Süntflut --- Erfolg...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Süntflut --- Erfolgsgeschichte ?

Seite 3 / 3

chubzi
 chubzi
Themenstarter
Beiträge : 1287

In letzter Zeit kam mir mal wieder die Frage ob die Flut erfolgreich war.

Was sollte sie bewirken?
In Genesis Kapitel 4 und 6 wird ja beschrieben mit wieviel Verderbtheit und Sünde die Schöpfung überzogen wurde. Um dies zu beseitigen und die Schöpfung zu reinigen beschloß der Schöpfer seine Schöpfung durch eine Flut sauber zu waschen.

War dieser Beschluß von erfolg gekrönt?

Schaue ich in Kapitel 9 sehe ich was Ham tat. Diese Tat war schon ein Hinweis das die Sünde sich über die Flut hinweg rette indem sie auf Ham huckepack reitend die Flut überstand.

Aber vielleicht liege ich mit meiner Vermutung über den Zweck der Flut falsch.

chubzi

Antwort
479 Antworten
love.israel
Beiträge : 125

Es handelt sich offenbar um eine Flutgeschichte, der eine religiöse Bedeutung gegeben werden musste.

Wie wir im letzten Jahrhundert lernen mussten, ist die Ausrottung ganzer Bevölkerungsschichten ist nicht nur unmoralisch und kriminell, sondern auch höchst unvernünftig, weil die verbliebene Bevölkerung dadurch nur verliert und nichts gewinnt.

love-israel antworten
2 Antworten
chubzi
 chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @love-israel

Es handelt sich offenbar um eine Flutgeschichte, der eine religiöse Bedeutung gegeben werden musste.

Ähnliches können wir auch von der Vernichtung Sodoms sagen. Am Lagerfeuer wurde von einem schrecklichen Ereignis erzählt. Die Explosion eines Kometen zerstörte anscheinend mehrere Städte im Pechabbaugebiet.

chubzi

chubzi antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17265

Wollen "wir" das denn?
Ich hatte nicht vor, aus dem AT ein Märchenbuch zu machen.

tristesse antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @chubzi

Was sollte sie bewirken?
In Genesis Kapitel 4 und 6 wird ja beschrieben mit wieviel Verderbtheit und Sünde die Schöpfung überzogen wurde. Um dies zu beseitigen und die Schöpfung zu reinigen beschloß der Schöpfer seine Schöpfung durch eine Flut sauber zu waschen.

Sieh diese Geschichte als Gleichnis an für die Reinigung eines einzelnen Menschen, Noach, von der Sünde, dann passt es ganz genau. Bis in Details hinein beschreibt die Sintflutgeschichte genau, was in dem Menschen passiert, den Jesus von seinen Sünden reinigt.
Noah lobt und preist Gott (Sem)
Er erbrennt für Gott (Ham)
Seine Seele wird schön in den Augen Gottes (Jafet)
Gott sagt ihm, er soll sich mit allen seinen reinen und unreinen Eigenschaften zurückziehen in seinen Herzensraum, in die Gegenwart Gottes.
Der Geist Gottes ergreift seine Seele (Öffnen der Schleusen des Himmels und der Erde). Es geht alles drüber und drunter und alles, was Gott nicht wohlgefällig ist, wird vernichtet, während Noach in der Gegenwart Gottes verweilt und geschützt ist.
Als die Flut bis über den Scheitel gestiegen (Gebirge Ararat) ist, läuft sie ab und wird zu einem Strom, der von Noach ausgeht und die Erde segnet.
Noach verlässt die Arche mit lauter reinen Eigenschaften (Tieren) als von Gott gesegneter Mensch, zum Segen für die Erde.

Jesus spricht von "Wiederkommen des Menschensohnes", "Öffnen des Quells des ewigen Lebens" und Strömen des lebendigen Wassers, die von den Lenden seiner Nachfolger fließen". Damit meint er genau dasselbe.

Anonymous antworten
2 Antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756

Interessante Alternative. Danke!

an-ja antworten
Irma-Magdalena
(@irma-magdalena)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 22

Da hast Du chubzi aber ne sehr ausführliche Antwort gegeben: sehr interessant und ich glaube, Du hast gut recherchiert. Irma

irma-magdalena antworten
Seite 3 / 3
Teilen: