Benachrichtigungen
Alles löschen

Mene , mene tekel upharsin . ( Putin )

Seite 1 / 3

Praktiker
Themenstarter
Beiträge : 422

Gott hat die Tage deiner Herrschaft gezählt und ihr ein Ende bereitet . Du wurdest auf der Waage gewogen und für zu leicht befunden . Dein Reich wird geteilt und den Medern und Persern gegeben ( dieser Teil muß natürlich an die Gegebenheiten angepaßt werden ) .

In welche Rubrik dieser Thread gehört , für mich gehört er in die Realpolitik , für andere unter die Rubrik der Bibelverse , kann jeder selbst entscheiden .

Wenn man ein Wort ausspricht in eine Situation hinein - hier der Ukraine Krieg - gibt es 2 grundsätzliche Möglichkeiten .

1. Ich habe mir das Wort genommen , was weis ich brainstorming oder derartiges , und setze es von mir aus in die Situation hinein . Dann kann ich auch Sandburgen bauen , das ist ungefährlicher und schadet dem Wort Gottes weniger .

2. Gott spricht dieses Wort durch jemand in die Situation hinein . Dann wird es wohl so passieren .

Wenn Gott dieses Wort an Putin gerichtet hat wird er es wohl tuen .  Gott sein Dank sollte man da meinen . Für Spekulationen ist jetzt natürlich Tür und Tor geöffnet . Wer kann unterscheiden was von Gott kommt und was nicht ?

Gruß

Praktiker

Antwort
179 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17215

@praktiker 

zu 1.  es gibt nicht nur den Sandburg Gedanken, den du nennst, sondern auch die Möglichkeit, dass du einen Fluch losgeschickt hast, der sich auch als Bumerang für dich erweisen kann.

zu 2.  Bist du ein AT-Prophet, der Gericht auszusprechen befugt ist oder gehst du über deinen Kompetenzbereich hinaus?

Wenn Gott dieses Wort an Putin gerichtet hat wird er es wohl tuen .

Reine Spekulatiusaussage.

Für Spekulationen ist jetzt natürlich Tür und Tor geöffnet .

Ganz schlechter Stil. Tür zu!

Wer kann unterscheiden was von Gott kommt und was nicht ?

Du wohl nicht, deinem Text nach zu schließen. Bevor du weiter solchen Unfug in die Welt setzt, solltest du Hören auf Gott und Reden von Gott her dringend lernen oder die Finger davon lassen.

 

 

deborah71 antworten
18 Antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Wir reden hier also von allen theoretischen Möglichkeiten in dem Bereich der Prophetie . Nun gut .

Grundsätzlich gefragt . Fändest Du es gut , wenn Gott Putin absetzt ?

Manchmal tut er es nur , wenn er es vorher durch seine Propheten gesagt hat . Übrigens bin ich nicht die Dienstgabe eines Propheten sondern eines Lehrers .

Wer Gottes Stimme unterscheiden kann von allen anderen ?! Klar , seine Schafe . Muuuh , falsch ...

 

Gruß

 

Praktiker

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker 

Wenn du in der Dienstgabe eines Lehrers ausgebildet wirst, dann wäre dein prophetischer Bereich, der der Ermutigung, denn Paulus sagt, ihr könnt alle prophetisch (ermutigend von Gott her) reden.....auch Lehrer sind da gefordert, da sie die Ermutigungen der Schrift kennen sollten. Zukünftiges innerhalb der Zeit bis Jesu Wiederkunft verorte ich dem Amt des Propheten.

Wie ich persönlich was finde, steht nicht zur Debatte.

Grundsätzlich möchte ich, dass Gottes Wille geschieht.

 

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Wir sollten uns mal darüber unterhalten zu was wir die anderen ermutigen sollten ?

Zur Nachfolge , dazu müßten wir erstmal definieren was Nachfolge ist ?

Allgemein überhaupt irgend etwas zu tun was gut in unseren Augen aussieht ?

Überhaupt zu beten ohne irgendeinen Rahmen den vielleicht das Vaterunser vorgibt ?

In irgendeinem Rahmen zu leben den das Wort vorgibt ?

Hauptsache was zu machen ohne zu wissen was Sünde ist und was nicht ?

Wenn man alles durch die Liebe und Gnade Gottes abdeckt vergiß bitte das vorher gesagte .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker Deine Fragezeichen am Ende von Aussageseätzen sind irritierend. Was genau möchtest du?

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Man kann Aussagen umgehen , in Frage stellen , einfach in ihrer Aussage "unter den Teppich kehren . 

In welchem Rahmen und welcher Zielrichtung willst Du Leute ermutigen ? Die Fragezeichen sollten anzeigen , das man verschiedene Rahmenbedingungen für Ermutigung entweder annehmen oder ablehnen kann . 

Jesus sagte ja : " Wer mir nachfolgen will ..."

Ich für mich ermutige Leute sich erstmal frei zu äußern . Auch um zu erkennen wo sie stehen . Dann , wenn sie Interesse zeigen , ihnen einen Weg zu zeigen . Wenn sie diesen Weg gehen wollen dazu zu ermutigen , diesen selbstständig zu gehen mit Gott . Da ich nicht weis wie dieser Weg mit Gott aussehen soll , kann ich mich nur "blind" führen lassen , so das Gott ihnen den Weg zeigen kann - wenn sie wollen .

Nach dem Motto : "Wenn ihr blind wäret , wäret ihr ohne Sünde ( Zielverfehlung )."

Es gehört Mut dazu , Jesus zu folgen . Mut alleine ist aber kein Ersatz für Nachfolge , selbst wenn ich das als Nachfolge proklamiere oder sage , ich glaube Jesus . 

Gruß

Praktiker

 

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker Ich gewinne nicht den Eindruck, dass du auf meine Frage konkret antwortest.

 

 

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Ich drücke es mal ein bißchen härter aus .

Hitler hat sein HJ dazu ermutigt in den Krieg zu ziehen .

Putin ermutigt seine Soldaten in der Ukraine zu kämpfen .

Wozu ermutigen wir andere ?

Ermutigung hat meiner Ansicht nach eine Zielrichtung  .

Ich kann den anderen auch dazu ermutigen überhaupt was zu tun .. Aber was heißt es konkret andere zur Nachfolge zu ermutigen ? Das ist ein GrundBEFEHL Jesus an uns . ALLE zu Jüngern zu machen . Es geht hier weniger um so Basisdinge wie Bibellese oder Beten . 

Ich habe schon öfters den Kommentar bekommen , das ich andere entmutige . Meistens hatte ich dabei versucht auf zu zeigen , was zur Nachfolge notwendig ist und was nicht . Nachfolge kostet etwas und wer nicht bereit ist dazu  ( Vgl. einer der ein Haus bauen will und sich vorher die Kosten anschaut , ob er bereit ist sie zu tragen - Bibel ) kann sein Leben auch ohne diese "Einengung" weiterleben .

Entweder die Freiheit im Fleisch oder im Geist - welchen Weg gehe ich ? Das Joch das Jesus einem anreicht , das wir es auf uns nehmen können ( Nehmt auf euch mein Joch ..) . Ich bin aufgefordert das Joch an zu nehmen . Ein Joch ist ganz sicher eine Einengung der persönlichen Freiheit wie bei den Ochsen die es tragen und nur in die vom Herren vorgegebene Richtung laufen .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker 

 

Mt 11, 29 Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. 30 Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.

Nehmt auf euch mein Joch ist ein Hebraismus und bedeutet: nehmt mich als euren Lehrer an. 🙂 

und von da an weiter in diesem Sinne: Ich bin ein sanftmütiger Lehrer und dienemütig. So werdet ihr in Gottes Ruhe leben, denn meine Lehrerschaft ist sanft und meine Aufgabenportionen (griech, phortion) sind leicht zu bewältigen.

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Was ist ein Hebraismus ?

praktiker antworten
Kintsugi
(@kintsugi)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 687

@praktiker Grob gesagt ist es eine hebräische Redewendung. Es ist ein Satz, den man besser versteht, wenn man weiss, wie der Ausdruck in der ursprünglichen Sprache gemeint ist.

kintsugi antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@kintsugi Danke .

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@kintsugi Danke für dein Einspringen. Genaus so ist es 🙂

deborah71 antworten
Kintsugi
(@kintsugi)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 687

@deborah71 🤗

kintsugi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker 

Hitler hat sein HJ dazu ermutigt in den Krieg zu ziehen .

Putin ermutigt seine Soldaten in der Ukraine zu kämpfen .

Das sehe ich nicht unter Ermutigung, sondern da gab es ganz eindeutige Marschbefehle. Und wer den Befehl nicht befolgte, landete in Sibirien, im Knast  oder in der Kiste.

Der Vergleich zu Ermutigung von Gottes Seite her durch Christen, passt noch nicht mal mit Schuhanzieher.

Meiner Sichtweise nach muss sich jede Ermutigung am königlichen Gesetz [Jak 2,8)  messen lassen, ob sie eine Ermutigung ist oder nicht. Hat sie das Ziel, das Herz des Menschen mit Gottes Liebe zu berühren, dass der Mensch zu Gott umkehren möchte?

 

 

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Was ist da Umkehr praktisch gemeint ?

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker Auf welches post antwortest du hier? Ich kann es leider nicht zuordnen. Hättest du Datum und Uhrzeit für mich, damit ich da anschließen kann?

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Von Dir am 19.04.22 9.20 Uhr Letzer Satz .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker Danke. Gefunden 🙂

deborah71 schrieb: Ermutigung >>  Hat sie das Ziel, das Herz des Menschen mit Gottes Liebe zu berühren, dass der Mensch zu Gott umkehren möchte?

Am Besten gebe ich dir noch ein Beispiel (eines hast du ja schon bekommen, als ich die Bedeutung von Joch Jesu in Mt 11 erklärt habe. An anderen Stellen bedeutet Joch etwas anderes) und biete dir eine Ermutigung, die ich heute mit Gott erlebt habe, als ich das zweite Mal eine Bezugnahme von dir zu Töpfer und Ton gelesen habe. Eine Ermutigung, die ich an dich weitergeben möchte.

Ich las also bei dir von Töpfer und Ton und es klang nicht sehr glücklich, von Gott geformt zu werden. Dieser Klang berührte mein Herz und dann führte mich der Heilige Geist in eine Erinnerung an eine Türkeireise. Wir hatten eine Besichtigung einer Töpferei in Avanos (eine Töpferstadt im Hochland von Kappadozien). Der Töpfer bot unserer Reisegruppe an, ob nicht jemand  sich an der Schale versuchen wollte, die er gerade auf der Töpferscheibe hatte. Alle drängelten sich zurück... geh du, geh du forderten sie mich auf. Neugierig wie ich war, machte ich es dann. Und in diesem Moment der Erinnerung war ich wie dort. Eine warme sonnige Atmosphäre, Urlaubsstimmung...der Töpfer drehte mit dem Fuß leicht die Scheibe... und dann war da nur noch die Schale und ich.....Heute! in einer Vision......beide Hände seitlich an die Schale gelegt und dann übernahm der Heilige Geist und liess mich Gottes Liebe durch meine Hände in die Schale fliessend erleben.  Es weckte ein neues Verlangen, sooooo liebevoll geformt zu werden durch die meisterhaften und liebevollen Hände des Vaters.

Da vollzog sich eine Umkehr in Gedanken. Altes harsches Erziehungserleben aus meiner Kindheit, das ich unbewusst auf Gott übertragen hatte, verschwand. Ich war innerlich nicht mehr auf der Flucht vor der Erziehung des Vaters, als ich diese übergroße Liebe in den Händen spürte.

Da du das Töpfer/Ton-Beispiel heute 2 x verwendet hattest, dachte ich an dich und wünschte, du könntest diese Liebe des Vaters verlangen und erleben. Frei sein, dich in diese formende Liebe mehr und mehr hineinzugeben. Und jetzt habe ich die Gelegenheit durch deine Nachfrage dir davon zu erzählen und vielleicht ermutigt es dich, die Vaterliebe in Töpfer und Ton zu suchen.

deborah71 antworten


Praktiker
Themenstarter
Beiträge : 422

Wenn Gott Gericht vollzieht , und ich meine nicht das jüngste Gericht sondern zeitnah , wird es jedenfalls nicht die Falschen treffen .

Ich bin froh das die Sache ausgestanden ist . 

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
11 Antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2272

@praktiker 

Ich bin froh das die Sache ausgestanden ist .

 

Welche?

jack-black antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@jack-black Die Arbeit besser gesagt das Gebet in Bezug auf Putin ist beendet . 

Wie kann ich Dir das deutlich machen ? Ich will das Gott bezüglich Putin handelt . Einmal das er Putin die Möglichkeit gibt "um zu kehren" von seinen bösen Werken . War keine Umkehr sichtbar . Das er verhindert , das Putin die Welt in einen Weltkrieg ziehen kann . Das Gott verhindert , das Putin die Ukraine zerstören kann .

Hast Du schon mal bei einem Gebet den Eindruck gehabt "durch" zu sein . Das die Last , die man für etwas bzw. jemand hatte , auf einmal weg war ? So geht es mir jetzt . Als wenn ich bezüglich Putin "durch" bin . Keine Ahnung was jetzt passiert . Ich kann es nur vermuten .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16322

@praktiker 

Hast Du schon mal bei einem Gebet den Eindruck gehabt "durch" zu sein . Das die Last , die man für etwas bzw. jemand hatte , auf einmal weg war ? So geht es mir jetzt . Als wenn ich bezüglich Putin "durch" bin . Keine Ahnung was jetzt passiert . Ich kann es nur vermuten .

Du meinst, du hast getan was du konntest, und jetzt liegt es an Gott?

Das könnte ich jedenfalls grundsätzlich nachvollziehen...

 

 

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@lucan-7 

Ich glaub, dass wir was Putin anbelangt sind, noch lange nicht aufhören sollten zu beten.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16322

@tristesse 

Ich glaub, dass wir was Putin anbelangt sind, noch lange nicht aufhören sollten zu beten

Auch das kann ich nachvollziehen. Aber dazu kann ich naturgemäß nichts beitragen.

 

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@lucan-7 

Das macht nichts 😊 

Es beten genug Menschen für ihn, wir schaffen das schon ^^

tristesse antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@tristesse Für was beten sie ?

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@lucan-7 Hast Du schon mal etwas von einer Gebetslast gehört ? Wie ein Druck , der Dich dazu bringt für eine Sache zu beten bis dieser aufhört .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Amalia
 Amalia
(@amalia)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 445

@praktiker 

Hallo Praktiker, für jemanden zu beten ist was Schönes, kann aber durchaus auch geistig mit Anstrengung verbunden sein. Aber wenn ich Gebetslast und von einem Druck lese, macht mich das etwas misstrauisch.

Und erst recht, wenn am Ende dabei rumkommt, dass jemand vor der Zeit geistig verurteilt wird. Nur Gott allein steht das zu. Und noch ist Jesus nicht wiedergekommen. Bitte sei vorsichtig und schau dir genau an, wie sich etwas geistig bei/ in dir bemerkbar macht und mit welchen Früchten.

Ich wünsche dir Gottes Schutz und Gottes Segen!

 

amalia antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@lucan-7 Yes..

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2272

@praktiker 

 

Hast Du schon mal bei einem Gebet den Eindruck gehabt "durch" zu sein.

Ja, vor ungefähr 40 Jahren. Danach war ich mit dem Thema Religion "durch". 😀

Ganz ehrlich: Wenn das hier im Unterforum "Mit Gott erlebt" oder "Bibelstellen" oder "Theologie" stünde, würde ich mich gar nicht beteiligen. Aber da wir hier im Unterforum "Politik" schreiben, mutet es mich strange an, wenn einer so wie Du argumentiert. Ausgerechnet die Stelle in der Bibel, in der am deutlichsten ein voraufgeklärt-magisches Denken samt "Zauberspruch" (Menetekel) zu finden ist, auf die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine zu beziehen und auch nur auf die Idee zu kommen, Gott könne seine Pläne bezgl. Putin oder Rußland usw. gemäß den Wünschen einzelner hier in Deutschland modifizieren - das sind für mich komische, oder, da mir beim Thema Krieg nicht sonderlich zu Lachen zumute ist, abseitig-obskure Vorstellungen. Warum, wenn man schon unbedingt Gott und Politik und Zauberei/Beschwörungen in einen Zusammenhang bringen möchte, beziehst Du Deine Gebetsrituale nicht erstmal auf die Situation am Tempelberg in Jerusalem, für die Dein Gott doch sozusagen noch direkter zuständig sein dürfte als für Kiev oder Moskau? Ich meine: das wäre doch auch in seinem Sinne, wenn man seinen Namen nicht alle naslang wieder mit dem ständigen gegenseitigen Getöte um die "Heiligen Stätten" in Zusammenhang brächte, oder?

Wenn Israelis und Palästinenser sich seit nunmehr über drei Generationen hinweg nicht per Einmischung Gottes zusammenzuraufen vermögen - wie kommst Du auf die Idee, dass er sich da dann - womöglich aus Langeweile - um Putin kümmern sollte?

jack-black antworten
tristesse
Beiträge : 17500

@praktiker 

Hat Dich Gott als Propheten eingesetzt? Falls Du das nicht bestätigen kannst, glaub ich nicht, dass es gut ist, solche Worte über ihn auszusprechen.

Falls ja bin ich gespannt, wann und wie Gott sich dazu stellt.

tristesse antworten
12 Antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@tristesse Ich bin kein Prophet !

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@praktiker Darauf hab ich ja im Grunde schon geantwortet.

tristesse antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@tristesse Würde das was daran ändern ? Wenn diese Aussage von Gott ist tut er es . Wenn es von mir ist ist es Schwachsinn . So einfach sehe ich das . Das Problem bei Propheten ist ja nicht ob sie die Berufung haben , sondern ob sie sie im Willen Gottes ausführen .

Wie Deborah anmerkte . Wir sollen alle danach streben prophetisch zu reden .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@praktiker Gott hat diese Worte aber nicht über Putin ausgesprochen.

tristesse antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@tristesse Also ist es logischerweise mein Schwachsinn . So würde ich es jedenfalls ausdrücken , wenn ich konsequent meine Worte interpretiere .

Gruß

Praktiker

praktiker antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17500

@praktiker 

Das glaub ich auch.

Da Du Dich selbst nicht als Prophet bezeichnen willst, wir diese Aussagen nicht anhand von Gottes Wort nachprüfen können, sind Deine Ausprüche über Putin also rein menschlich und haben keine geistliche Relevanz.

Genau darum ging es mir.

tristesse antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@tristesse Abwarten und Tee trinken . Ohne Putin ist ein Frieden möglich !

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker 

Vielleicht ist dir dieses video einer Lehrerin im Umgang mit prophetischen Ansätzen eine Hilfe:

Ermutigen, trösten, stärken - Heike Spreer

(Kurzbeschreibung: Entfaltung der Bibelstelle 1. Kor 14,3 , wie sie umgesetzt werden kann)

Wenn du den Mene-tekel-Vers im Licht ihrer Worte betrachtest, hast du evtl eine Diagnose eines aktuellen Zustandes....das ist aber nicht fertig. Da geht es erst los. Wie soll der Präsident da rauskommen  in eine positve Veränderung die allen nützt und den Willen Gottes transportiert? Weiterfragen, denn Jesu grundsätzlicher Plan für einen Menschen steht in Joh 10,10b Ich will, dass sie leben haben und es überfliessend (zu anderen hin, interpretiere ich) haben.

Beispiel für eine mögliche Weiterführung: Der Vorname Putins ist Wladimir...sinngemäß übersetzt: Friedensherrscher. Darauf kann dann Gebet aufbauen, dass Gott in seinem Namen gemäß freisetzt, ein Friedensherrscher nach Gottes Willen zu werden und umkehrt von diesem mörderischen Krieg.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 Weist Du wie oft Gott versucht hat König Saul "zu bekehren" ? Putin hat Beziehungen zur Kirche und benutzt sogar Bibelverse in seinen Propaganda Veranstaltungen .

Ich bin überzeugt , das Gott nichts unversucht hat lassen um ihn von seinem bösen Weg ab zu wenden . Aber selbst Gott , eigentlich gerade er , akzeptiert unseren freien Willen und den von Putin . Selbst jetzt , wo er Rußland in den Ruin treibt , läßt er nicht davon ab . 

Gruß

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker Es gibt einen Zeitpunkt, wo das Maß voll ist. Putin arbeitet zielsicher auf dieses Maß hin.

 

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@deborah71 😭 Leider .

praktiker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@praktiker 

Wie Deborah anmerkte . Wir sollen alle danach streben prophetisch zu reden .

so wie du es bislang machst, geht es jedenfalls nicht.

deborah71 antworten


MrOrleander
Beiträge : 2146

@praktiker

Veröffentlicht von: @praktiker

In welche Rubrik dieser Thread gehört , für mich gehört er in die Realpolitik , für andere unter die Rubrik der Bibelverse , kann jeder selbst entscheiden .

Ich fände den 'Smalltalk' angemessen.

Mit Politik, erst recht mit "Realtpolitik", hat das doch nix zu tun.

mrorleander antworten
8 Antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@mrorleander Gott als Gott , den es nur in der Kirche gibt . Und da nur hängend am Kreuz . Oder was tut Dein Gott ?

Gibt es ihn für Dich greifbar oder nur in der Theorie ? Ehrlich gesagt sind das keine Fragen die Du mir beantworten sollst . 

Fragen , die Du Dir selbst beantworten kannst , wenn Du willst .

Hruß

Praktiker

praktiker antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146

@praktiker 

Es geht in diesem Thread doch gar nicht um Gott, sondern nur um Dich.

Und Deinen Einfluß auf die "Realpolitik" halte ich tatsächlich für zu vernachlässigen.

mrorleander antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@mrorleander 

Wäre der Bereich Authentisch Christsein oder Bibelstellen der Platz für diesen Thread, so wie er sich jetzt entwickeln könnte?

deborah71 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2146

@deborah71 

M.E. gehörte der Thread in den seelsorgerlichen Bereich. Was allerdings zunächst Einsicht voraussetzen würde, die ganz offensichtlich nicht vorhanden ist. Von daher: Im Smalltalk schadete er am wenigsten.

mrorleander antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

@mrorleander 

danke für deinen ergänzenden Blickwinkel 🙂 

deborah71 antworten
Praktiker
(@praktiker)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 422

@mrorleander Mein Einfluß ist zu vernachlässigen . Da hast Du Recht . Vielleicht mußte das ja gesagt werden , damit Gott das tut . Lassen wir jetzt die Realität sprechen und uns nicht mehr gegenseitig das Überschreiten bestimmter Grenzen vorwerfen die einem Menschen nicht zustehen .

Gruß

Praktikter

praktiker antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

@praktiker Lassen wir jetzt die Realität sprechen

😀 Echt jetzt? DER Klassiker! Wenn jetzt innerhalb der nächsten ... x Jahre Putin abgesetzt wird/zurücktritt ... - lehnst du dich zurück und stellst voller Zufriedenheit fest: "Was hab ich gesagt? Na bitte! Ich hab's doch gesagt! ICH hab gebetet, und ICH hab das Wort gesprochen und ... tadaaaa!"
Das hat schon Eignung zu großer Comedy, oder?

lubov antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

@mrorleander grün! Danke!

lubov antworten
Kintsugi
Beiträge : 687
Veröffentlicht von: @praktiker

Ich will das Gott bezüglich Putin handelt

Nach meinem Gefühl liegt da das Problem. „Ich will, dass Gott…“ ist der falsche Ansatzpunkt, weil es die Subjekte vertauscht.

Dein Hauptanliegen, dass der Krieg enden möge, teile ich.

Aber Verfluchungen oder das Aufdrängen meines Willens an Gott halte ich für den falschen Weg, und sie sollten m.E. auch nicht verwechselt werden mit prophetischem Handeln.

 

kintsugi antworten


Seite 1 / 3
Teilen: