Schwierige biblisch...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Schwierige biblische Themen

Seite 1 / 2

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 8051

Hallo Geschwister in Jesus Christus!

Ich hoffe, dass ich mit dem Verlinken auf Youtube nicht gegen die Forenregel verstoße. [Mit dieser Form leider schon. Falls es dir hier um inhaltliche Diskussion geht, kannst du gern einzelne Punkte hier zusammenfassen. Technisches Feedback hast du mittlerweile auch schon bekommen. Die Werbung für deinen youtube-Kanal entferne ich hiermit; mfG kueken-mod, Forenfeuerwehr]

Hier sind fünf Videos, die von mir auf YT veröffentlicht wurden. Ich würde mich freuen, wenn ihr sie euch anseht, kommentiert und entweder einen Daumen nach oben oder nach unten verpasst. Für nette und konstruktive Diskussionen bin ich gerne offen.

Das Ziel ist dem Zuschauer die Angst und den Zorn Gott gegenüber zu nehmen. Dazu werden sehr schwierige biblische Themen anhand der Bibel ausgearbeitet. Ihr dürft mich gerne inspirieren und Fragen stellen.

LG
Stefan

Antwort
12 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo Stefan,

ich habe mir dein erstes Video angesehen. Ist es nicht wunderbar wie der Herr die Menschen führt? Wie du durch all deine oft schmerzlichen Erfahrungen zur Erkenntnis und zur Harmonie mit Gott kamst.

Ich finde es unendlich wichtig, den Menschen die Angst vor Gott zu nehmen. Alles soll aus Liebe getan werden. Wie soll man Gott lieben, wenn man Angst vor ihm hat, oder Angst vor seinen "Forderungen" hat. Lieben kann man nur, was man als liebenswert erkennt. Und der Vater ist der Inbegriff allen Gutens, allen Erstrebenswertes. Nur wenn man das erkennt, kann man ihn lieben. Ich hoffe, dass ich das immer tiefer erfahren darf.

Nun einer deiner Schlusssätze: "Nicht du gibst Gott, sondern Gott gibt dir". Heißt es nicht irgendwo, Gott hat noch nie eines Dienstes bedurft? Wenn wir beten sollen, damit unsere Freude vollkommen sei, so sollen wir auch spenden, damit unsere Freude vollkommen sei.

Ich wünsche dir bei deiner Tätigkeit, dass Gott dir Segen sei, dass er dir Stärke sei, dass er den Anfangspunkt und Endpunkt aller Aktivität sei.

Alles Liebe und Gute und Danke für deinen Beitrag

Jadwin

Anonymous antworten
1 Antwort
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Hallo Jadwin!

Ich finde es gut, wie du reagiert hast! Danke!

LG
Stefan

deleted_profile antworten


OpaStefan
Beiträge : 968

Hallo stefanus,
ich frage mich, was deine Motivation ist und ob es der richtige Ort ist, wenn du hier 5!! Predigten über schwierige Themen in einem Thread verlinkst. Ein Thema als Versuch hätte doch erstmal gereicht. Du verlangst von uns, 3,5 h Zeit zu investieren um dir zuzuhören und dann Rückmeldungen zu bekommen.

Du musst dir schon den Vorwurf gefallen lassen, nicht ganz frei von einem ungesunden Geltungsbedüfnis zu sein.

LG OpaStefan

opastefan antworten
1 Antwort
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Hallo Opa Stefan!

Ich zwinge keinen meine Videos anzusehen. Wer sich dafür interessiert, der tue es und wer meint ich habe ein ungesundes Geltungsbedürfnis, der lasse es...

Ich wünsche dir dennoch alles Liebe von Jesus Christus!

Stefan

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also, ich habe in das unterste Video bis ca. zum ersten Drittel hinein geschaut und habe bis dahin keine Aussage gehört, die ich nicht auch in anderen Publikation, nur wesentlich fundierter ausformuliert, gehört oder gelesen habe.

Was mir auch sehr unangenehm aufgestoßen ist, ist Deine laszive Körperhaltung und Deine permanent klopfende und übergroß wirkende rechte Hand.

Sorry, aber ich habe kein weiteres Interesse an Deinen Videos.

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hmmmh,

lieblos war deine Kritik schon. Wie wäre es mit Konstruktive Vorschläge?

M.

Anonymous antworten


Deborah71
Beiträge : 17879

Die Auferstehung am Kreuz vor dem Zeichen des Jona deucht mich seltsam.

Die Auferstehung wird am Tag der Erstlingsfrüchte bezeugt in allen 4 Evangelien. Die Auferstehung einiger Toter nur in Matthäus und auf eine einzige Bibelstelle eine neue Lehre aufzubauen, sehe ich nicht als relevante Lehre.
Wäre Jesus am Kreuz auferstanden, dann wäre er da lebendig herabgestiegen und nicht noch beerdigt worden.

Also irgendwas beißt sich da. Es mag an der Art der Übersetzung liegen, dass du zu diesem Schluß kommst bei ca Minute 14 im ersten video. Passt aber nicht so wirklich meiner Ansicht nach.

Rein vom Technischen her fällt mir deine Körperhaltung auf: verschlossen mit dem Riegel des übereinandergeschlagenen Beines.

Nix für mich....

deborah71 antworten
2 Antworten
OpaStefan
(@opastefan)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 968

Halo Deborah,

Veröffentlicht von: @deborah71

Die Auferstehung wird am Tag der Erstlingsfrüchte bezeugt in allen 4 Evangelien. Die Auferstehung einiger Toter nur in Matthäus und auf eine einzige Bibelstelle eine neue Lehre aufzubauen, sehe ich nicht als relevante Lehre.
Wäre Jesus am Kreuz auferstanden, dann wäre er da lebendig herabgestiegen und nicht noch beerdigt worden.

Also irgendwas beißt sich da. Es mag an der Art der Übersetzung liegen, dass du zu diesem Schluß kommst bei ca Minute 14 im ersten video. Passt aber nicht so wirklich meiner Ansicht nach.

Das sehe ich auch so.
In der Matthäusstelle steht ausdrücklich "nach seiner Auferstehung" wurden die Toten gesehen, was heißen soll, dass es nicht im gleichen Moment des Todes geschah wie die Erdbeben, Vorhang usw.
Außerdem hat Jesus in seinen Leidensankündigungen von seiner Auferstehung "nach 3 Tagen" oder "am dritten Tag" oder auch vom "Zeichen des Jona" gesprochen. Das ist doch eindeutig - oder?

LG OpaStefan

opastefan antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17879
Veröffentlicht von: @opastefan

Das ist doch eindeutig - oder?

Ja, das sehe ich auch so.

Ich habe mir die Stelle mal explizit angesehen...
Matthäus schreibt über den Löwen von Juda, den König und an Juden... und die Sadduzäer glaubten nicht an die Auferstehung... also ist ein Hinweiseinschub an dieser Stelle explizit für sie möglich und natürlich für die Pharisäer auch, denn der König ist Das Leben, der Ich Bin..... während die Auferstehung tatsächlich in der Zeit etwas später stattfindet, eben wie angegeben nach Jesu Auferstehung.

Das Zeichen des Jona sind drei Tage und drei Nächte.
Das ist auch nochmal interessant... denn Jesus feierte das Abendmahl im Essenerviertel (der Hinweis mit dem Wasserträger) und die Essener hatten einen anderen Kalender als die Pharisäer und die Sadduzäer. Da ist eine Verschiebung um zwei Tage drin.
Das definierte Auferstungsdatum ist der erste Tag der Woche, das Fest der Erstlingsfrüchte, der Sonntag.
Von da aus muss man zurückgehen... dann hat man den richtigen Wochentag und die Erfüllung der drei Tage und drei Nächte.
Quelle: Martin Baron - die 7 Feste und ihr Geheimnis

lg
Deborah71

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Da wären ja Zeitangabe für die Betrachtung der Videos von Vorteil. Ob Du gegen Forenregeln verstößt ... lies nach oder kontaktiere die Moderation.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: