Benachrichtigungen
Alles löschen

Wer hat ein Interesse an schlechten Klimaprognosen?

Seite 3 / 3

Lucan-7
Themenstarter
Beiträge : 17287

Da es in vielen Diskussionen hier immer wieder durchklang würde mich eines mal interessieren:

Die Frage richtet sich an jene, die Zweifel an den negativen Klimaprognosen haben und der Ansicht sind, dass es Interessenten gibt, die versuchen auf die Wissenschaft und Politik Einfluss zu nehmen mit der Behauptung, dass es eine menschengemachte Klimaerwärmung gibt.

Wenn das nicht der Fall wäre... wem würde so eine Prognose nützen? Wer würde Geld investieren wollen, um eine menschengemachte Klimaprognose zu propagieren, wenn es in Wahrheit nur eine natürliche Erwärmung (oder überhaupt keine relevante Erwärmung) gibt?

Wer würde Klimawissenschaftler weltweit derartig unter Druck setzen wollen, dass sie allesamt eine negative Prognose abgeben?
Wer hätte die Mittel dazu - und wem soll das Ganze nützen?

Ich bin zwar immer dafür, Dinge kritisch zu hinterfragen, insbesondere dann wenn es um Lobbyismus und politische Interessen geht... aber hier fehlt mir einfach die Fantasie...

Antwort
75 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Bis zur Katastrophe extrapoliert
Unabhängig davon, wem es nützt: Ganz gleich, ob Abkühlung oder Erwärmung - man extrapoliert einfach den gerade beobachteten Trend ins Extreme weiter, ohne damit zu rechnen, daß Trends auch die Richtung wechseln können. Und schon droht aus der Zukunft die angstmachende Katastrophe.

Das Video "The Big Switch" illustriert das. Es zeigt, wie schnell Wissenschaft und Medien in den 1980ern von der bis dahin angenommenen Eiszeit zur aktuell angenommenen Hitzekatastrophe umschalteten, und in beiden Fällen mit beängstigenden Folgen für die Menschheit drohten:
https://www.youtube.com/watch?v=U3TWKWkhv0M

Anonymous antworten
1 Antwort
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 17287
Veröffentlicht von: @joseph

Das Video "The Big Switch" illustriert das. Es zeigt, wie schnell Wissenschaft und Medien in den 1980ern von der bis dahin angenommenen Eiszeit zur aktuell angenommenen Hitzekatastrophe umschalteten, und in beiden Fällen mit beängstigenden Folgen für die Menschheit drohten:

Was für eine Eiszeit? Man hat schon in den 70ern eine Erwärmung prgonostiziert... aufgrund von Untersuchungen, die fast hundert Jahre zuvor gemacht wurden...

lucan-7 antworten


Seite 3 / 3
Teilen: