Benachrichtigungen
Alles löschen

Jüdische Propheten auf dem Berliner Schloss


hier-und-jetzt
Themenstarter
Beiträge : 19

Die umstrittenen Oswalt und Zimmerer hetzen jetzt auch gegen alttestamentarische, also jüdische Propheten, die an der Kuppel des Berliner Schlosses aufgestellt wurden. Meiner Meinung nach ist das Antisemitismus. Die acht Propheten sind für das Judentum sehr wichtig. Was in der Bildungsferne Oswalts und Zimmerers natürlich auch nicht angekommen ist, ist außerdem, dass die Propheten nicht nur im Juden- und Christentum sondern auch im Islam hochgeschätzt wurden und werden. Nun ausgerechnet an den acht jüdischen Propheten chistliche Überheblichkeit festmachen zu wollen, ist eine weitere Peinlichkeit der beiden Herren. Zum fremdschämen ...

Antwort
27 Antworten
Scylla
 Scylla
Beiträge : 303

@hier-und-jetzt 

Sorry.. wer ist Oswalt, wer ist Zimmerer?

Das irgendwas auf der Stadtschlossimitation in Berlin aufgestellt wurde hab ich am Rande mitbekommen.

Abrr hättest Du irgenwie einen Link zu einem Beticht.

Nicht aber grad ein Linksextremistenblatt wie TAZ, Märkische Allgemeine  oder Junge Welt wenn es geht bitte.

scylla antworten
9 Antworten
hier-und-jetzt
(@hier-und-jetzt)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 19

@scylla Oswalt und Zimmerer haben tatsächlich in der taz und im Tagesspiegel und natürlich auch in der Süddeutschen Zeitung ihre Hetzartikel geschrieben. Nimm's mir nicht übel aber die beiden Namen und dazu vielleicht noch Propheten und Schlosskuppel bei Google eingeben, das sollte zum Erfolg führen.

 

Apropos Stadtschlossimitation: Kennst Du den Campanile in Venedig? Die Dresdner Frauenkirche? Die Warschauer Innenstadt mit Schloss? Danzig? Alles "Imitationen". Die Liste ließe sich endlos weiterführen.

hier-und-jetzt antworten
DerElch
(@derelch)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 691

@hier-und-jetzt 

Nimm's mir nicht übel aber die beiden Namen und dazu vielleicht noch Propheten und Schlosskuppel bei Google eingeben, das sollte zum Erfolg führen.

Nein tut es nicht. Man findet allgemeine Kritik am Projekt Humboldforum und an der Finanzierung der Fassaden. Jetzt bist du in der Pflicht deinen Antisemitismusvorwurf zu belegen.

derelch antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 412

Nimm's mir nicht übel aber die beiden Namen und dazu vielleicht noch Propheten und Schlosskuppel bei Google eingeben, das sollte zum Erfolg führen.

Habe ich gerade versucht. Kam das:

Förderverein Berliner Schloss e.V. vom 22.04.24

👇

"Stellungnahme zu den Vorwürfen gegen den Förderverein von Philipp Oswalt und Jürgen Zimmerer: Rufmordversuch am Förderverein?"

Vllt hilft's weiter?

Nachtrag:

Interessant sind auch die Kommentare unter der Stellungnahme zu lesen. 

martha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@martha 

Die Propheten, die am Schloss aufgestellt werden, werden vom Islam aber nicht verehrt. Die meisten Muslime haben noch nie von ihnen gehört. Nur bei Daniel gibt es (laut Wiki) Stimmen, die ihn als Prophet (nabi) erwähnen. Rasul (Apostel wie Muhammad oder Jesus) ist keiner von ihnen im Islam.

Aber die Figuren als Ausdruck von Islamophobie zu bezeichnen zeugt doch von gravierenden Bildungsmängeln. Muslime dürften wohl kaum was gegen sie haben.

hkmwk antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 412

@hkmwk 

Tatsächlich habe ich mich mit der ganzen Geschichte nicht beschäftigt, wollte nur probieren, ob man mit den Stichworten etwas Aussagekräftiges findet.

Es handelt sich um die Propheten  "Daniel“, „Hesekiel“, „Hosea“, „Jeremias“, „Jesaias“, „Jonas“, „Zacharia“ und „Zephania“ von denen ich mal behaupte, dass sie der gemeine Berliner nicht zuordnen kann. 

Geht's darum, dass ihr Dasein Teile der Bevölkerung provozieren könnte? 

martha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@martha 

Geht's darum, dass ihr Dasein Teile der Bevölkerung provozieren könnte?

Das ganze Schloss provoziert. Es war ja seinerzeit abgerissen und durch den Palast der Republik ersetzt worden - dass das nach der Wende rückabgewickelt wurde provoziert schon. Und dann noch das ganze christliche Zeugs drum herum … erst warens die Bibelverse, dann die Propheten, mal sehn was als Nächstes kommt.

hkmwk antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 412

@hkmwk 

Bin jetzt bei Wikipedia fündig geworden, der Artikel zum Berliner Schloss ist aussagekräftig genug, um im Bilde zu sein. 

 

 

martha antworten
Martha
 Martha
(@martha)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 412

@hkmwk 

😀

Wie ich sehe, hast du auf der Fördervereinsseite nun auch kommentiert 

👍

martha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3877

@scylla Der User mit dem hebräischen Namen frug sich gerade welche Herren seiner Hochwohlgeboren denn an dem neuen Schlosse im französischen Teil der Hauptstadt aufgestellt habe. Es sei ja auch ein Zeichen der königlichen Maxime, jeder in Preussen glücklich werde nach seiner Facon. Somit auch der israelitischen.

jigal antworten


DerElch
Beiträge : 691

@hier-und-jetzt 

Die umstrittenen Oswalt und Zimmerer hetzen jetzt auch gegen alttestamentarische, also jüdische Propheten, die an der Kuppel des Berliner Schlosses aufgestellt wurden.

Tun sie? Wo denn?

derelch antworten
7 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@derelch 

https://forum.jesus.de/community/postid/376996/

hkmwk antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3877

@hkmwk  Die sind auch bei Jesus de?

jigal antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@jigal 

LOL, der Link führt zum Post mit einem Link, in dem mehr steht …

ich rechen eigentlich damit, dass Leser mitdenken … und dass der Elch was fragt, was hier schon erläutert wurde, hatte mich nicht dazu motiviert, mehr als diesen Link zu posten.

hkmwk antworten
DerElch
(@derelch)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 691

@hkmwk 

https://forum.jesus.de/community/postid/376996/

Wo genau steckt da jetzt die Substanz für den Vorwurf des Antisemitismus?

derelch antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@derelch 

Im dort verlinkten Artikel, wo sonst?

hkmwk antworten
DerElch
(@derelch)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 691

@hkmwk 

Im dort verlinkten Artikel, wo sonst?

WO IN DEM ARTIKEL???

Was ist so schwer daran, eine konkrete Frage konkret zu beantworten?

derelch antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@derelch 

Ups.

Deine Ursprüngliche Frage war, wo die beiden Männer »gegen alttestamentarische, also jüdische Propheten, die an der Kuppel des Berliner Schlosses aufgestellt wurden« hetzen. Darüber informiert der verlinkte Artikel.

In der Nachfrage bringst du dann den »Vorwurf des Antisemitismus« auf den Tisch. Ich dachte, da würde auch was im Artikel zu stehn, aber das hatte ich falsch in Erinnerung. In den Kommentaren zum Artikel steht da was dazu, und im Startbeitrag hier. Aber nichts Substantielle.

Ich entschuldige mich, dass ich beim zweiten Mal mich auf mein Gedächtnis verlassen habe, statt noch mal nachzulesen.

hkmwk antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 3877

@hier-und-jetzt Wäre hier nicht davon geschrieben worden, dann hätte ich von diesen Leuten nie etwas gehört. Steht man vor dieser Fassade fallen die Propheten vermutlich gar nicht auf. Wir hatten nicht die Zeit genauer zu schauen. Wenn ich mir natürlich Stunden Zeit nehme dann sehe ich auch Propheten und Stadtführungen könnten sie in ihr Programm einarbeiten.

Der Spritzasbest war angeblich der Tod für Erichs Lampenladen.

jigal antworten
2 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@jigal 

Der Spritzasbest war angeblich der Tod für Erichs Lampenladen.

Nicht der Asbest an sich, aber dass niemand bereit war, so viel Geld für eine Sanierung auszugeben - Abriss war billiger.

hkmwk antworten
hier-und-jetzt
(@hier-und-jetzt)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 19

@hkmwk Hallo Helmut!

Gerade war ich im Humboldtforum und war von der rekonstruierten Fassade gerade am Portal 3 mit der Kuppel hingerissen. So etwas Schönes findet man heute leider nur noch selten. Die Propheten sind meisterhaft gearbeitet. So wie die ganzen rekonstruierten Fassaden mit allen Schmuckelementen. Nächstes Jahr kommen dann noch die restlichen Skulpturen über den anderen Portalen dazu.

Sicher finden die übellaunigen Oswalt und Zimmerer dann auch wieder einen verkniffenen Schmarrn um ihre Gesinnung in die Medien zu bringen. Eine Chance für verkappten linken Antisemitismus wird es dann allerdings nicht geben, die Skulpturen werden keine Juden mehr darstellen. Ich frage mich, was wohl Juden denken, wenn ihre Propheten angeblich christlichen Herrschaftsanspruch transportieren sollen.

Viele Grüße,

huj

hier-und-jetzt antworten


Orangsaya
Beiträge : 2991
Veröffentlicht von: @hier-und-jetzt

Die umstrittenen Oswalt und Zimmerer hetzen jetzt auch gegen alttestamentarische, also jüdische Propheten, die an der Kuppel des Berliner Schlosses aufgestellt wurden.

Nichts neues unter der Sonne.

Veröffentlicht von: @hier-und-jetzt

Meiner Meinung nach ist das Antisemitismus.

Meiner Meinung nach reiht sich das, wie in vielen Dingen, in Hass und Hetze gegen das eigene Kulturgut ein.

Ich nenne mal zwei Beispiele:

Während des G7 Treffens wurden im Friedenssaal in Münster die Kreuze entfernt, obwohl von den Gastnehmern dieses Treffens niemand Anstoß daran nahm. Ausgerechnet war es zu diesem Treffen, denn das Absurde  daran ist, dass die Kreuze, wie der Saal im Ganzen die erste völkerrechtlich geschaffene Friedensordnung stehen. 

Das Bismarckzimmer darf nicht mehr Bismarckzimmer heißen. Für  unsere Deutsche Einheit steht Bismarck.

Bismarck hat als erster in dieser Welt ein staatliches Sozialversicherungssystem geschaffen. Außergerechnet im Außenministerium, denn viele Länder haben  dieses System nach dem deutschen Vorbild nachgeahmt. Natürlich kann man durch die Brille der heutigen Sicht Bismarck kritisch sehen. Aber man kann ruhig die positiven Seiten achten und trotzdem differenziert denken. Das  gilt auch für das Kreuz in Münster. Natürlich steht das  Kreuz auch für negative Ereignisse in der Geschichte, aber gerade das in Münster für viel gutes. 

Veröffentlicht von: @hier-und-jetzt

dass die Propheten nicht nur im Juden- und Christentum sondern auch im Islam hochgeschätzt wurden und werden.

Handelt es sich um dieselben Propheten?

Meiner Meinung nach sind im Juden- und Christentum wie auch im Islam nicht die identischen Propheten vorhanden.  Genauso wie es sich bei Abraham in den drei Religionen nicht um dieselbe Person handeln kann. Auch Jesus ist ein andere Mensch, wenn man auf den Islam schaut. Auch im Judentum (z.B. Schalom Ben Chorin) nicht derselbe Jesus der Christen. 

Veröffentlicht von: @hier-und-jetzt

Nun ausgerechnet an den acht jüdischen Propheten chistliche Überheblichkeit festmachen zu wollen, ist eine weitere Peinlichkeit der beiden Herren.

Ich finde es schlimmer als nur peinlich. Wenn ich die letzten Jahre zurücksehe halte ich es für erschreckend, wie eine Minderheit versucht, beherrschend über die Mehrheit zu stellen.

 

orangsaya antworten
5 Antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3745

@orangsaya schlimmer als nur peinlich

Huch! Noch schlimmer als nur schmerzerzeugend?

Wenn ich die letzten Jahre zurücksehe halte ich es für erschreckend, wie eine Minderheit versucht, beherrschend über die Mehrheit zu stellen.

Wenn man sich ab und an den Schaum vom Munde wischt, klappt's auch beim Rant besser verständlich mit der deutschen Sprache...

jack-black antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@jack-black 

Hinweis:

orangsaya hatte schon immer leichte Probleme mit der deutschen Sprache, nach Andeutungen die er macht lebt er wohl in Frankreich (da könnte ich mich natürlich irren …). Ihm das zum Vorwurf zu machen ist nicht so gut.

hkmwk antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3745

@hkmwk An anderen Stellen schreibt er deutlich und verständlich. Vermutlich, weil er sich da konzentriert und nicht die Empörung mit sich durchgehen lässt. Hier im Thread hat er Muße genug, ausführlich belehrend noch recht themenferne andere Beispiele (die Kreuzangelegenheit in Münster, die Bismarckzimmer-Causa) mit einzubringen, um dann mit Verve in die Unterdrückungsfantasie-Straße (Minderheiten, die irgendwas beherrschend über Mehrheiten stellen) einzubiegen. Und da wird's dann plötzlich unverständlich? Nee, sorry, wenn da ebensoviel Mühe und Konzentration hineingesteckt würde, hätte ich kein Problem dabei, dass jemand sprachlich limitiert ist - geht mir in anderen Zusammenhängen (englischsprachige Boards) ja ebenso.

jack-black antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@jack-black 

Soll ich jetzt die kleine Fehlerchen im Beitrag auflisten, die es auch schon bei den Beispielen gibt?

Und unverständlich fand ich da nix.

hkmwk antworten
DerElch
(@derelch)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 691

@hkmwk 

 

orangsaya hatte schon immer leichte Probleme mit der deutschen Sprache, nach Andeutungen die er macht lebt er wohl in Frankreich (da könnte ich mich natürlich irren …

Das war jemand anders ...

derelch antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?