Frage an die Ü50-Us...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage an die Ü50-User:...

Seite 3 / 4

KarinHugo
Themenstarter
Beiträge : 390

...Möchtet ihr noch mal jung sein? Würdet ihr was anders machen, wenn das ginge?

PtL
Karin

Antwort
63 Antworten
Zaphod
 Zaphod
Beiträge : 459

Entschuldige dass ich reinplatze, bin noch keine 50, wollte mich aber mal wieder jung fühlen. Und das geht ganz wunderbar in Eurer Umgebung 😛

zaphod antworten
2 Antworten
thoker
 thoker
(@thoker)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 623

😀 Einen glücklich gemacht 😀

thoker antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 13160

😈 wenn ihr mal einen Thread U50 macht, kommen wir alle und zeigen euch eure Zukunft ...

deleted_profile antworten


thoker
 thoker
Beiträge : 623

Nein alles gut so wie es jetzt ist - eine Zeit fand ich immer spannend "Kennen lernen von meinem Partner - ist er es oder nicht?" Aber das kann im Alter ja auch sein 😉😀

thoker antworten
Orangsaya
Beiträge : 2968
Veröffentlicht von: @karinhugo

...Möchtet ihr noch mal jung sein? Würdet ihr was anders machen, wenn das ginge?

Sicherlich würde jeder, wenn er den Zahn der Zeit zurückdrehen würde, hier und da etwas anders machen. Wer denkt nicht, dass war überflüssig, oder das eine, oder andere bereue ich. Ich denke, aber man muss seine Vita annehmen und kann daraus das Beste machen. Egal, wie alt man ist.
Wenn ich etwas anders machen würde, dann würde ich riskanter leben. Schon bei der Erziehung wird man soweit es geht, auf ein Gleis gesetzt und als junger Erwachsener setzt man es fort. Ich würde heute mehr Kreativität vor Leistung und Sicherheit setzen. Kreativität hat ja auch ein hohes Leistungspotential, aber Kreativität lässt im Leben mehr Umbrüche zu. Im Leben meiner Freunde meines Jahrgangs gab es einige, die am Ende waren, wirtschaftlich, familiär, psychisch usw. Einige haben es geschafft, etwas neues zu schaffen und ein zufriedenes Leben zu führen. Vielleicht haben sie so, obwohl sie es damals gar nicht dachten eher Zufriedenheit. Doch gefühlt haben sie anders. Ich würde heute gelassener mit Krisen umgehen.
Nochmal als junger Erwachsener anfangen würde ich allerdings nicht wollen. Als junger Mensch dauert gefühlt das Leben noch unendlich lange in der Rückblende ist die Zeit unheimlich kurz. Ein Mann, der weit über achtzig Jahre wurde, sagte am Sterbebett: "Kurz war die Zeit" Meine Mutter ist über Neunzig Jahre. Doch einiges ging für sie auch erstaunlich schnell und warum sie als eine von wenigen ihren Jahrgangs noch lebt, weiß sie wohl auch nicht so genau. Alt werden hat das Los, dass man Trauerarbeit in seinem Leben bewältigen muss. Sie hat es aber nicht nötig, noch mal von vorne anzufangen. Sie hatte allerdings mit einigen konventionellen Lebenswegen gesellschaftlich gebrochen. Was Beruf betrifft, was die Wahl des Lebenspartner betrifft, usw. Wirtschaftlich stand sie erst später gut da, aber am Anfang, haben sich wohl die Menschen an den Kopf gefasst. Noch mal jung, wäre ich nicht so ein Aussteiger, wie sie es war. Sie wäre aber mit meiner heutigen Bewertung mit ihrer Unbefangenheit ein Vorbild.

orangsaya antworten


Tineli
 Tineli
Beiträge : 1380

Medizin studieren statt Elektrotechnik. Oder sonst was mit Medizin machen. Aber ich trauere nicht den Möglichkeiten hinterher, auch so hatte ich bislang ein gutes Leben und bin gespannt auf die vor mir liegende Zeit.
Gruß, Tineli

tineli antworten
Distelnick
Beiträge : 1335

Das ist super schwierig. Da man ja das Ergebnis seiner Entscheidungen ist. Und die trifft man mit den Informationen, die man zur Verfügung hat.
Ich denke manchmal wie es wäre mit einer Zeitmaschine zurückzufahren und meinem Kinderich irgendwas zu sagen...
Zum Beispiel : Du bist Trans, sieh zu das du mit 18 oder 20 transitionierst... Du ersparst dir 30-40 Jahre im falschen Körper...und einige Komorbiditäten die 40 Jahre Körperdysphorie mit sich bringen und mit denen ich jetzt kämpfe.
Oder : Setz dich auf den Hosenboden, mach Abi, und studier Grafic Design oder Kunst, bewerb dich bei den Disneystudios...
Aber würde das was nützen?
Würde mein kleines Ich das nicht empört zurückweisen...?
Und es war mir damals nicht möglich weiter zuhause zu wohnen, das hätte ich aber gemusst, um Abi zu machen oder zu studieren... weswegen ich so schnell wie es irgend möglich war ausgezogen und eine Lehre begonnen habe...
Ich habe die Entscheidungen getroffen, die ich treffen konnte, andere gingen damals nicht...

distelnick antworten
4 Antworten
Annegret
(@annegret)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 12

Ich bin jetzt 83...
Gott sei Dank, war mein Vater gegen Hitler. (Mama kapierte nix....)
Die war auch zu geizig (damals war Schulgeld nötig,sodaß ich nach dem 9.Schuljahr Realschule die Schule verlassen mußte.)
Den Realschulabschluß machte ich, als ich 39 war (ein Super-Schuljahr war das).
Das freut mich immer noch, Marianne

annegret antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 1335
Veröffentlicht von: @annegret

Die war auch zu geizig (damals war Schulgeld nötig,sodaß ich nach dem 9.Schuljahr Realschule die Schule verlassen mußte.) Den Realschulabschluß machte ich, als ich 39 war (ein Super-Schuljahr war das). Das freut mich immer noch,

Prima! Respekt.
Meine Oma wollte immer Krankenschwester werden, aber weil sie ein Mädchen war und die Familie das Geld nicht aufbrachte, ging das nicht. Sie hat es dann nie gemacht, und es , glaub ich, immer traurig gefunden... Ich bin dann Krankenpfleger geworden, und das fand sie gut.

distelnick antworten
KarinHugo
(@karinhugo)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 390

Als ich auf`s Gym wechselte,....
...war noch der allgemeine Tenor: "Die ist ein Mädchen, braucht das nicht, die heiraten ja doch!"

PtL
Karin

karinhugo antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 7662
Veröffentlicht von: @annegret

Ich bin jetzt 83...
Gott sei Dank, war mein Vater gegen Hitler.

Meine Eltern sind beide dein Jahrgang. Das, was du erzählst, erinnert mich teilweise an sie: sie konnten beide nur die achtjährige Volksschule besuchen, obwohl sie gerne eine höhere Schule besucht hätten.
Aber sie kamen aus sehr einfachen Verhältnissen und da konnten ihre Familien das Schulgeld nicht aufbringen.

Veröffentlicht von: @annegret

Den Realschulabschluß machte ich, als ich 39 war (ein Super-Schuljahr war das).

Klasse! Das verdient echt Respekt!
Du hast, wenn ich das richtig sehe, trotz schwieriger Startbedingungen etwas aus deinem Leben gemacht.

suzanne62 antworten


tabitla
Beiträge : 96

noch mal jung sein ?

nee!!!!
Aber ich wäre gern noch mal gesund!!!!
tabi grüßt

tabitla antworten
Seite 3 / 4
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?