Benachrichtigungen
Alles löschen

Februar-Garten 2024

Seite 2 / 3

Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 22241

Gib mir bitte mal das Ding von dem Teil wo das Zeug draufliegt.
                                                                                               gefunden auf Pinterest

Das wirkliche Leben im Garten s.o.   🤣 

 

Heute scheint die Sonne, das Frühbeet muss auf, denn ruckizucki waren da 25° drin...ein ziemlicher Temperatursprung von morgens 3°. Die dicken Bohnen sollen ja keimen und nicht kochen 😉

Aufgeräumt habe ich auch was... die trockenen Zweige von der weißen Prachtkerze (Gaura) sind jetzt auf dem Kompost. Sie waren der Winterschutz vor dem neuen Austreiben.

 

Antwort
43 Antworten
Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 22241

Sonne, 7°, kein Wind..... eine gute Gelegenheit den Inhalt des Bokashi-Eimers in einem Beet zu versenken.

Darüber habe ich ein grobmaschiges grünes Netz gespannt, damit mir der Kater da keinen Bomben reinlegt.

Der Knofi wächst fleissig unter dem Wärmevlies.

deborah71 antworten


Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 22241

Gestern sind die Anzuchtschalen aus Kautschuk gekommen. Feines Handwerkszeug 🙂

Sie brechen nicht, sind biegsam, verschmurgeln nicht in der Sommersonne wie die dünnen Plastikdinger von Schwiegervater. Eine der neuen Platten hat eine 20er-Einteilung und die andere eine 6er-Einteilung für Pflanzen, die größer werden in der Voranzucht, wie z.B. Zucchini und Kürbis.

Bis ich die kleinen Pflanztöpfchen aus Hanf ausprobieren kann, vergeht noch einige Zeit.

Aus der Ernte habe ich heute Stangenbohnen "Blauhilde" zu Mittag gemacht. Schmecken wohl, versuche ich dieses Jahr nochmal anzubauen. Und das letzte Glas süßsauer eingelegte Ringelbeete (weiß-rot geringelte Knollen) ist angebrochen.

Gläser mit Zucchini, Mexicanas und Salatgurke sind noch in süßsauer da. Das war eine ergiebige Ernte letztes Jahr. Ein Butternutkürbis ist noch unverarbeitet.

 

 

deborah71 antworten
Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 22241

Wieder ein wenig gegärtelt...  

Unter dem einen Vlies guckten mich so weiße Perlen an....  *lach*  die Wintererbsen hatten sich beim Quellen  an die Oberfläche gearbeitet und zeigten schon kleine Wurzeltriebe. Jetzt sind sie wieder alle unter der Erde und bekommen besseren Halt und Nahrung.

Winterlauch hatte ich zu spät Ende Oktober gepflanzt und in Papphüllen geschützt. Sie sind recht langsam gewachsen... und die Papphüllen lösen sich langsam auf. Ich hatte einige gesammelt und nun kann ich die abgängigen ersetzen.

Heute waren auch die Fasanenhennen mal wieder da. Weil wir keine Schlupföffnung mehr haben, seit der Kaninchendraht angebracht ist, kommen sie seltener. Wir haben sie allerdings auch nicht gefüttert. Sonst hatten sie sich reichlich bedient am Streufutter für die Singvögel, die vom Boden fressen.

deborah71 antworten
2 Antworten
Suse
 Suse
(@suse)
Beigetreten : Vor 4 Wochen

Beiträge : 29

@deborah71 Ich lese deine Gartenbeiträge sehr gern 🙂👍. Obwohl mir der Gemüseanbau selber keinen Spaß macht, ich habe ihn komplett aufgegeben. Aber drüber zu lesen ist komischerweise irgendwie schön 😄.

Ich habe ein großes Staudenbeet, das ich pflege, ansonsten kultiviere ich das Unkraut. Wir haben eine schöne, wilde Naturhecke und vor allem im Anschluss daran viele schwierige Stellen im Garten, wo nur das Unkraut schafft, zu überleben. Z.B. haben wir einen schattigen, sehr trockenen Hang. Egal, was ich dort versucht habe, es hat nicht funktioniert. Jetzt wächst dort wilder Oregano in Massen, zwischen Japan Segge, die - vom Vorgarten aus - angeflogen kam. Ist hübsch und sehr bienenfreundlich.

Ich lasse also wachsen, was eben wächst, stutze das Unkraut in Form, wenn es nötig ist und schneide die wilden Stauden zurück, damit sie wieder schön kommen im Frühjahr. Kanadische Goldrute, schmalblättriges Weidenröschen, Platterbse... sind auch so Highlights in unserem Garten 🙂.

Dieses Jahr hab ich noch nicht viel gemacht, außer den alten Krempel vom Staudenbeet geräumt und den Schmetterlingsflieder geschnitten. 

Mein Projekt in diesem Jahr ist eines der Beete im Vorgarten. Ich will es dort mal mit einer niedrigen Blumenwiese versuchen und suche gerade nach der passenden Samenmischung.

suse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22241

@suse 

Das liest sich sehr gut.   Mit meiner Randbepflanzung direkt am Haus  achte ich auch auf ganzjährige Bienen- und Hummelweide.

Ich habe einen wintergrünen Winterblüher, einen Schneeball. Das ist sehr schön, immer etwas grün vor dem Fenster zu haben.

Niedrige Blumenwiese: die Sommer scheinen ja trockener zu werden... wie ist es mit gemischter Steingartensaat.

deborah71 antworten


Suse
 Suse
Beiträge : 29
Veröffentlicht von: @deborah71

Heute waren auch die Fasanenhennen mal wieder da.

Hat der Kater auch schon mal erlegt und heim gebracht 🙈. 

suse antworten
1 Antwort
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22241

@suse 

Nachbars Kater hatte da noch kein Glück. 🙂 

deborah71 antworten
Suse
 Suse
Beiträge : 29
Veröffentlicht von: @deborah71

Niedrige Blumenwiese: die Sommer scheinen ja trockener zu werden... wie ist es mit gemischter Steingartensaat.

Super Idee, ich mach mich mal schlau!

suse antworten
3 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@suse -> kleiner technischer Tipp

Die roten Anführungszeichen, die beim Zitieren erscheinen, sind verführerisch, führen aber dazu, dass die Beiträge immer sozusagen unten und vorn direkt unterm TE landen. Wenn ein Zitat drin ist, kann man das noch gut zuordnen, wenn so wenig geschrieben ist. Wenn das mehr wird, wird es schwieriger. --> Lösung: Die Verführung ignorieren und Copy&Paste und dann die schwarzen Anführungszeichen verwenden (anders gehts auch noch, ist aber umständlicher und verwirrender).

🙂 🙃 

neubaugoere antworten
Suse
 Suse
(@suse)
Beigetreten : Vor 4 Wochen

Beiträge : 29

@neubaugoere 

Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich genau verstanden hab, aber ich werde es versuchen 😄.

Grundsätzlich finde ich es hier blöd, dass die Beiträge nicht einfach chronologisch erscheinen (wie in eigentlich jedem anderen Forum auch) sondern zwischendrin. 

Naja. Perfekt ist's halt nirgens.

suse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

guck mal hier 🙂 (Tipps und Tricks von Helmut (hkmw))

neubaugoere antworten


Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 22241

Die Zwerg-Iris vor der Tür ist wiedergekommen.  So eine schöne Blüte. Herrlich 🙂

wiki beschreibt sie unter Netzblatt-Schwertlilie

 

deborah71 antworten
2 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@deborah71 wie schööön 😊 

Mir ist am WE eine Tüte in die Hände gefallen ^.^  😉 mit Zwiebeln drin, die ich wohl vom Vorjahr aufheben wollte. Diese kleinen "Perlhyazinthen" (heißen die, glaube ich) und eine "normale" Hyazinthe. Die "normale" hatte einen grünen Austrieb ... jetzt wird sie schnell eingepflanzt. Bei den anderen hab ich nichts gesehen, teste aber dennoch. Ich bin gespannt.

Auf dem Arbeitsweg sehe ich ganze Teppiche von Schneeglöckchen im Tiergarten ... wunderschööön 🥰

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22241

@neubaugoere 

So ein toller Arbeitsweg....  Teppiche von Blumen sind so wunderbar 🙂

Viel Erfolg mit den Perlhyazinthen. Davon habe ich auch ein paar an einer Kante stehen. Blaue und weiß-blaue. So langsam nehmen sie die ganze Kante ein. Das wird eine feine Begrenzung zum Platz mit den Platten.

Mein Schneeglöckchen ist dieses Jahr sehr zurückhaltend. Ein Blütenköpfchen kam direkt über dem Boden raus, so gut wie ohne Stiel.

deborah71 antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?