpunkt, jeder, der die Bedingungen für KDV von seinem Gewissen erfüllt, sollte jetzt den Wehrdienst verweigern. Das dürfte alle Männer bis ungefähr 60 betreffen. Die Wehrpflicht besteht noch!

Wurdest du nicht von der Kommune für die Bundeswehr erfasst, heißt es nicht, dass du  von jetzt auf sofort zur Bundeswehr (Musterung) zugeleitet kannst. Bist Du erfasst, hast mit der Erfassung ganz andere Pflichten. Der Auslandsaufenthalt wird z.B. sofort eingeschränkt. Jetzt kann man noch entspannt verweigern und anerkannter KDV sein. Wenn sich die Situation verschärft, muss alles ganz schnell gehen und der Druck wird ein ganz anderer sein. Ich selbst muss bis auf die Verschärfung nichts fürchten. Ich bin anerkannter KDV und kann auch als Kriegsdienstverweigerer wegen dem Alter nicht mehr eingezogen werden. Eingezogen wird man immer zur Bundeswehr, auch wenn man den Zivildienst absolviert hat. Alle werden zur Bundeswehr eingezogen und beim KDV schaut dann die Bundeswehr, wie diese Personengruppe zu verwerten ist. Das war beim kalten Krieg so und ist vom Prinzip her heute noch so. Die Wehrpflicht wurde ausgesetzt, die Reglungen für den Fall sind geblieben.

 

Pistorius kann nicht ad hoc die Wehrpficht einführen, denn dafür wurde die Struktur gründlich zerschlagen. Es gibt hierfür keine Kasernen mehr, die Logistik für die Versorgung der Soldaten besteht nicht mehr. Vermutlich gibt es noch nicht mal hinreichend vorgesetzte Soldaten.

 

Deswegen kann er nur, wie andeutungsweise gesagt, die Soldaten erfassen und die erfassten Soldaten anwerben. Denn es fehlt an Feldwebel und noch höhere Ränge, um die Wehrpflicht umzusetzen. Es wird wohl nur eine Etappe sein, um organsiert die Bundeswehr ggf. zum alten Zustand zu reseten.

 

Wer seiner Bürgerpflicht zur Bundeswehr nachkommen will, sollte, wenn die persönlichen Umstände es erlauben, begrenzte Zeit zur Bundeswehr gehen. Das kann nicht nur für die berufliche Ausbildung sein nützlich sein, sondern jetzt ist Zeit, um sich kriegstauglich zu machen. Wenn es ernst ist, dann muss es schnell gehen und die Ausbildung zum Kriegseinsatz wird knapp. Das kann Leben kosten. Bereits jetzt ist die Bundeswehr am Rande ihrer Kapazität, aber man kann noch eine gute Grundlage für die Ausbildung zum Soldaten bekommen.

 

Je nach dem, ob Kriegsdienst, oder Kriegsdienstverweigerung Es ist wichtig, dass diese Frage bereits jetzt in trockenen Tüchern ist. Im Worst Case, wir haben noch gute Aussichten, dass er nicht eintrifft, läuft es anders. Aus Russland, wie auch aus der Ukraine hören wir dieselbe Sache. Die Wehrpflichten Männer trauen sich nicht auf die Straße, weil sie vom Bürgersteig, über die Kaserne zur Front geschickt werden könnten. So unwahrscheinlich es ist, dass es hier auch eintreffen wird, so selten standen wir vor der Kriegsgefahr wie jetzt. Macht euch Gedanken, wie es ggf. für euch, oder Kindern laufen soll.

 

Das hört sich abschreckend an, aber in der Frage von Krieg und Frieden, liegt etwas anderes in der Luft, wie noch vor 2,5 Jahren. Die Welt ist anders und die jetzige Wiedereinführung der Wehrpflicht, ist nur eine Vorstufe von dem, wie letztlich künftig die Wehrpflicht sein wird.

Antwort
21 Antworten
Jack-Black
Beiträge : 3955

Ich glaub nicht an die Wiedereinführung der Wehrpflicht, das ist Ankündigungsgeklingel.

 

Das hört sich abschreckend an, aber in der Frage von Krieg und Frieden, liegt etwas anderes in der Luft, wie noch vor 2,5 Jahren. Die Welt ist anders

Ach wo, die Welt ist nicht anders, die Leute hungern weltweit immer noch, und die Militärausgaben schrauben sich in schwindelerregende Höhen. Oxfam hat gerade berechnet, dass allein mit drei Pozent der G7-Militärausgaben der Hunger in der Welt "beendet" werden könne.

Aber Ablenkungsdebatten von den eigentlichen Problemen wie: der "Messerstecher von Mannheim" oder halt auch "Wehrpflicht demnächst" verkleben uns den Aufmerksamkeitsfokus: die Panik vor den Rechtspopulisten treibt die "Etablierten" dazu, jetzt den strammen Max zu markieren und den Zeitenwende-Tango aufzuführen. Pistorius for Kingship oder so. Ach nee, geht ja noch nicht.

 

Aber von mir aus: sollen all die jungen Leute, die da jetzt grad "patriotisch" abgestimmt hatten, doch von mir aus gern zum Bund gehen. Ist ja ihre Zukunft, die es zu verteidigen gilt, und wenn sie meinen, deren wahre Bedrohungen ließen sich im Feld schlagen - nur zu!

 

Kurz: ich glaub nicht dran, aber falls ich mich irren sollte: nicht mehr mein Bier.

jack-black antworten
1 Antwort
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649

@jack-black 

Aber von mir aus: sollen all die jungen Leute, die da jetzt grad "patriotisch" abgestimmt hatten, doch von mir aus gern zum Bund gehen. Ist ja ihre Zukunft, die es zu verteidigen gilt, und wenn sie meinen, deren wahre Bedrohungen ließen sich im Feld schlagen - nur zu!

Die würden wohl eher russische Panzer fähnchenschwingend auf der Straße begrüßen...

lucan-7 antworten


neubaugoere
Beiträge : 15759

@orangsaya

Veröffentlicht von: @orangsaya

Voraussichtlich wird nur verkündet, wie die neue Wehrpflicht aussehen soll. Das wird heute um 15:00Uhr verkündet.

Wo denn? Und von wem?

neubaugoere antworten
5 Antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 2938

@neubaugoere 

Von Boris Pistorius.

Worum es in der Wehrpflicht-Debatte geht | tagesschau.de

lhoovpee antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15759

@lhoovpee 

Ich wollte eigentlich auf das Kabinett hinaus ... es wissen nicht alle, warum also nicht auch aufklären nebenbei? 😉 (also wer fasst wo und wann mit wem einen Beschluss; dann wissen auch alle gleich, wo sie sich selbst informieren können)

neubaugoere antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 3018

@neubaugoere 

Ich denke, dass die Pressekonferenz mit den Änderungen gegeben wird, ist mit dem Kabinett abgesprochen. Mindestens mit dem Bundeskanzler. Das Parlament braucht er vermutlich nicht, denn er braucht kein Gesetz, sondern ein Erlass reicht wohl, zur Erfüllung seiner Ankündigungen. 

orangsaya antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5208

@lhoovpee Besonders viel Pflicht scheint der aktuelle Plan nicht zu enthalten, außer dem Ausfüllen eines Fragebogens.

belu antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 2938

@belu

Korrekt. Nur wenn wirklich Bedarf da ist, sollen Männer verpflichtet werden. Vorerst hofft man, dass allein durch den Brief mehr Leute auf die Bundeswehr aufmerksam werden. Und ich denke auch, dass das schon etwas bringen wird. Ob damit wirklich der Bedarf abgedeckt wird, wird sich zeigen.  

lhoovpee antworten
Orangsaya
Themenstarter
Beiträge : 3018
Veröffentlicht von: @jack-black

Ich glaub nicht an die Wiedereinführung der Wehrpflicht, das ist Ankündigungsgeklingel.

Ich gehe davon aus, dass es Pistorius es heute verkünden wird und sich zuvor darauf vorbereitet hat und zwar mit dem Kabinett. Die ersten drei Schritte könnten sein.

  1. Jeder erhält eine Einberufung.
  2. Die Einberufenen werden befragt. 
  3. Es wird im Kreiswehrersatzamt wieder eine Struktur geschaffen, die eine breitflächige Musterung möglich macht. 

Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern man braucht nur auf die Worte von Pistorius und anderen Politikern zu achten und man weiß ungefähr, was sie planen.

 

Veröffentlicht von: @jack-black

Aber Ablenkungsdebatten von den eigentlichen Problemen wie: der "Messerstecher von Mannheim" oder halt auch "Wehrpflicht demnächst" verkleben uns den Aufmerksamkeitsfokus: die Panik vor den Rechtspopulisten treibt die "Etablierten" dazu, jetzt den strammen Max zu markieren und den Zeitenwende-Tango aufzuführen. Pistorius for Kingship oder so. Ach nee, geht ja noch nicht

Lange vor Mannheim wurde über die Konkretisierung, der praktischen Neugestaltung der bestehenden Wehrpflicht gesprochen. Heute wird wohl mitgeteilt, was für das Erste sich ändern wird. Das hat null und nichts mit Mannheim zu tun. 

Veröffentlicht von: @jack-black

Aber von mir aus: sollen all die jungen Leute, die da jetzt grad "patriotisch" abgestimmt hatten, doch von mir aus gern zum Bund gehen. Ist ja ihre Zukunft, die es zu verteidigen gilt, und wenn sie meinen, deren wahre Bedrohungen ließen sich im Feld schlagen - nur zu!

Du meinst damit, die Jugendlichen, die die AfD gewählt haben. Das hätten wir uns sparen können, wenn nicht das Wahlrecht ab 16 eingeführt worden wäre. 🤣 Meine persönliche Meinung hierzu ist, die Regierung hat wohl ähnlich wie bei Willy Brand geklaubt, dass sie von den Jugendlichen gewählt werden. Das ist für die Europawahlen dann gründlich in die Hosen gegangen. Ich glaube nicht, dass aus "patriotischen Gründen" die Jugend die AfD gewählt haben. Zumindest nicht schwerpunktmäßig. Ihnen wurde nur vorgeführt, wohin diese Politik führt. Die Jugendlichen, die letztens AfD gewählt, werden genauso in den Strudel, den eine Änderung zur Wehrpflicht auslöst geraten, wie die, die eine andere Partei gewählt haben. Wie der Strudel auch immer aussehen mag. 

Veröffentlicht von: @jack-black

Ach wo, die Welt ist nicht anders, die Leute hungern weltweit immer noch, und die Militärausgaben schrauben sich in schwindelerregende Höhen. Oxfam hat gerade berechnet, dass allein mit drei Pozent der G7-Militärausgaben der Hunger in der Welt "beendet" werden könne.

Hast du schon mal ausgerechnet, wieviel Menschen weniger sterben würden, wenn du dich freiwillig auf den Armutsmodus setzt und das überschüssige Geld, denn hungernden Menschen gibst. Kurz es ist leicht mir den Fingern auf andere zu zeigen, ...

 

Veröffentlicht von: @jack-black

Kurz: ich glaub nicht dran, aber falls ich mich irren sollte: nicht mehr mein Bier.

Klar ist nicht wie, aber die Wehrpflicht wird kommen. wie auch die hundert Milliarden für Rüstung ausgegeben wird. Meinst du, dass hier eine Änderung aus Spaß von der Regierung angekündigt wurde? 

Zum Thema Bier will ich dir was sagen. Die Ukraine hatte fünfzig Jahre Frieden (keine Freiheit) erlebt. Die Ukraine hat ihr Land abgerüstet, wie kaum ein anderes Land in dieser Zeit. Sie kannten nur Frieden. Dann hat sich plötzlich was geändert und die Raketen, schlugen im 13. Stock ein. Da waren auch Frauen und Kinder, die Opfer wurden. Am Bahnhof in Kiew liefen die Menschen in die Züge, um zu fliehen. Am Bahnsteig haben sie ihre Koffer gelassen, weil die Waggons überfüllt waren. In die abfahrenden Zügen haben Mütter ihr Babys mit den Worten, "Die Polen werden sich um mein Kind kümmern.", geworfen. Ich glaube es gibt kaum Ukrainer, die dazu sagen würden: "Das ist nicht mein Bier."

 

orangsaya antworten


hundemann
Beiträge : 300

@orangsaya

selbst bin ich wieder für die Einführung des sozialen Jahres, und der Wehrpflicht. Und einer guten Beratung. 

Was passt für wen. Weil ich selbst bei der Bundeswehr war, erst später bemerkt habe, das ist gar nichts

für mich. 

 

hundemann antworten
Helmut-WK
Beiträge : 8026

@orangsaya 

Voraussichtlich wird nur verkündet, wie die neue Wehrpflicht aussehen soll. Das wird heute um 15:00Uhr verkündet.

Das schriebst du um 12:15, das heißt du wusstest eigentlich noch nicht, wie die Wehrpflicht aussehen wird.

Aber woher hast du dann die Insiderinformationen wie

Bist Du erfasst, hast mit der Erfassung ganz andere Pflichten. Der Auslandsaufenthalt wird z.B. sofort eingeschränkt.

Oder sind das nur Spekulationen von dir?

Ich werde mir jedenfalls die 7-Uhr-Nachrichten anschauen und bin dann hoffentlich schlauer.

hkmwk antworten


Seite 1 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?