Benachrichtigungen
Alles löschen

Laschet macht's....

Seite 1 / 3

B'Elanna
Themenstarter
Beiträge : 1597

...aber kann er's auch?

Antwort
112 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2153

Kanzler kann doch jeder....

alf-melmac antworten
1 Antwort
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Sehe ich ja anders.

belanna antworten


Banji
Beiträge : 3581

Nein, er hat nicht das Format. Finde ich. Er mag fleißig am Schreibtisch sein, aber ihm fehlt Charisma und eine gewisse integrative Ausstrahlungskraft.
Er wirkt auf mich wie der lauteste Schreier in einer Kinderschar: "Ich will auch mal."

banji antworten
13 Antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Kohl hat auch mal klein angefangen....

alf-melmac antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877

Helmuth Kohl hatte mit 1,93 m angefangen. Laschet würde mit 1,70 m angefangen.

orangsaya antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

😢

banji antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @orangsaya

Helmuth Kohl hatte mit 1,93 m angefangen. Laschet würde mit 1,70 m angefangen.

Kohl hat mit 110 Kg angefangen und mit 180 Kg aufgehört... 😊

alf-melmac antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @banji

Er wirkt auf mich wie der lauteste Schreier in einer Kinderschar: "Ich will auch mal."

Na ja, Menschen sind nun mal verschieden. Kann ja nicht jeder so zurückhaltend und bescheiden agieren wie Söder.

suzanne62 antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Ja, sanfte bayrische Politiker braucht das Land.

banji antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @banji

sanfte bayrische Politiker braucht das Land.

Wo gibts die denn?

suzanne62 antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

zum Oktoberfest nach 15 Bier ...

banji antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @suzanne62
Veröffentlicht von: @suzanne62

sanfte bayrische Politiker braucht das Land.

Wo gibts die denn?

Ich hatte ja schon gehofft, wenn wir den Söder hier los sind, dass dann die Ilse Aigner bayerische Ministerpräsidentin wird. Die ist sympathisch.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965

Söder ist Franke.

alescha antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Er ist ja auch nicht sanft. 😀

banji antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4126

Ist das nicht alles das Gleiche? 😈

belu antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Oh wow.
Du traust dich was.

tristesse antworten
1-ichthys
Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @belanna

...aber kann er's auch?

Auf jeden Fall besser als der egoistische und unsymphatische Söder.

1-ichthys antworten
33 Antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @1-ichthys

egoistische und unsymphatische Söder.

was ja nicht heißt, dass er Kanzler nicht kann ...

banji antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @banji

was ja nicht heißt, dass er Kanzler nicht kann ...

Doch, heißt es. Söder ist groß im Sticheln und in Schmutzeleien, aber zusammen arbeiten und diplomatisch agieren kann er offensichtlich nicht. Da hat Laschet die besseren Karten. Und das zeichnet einen Kanzler m. E. mit aus.

1-ichthys antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Doch, heißt es. Söder ist groß im Sticheln und in Schmutzeleien, aber zusammen arbeiten und diplomatisch agieren kann er offensichtlich nicht. Da hat Laschet die besseren Karten.

Findste?
Ich finde, Herr Laschet kocht in der Coronapolitik für NRW immer sein eigenes Süppchen. NRW ist das Bundesland mit den laschesten (ja okay, ist ein schlechtes Wortspiel) Corona Einschränkungen. Da schaut er auch nicht nach links und rechts.
Auch wenn Söder in die andere Richtung nicht unbedingt besser ist, so ist Laschet meiner Meinung nach nicht der bessere Teamplayer.

tristesse antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639

Söder kocht in Bayern auch sein eigenes Corona-Süppchen. Er verkauft es nur besser und viele übersehen das dann. Und Söder ist dafür bekannt, seinen Koalition-Partner Freie Wähler zu übergehen. Teamgeist hat er ganz sicher nichtö.

1-ichthys antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Ich sehe dann ehrlich gesagt keinen Unterschied

tristesse antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich sehe dann ehrlich gesagt keinen Unterschied

In der Covid-Maßnahmenpolitik sicher nicht.
Aber im Umgang mit anderen Personen und Parteien ist Laschet sicherlich fairer, kompromissbereiter und umgänglicher. Das bestätigt ja auch der Koalitionspartner FDP.

1-ichthys antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Söder kocht in Bayern auch sein eigenes Corona-Süppchen. Er verkauft es nur besser und viele übersehen das dann. Und Söder ist dafür bekannt, seinen Koalition-Partner Freie Wähler zu übergehen. Teamgeist hat er ganz sicher nichtö.

Wenn ich auf das letzte Jahr zurückschaue, hat der als Vorsitzender der Ministerpräsidenten die Beschlüsse der Konferenz vertreten und in Bayern umgesetzt. Zu einigen Themen ist er vorausgegangen. Er das Oktoberfest abgesagt zu einem Zeitpunkt, als man nicht wusste wie sich Corona entwickelt. Dir anderen Länder folgten später mit ihren Volksfesten. Bayern hat ein besonderes Problem, weil über Tschechien und Österreich die Lage besonders schlimm war und es gab verschiedene Gedankenspiele Bayern zu schützen.

orangsaya antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639

In Bayern gab/gibt es m. W. mehr Öffnungen im Handel und Dienstleistungen als in Nordrhein-Westfalen.

1-ichthys antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @1-ichthys

In Bayern gab/gibt es m. W. mehr Öffnungen im Handel und Dienstleistungen als in Nordrhein-Westfalen.

Kann sein. Meine Frau hat die Tage Liebstöckel vom Gartencenter geholt. Leider war eine Portion Trauermücken dabei. was mir sorgen macht, wegen der anderen Kräutern, die ich gesät habe. Vor zwei Wochen war ich in Witten, weil dort in einem Gartencenter das Hundefutter für meinen Hund gibt.
Es ändert sich alle Nase lang was. In der Nähe von Dortmund gibt es einen Rundgang an der Kemnade. Ein Teil davon gehört zu Bochum, der andere Teil zu Witten. Bist du auf dem Weg, gehört ein Teil zu Bochum, ein Teil zu Witten. Bist du auf dem Stück von Bochum, besteht Maskenpflicht, bist du auf dem Teil von Witten, brauchst du keine Maske. In welchem Stadtteil du bist, kannst du nicht sehen. Die Flächen sind verschieden verzahnt. Ich gehe davon aus, dass die Stadt Bochum und Witten, nach ihrem besten Wissen und Gewissen treffen. Wenn es auch unterschiedlich ausfällt. Ich gehe davon aus, dass Bayern und NRW ebenso sich entscheiden und der Spielraum auch weiterhin unterschiedlich genutzt wird und es verschiedene Regeln weiterhin geben wird.

orangsaya antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Laschet hat sich durchgesetzt obwohl es klar ist das er nach heutigem Stand für die CDU schlechtere Karten hat

Das ist auch Egoismus.

Söder ist aus der CSU deshalb wird er bei diesem Gremium oder wie das heißt was Entschieden hat weniger Freunde haben. Für mich ist das Keine ordentliche Politik. Mein Verdruss nimmt zu.

derneinsager antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @derneinsager

Laschet hat sich durchgesetzt obwohl es klar ist das er nach heutigem Stand für die CDU schlechtere Karten hat

Nicht die Umfragewerte machen einen Kanzler aus sondern u. a. seine Integrität und sein Führungsstil.

1-ichthys antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Erst mal muss er gewählt werden.
Und bei Laschet spricht nichts dafür, dass das passieren wird.
Er hätte Integrität und Vernunft bewiesen, hätte er Söder den Vortritt gelassen.

eldarion antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @eldarion

Erst mal muss er gewählt werden.
Und bei Laschet spricht nichts dafür, dass das passieren wird.
Er hätte Integrität und Vernunft bewiesen, hätte er Söder den Vortritt gelassen.

Klar muss er erst gewählt werden.
Aber man darf ihn nicht unterschätzen.

1-ichthys antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347

Der langfristig bessere Kandidat

Veröffentlicht von: @derneinsager

Laschet hat sich durchgesetzt obwohl es klar ist das er nach heutigem Stand für die CDU schlechtere Karten hat

Das ist auch Egoismus.

Nein, es geht auch um die Frage, wofür die CDU stehen soll.

Um es mal an einem überspitzem Beispiel festzumachen: Wenn Kommunismus in der Bevölkerung gerade total angesagt wäre, dann wäre es für die CDU trotzdem ein Fehler, einen kommunistischen Kandidaten aufzustellen - auch wenn der vielleicht gute Chancen hätte. Aber er würde halt nicht zur Partei passen.

Söder ist ein Populist - und er hat gezeigt, dass ihm die Partei nichts bedeutet. Mit Söder an der Spitze hätte die CDU eine Kehrtwende nach der nächsten hinlegen müssen, je nachdem wie Söder gerade sein Fähnchen in den Wind hängt... damit hätte sie auf Dauer ihr Profil der Beständigkeit aufs Spiel gesetzt und sich selbst geschadet.

Kurzfristig mag es ein Fehler gewesen sein... Langfristig könnte die CDU mit Laschet aber wesentlich besser fahren.

lucan-7 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965
Veröffentlicht von: @lucan-7

Mit Söder an der Spitze hätte die CDU eine Kehrtwende nach der nächsten hinlegen müssen, je nachdem wie Söder gerade sein Fähnchen in den Wind hängt... damit hätte sie auf Dauer ihr Profil der Beständigkeit aufs Spiel gesetzt und sich selbst geschadet.

Zumindest beim Thema Corona habe ich da bei Söder mehr Konsistenz beobachtet als bei Laschet.

alescha antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @alescha

Zumindest beim Thema Corona habe ich da bei Söder mehr Konsistenz beobachtet als bei Laschet.

Laschets Coronapolitik ist eine Katastrophe... Söder ist da aber auch nicht viel besser, der kann sich nur besser darstellen.

lucan-7 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @lucan-7

Laschets Coronapolitik ist eine Katastrophe...

Sehe ich nicht so. Ich war noch nie so froh, in NRW zu leben und nicht in Bayern oder einem anderen Bundesland mit ähnlich knallharten Maßnahmen (die dann nicht unbedingt zu besseren Ergebnissen führen).
Die NRW-Landesregierung hat immer versucht, akzeptable Kompromisslösungen zwischen dem Infektionsschutz und anderen Notwendigkeiten (Kindeswohl, Bildungsgerechtigkeit, Freiheitsrechte, die Wirtschaft nicht komplett gegen die Wand fahren) hinzubekommen und das meistens auch geschafft.
Ich bin froh, dass uns solche Albernheiten wie Bußgelder für das (alleinige!) Sitzen auf einer Parkbank erspart geblieben sind.
Beim Impfen holt NRW gerade ganz gut auf, die Altenheime waren hier recht fix durchgeimpft - jemand wie Laumann sagt so etwas mal in einem Nebensatz.....andere hätten da wohl eine extra Pressekonferenz anberaumt und sich dafür kräftig abfeiern lassen.
Aber es handelt sich hier um Leute, die meistens ohne viel Getöse einfach ihren Job machen.

suzanne62 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lucan-7

Laschets Coronapolitik ist eine Katastrophe... Söder ist da aber auch nicht viel besser, der kann sich nur besser darstellen.

Nein, war es nicht, wie ich es hier in NRW erlebt hab.
Wie Suzanne bereits schrieb, Laschet hat zumindest versucht, den NRWlern ein paar Freiheiten mehr zu gestatten als andere Bundesländer und die Zahlen sind hier ja auch nicht schlechter als in Bayern, im Gegenteil, wir sind da eigentlich besser.

Katastrophal finde ich die Coronapolitik inzwischen auf Bundesebene. Ich hab von Herrn Spahn inzwischen keinen guten Eindruck mehr.

tristesse antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich hab von Herrn Spahn inzwischen keinen guten Eindruck mehr.

Habe ich auch schon lange nicht mehr....das war mir zu viel Getöse und am Ende kam nicht allzu viel dabei raus....
Ich denke, man konnte in der 2.Welle deutlich sehen, dass ein harter Lockdown nicht dazu angetan ist, Menschenleben zu retten.
Den Bewohnern der Altenheime haben geschlossene Schulen, Kitas, Kneipen, Theater, Museen, Fitness-Studios und Schwimmbäder nicht geholfen.
Geholfen hätten ihnen regelmäßige Tests (ich könnte heute noch kotzen, wenn ich an dieses unwürdige Hin und Her zwischen Bund, Ländern, Kommunen und Heimträgern denke, wer das denn nun organisieren und bezahlen sollte....) und natürlich schnellere Impfungen.
Der verpatzte, verpennte und verpeilte Impfstart hat Zehntausende das Leben gekostet.
"Wir werden einander viel zu verzeihen haben" sagte Spahn.
Nun, er wird die Angehörigen der unnötig Verstorbenen und diejenigen, die an Langzeitfolgen der Infektion leiden, um Verzeihung bitten müssen.
Immerhin klappt es inzwischen sehr viel besser mit dem Impfen und ich bin zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr so weit kommen, dass Corona uns das Leben nicht mehr ganz so sehr versauen wird.
Letztlich werden wir uns den Lockdown in seiner jetzigen Form und in seinem jetzigen Ausmaß nicht unbegrenzt lange leisten können.

suzanne62 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @tristesse

Katastrophal finde ich die Coronapolitik inzwischen auf Bundesebene. Ich hab von Herrn Spahn inzwischen keinen guten Eindruck mehr.

Ich bin gar nicht so sicher, ob das wirklich an Spahn liegt... persönlich halte ich von dem Mann gar nichts, aber man darf nicht vergessen, dass er ein Gegner von Merkel ist... und die lässt ihn immer wieder regelmäßig vor die Wand laufen. Und zwar auf eine Weise, dass er sich danach nicht beschweren kann, weil ihm das noch mehr schaden würde.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich bin gar nicht so sicher, ob das wirklich an Spahn liegt

Er ist der Minister für Gesundheit, also zuständig. Ob und wieso er mit Frau Merkel zusammen kracht interessiert mich da nicht so besonders. Und wenn er mit der Kanzlerin nicht zusammen arbeiten kann oder will, dann muss er sich überlegen, ob er auf dem Stuhl tatsächlich der richtige ist.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @tristesse

Und wenn er mit der Kanzlerin nicht zusammen arbeiten kann oder will,

So nach dem Motto: Wer nicht mit mir klarkommt, muss noch an sich arbeiten.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Nein, das hab ich weder gemeint, noch behauptet.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @tristesse

Er ist der Minister für Gesundheit, also zuständig. Ob und wieso er mit Frau Merkel zusammen kracht interessiert mich da nicht so besonders.

Seine Kompetenzen sind allerdings sehr begrenzt. Praktisch alle wesentlichen Maßnahmen liegen in der Kompetenz der Länder. Und als er Schnelltests für alle versprach hat ihm Merkel dazwischen gegrätscht.

Wie gesagt, ich halte von ihm nicht sonderlich viel. Aber nicht alles, was man ihm vorwirft geschieht auch zurecht.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lucan-7

Seine Kompetenzen sind allerdings sehr begrenzt. Praktisch alle wesentlichen Maßnahmen liegen in der Kompetenz der Länder. Und als er Schnelltests für alle versprach hat ihm Merkel dazwischen gegrätscht.

Die sind übrigens immer noch schwer verfügbar. Er hat ja auch allen Risikogruppen kostenlose Masken versprochen und dann seelenruhig die Hände in den Schoß gelegt und die Durchführung den Apotheken überlassen. Da braucht ihm keiner zwischengrätschen, man merkt ja inzwischen, dass er seine Versprechen nicht einhält.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wie gesagt, ich halte von ihm nicht sonderlich viel. Aber nicht alles, was man ihm vorwirft geschieht auch zurecht.

Aber man kann auch nicht jedes Fehlverhalten der Minister Frau Merkel ankreiden. Das ist ja auch so ein Sport geworden, beobachte ich auch im Forum hier.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @lucan-7

Mit Söder an der Spitze hätte die CDU eine Kehrtwende nach der nächsten hinlegen müssen, je nachdem wie Söder gerade sein Fähnchen in den Wind hängt... damit hätte sie auf Dauer ihr Profil der Beständigkeit aufs Spiel gesetzt und sich selbst geschadet.

Merkel hat doch auch bei einigen nicht gerade unwichtigen Themen genau das Gegenteil dessen getan, wofür die CDU mal stand. Diesen Kurs hätte Söder fortgeführt, das ist doch auch eine Art von Beständigkeit.

miss-piggy antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347

Ich vermute, dass Söder hier noch einiges extremer gewesen wäre als Merkel...

lucan-7 antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich vermute, dass Söder hier noch einiges extremer gewesen wäre als Merkel...

Ja, das kann gut sein. Deswegen verstehe ich nicht, was manche in ihm sehen, von wegen konservativ und beständig. Wahrscheinlich blendet seine körperliche Größe und sein Auftreten als starker Mann. Und aus Bayern ist er ja auch noch, also muss er quasi konservativ sein oder so...

miss-piggy antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Deswegen verstehe ich nicht, was manche in ihm sehen, von wegen konservativ und beständig. Wahrscheinlich blendet seine körperliche Größe und sein Auftreten als starker Mann.

Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, wie leicht es Populisten haben...

Was übrigens nicht automatisch bedeutet, dass Söder immer eine schlechte Politik macht. Aber er ist halt unberechenbar, es wäre völlig unklar wie die deutsche Politik unter seiner Führung aussehen könnte.

Aber vielleicht hilft ihm das ja gerade... da kann jeder seine Wünsche auf ihn projizieren.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @lucan-7

Aber er ist halt unberechenbar, es wäre völlig unklar wie die deutsche Politik unter seiner Führung aussehen könnte.

Das ist halt das Problem der CSU. Sie ist eine Landespartei und keine Bundespartei. In der Bundespolitik, ist sie keine Partei, sondern Mitglied in der Fraktion.
Wenn er Kanzler als Option wäre, könnte man trotzdem sehen, was er machen würde. Schließlich ist die CSU in Berlin nicht still. Vieles, was er in Bayern macht, würde ähnlich auf Bundesebene laufen. Zum Thema Corona, war es Bayern, die als einziges Land einen Liefervertrag von Impfstoff abgeschlossen hat. Nicht nur das, es wurde vereinbart, dass der Impfstoff ggf. in Bayern hergestellt wird. Deutschland hatte zu dem Zeitpunkt noch gesagt, dass sie einen Impfnationalismus ablehnen. Doch die Bundesregierung hat nach ihm den organisierten Mangel aufgegeben und selber Impfstoff bei der Firma bestellt.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @orangsaya

Zum Thema Corona, war es Bayern, die als einziges Land einen Liefervertrag von Impfstoff abgeschlossen hat. Nicht nur das, es wurde vereinbart, dass der Impfstoff ggf. in Bayern hergestellt wird. Deutschland hatte zu dem Zeitpunkt noch gesagt, dass sie einen Impfnationalismus ablehnen. Doch die Bundesregierung hat nach ihm den organisierten Mangel aufgegeben und selber Impfstoff bei der Firma bestellt.

Und das findest du gut? Wenn das jeder so gemacht hätte, hätten wir am Ende 16 verschiedene Lieferverträge für 16 verschiedene Impfstoffe...

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @lucan-7

Und das findest du gut?

Ich denke aus der Perspektiv eines Impfbefürworters hat er genau das gemacht, wozu er sich mit Eid verpflichtet hat. Als Landesvater von Bayern die Menschen in Bayern zu schützen gehört für mich zur Dienstpflicht. Die gegenwärtige Bundeskanzlerin hätte ähnliches anregen sollen.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wenn das jeder so gemacht hätte,

Kurz darauf hat der Bund nicht auf Brüssel gewartet, sondern ebenfalls dem Impfstoff bestellt. Wenn es zugelassen wird, kann die Lieferung losgehen. Die gegenwärtige Situation ist ja bescheiden. Wir schauen quasi in leere Schränke. Helfen können wir nur, wenn wir uns selber helfen können. So können wir nur den Mangel verwalten und Menschen sterben lassen.

Veröffentlicht von: @lucan-7

hätten wir am Ende 16 verschiedene Lieferverträge für 16 verschiedene Impfstoffe...

Wieso 16 verschiedene Impfstoffe? Es wird wohl lange dauern bis es 16 verschiedene Sorten gibt.

Es ist ungefähr 10 Jahre her. Da ist die Welt knapp an eine Pandemie vorbeigegangen. Es war die Schweinepest. Du bist glaube ich aus NRW. Die damalige Regierung hat schnell auf die anrollende Gefahr reagiert. Sie hat für NRW Impfstoff bestellt. Vielleicht erinnerst du dich an die Skandalisierung. Ungefähr 60 Millionen € wurden ausgegeben und jeder in NRW hätte einen Impfstoff gehabt. Das Ergebnis war, die Pandemie ist ausgefallen und der Impfstoff wurde teuer vernichtet. War es damals falsch? Man hat sich auf die Gefahrenbewertung der Wissenschaft verlassen. NRW hat alles getan, um die Menschen zu schützen. Das gehört auch zur Aufgabe eines Bundeslandes.

orangsaya antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Auf jeden Fall besser als der egoistische und unsymphatische Söder.

Das sehe ich auch so. Und er wird in jedem Fall gut mit Annalena Baerbock zusammenarbeiten können - egal, wer von beiden Nummer eins wird.
Denn beide sind gute Teamplayer und damit besser geeignet als so ein ausgeprägtes Alpha-Männchen.

suzanne62 antworten


Orangsaya
Beiträge : 2877

Ja kann er, aber aus denn Reihen der Union gäbe es bessere.

orangsaya antworten
3 Antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

wen denn zB?

alf-melmac antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @alf-melmac

wen denn zB?

Diese Frage ist am Problem vorbei. Die erste Frage ist nicht wer, sondern wie. Nicht ohne Grund hat in den letzten fünf Jahren von Wahl zu Wahl an Stimmen verloren. Selbst die Stammwähler, haben sich vom "Merkelismus", wie es teilweise genannt wird, der Partei abgewendet. Nicht ein Umbruch unter ihrer Führung ist das Problem der CDU, sondern die Summe der Umbrüche. Den Schaden in der Partei, lässt sich von heute auf morgen nicht kitten und es ist nicht die junge Auseinandersetzung Laschet versus Söder. Im September denkt in der Wahlkabine sowieso kaum noch jemand daran. Friedrich Merz wäre damals mein Favorit gewesen. Ob er die Partei zu einer Einheit zusammenführen könnte, ist offen. Friedrich Merz hatte ja auch nur geringfügig weniger Stimmen, um den Parteivorsitz zu haben. Laschet große Stärke ist, dass er gerne unterschätzt wird. Das fängt schon beim Äußeren an. Eine Strahlkraft ist etwas anderes. Doch er hat es geschafft in NRW die Wahlen zu gewinnen. Er hat es geschafft, den Parteivorsitz zu bekommen und er hat es jetzt fast sicher geschafft zum Kanzlerkandidaten nominiert zu werden und vermutlich wird er auch Bundeskanzler. Er gilt in NRW als Teamfähig und er hat in seinem Land umgesetzt, was die Ministerpräsidenten beschlossen hat. Soll er es versuchen, es wurde an der Parteispitze abgestimmt und die Partei wird ihn aller Voraussicht nach unterstützen. Es ist nicht so, wie in einer anderen Partei, wo hinter verschlossener Tür gezeigt wurde, was Basisdemokratie ist. Zumindest teilweise wurde die Kontroverse nicht der Öffentlichkeit vorenthalten. Auch wenn es als Momentaufnahme geschadet hat. Dafür aber ehrlich ...

orangsaya antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 421
Veröffentlicht von: @alf-melmac

wen denn zB?

Ich. Aber ich hatte keine Lust. Gibt Wichtigeres, ne. 😊

klappstool antworten
DerNeinsager
Beiträge : 1449

... Ob er nur einen Versuch bekommt entscheidet der Wähler und nicht diese elendigen Klüngeleien.

Wenn man weis das die Basis oder Mehrheit für Söder wäre und jener mehr Chancen hat die Wahl zu gewinnen und Konservative Ansätze durchzusetzen - dann ist das Ganze eine verantwortungslose Demontage.

Aus konservativer Sicht ist der Unterschied zwischen Söder oder Laschet weniger dramatisch als zu einer grünen Kanzlerin. Also hätte man Risikobasiert alles auf den vielversprechendsten Kandidaten setzen müssen. Das man es nicht hat zeigt das es nur um Beziehungen und Personen aber nicht Deutschland geht bei denen.

Ich nenne das in unserem Geschäftschargon "Nicht Compliant" und falsch.

Das die Medien so tun als ob dieses Gehabe so normal sei ist irgendwie falsch. Sollen sie dann nicht mehr auf der AFD von wegen Antidemokratisch rum hacken. Das in der CDU einer durchkommt der nicht die Mehrheit der Basis hinter sich hat ist doch auch nicht besser.

Mich ärgert das, aus Konservativer Sicht. Rot/Grün wird bei den Wahlen freilich einige Nette Dinge versprechen für welche in 5 Jahren eh kein Geld mehr da sein wird am Ende des Tages. Ich trau denen nicht.

derneinsager antworten
2 Antworten
Eldarion
(@eldarion)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 526

Ich sehe das ganz genauso.
Die ersten Umfragen sehen die Grünen heute schon deutlich vor der Union. Als Konservativer müsste man trotzdem CDU wählen, um den Super-Gau Grün-Rot-Rot zu verhindern.
Ich werd mich nicht dazu durchringen können. Und ich vermute mal, dass viele es auch nicht wollen.
So ein unfassbar arrogantes Verhalten des CDU-"Präsidiums" kann nicht auch noch belohnt werden. Da stimmen etwa 50 Leute aus der Führungsebene ganz bewusst gegen den Kandidaten, der den Großteil der Basis und der Wähler hinter sich hat. Und heute will man wieder vereint an einem Strang ziehen.
Das war zweifellos ein guter Tag für die Grünen, die FDP und die AFD.

eldarion antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

es haben nur die falschen Leute - Heiner Geisler, CDU

alf-melmac antworten


Seite 1 / 3
Teilen: