Benachrichtigungen
Alles löschen

Städte, die frei von Covid19-Erkrankten sind

Seite 2 / 2

Evana
 Evana
Themenstarter
Beiträge : 924

Hallo,

um die ganze Krise mal andersrum zu betrachten und Mut zu machen, dass es auch ohne Impfung geht, möchte ich gerne mit euch
eine Liste aufstellen, von den Städten, wo wir durch Medien wissen,
dass sie derzeit frei sind von C.-Erkrankten und wo keine neuen Fälle mehr gemeldet wurden.

Seid ihr dabei?

LG
Evana

Antwort
114 Antworten
je.ha
 je.ha
Beiträge : 17

Mich nervt die Maske.

Wieso können uns Leute, die widerrechtlich im Amt sind

( "" Bundes u. Landesregierung"") zu einer Maske zwingen?

Gibt es das Korona überhaupt?

je-ha antworten
23 Antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1372
Veröffentlicht von: @je-ha

Gibt es das Korona überhaupt?

Was lässt dich daran zweifeln?

Veröffentlicht von: @je-ha

Wieso können uns Leute, die widerrechtlich im Amt sind( "" Bundes u. Landesregierung"")

Wie kommst du darauf, dass sie widerrechtlich im Amt sind?

Veröffentlicht von: @je-ha

zu einer Maske zwingen?

Ja, mich nervt die Maske auch. Mich nervt auch der Helm beim Fahrrad fahren. Und die Neon-Weste, die ich dabei anziehe. Der Gurt beim Autofahren. Die ständig roten Ampeln.
Bei allen Unsicherheiten, die es derzeit über das Virus und dessen Ausbreitung gibt, ist es derzeitiger Wissensstand, dass die Masken zumindest teilweise die Ausbreitung verhindern können. Um dazu beizutragen, trage ich die Maske gern. Bis zu 8h am Tag - ich arbeite in einem Laden. OP-Schwestern tun das z.B. schon immer - und haben damit auch dich geschützt, falls du mal operiert wurdest. Sie haben es auch überlebt.

Gruß, Tineli

tineli antworten
je.ha
 je.ha
(@je-ha)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 17

Die Bundestagswahl 2017 hatt keinen Einfluss auf

den Kanzler- Posten.

Die alte Person konnte nochmal kandidieren.

Keiner weis wie diese Person auch dieses Jahr

noch im Amt sein kann.

je-ha antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1372
Veröffentlicht von: @je-ha

Die Bundestagswahl 2017 hatt keinen Einfluss auf den Kanzler- Posten.

Äh, wie meinen? Die gewählten Parteien haben dann halt (in einem ziemlich langwierigen Prozess) eine Koalition gebildet. Ja, es gab Aussagen: Keine große Koalition - und dann gab es doch eine etc. Aber das ist nicht widerrechtlich. Wenn dir das nicht passt, dann wähl die entsprechende Partei nicht mehr.

Veröffentlicht von: @je-ha

Die alte Person konnte nochmal kandidieren.

Und? Es gibt kein Gesetz, dass das verbietet, also ist es nicht widerrechtlich. Du brauchst sie ja nicht wählen, wenn du die nicht magst. Wenn es aber viele andere tun, dann regiert sie eben wieder. Das nennt sich Demokratie.

Veröffentlicht von: @je-ha

Keiner weis wie diese Person auch dieses Jahr noch im Amt sein kann.

Doch. Warum sollte sie es nicht sein? Sie ist von den gewählten Vertretern im Bundestag gewählt worden. Ganz legal, nach den hier in Deutschland gültigen Gesetzten. Und das wissen die allermeisten - also nichts da mit "keiner weiß..."

Gruß, Tineli

tineli antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

[z.T. gestrichen - MfG Orleander]
Wenn ich die Prophetien richtig verstanden habe, dann wird das alles
bald Vergangenheit sein. Gott ist dabei die Regierung zu stürzen und
seine Leute einzusetzen, die dann nach seinem Willen handeln.

Es wird radikale Veränderungen geben, die wir uns heute nicht vorstellen können, genauso wenig wie wir uns vorstellen konnten,
dass es zu einem Knock out kommen würde.

[Links zu Privatoffenbarungen gestrichen - MfG Orleander]

evana antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1372

Mag sein, mag auch nicht sein. Ob das richtig ist oder nicht, wird die Zukunft zeigen.
Aber in Je.has Post ging's um die Vergangenheit, und ob Merkel legal an der Macht ist. Was damit dein Post zu tun hat, versteh ich nicht so ganz.

Und zu einem "Knock out" ist es zum Glück nicht gekommen, nur zu einem Lock down oder Shut down. Kleiner, aber feiner Unterschied.

Gruß, Tineli

tineli antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @evana

Wenn ich die Prophetien richtig verstanden habe, dann wird das alles

Eben.... wenn!

Es gibt immer wieder Wechsel in der Besetzung der Regierungsposten... ebenso das Enden von Amtszeiten............ ganz normaler Vorgang in einer Demokratie...

und um gute Politiker nach Gottes Herzen zu beten ist auch nichts Aussergewöhnliches, das einer Prophetie bedarf.

Besonnenheit tut uns allen gut.

deborah71 antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Liebe Deborah,

nachdem ich diese beiden Prophetien zusammengestellt habe, hatte ich den Eindruck, dass es ähnlich wie beim Fall der Mauer zu einer großen
Veränderung kommen wird. Egal in welchem Bereich.

Und danach kam einiges ans Licht. Für viele Bundesbürger gab es damals massive Veränderungen in ihrem Leben.
Viele Gräueltaten kamen heraus und ich denke, dass wir vor einem ähnlichen Eingreifen Gottes stehen.

Warten wir es ab. Gottes Wille geschehe in der Politik, in der Gesellschaft, in Wirtschaft und Wissenschaft. Etc.

Ein gesegneten Pfingstmontag wünsche ich dir.
LG
Evana

evana antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Liebe Evana,

so wie du es weiter oben formuliert hast, klingt es nach Aufruf zur Anarchie.

Aber die erste Veränderung fängt immer bei einem selbst an, denn wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen unsichtbare Mächte...
das können dämonen sein, das können auch fest eingefräste Lügen und Gewohnheiten sein, die der Heilige Geist aufdecken will, so dass wir mit Wahrheit in uns gegen Sünde regieren und gegen eine Art "Sklavengesinnung", dass man ja gegen seine destruktiven Gewohnheiten und Sichtweisen nichts machen könne (2. Kor 10,3-5)

Wenn ich mir rückblickend anschaue welche positiven Veränderungen bislang während der Krise in vielen Menschen und im Land stattgefunden haben, dann bin ich entschieden dagegen, Prophetien wie "Bild sprach als erstes mit dem Toten" aufzunehmen und Katastrophenszenarien heraufzubeschwören mit meiner Wortwahl.

Nicht nur der prophetische Mensch hat eine Verantwortung, wie er eine Prophetie weitergibt, sondern auch der Hörer darin, wie er hört und was er daraufhin weitergibt. Da kann schnell eine ungute "stille Post" entstehen.

lg
Deborah

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ähm, sorry, aber den Mauerfall für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen, finde ich reichlich daneben.

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Ich entschuldige mich für meine Worte.

Der Thread wird hoff ich auf meinen Wunsch hin gelöscht.

Er nahm leider einen ganz anderen Verlauf, als ich es gewollt habe.

LG
Evana

evana antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @evana

Wenn ich die Prophetien richtig verstanden habe, dann wird das alles
bald Vergangenheit sein. Gott ist dabei die Regierung zu stürzen und
seine Leute einzusetzen, die dann nach seinem Willen handeln.

Vielleicht sind deine selbsternannten "Propheten" ein Fall für den Verfassungsschutz, vielleicht auch nur harmlose Spinner - das ist so auf die Schnelle nicht auszumachen.
Auf gar keinen Fall handelt es sich hier um ernst zu nehmende Autoritäten.
Dass wir bisher relativ gut durch die Krise gekommen sind, verdanken wir auch und vor allem der Nüchternheit und Besonnenheit unserer gewählten Mandatsträger.
Wer die wegputschen will, hat alles Mögliche im Sinn, aber nicht das Wohl seiner Mitmenschen.

suzanne62 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Wenn ich die Prophetien richtig verstanden habe, dann wird das alles
bald Vergangenheit sein. Gott ist dabei die Regierung zu stürzen und
seine Leute einzusetzen, die dann nach seinem Willen handeln.

Wieso sollte Gott die Regierung stürzen wollen 🤨

Veröffentlicht von: @evana

Es wird radikale Veränderungen geben, die wir uns heute nicht vorstellen können, genauso wenig wie wir uns vorstellen konnten,
dass es zu einem Knock out kommen würde.

Wann ist es denn in Deutschland zu einem "Knockout" gekommen 🤨

tristesse antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Wenn ich die Prophetien richtig verstanden habe,

Hast du nicht.

ungehorsam antworten
je.ha
 je.ha
(@je-ha)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 17

Der Wähler hat klar gesprochn. Man dennkt doch auch.

je-ha antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339
Veröffentlicht von: @je-ha

Der Wähler hat klar gesprochn. Man dennkt doch auch.

Manchmal wird dieses Denken auch zu einem " Verdacht"!

irrwisch antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

"Der Wähler" ist die falsche Bezeichnung. Es gibt da nämlich keine Prototypen.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Vielleicht solltest du dich mal über das Wahlrecht informieren. Bei der letzten Bundestagswahl gab es etwas, dass es in diesem Land noch nie gab: es dauerte, bis eine neue Regierung gebildet war. Na und? Für dieses Szenario gilt: bis eine neue Regierung aufgestellt und in ihr Amt eingesetzt wurde, bleibt die bisherige Regierung im Amt.

Und ja, es stimmt, der Bundeskanzler wird nicht vom Volk direkt gewählt. Der US-Präsident übrigens auch nicht. Auch hier: na und? Es werden (Volks-)Vertreter gewählt, die dann den Kanzler wählen. Auch hier gilt: bis der neue gewählt und ins Amt eingesetzt ist, bleibt der alte.

Solche Regelungen verhindern, dass unser Land ohne Führung da steht.

In Israel hat es noch länger gedauert eine Regierung zu bilden. So what?

Wenn du etwas an diesem Wahlrecht ändern möchtest, dann setz ein entsprechendes Schreiben auf und schicke es deinem Bundestagsabgeordneten. Oder starte eine Petition und suche Unterstützer dafür.

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @je-ha

Wieso können uns Leute, die widerrechtlich im Amt sind

( "" Bundes u. Landesregierung"") zu einer Maske zwingen?

Wie kommst du auf die Idee, dass die Bundesregierung und die Landesregierungen "widerrechtlich" im Amt sein sollen?

Veröffentlicht von: @je-ha

Gibt es das Korona überhaupt?

Geh doch mal auf die Internetseite des Robert-Koch-Instituts oder hör dir die - wirklich sehr gut gemachten und sehr informativen - Podcasts von Prof. Christian Drosten an.
Falls du dann immer noch meinst, das Corona-Virus existiere nicht, dann fahr doch mal nach Italien, am besten nach Bergamo. Das haben die Leute da noch gar nicht mitbekommen, dass ihre Angehörigen und Freunde an etwas Nichtexistentem gestorben sind....

suzanne62 antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Oh..........

Veröffentlicht von: @je-ha

Wieso können uns Leute, die widerrechtlich im Amt sind

...............hab ich da etwas nicht mitbekommen?
Gabs in Deutschland etwa einen Putsch?

Veröffentlicht von: @je-ha

Gibt es das Korona überhaupt?

Ja, und manchmal schädigt Corona sogar das Gehirn!

irrwisch antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Hallo Je-Ha,

mich nervt sie auch, darum versuche ich sie mit Galgenhumor zu "ertragen".

Zum Beispiel gehe ich nicht ohne Eintrittskarte einkaufen.

Einmal habe ich gesagt: Wer will, dass wir als Banditen herumlaufen?
Antwort: Das war wohl die Piraten-Partei, die die anderen Parteien beeinflusst hat.

In Schwäbischen heißen diese Masken: Maultaschen!

Dann habe ich versucht aus einem Kaffeefilter eine Maske zu bauen.
Meine Tochter meinte: Das sieht aber affig aus.

evana antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @je-ha

Mich nervt die Maske.

Jupp - geht mir auch so. Noch mehr würde es mich aber nerven, wenn mich jemand anderes anhustet und ich dadurch Corona bekommen würde.

Veröffentlicht von: @je-ha

Gibt es das Korona überhaupt?

Selbstverständlich nicht!
Ich habe noch nie einen Corona-Virus gesehen.

Wir glauben einen Haufen Mist, den uns irgendwelche Leute erzählen, damit Sie uns manipulieren können. Mit Strom ist es das selbe - ich habe noch nie Strom gesehen. Du etwa? Und trotzdem muss ich jeden Monat Geld dafür zahlen! Finde ich eine absolute Frechheit.

Mal im Ernst: in meinem Bekanntenkreis ist eine junge Mutter mit ihrer ganzen Familie an Corona erkrankt - alle 6 in Quarantäne.
Inzwischen gilt sie schon seit 3 Wochen als kuriert, hat aber immer noch gerade einmal 60% ihrer Lungenleistung.

groffin antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @groffin

Mit Strom ist es das selbe - ich habe noch nie Strom gesehen. Du etwa? Und trotzdem muss ich jeden Monat Geld dafür zahlen! Finde ich eine absolute Frechheit.

Jep - diesen Schwindel hat Oliver Welke in der Heute-Show dankenswerterweise endlich mal aufgedeckt.

Veröffentlicht von: @groffin

Inzwischen gilt sie schon seit 3 Wochen als kuriert, hat aber immer noch gerade einmal 60% ihrer Lungenleistung.

Hat sie noch niemand darüber aufgeklärt, dass das gar nicht sein kann, weil es Corona gar nicht gibt?!
Besser, es mach auch keiner. Sie hätte wohl nicht die Kraft und die Nerven, mit demjenigen zu diskutieren...

suzanne62 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Nervt dich auch der Anschnallgurt? Oder der Gürtel? Was ist mit Mütze im Winter? Nervt dich vielleicht die Sonnenbrille oder die Topflappen?

Ach nee.
Das benutzt du ja nur um dein Leben und Wohl zu erhalten. Wenn du dadurch andere retten könntest stört es dich, hm?

tristesse antworten


Queequeg
Beiträge : 3137

Unverantwortlich

Veröffentlicht von: @evana

Mut zu machen, dass es auch ohne Impfung geht

Du kannst ja für Dich selbst glauben was Du willst. Aber daraus dann eine solche Handlungsanweisung für andere zu geben, ist ultimativ verantwortungslos. Ich kann nur hoffen, dass hier niemand ist, der diese Worte von Dir als Argument für eigenes (Nicht-) Handeln nimmt.

queequeg antworten
5 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @queequeg

Ich kann nur hoffen, dass hier niemand ist, der diese Worte von Dir als Argument für eigenes (Nicht-) Handeln nimmt.

Ich habe Evana hier nicht so verstanden, dass sie von einer Impfung abrät - was ja auch Blödsinn wäre, da ja noch gar kein Impfstoff verfügbar ist.
Zwar gehe ich angesichts des Hochdrucks, mit dem weltweit an der Entwicklung von Impfstoffen gearbeitet wird, davon aus, dass dies zum Erfolg führen wird, aber garantiert ist das natürlich nicht.
Prof. Drosten hat vor ein paar Tagen in einem seiner Podcasts geäußert, dass er es für durchaus möglich hält, das Virus auch ohne Impfstoff unter Kontrolle zu bringen und so weit einzudämmen, dass ein weitgehend normales Leben wieder möglich wird.
Für entscheidend hält er, dass Großveranstaltungen weiterhin untersagt bleiben, dass weiterhin der Mindestabstand gehalten wird und dass in öffentlichen Räumen Alltagsmasken getragen werden.

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

gut hingehört....
Danke für dein ausgewogenes Post.

Es muss auf mehreren Gleisen gefahren werden.

Die AHA-Strategie ist aktuell das, was wir machen können... und für die Menschen, die nicht geimpft werden dürfen - wenn es dann einen Impfstoff gibt - brauchen wir einen Plan B, und für die, die schwer erkranken Plan C. Remesdevir ist nun auch kein Allheilmittel, sondern nur eine Stütze.

Und als Grundmelodie in diesem Stück, halte ich Gebet und Gottvertrauen für wesentlich vom christlichen Standpunkt aus, sowie für alle verantwortliches Verhalten.

deborah71 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @deborah71

Remesdevir ist nun auch kein Allheilmittel, sondern nur eine Stütze.

Nein, ein Wundermittel ist es sicher nicht. Aber Dieser Test soll an positiv getesteten Patienten eingesetzt werden um Aufschluss über die Schwere des zu erwartenden Verlaufs zu geben.
Das kann man hier nachlesen:
www.rnd.de>gesundheit>coronavirus-urintest-als-fruehwarnsystem

Sollte also der Test auf einen schweren Verlauf hinweisen, so kann Remdesivir eingesetzt werden, um den Verlauf zu mildern und abzukürzen - die Studien zu Remdesivir haben ergeben, dass es umso besser wirkt, je früher es eingesetzt wird.

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Danke für die Info... wieder ein positiver Baustein 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also dass es die nächsten Jahre noch keinen marktfähigen Impfstoff geben wird dürfte doch relativ sicher sein. Von daher muss es irgendwie ohne Impfung gehen.

Anonymous antworten
Lombard3
Beiträge : 4292

Wasser abkochen, Impfungen

Veröffentlicht von: @evana

dass es auch ohne Impfung geht

Es muss derzeit ohne Impfungen gehen, eben (leider) durch Maßnahmen, die ja mittlerweile bekannt sind.

Generell haben Impfungen uns (der Menschheit) allerdings sehr geholfen so weit ich weiß.

Siehst du das anders?

Hat Gott im Alten Testament zu Wasser abkochen geraten?
Ich habe das vor Kurzem in einem anderen Thread gefragt, aber bisher habe ich noch keine Bibelstelle gefunden.

Das wäre eventuell auch ein sehr hilfreicher Rat gewesen, zusätzlich zu den Reinheitsvorschriften.

Vielleicht hat hier ja jemand eine Bibelstelle - oder falls es keine gibt - eine Erklärung, warum es ggf. nicht nötig war, diesen Tipp zu bekommen, wo doch sonst so viele Dinge als "rein" und "unrein" erklärt wurden.

Generell möchte ich meinen Dank verantwortungsvollen Politikern und Ärzten aussprechen, was nicht heißt, dass im Gesundheitssystem alles perfekt läuft, aber falls Impfungen generell als schlecht angesehen werden, würden ich die fachlich untermauerten Gründe dafür interessieren.

lombard3 antworten
1 Antwort
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @lombard3

Hat Gott im Alten Testament zu Wasser abkochen geraten?
Ich habe das vor Kurzem in einem anderen Thread gefragt, aber bisher habe ich noch keine Bibelstelle gefunden.

Was daran liegen könnte, dass es sie nicht gibt.

Veröffentlicht von: @lombard3

Vielleicht hat hier ja jemand eine Bibelstelle - oder falls es keine gibt - eine Erklärung, warum es ggf. nicht nötig war, diesen Tipp zu bekommen, wo doch sonst so viele Dinge als "rein" und "unrein" erklärt wurden.

Das liegt möglicherweise daran, dass die Bibel - wie andere "heilige" Bücher auch - von Menschen geschrieben wurde....und die hatten eben nur den Wissensstand ihrer Zeit. Das macht diese Bücher keineswegs wertlos - aber ganz sicher würde ich nicht mein gesamtes Leben danach ausrichten und das auch niemandem empfehlen.

Veröffentlicht von: @lombard3

Generell möchte ich meinen Dank verantwortungsvollen Politikern und Ärzten aussprechen, was nicht heißt, dass im Gesundheitssystem alles perfekt läuft, aber falls Impfungen generell als schlecht angesehen werden, würden ich die fachlich untermauerten Gründe dafür interessieren.

Fachlich untermauerte Gründe für eine generelle Ablehnung von Impfungen? Da dürftest du ungefähr so viele finden wie wissenschaftliche Beweise dafür, dass die Erde eine Scheibe ist.

suzanne62 antworten


Evana
 Evana
Themenstarter
Beiträge : 924

Die geistliche Mauer ist überwunden
Hallo Zusammen,

ich wollte den Thread löschen lassen, da das nicht ging, so wie ich es gedacht haben. Er wurde erstmal in einen anderen Bereich geschoben.

Das war für mich die Konsequenz, mich abzumelden. Es hat mich geschockt, wie dieser Thread eine vollkommen negative Entwicklung nahm.
Auch das hat nicht geklappt, weil ich den Abmelde-Botton nicht fand,
so wählte ich Nick Name ändern und dachte, damit ist Jesus.de für mich Vergangenheit.

Ich fühlte mich verletzt, aufgrund einiger Bemerkungen. Wenn ich anderen Usern auf die Füße getreten bin, dann bitte ich hiermit um Entschuldigung.

Die Mauer, von der ich geredet habe, ist diese Unfreiheit aufgrund des Tragen des Mundschutzes.

Heute bekam ich die Lösung, wie ich diese Mauer (Mauer des Ärgernisses) überwinden kann.

ich habe meinen Mundschutz (aus Baumwolle) mit klaren, kalten Wasser nass gemacht, ausgedrückt und "angezogen". Es war eine herrliche Erfrischung an einem heißen Tag. Heute Abend probierte
ich es beim Einkaufen aus und bekam mehr und frischere Luft beim Atmen.

Wir dürfen uns also auf diesen Sommer freuen. Dank des Mundschutzes ist uns immer kühl um die Nase herum.

Dann habe ich mich noch über den Spott Gedanken gemacht und da
fiel mir ein Lied als dezenter Hinweis ein.

Wie tief muss Gottes Liebe sein
https://www.youtube.com/watch?v=9CbVTNn-6J0

Jesus spricht: Was ihr einen meiner Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan. (sowohl Gutes, als auch Böses) Matthäus 25,31-46

Mit diesem Thema wollte ich euch einen anderen Blickwinkel geben.
Wir bekommen das, was wir sehen wollen, positiv oder was wir befürchten negativ.

Wir haben eine Pandemie befürchtet, und nun sehen wir sie.
Wenn wir also Corona-freie Städte sehen wollen, dann werden wir sie auch bekommen.

Gott liebt uns sehr. Er führt nun die Wende herbei.

LG
Evana

evana antworten
56 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @evana

ich habe meinen Mundschutz (aus Baumwolle) mit klaren, kalten Wasser nass gemacht, ausgedrückt und "angezogen". Es war eine herrliche Erfrischung an einem heißen Tag. Heute Abend probierte
ich es beim Einkaufen aus und bekam mehr und frischere Luft beim Atmen.

eehm....

Masken müssen regelmäßig gewechselt werden, da sie durch die Atemluft feucht werden und ihre “Barrierefunktion” gegenüber dem Coronavirus dadurch abnimmt.

Quelle: https://www.quarks.de/gesellschaft/wissenschaft/was-man-ueber-schutzmasken-in-zeiten-von-corona-wissen-muss/

Sich zu Hause Kühlung durch eine feuchte Maske zu verschaffen, ist sicher sehr angenehm und nützlich. Für den Aussenzweck des Schutzes ist sie aber nicht geeignet.

deborah71 antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Vor was soll sie mich schützen oder andere, denn schützen?
Wer ist denn unser Schutz? Doch der, der über jeden Feind erhaben ist. Der, der auf dem Thron sitzt. Gestern Mittag bekam ich im Gebet ein Stück von einem Lied:

https://www.youtube.com/watch?v=m2Ut1nGBDgA&list=RDm2Ut1nGBDgA&index=1

Heute Abend weiß ich, warum ich an dieses Lied erinnert wurde.

Heute ist ein Durchbruch. Wenn aus der Traurigkeit Freude wird.
Aus dem Tod die Auferstehungskraft Christi hervor kommt.

Und ich mitten in der Nacht singe (nach Brown Girl in the rain)

Jesus ist Sieger, Schalalala, Jesus ist Sieger; Schalalalala
Jesus hat die Krone auf, Schalalala, Jesus hat die Krone auf, Schalalalala
Jesus hat die Angst besiegt, Schalala, Jesus hat die Angst besiegt, Schalalalala

Und ich im Geiste sehe, wie Jesus dem Corona-Virus die Krone weg
nimmt und sie sich aufsetzt. Dann ist ein geistlicher Durchbruch errungen. Der Kampf gewonnen und dann ist Grund zur Freude,
auch wenn die sichtbaren Zeichen dafür noch auf sich Warten lassen.

Oh, ich danke dir, mein Herr und König Jesus. Ich danke dir, dass du in mir aus dem Minus ein Plus gemacht hast. Aus der Traurigkeit Freude. Du bist der Sieger. Danke, dass du alle hier genannten Städte vom Virus frei machst. Danke, dass Du alles in der Hand hast und wir dir so wertvoll und kostbar sind. Amen

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Auf Gott zu vertrauen
bedeutet nicht, das Hirn auszuschalten.

Der Mund-Nasenschutz kombiniert mit ausreichend Abstand soll verhindern, dass andere mit meiner Ausatemluft und den möglicherweise darin befindlichen Krankheitserregern konfrontiert werden. Wenn du das Teil nass machst, ist der MNS wirkungslos und du begehrst wissentlich Körperverletzung.

Oder baust du etwa dein Haus auf Sand in dem Wissen, dass Gott dich schon schützen wird?

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Ich habe nicht nur eine Maske, die ich benutzen kann. Eine kann ich zur Kühlung benutzen, wenn ich im Auto sitze und keiner da ist.

In der Regel brauche ich sie nur, wenn ich einkaufen gehe, oder sonst mich im öffentlichen Raum aufhalte, wo es Pflicht ist. Aber ich muss sie nicht wie andere dauernd tragen, wenn ich das Haus verlasse.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Oder baust du etwa dein Haus auf Sand in dem Wissen, dass Gott dich schon schützen wird?

Anders herum ist es richtig: Jesus sagt: Jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den werde ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute, und der Platzregen (Spott) fiel herab, und die Ströme (negative Bewertungen) kamen, und die Winde wehten und stürmten gegen jenes Haus; und es fiel nicht, denn es war auf den Felsen gegründet. (Matthäus 7,24+25)

Und jeder, der diese meine Worte hört und sie nicht tut, der wird mit einem törichten Mann verglichen, der sein Haus auf den Sand baute.
und der Platzregen fiel herab, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stießen an jenes Haus; und es fiel, und sein Fall war groß.
(Matthäus 7,26+27)

Überlege mal, wie es dir, an meiner Stelle ergangen wäre?

Übrigens, ich liebe die Rote Farbe und es stört mich nicht mehr.

LG
Evana

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du hattest vorher etwas anderes geschrieben.

Außerdem: alleine im eigenen Auto musst du keine Maske tragen.

Und dass du auf Leute herab blickst, die ständig Masken tragen, empfinde ich als Affront gegenüber denen, die beruflich oder aus individuellen gesundheitlichen Gründen dazu verpflichtet sind.

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Lies bitte unten mein Statement.

Ich wundere mich mehr, wenn ich diese Menschen sehe, die mit ihrer Angst vor Ansteckung und angesteckt werden, allein dastehen.

Vielleicht ist in deiner Stadt die Gefahr größer als bei mir in Schleswig-Holstein.

Das was wir überwinden müssen, jeder für sich, ist die Angst!

LG
Evana

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Was haben berufliche und individuelle gesundheitliche Gründe mit Städten oder Angst zu tun? Du scheinst nicht im Ansatz verstanden zu haben, worum es geht.

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Möglich, ich schaue auch kaum Nachrichten. Bekomme aber doch das Wichtigste mit.

Aber du kannst mich gerne aufklären, wenn du es mir verständlich vermittels, kapiere ich es vielleicht.

LG
Evana

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @evana

Möglich, ich schaue auch kaum Nachrichten. Bekomme aber doch das Wichtigste mit.

Der gesunde Menschenverstand reicht.

Veröffentlicht von: @evana

Aber du kannst mich gerne aufklären, wenn du es mir verständlich vermittels, kapiere ich es vielleicht.

Es geht um Rücksicht.

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @evana

Das was wir überwinden müssen, jeder für sich, ist die Angst!

Wenn ich sehe, was am Wochenende in Berlin los war und sehe, wie leichtsinnig manche Menschen hier in meinem Wohnviertel sind, dann finde ich nicht, dass Angst hier das Problem ist.
Dann sind es eher Sorglosigkeit, Rücksichtslosigkeit und Egoismus, die überwunden werden sóllten - notfalls muss das Ordnungsamt nachhelfen mit Platzverweisen und Bußgeldbescheiden.

suzanne62 antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 4292

Lehre der Glaubensrichtung / Gemeinde

Veröffentlicht von: @evana

Ich wundere mich mehr, wenn ich diese Menschen sehe, die mit ihrer Angst vor Ansteckung und angesteckt werden, allein dastehen.

Veröffentlicht von: @evana

Das was wir überwinden müssen, jeder für sich, ist die Angst!

Kann es sein, dass diese Gedanken durch die Glaubensrichtung, die du hast entstehen?

Ich finde es nicht selten, dass in christlichen Kreisen etwas als
- heilungsbedürftig
- änderungsbedürftig
- unvollkommen
- zu überwinden
bezeichnet wird, was im Prinzip oft gar kein Problem ist.

Natürlich gibt es pathologische Angst, aber das ist dann eine Sache für Ärzte.

Generell ist Angst zwar etwas Unangenehmes, aber nicht notwendigerweise Falsches.

Weiterhin kann es sein, dass es sich nicht um Angst handelt, sondern um normale Vorsichtsmaßnahmen / Befolgen eines rational begründeten Ratschlags um das Risiko der Ansteckung einer infektiösen Erkrankung zu verringern.

lombard3 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @lombard3

Ich finde es nicht selten, dass in christlichen Kreisen etwas als
- heilungsbedürftig
- änderungsbedürftig
- unvollkommen
- zu überwinden
bezeichnet wird, was im Prinzip oft gar kein Problem ist.

Gut erkannt. Damit haben z.B. Christen und Christinnen, die nicht (nur) heterosexuell sind, leidvolle Erfahrungen gemacht.
Es ist gut, dass sie angefangen haben, sich gegen solche Zumutungen zu wehren und dass es - jedenfalls in den Volkskirchen - mehr Gläubige gibt, die sich mit ihnen solidarisieren als solche, die glauben, sie "heilen" oder - wenn sie das nicht wollen - ausgrenzen und zu "Sündern" erklären zu müssen.

Veröffentlicht von: @lombard3

Natürlich gibt es pathologische Angst, aber das ist dann eine Sache für Ärzte.

Auf jeden Fall. Wobei der Glaube und die Beziehung zu Gott hier eine hilfreiche unterstützende Rolle spielen können.

Veröffentlicht von: @lombard3

dass es sich nicht um Angst handelt, sondern um normale Vorsichtsmaßnahmen / Befolgen eines rational begründeten Ratschlags um das Risiko der Ansteckung einer infektiösen Erkrankung zu verringern.

Das hast du perfekt auf den Punkt gebracht. Und es freut mich, dass du offensichtlich erkannt hast, dass das, was Evana vertritt, absolut nicht Konsens unter den Kirchen/Christen in Deutschland ist.

suzanne62 antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @lombard3

Kann es sein, dass diese Gedanken durch die Glaubensrichtung, die du hast entstehen?

Es kann eher sein, dass es aufgrund der Situationen bzw. Krisen in meinem Leben dazu kam, dass ich mich mehr nach Gott ausgerichtet haben und ihm mehr vertraue als den Menschen. Bei ihm habe ich Heilung, Vollkommenheit, Schutz und Sicherheit, Leben und Liebe bekommen.

Ich bin auf einige Menschen gestoßen, die mehr ihre eigenen Bedürfnisse, mehr ihren eigenen Nutzen, mehr die Änderungen bei mir ansprachen als ihre eigene Verbesserung und Charakterbildung zu machen. Im Allgemeinen habe ich wohl eher ein Misstrauen gegenüber Menschen, obwohl ich sie liebe und möchte dass auch sie den Weg zu Gott finden.

Ohne meinen Herrn Jesus hätte ich aufgrund dieser Erfahrungen wohl schon lange Selbstmord gemacht. Aber ER konnte es GOTT SEI DANK verhindern. Nun gehört mein Leben IHM. Und da ist es gut aufgehoben. Auch wenn das viele Menschen nicht verstehen können.

LG
Evana

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @evana

Ich bin auf einige Menschen gestoßen, die mehr ihre eigenen Bedürfnisse, mehr ihren eigenen Nutzen, mehr die Änderungen bei mir ansprachen als ihre eigene Verbesserung und Charakterbildung zu machen. Im Allgemeinen habe ich wohl eher ein Misstrauen gegenüber Menschen, obwohl ich sie liebe und möchte dass auch sie den Weg zu Gott finden.

Ich denke, das ist in der aktuellen Situation die falsche Kategorie. Es geht seit März in diesem Land endlich einmal nicht darum, wie ich am besten davon komme. Im Gegenteil, es geht darum, was jeder einzelne tun kann, um alle zu schützen.

Ich finde es erstaunlich, wie gut die eingeleiteten Maßnahmen funktioniert haben, um eben nicht Zustände wie in Bergamo oder New York zu haben. Wir sind als Nation vergleichsweise glimpflich davongekommen.

Veröffentlicht von: @evana

Ohne meinen Herrn Jesus hätte ich aufgrund dieser Erfahrungen wohl schon lange Selbstmord gemacht. Aber ER konnte es GOTT SEI DANK verhindern. Nun gehört mein Leben IHM. Und da ist es gut aufgehoben. Auch wenn das viele Menschen nicht verstehen können.

Ich verstehe sehr gut, was du meinst. Ich verstehe aber nicht, dass in der aktuellen Situation dein Blick nur auf dich gerichtet ist.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Ich habe nicht nur eine Maske, die ich benutzen kann. Eine kann ich zur Kühlung benutzen, wenn ich im Auto sitze und keiner da ist.

#
Im Auto Masken zu tragen ist verboten und kostet Dich mindestens ein Bußgeld.

Meine Güte, bitte informiere Dich doch mal über das, was in Corona Zeiten erlaubt ist und was nicht.

tristesse antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Die Furcht rechnet mit Strafe, wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

evana antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Die Furcht rechnet mit Strafe, wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

🤨
Wo hab ich von "Furcht" gesprochen?
Ich rede von Verantwortung und Schutz.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @evana

Vor was soll sie mich schützen oder andere, denn schützen?
Wer ist denn unser Schutz?

Das eine schließt das andere nicht aus. Wenn du deinen persönlichen Glaubensdurchbruch hast, bedeutet das nicht, dass du dich über geltende Regelungen hinwegsetzen kannst.

Veröffentlicht von: @evana

Und ich im Geiste sehe, wie Jesus dem Corona-Virus die Krone weg
nimmt und sie sich aufsetzt. Dann ist ein geistlicher Durchbruch errungen. Der Kampf gewonnen und dann ist Grund zur Freude,
auch wenn die sichtbaren Zeichen dafür noch auf sich Warten lassen.

Solange die sichtbaren Zeichen nicht vorhanden sind und die Regelungen nicht zurückgenommen sind, gelten die bestehenden Hygieneregeln auch für dich.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

ich habe meinen Mundschutz (aus Baumwolle) mit klaren, kalten Wasser nass gemacht, ausgedrückt und "angezogen". Es war eine herrliche Erfrischung an einem heißen Tag. Heute Abend probierte
ich es beim Einkaufen aus und bekam mehr und frischere Luft beim Atmen.

Das Durchfeuchten der Masken sollte unbedingt vermieden werden.

Kann ja sein, dass Du das angenehm findest, aber da kannst du die Maske auch gleich weglassen.

tristesse antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @tristesse

Kann ja sein, dass Du das angenehm findest, aber da kannst du die Maske auch gleich weglassen.

Klar, das hätte ich auch getan. Aber ich wollte diese Idee an diesem heißen Tag ausprobieren. Da die Klimaanlage meines Autos derzeit
nicht geht, tat der kühle Mundschutz unterm Kinn und an den glühenden Wangen richtig gut.
Manchmal benutze ich Dinge, die man machen muss, zweckentfremdet. Dann macht es mir Freude, anstatt, dass es mich nervt.

Heute ist es wesentlich kühler. Da brauche ich es nicht. Am Liebsten lass ich sie weg und geh lieber den Menschen aus den Weg.

Beim vorletzten Einkauf ging ich mit einer anderen Maske, die meine Tochter mir genäht hat, einkaufen.

Ich war sehr gut gelaunt und freute mich trotz den Schutzbestimmungen, die es solidarisch mit den anderen Bundesländern auch bei uns gibt, an die Kasse.
Die Verkäuferin sah mich und lächelte herzlich. Sie trug keinen Mundschutz.
Ich sagte: Schade, dass es keinen durchsichtige Maske gibt, dann könnten sie auch mein Lächeln sehen.
Sie erwiderte: Ihre Augen genügen, um zu sehen, dass sie lächeln.

evana antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Da die Klimaanlage meines Autos derzeit
nicht geht, tat der kühle Mundschutz unterm Kinn und an den glühenden Wangen richtig gut.

Es ist nicht erlaubt, beim Fahren eine Maske zu tragen.

Veröffentlicht von: @evana

Manchmal benutze ich Dinge, die man machen muss, zweckentfremdet. Dann macht es mir Freude, anstatt, dass es mich nervt.

Schön für Dich, ist aber dennoch im Verkehr nicht erlaubt.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15610
Veröffentlicht von: @tristesse

Es ist nicht erlaubt, beim Fahren eine Maske zu tragen.

Doch. "Unterm Kinn" ist kein Problem... wichtig ist nur, dass der Fahrer erkennbar ist. Falls es zu gewissen Fotos kommt.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @lucan-7

Doch. "Unterm Kinn" ist kein Problem... wichtig ist nur, dass der Fahrer erkennbar ist. Falls es zu gewissen Fotos kommt.

Ich hab es nicht so verstanden ,dass Evana die Maske nur unterm Kinn trägt. Aber auch ich kann mich irren 😊

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15610
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich hab es nicht so verstanden ,dass Evana die Maske nur unterm Kinn trägt. Aber auch ich kann mich irren

Es heisst, die Maske sei erlaubt, wenn das Gesicht trotzdem eindeutig zu erkennen ist...

Wie das dann konkret aussieht dürfte dann wohl nicht so einfach sein. Ein Mensch mit markanten Augenbrauen dürfte noch erkannt werden... bei anderen Leuten wird es mit Maske schwierig (Ich erkenne viele Leute schon nicht mehr, selbst wenn sie direkt vor mir stehen...).

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @lucan-7

Es heisst, die Maske sei erlaubt, wenn das Gesicht trotzdem eindeutig zu erkennen ist...

So hab ich es nicht verstanden, dass Evana die Maske unterm Kinn baumeln lässt. Sie spricht ja von einer deutlichen Erfrischung des Mundbereichs.

tristesse antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Ich habe letztens ein Fahrschulwagen gesehen, da hatten beide Insassen Mundschutz an. Also entweder verstößt man bei dem einen Gesetz oder
bei dem Anderen. Ebenso die Busfahrer, die Taxifahrer, manche aus dem Pflegedienst. Also es ist öfter zu sehen.

PS.
Es war ums Kinn rum und ging an den Wangen wieder hoch, sowohl die Nase als auch der Mund waren frei.

evana antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Ich habe letztens ein Fahrschulwagen gesehen, da hatten beide Insassen Mundschutz an. Also entweder verstößt man bei dem einen Gesetz oder
bei dem Anderen.

Darum geht es doch nicht. Kann sein, dass das stimmt, aber erlaubt ist es dennoch nicht. Ganz einfach.

Veröffentlicht von: @evana

Ebenso die Busfahrer, die Taxifahrer, manche aus dem Pflegedienst. Also es ist öfter zu sehen.

Du, es ist mir völlig schnurz, wer einen Mundschutz trägt und wann. Es ist nun mal verboten, sein Gesicht im Auto unkenntlich zu machen. Das ist eine sehr schlichte Sache, die versteht jeder.

Veröffentlicht von: @evana

Es war ums Kinn rum und ging an den Wangen wieder hoch, sowohl die Nase als auch der Mund waren frei.

Das ist ja auch kein Mund-Nase-Schutz, um den es hier geht.

Ganz ehrlich, mich nervt dieses Kümmespalten, was Du hier betreibst.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15610
Veröffentlicht von: @tristesse

Darum geht es doch nicht. Kann sein, dass das stimmt, aber erlaubt ist es dennoch nicht. Ganz einfach.

Bei Fahrschulwagen muss es sein. Der Fahrer ist ja trotzdem zu ermitteln.

Veröffentlicht von: @tristesse

Ganz ehrlich, mich nervt dieses Kümmespalten, was Du hier betreibst.

Hat sie doch gar nicht...? Sie hat doch von Anfang an "unterm Kinn" geschrieben...

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @lucan-7

Bei Fahrschulwagen muss es sein. Der Fahrer ist ja trotzdem zu ermitteln.

Das ist eine Ausnahme.

tristesse antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @evana

Ich habe letztens ein Fahrschulwagen gesehen, da hatten beide Insassen Mundschutz an. Also entweder verstößt man bei dem einen Gesetz oder
bei dem Anderen. Ebenso die Busfahrer, die Taxifahrer, manche aus dem Pflegedienst. Also es ist öfter zu sehen.

Fahrschulautos sind Firmenwagen. Daher muss ohnehin ein Nachweis über die jeweiligen Fahrer geführt werden. Da sich hier kein Mindestabstand realisieren lässt, ist für Fahrschüler und Fahrlehrer sowie Prüfer das Tragen von Masken erlaubt.

Für Busfahrer gelten je nach Bundesland teilweise andere Regeln. In Berlin müssen die Busfahrer z.B. Masken tragen (auch hier greift das nicht die Substanz des Gesetzes an, da der Busfahrer jederzeit ermittelt werden kann).

Zum Schutz von Busfahrern und Taxifahrern gibt es zusätzlich meist noch Plexiglas-Wände.

Weiterhin ist es auch für Brillenträger sinnvoll, während dem Autofahren auf den Mund-Nasen-Schutz zu verzichten, da die Brille sonst leicht beschlagen kann.

groffin antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @evana

Ich habe letztens ein Fahrschulwagen gesehen, da hatten beide Insassen Mundschutz an. Also entweder verstößt man bei dem einen Gesetz oder
bei dem Anderen. Ebenso die Busfahrer, die Taxifahrer, manche aus dem Pflegedienst. Also es ist öfter zu sehen.

Für Fahrschulwagen gelten andere Bestimmungen. Da im Auto kein Abstan eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Bei Bussen erkennt man anhand der Wagennummer, die übrigens groß draußen dran steht, welcher Wagen es ist. Im Dienstplan steht der jeweilige Fahrer.

In unseren Bussen ist der vordere Bereich abgesperrt.

Da fällt mir gerade etwas ein: warum sind in Ostfriesland die Busse so breit? Weil alle vorne sitzen wollen.

Die vom Pflegedienst müssen den Mundschutz beruflich tragen, aber nicht während der Autofahrt.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich sagte: Schade, dass es keinen durchsichtige Maske gibt, dann könnten sie auch mein Lächeln sehen.

Schade, dass nur dein Mund lächeln kann und man es nicht an deinen Augen sieht.

Durchsichtige Masken gibt es. Die kann man aber nicht einfach in die Kochwäsche schmeißen.
https://www.msn.com/de-at/lifestyle/coronavirus/mit-sichtfenster-studentin-n%C3%A4ht-mundschutzmasken-f%C3%BCr-geh%C3%B6rlose/ar-BB12gc9V?li=BBqg9qG

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Du siehst an den Augen, wenn jemand lächelt?!
Hab ich bisher nicht geschafft.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Ich sehe es auch.... ich sehe auch, wenn ohne Maske, nur der Mund lächelt, aber die Augen nicht mitziehen.
Das kann man lernen. Wir haben es in einem betrieblichen Kommunikationslehrgang gelernt.

Wenn es dich interessiert, dann frag doch mal jemanden, ob er bewusst hinter der Maske verschiedene Gesichtsausdrücke macht auf Ansage und du schaust, wie sich die Augenpartie verändert.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Wenn man es extra üben und lernen muss, dann kann man ja keinem einen Vorwurf machen, wenn er es nicht beherrscht.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Vorwurf ist völlig fehl am Platz. 😊

Körpersprache wird meist sehr unbewusst wahrgenommen... oder so gut wie gar nicht...

wenn es nicht beruflich gebraucht wird, dann ist es oft privates Interesse, wenn sich jemand da hineinvertieft.

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich trage beruflich eine Maske. Die Leute, die zu uns kommen, ebenfalls. Das sind pro Tag oft mehr als 100. Und ja, man sieht ein Lächeln an den Augen.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @herbstrose

. Und ja, man sieht ein Lächeln an den Augen.

Du siehst ein Lächeln.
Für "man" kannst Du nicht sprechen.

Ich finde Deinen Vorwurf an der Stelle als Kümmelspalterei.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

Liebe Evana,

manchmal sind solche Dinge auch eine Lehrstunde Gottes. So ist meine Erfahrung in meinem Leben. Mich dem zu stellen und zu lernen, damit umzugehen, wenn ich Blödsinn verzapft habe; wenn ich neue Erkenntnisse gewonnen habe und und und. Auch wenn ich mich im Ton vergriff oder gar beleidigend wurde, schroff oder was auch immer, was Gottes Liebe nicht transportiert - ich will, soll und werde lernen in diesen Momenten und weiß auch dann, dass Gott hinter mir steht und mir alles Nötige dazu gibt, damit ich gut durch diese Situation komme und wachse, reifer werde.

Wir lernen doch alle ... 😌
und sind dabei einander zur Seite gestellt. 😊

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Liebe Neubaugoere,

ich freue mich, dich wieder zu lesen. Klar mache ich auch Selbstreflektion und stelle fest, dass ich bei diesem "ins Wespennest stechen" wesentlich stärker geworden bin, als bei den anderen seltenen Malen, wo das in der langen Jesus.de Zeit vorgekommen ist.

Es war dieses Mal mehr Druck von mehreren Menschen. Damals reichte eine bissige Bemerkung aus von einer Userin aus, dass ich mich abmeldete. Und es hat viel länger gedauert, bis ich mich wieder mit anderem Nick angemeldet habe.

Das ich diese Nacht so am Jubilieren war, so voller Freude am Singen in einer Siegesgewissheit, dass ein geistlicher Kampf gewonnen wurde.

Mittlerweile sind die Wespen in diesem Thread verflogen und es ist angenehmer zu schreiben, als wenn die Wespen durch die Gegend schwirren, weil ihr Wespennest kaputt ist.
Denke dass Jesus, die Zeit der Verwirrung nutzte, um die Wespennester zu zerstören, damit die Wespen keinen Schaden mehr anrichten können und Frieden in die Herzen kommt.

Das war noch so ein Eindruck, den ich heute früh bekam. Worte, sind wie Wespen, sie können böse und langanhaltend schmerzen, da tut ein kühler Mundschutz auch gut, wieder mal zweckentfremdet.

Ich freue mich so an dem Lächeln deines Lammes. Es tut richtig gut.

❤ liche Umarmung dir.
LG
Evana

evana antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Damals reichte eine bissige Bemerkung aus von einer Userin aus, dass ich mich abmeldete. Und es hat viel länger gedauert, bis ich mich wieder mit anderem Nick angemeldet habe.

Für eine Abmeldung ist derjenige verantwortlich, der den Abmeldebutton drückt und nicht die Person, die einen nervt.

Veröffentlicht von: @evana

Denke dass Jesus, die Zeit der Verwirrung nutzte, um die Wespennester zu zerstören, damit die Wespen keinen Schaden mehr anrichten können und Frieden in die Herzen kommt

Du bezeichnest allen Ernstes User in diesem Thread, die Dir widersprechen als "Wespen", die zerstören wollen? Ich muss mich doch sehr wundern.

Veröffentlicht von: @evana

Das war noch so ein Eindruck, den ich heute früh bekam. Worte, sind wie Wespen, sie können böse und langanhaltend schmerzen, da tut ein kühler Mundschutz auch gut, wieder mal zweckentfremdet.

Vielleicht wäre es einfach weise gewesen, Kritik ernst zu nehmen und drüber nachzudenken, anstatt sie "geistlich" zu Deinen Gunsten auszulegen und zu missbrauchen.

Ich finde es echt abstoßend, wie Du versuchst, das Thema und den Umgang damit zu manipulieren. Das grenzt an geistlichen Missbrauch.

Lehne ich ab.

tristesse antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @tristesse

Du bezeichnest allen Ernstes User in diesem Thread, die Dir widersprechen als "Wespen", die zerstören wollen? Ich muss mich doch sehr wundern.

Wer es falsch verstehen will, der darf das so denken. Deine Interpretation nicht meine. Von daher lass ich dir das Missverständnis,
wenn du dich darüber wundern und ärgern willst.

LG
Evana

evana antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @evana

Von daher lass ich dir das Missverständnis,
wenn du dich darüber wundern und ärgern willst.

Ich war es ja nicht, die erzählt hat, sie würde in diesem Thread in ein Wespenest stoßen.
Also bitte wälze gefälligst nicht die Verantwortung für Deine Worte auf andere ab. Finde ich gerade abartig.

tristesse antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wespennest?
1. Wieso sprichst du da überhaupt rein? In den 80ern hätten wir gesagt "selber blöd".

2. Uns so zu bezeichnen zeigt, wes Geistes Kind du wirklich bist. Der Heilige Geist jedenfalls ist es nicht.

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Der Heilige Geist sieht in das Unsichtbare.

Ich habe von Worten geredet, die aus den Herzen der Menschen kommen. Nicht von den Menschen selbst.

Was aus dem Menschen rauskommt, das macht den Menschen unrein, denn aus der Fülle des Herzens redet der Mund. Mt. 12,34

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @evana

Was aus dem Menschen rauskommt, das macht den Menschen unrein, denn aus der Fülle des Herzens redet der Mund. Mt. 12,34

Ah ja. Deshalb ist jeder unrein, der dir Wiederworte gibt?

herbstrose antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

😌
Wie du siehst, kommt "Bildersprache" nicht immer bei allen so an wie sie gedacht oder gemeint ist. Die Erfahrung hab nicht nur ich bisher hier gemacht. Vielleicht ist es auch dem Umstand geschuldet, dass Nerven blank liegen in dieser Zeit und dass viele Dinge "mündlich" ganz anders verstanden werden als "schriftlich".
😌

neubaugoere antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Deine geistliche Mauer ist noch längst nicht überwunden............
........................denn sie besteht letztendlich nicht aus deinem und meinem bzw unserem Mundschutz.

Sondern aus Eigen(un)willen.

Diese Mauer zu überwinden und nicht göttlich zu verbrämen gilt es.
Sonst nichts.

Viel Mut dazu
Inge

irrwisch antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Hallo Inge, danke.

Wir wissen alle nicht, welche geistlichen Mauern wir in uns tragen, die der Feind aufgebaut hat, damit wir einander nicht liebevoll begegnen können. In dieser "C-Zeit" ist die Liebe in vielen erkaltet. Warum?

Meistens sehen wir sie beim anderen, aber nehmen die eigenen nicht wahr. Und das, was hier andere mitteilen, ist nur ein kleines Puzzleteilchen und da sollte ich mir kein ganzes Bild vom Gegenüber machen. Ich kenne nicht euren Alltag und ihr nicht meinen.

Dir auch viel Mut deine zu entdecken.
LG
Evana

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @evana

Wir wissen alle nicht, welche geistlichen Mauern wir in uns tragen, die der Feind aufgebaut hat, damit wir einander nicht liebevoll begegnen können. In dieser "C-Zeit" ist die Liebe in vielen erkaltet. Warum?

Ich sehe hier nur eine geistliche Mauer. Und zwar bei dir. Unsoziales Verhalten ist nicht das, was Jesus propagierte. Seine Ansagen an uns sind:

Achtet aufeinander
Nehmt Rücksicht aufeinander
Schützt die Schwächeren
Schadet anderen nicht
Ordnet euch der Obrigkeit unter
Benutzt euren Verstand
...

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Vergibt auch wenn euch andere hassen,
liebe deinen Nächsten wie dich selber,
verurteilt nicht, damit ihr nicht verurteilt werdet.
Spottet nicht, sondern segnet viel mehr, denn dazu seid ihr berufen.
Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

usw. usw.

evana antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Aha, deshalb also polterst du hier so gegen die aktuell sinnvollen Maßnahmen.

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @evana

In dieser "C-Zeit" ist die Liebe in vielen erkaltet.

Nimmst du das so wahr? Warum?
Ich nehme im Moment eigentlich eher das Gegenteil wahr: dass Menschen sich umeinander kümmern, auch wenn sie gerade physisch voneinander Abstand halten müssen.
Und ich durfte gerade jetzt, da ich in Quarantäne bin und allein in meiner Wohnung bleiben muss, die Erfahrung machen, dass ich nicht allein bin.
Dank der Unterstützung meiner Familie, Freunde und Kirchengemeinde habe ich es bis jetzt geschafft, dass es erträglich ist....vor allem mit denjenigen, die im selben Gottesdienst waren, telefoniere und chatte ich täglich. Ohne den Mist, der da so unerwartet über uns hereingebrochen ist, hätte es diese oft tollen Gespräche wohl nicht gegeben.
Alles in allem erlebe ich im Moment gar nicht so sehr "erkaltete Liebe", sondern sehr viel Solidarität und Mitmenschlichkeit. Ich hoffe nur, wir schaffen es, etwas davon hinüberzuretten in die Nach-Corona-Zeit.

suzanne62 antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Guten Morgen, Evana

Veröffentlicht von: @evana

Wir wissen alle nicht, welche geistlichen Mauern wir in uns tragen, die der Feind aufgebaut hat, damit wir einander nicht liebevoll begegnen können. In dieser "C-Zeit" ist die Liebe in vielen erkaltet. Warum?

Oh, ich weiß schon um so manche Mauern in mir.
Mauern können durchaus auch einen Schutz herstellen.
Zum Beispiel die Mauern, die ein Haus oder eine Wohnung bilden.
Heftig wird es, wenn Haus und Wohnung weder Türen noch Fenster haben.
Darüber hinaus sehe ich manche meiner Mauern.
Andere Menschen sehen aber vielleicht noch andere Mauern bei oder in mir.

Dass die Liebe in diesen Pandemie Zeiten erkaltet ist, kann ich nun so garnicht nachvollziehen.
Erlebe eher das Gegenteil.
So rief mich eine Frau an und fragte, ob wir Hilfe beim Einkauf brauchen.
Meine Enkel, die ich, weil die Eltern beide arbeiten, in Krankheitszeiten betreue, lehnen diese Betreuuung aktuell ab. Weil ich zur Risikogruppe schon wegen meines Alters gehöre.
Unsere Regierung hat für mich viele gute Schutzmassnahmen in die Wege geleitet, auch wenn sie dich stören.
Ich sehe sie anders.

Gerne sage ich dir auch, warum.

Im Wolfsburg hat in einer Pflegeeinrichtung für Menschen in Demenz Corona gewütet. Ziemlich zu Anfang der Pandemie.
Dort wurden von 160 Bewohnern die Hälfte infiziert, also 80 Menschen.
Davon sind bislang 43 gestorben.
Also mehr als die Hälfte der Infizierten und mehr als ein Viertel aller Bewohner dieser Pflegeeinrichtung.

In Schweden hält Corona mitlerweile die Rentenkassen ziemlich im Plus (wenn es dort welche gibt).
Denn Corona hält reichlich Ernte unter den Altenheimbewohnern.
Damit könnte eine liebevoll gemeinte Umarmung eines älteren Menschen die letzte für ihn gewesen sein, wenn er dabei mit Corona infiziert wird.

Weitere Fälle

Es gibt zu Anfang 3 Hotspots, wo sich viele Menschen infiziert haben.

Ischgl hat Corona in vielen Ländern verteilt.

Eine christliche Konferenz in Frankreich an der Grenze zu Rheinland Pfalz hat dort für eine große Infektionswelle und für viele Tote gesorgt.

Aktuell ist nach den Lockerungen ähnliches in Frankfurt in einer russlanddeutsche Baptistengemeinde passiert.
Mit über 100 neuen Infektionsfällen.

In Göttingen hat ein Clan das Zuckerfest gefeiert mit vielen Menschen und sich weder an Abstandsregeln, noch an sonstige Schutzmassnahmen gehalten.
Der Clan wohnt in einem großen Hochhaus.
Dort sollen heute alle Bewohner getestet werden. Bisher auch dort über 100 neue Infizierte.
Vorgestern im Auslandsjournal wurde ein schwedischer Friedhof gezeigt.
Eine junge Syrerin beklagte den Tot ihres Vatern ( 62 Jahre). Ihr Kommentar:
In Deutschland hätte er vermutlich überlebt.

Der Friedhof zeigte viele neue Gräber.
Von Coronatoten.
Darunter auch Ehepaare und der Sohn des Pastors.

Es gäbe noch viele weitere Begebenheiten, aber ich belasse es erst einmal dabei.

Heute morgen war ich einkaufen.
Mit Maske.

Dabei kam mir, auch in Verbindung mit dir, ein Gedanke:

Ja, mich stört diese Maske auch.
Aber um andere Menschen zu schützen, trage ich sie.
Auch, wenn mir atmen dabei nicht leicht fällt.
Wenn ich daran denke, was Jesus für mich auf sich genommen hat, dann trage ich diese Maske jetzt sogar gerne.
Letztendlich auch IHM zur Ehre und als Danke!

lg
Inge

irrwisch antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872

Ich versuche Deinen Standpunkt zu verstehen.

Zuerst sehe ich ein tiefes Gottvertrauen, dass ER es gut machen wird. Wir brauchen uns nicht unnötig Ängsten hinzugeben.

Das bedeutet für mich vorrangig, mich nicht lähmen zu lassen oder trübsinnig in die Zukunft zu blicken. Ich bin hoffnungsvoll, dass wir die Krise auch mit Gottes Unterstützung gemeistert bekommen.

Und einen Teil der Untertsützung Gottes sehe ich darin, dass er auch Wissenschaftlern und Politikern Weisheit schenkt, um Entscheidungen in seinem Sinne zu treffen - damit die Krise eben auch schnell vorbei geht und wir nicht unnätig leiden müssen. Auf der anderen Seite sehe ich nicht alles nur schlecht, sondern auch Chancen.

So wie ich Gott kenne, handelt er eher behutsam und erzieht uns dazu mehr Verantwortung für uns und unsere Mitmenschen zu übernehmen. Bei all dem Leid der Corona-Krise sehe ich auch manches positives. Das geht im allgemeinen Gemurre über die Maßnahmen manchmal zu schnell unter und ich hoffe, dass wir die Lehren, die wir nun aus der Krise ziehen auch im Anschluss nicht aus dem Blick verlieren: der Respekt vor Berufsgruppen, die oftmals im Verborgenen das Rad am Laufen halten, den Wert von Freiheit, Zusammenhalt und Familie, das Recht in den Gottesdienst gehen zu können, die Fürsorge füreinander und das gemeinsam an einem Strang ziehen, um das beste aus der Situation zu machen.

Daher sehe ich in den derzeit notwendigen Maßnahmen nicht eine Gängelung oder mangelndes Gottvertrauen, sondern auch eine Chance, Nächstenliebe praktisch zu leben.
Auch wenn ein Mund-Nasenschutz bekloppt aussieht und man sich darunter manchmal schwer verständigen kann, trage ich ihn nicht für mich selbst, sondern für andere. Meine Kollegen, die Leute die mit mir einkaufen gehen oder die Angestellten sind dann eben ganz konkret meine Nächsten, die ich durch einfachste Mittel schützen kann.

Vielleicht hilft Dir diese Perspektive, das Ganze aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Ich wünsche uns allen Gottes Segen!

Groffin

groffin antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Lieber Groffin,

danke, ja. Jetzt macht doch hier das Schreiben wieder mehr Freude. Es ist schön, wenn Ruhe einkehrt und wir uns vernünftig austauschen können.

Ohne diese ungesunde Unterbrechung (ich will mal andere Wörter benutzen) wäre ich an Pfingsten nach Stuttgart zur Konferenz gefahren.
Dann kam die Auszeit am 16. März und Schleswig-Holstein machte die Landesgrenzen dicht, damit die erkrankten Menschen aus Hamburg und weiter südlich diesen Virus einschleppten. So blieb es bei uns auf 3.106 infizierten Menschen begrenzt bei 2.897.000 Einwohner etwa.
Das ist ein Durchschnitt von 0,11 %.

Vielleicht versteht ihr deshalb meine Sorglosigkeit etwas besser.
Während dieser ruhigen (keine Touries) aber dennoch stressigen Zeit habe ich mir nicht so die Zeit genommen, zu schauen: Wie sieht die Lage denn woanders aus? Ich hatte nicht das Interesse daran mir die Bilder von Italien, Spanien, USA usw. anzusehen. Sondern habe mich lieber auf etwas erfreulicheres konzentriert. Allerdings ist auch hier die Angst vor der Ansteckung sehr groß und die Freunde gehen auf Abstand. Es schmerzt teilweise sehr, wenn Menschen, die ich als liebevoll und herzlich wahrnahm, nun härter/distanzierter wurden.

Obwohl die Konferenz in Stuttgart statt fand, bin ich lieber nicht runtergefahren, eben wegen der Gefahr, den Virus einzuschleppen, und mit den Sicherheitsvorkehrungen (mit Mundschutz singen) ist nicht so meins. Lieber wenige herzliche Menschen um mich, als viele,
bei denen es wegen der Distanz bzw. dem Abstand weh tut, wenn man sie nicht umarmen kann.

Interessant ist hier, dass ich das Thema Mundschutz, sowie Politik gar nicht von mir aus, erwähnen wollte, sondern dass es ein anderer User war, der genervt war. Ich habe stellvertretend für ihn den Schmerz empfunden. Das seine Stadt aktuell gerade mal 22 Infizierte bei einer Bevölkerung von etwa 57.000 hat. Also 0,03%. Da ist doch sein Frust zu verstehen. Oder nicht?

Nehme ich jetzt Stuttgart: 1.772 Infizierte auf 634.830 Einwohner macht ungefähr 0,28 %.

Auch mit Dunkelziffer empfinde ich diese Zahlen nicht sonderlich als besorgniserregend und das sind ja die Zahlen von Februar bis Mai.

Aber ich zolle wirklich allen Respekt denen, die sich dafür eingesetzt haben, das wir in Deutschland so gut weggekommen sind und das die Zahlen nicht 10% oder mehr wurden.

Jeder ist durch die Maßnahmen mit sich selbst konfrontiert wurden. Wie gehe ich mit diesen Veränderungen um? Wo halte ich meine Focus. Auf die steigenden Zahlen und die Maßnahmen und lasse mich davon schocken oder schaue ich weiterhin auf Jesus unseren Gott, der alles in seinen Händen hält und auch uns gut durch diese Zeit trägt.

LG
Evana

evana antworten
Seite 2 / 2
Teilen: