Öffnet die Fenster ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Öffnet die Fenster weit - Juni-Frauen-Cafe

Seite 1 / 4

mmieks
 mmieks
Themenstarter
Beiträge : 951

Pfingsten steht vor der Tür. Was feiern wir da?

"Öffnet die Fenster weit" Frischluft hereinlassen. Das passt zum Juni, das passt zur Jahreszeit, das passt zu einem christlichen Lebenswert und -stil. Das passt zu Pfingsten. Hinausgehen in die Welt, vertrauensvoll in die Zukunft blicken. Gott ließ uns nicht als Waisen zurück. Er schenkt uns Seinen Geist, um das Antlitz der Erde zu erneuern. Vergessen wir das nicht trotz Pandemie und Krieg und anderen Nöten.

Ermutigen wir uns im Frauen-Cafe gegenseitig dazu, teilnehmend am Leben im Alltag, an sonnigen und wolkenverhangenen Tagen.

Ich wüsche euch/uns neuen Freimut, Freude und Frieden im Herzen. 😀 😀 

_______________________________________________

Liebe Herren, ihr dürft gerne mitlesen - wir möchten wie bisher "unter uns Frauen" uns austauschen 

 

 

Antwort
92 Antworten
Deborah71
Beiträge : 16226

@mmieks Danke fürs Eröffnen 🙂 

Hier ist schon voll sonniges Pfingstwetter... Heizung aus, Türen und Fenster auf. 

Die letzten Tage habe ich etwas darüber gelernt, wie die Ebene der persönlichen Sprachenrede sich von der Dienstgabe noch unterscheidet.

Die persönliche Sprachenrede ist für jeden. Die Dienstgabe sei speziell für Dienst in Mission und Gemeinde. Darauf würde sich Paulus beziehen, wenn er davon spricht, dass nicht jeder in Sprachen redet, wie auch nicht jeder Apostel oder so sei.

Bislang fand ich die Aussagen immer verwirrend, aber nun ist es klar wie Kloßbrühe. 😎 

deborah71 antworten
8 Antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 951
Veröffentlicht von: @deborah71

@mmieks Danke fürs Eröffnen 🙂 

Hier ist schon voll sonniges Pfingstwetter... Heizung aus, Türen und Fenster auf. 

Die letzten Tage habe ich etwas darüber gelernt, wie die Ebene der persönlichen Sprachenrede sich von der Dienstgabe noch unterscheidet.

Die persönliche Sprachenrede ist für jeden. Die Dienstgabe sei speziell für Dienst in Mission und Gemeinde. Darauf würde sich Paulus beziehen, wenn er davon spricht, dass nicht jeder in Sprachen redet, wie auch nicht jeder Apostel oder so sei.

Bislang fand ich die Aussagen immer verwirrend, aber nun ist es klar wie Kloßbrühe. 😎 

Zu Pfingsten verstanden die Menschen einander trotz vieler Sprachen. Auch wenn manche belustigt sagten, sie seien betrunken. Da kommt ja auch der Wortteil "trunken" vor, sie waren "voll" vor BeGEISTerung, über das zu reden, wovon das Herz voll war. Pfingsten wird auch als Geburtsstunde der Kirche genannt. Ich denke da an einem Bau aus lebendigen Steinen. Jeder bringt sich mit seinen von Gott geschenkten Gaben ein. Und es entsteht Gemeinschaft (der Glaubenden).

Von daher sehe ich das Sprachengebet ebenso als Dienstgabe. Was ich mich schon frage ist: Wenn ich allein diese Gabe ausübe, wie ist es da mit der Auslegung, wenn ich in keiner Gemeinde bin? Ist eine ehrliche Frage, da ich selbst momentan gemeindelos bin.

Irgendwie gehört da auch der Verweis zum Turmbau von Babel dazu: Dort gab es die Sprachverwirrung, weil jeder sein Ego in den Mittelpunkt steckte und nicht "gemeinsam" gebaut wurde.

mmieks antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

@mmieks  Alleine und doch nicht alleine.... 

Kann ich dir was aus meiner Erfahrung mitteilen, wenns recht ist.

.

Ich stand in meiner Küche und werkelte irgendwas an der Anrichte. Da begann sich Sprachenrede in den Gedanken bemerkbar zu machen. Ich griff den Impuls auf und führte es bewusst aus. Dann fragte ich den Heiligen Geist: für wen oder was bete ich gerade? Er nannte mir dann einen Namen und ich notierte mir Name und Uhrzeit. Betete weiter in Sprachen, bis sie nicht mehr floss. Ich hatte ein Wort als Anhaltspunkt einer Auslegung.

Nachmittags rief ich dann die Person an und fragte, ob am Vormittag  etwas bei ihnen gewesen war.

Ja, es war etwas und sie hat gemerkt, dass ein positiver Zustrom kam. Sie fragte, um welche Uhrzeit ich gebetet hatte und es passte genau., es war das Thema des einen Wortes.   Ich hatte also gebetet und sie hatte  hilfreiche Gedanken zur  Aufgabenbewältigung, die sie eindeutig als nicht auf ihrem Mist gewachsen erkannte, sondern als Input des Heiligen Geistes zur Lösung.

.

Ein iranischer Prediger, der mit der damaligen Gemeinde verbunden war, hatte um Fürbitte gebeten für eine Dienstzeit in Norwegen und Zeitdauer und Tag der Veranstaltung mitgeteilt. Es war dann meine Aufgabe und ich reservierte die Zeit. Da ich weiter keine Info hatte über Predigthema oder Ziel, betete ich in Sprachen. Nach zwei drei Minuten fiel mir auf, dass ich von der allgemeinen Sprachenrede in eine andere Sprache wechselte. Es klang Norwegisch. Irgendwie "wusste" ich, dass es die Predigt unterstützte, so brachte er in Norwegen die Auslegung innerhalb seiner Predigt. Das Norwegische hörte dann auch auf, als die Botschaft beendet war und ging wieder in meine allgemeine Sprachenrede über. Ich kann nur ein paar norwegische Höflichkeitsfloskeln wie Mange Takk (vielen Dank), Ja takk (Ja bitte), Nei takk (Nein Danke), gerade genug, um den Klang der Sprache zu identifizieren.

.

Praxis:  im Korintherbrief steht, dass man Gott um Auslegung bitten darf. So kannst du auch Auslegung für dich selbst betreffend erhalten, wenn Er das an dieser Stelle für richtig erachtet. Manchmal bekommt man auch keine eigene Auslegung, erkennt aber später, dass sie in der Bewältigung bestimmter Herausforderungen aufscheint und man im Herzen weiß, dafür habe ich in Sprachen gebetet.

In der Gemeinde ist der Leiter dafür verantwortlich, die Sprachenredner für den Gottesdienst und auch die regelmäßigen Ausleger zu kennen und ihnen Freiraum zum Sprechen zu geben (so jedenfalls hatte ich das erlebt). Da war ich bei den Auslegern.

 

deborah71 antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 951

@deborah71 Vielen Dank für deine Ausführungen. Vielleicht sollen wir das Thema in einem neuen Thread weiter schreiben. Ich möchte eigentlich im Frauen-Cafe nicht solche "theologische" Schwerpunkte setzen. Na ja, der Geist weht, wo ER will 😀 

Wie ist es bei euch so im realen Leben mit dem Frauen-Cafe? Vor der Pandemie hat es das in meiner Pfarrgemeinde einmal pro Monat gegeben: Donnerstag am Abend ein Gottesdienst, von Frauen gestaltet und gefeiert und anschließend Cafe. Wir haben aber keine Männer ausgeschlossen, es kamen einige Ehepaare dazu. Umgekehrt gab es das auch bei den Männern. Landgemeinde halt.

mmieks antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

@mmieks Im realen Leben bin ich in keiner Ortsgemeinde.  Ich bin in einer großen Fürbitte-Orga und habe intensive Kontakte mit einigen Christinnen, die weiter weg wohnen.

Ich denke, deine Frage ist erstmal soweit beantwortet und für dich käme nun die Annäherung an praktische Umsetzung dran, sonst bleibt es leere Theorie.

Ein passender Thread wäre demnächst vielleicht Jesus nachfolgen oder authentisch Christsein.

deborah71 antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 951

@deborah71 - Da bin ich eher bei Jesus-nachfolgen. Wie ist es möglich, unsere zwei Postings dorthin zu übertragen? Kannst du das bitte machen ❤️

mmieks antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

@mmieks Einen Thread eröffnen? und die beiden posts verlinken oder kopieren?

Wie soll der Threadtitel denn am Besten lauten?

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

@mmieks  sodele... Thread mit Einstieg und links gebacken bekommen.

Auslagerung Thema Sprachenrede Dienstgabe

deborah71 antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 951

@deborah71 Vielem Dank dir ❤️ 🌻

mmieks antworten


mmieks
 mmieks
Themenstarter
Beiträge : 951

Absolute Ruhe hier?

Dann werde ich das  Cafe ein bisserl  behübschen: Wir haben ja auch eine Terrasse,  da stelle ich hetzt die Sonnenschirme auf,  an  den Tischen kommen Blumen;  Margeriten von der Wiese nebenan.  Üb Eiskarten auflege, und nicht vergessen; Kuchen- und Torten in die Kühlvitrine stellen.

mmieks antworten
2 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

@mmieks Super!  Da freu ich mich schon drauf. Wir sind gerade fertig mit Rasenmähen und ums Haus ist es nun Pfingst-fein.

Ich setz mich erstmal nen Moment für nen Kaffee, bevor ich ans Mittagessenzubereiten gehe.

Heute gibt es rote Linsensuppe... und danach erscheine ich wieder zu einem Eisbecher. 🙂 

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16226

jetzt gibt es ein Eis...hab veganes Magnum eingekauft zu Pfingsten.... lecker

deborah71 antworten
Deborah71
Beiträge : 16226

Frohes Pfingstfest allerseits 😀 

Jetzt hab ich ganz unfromm den Satz "Solle mer 'n reilasse" im Kopf bzgl des Heiligen Geistes. 😉

Also bitte, etwas mehr Respekt Deborah! 🧐 

Oh man/frau wo soll das noch enden.... 🤣 

.

.

Freude  (etwas in mir)  aus Feiert Jesus Best of

 

deborah71 antworten


Deborah71
Beiträge : 16226

Die Neubaugöre hat ein PC-Problem mit der Scrollleiste hier. Ich hoffe, das ist bald behoben und sie kann hier wieder schreiben.

deborah71 antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11876

@mmieks Vielen Dank dir fürs Eröffnen. Ist dir supergut gelungen, auf alle Fälle inspirierend. Schön, dass ich auf den letzten Millimeter wenigstens noch den Antwortenbutton treffen konnte, um das zu schreiben. 😀

FROHE PFINGSTEN ALLEN!

neubaugoere antworten


Seite 1 / 4
Teilen: