Was hört ihr gerade...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Was hört ihr gerade?

Seite 32 / 43

jour
 jour
Themenstarter
Beiträge : 1895

Wollen wir dieses interessante Thema aufleben lassen?

Was hört ihr gerade?

Und, wie deborah, Tristesse und alle anderen, die eine Fortsetzung gestartet haben, nehme ich den Wunsch auf:

bei Jedem link bitte Lied und Interpret angeben. Danke

Vorhin habe ich dieses Lied gehört (gesehen):

Andrea Berge - Wir sind frei (Offizielles Video)

https://www.youtube.com/watch?v=31Lqo6EO-2Y

Das war wohl der letzte Thread zu diesem Thema?
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread/thema/was-hoert-ihr-gerade-2.html

Viel Vergnügen, hoffe ich!
J😊ur

Antwort
583 Antworten
Deborah71
Beiträge : 18250

Frühsport 😉 

Jerusalema @LK_3.0

 

 

deborah71 antworten


Deborah71
Beiträge : 18250

P E N T A T O N I X GREATEST HITS FULL ALBUM - BEST SONGS OF P E N T A T O N I XPLAYLIST 2021

Acapella von Pentatonix

deborah71 antworten
GoodFruit
Beiträge : 1890

Kleines pazifistisches Juwel:

https://www.youtube.com/watch?v=iqVkXyK2-WE

 

goodfruit antworten
5 Antworten
AntonioA
(@antonioa)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 438

@goodfruit

Man könnte meinen, Reinhard Mey. sei ein Zeitreisender, der aus 2100 in die 1970iger gereist ist, um uns zu mahnen und zu warnen

antonioa antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12861

@goodfruit 

bei Jedem link bitte Lied und Interpret angeben. Danke

Das wäre toll. 🙂 ich klicke z.B. nicht auf Links, von denen ich nicht weiß, was mich erwartet. Und die TE bat darum. Und wir handhaben das schon immer so. 😉 😀

neubaugoere antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1890

@neubaugoere Hallo Neubaugöre,

Das Lied ist im Original von Reinhard Mey.

Alle Infos befinden sich auch im Begleittext unter dem Video, die ich hier noch einmal reinkopiere:

Aus tiefer Wertschätzung für die kraftvollen, bewegenden Worte des Liedes „Nein, meine Söhne geb’ ich nicht“ von Reinhard Mey entstand dieses Video. Im Rahmen des Chorprojektes unter Leitung von Arrangeurin und Chorleiterin Manuela Frey haben sich 27 Sänger und Sängerinnen verschiedener Chöre der Region Aachen zusammengefunden und das Lied gemeinsam im Studio aufgenommen.

goodfruit antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12861

@goodfruit 

Ja Danke. Beim nächsten Mal aber eben immer zum Video dazuschreiben, damit User wissen, bevor sie auf den Link klicken, was sie erwartet. 😉 Wie es eben auch im Eingangspost steht.

Danke 🙂

neubaugoere antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2618

@goodfruit 

Kleines pazifistisches Juwel:

Mh.. nunja. Meine Schwester schickte mir das, ich glaube, es war im März, in dieser Version.

Und ich hab mich (und meine Schwester) gefragt, wer "ihr" und "euch" sein soll, die sich da "in weiche Kissen setzen" - gesungen von Deutschen, jetzt.

Von meiner Schwester habe ich keine Antwort bekommen.

Ich habe mich aber gefragt, was so ein Video wohl mit einem Menschen macht, der es hört, ihm entgegengesungen von Deutschen, jetzt, nachdem er in irgendeiner ukrainischen Stadt gerade sein Kind beerdigt hat, das durch einen russischen Angriff auf die eine oder andere Weise umgekommen ist.

"Nun werdet ihr sie nicht mit Hass verderben" - ich kenne ein paar Soldaten. Nur deutsche Soldaten, und nur "alte", die "ohne Kriegseinsatz" durch's Leben gegangen sind, besser. Aber flüchtig eben auch solche, die gekämpft haben - z.B. in Afghanistan. Die haben nicht aus Hass gekämpft, sondern weil sie selbst Mütter, Tanten, Schwestern, Töchter haben, und weil sie hofften, dadurch Menschen dabei zu unterstützen, ihren Mütter, Tanten, Schwestern, Töchtern ein besseres Leben ermöglichen zu können, und ihren Vätern, Onkeln, Brüdern, Söhnen auch. Keiner, der da gekämpft hat, tat das, weil er mit Hass verdorben war.

"Kein Ziel... sind's wert, dafür zu töten und zu sterben" - das, finde ich, kann jede und jeder für sich alleine so sagen - aber nicht für andere. "Die Kinder schützen vor allen Gefahren ist doch meine verdammte Vaterpflicht" singt da einer. Ich bin eine alleinstehende Frau, wenig Verwandtschaft, absolut keine "heroische" Figur. Aber wenn ich dafür sorgen könnte, dass meine Freundinnen und ihre Kinder dadurch die Chance haben, zu überleben, weil da ein Feind kommt, mit dem erklärten Ziel, sie zu töten - nun, ich würde zumindest billigend in Kauf nehmen, dafür zu töten, und ich wäre bereit, dafür zu sterben.

Was macht dieses Lied mit den Eltern junger, gefallener Ukrainer? Ihnen muss es wie Hohn in den Ohren klingen. Oder mit den Müttern der jungen Russen, die Putin tatsächlich als Kanonenfutter verheizt?

Natürlich ist Krieg Scheiße. Ohne Wenn, ohne Aber.

Was nützt es, zu sagen: "Nein, meine Söhne kriegt ihr nicht!" - wenn das dazu führt, dass eben jene Söhne im Schutt der zerbombten Wohnung sterben? Als ob ein ganzes Volk fliehen könnte! Und also ob ein ganzes Volk irgendwo aufgenommen würde! Hah! Wir sehen es doch an den Syrern und Afghanen, die kommen. Was kriegen sie zu hören: "Grade die jungen Männer kommen! Sollen sie sich doch in ihrem Land zur Wehr setzen! Was wollen sie hier! Wir wollen sie nicht! Schon gar nicht, wenn sie dann die ganze Familie nachholen!"

Ich finde das Lied in seiner martialischen Aufmachung... tendenziös. Sehr gut gemacht, und darum besonders gefährlich, weil es dazu einlädt, sich von den starken Emotionen mitreißen zu lassen.

lubov antworten


eva88L
 eva88L
Beiträge : 14

Hallo. Ich höre heute Frank Sinatra. Tolle Musik.

Liebe Grüße

eva88l antworten
Yaeli
 Yaeli
Beiträge : 372

@jour ... mein "Ohrwurm" heute:

https://www.youtube.com/watch?v=CIrhABg0QgQ

 (irgendeinen Ohrwurm habe ich immer)

yaeli antworten


Goldapfel
Beiträge : 1382

Wer will ich gewesen sein - Chris und Henni Stühn

 

 

goldapfel antworten
Seite 32 / 43
Teilen: