Benachrichtigungen
Alles löschen

Ich brauche Sex

Seite 5 / 5

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Kurz zu mir: Ich kenne Jesus seit 18 Jahren, davor hatte ich ein paar mal Sex und danach auch aber nicht oft. In den letzten 8 Jahren hatte ich wohl 3 mal Sex.

Mein Leben mit Gott ist manchmal umwerfend und manchmal ist es ruhig und schwierig. So wie das Leben nun mal ist. Gerne möchte ich mit dem Sex bis zur Ehe warten aber mein Problem ist ich hab auch nicht viel Glück in der Liebe....also breche ich dazwischen auch mal ein wenn die Leidenschaft zu groß wird.
Ich bin 46 und hatte eigentlich noch nie guten Sex....manchmal hat es so richtig gefunkt hat und ich spürte es könnte ein fantastischer Sex werden aber meine Moral hat mich dann dazu gezwungen aufzuhören.

Jetzt ist es wieder so weit ich habe vor ein paar Monaten einen tollen Mann kennengelernt und die Funken sprühten und wir haben beide gesagt wir wollen mit dem Sex warten und wenn möglich bis zur Ehe. Aber an einen Abend küssten wir uns und es war ziemlich heiss. Eine Woche später wurde er komisch und es sieht so aus als wäre es zwischen uns vorbei.

Jetzt steht ich da Herzgebrochen und heisst gemacht mit mir alleine. Meine Hormone spielen verrückt. Ich verstehe ein wenig was von Psychologie und weiß das dies die Reaktion des Körpers auf Schmerz sein kann.

Meine sexueller verlangen ist so stark wie fast noch nie und ich habe einen alten Bekannten mit dem ich Sex haben könnte. Ich bin hin und her gerissen zwischen verlangen und Gottes Wort bzw. auch was ich eigentlich will.

Aber vielleicht werde ich nie jemanden in meinen Leben finden und soll ich nun tatsächlich mein ganzes Leben auf Sex verzichten? Ich kenne mich nicht mehr aus...bin verwirrt, verletzt und notgeil (entschuldigt den Ausdruck).

Und jetzt? Bitte wenn ihr regelmäßig Sex haben und in einer glücklichen Beziehung seid dann bedenkt dies bitte beim antworten das Eure Situation ganz anders ist
..

Antwort
182 Antworten
Lyle
 Lyle
Beiträge : 77

Liebe Anonyma,

redest Du da mit Gott drüber? Also, ich frage mal, weil ich an Deinem Beitrag eine ziemlich starken Widerspruch wahrnehme... Du weißt ganz genau, was Du willst, aber "dummerweise" musst Du Gottes unverständliche Moralvorstellungen akzeptieren (... ich habe mal paraphrasiert, so klingt es für mich)
Bist Du sauer auf Gott deswegen?
Also, das ist sicher eine krasse und total herausfordernde Situation für Dich! Aber Antworten würde ich in diesem Spannungsfeld suchen. Du kannst Gott das alles hinausschreien. Frag' ihn, bis er antwortet. "Soll ich etwa mein ganzes Leben lang auf Sex verzichten?" .... hälst Du es für möglich, dass Gott will, dass Du richtig guten Sex hast? Dass ER möchte, dass Du diesen ganzen Bereich in Seine Hände legst, in der Hoffnung, dass er dich nicht fallen lässt in dem, was Du ihn bittest? Ich bin auch Langzeitsingle, und ich glaub ich weiß so ein bissl zumindest, wovon Du sprichst. Ich habe lange gedacht, Gott fordert von mir, meinen Partnerwunsch aufzugeben. Und was hab ich mich heldenhaft abgemüht, diesen Wunsch zu unterdrücken! (Übrigens nur aus dem kurzsichtigen Grund heraus, dass ich eben meinen Partner bisher noch nicht gefunden habe). Aber das stimmte sowas von nicht, durch viele persönliche Erlebnisse weiß ich nun, dass Gott sich selbst um dieses Thema in meinen Leben wirklich kümmert. Knackpunkt war für mich die Geschichte von der Opferung von Isaak... Abraham hat sich nicht gegen seinen Sohn abgstumpft und er hat nicht heldenhaft zu Gott gesagt: "Ok, Herr, mir ist endlich völlig egal, was Du aus deiner Verheißung an mich machst! Endlich habe ich zur wahren Reinheit gefunden und will wirklich nur noch dich, oh Gott!" Er sagt auch nicht: "Ok, Gott, ich weiß, ich hab so entsetzlich viel hanebüchenen Mist angestellt in meinem Leben, ich sehe jetzt endlich reumütig ein, dass mir deine Verheißung gar nicht zusteht..." Nein, Gott sagt selbst zu ihm, dass er weiß, dass Abraham seinen Sohn Isaak liebt. Und Abraham? Er glaubt fest daran, dass Isaak selbst dann, wenn er ihn umbringen würde, von Gott wieder auferweckt würde.
Also, es geht nicht drum, sich (mit haufenweise menschlichen Mitteln!!!) so weit zu dressieren, dass man endlich in die fromme Schablone passt und "perfekt wie Pvm" wird. Sondern es geht drum zu glauben (oder wenigstens das Ganze irgendwie an Gott zu adressieren), dass Er es wirklich und wahrhaftig gut mit Dir meint, selbst in Deinen ganz menschlichen Bedürfnissen.
Ich finde es stark, dass Du das Thema ansprichst! Ich lebe mit Dir in dieser Spannung. Mit teilweise überwältigender Sehnsucht. Hab keine Antwort, außer dass Gott auch Dich von Moment zu Moment tragen kann und wird. Es ist nichts, was ich machen kann... es ist so schön für mich, IHN in dem ganzen zu erleben. Wenn Du magst dann PN! (will nicht so viel öffentlich erzählen).

Noch eine Nebenbemerkung: Es klingt für mich so, als hättest Du sowas wie eine Bucket list von Dingen, die ein gutes Leben Dir schuldig ist? Wie relaxed kannst Du unabhängig von Deiner jetzigen Situation mit dem Thema Sex umgehen?

ok, meine 2 Cent 😉

lyle antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Post für Anonyma
geht hier vielleicht unter, deswegen sag ich´s nochmal mit Überschrift

Und hebe hervor:

Veröffentlicht von: @lyle

Sondern es geht drum zu glauben (oder wenigstens das Ganze irgendwie an Gott zu adressieren),

Klasse!

Anonymous antworten


cosmicgirl
Beiträge : 18

Liebe Ano,

aus meiner Sicht hast Du ganz normale Bedürfnisse. Das Bedürfnis nach körperlicher Nähe und auch Sexualität ist für mich einer der stärksten Triebe im Leben eines Menschen. Und er hat ja unter anderem auch den Nutzen, das Überleben der Menschheit zu sichern.

Gleichzeitig ist ja auch erwiesen, wie gut und wichtig Berührungen für unser Wohlbefinden und für unsere Gesundheit sind. Auch für unsere psychische Gesundheit.

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da war ich viele Jahre Single. Und diese Sehnsucht kannte ich auch sehr gut. Irgendwann wurde mir für mich klar, dass hinter meinem Bedürfnis nach Sexualität eigentlich ein anderer Mangel stand. Nämlich das Bedürfnis nach emotionaler Nähe, nach Gehalten werden, nach partnerschaftlicher Liebe, Angenommensein mit meinem ganzen Sein.

Vor dieser Erkenntnis habe ich auch immer wieder Männer kennengelernt und mich auch mit Männern getroffen, von denen ich wusste, dass es hier nicht um die große Liebe geht. Sondern wechselseitige Bedürfnisbefriedigung ist. Ich wollte häufig nur kuscheln, viele Männer haben meine offene Art diesbezüglich aber oft fehlgedeutet und ich habe es nicht korrigiert. So kam es hin und wieder zu Situationen, in denen ich mich hinterher benutzt und schlecht gefühlt habe. Irgendwann ist daraus für mich entstanden, dass ich das nicht mehr will. Und ich habe in Alternativen gedacht.

Wäre ich heute nochmal Single, ich würde zum Beispiel mal zu einer Tantra-Massage gehen oder wenn es etwas weniger intim sein soll, dann auch regelmäßig zu einer "normalen" Massage. Einfach weil Berührung gut tut und nachweislich wichtig für unser Wohlbefinden ist. Oder auch auf eine Art Kuschel-Party, wo es klare Grenzen und Regeln gibt und man auch lernt, nein zu sagen, wenn etwas nicht ok ist. Ich hab damals auch viel Sport gemacht, einfach um meinen Körper zu spüren und ein gutes Verhältnis zu ihm zu pflegen. In seinem Körper zu bleiben halte ich für sehr wichtig und ihn liebevoll zu behandeln, auch wenn man in solchen Situationen dazu neigen kann, ihn als Feind zu sehen.

Sex kann man als Frau "an jeder Ecke" bekommen. Das Internet ist voll von Menschen, die sich dafür zur Verfügung stellen, wenn es passt. Die Frage ist, was suchst oder brauchst du gerade wirklich? Für Notgeilheit gibt es ja auch noch andere Alternativen als einen Mann, zum Beispiel Spielzeug.

Ich persönlich bin kein Verfechter von "Kein Sex vor der Ehe". Wenn es für beide passt, okay. Aber sich das selbst aufzuerlegen und dann darunter zu leiden? Auch eine Beziehung, die zeitnah mit Sex beginnt, kann eine liebevolle und lebenslange Beziehung werden. Womit ich nicht sagen will, dass das für jeden richtig ist.

Aus meiner Sicht macht es weder einen Mann noch eine Frau wertvoller, sich die Körperlichkeit bis zur Ehe zu versagen. Sie ist ein Teil von uns und will gelebt werden. Jeder muss nur entscheiden, in welchen Formen er es leben will und mit wem.

cosmicgirl antworten
SpaceDirk
Beiträge : 196

Hallo

Thema Sex, wundervoll über die Liebe zu schreiben.
Ich persönlich, hatte seit über 10 Jahren keinen Sex mehr.
Das ist sehr schade, denn ich habe sehr viel Phantasie.
Der liebe Gott, hat mir gezeigt wie wundervoll die Liebe und der Sex ist.
Etwas Göttliches hat mich berührt und es fühlte sich an wie ganz viele Orgasmen in meinem Körper. Leider blieb es dabei, ich wurde kein anderes mal mehr berührt. Ich liebe Gott so sehr und würde gerne diese Liebe mit einer Frau teilen.
Gott hilft uns mit seinen Büchern. In der Bibel steht, die Frau hat Verlangen, doch der Mann wird über sie herrschen. Man muss an Gott glauben und dem Verlangen der Frau mit sehr viel Liebe entgegen kommen. Das Verlangen der Frau bedeutet wie Du es sagst notgeil.
Die Frau hat ja mehr vom Liebesspiel sie hat mehr Ausdauer und Orgasmen. Ich zitiere Lionel Richie (3 times a Lady). Ich persönlich, suche eine Frau, mit der ich viel entdecken kann und viel schmusen und sie zu einer Lady machen.

liebe Grüße und Gottes Segen

SpaceDirk

spacedirk antworten
7 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @spacedirk

Das Verlangen der Frau bedeutet wie Du es sagst notgeil.
Die Frau hat ja mehr vom Liebesspiel sie hat mehr Ausdauer und Orgasmen. Ich zitiere Lionel Richie (3 times a Lady).

Mein Rekord liegt bei viermal. Aber da war ich noch jung 😊

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Mein Rekord liegt bei viermal. Aber da war ich noch jung

Nur?

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Mein Rekord liegt bei viermal. Aber da war ich noch jung

Nur?

Echt? Geht auch noch mehr? Aber als Mann wohlgemerkt, nicht als Frau. Ich bin ja kein Karnickelbock...

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @herbstrose

Mein Rekord liegt bei viermal. Aber da war ich noch jung
Nur?

Mit einem Typen, der darin einen Leistungssport sieht, hätte ich nie etwas anfangen können.

suzanne62 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Und ich nicht mit Typen, die meinen, mit ihren vermeintlichen Erfolgen prahlen zu müssen.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn über eine Sache
Gras gewachsen ist ...

herbstrose antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 196

Ich wollte mich bedanken, dass Ihr mir zugehört habt.
Das Bedeutet mir sehr viel.
Ich habe Gott so viel zu sagen und liebe Ihn von ganzem Herzen und
wünsche Euch Gottes Segen!

spacedirk antworten


Banji
 Banji
Beiträge : 3583

???

Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Mangos, Kiwis, Avocados, Kürbisse?

banji antworten
Seite 5 / 5
Teilen: