Benachrichtigungen
Alles löschen

Maskenverweigerer und Polizeieinsatz

Seite 3 / 4

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

mir tun die Polizisten echt Leid.

Da demonstrieren ein paar Leute ohne Masken und Abstand und dann muss die Polizei rabiat eingreifen und geraten in Gefahr sich anzustecken.

Ich finde, lasst die Leute demonstrieren und die Polizei soll sich selbst schützen und nicht eingreifen.

Immer mehr Polizisten haben Corona und wenn sich das ausweitet hat man ziemlich schnell Probleme.

Besser wäre es, diese Idioten mit Wasserwerfern zu vertreiben wenn sie sich nicht an die Maßnahmen halten.

Es wird immer aggressiver. RKI wird mit Brandsätzen beworfen, Polizisten bespuckt, Bundestag gestürmt....

Das macht mir mehr Sorgen als Corona.

Wie denkt ihr ?

M.

Antwort
124 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

ich kann auch ein Glas lauwarmes Wasser mit einen Tropfen Pril und 5 Tropfen Zitronensaft nehmen und 3 Stunden gurgeln und weg ist Corinna...äh Corona.

M.

Anonymous antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 1007
Veröffentlicht von: @meriadoc

Es wird immer aggressiver.

Das beobachte ich schon lange. Die Corona-Krise wirkt in vielem wie ein Brennglas. Manche gesellschaftliche Entwicklung beschleunigt sich anscheinend.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Wie denkt ihr ?

Ich finde es wichtig, jetzt als Christen eine positive Kultur hineinzubringen.

tagesschimmer antworten
2 Antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2924
Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Das beobachte ich schon lange. Die Corona-Krise wirkt in vielem wie ein Brennglas. Manche gesellschaftliche Entwicklung beschleunigt sich anscheinend.

Das sehe ich auch so. Es verstärkt sich einiges durch Corona. Aber die Gesellschaft wird immer so untereinander sondiert und die Gesellschaft radikalisiert sich entsprechend. Nicht nur in Deutschland. In Holland werden Fahrzeuge neutral umgestaltet, weil der öffentlich rechtliche Rundfunk dort gewaltsame Übergriffen auf Fahrzeuge und Mitarbeiter fürchtet. In Deutschland ist so ein Trend, Stichwort "Lügenpresse", zu beobachten.

Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Ich finde es wichtig, jetzt als Christen eine positive Kultur hineinzubringen.

Das hat die Kirche die letzten Jahre zu anderen Themen nicht gemacht, sondern teils verschärft. In NRW zumindest ist zum Thema Corona vernünftig und schränkt sich in ihrer Arbeit freiwillig ein. Auch die meisten Freikirchen scheinen hier Vernunft zu zeigen.

orangsaya antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243
Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Ich finde es wichtig, jetzt als Christen eine positive Kultur hineinzubringen.

Die Äußerung gefällt mir 😊

tristesse antworten
Orangsaya
Beiträge : 2924

Gleich vorweg, ich stehe dahinter, dass wir die Maske tragen müssen/sollen, weil wir keine bessere Maßnahme haben. Corona ist gefährlich und die Seuche kann uns schnell überfordern. Das sieht man an Belgien, wo die Seuche sich derartig unkontrolliert ausbreitet, dass man aus reiner Hilflosigkeit die Lehrer und Pfleger auffordert trotz Infektion zur Arbeit zu gehen. Es ist ein verzweifelter Versuch, gegen die Folgen von Corona mit Maßnahmen zu kämpfen, die Corona letztlich verbreitet.
Corona ist eine psychische Belastung.. Wir sind in unserer Freiheit eingeschränkt und ein Ende ist nicht absehbar. Beim ersten Lockdown (Ausgangssperren kennen wir eigentlich eher vom Krieg) konnte man mitbekommen, dass im Supermarkt, oder sonst wo, einen einen Ausraster hatte und randalierte. Währen der zweiten Welle, wird es wohl schlimmer. Ich selbst rechne nicht, dass ein Impfstoff vor Ende übernächsten Jahres gefunden wird und die Coronainvaliden, -toten mehr werden. Das bringt die Menschen aber nicht zur Vernunft. In Spanien wo man die Toten mehr erlebte, gibt es einen Widerstand gegen die Maßnahmen, der leicht auf einen Aufstand hinauslaufen kann.
Deutschland hat sich das letzte halbe Jahrzehnt geändert. Der Konflikt wird immer mehr moralisch anstelle von argumentativ ausgetragen. Das rächt sich, denn so holt man andere bestimmt nicht ins Boot. Zumal die moralische Schiene beinhaltet, dass man die "Anderen" isoliert und verdrängt. Solche Methoden hatten wir während der DDR und dem Dritten Reich. Nur noch radikaler als jetzt. Moralisch perfekt gerechtfertigt. Coronagegner glauben an absurde Verschwörungstheorien, sind Rechtsradikal usw. Das will ja niemand in unserem Land. Ziel solcher Grundhaltungen ist nicht nur eine solche Stigmatisierung, sondern auch, dass die Kritiker nicht gehört werden. Dabei haben die Kritiker andere und differenziertere und mehr Gründe, als die Verschwörungstheorien, oder den Vorwurf einer grundsätzlichen politischen Haltung die falsch ist. Die Kritiker sind normale Menschen, die zur Arbeit gehen und ihre Familie haben.
Entsprechend unterschiedlich wird auch gegen die Demonstranten vorgegangen. Als Beispiel nehme ich zwei Demonstrationen während der ersten Welle in Dortmund. Die eine war spontan und gegen die Coronaregeln. Hier wurde verkündigt, dass man eine Nachlese macht und die, die keine Maske getragen haben und die Abstandregeln nicht eingehalten haben ein Bußgeld bekommen sollen. Kurze Zeit später, war eine Demo Black Lives Matter Demo auf dem Friedensplatz in Dortmund hielten sich viele nicht an die Regeln. Schon während der Veranstaltung und später durch die Medien wurde gesagt, dass nichts deswegen von staatlicher Seite gemacht wird. Die einen dürfen also, die anderen werden mit Strafe verfolgt. Das ist die Botschaft die bei denen, die die Coronamaßnahmen kritisch sehen an. Solche Dinge schaffen neue Radikale, wenn das nicht aufhört.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich finde, lasst die Leute demonstrieren und die Polizei soll sich selbst schützen und nicht eingreifen.

Ja, dass denke ich auch, aber die Polizei hat während einer Demo einiges zu schützen. Aber es sollten keine Einschränkungen über das Maß hinaus gemacht werden. Wenn ein Innensenator eine komplette Großdemo von Anfang an verbieten will, weil man den Menschen, die so denken keine Bühne liefern will, dann spricht das nicht für ein demokratisches Grundverständnis und die Fronten werden so nur verhärtet.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Es wird immer aggressiver. RKI wird mit Brandsätzen beworfen, Polizisten bespuckt, Bundestag gestürmt....

Warum nicht gleich Gummigeschosse gegen die Demonstranten einsetzen. Dem Wasser können ja auch so Chemikalien beigemischt werden. Die Frage der Verhältnismäßigkeit solcher Mittel ist heute eine andere als vor vierzig Jahren.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Es wird immer aggressiver. RKI wird mit Brandsätzen beworfen, Polizisten bespuckt, Bundestag gestürmt....

Ja, dass ist ein Problem. Gewalt gegen Sachen arten leicht in Gewalt gegen Menschen aus. Der rote Terror fing ja auch mit Kaufhausnbränden an. Deswegen ist es auch richtig, dass politisch motivierte Straftaten in Deutschland teilweise härter bestraft werden, als sonstige Straftaten. Das beninhaltet allerdings eine andere schwierige Diskussion.

orangsaya antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @orangsaya

dass man aus reiner Hilflosigkeit die Lehrer und Pfleger auffordert trotz Infektion zur Arbeit zu gehen.

Das RKI hat bei uns schon seit März die Hygienebrstimmungen für medizinisches Personal gelockert

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111250/RKI-lockert-Quarantaene-Empfehlungen-fuer-medizinisches-Personal

„Medizinisches Personal muss künftig nach engem ungeschützten Kontakt zu COVID-19-Erkrankten nicht mehr so lange in Quarantäne und darf bei dringendem Bedarf in Klinik oder Praxis arbeiten, solange keine Symptome auftreten“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler heute in Berlin.

War die Person einem hohen Expositionsrisiko ausgesetzt, dazu gehört etwa der Kontakt mit Sekreten oder Aerosolen eines Erkrankten, erfolgt eine häusliche Quarantäne, die aber auf 7 Tage reduziert werden kann. Zeigt die Kontaktperson anschließend keine Symptome, kann sie mit Mund-Nasen-Schutz arbeiten.

Das nur mal zur Ergänzung zu dem was Du über Belgien schreibst.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Die einen dürfen also, die anderen werden mit Strafe verfolgt.

Ja, das ist eine der fatalen Botschaften des Sommers.
Stimmt die Haltung, ist der Virus offenbar doch nicht so schlimm

Veröffentlicht von: @orangsaya

Aber es sollten keine Einschränkungen über das Maß hinaus gemacht werden.

Vor allem gilt es die Verhältnissmässigkeit der Mittel zu wahren.
Wie gesagt, Verstösse gegen die corona Verornungen bewegen sich im ordnungsiderigkeiten Bereich, Kritiker der Verordnung sind keine Schwerkriminellen

Anonymous antworten


tristesse
Beiträge : 17243
Veröffentlicht von: @meriadoc

Besser wäre es, diese Idioten mit Wasserwerfern zu vertreiben wenn sie sich nicht an die Maßnahmen halten.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Es wird immer aggressiver.

Finde den Fehler 😊

tristesse antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Finde es selbst.

Polizisten effektiver schützen? Wasserwerfer vertreiben wenn Massnahmen nicht greifen. Oder Massenausfall durch infizierte Polizisten?

Aggresiver sind die ohnehin schon....vorher. Es wird nur noch aggresiver.

M.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243
Veröffentlicht von: @meriadoc

Finde es selbst.

Wer sich über steigende Aggression beschwert und im nächsten Atemzug Wasserwerfer gegen friedliche Demonstranten einsetzen will, der findet den Fehler wirklich nicht.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Polizisten effektiver schützen? Wasserwerfer vertreiben wenn Massnahmen nicht greifen. Oder Massenausfall durch infizierte Polizisten?

Mach mal halblang.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Aggresiver sind die ohnehin schon....vorher. Es wird nur noch aggresiver.

Da hilft es natürlich, wenn die Polizei mit Wasserwerfen reagiert, hm?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Mir macht große Sorgen, was Corona mit den Menschen macht - egal was vertreten wird.

Und es mag sein, dass sich eine schon vorhandene Tendenz weiter steigern wird und nicht allein Corona der Auslöser für vermehrte Aggressivität ist.

Neulich war ich in der S-Bahn mit ein paar anderen Leuten unterwegs. Eine davon war ärztlich von der Maskenpflicht befreit (und nein, es war keine Fälschung aus dem Internet)

Eine Frau, die mit großem Abstand zu uns saß und die Frau ohne Mund-Nasen-Schutz saß dazu noch mit dem Rücken zu ihr, kam auf einmal völlig unvermittelt an und fing an die Frau sehr aggressiv zu beschimpfen, das Attest glaubte sie ihr natürlich nicht und schrie immer nur, dass könne sie der Polizei zeigen und viel unschöne Worte. Ihre Aggressivität steigerte sich bis dahin, dass sie plötzlich ihren eigenen MNS runterzog, sich zu der Frau runterbeugte und diese anhauchte und brüllte, sie sei jetzt auch befreit. Die Frau ohne MNS reagierte nicht aggressiv, sondern versuchte immer noch die Frau zur Ruhe zu bringen. Erfolglos.

Ich fand dieses Erlebnis schockierend und wir haben darauf nicht weiter gehandelt, obwohl das anhauchen in der heutigen Zeit schon als Körperverletzung gesehen werden kann.

Schlimm finde ich, dass jegliche Sachlichkeit von beiden Seiten immer mehr verloren geht. Und noch schlimmer ist, dass ich manche Tendenzen auch bei mir beobachte, vor allem Wut auf manche Regelungen, insbesondere, was mir unlogisch erscheint. Wut auf diejenigen, die sich wie selbstverständlich nicht daran halten.
Wut auf diejenigen, die nach härteren Maßnahmen (wie bspw. Wasserwerfer bei einer weitgehend friedlichen Demonstration vorschlagen) rufen, Wut auf die ganze Situation, Wut darauf, dass wir uns von einem Virus so in die Knie zwingen lassen können, Wut dass wir so fix kriminalisiert werden, Wut auf vieles...

Aber ich kann auch noch durchatmen und versuchen sachlich zu bleiben. Auch bei der aggressiven Frau in der S-Bahn zu reflektieren, was sie zu solch einem Verhalten veranlasst hat.... Dahinter zu schauen und auch die Angst anderer akzeptieren.

Ich wünsche mir nur, dass auch viele andere versuchen sachlicher mit der Coronabedingten Situation umzugehen. Wir werden leider auch medial sehr hochgepuscht, das fördert Ängste (auch ich bin nicht frei davon) ...

Auch ich habe mit den Polizisten manchmal Mitleid, weil viele einen großen Teil ihrer Arbeitszeit diese Regeln kontrollieren und durchsetzen müssen, ja und vielleicht auch, weil sie öfters angegriffen werden, weil sie in mancher Hinsicht noch gefährdeter sind als andere Berufsgruppe - btw. gibt es denn Zahlen darüber, wieviele Polizisten sich bei Einsätzen mit dem Virus infiziert haben?

Anonymous antworten
7 Antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1629
Veröffentlicht von: @adventurelife

Und noch schlimmer ist, dass ich manche Tendenzen auch bei mir beobachte, vor allem Wut auf manche Regelungen, insbesondere, was mir unlogisch erscheint. Wut auf diejenigen, die sich wie selbstverständlich nicht daran halten.

Das geht mir auch so. Ich rege mich über beides manchmal auf, über einzelne Regeln und über Menschen, die sich dreist nicht daran halten.

Im Frühjahr habe ich vereinzelt Leute angesprochen, die in der U-Bahn ihre Maske unterm Kinn getragen haben und dabei noch die ganze Zeit telefoniert haben. Das erlebe ich mittlerweile zum Glück nicht mehr und ich habe auch keine Lust mehr, den Blockwart zu spielen. Fühlt sich nicht gut an.

Und bei den Regeln weiß ich auch nicht, wie verhältnismäßig das alles ist und war. Etliche Firmen und Solo-Selbstständige mussten ihren Laden schon zumachen oder sich extrem verkleinern. Bei denen ging es schon längst an die Existenz.

miss-piggy antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Das geht mir auch so. Ich rege mich über beides manchmal auf, über einzelne Regeln und über Menschen, die sich dreist nicht daran halten.

Na ja, wenn die Regeln nicht sinnvoll sind, kann man doch froh sein, dass es Menschen gibt, die soviel "Arsch" in der Hose haben und sich nicht an die Regeln halten.

an-ja antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1629
Veröffentlicht von: @an-ja

Na ja, wenn die Regeln nicht sinnvoll sind, kann man doch froh sein, dass es Menschen gibt, die soviel "Arsch" in der Hose haben und sich nicht an die Regeln halten.

In öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske zu tragen, besonders wenn man sich mit anderen unterhält oder telenoniert, finde ich schon sinnvoll.

miss-piggy antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756
Veröffentlicht von: @miss-piggy
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Na ja, wenn die Regeln nicht sinnvoll sind, kann man doch froh sein, dass es Menschen gibt, die soviel "Arsch" in der Hose haben und sich nicht an die Regeln halten.

In öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske zu tragen, besonders wenn man sich mit anderen unterhält oder telenoniert, finde ich schon sinnvoll.

Ach so. Ich dachte du beziehst dich auf nicht sinnvolle Regeln. Wie z.B. Maske tragen in der Fußgängerzone.

an-ja antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243
Veröffentlicht von: @an-ja

Ich dachte du beziehst dich auf nicht sinnvolle Regeln. Wie z.B. Maske tragen in der Fußgängerzone.

Seit wann findest du es sinnvoll, irgendwo ne Maske zu tragen. Ich denke, die helfen sowieso nicht 🤨

tristesse antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756
Veröffentlicht von: @tristesse

Seit wann findest du es sinnvoll, irgendwo ne Maske zu tragen. Ich denke, die helfen sowieso nicht 🤨

Stimmt - erwischt. 😊

Aber in der Fußgängerzone ist die Unsinnigkeit am deutlichsten, deshalb meine extra Erwähnung.

an-ja antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2797

Manchmal ist das auch in der Fußgängerzone sinnvoll, wenn es eng wird, man keinen Abstand hält. Daher ist das bei uns jetzt auf dem Wochenmarkt Pflicht.

jigal antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Besser wäre es, diese Idioten mit Wasserwerfern zu vertreiben wenn sie sich nicht an die Maßnahmen halten. (Meriadoc)

SARS...Lüge
Vogelgrippe* Lüge
Schweinepest...Erfunden
Rinderwahn...wo denn
usw..
Und es wird mal ganz sicher eine grippe kommen die alles andere in den Schatten stellt. Aber ich weiß schon.......Lügenpresse halt die Fresse.... (Meriadoc)

Solches Verhalten ist doch einfach krank. (1-ichthys)

Es sind ja nicht nur die Corona-Leugner und -Schwurbler (Suzanne62)

Wenn du das nicht kannst, bist du einer Verschwörungstheorie aufgesessen oder bist selber ein Verschwörungstheoretiker.... (an.ja)

Ach Schäden? Ich hab noch nie gelesen das Krankenschwester und Pfleger, die jeden Tag mundschutze tragen, iiiiirgendwelche Düschöden davon tragen.
Man wird eher kränker wenn man mit ungewaschenen Fingern fastFood ist.
Tstststs..... (Meriadoc)

Ich denke, ich verstehe dich wohl sehr richtig..... ;-(
du bist auf der falschen Seite ! (ChristosFilios)

Die Schwachsinnsschwurbler sind übrigens nur im Internet recht präsent; offenbar gehen die keiner Arbeit nach und tragen keine Verantwortung für andere Menschen. (JohnnyD)

Ich habe deinen theatralischen Weltschmerz aufgegriffen.
Wenn du professionell in der Pflege tätig bist, solltest du ja überall Arbeit finden können; das muss also kein Gedankenspiel sein. Vielleicht hast du ja schon konkrete Pläne?
Scyllazum BeitragMag ja sein, das ich kein Virologe oder Epedemiologe bin aber ich war lang genug an der Pflege Front um mir den Luxus einer eigenen Meinung zu leisten.
Das spricht leider nicht für dich und die Qualität deiner Arbeit. (JohnnyD)

Genau. Und Du bist einer von denen!
Viel daherschwätzen aber ohne Substanz, das ist das Kennzeichen von Schwurbeler. Schön, dass du dich geoutet hast.
Aha und das Virus wird nur von den Maskenskeptikern und -verweigerern weitergegeben.
Träu.. äh, schwurbel mal schön weiter. (an.ja)

Als aufrichtige Demokraten werden wir niemanden daran hindern, seine Koffer zu packen, es wäre schließlich Dein eigener Entschluss.
Da spreche ich im Namen aller Demokraten. (1-ichthys)

Wooooooow... Du sprichst im Namen aller Demokraten... ich geh vor Ehrfurcht in die Knie..(Scylla)

Bei Dir habe ich immer den Eindruck, dass in Deinen Augen nur die echte Demokraten sind, die deiner Meinung sind.
Und nun darfst Du wieder aufstehen ... (1-ichthys)

Mir geht bei diesem Rumgenörgel echt der Hut hoch. (tristesse)

Wer Corona leugnet, es aber bekommt und muss aufwendig versorgt werden. Der soll alles selbst bezahlen. Am besten einen „Masken und Schutzverweigerer Schriftstück mitführen.
Weil für solch Leichtsinn die Kassen und Krankenhäuser und Pflegepersonal belasten....finde ich eine Frechheit. (Meriadoc)

Für Dummheit sollte meine krankenkasse nicht bluten und Pflegekräfte nicht der gefahr ausgesetzt werden.
Fahr nach italien und lass dir von denen erzählen wie brutal das für sie war. Aber, vielleicht sind das für dich nur Pressefakegeschichten. (Meriadoc)

Hää? Kannst du da belegen oder sind das nur deine verschwurbelten Gedanken, weil du denkst moralisch auf der richtigen Seite zu stehen? (an.ja)

Gute Idee!
Voll dafür .....und Auspeitschungen
Meine Güte, das manch einer gleich ins bermäßige Hysterie reinsteigern müssen.
M.
Wenn ich mir den Rest lese, dann klingt das wie Worte von Verschwörungskrimskrams.
Bist jetzt auch ein Anhänger von QAnon? (Meriadoc)

Ich würde die Demos nicht mehr begleiten, ich würde die Leute auf sich einprügeln lassen.
Wir können sie ja nicht auf ein nicht genutztes Militärgelände verfrachten. Auf den ehem. sowjetischen Truppenübungsplätzen wäre ja genügend Platz Abstand zu halten. (Jigal)

Deswegen schrieb ich ja. Die Polizei soll nicht eingreifen. Die sollen sich gegenseitig anstecken und sehen was dann kommt. ich will kein Gejammer danach hören. (Meriadoc)

Zitate, eine Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Diskussionskultur 2020 und vermutlich geht es noch schlimmer. Keiner braucht auch nur im Ansatz die Aggressivität anderer zu beklagen, wenn er selbst nicht bereit ist, sich friedlicher Auszudrücken. Aggressivität kann auch verbal erfolgen.

🙁

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @adventurelife

Keiner braucht auch nur im Ansatz die Aggressivität anderer zu beklagen

Danke für deinen Beitrag. Das meine ich ernst.

Ja, Du hast recht.... ein filgranes Florett wird bei bestimmten Themen oder Usern ab einem gewissen Punkt manchmal von mir durch einen wuchtigeren Cutlass ersetzt.. *seufz*

Das dies nicht immer gut ist merke ich im nachhinein bzw. mit was abstand meistens auch..

Anonymous antworten
Seite 3 / 4
Teilen: