Benachrichtigungen
Alles löschen

Mehl und Öl und leere Regale

Seite 3 / 3

Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1570

Seit mehr als sechs Wochen gibt es in meinen Supermärkten zuerst kein Öl, dann kein Weizenmehl, dann kein anderes Mehl, dann keine Backmischungen und jetzt auch keine Margarine mehr. Klopapier ist auch vergriffen. Auch sonst sind viele Regale leer. Nudeln oder Dosennahrung, dann mal H-Milch. Kaffeweißer (sah jemanden mit zwei Kartons abziehen- Idiot-Kaffeeweißer ist kein Milchpulver! Denken ja einige..)

Schon zum dritten Mal habe ich heute erlebt, dass eine Aldi-Verkäuferin vor Dienstschluss mit eigenem Einkaufskorb zur Kasse kam, gefüllt mit Mehl und Öl. Heute habe ich sie darauf angesprochen. Der Chef habe es erlaubt, meinte sie. Da also bleibt die Ware. Bereits die Lieferung wird im Hinterzimmer zwischen den Angestellten verteilt. Das ärgert mich.

Mir macht der Mangel Angst. Die Geschichten meiner Eltern, die als Kriegskinder Hunger litten, kommen mir wieder in Erinnerung. "Bückware" gabs auch in der DDR. Diese Hamstermentalität in Deutschland nervt mich. In Dänemark gibt es alles. Die Dänen hamstern nicht. In Dänemark ist allerdings auch alles teuer, schon immer.

Ich bin auch bereit 2 Euro fü ein kg Mehl zu zahlen. Vielleicht werden durch die Krise die Preise fairer. Schleißlich ist das Getreide aus der Ukraine so billig, weil die Menschen dort schlecht verdienen.

Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Händler in der Krise nur den großen Reibach machen wollen. Und die Leute, die alles wegkaufen vielleicht auch. Wenn Pfannkuchen plötzlich zu einem Luxusartikel wird, ist es schon komisch. Oder dass ich meine zwei kg. Mehl aufbewahre, damit ich zum Geburtstag Kuchen backen kann.

Und da fiel mir dann mitten im Aldi Markt zwischen leeren Regalen diese Bibel Geschichte ein:

Elia bei der Witwe zu Sarepta (1. Kön. 17)

Und es sprach Elia, der Tischbiter, aus Tischbe in Gilead zu Ahab: So wahr der Herr, der Gott Israels, lebt, vor dem ich stehe:

Es soll diese Jahre weder Tau noch Regen kommen, ich sage es denn.         (...)

Da kam das Wort des Herrn zu ihm: Mach dich auf und geh nach Sarepta, das zu Sidon gehört, und bleibe dort;

denn ich habe dort einer Witwe geboten, dass sie dich versorge. Und er machte sich auf und ging nach Sarepta. Und als er an das Tor der Stadt kam, siehe, da war eine Witwe, die las Holz auf.

Und er rief ihr zu und sprach: Hole mir ein wenig Wasser im Gefäß, dass ich trinke! Und als sie hinging zu holen, rief er ihr nach und sprach: Bringe mir auch einen Bissen Brot mit!

Sie sprach: So wahr der Herr, dein Gott, lebt: Ich habe nichts Gebackenes, nur eine Handvoll Mehl im Topf und ein wenig Öl im Krug.

Und siehe, ich habe ein Scheit Holz oder zwei aufgelesen und gehe heim und will’s mir und meinem Sohn zubereiten, dass wir essen – und sterben.

Elia sprach zu ihr: Fürchte dich nicht! Geh hin und mach’s, wie du gesagt hast. Doch mache zuerst mir etwas Gebackenes davon und bringe mir’s heraus; dir aber und deinem Sohn sollst du danach auch etwas backen. Denn so spricht der Herr, der Gott Israels: Das Mehl im Topf soll nicht verzehrt werden, und dem Ölkrug soll nichts mangeln bis auf den Tag, an dem der Herr regnen lassen wird auf Erden. Sie ging hin und tat, wie Elia gesagt hatte. Und er aß und sie auch und ihr Sohn Tag um Tag. Das Mehl im Topf wurde nicht verzehrt, und dem Ölkrug mangelte nichts nach dem Wort des Herrn, das er geredet hatte durch Elia.

Irgendwie cool, oder? Immerhin ist das Problem des Öl- und Mehlmangels nicht neu 😉

Antwort
45 Antworten
Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1570
Veröffentlicht von: @antonioa

Ja, ein eigenes Gärtlein ist prima 🙂

Ich habe ein eigenes Gärtlein und baue nur Schneckenfutter an 😒 😒 

murphyline antworten
1 Antwort
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@murphyline 

😢😢😢 Ja... das kennen wir auch.. oder Vögel räubern dir die ganzen Beerensträucher leer. Wühlmäuse die Karotten usw.

Leider hat uns dieses Jahr ein  Kälteeinbruch im April zum 2. mal  die Apel und Birnenblüte verdorben 🙁

deleted_profile antworten


Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1570

Mehl- einfach so. Gestern. Mehl bei Aldi für 45 Cent. Ich hätte sogar 2 Euro dafür ausgegeben. Es war wie ein Wunder. Ein Regal voller Mehl!!!

murphyline antworten
6 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15464

@murphyline Oj, bei uns gibts schon wochenlang zumindest bei Penny und sicher auch woanders Mehl, vorgestern sogar richtig gutes 550er-Mehl (hab ich mal in einer Sendung gesehen, dass das das beste Mehl sei für Brot/Brötchen, Hefezopf und so).

Das war jetzt aber eine ganz schön lange Zeit, dass es das bei euch nicht mehr gab ... *staun*

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19155

@murphyline 

Sind die Mengen bei Euch dann noch begrenzt? Bei uns darf man in den meisten Läden nur 2 Packungen mitnehmen.

Normales Sonnenblumenöl in der Plastikflasche kostet der Liter noch fast 5 Euro 😖 

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15464

@tristesse 

Bei mir hier im Penny (ich hab noch andere Supermärkte und Discounter, aber der als Beispiel) hatten sie noch 1x Bio-Rapsöl, ich glaub für 2-3 Euro, ein paar Flaschen Olivenöl, sonst nix. Das Öl ist nach wie vor knapp. - Aber Mehl haben alle Märkte hier. Ich hab zudem nichts von Begrenzungen gesehen, aber da könnte es sein, dass vielleicht an der Kasse jemand was sagt, das weiß ich nicht.

neubaugoere antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1570

@tristesse Sonnenblumenöl für 5-6 Euro haben wir schon lange. Das Mehl ist begrenz- aber immerhin überhaupt mal Mehl seit 3 Monaten. Habe Kaiserschmarrn gemacht.

murphyline antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19155

@murphyline 

Mit dem Mehl stört mich das jetzt nicht so, weil ich wenig backe 😉 

Aber mich ärgert es, dass die Preise so künstlich hochgehalten werden. Ich hab mich mal mit jemand unterhalten, der im Supermarkt arbeitet und der meinte, die Lager wären bei ihnen voll mit Sonnenblumenöl. Aus "Angst vor Verknappung" wird die Ware zurückgehalten und teuer gemacht.

tristesse antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1999

@murphyline 

Wow, super mit dem Mehl. 😊 Worüber man lernt sich zu freuen... 😀 

Im Aldi oder Lidl hier noch keins zum alten Preis gefunden. Bin da wohl zu den falschen Zeiten. Aber immerhin für ab 90 CT aufwärts welches im Rewe. Das letzte Mal war das günstigste Mehl zu 1,19🙄 Vielleicht sinken die Preise ja doch wieder langsam. 😉 

Hätte mir das jemand vor einem Jahr erzählt, ich hätte dem einen Vogel gezeigt! Kaufe ja hauptsächlich VK Mehl, das in Relation nur gut 10% angezogen ist, preislich. Aber etwas Weißmehl nutze ich schon aufgrund der Klebeeigenschaften, zumal ich mit der Qualität des letzten Dinkel VK Mehls etwas reingefallen bin.

Das blöde ist ja, dass wirklich alles! teurer geworden ist. Und es mir manchmal wie reinste Willkür erscheint, wo was wieviel kostet. Wobei ich nicht klagen darf, ich hab es immer noch ziemlich gut. 🙂 

Als Rossmann letztens Bio im Angebot hatte, hab ich auch nochmals einige Vorräte aufstocken können. Bekam dadurch sogar gutes VK Mehl. Das eine letzte Paket, was noch da war...und es war mit allen Rabatten preiswerter als das konventionelle Vk Mehl aus dem Lidl. Da gab es auch Öl rel. günstig habe ich gesehen. Empfand ich auch als eine Art Wunder.

Das blöde ist eben auch, dass ich mich teilweise so ärgere, dass die Dinge, die ich brauche so teuer geworden sind, dass ich schon mal fast nichts gekauft habe, nur um beim nächsten Mal festzustellen, dass wieder alles teurer geworden ist. 😆 

 

 

goldapfel antworten
Arcangel
Beiträge : 4449

Scheint ein rein deutsches Phänomen zu sein, hier in der Schweiz sind alle Läden auch Aldi und Lidl gut dotiert. Muss mal wieder rüber in den EDK schauen, wie es dort aussieht. War schon lange nicht mehr drüben, bei euch zum einkaufen.

arcangel antworten
1 Antwort
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@arcangel 

Bei einem Wechselkurs € CHF  von 1:1 muss doch Deutschland das schweizer Shoppingparadies sein.

 

Wenn ich überlege, das man bei der Euro Einführung für 1 € nen Franken 50  bekam, zeigt es ja, was für eine Schrottwährung der € (geworden ) ist

deleted_profile antworten


Arcangel
Beiträge : 4449

Ich glaube nicht das der Wechselkurs je 1:50 war, ich glaube da hast du ne 0 und ein , vergessen.

Aber was gut fürs Schoppen ist, ist schlecht für den Export.

arcangel antworten
1 Antwort
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@arcangel 

Der  Kurs  Euro zu Franken betrug am 01.01.2002

1€ = 1,477978 chf 

also bekam man für einen € rund eine  Franken fünfzig

 

https://www.finanzpartner.de/rechner/historische-waehrungskurse.htm ( ggf Datum eintragen)

 

Oktober/November 2007 lag das Verhältnis  sogar bei etwa  1€ = 1,60 chf.

 

Erst als die EZB seine Geldpolitik  italienisierte im Rahmen der Finanzkriese, begann der Absturz des Euro 

 

 

deleted_profile antworten
Arcangel
Beiträge : 4449
Veröffentlicht von: @antonioa

1 € nen Franken 50

aaa jetzt verstehe ich deinen Satz sorry, lesen ist glücksache 🙂

arcangel antworten


Seite 3 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?