Der totgeschlagene ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Der totgeschlagene Chat

Seite 1 / 8

ludwig5
Themenstarter
Beiträge : 11

Da das sonst völlig untergeht ein eigener Thread.

Als erstes mal: Mehrere ErklärerInnen, die nie im Chat waren, gehen völlig fehl. Es geht nicht darum, Kleinkindern möglichst mundgerecht zu erklären, warum man weg muss: Ihr arbeitet euch daran ab und erklärt, warum Dinge sind - aber darum geht es nicht.

Wenn man eine kommunikative Katastrophe erleben will, dann muss man sich den Chat anschauen, respektive, wie er zerstört wurde. Schrittweise wurde der Chat als Link immer tiefer versteckt, selbst erfahrene Nutzer mussten suchen. Neue Nutzer hatten gar keine Gelegenheit, den Chat zu finden.

Dann wurde ständig die Schließung angedroht, das führte dazu, dass viele Chatter abwanderten. Aber genaue Informationen gab es nie. Selbst mehrere Chat-Moderatoren, die ab und an in den Chat kamen, waren nicht aussagefähig und wollten den Chat erhalten.

In der späten Phase gab es einen Text, dass die Administration sich mühe, eine technische Lösung zu finden. Die Chatter freuten sich. Zudem boten mehrere Chatter an zu helfen: Einige Chatter sind in der IT-Branche zu Hause, kennen sich da sehr gut aus und können programmieren.

Der Chat lebte seit etwa einem Jahr fast völlig ohne Moderatoren - ich hörte, dass das früher wohl notwendig war - aber das war vor meiner Zeit. Wir lebten ohne Moderatoren, wir haben aufkommende Konflikte sofort und ohne jede Moderation gelöst: Wir brauchen keine Kinderfrau.

Ich weiß zudem, dass zwei Moderatoren ab und an in den Chat kamen (ich war anwesend) und offenbar die Zahl der Teilnehmer prüften - eine Diskussion kam selbst nach Ansprache nicht zu Stande. Das fand ich sehr bedauerlich. Übrigens hat eine dritte Moderatorin gerade ihren Chat verloren, ich grüße freundlich nach Italien.

Selbstverständlich muss ein Verlag nicht auf so eine kleine Kundschaft hören, der Verlag ist frei in seiner Entscheidung. Gleichwohl verloren die ChatterInnen, sie sich abends trafen und sich mal über christliche, mal über menschliche Themen des Tages unterhielten, Ihre abendliche Heimat: Sie hofften bis zuletzt.

Ich grüße (sofern ihr mich zufällig lest) die Chatterinnen und Chatter der Abendrunde: Ihr fehlt mir.

Ich grüße den Verlag und die Moderation dessen: Ihr werdet das alles schon richtig, richtig christlich machen. Das hat ja nun richtig gut funktioniert.

P.S: Falls andere ehemalige Chatter antworten: Habt Nachsicht mit ihren Antworten. Nicht jeder kann sich so geschliffen ausdrücken, es gibt große Wut, insbesondere bei Menschen, die mit Einschränkungen leben müssen: Das war ihr Kanal zu anderen Christen.

PP.S: Ich überlege die ganze Zeit, ob ich einen "Insider" sagen sollte. Ich bin da unsicher. Vor recht genau zwei Jahren gab es einen Chatter, der sich kurz vor seiner Abmeldung mit genau diesem Szenario meldete, im Grunde mit exakt der Aussage, die dann eintrat. Und er sagte damals den Zeithorizont an: Zwei Jahre. Es wird Zufall gewesen sein. 

Ich grüße alle sehr freundlich.

Antwort
131 Antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 2892

@ludwig5 Als ich mich hier anmeldete ging ich auch in den Chat. Die Verschachtelung des Chats war gewöhnungsbedürftig.

Viel mehr als ein Hallo war als Reaktion gar nicht drin. Ich hatte den Eindruck im Chat auf Leute zu treffen, die unter sich bleiben wollen. Gut Grüppchenbildung gibt es in anderen Chats auch und dass man nach einem Hallo länger warten muss liegt bei manchen auch an der Sitte mit den Smartphone zu chatten, dadurch langsam zu sein und es dauert erst zu Ende zu schreiben.

jigal antworten
1 Antwort
Kintsugi
(@kintsugi)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 692

@jigal Ich habe (bis auf wenige Ausnahmen) gute Erinnerungen an den Chat. Neue wurden freundlich oder eben von wenigen, die meinten, das Hausrecht gepachtet zu haben, unfreundlich aufgenommen. Das ist hier nicht anders.

kintsugi antworten


Kintsugi
Beiträge : 692

@ludwig5 Es tut mir wirklich leid für Euch, dass der Chat geschlossen wurde. Aber ich glaube, man sollte nicht den Fehler machen, das mit „christlich“ oder „unchristlich“ zu bewerten. Hier geht es um rein rechnerische Dinge.

kintsugi antworten
1 Antwort
dawi
 dawi
Admin
(@dawi)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 601

@kintsugi Danke. 🙂

dawi antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

@ludwig5 das mit dem Chat wurde im Vorfeld kommuniziert. Und dein "ich grüße sehr freundlich" unter deinem weniger freundlichen Geserms glaube ich dir nicht. 

herbstrose antworten


dawi
 dawi
Admin
Beiträge : 601

@ludwig5 Ludwigs Beitrag

Guten Morgen Ludwig,

ich habe bereits an anderer Stelle geschrieben, dass ich volles Verständnis für jede und jeden habe, der über die Entwicklung traurig ist. Das wäre ich als Nutzer auch. Gleichwohl hast du einiges geschrieben, was ich nicht unkommentiert lassen möchte.

Dann muss man sich den Chat anschauen, respektive, wie er zerstört wurde. [...] Dann wurde ständig die Schließung angedroht [...]
Ich weiß zudem, dass zwei Moderatoren ab und an in den Chat kamen (ich war anwesend) und offenbar die Zahl der
Teilnehmer prüften [...] Ich grüße den Verlag und die Moderation dessen: Ihr werdet das alles schon richtig,
richtig christlich machen. Das hat ja nun richtig gut funktioniert.

Du unterstellst hier implizit, teils sogar explizit, einen "Plan", den Chat zerstören zu wollen. Und unchristliches Handeln. Ich schlage vor, das Thema sachlich zu behandeln.

Zunächst einmal ging es nicht um die Abschaltung des Chats, sondern um die Aufgabe einer Softwareplattform, die uns nicht mehr zur Verfügung steht. Damit verbunden war bzw. ist das technische Ende der kompletten bisherigen Community – der Chat ist nur ein Teil davon. Übrigens war es nicht einmal selbstverständlich, dass es mit dem Forum weitergeht. Das "Verstecken", wie du es nanntest, betraf die komplette Community, als wir auf WordPress umgestellt haben. Übrigens eine Phase, über die wir auch selbst unglücklich waren. Das Hybridystem war extrem langsam. Ein Grund mehr, sich davon zu verabschieden - unabhängig von der Notwendiglkeit, die alte Softwareplattform aufzugeben.
Da wir ein kleines Team sind, mussten und müssen wir Prioritäten setzen. Und da lag es auf der Hand, uns auf das Forum zu konzentrieren. Nicht aus Geringachtung irgendeines Chatters.

Irgendjemand hat an anderer Stelle gemutmaßt, Chatter seien vermutlich "weniger wert". Diese Unterstellung macht mich sehr traurig. Unsere Angebote sind kostenlos. Wir haben viele Jahre lang Forum & Chat zur Verfügung gestellt. "Verdienen" tun wir daran nichts. Mal abgesehen davon, dass wir gemeinnützig sind. Der Frust ist groß (verstehe ich), die Dankbarkeit bei manchen dagegen klein. Letzteres finde ich sehr schade.

Der Chat lebte seit etwa einem Jahr fast völlig ohne Moderatoren - ich hörte, dass das früher wohl notwendig war -
aber das war vor meiner Zeit. Wir lebten ohne Moderatoren, wir haben aufkommende Konflikte sofort und ohne
jede Moderation gelöst: Wir brauchen keine Kinderfrau.

Es ist klasse, dass das so funktioniert hat. Aber perspektivisch wäre das keine Option. Das Forum wird aus gutem Grund moderiert. "Kinderfrau" empfinde ich übrigens als despektierlich. Ich bekomme genügend ungute Inhalte zu lesen – inklusive der Beschwerden darüber.

Einige Chatter sind in der IT-Branche zu Hause, kennen sich da sehr gut aus und können programmieren.

Das glaube ich. Aber so einfach ist das trotzdem nicht. In der Frühphase von Jesus.de konnten wir technisch mehr oder weniger einfach "unser Ding" machen. Da hätte niemand nachgefragt. Heute erfordert jedes noch so kleine Plugin Genehmigungen, Datenschutzprüfungen etc. Wie sind die Verantwortlichkeiten? Wer haftet bei Sicherheitslücken? Usw. usw. Und, wie oben erwähnt, ein Neustart ohne Mods wäre nicht denkbar.

So weit erst einmal an dieser Stelle.

Viele Grüße
Daniel

 

dawi antworten
2 Antworten
sunyday608
(@sunyday608)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 25

@dawi   Danke Dawi, dass du so geduldig antwortest.Viele Jahre war ich chatmod und ich habe gute Erfahrungen mt dem "Miteinander" gemacht. Klar gab es immer welche die stören wollten und viel rumgestänkert haben, aber wie ich von Forenmods hörte, benahmen sich dann genau diese User in der Foren nicht anders. Es gibt im Leben solche und andere Menschen und so wars auch im chat.

Tristesse ist dann wohl immer an die falschen geraten.  Möchte mich dafür entschuldigen, aber ich war dann bestimmt grad nicht anwesend 🙂

Gottes Segen für jesus.de

LG sunyday

sunyday608 antworten
dawi
 dawi
Admin
(@dawi)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 601

@sunyday608 😊 Danke! LG, Daniel

dawi antworten
tristesse
Beiträge : 17525
Veröffentlicht von: @jigal

Viel mehr als ein Hallo war als Reaktion gar nicht drin. Ich hatte den Eindruck im Chat auf Leute zu treffen, die unter sich bleiben wollen.

Danke, Jigal, genauso hab ich das auch erlebt. Ich hab kaum eine positive Erfahrung aus meinen Chatversuchen. Ausgelacht, ausgegrenzt, rüde behandelt, belächelt und völlig im Unklaren gelassen über Insidergeschichten. Und das jedes Mal, wenn ich es versuchte.

Nein danke, dem Chat weine ich persönlich nicht hinterher. 

tristesse antworten
1 Antwort
sunyday608
(@sunyday608)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 25

@tristesse

Hallo Tristesse, du bist dann wohl immer an die falschen geraten. Möchte mich dafür (als ehemaliger chat-mod) bei dir entschuldigen, aber ich war dann bestimmt grad nicht anwesend 

LG sunyday

sunyday608 antworten


Seite 1 / 8
Teilen: