Größter Sündenklau ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Größter Sündenklau a.Z. ---- Und Nuun?

Seite 1 / 3

chubzi
Themenstarter
Beiträge : 1287

Vor knapp 2000 Jahren hat ein gewisser Jesus die Vorfahren, gegenwärtig lebenden und alle Nachfahren von den Sünden befreit, so wird es gesagt.
War das Alles? Haben wir da etwas übersehen?
Von was wollten (wollen) uns der Vater und der Sohn uns befreien?
Wohin wollen uns Sohn und Vater ziehen?

Die Engsicht auf die Sünden, denke ich, ist zuu kurz gedacht. Es ist nicht in die Zukunft von uns Menschen gedacht.

chubzi

Antwort
67 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Es geht um mehr als nur um unsere Sünden. Es geht um uns.

herbstrose antworten
6 Antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Es geht um mehr als nur um unsere Sünden. Es geht um uns.

Das um mehr geht als die Sünden ist sicher. Aber ist es schon bei Allen angekommen ist scheint nicht so zu sein.
Was wird von uns erwartet? "So wie der Vater micht gesand, so sende ich euch.". Ist das Alles?

chubzi

chubzi antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du vermischt hier gerade zwei Dinge. Das Eine ist die Vergebung unserer Sünden durch Jesu Sterben am Kreuz. Er zahlt für unsere Schuld, damit wir frei von Schuld sind und das ewige Leben. Das bekommen wir geschenkt. Aus Gnade. Einfach so.

Das Andere ist der Sendungsbefehl. Das ist allerdings nicht die Bedingung für den "Sündenklau", sondern eine Folge.

herbstrose antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Das Andere ist der Sendungsbefehl. Das ist allerdings nicht die Bedingung für den "Sündenklau", sondern eine Folge.

Ist es nicht eher umgekehrt. Es werden wir von den Sünden befreit, und erst dann sind wir fähig hinaus zu gehen? Sollten wir nicht erst durch die Befreiung dazu in der Lage sein unsere Aufgaben zu bewältigen? Wofür / wozu hat er unsere Schuld bezahlt, was ist das Ziel?

chubzi

chubzi antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ist es nicht eher umgekehrt. Es werden wir von den Sünden befreit, und erst dann sind wir fähig hinaus zu gehen?

Genau das schrieb ich doch.

herbstrose antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287

Sorry ich hab die umgekehrt verstandem.

chubzi antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Passiert

herbstrose antworten


tristesse
Beiträge : 16847

Nun ja, du tust so als gäbe es für Christen nur die Sündenvergebung. Dabei lässt du außer acht, dass Jesus nicht nur Sünden vergeben, sondern auch die Trennung zwischen Gott und den Menschen aufgehoben und den heiligen Geist geschickt hat.

Das ist dann doch sehr viel mehr.

tristesse antworten
14 Antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @tristesse

Nun ja, du tust so als gäbe es für Christen nur die Sündenvergebung.

Bei manchen Christen scheint es so zu sein. Das uns eine Aufgabe gegeben wurde fällt irgendwie unter den Tisch. Wie lautet die Aufgabe?

chubzi

chubzi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16847
Veröffentlicht von: @chubzi

Bei manchen Christen scheint es so zu sein.

Was geht es Dich an, das ist ihr Problem.

Veröffentlicht von: @chubzi

. Das uns eine Aufgabe gegeben wurde fällt irgendwie unter den Tisch. Wie lautet die Aufgabe?

Matthäus 28, ab Vers 18
"Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."
Amen.

tristesse antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @tristesse

Was geht es Dich an, das ist ihr Problem.

Ihr sollt alle Einz sein.

Veröffentlicht von: @tristesse

Matthäus

Ich hatte Johannes im Kopf. Gehet hinaus in Alle Welt und Verkündet den Völkern das sie von den Sünden befreit sind.

Veröffentlicht von: @tristesse

Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.

Das sieht für mich nach großem Seelenfang aus, wie der Fischzug mit dem berstenden Netz. Ich höre noch etwas von Shangheien, Irgendwie ist das als aufgabe noch zu wenig.

chubzi

chubzi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16847
Veröffentlicht von: @chubzi

Ihr sollt alle Einz sein.

Wen meinst Du jetzt?
Wenn, dann heißt es evtl. "Eins", das schreibt man anders.
Und auch wenn ich mich mit meinen Geschwistern verbunden fühle, bin ich nicht für sie und ihr Handeln verantwortlich.

Veröffentlicht von: @chubzi

Ich hatte Johannes im Kopf. Gehet hinaus in Alle Welt und Verkündet den Völkern das sie von den Sünden befreit sind.

Steht im Johannes wo?

Veröffentlicht von: @chubzi

Das sieht für mich nach großem Seelenfang aus, wie der Fischzug mit dem berstenden Netz. Ich höre noch etwas von Shangheien, Irgendwie ist das als aufgabe noch zu wenig.

Wer ist Shangheien 🤨
Du hast gefragt, was Jesus uns als Auftrag gegeben hat. Wenn Dir das nicht passt, dann beschwer Dich bei Jesus.

tristesse antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du hast gefragt, was Jesus uns als Auftrag gegeben hat. Wenn Dir das nicht passt, dann beschwer Dich bei Jesus.

Zumal Jesus für jeden von uns eine andere Aufgabe hat.

Eph 4,11 Und er selbst gab den Heiligen die einen als Apostel, andere als Propheten, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer,

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16847
Veröffentlicht von: @herbstrose

Zumal Jesus für jeden von uns eine andere Aufgabe hat.

Der Auftrag ist aber dennoch derselbe und für alle gültig 😊

tristesse antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @tristesse

Steht im Johannes wo?

Sorry ich habe die falschen Verse Zitiert. Ich dachte an Joh. 20,21. Leider steht da nichts wohin er die Anwesenden 10 hin gesendet hat. Es klingt allgemeiner aber stärker. "Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.".

Veröffentlicht von: @tristesse

Wer ist Shangheien 🤨

Shangheien ist eine Art Matrosenfang bei dem die Matrosen nicht wirklich freiwillig mitgingen. Shangheien war auch mit Gewalt verbunden.
Wie würde es dir als Fisch gefallen, wenn du dicht gedrängt in einem prallen Netz befindest und nach Luft schnapst.

chubzi

chubzi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16847

Du hast scheinbar keine Ahnung von der Leidenschaft, die Christen dazu bewegt, andere Menschen für Jesus zu gewinnen.

Das sollte mir leid tun, aber da ich nicht dafür verantwortlich bin, tut es mir nicht leid 😊

tristesse antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Bei Johannes steht nicht von "geht hinaus".

Und die von Johannes niedergeschrieben Stelle in der Offenbarung hat einen anderen Kontext:

Offb 18,4 Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, dass ihr nicht teilhabt an ihren Sünden, und hinaus aus ihren Plagen, damit ihr sie nicht empfangt!

https://www.bibleserver.com/search/LUT/geht%20hinaus

herbstrose antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1980

Ah, ich dachte spontan an Johannes 21, 15 - 17

adjutante antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Da geht es ausschließlich um Petrus und seine zukünftige Aufgabe.

herbstrose antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1980

Ja, ich weiß wohl ... und doch kam mir aufgrund der Johannes-Angabe von chubzi dieser Text in den Sinn. Und mir persönlich sagt er auch, dass es auf meine Beziehung zu Jesus ankommt. Zwar kann ich "viel für Jesus machen", aber wenn die Beziehung zu ihm nicht intakt ist oder sogar völlig fehlt ...

adjutante antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Zwar kann ich "viel für Jesus machen", aber wenn die Beziehung zu ihm nicht intakt ist oder sogar völlig fehlt ...

Ja, dieser Aspekt zieht sich durch das gesamte NT.

herbstrose antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339
Veröffentlicht von: @chubzi
Veröffentlicht von: @chubzi

Nun ja, du tust so als gäbe es für Christen nur die Sündenvergebung.

Bei manchen Christen scheint es so zu sein. Das uns eine Aufgabe gegeben wurde fällt irgendwie unter den Tisch. Wie lautet die Aufgabe?

Was interessieren dich denn " manche Christen"

Mir jedenfalls langt es vollkommen,beimir zu bleiben und vor meiner " eigenen Türe zu fegen", um im Bild zu sprechen.

Ausserdem mag ich keine Oberlehrer wir z.B.hier:

Veröffentlicht von: @chubzi

Wie lautet die Aufgabe?

Werkgerechtigkeit ist ebenfalls abstossend für mich und auch nicht im Sinne von Jesus, so jedenfalls meine Erkenntnis!

irrwisch antworten
Irrwisch
Beiträge : 3339

1. wurden mir meine Spnden nicht geklaut.

Ich durfte sie zuJesus bringen.

2. verstehe ich dies hier:

Veröffentlicht von: @chubzi

Die Engsicht auf die Sünden, denke ich, ist zuu kurz gedacht. Es ist nicht in die Zukunft von uns Menschen gedacht.

eher als deine ganz persönliche Engsicht.

Mir hat Jesus dürch die Vegebung meiner Sünden Freiheit, Weite und Persepetive für meine Zukunft geschenkt.
Mein Leben bekommt Sinn, Richtung und gute Perspektive durch Jesus und seine guten Taten und .

Deins nicht?
Das nur als kleiner Ausschnitt

irrwisch antworten
2 Antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @irrwisch

eher als deine ganz persönliche Engsicht.

Es ist die Engsicht die ich immer wieder lese und höre.

Veröffentlicht von: @irrwisch

Mir hat Jesus dürch die Vegebung meiner Sünden Freiheit, Weite und Persepetive für meine Zukunft geschenkt.

Und denkst du das du auch eine Aufgabe gschenkt bekommen hast?

chubzi

chubzi antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Das...........

Veröffentlicht von: @chubzi
Veröffentlicht von: @chubzi

Mir hat Jesus durch die Vergebung meiner Sünden Freiheit, Weite und Persepetive für meine Zukunft geschenkt.

Und denkst du das du auch eine Aufgabe gschenkt bekommen hast?

......denke ich nicht nur, darum weiß ich und das versuche ich so gut es mir gelingt, auch zu leben.

Du fragst nach einer, ich habe mehr als genug daonbekommen

Wie ist das bei dir?

irrwisch antworten


Arcangel
Beiträge : 3348

Die Vergebung der Sünden ist der Anfang des Weges, ein Weg.

Ein Weg, der uns näher zum Vater bringt und uns ähnlicher dem Sohn macht.

arcangel antworten
1 Antwort
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @arcangel

Die Vergebung der Sünden ist der Anfang des Weges, ein Weg.

Also ein (notwendiger) Startschuß. Wie könnte der Weg aussehen?

chubzi

chubzi antworten
Seidenlaubenvogel
Beiträge : 865

Und nun? ANDERS leben. BEFREIT!
Vor knapp 2000 Jahren hat ein gewisser Jesus die Vorfahren, gegenwärtig lebenden und alle Nachfahren von den Sünden befreit, so wird es gesagt.

War das Alles? Haben wir da etwas übersehen?
Sicher übersehen wir alle immer etwas. Menschliche Erkenntnis ist Stückwerk.

Von was wollten (wollen) uns der Vater und der Sohn uns befreien?
Als Menschen leben wir als Getriebene und als Unterdrückte - von anderen und von uns selbst. Gott schenkt uns Freiheit, indem Er uns von allem Ballast, aller Unfähigkeit uns ganz auf "das Gute" auszurichten, von unserem Unvermögen mit Gott in Gemeinschaft zu leben, ... befreit. Ich erlebe das als Prozess (auch mit Rückschritten).

Wohin wollen uns Sohn und Vater ziehen?
Wir selbst sein, wie Er uns geschaffen hat, in dem wir ganz bei und in Ihm sind.

Sündenklau würde ich das nicht nennen, eher vielleicht Freikauf.

seidenlaubenvogel antworten
3 Antworten
chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @seidenlaubenvogel

Sündenklau würde ich das nicht nennen, eher vielleicht Freikauf.

Und wenn der Gläubige seine Sünden nicht länger findet. Nun bei Freikauf müßte auch ein Abholschein vorhanden sein, und müssen wir noch eine Rechnung begleichen?

chubzi

chubzi antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Und wenn der Gläubige seine Sünden nicht länger findet. Nun bei Freikauf müßte auch ein Abholschein vorhanden sein, und müssen wir noch eine Rechnung begleichen?

Nein, bei erledigten Freikauf gibt es weder einen Abholschein noch eine offene Rechnung. Freilauf bedeutet, dass ein Anderer die offene Rechnung bereits begleichen hat.

Nachtrag vom 27.01.2022 1108
[del]Freilauf[/del] Freikauf

herbstrose antworten
Seidenlaubenvogel
(@seidenlaubenvogel)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 865

Danke, Herbstrose.

@chubzi. Ich habe den Eindruck, du machst dich zu sehe an Worten fest. Mir sind Worte/ klare Benennungen schon auch sehr wichtig. Es kommt aber doch auf das Herz/ den Geist an. Und da du an anderer Stelle auf "die Liebe" hinweist. Sie halte ich für das alles Entscheidende. Und je nach Lesart kannst du das auch in meinem ersten Beitrag erkennen, auch wenn das Wort "Liebe" dort nicht erwähnt ist. Warum habe ich daran nicht gedacht? ... wohl weil es mir gar zu selbstverständlich ist.
Befreit sein ohne Liebe - geht gar nicht, z.B. Oder "das Gute" ohne Liebe geht ebenso nicht. Oder von Gott reden, ohne die Liebe mit zu meinen, ein Ding der Unmöglichkeit.

seidenlaubenvogel antworten


Seite 1 / 3
Teilen: