Benachrichtigungen
Alles löschen

Soziologin Kuchler: Frauen teilweise selbst schuld an Übergriffen!

Seite 1 / 4

Helle
Themenstarter
Beiträge : 772

https://www.welt.de/vermischtes/article195650773/Evangelischer-Kirchentag-Soziologin-gibt-Frauen-Mitschuld-fuer-Grabschereien.html?fbclid=IwAR3jMxHG67-QIAqWvyZ6fqSBAMeGSatYz_L0YW3rEFzKUT9h2U7tezjNa-Y

Zitat: "Frauen in enger Kleidung müssten sich über sexuelle Übergriffe nicht wundern."

Zitat: "Wenn Frauen sich schminkten, die Augenbrauen zupften und enge Kleidung trugen, müssten sie sich nicht wundern, „wenn sie angesehen werden und es zu Grabschereien kommt“

Aha, Männer müssen also Frauen begrapschen, weil sie enge Kleidung tragen oder sich schminken... Ich frage mich, wie man auf einen solchen Unsinn kommt!
Enge, körperbetonte Klamotten für beide Geschlechter soll also das Problem lösen...
Ich frage mich, wessen Geistes Kind diese Frau ist!

Wir leben in einem freien Land, in dem Frauen Kleidung tragen dürfen, die sie wollen (sofern sie nicht gegen die guten Sitten verstoßen). Nur weil eine Frau sich schön macht, gibt das niemandem das Recht zu Übergriffen!

Antwort
532 Antworten
Suzanne62
Beiträge : 7535

Wenn eine "Wissenschaftlerin" so etwas von sich gibt, trägt sie eine teilweise Mitverantwortung dafür, dass sie nicht ganz ernst genommen wird.
Klassische Täter-Opfer-Umkehrung.
Mehr gibt es dazu meiner Meinung nach nicht zu sagen.

suzanne62 antworten
14 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hallo,

also ich traue mich jetzt mal als Mann dazu etwas zu sagen. Nicht das ich jetzt Probleme habe, wenn Frauen immer "aufgebrezelter" herum laufen. Aber als Mann schaust du doch genauer hin. Ja es liegt in meiner Verantwortung was ich daraus mache.

Aber auch durch die neuen Medien bekommt unsere äußere Erscheinung meiner Meinung nach einen zu hohen Stellenwert.

Und natürlich wird das von der Kleiderindustrie, der Kosmetikindustrie voll ausgenutzt.

Nein, deshalb müssen Frauen und Männer nicht gleich herum laufen.
Oder das wir gar nicht mehr auf unser Aussehen schauen.

Aber vielleicht wieder bewusster leben. Das sagt ja auch die Bibel.

Und als Christ muss ich nicht jeden Trend leben...

liebe Grüße,

Gnadenmann (ich wähle nicht rechts................)

Anonymous antworten
KarinHugo
(@karinhugo)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 390

Was meinst du mit...
..."bewusster leben"?

PtL
Karin

karinhugo antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Karin,

mit bewusster leben meine ich, bewusst in meiner Beziehung zu Gott leben. Das ich nicht alles machen muss, was andere so machen. Denn ich weiß mein Leben auf der Erde hier hat einen Sinn, und nach meinem Tod ist nicht alles aus.

Das macht mich irgendwo freier, ich muss nicht alles haben, alles auskosten im Leben, ich muss nicht die ganze Welt gesehen haben.
Nein, Christ sein ist auch mal schwer, bedeutet auch mal leiden.

Trotzdem, ich darf trotzen, das Leben hier auf dieser Erde ist nicht alles.

viele liebe Grüße an dich........

Anonymous antworten
KarinHugo
(@karinhugo)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 390

DAS...
..ist sehr allgemein gehalten. Wie meinst du das in Bezug auf Frauen und selber Schuld?

PtL
Karin

karinhugo antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Karin,

von Schuld wollte ich da nicht reden, ich habe kein Recht Menschen Schuld zu geben. Und wenn, ich bin ja auch nicht besser, mache mich wie jeder Mensch auch schuldig.

Aber darauf hinweisen, so wie ich es empfinde, aufpassen...

liebe Grüße an dich und deinen lieben Mann.........

Anonymous antworten
KarinHugo
(@karinhugo)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 390

Vielen Dank...
...für die grüße, ich richte sie gerne aus.

Aber diesen Satz von dir
"Aber vielleicht wieder bewusster leben. Das sagt ja auch die Bibel. "

verstehe ich in diesem Zusammenhang trotzdem nicht!

PtL
Karin

karinhugo antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

oh, bewusst leben, leben was mir gut tut. Vermeiden was mir nicht gut tut. Bewusst leben, es gibt einen Gott, der ein JA zu mir hat, dessen Gebote und Verbote gut für mich sind...das mein Leben einen Sinn hat, trotz..........

Anonymous antworten
KarinHugo
(@karinhugo)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 390

Ja, schon,..
...aber was hat das mit dem Thema zu tun? Möglicherweise stehe ich auf der Leitung...im Notfall ist die Hitze Schuld! 😉

PtL
Karin

karinhugo antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

oh ich stehe fast immer auf der Leitung.............................................

so wie ich denke, so handle ich. Wenn ich mir bewusst bin, das manche Menschen mit meiner Kleidung usw. Probleme haben, dann muss ich auch mal umdenken...................................................................................

Selbst bin ich mehr der Altöko, dem meine äußerliche Erscheinung nicht so wichtig ist. Aber meine liebe Frau und meine Töchter sehen das ganz anders....vor allen Dingen, wenn wir gemeinsam unterwegs sind. Da muss ich meine eigene Einstellung manchmal aufgeben...

Aber ich tue das freiwillig, nicht aus Zwang oder Druck.

Doch in meinem nächsten Leben werde ich Hund. Dem redet niemand ein, was er anziehen soll und was nicht.

liebe Grüße,

Gnadenmann

Anonymous antworten
KarinHugo
(@karinhugo)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 390

Ich denke,...
..wir kriegen das nicht mehr geklärt, also lassen wir`s gut sein....du Altöko! 😀

PtL
Karin

karinhugo antworten
Buecherwand
(@buecherwand)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 151

Das ist alles wunderbar - aber was hat das mit Vergewaltigungen zu tun? Das ist ja hoffentlich kein Trend und auch keine Mode.

buecherwand antworten
myhopeinHim
(@myhopeinhim)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 80

Und Begrabschen ist auch noch keine Vergewaltigung. Insgesamt sollte man mit den Vorwürfen konkreter sein und nicht so allgemein. Die Frauen tragen nicht die Verantwortung für das was die Männer tun, aber sie haben es selber in der Hand ob sie sich leichtsinnig oder provokativ verhalten oder nicht. Von den Äußerungen im Zitat am Anfang kann man alles mögliche ablesen, es ist ja keine konkrete Situation geschildert.

myhopeinhim antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Und natürlich wird das von der Kleiderindustrie, der Kosmetikindustrie voll ausgenutzt.

Das liegt in der Natur der Sache - die leben schließlich davon.

Veröffentlicht von: @gnadenmann

Und als Christ muss ich nicht jeden Trend leben..

Ist aber - so weit ich weiß - auch nicht verboten, sich zu stylen.

Veröffentlicht von: @gnadenmann

(ich wähle nicht rechts................)

Vielleicht bin ich zu blond, vielleicht ist es auch einfach zu heiß - aber was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?!?

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Suzanne,

bei diesen meinen hier provokanten Aussagen wirst du schnell in die rechte Ecke gesteckt. Deshalb habe ich das noch erwähnt, das ich nichts rechts wähle.

liebe Grüße an dich....................

Anonymous antworten


Banji
Beiträge : 3581

Ich wundere mich über die Begründung "enge Kleidung, Augenbrauen zupfen, schminken". Seit wann ist das denn etwas, was Männer anmacht?
"Schuld" an Übergriffen ist keine Frau. In keiner Situation.

Wenn eine Frau aber mit einem Dekolleté bis an den Bauchnabel und mit kurzen Hosen, die mehr zeigen als verdecken durch eine Gruppe junger arabischer Männer spaziert, dann stelle ich aber schon die Frage nach Besonnenheit und Klugheit.

banji antworten
35 Antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1479

Besonnenheit und Klugheit

Veröffentlicht von: @banji

Seit wann ist das denn etwas, was Männer anmacht?

Die Augenbrauen fand ich in der Tat witzig 😀 Aber ich würde tatsächlich vermuten, dass körperbetonte Kleidung Männer eher auf gewisse Gedanken bringt als der Kartoffelsack, den sie fordert 😉 Oder? Wenn ich dir zehn Frauen hinstelle, die alle ein gleichermaßen schönes Gesicht haben, aber neun tragen Schlabberlook pur und die zehnte ein enges, kurzes Sommerkleid - es würde mich wundern, wenn du eine von den neun attraktiver als die zehnte findest. Du darfst auch nicht mit ihnen reden, um die inneren Werte zu vergleichen 😌

Veröffentlicht von: @banji

Wenn eine Frau aber mit einem Dekolleté bis an den Bauchnabel und mit kurzen Hosen, die mehr zeigen als verdecken durch eine Gruppe junger arabischer Männer spaziert, dann stelle ich aber schon die Frage nach Besonnenheit und Klugheit.

Wenn man konsequent ist, dürfte aber all das gar keine Rolle spielen. Natürlich ist keine Frau der Welt schuld, wenn ein Mann anzügliche Kommentare macht, grabscht oder Schlimmeres, er handelt schließlich. Aber die Debatte geht ja immer in die Richtung, dass jeder alles und jederzeit tragen kann und der Betrachter selber schuld ist, wenn das in ihm etwas auslöst. Und genau da würde ich widersprechen - jeder hat eine gewisse Verantwortung dafür, was er der Umwelt zeigt, denn es muss ihm bewusst sein, dass es anderen auffällt und entsprechende Reaktionen hervorruft. Die sind bei Menschen mit ausreichend Selbstkontrolle natürlich ausschließlich innerlich, aber es gibt eben auch die anderen.

Damit meine ich nicht mal nur sexuelle Kommentare - gerade im Sommer sieht man beispielsweise auch sehr viele stark übergewichtige Menschen, die völlig unpassende Kleidung tragen und dafür zahlreiche getuschelte Kommentare kassieren. Genau dasselbe in Grün. Natürlich ist es legitim, sich unvorteilhaft zu kleiden, jeder kann ja anziehen, was er will. Aber es ist schier unmöglich zu erwarten, dass das niemand wahrnimmt und bewertet. Die Mehrheit der Menschen wird es sich nur denken, ein kleiner Anteil macht einen Kommentar dazu.

Insofern ist es in meinen Augen auch tatsächlich ein Zeichen von Besonnenheit und Klugheit zu überlegen, was man was trägt - christlich betrachtet könnte man auch sagen: Man nimmt Rücksicht auf die Schwachen. In diesem Fall eben jene Männer, die mit sowas schlecht umgehen können. Und dafür müssen wir uns nicht alle verhüllen, bis uns der Schweiß in die Augen läuft 😉

tinkerbell antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Du darfst auch nicht mit ihnen reden, um die inneren Werte zu vergleichen 😌

Ich vergleiche ihr Wissen in Mathematik, Physik und Chemie. 😎

Veröffentlicht von: @tinkerbell

gerade im Sommer sieht man beispielsweise auch sehr viele stark übergewichtige Menschen, die völlig unpassende Kleidung tragen und dafür zahlreiche getuschelte Kommentare kassieren. Genau dasselbe in Grün.

Genau da würde ich die Frage auch einordnen. Was passt in welcher Situation. Und es sieht in der Tat nicht besonders aufregend aus, wenn Männer im Sommer ihr "Feinkostgewölbe" nackert über dem Gürtel hängend zur Schau tragen.
Da darf es auch ein lockeres Hemd sein, das zwar nicht alles verdeckt, aber signalisiert: "Ich hab euch alle lieb und deswegen mache ich mich ein wenig schicker."

banji antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Wenn eine Frau aber mit einem Dekolleté bis an den Bauchnabel und mit kurzen Hosen, die mehr zeigen als verdecken durch eine Gruppe junger arabischer Männer spaziert, dann stelle ich aber schon die Frage nach Besonnenheit und Klugheit.

Genau so sehe ich es auch. In der europäischen Mode ist es heutzutage im Schattenprofil gesehen oft kein Unterschied mehr, ob eine Frau nackt oder angezogen ist.
Wenn man nur mal zum Beispiel an jene gummihosen-artigen neumodischen Damenjeans denkt.
Da ist eine Burka dagegen natürlich ein kompletter Gegenentwurf und es ist kein Wunder, dass die Muslime sich den Christen gegenüber moralisch überlegen fühlen.

Anonymous antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @draeggsagg

Wenn man nur mal zum Beispiel an jene gummihosen-artigen neumodischen Damenjeans denkt.

Naja, wenn ich so an die männlichen Radler denke mit ihren enganliegenden Radfahrerhosen, wo jeder Gnubbel ein magischer Blickfänger ist --- dann ist das ein geschlechtergerechtes Problem. 😊

banji antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5961

Früher haben die Herren da auch gerne nachgeholfen:
Klick
Klick

alescha antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Ehrlich, dieser Begriff ist mir noch nie unter gekommen 😀

Klick 1: ist ja noch moderat
Klick 2: wirkt doch sehr protzig, wer weiß, was er da noch alles reingesteckt hat

😀

banji antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @banji

Wenn eine Frau aber mit einem Dekolleté bis an den Bauchnabel und mit kurzen Hosen, die mehr zeigen als verdecken durch eine Gruppe junger arabischer Männer spaziert, dann stelle ich aber schon die Frage nach Besonnenheit und Klugheit.

Aber welche Schlussfolgerung ziehst du daraus?

Müssen wir das so hinnehmen, dass junge Frauen in aufreizender Kleidung halt nicht in die Nähe "arabischer Männer" gehen sollten...?

lucan-7 antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Eine differenzierte Sicht scheint mir pragmatisch notwendig.

"Hinnehmen" nein, aber es wird noch Jahre dauern bis arabische Männer in Deutschland kapiert haben, dass hier eine andere Sicht auf Frauen gilt als in irgendwelchen arabischen Ländern mit einem anderen Frauenbild,
Bis dahin ist "Besonnenheit und Klugheit" je nach Situation wichtig:
durch ein Café zu gehen, wenn 3 alte Araber jenseits der 70 sitzen: kein Problem.
Geht aber eine entsprechend gekleidete junge Frau nach Disco quer durch eine Gruppe alkoholisierte arabischer Männer ist das weder besonnen noch klug.

banji antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Geht aber eine entsprechend gekleidete junge Frau nach Disco quer durch eine Gruppe alkoholisierte arabischer Männer ist das weder besonnen noch klug.

Da ist es ganz egal, ob das Araber sind und wie alt die sind. Ich weiß nicht wann Du das letzte Mal in der Nähe eines Clubs mit alkoholisierten Männergruppen warst.

Aber würde eine Frau sich hier auf Arabergruppen konzentrieren wäre es eben auch kein Beispiel für "Besonnenheit und Klugheit".

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @banji

"Hinnehmen" nein, aber es wird noch Jahre dauern bis arabische Männer in Deutschland kapiert haben, dass hier eine andere Sicht auf Frauen gilt als in irgendwelchen arabischen Ländern mit einem anderen Frauenbild,

Zum einen kenne ich etliche Araber, die die hiesigen Gepflogenheiten entweder selbst verinnerlicht haben oder zumindest respektieren - das nur der Vollständigkeit halber, falls das hier untergehen sollte.

Was diejenigen betrifft, die sich nicht dran halten: So blöd sind die Leute nicht. Das wissen die sehr genau - sie setzen sich aber darüber hinweg, weil sie meinen, sich nur an ihre eigenen Regeln halten zu müssen. Und das ist natürlich nicht zu akzeptieren.

Veröffentlicht von: @banji

Geht aber eine entsprechend gekleidete junge Frau nach Disco quer durch eine Gruppe alkoholisierte arabischer Männer ist das weder besonnen noch klug.

Dafür müssen das ganz sicher keine Araber sein... eine schlechte Idee ist es allemal. Aber wie bei jedem Verbrechen gilt auch dann, dass die Schuld immer beim Verbrecher liegt!

lucan-7 antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @banji

aber es wird noch Jahre dauern bis arabische Männer in Deutschland kapiert haben, dass hier eine andere Sicht auf Frauen gilt als in irgendwelchen arabischen Ländern mit einem anderen Frauenbild,

Ich sehe dies eher als Frage der kulturellen Prägung. Einen ganz anderen Einwurf möchte ich aber noch tätigen: Wie sehen dies konservative Deutsche bzw. die ältere Generation? Nehmen die nicht eher auch Anstoß an dem "unzüchtigen" Auftreten eng gekleideter Frauen? Gerade aus pietistischen Kreisen bin ich gewohnt, dass Frauen in traditioneller Kleidung aufzutreten haben: Keine Hosen, sondern Röcke, kein sichtbarer Schmuck usw. Mich würde hierzu Eure Meinung interessieren.

helle antworten
Frihet
(@frihet)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 238

Naja, ob es allgemein klug ist, sich unter alkoholisierte und damit stark enthemmte Personengruppen zu bewegen, insbesondere in bestimmten Altersklassen und ohne Rückendeckung sei dahingestellt.

Aber selbst im letzten Vollrausch sollte man(n) Grenzen wahren. Leider haben sich nicht alle so unter Kontrolle - und häufig ist das absehbar.

frihet antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321

Von Alkohol war hier keine Rede. Nur von arabischen Männern.

lucan-7 antworten
Frihet
(@frihet)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 238

Es gibt diverse Punkte wo ich das als "unklug" und das Ergebnis als "absehbar" bezeichnen würde.

Ob es nun Araber sind, Jugendliche Machos, Betrunkene, oder beliebige Mischungen, die Gefahr ist massiv erhöht.

Aber genauso wenn ein Jude mit Kippa und allem drum und dran auf ein Neonazikonzert geht, ist das Ergebnis zwar absehbar - aber es entlässt niemanden aus seiner Schuld oder Verantwortung für sein eigenes Handeln.

frihet antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Wenn ich mal die kulturelle Begebenheiten arabischer Männer hinterschaue, stelle ich fest, dass die traditionelle Kleidungsweise immer aus weiter Kleidung und Kopftuch/ Nihab o.ä besteht. Man versetze sich jetzt mal in die Situation eines konservativen Arabers und sieht plötzlich eine eng gekleidete Frau, Bauchnabel frei, kein Kopftuch. Denkt er hier nicht, dass diese Frau nach orientalischen Werten als Hure anzusehen ist? Sicher ist das ein Kulturschock. Nach unseren Werten ist eine solche Frau aber keine Hure, nur weil sie kein Kopftuch aufhat oder aufreizend gekleidet ist, sondern einfach eine Frau, die durch ihre Kleidung ihre Schönheit zum Ausdruck bringt und ihre Freiheit beansprucht, sich so zu kleiden/ schminken, wie sie will. Diese Freiheit ist ein wertvolles Gut, und das darf auch nicht durch Andersgesinnte eingeschränkt werden. Es ist ein demokratischer, unveränderlicher Wert, der von anderen Kulturen die so oft eingeforderte Toleranz abverlangt!

Gruß Helle

helle antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16861

Und selbst wenn so eine Frau eine Hure wäre - da darf man auch nicht einfach "zugreifen"!

Ich denke nicht, dass ein sexueller Übergriff irgendwie kulturell oder religiös zu rechtfertigen wäre. Dass eine Frau, die sich gegen einen Mann wehrt, nicht mit ihm schlafen will ist eindeutig und das versteht man auch wenn man gerade eingereist ist und kein Deutsch kann.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

NEIN als Mann darf ich keinesfalls zugreifen, das ist doch ganz klar.

Das ist das Wichtigste.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @helle

Man versetze sich jetzt mal in die Situation eines konservativen Arabers und sieht plötzlich eine eng gekleidete Frau, Bauchnabel frei, kein Kopftuch. Denkt er hier nicht, dass diese Frau nach orientalischen Werten als Hure anzusehen ist? Sicher ist das ein Kulturschock.

Sicherlich kann es da bei einem neu Zugreisten durchaus zu Missverständnissen kommen. Das würde ich in einem solchem Fall auch jedem zugestehen.

Allerdings ist es auch im arabischen Raum nicht üblich, über eine leicht bekleidete Frau einfach nach Belieben herzufallen.
Und zum anderen sollte sich so ein Missverständnis spätestens mit den Worten: "Bei uns hat das eine andere Bedeutung!" geklärt haben. Spätestens wenn so ein Neuankömmling einmal durch eine beliebige deutsche Stadt gelaufen ist sollte auch dem Dümmsten klar geworden sein, dass hierzulande manches anders läuft - und das hat er dann gefälligst auch zu respektieren.

Kulturelle Gepflogenheiten eines Gastlandes hat man zu respektieren. Wer das nicht tut, der sucht lediglich nach einer Ausrede für sein eigenes Verhalten - und mehr ist es dann auch nicht. Grund für irgendeine Rücksichtnahme sehe ich da nicht.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16861

Finde ich wichtig, was du sagst.

Wenn ich in Urlaub fahre, schaue ich ja auch, was in dem Land geht und was nicht.

Ich kann in Ägypten ja auch nicht mit Bikini Top in die Moschee oder in Österreich In eine Messe stürmen und den Altar filmen.

Natürlich gibt es deutsche Touristen, die das dummerweise tun und sich wundern wenn sie raus fliegen.

tristesse antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Dem...
Dem schließe ich mich an. Aber hat eigentlich auch jemand die Zuwanderer über unsere Sitten aufgeklärt? Das finde ich nämlich auch wichtig. Mir war ein Hintergrund wichtig, nämlich, dass man ja erst begreifen muss, was in einem fremden Land Sitte ist. Ich bin ab und zu im Ausland und passe mich dann an. Ein freundliches Lächeln ist dann oft die beste Geste.

Wie Du weiter oben geschrieben hast, eine abwehrende Haltung zeigt schon, dass eine Frau kein Interesse hat.

Leider gibt es auch deutsche Touristen, die total aus der Rolle fallen. Ob auf Mallorca Sangria aus dem Eimer saufen (tschuldige die harte Ausdrucksweise, von trinken kann man da nicht reden) oder sich im Restaurant daneben benehmen, hier muss ebenso harte Hand gezeigt werden und solche Touristen gemaßregelt werden.

Nicht alle Araber sind boshaftig, nicht alle Deutsche brav; mein Beitrag sollte sachlich ohne rassistische Elemente rüberkommen.

Gruß Helle

helle antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @helle

Dem schließe ich mich an. Aber hat eigentlich auch jemand die Zuwanderer über unsere Sitten aufgeklärt? Das finde ich nämlich auch wichtig.

Ich sehe die Verantwortung dafür allerdings in erster Linie bei den Zuwanderern, sich zu informieren. Dass hier vieles anders ist sieht man ja spätestens auf den zweiten Blick. Danach ist dann die Frage, ob man die Gepflogenheiten des Gastlandes respektieren will - oder ob man voller Verachtung auf die vermeintlich "primitive" Kultur schaut un meint, man könne sich hier aufgrund der eigenen Überlegenheit alles herausnehmen.

Veröffentlicht von: @helle

Leider gibt es auch deutsche Touristen, die total aus der Rolle fallen. Ob auf Mallorca Sangria aus dem Eimer saufen (tschuldige die harte Ausdrucksweise, von trinken kann man da nicht reden) oder sich im Restaurant daneben benehmen, hier muss ebenso harte Hand gezeigt werden und solche Touristen gemaßregelt werden.

Eben hier zeigt sich auch die Verachtung vor den Einheimischen und die eigene Arroganz. Wobei die Betonung der eigenen "Überlegenheit" wohl in allen Fällen tatsächlich eher auf einen Minderwertigkeitskomplex zurückzuführen sein dürfte...

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16861
Veröffentlicht von: @helle

Nicht alle Araber sind boshaftig, nicht alle Deutsche brav; mein Beitrag sollte sachlich ohne rassistische Elemente rüberkommen.

Hallo Helle,
ist bei mir auch nicht so angekommen. 😊

tristesse antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772
Veröffentlicht von: @banji

Wenn eine Frau aber mit einem Dekolleté bis an den Bauchnabel und mit kurzen Hosen, die mehr zeigen als verdecken durch eine Gruppe junger arabischer Männer spaziert, dann stelle ich aber schon die Frage nach Besonnenheit und Klugheit.

Diese Aussage könnte Dich schnell in die rechte Ecke stellen! Unterschwellig heißt es dann, dass arabische Männer schneller zu Übergriffen neigen. Trotzdem gebe ich Dir recht, da auch ich die Meinung teile, dass eine aufreizend gekleidete Frau (und dann ohne Kopftuch) nicht unbedingt durch einer Gruppe von Männer arabischer Herkunft durchmarschieren soll. Für die ist sowas nämlich ein Kulturschock und nicht selten werden solche Frauen als Huren gesehen (im Orient gelten Frauen ohne Kopftuch als Huren). Trotzdem gelten hierzulande Gesetze, die es Frauen noch erlaubt, sich zu kleiden und schminken, und das ist gut so. Es ist ein Stück weit Freiheit.

Ich teile die Meinung ebenfalls nicht, dass eng gekleidete Frauen schuld sind an Übergriffen. Schuld sind die Männer, die sich nicht unter Kontrolle haben. Die Aussage der Soziologin hat doch nur eins im Sinn, nämlich die Täter zum Opfer zu machen und den Frauen die Schuld zu geben!

helle antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nein, den Frauen soll geholfen werden, dass sie sich das mehr bewusst werden. Es ist Hilfe und Schutz zugleich.

Es ist eine Wertschätzung den Frauen gegenüber. Wertschätzung, das wünsche ich mir viel mehr, auch hier im Forum............

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Nein, den Frauen soll geholfen werden, dass sie sich das mehr bewusst werden. Es ist Hilfe und Schutz zugleich.

Es ist eine Wertschätzung den Frauen gegenüber. Wertschätzung, das wünsche ich mir viel mehr, auch hier im Forum............

Wessen sollen sie sich denn bewusst werden? Dass sie sich nicht aufreizend kleiden sollen?

Wenn sie aber genau das wollen? Was dann? Müssen sie halt die Konsequenzen tragen?

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Wenn sie aber genau das wollen? Was dann? Müssen sie halt die Konsequenzen tragen?

Ja wer den sonst?

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @qdspieler

Ja wer den sonst?

Es ist heiss und du hast über die Antwort nicht richtig nachgedacht, oder?

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Unabhängig von der Schuldfrage trägt jeder die Konsequenzen für sein Handeln selbst. Kluge Menschen sichern ihr Handeln ab, indem sie zB Aufpasser mitnehmen.
Gesetze schützen nicht gegen Verbrecher. Ein Opfer kann sich nichts dafür kaufen, dass es keine Schuld hat.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

lieber Lucan,

sich äußerlich schön machen, hübsch machen, das ist ja was Gutes.

Es geht nur um die zu aufreizende Kleidung.........................

liebe Grüße,

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @gnadenmann

sich äußerlich schön machen, hübsch machen, das ist ja was Gutes.

Es geht nur um die zu aufreizende Kleidung.

Und was "zu aufreizend" ist, das entscheiden dann Leute wie du?

Oder sollten die Frauen das nicht lieber selbst entscheiden können?

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hallo,

ich habe gar nichts zu entscheiden.........

Kann meiner lieben Frau/Kinder höchstens versuchen mal einen Rat zu geben. ......................

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Faulheit

Veröffentlicht von: @gnadenmann

Nein, den Frauen soll geholfen werden, dass sie sich das mehr bewusst werden. Es ist Hilfe und Schutz zugleich.

Nein, Männern muss geholfen werden. Damit sie lernen, dass sie wundervolle Menschen jenseits des Raubtierdenkens sein können.

Hier wurde irgendwo die besagte Arabergruppe erwähnt. Und muslimische Araber sind ja nun nicht einfach besonders gefährliche Raubtiere. Der Grund, wieso Araber aggressiv gegenüber Frauen gelten, liegt ja in dem Selbstverständnis mit dem sie aufwachsen.

Sie werden zu Machos erzogen, die das Sagen über die Frau haben. Bei dem die Frau zum Besitz wird, die dem Mann auf allen Ebenen zu dienen habe. Und daraus leitet sich oft ein Verhalten gegenüber Frauen ab, dass eben nichts mit der Biologie zu tun hat, sondern mit Sozialisation. Ähnlich ist es in stark katholisch geprägten Ländern, wie Italien, Spanien, Lateinamerika.

Das, was Du machst, ist keine Wertschätzung der Frauen, sondern paternalistische Schläge verteilen.

Es ist viel mehr eine extreme Faulheit sich mal mit der männlichen Sozialisation auseinanderzusetzen. Setz Dich mit Dir und deinen Geschlechtsgenossen auseinander. Und helft Euch selbst und untereinander.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lavoisine

Und daraus leitet sich oft ein Verhalten gegenüber Frauen ab, dass eben nichts mit der Biologie zu tun hat, sondern mit Sozialisation.

Ausgerechnet dieser Gewalt kann eine Frau leicht entkommen, indem sie sich auf solche Personen erst gar nicht einlässt.

Veröffentlicht von: @lavoisine

Setz Dich mit Dir und deinen Geschlechtsgenossen auseinander. Und helft Euch selbst und untereinander.

Viel effektiver ist es, den eigenen Nachwuchs vor den Gefahren zu warnen, die von einer bestimmten Klientel ausgehen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Am Anfang von Gottes Schöpfung waren Frauen und Männern gleichwertig. Nach dem Sündenfall ging es mit der Ungleichheit los.

Frauen zum Beispiel verdienen für die gleiche Arbeit weniger Geld.

Mir geht es auch nicht um ein gegeneinander, eine Bekämpfung zwischen Frau und Mann.

Nur eine verschleierte Frau ist nicht gut in meinen Augen, aber auch eine zu stark geschminkte aufreizende Frau auf der anderen Seite. Alles Extreme finde ich nicht gut.

Wir sollten wieder dahin kommen, was sind die Ursprungsabsichten Gottes mit der Schöpfung, der Erschaffung von uns Menschen.

Und Gott sagte."Es ist alles gut." Aber heute ist eben nicht mehr alles gut, oder bist du perfekt, ich nicht....

liebe Grüße,

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Wir sollten wieder dahin kommen, was sind die Ursprungsabsichten Gottes mit der Schöpfung, der Erschaffung von uns Menschen.

Und sie waren beide nackt, der Mensch und seine Frau, und schämten sich nicht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich finde, daß dieses Thema sehr schwierig ist.

Frauen möchten sich von ihrer "besten Seite" zeigen und wenn Frauen sich von ihrer "sexy" Seite zeigen, dann finde ich die Frage nicht falsch, ob sie damit nicht auch die Botschaft senden, daß sie begehrenswert sind und so auch wahrgenommen werden möchten.

Ich denke, daß es von "Mann" zu viel verlangt ist, eine solche "sexy Frau", die das auch offensiv zeigt, nur als Frau zu sehen, die eben so aussieht, aber für ihn, als Mann, keine Botschaft mit ihrem Äußeren "sendet" - und ich bezweifle auch sehr, daß das geht.

Ich denke, man kann hier auf beiden Seiten vom Pferd fallen. Wenn ein Mann übergriffig werden will, dann tut er das, auch im Kartoffelsack und so jemand schert sich nicht um Alter oder Gebrechlichkeit, wie jüngst in Heilbronn passiert. In sofern ist diese Aussage hier:

Veröffentlicht von: @helle

Zitat: "Wenn Frauen sich schminkten, die Augenbrauen zupften und enge Kleidung trugen, müssten sie sich nicht wundern, „wenn sie angesehen werden und es zu Grabschereien kommt“

völliger Nonsens. Ich denke, daß die Gründe für solche Übergriffe nicht an einem Faktor alleine festgemacht werden können, aber ich halte das äußere Erscheinungsbild für mindestens einen Co-Faktor, und das unabhängig von Schminke und Augenbrauen, gezupft oder nicht. Aber mich würde mal eine Untersuchung interessieren, bei der überprüft wird, wie Probanten auf verschiedene Frauentypen reagieren. Vielleicht könnte man so feststellen, welche Frauentypen die welche Reaktionen auslösen. Ich denke, daß das für ein Verstehen sehr helfen würde.

Veröffentlicht von: @helle

Nur weil eine Frau sich schön macht, gibt das niemandem das Recht zu Übergriffen!

richtig, aber mit Schimpfen und dagegen wettern ist das Problemn wohl nicht zu lösen.

Anonymous antworten
12 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Katy,

du siehst das aus deiner Sicht als Frau. Als Mann hast du da eine ganz andere Sichtweise. Von meinen Töchtern weiß ich, was du heute alles aus Schminke, Makeup Düften usw.machen kannst.

Und nicht umsonst werden heute viele Ehen wieder geschieden, weil der Mann eine Frau entdeckt, die ja noch schöner ist. Oder die Frau entdeckt einen Mann der mehr drauf hat, schlanker ist, erfolgreicher...........

liebe Grüße,

Nachtrag vom 25.06.2019 1924
Meiner Meinung nach wird das Äußere eines Menschen zu arg herausgestellt, zu wichtig genommen. Die inneren Werte eines Menschen zählen leider heute weniger.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Und nicht umsonst werden heute viele Ehen wieder geschieden, weil der Mann eine Frau entdeckt, die ja noch schöner ist. Oder die Frau entdeckt einen Mann der mehr drauf hat, schlanker ist, erfolgreicher...........

So bitter das für die Betroffenen natürlich im ersten Moment ist... letztlich sollten sie froh darüber sein einen solchen "Partner" losgeworden zu sein - denn eine "Ehe" war das dann eigentlich nicht, wenn jemand einen Menschen nur deshalb auswählt, um ein hübsches Assecoire an seiner Seite zu haben, welches nett anzuschauen ist und die eigenen Begierden erfüllt.

So etwas ist schon recht erbärmlich.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja das ist erbärmlich, geschieht aber immer öfters. Selbst muss ich da auch auf mich aufpassen.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Und nicht umsonst werden heute viele Ehen wieder geschieden, weil der Mann eine Frau entdeckt, die ja noch schöner ist.

Du hast auch ein ziemlich negatives Männerbild.

stundenglas antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich weiß es ja von mir selbst, wie schnell das gehen kann. Habe mich bei der Arbeit auch schon in andere Frauen verliebt. Trotzdem habe ich es mit Gottes Hilfe geschafft, meiner lieben Frau treu zu bleiben.

Wir leben nun mal in einer verrückten Welt, selbst bin ja auch verrückt,

aber auch ver ....rückt hin zu Gott.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Ich weiß es ja von mir selbst, wie schnell das gehen kann. Habe mich bei der Arbeit auch schon in andere Frauen verliebt. Trotzdem habe ich es mit Gottes Hilfe geschafft, meiner lieben Frau treu zu bleiben.

Verlieben alleine reicht noch nicht zum Fremdgehen. Da muss mindestens eine andere Person, ob nun auch verliebt oder nicht, ebenfalls mitmachen.

stundenglas antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Ich finde, daß dieses Thema sehr schwierig ist.

Was wären wir Männer belämmert wenn die Frauen sich nicht hingezogen (zum Mann) fühlten und das eben nicht durch Gestaltung im Einzelfall aufzeigen würden.

Allein das ist so individuell und breit angelegt ... wissen wir es nicht mehr?

Dazu gesellt sich, und deswegen schreibe ich, die sorgfältige Bestimmung der Örtlichkeit. Werden da Grenzen eingehalten?
Zeige ich Sympathie mit dem Hinweise sich besser kennen zu lernen, das braucht Zeit und soll nicht in Begierde ertränkt werden. Oder wird durch Musikberieselung, Alkohol und Umgebung (Bekanntschaften) der Haltlosigkeit (Übergriffen)
Raum gegeben?

Allein das ist so individuell und breit angelegt ... wissen wir es nicht mehr?

Abschließend die Frage ... was wird denn angestrebt / gesucht? Etwas wie flüchtig? Oder auf´s Leben bezogen? Will ich mich nach 30-50 Jahren Ehe gerne an die Kennlernphase erinnern oder würde der Nachfolger Christi lieber den Kopf senken?

Wie wurden Lebensweg und Miteinander angegangen?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

naja, aber die Zeiten haben sich geändert. Mit Kolle & Co begann die Zeit der "sexuellen Revolution", die öffentliche Prüderie der Nachkriegszeit konnte nicht verhindern, daß die "Schmuddelecken" die Öffentlichkeit gesucht haben und jeder sich sozusagen nehmen konnte, wonach ihm/ihr der Sinn stand.

Sexuelle Treue und Sexualität nur im Rahmen der Ehe sind heute nur noch Unworte, dem Zeitgeist zuwider. Heute schläft man nicht mehr miteinander, sondern "man hat Sex" - das Miteinander ist oft nicht mehr das Wesen des Sex - und auch nicht mehr die Verbindlichkeit, die damit eigendich verbunden ist. Kennen lernen und schöne Erinnerungen, Gemeinsamkeit und Verantwortlichkeit - Lust und Befriedigung stehen heute oft an erster Stelle - und da spielt es kaum noch eine Rolle, ob die Partner verheiratet sind oder nicht.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15321
Veröffentlicht von: @katy3

Sexuelle Treue und Sexualität nur im Rahmen der Ehe sind heute nur noch Unworte, dem Zeitgeist zuwider.

Das halte ich für ein Gerücht. Gäbe es diesen "Zeitgeist" tatsächlich dürfte es überhaupt keine treuen Partnerschaften mehr geben. Aber der Wunsch nach Treue ist nach wie vor ungebrochen (Auch bei Jugendlichen)... und wird von vielen auch so gelebt.

Umgekehrt hat es Untreue auch früher schon gegeben - nur wurde darüber nicht geredet. Was die Sache noch viel einfacher machte.

Letztlich ist mein Eindruck - nach allen Statistiken die ich so kenne - dass sich da im Grunde gar nichts geändert hat. Früher lief das Ganze halt heimlich ab, und allenfalls hat man es dann in der Kirche gebeichtet... heute wird offen darüber gesprochen.
Und wenn ich die Wahl hätte, dann wäre mir die Offenheit immer noch lieber... dann weiss man wenigstens woran man ist.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wenn man die Gesellschaft betrachtet ... versucht die Entwicklung nachzuvollziehen ... Du zeigst es ja auf ...

dann kann mich nur noch eins bekümmern: in welchem Umfang zieht derlei Verfall auch in die Gemeinden ein?

1. Tim 6,11 Du aber, o Mensch Gottes, fliehe diese Dinge; strebe aber nach Gerechtigkeit, Gottseligkeit, Glauben, Liebe, Ausharren, Sanftmut des Geistes.

Röm 12,2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung [eures] Sinnes, daß ihr prüfen möget, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist.

Letztendlich wissen wir wo wir persönlich stehen (gelandet sind) und was erwartet wird.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @pvm

Du zeigst es ja auf ...

Dann erklär du mir doch bitte, was sie meint.

stundenglas antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @katy3

Sexuelle Treue und Sexualität nur im Rahmen der Ehe sind heute nur noch Unworte, dem Zeitgeist zuwider. Heute schläft man nicht mehr miteinander, sondern "man hat Sex" - das Miteinander ist oft nicht mehr das Wesen des Sex - und auch nicht mehr die Verbindlichkeit, die damit eigendich verbunden ist. Kennen lernen und schöne Erinnerungen, Gemeinsamkeit und Verantwortlichkeit - Lust und Befriedigung stehen heute oft an erster Stelle - und da spielt es kaum noch eine Rolle, ob die Partner verheiratet sind oder nicht.

Das ist schon ein bisschen wirr. Aber lieber treu und ehrlich in einer Partnerschaft ohne Trauschein als untreu und hintenrum mit.

stundenglas antworten


Frihet
Beiträge : 238

mal wieder?
Sorry nein, da existiert keine magische Formel die Männer willenlos macht.

Ja. das KANN zu Missverständnissen kommen, aber, nein!

frihet antworten
JohnnyD
Beiträge : 1340

Ich habe kein Problem damit anzuerkennen, dass Kleidung Signale aussendet, wie es auch diese Soziologin sagt

Selbstverständlich ergibt sich daraus weder ein Recht noch eine Entschuldigung für einen Gewalttäter.

johnnyd antworten


Seite 1 / 4
Teilen: