Benachrichtigungen
Alles löschen

Prophetie

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo

Ein in christlichen Kreisen vorsichtig behandeltes Thema ....

Mir kommt da eine Szene aus einem Film Matrix , in dem Neo gefragt wird ( wenn ich mich richtig erinnere ) , ob er denkt , das ihn ( sinngemäß ) die Prophetie - er war gerade bei einer "Prophetin" - dazu " gezwungen" hätte die Vase um zu werfen ?

Ist also Prophetie ein Blick in die Zukunft der unabänderlich ist ?

Ich denke es gibt verschiedene Prophetien .

Die , die mein Leben tangieren , sehen eher so aus , das es heißt : "Wenn ich so und so auf Gott reagiere reagiert auch Gott entsprechend seines Planes oder auch nicht , falls ich mich nicht den Anforderungen stelle .."

Wenn ich an die armen Propheten im AT denke , Jeremia z. B. , hat der den anderen immer zwei Alternativen "vorgesetzt" mit den entsprechenden Konsequenzen .
In gewisser Form haben die , die Jeremia angesprochen hat , ihre Zukunft in der Form selbst gewählt in dem sie die ein oder andere von Jeremia vorgesetzte Alternative durch ihr handeln selbst "gewählt" haben .
Es war offensichtlich das Gott dann die Zukunft so oder so beeinflußt hat , je nachdem wie sich "die Angesprochenen" reagierten .

Habt ihr selbst Erfahrungen mit Prophetien - gute oder schlechte - die euer Leben "beeinflußen" ?

Gruß

Magnus

Antwort
49 Antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11795

Hi Magnus,

Prophetie ist überhaupt kein "Blick in die Zukunft". Schau die die Propheten des alten Testaments an: Trifft das wirklich auf alle Propheten zu, dass sie "einen Blick in die Zukunft" eröffneten? Was war ihr "Job"? Dann kommst du dem vielleicht näher ...

Prophetie hat nichts mit Wahrsagerei oder Hellseherei, dem Blick in eine Kugel oder anderem dieser Art zu tun, genausowenig wie die Losungen irgendwas mit Horoskopdenken zu tun haben.

Lieben Gruß

neubaugoere antworten


Suzanne62
Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @magnus

Ein in christlichen Kreisen vorsichtig behandeltes Thema ....

Das kann ich - so weit es um biblische Propheten geht - so nicht bestätigen.
Prophetien machen ja einen nicht unbedeutenden Teil der Bibel aus.

Veröffentlicht von: @magnus

Ist also Prophetie ein Blick in die Zukunft der unabänderlich ist ?

Nein, eigentlich nicht. Die Propheten im AT haben sich ja vor allem als Warner verstanden - sie wollten ihre Mitmenschen dazu aufrufen, ihr Leben zu ändern und zu Gott umzukehren.

Veröffentlicht von: @magnus

Wenn ich an die armen Propheten im AT denke , Jeremia z. B. , hat der den anderen immer zwei Alternativen "vorgesetzt" mit den entsprechenden Konsequenzen .

Ja, genau so ist es.
Aber neben den warnenden Prophetien gibt es auch die tröstenden - nachdem das Unglück eingetreten ist und der Tempel zerstört und die Elite ins Exil verschleppt worden ist, gibt es Prophetien, die trösten und eine Perspektive für die Zukunft bieten: es wird nicht für immer so bleiben, Gott wird nicht ewig zornig sein und es wird eine Rückkehr ins eigene Land und einen Neuanfang geben.

Veröffentlicht von: @magnus

Habt ihr selbst Erfahrungen mit Prophetien - gute oder schlechte - die euer Leben "beeinflussen" ?

Man könnte die Aktivisten von "Fridays for Future" und anderen, ähnlichen Initiativen als eine Art moderne Propheten sehen.
Sie zeigen auf, was auf uns zukommt, wenn wir so weitermachen wie bisher und was wir tun können und müssen, um die unheilvolle Entwicklung noch aufzuhalten bzw. zu mildern.
Gebe Gott, dass sie nicht nur Gehör finden, sondern auch so weit ernst genommen werden, dass ihre Warnungen zu spürbaren Verhaltensänderungen führen. Ich bin da nicht ganz ohne Hoffnung.

suzanne62 antworten
34 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

öhm *Kopfkratz* jetzt frag ich mal nach: Erst sagst du, dass Prophetie eben kein "Blick in die Zukunft ... ist" und dann sagst du, die FFF-Aktivisten wären eine Art moderne Propheten, weil sie uns die Zukunft aufzeigen??? Ja wie denn nun? *Spaß*

Im Ernst:

Veröffentlicht von: @suzanne62

sie wollten ihre Mitmenschen dazu aufrufen, ihr Leben zu ändern und zu Gott umzukehren.

Wer wollte das denn wirklich, was die Propheten von sich gaben? Die Propheten selbst? Ich denke, hier dürfen wir genau(er) sein, auch mit unseren Worten.

😊
g😇ere

Nachtrag vom 19.03.2021 1256
und was sollen "moderne Propheten" eigentlich sein? 🤨

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

öhm *Kopfkratz* jetzt frag ich mal nach: Erst sagst du, dass Prophetie eben kein "Blick in die Zukunft ... ist" und dann sagst du, die FFF-Aktivisten wären eine Art moderne Propheten, weil sie uns die Zukunft aufzeigen??? Ja wie denn nun? *Spaß*

Das "Spaß" kann ich nun nicht ganz einordnen?
Der Unterschied ist: man liest keine Kristallkugel und schaut in die Zukunft sondern es ist ein Lesen der Zeichen der Zeit. Jede Hochrechnung geht in diese Richtung. Das ist nicht, wie es zwingend sein wird, sondern es ist ein realistisches Szenario was unter bestimmten Voraussetzungen so eintreten kann.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Genau. Und das hat so überhaupt nichts mit "Prophetie" oder "Propheten" an sich. 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Genau. Und das hat so überhaupt nichts mit "Prophetie" oder "Propheten" an sich. 😊

mir scheint, da fehlt ein Teil vom Satz und ich bin mir nicht sicher, was du meinst. Ich sprach von Prophetie im Sinne der Bibel in Abgrenzung von Wahrsagerei.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @provinzkueken

Jede Hochrechnung geht in diese Richtung. Das ist nicht, wie es zwingend sein wird, sondern es ist ein realistisches Szenario was unter bestimmten Voraussetzungen so eintreten kann.

Genau das habe ich gemeint.

suzanne62 antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839
Veröffentlicht von: @neubaugoere

öhm *Kopfkratz* jetzt frag ich mal nach: Erst sagst du, dass Prophetie eben kein "Blick in die Zukunft ... ist" und dann sagst du, die FFF-Aktivisten wären eine Art moderne Propheten, weil sie uns die Zukunft aufzeigen??? Ja wie denn nun? *Spaß*

Auch Fridays for Future zeigen doch zwei Alternativen auf - entweder die Menschheit kehrt um und setzt die Bewahrung der Welt an erste Stelle oder wir machen soweiter wie bisher und denken nur an das jetzt und unsere Bequemlichkeit und es kommt zum Klimakoller.
Der große Unterschied zu den Propheten der Bibel ist, dass diese ihren Auftrag und die Szenarien von Gott gezeigt bekamen und FFF ihr Wissen aus den Vorhersagen und Rechnungen von Klimaforscher haben und ihre eigene Zukunft und die ihrer Kinder ihr Antrieb ist.
Da Gott uns allerdings schon bei der Schöpfung den Auftrag gab diese zu bewahren, erinnern sie eigentlich auch an den Auftrag Gottes, selbst wenn es ihnen nicht bewusst ist.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Nachtrag vom 19.03.2021 1256
und was sollen "moderne Propheten" eigentlich sein? 🤨

Man spricht doch auch von atl. Propheten, ntl. Propheten, mittelalterlichen Propheten und meint damit die Propheten aus dieser Zeit. Demnach sind moderne Propheten, die Propheten aus der Moderene. Folglich sind FFF postmoderne Propheten. Allerdings nimmt man es im alltäglichen Sprachgebrauch damit nicht so genau. 😉

Und um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen. Propheten sind Menschen, die die Botschaft, die sie von ihrem Gott bekommen haben an andere Menschen weitergeben. Zu alttestamentlicher Zeit waren das zumeist Könige. Die hatten oft ganze Bibliotheken, wo sie die ihnen gebrachten Prophetien aufbewahrten um zu sehen was eintrifft und damit die wahren von den falschen Propheten zu unterscheiden.
Neutestamentlich ist die Prophetie eine der Gaben des Heiligen Geistes.

Ich war schon in Gottesdiensten wo Propheten (christliche) gesprochen haben. Da ihre Prophetien für bestimmte Menschen waren und ich zu keinem dieser Menschen mehr Kontakt habe, kann ich nicht sagen, ob die Prophetien wahr wurden oder werden.

Ich weiß aber, dass es auch in Deutschland sog. Prophetenschulen gibt oder gab, an denen Menschen die von Gott die Gabe der Prophetie bekommen haben, lernen können, wie sie diese einsetzten (oder so ähnlich). Ich war da mal vor 16 Jahren oder so in einem Gottesdienst, wo es darum ging. Irgendwo hab ich auch noch das Buch dazu mit Fragen, ob man die Gabe der Prophetie hat. Ich hab allerdings nur die ersten Seiten bearbeitet und dann beschlossen, dass ich diese Gabe nicht habe.

Nachtrag vom 19.03.2021 1413
^^ Klimakollaps... nicht Klimakoller....

channuschka antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Und die Propheten des AT erinnerten auch alle an die Schöpfung und dass wir sie bewahren sollen ... na klar. Alle. Durch die Bank alle.
😊

Ich schüttel mal ganz pauschal/allgemein den Kopf.
Und bin weg.

neubaugoere antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Und die Propheten des AT erinnerten auch alle an die Schöpfung und dass wir sie bewahren sollen ... na klar. Alle. Durch die Bank alle.
😊

Das hab ich nie behauptet. Manchmal hab ich das Gefühl du willst mmich nicht verstehen *seufz*

channuschka antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Erst sagst du, dass Prophetie eben kein "Blick in die Zukunft ... ist"

Nein, so habe ich das nicht gesagt. Es geht darum, ob der prophetische Blick eine Zukunft aufzeigt, die unabänderlich eintreten wird.
Und genau das haben die Propheten des AT nicht getan.
Sie wollten zu Verhaltensänderungen aufrufen, um eine schreckliche Zukunft - die sie vorausgesehen haben für den Fall, dass alle einfach so weitermachen wie bisher - abzuwenden.
Und da sehe ich durchaus Parallelen zu FFF und anderen Aktivisten mit ähnlichen Zielen.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

dann sagst du, die FFF-Aktivisten wären eine Art moderne Propheten, weil sie uns die Zukunft aufzeigen???

Es geht ja nicht um eine Zukunft, die unweigerlich schrecklich wird, sondern darum, wie es wird, wenn wir jetzt nichts ändern.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich denke, hier dürfen wir genau(er) sein, auch mit unseren Worten.

Gleichfalls.

suzanne62 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Ich denke nicht so wie du.
Die Propheten des AT gaben etwas VON GOTT weiter. Nicht sie selbst riefen auf zu ..., sondern gaben GOTTES WORT weiter. Ich möchte da schon so genau sein. Die FFF-Aktivisten geben nichts von Gott weiter. Das kann man sicherlich in ihre Dinge hineininterpretieren, das ist aber nicht mein Umgang mit Gott oder seinem Wort. Und ein "das steht so in der Bibel" ist für mich kein Weitergeben eines Reden von Gott in eine (bestimmte) Situation hinein - genau das tun aber Propheten. Unser Gott lebt, der ist nicht tot, er spricht also (live und in Farbe sozusagen).

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Suzanne62

Ich meinte auch mehr heutige Prophetie , "frisch" von Propheten ausgesprochen , die vorsichtig behandelt wird .

Gibt es heute noch Propheten , durch die Gott spricht ?

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795
Veröffentlicht von: @magnus

Gibt es heute noch Propheten , durch die Gott spricht ?

Hast du den Heiligen Geist nicht?
Und was sagt denn die Bibel über die Geistesgaben?
Manchmal ist es gut, die Antworten auch bei Gott zu suchen ... 😉

neubaugoere antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Die Frage könntest du auch einfach mit Ja oder Nein + Begründung beantworten, statt den Lehrer zu spielen.

lhoovpee antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

stimmt, könnte ich
Ich bin aber niemand, der diese Art von Fragen einfach beantwortet.
Darfste doof finden, kein Problem. 😊

neubaugoere antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Naja, einfach zwei Suggestivfragen hin zu knallen empfinde ich halt irgendwie Sinnfrei.

lhoovpee antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Die Frage könntest du auch einfach mit Ja oder Nein + Begründung beantworten, statt den Lehrer zu spielen.

Im Gegenteil.
Wenn man die ANtwort gibt und die Begründung dazu, dann spielt man den Lehrer.
Wenn durch Fragen dem anderen hilft, selbst die Antwort zu finden, ist das wesentlich persönlicher, und effizienter. Zumal Antworten auch subjektiv richtig sein können und nicht auf jeden passen (müssen).

Durfte ich gestern in einem anderen Thread lernen. Mir fällt loß grad nicht mehr ein, in welchem....

belanna antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @belanna

Durfte ich gestern in einem anderen Thread lernen. Mir fällt loß grad nicht mehr ein, in welchem....

zwischen Belsazar und mir gab es die Erwähnung der sokratischen Methode. Meinst du das?

deborah71 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Ja, genau.

belanna antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Neubaugoere hat zwei Suggestivfragen gestellt. Das ist weder persönlich, noch effizient.

lhoovpee antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Das KANN man als Suggestivfragen verstehen - muss man aber nichth.

belanna antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Neubaugoere

Meine "Gesprächsstrategie" ist nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen .
Ich versuche erst mal den / die andere dazu zu motivieren - oft jedenfalls - darüber nach zu denken .

Ich bin seit 30 Jahren Charismatiker , deshalb brauche ich nicht gleich damit die Leute "erschlagen" . Ich kenne meine Aufgabe und die damit verbundenen Gaben .

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @magnus

Gibt es heute noch Propheten , durch die Gott spricht ?

Du meinst Prophetie als übernatürliche Gabe?
Das weiß ich nicht, ich bin mir auch nicht sicher, ob die alttestamentlichen Propheten über eine übernatürliche Gabe verfügten oder ob sie einfach "nur" Menschen waren, die die Zeichen ihrer Zeit verstanden haben und sich gut ausrechnen konnten, wohin es führen würde, wenn die Menschen - und besonders die Eliten ihrer Zeit - ihr Denken und Verhalten nicht ändern würden.

suzanne62 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @suzanne62

ob sie einfach "nur" Menschen waren, die die Zeichen ihrer Zeit verstanden haben und sich gut ausrechnen konnten,

Also das waren sie mit Sicherheit nicht nur.
Denn sie haben nicht verkündet "wenn ihr euch nicht ändert, dann....",
sondern sie haben verkündet "SO SPRICHT DER HERR! ...."

Sie hatten ihr Ohr bei Gott und Gott hat mit ihnen gesprochen.
Ob das jetzt übernatürliche Gaben waren, darüber kann man streiten....

belanna antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @belanna

sie haben verkündet "SO SPRICHT DER HERR! ...."

Klar, in einer tief von der Religion geprägten Gesellschaft ist es eine Einleitung, die den eigenen Worten besonderes Gewicht verleiht.
Da es sich bei den Propheten um tief gläubige Menschen handelte, werden sie wohl auch geglaubt haben, dass sie ihre Einsichten von Gott empfangen haben.

Veröffentlicht von: @belanna

Ob das jetzt übernatürliche Gaben waren, darüber kann man streiten....

Bringt aber nichts, darüber zu streiten....ich habe es nicht so mit dem Übernatürlichen, aber ich kann und will es nicht völlig ausschließen.

suzanne62 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @suzanne62
Veröffentlicht von: @suzanne62

sie haben verkündet "SO SPRICHT DER HERR! ...."

Klar, in einer tief von der Religion geprägten Gesellschaft ist es eine Einleitung, die den eigenen Worten besonderes Gewicht verleiht.
Da es sich bei den Propheten um tief gläubige Menschen handelte, werden sie wohl auch geglaubt haben, dass sie ihre Einsichten von Gott empfangen haben.

Veröffentlicht von: @belanna

Ob das jetzt übernatürliche Gaben waren, darüber kann man streiten....

Bringt aber nichts, darüber zu streiten....ich habe es nicht so mit dem Übernatürlichen, aber ich kann und will es nicht völlig ausschließen.

Sorry, aber ich seh das anders.
Da hat Gott mit den Leuten ganz direkt gesprochen und gesagt "Sage meinem Volk" - das waren nicht nur Einsichten, was waren ganz konkrete Worte. Und die Propheten waren nicht unbedingt begeistert von ihrem Job - teilweise wollten die das nicht mal, und sagte, Gott möge sich doch bitte jemand anderen suchen.....
Und diese EInleitung zu verwenden, ohne dass Gott wirklich so gesprochen hätte, wäre damals unter Gotteslästerung gefallen - keine besonders gute Idee.

belanna antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @belanna

Sorry, aber ich seh das anders.

Das ist selbstverständlich dein gutes Recht.

Veröffentlicht von: @belanna

Da hat Gott mit den Leuten ganz direkt gesprochen und gesagt "Sage meinem Volk" - das waren nicht nur Einsichten, was waren ganz konkrete Worte.

Das kann man nicht nachprüfen, ob das tatsächlich so war.
Ich glaube eigentlich nicht daran, dass Gott einem Menschen so direkt in Öhrchen flüstert: "Sage meinem Volk....." - aber, wie gesagt, direkt ausschließen kann ich es auch nicht.

Veröffentlicht von: @belanna

Und die Propheten waren nicht unbedingt begeistert von ihrem Job - teilweise wollten die das nicht mal, und sagte, Gott möge sich doch bitte jemand anderen suchen.....

Das stimmt. Aber dazu braucht es ja keine übernatürlichen Eingebungen, dass ein Mensch sich durch seine Einsicht und sein Gewissen gedrängt fühlt, seinen Mitmenschen etwas mitzuteilen, von dem er genau weiß, dass sie es nicht hören wollen und ihn dafür hassen werden.

Veröffentlicht von: @belanna

Und diese EInleitung zu verwenden, ohne dass Gott wirklich so gesprochen hätte, wäre damals unter Gotteslästerung gefallen - keine besonders gute Idee.

Wenn jemand etwas sagt, was seine Zuhörer nicht hören wollen, ist das immer gefährlich - ob mit oder ohne religiöse Formel als Einleitung....andererseits hat es zur Zeit der biblischen Propheten auch solche gegeben, die "im Namen Gottes" genau das sagten, was ihre Mitmenschen gerne hörten - die haben sich also auch nicht unbedingt abschrecken lassen.

suzanne62 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

Der Bibel nach gibt es sie. So lange, bis das Vollkommene da ist, was Jesus ist, der wiederkommen wird.

neubaugoere antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839

Wie ich in meiner Antwort oben schon schrieb: Es gibt Menschen, die sich als solche bezeichnen. Ob sie es sind kann ich nicht sagen, da ich nicht überprüfen kann, ob die Vorhersagen eintrafen. Sie waren persönlich an andere Gottesdienstbesucher gerichtet.

Da eine der Gaben des Heiligen Geistes die Prophetie ist, halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass es sie auch heute noch gibt. Wie eben auch Zungenrede oder Krankenheilung. Und wie bei allem gilt, man sollte nicht jedem glauben, der von sich behauptet ein Prophet zu sein, sondern es prüfen.

channuschka antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Channuska

Wie prüfst Du ?

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839

naja - also eine Art ist sicher zu schauen wer Recht hat und wer nicht.

Eine andere wäre selbst Gott zu fragen.

Und mitzudenken, ob das was gesagt wird gottes Wille entsprechen kann oder nicht.

Ich hatte mit Propheten nur in anonymer Atmosphäre von Gottesdiensten zu tun. Wenn ich achtsam bin kann ich es spüren, ob da der heilige Geist wirkt. Bei manchen hatte ich auch das Gefühl nur manipuliert zu werden.

channuschka antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @channuschka

Ich hatte mit Propheten nur in anonymer Atmosphäre von Gottesdiensten zu tun. Wenn ich achtsam bin kann ich es spüren, ob da der heilige Geist wirkt. Bei manchen hatte ich auch das Gefühl nur manipuliert zu werden.

Prophezeien ist leicht... Mund auf, Worte raus... das kann jeder, der ein wenig Bibelkenntnis hat... auch Nichtchristen.

Deshalb ist es notwendig, dass die Gemeindemitglieder das Prüfen lernen, wie es im NT geschrieben ist und Gott auch um die Gabe der Unterscheidungen der Geister bitten.

Eine besondere Schwierigkeit ist, wenn es eine gemischte Botschaft gibt: Bruchstücke einer Prophetie und Eigenes der Person, das gut gemeint und meist unbewusst hinzugefügt wird.

Veröffentlicht von: @channuschka

Eine andere wäre selbst Gott zu fragen.

Danke für diesen Satz. Denn Gott ist in der Lage, zu jedem selbst zu reden.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ein prüfen auf "Knopfdruck" sehe ich etwas heikel .
Meine Schafe hören meine Stimme ...
Ein Schaf ist man nicht auf Knopfdruck sondern durch seinen dauernden Weg mit Gott .

Ich muß dazu sagen , das ich am Anfang meines Weges wie ein Kind damit "gespielt" habe .
Wenn man geistlich nicht wächst , egal wie lange man mit Gott "unterwegs" ist , bleibt man immer ein Kind und agiert entsprechend mit geistlichen Dingen . Man kann noch so einen "gewaltigen" Dienst in den Augen der Menschen haben und trotzdem geistl. nicht gewachsen sein . Man agiert im Fleisch und beurteilt die Dinge natürlich , was für viele sogar noch verständlicher ist . Aber Frucht ist da Fehlanzeige .

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @magnus

Ein prüfen auf "Knopfdruck" sehe ich etwas heikel .
Meine Schafe hören meine Stimme ...
Ein Schaf ist man nicht auf Knopfdruck sondern durch seinen dauernden Weg mit Gott .

Die Gabe der Unterscheidungen der Geister springt sofort an.... und dann geht man dem Impuls durch den Heiligen Geist nach....

Schafe folgen ihrem Hirten... Schaf wird man aus Glauben durch Gnade und nicht durch Leistung.

deborah71 antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1437
Veröffentlicht von: @suzanne62

Die Propheten im AT haben sich ja vor allem als Warner verstanden - sie wollten ihre Mitmenschen dazu aufrufen, ihr Leben zu ändern und zu Gott umzukehren.

Was ich dabei extrem spannend finde, ihr Aufruf zu Gott umzukehren beinhaltete nicht, wie ich es aus charismatischen Kreisen kenne, den Aufruf "Wir brauchen mehr Jesus/Gott", sondern den Aufruf die Armen im Land besser zu behandeln! (zB Amos 4).

Daher kann ich deinen Vergleich mit FFF sehr gut nachvollziehen.

billy-shears antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

"Habt ihr selbst Erfahrungen mit Prophetien - gute oder schlechte - die euer Leben "beeinflußen" ?"

Die Pastorin Hypatia Hadbrouck beschreibt in ihrem "Handbuch des positiven Gebetes- Methoden zum Erwecken des Christusbewusstsein" drei Erscheinungsformen geistigen Handelns. Eine dieser drei Erscheinungsformen ist der Kreislauf: ...das, was wir aussenden, kehrt zu Euch zurück.

Seit ich dieses Buch habe, versuche ich diese drei geistigen Prinzipien zu verinnerlichen und beobachte mich und mein Sein und Wirken danach:
...Gleiches ruft Gleiches hervor- das ist für mich eine Begebenheit, die ich in der Botschaft der Prophetie als Warnung oder Vorhersage wieder finde. Wir als Geschöpfe haben schöpferische Kräfte, dessen Ursprung im Geistigen liegt. Die Frage ist also immer zu aller erst: mit welchem Geist stehe ich in Verbindung? Bin ich in Verbindung mit dem Heiligen Geist? Das Gesetz des geistigen Handelns soll nur Gutes hervorbringen!

Worte haben Kraft, Inhalt und Botschaft. Sie entspringen einem Geist, einer Idee, einem schöpferischen Prozess:
 „Bevor du sprichst, bist du Herr deiner Worte. Nachdem du gesprochen hast, sind deine Worte dein Meister.“

Somit erlebe ich Tag täglich das, was eine der göttlichen Erscheinungsformen -der Kreislauf-mir offenbart. Das ist für mich eine einfache, klärende Liebesbotschaft Gottes an uns, die ich hinter allen Prophetien erkenne. Gott macht kein Geheimnis aus dieser geistigen Erscheinungsform.

Liebe Grüße
Salomé

Wer Mal kurz in das Buch reinlesen möchte:

https://books.google.de/books/about/Handbuch_des_positiven_Gebets.html?id=di7n9kXViFgC&printsec=frontcover&source=kp_read_button&redir_esc=y

Nachtrag vom 19.03.2021 1656
...sorry, die Autorin heißt Hasbrouck

Anonymous antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Salome

Das Thema scheint Dich sehr zu beschäftigen .

Deine Vorstellung erscheint mir zuerst abgerundet , aber , ich kann mich auch täuschen , Du gibst mehr das wieder , was Du von anderen hast .

Ehrlich gesagt erscheinen mir die Ansichten dieser Prophetin etwas "kopflastig" , aus dem Verstand geboren als aus der Erfahrung in der Führung des Geistes .

Versuch doch "auf eigenen Beinen zu laufen" .
Wir sind Kinder und dürfen fallen und wieder aufstehen wie wir es anderen zustehen .

Vielleicht hast Du genauso Probleme damit Dir das ein zu gestehen und dann die Sache neu an zu packen wie ich .
Ich denke Gott freut sich , wenn wir wieder aufstehen .

Ich bin kein Prophet sondern habe eine andere Dienstgabe .
Früher habe ich eher gedacht alles wissen zu müßen .
Jetzt verhalte ich mich wie einer der gar nichts weis sondern einfach das tut und weitergibt , was er bekommt .

Schaut man sich die Propheten an haben sie das Gleiche gemacht .
Einfach nur das weitergegeben , was sie bekommen haben .
Hätten sie etwas dazu getan wäre ihre Botschaft verfälscht worden .

Es gab auch Prophetinnen oder auch solche mit prophetischer Gabe .
Du mußt selbst erkennen wo Du hingehörst . Was Gott Dir gegeben hat ( Gabe ) wenn Du es nicht schon weist .

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Magnus,
mit Deinen Vermutungen über mich liegst Du weit weg von dem, wo ich bin.
Frau Hasbrouck ist zudem eine Pastorin.
Schalom
Salomé

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Tschuldigung !

Anonymous antworten


lhoovpee
Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @magnus

Ein in christlichen Kreisen vorsichtig behandeltes Thema ....

Statistisch gesehen zurecht.

Propheten waren noch nie beliebt. Auch im NT sind die Propheten nicht gerade gern gesehen. Immerhin waren die christlichen Propheten knall hart und haben auch das schlechte Vorhergesehen. Die damaligen Orakel haben meist eher im Sinne des Königs vorhergesehen.

Veröffentlicht von: @magnus

Ich denke es gibt verschiedene Prophetien .

Eine Prophetie ist immer Zeit- und somit Kontextgebunden.

Veröffentlicht von: @magnus

Habt ihr selbst Erfahrungen mit Prophetien - gute oder schlechte - die euer Leben "beeinflußen" ?

Sofern die Leute sich selbst Propheten genannt haben, bis her nur schlechte.

lhoovpee antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Ihoovpee

Klare Aussage , direkt den Kern getroffen .

Ich selbst am Anfang , als ich das Ganze noch als Spiel betrachtet habe einem Wahrsagegeist angehangen .
Gott sei Dank griff die Gemeindeleitung damals ein , und beendete das .

Meine Erfahrung ist , das eine Gemeindeleitung da regulieren muß und diese geistlichen Dinge nicht einfach laufen lassen darf .
Allerding läuft das nur in die richtige Richtung , wenn sie sich vom Geist leiten lassen . Autörität alleine oder sich auf sein Amt berufen ist keine Garantie das sie das Richtige machen .

Die selbsternannten Propheten , tja , die Bibel sagt das es davon mehr als genug gibt . Sie reden den Leuten nach dem Mund und sind selbst Blinde.

Für mich habe ich nur eine Lösung . Ich MUSS entscheiden , was von Gott ist und was nicht .

Wenn jemand noch nicht sicher den Weg mit Jesus gefunden hat und ihn geht , ist diesen "Propheten" hilflos ausgeliefert .

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

hallo Magnus,

ich habe nur negative Erfahrungen mit Propheten. Falsche Propheten, denen es mehr um Anerkennung und Macht geht, nicht mehr um den Menschen..............................................................................................

Schon am Anfang der Bibel lese ich von dem Versuch des Bösen, alle Macht an sich zu reißen. Der Böse kämpft um den Thron, er will Anerkennung und Macht. Adam und Eva haben mit dem Bösen kooperiert, und so kam Macht und Stolz in unsere Welt hinein.

Man könnte jetzt meinen, Gott würde jetzt seine Macht mit aller Stärke, bewahren, festigen und verteidigen.

Aber Jesus sagt von sich, das er von Herzen demütig ist.

Er hat auf alles Herrschaft und alle Privilegien verzichtet., auf die sichtbare Anwesenheit Gott seines Vaters................

Solchen eher stillen Propheten könnte ich vielleicht noch vertrauen.

Gerade in der Seelsorge gibt es Menschen, die erkennen, woran beim
jeweiligen Menschen das Problem liegt.

liebe Grüße,

Frederick

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Frederick2

Vielleicht sucht Du nach der Sicherheit zu wissen , was das richtige ist ?!

Sorry . Gerade das habe ich jedenfalls ablegen müßen um mich aus der eigenen Sicherheit in seine Sicherheit geben zu können .
Das erfordert Mut .

Gruß

Magnus

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: