Fundamentalistische...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Fundamentalistische Gemeinde

Seite 1 / 2

Schlüsselkind
Themenstarter
Beiträge : 991

Kennt sich jemand mit fundamentalistischen Gemeinden aus? Ne Freundin ist auch so radikal, meinte aber die neigen eher zum verdammen und ich glaube das stimmt, hab das auch bei mir selber bemerkt. Aber vielleicht gibt es ja eine fundamentalistische Gemeinde, die nicht wortwörtlich glaubt, dass die Wahrheit der Bibel ewig gilt bis zur heutigen Zeit, sondern die richtige Interpretation vom Wort und die den Kontakt mit liberalen Christen nicht verbietet und die nicht als falsche Christen sieht und verdammt. Und trotzdem innerhalb der Gruppe geschlossen ist, dass z.B. keiner der an Evolutionstheorie glaubt in die Gruppe kommt und keiner der nicht glaubt, dass die Bibel objektiv wahr ist. Dass man also in einer Gruppe sein kann, wo jeder so radikal nach Gott leben will, dass die meisten ohne dass es verboten wird kein Interesse haben an weltlichen Hobbies, sondern sich die meisten oder alle nur mit Jesus und der Bibel beschäftigen wollen. Dass wir jeden Tag zusammen sein können und aus dem Innreren heraus uns mit der Bibel beschäftigen und es nicht verpflichtend ist anderen was aufzuzwingen mit Gewalt, z.B. durch politischen Aktivismus. 

Also in einer geschlossenen Gruppe von gewaltfreien Radikalen die sich aus der Welt zurückziehen möchte aber trotzdem nach Außen hin offen und nicht verdammend und gewaltfrei.

Ist mir egal wenn das als Sekte bezeichnet wird, ich suche so eine Gruppe.

Kennt sich jemand mit sowas aus? Ich weiß nicht wo es in Deutschland solche Gruppen gibt.

Antwort
101 Antworten
Kappa
 Kappa
Beiträge : 398

@pumuckl97 guten Morgen,

Hört sich fast nach einem komplentativen Lebensstil an- Also ein Kloster.

Es ist weder biblisch noch traditionell so, das man diese Art der Exklusivität auf alle Gläubigen inklusive Familien ausweiten muss. 

Ich kenne aber Gruppen die dem Ideal ich sag Mal nahe kommen, aber die sind in Norddeutschland meines Wissens nicht vertreten. 

kappa antworten
5 Antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@kappa Kein Kloster. Man soll heiraten dürfen.

Wo in der Bibel steht, dass das nicht biblisch ist?

Wo kennst du solche Gruppen? Es muss ja nicht in Deutschland sein.

pumuckl97 antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 398

@pumuckl97 Doch hier in der Gegend aber sehr weit weg von Dir.

Die im Kloster sind dazu noch geweiht, das stimmt.

In der Bibel/NT ist öfters von der Einheit der Gläubigen die Rede. Wenn du das als Richtlinie siehst müsstet du erst sicher sein, das diese Exklusive Gruppe wirklich die wahre Kirche oder Ekklesia ist.

Vielleicht habe ich aber auch eine falsche Vorstellung von dem was Du suchst. Ich kenne Gemeinden, Freikirchen, die dann zum Beispiel andere Christen nicht akzeptieren als Ehepartner von Mitgliedern und solche Dinge. Das geht zu Weit. Ich selbst hatte vor langer Zeit Mal eine "Bekanntschaft", die mich ablehnte aus so einem Grund.

Also im neuen Testament ist schon ersichtlich, daß die echten Christlichen Gemeinden sich an allen Orten doch als große Einheit gesehen haben. 

Auch von Aposteln gegründete Gemeinden die dann später Lau wurden oder Sünde einhielt, wurden doch noch als Mit-Christen wahrgenommen. Sie bekamen aber Schelte von den Aposteln.

Es spiegelt sich wieder das es klar sehr hingegebene Vorbilder und sogar Märtyrer gab, aber auch Geschäftsleute und Handwerker oder gar Soldaten.

Der Alltag in den Heidenchristen Gemeinden ist in der Bibel nicht im Detail beschrieben.

 

kappa antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@kappa Ich verstehe das aber. Z.b. gibt es Gemeinden für die eine 2. Ehe Ehe-Bruch ist (wenn der Partner nicht gestorben war oder wegen Unzucht) und andere, die das tolerieren. Ich glaube, selbst die "lauen Gemeinden" zur Zeit der Apostel waren sich einig in den wichtigsten Punkten. Ich würde auch nur jemand heiraten wollen, mit dem ich in den für mich wichtigsten Punkten im Glauben übereinstimme.

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@kappa Niemand soll müssen. Kinder werden nicht zum Glauben gezwungen. Das ist sowieso nicht möglich. Es kann nur aus dem Inneren heraus kommen.

pumuckl97 antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 398

@pumuckl97 heran führen ist schon wichtig

kappa antworten


neubaugoere
Beiträge : 15671
Veröffentlicht von: @pumuckl97

die richtige Interpretation vom Wort

Was ist denn die "richtige Interpretation vom Wort"?

neubaugoere antworten
30 Antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Nein, ich weiß nicht ob es die richtige Interpretation ist. Aber ich will sie prüfen und den Zustand untersuchen.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97

Wonach gehst du da? Du musst ja eine Art "Ideal" haben, irgendwas, woran du prüfst, woran du misst, ob das aus deiner Sicht dann die "richtige Interpretation" ist. Also, wie machst du das aus?

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Hochmut. Aber man kann es nicht mit dem Verstand erkennen. Zum Beispiel kann dir die Feindschaft gegen andere Christen als Gerechtigkeit erscheinen. Dann bemerkst du die Feindschaft nicht als Werke des Fleisches. Ich bemerke es meistens an dem Hochmut und einem Gefühl, dass damit einhergeht. Es fühlt sich getrennt an und nicht in der Liebe. Angst kann auch dabei sein.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Lass mich zusammenfassend noch mal wiederholen: Du prüfst, ob etwas "die richtige Interpretation der Schrift" ist an einem Gefühl oder an Hochmut?

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Hochmut ist ein guter Hinweis auf einen Zustand von Lüge. Der Zustand geht mit einem Gefühl einher, der sich mit dem Zustand im heiligen Geist unterscheidet.

Aber bis ich das unterscheiden konnte war ich monatelang auf einem Irrweg und hab's auf die Spitze getrieben.

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Da fällt mir ein: Ne Freundin kennt diesen Zustand. Sie meint, wenn man noch ein geteiltes Herz hat, weil man nicht fest steht im Glauben kann der Satan mit einem Gedanken kommen und du denkst es ist deiner. Daraus kann er dann ein ganzes Kartenhaus um dich herum bauen aus Gedankenkonstrukten, die garnicht zu dir gehören. Irgendwann merkt der heilige Geist, dass da was Fremdes ist, fühlt sich unwohl und du bemerkst, da stimmt was nicht. Sie kennt das auch.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Also mein Prüfkriterium, ob das, was ich DENKE, korrekt ist, ist die Heilige Schrift. Der Heilige Geist leitet mich an. Ich kann trotzdem mal falsch liegen. Dafür hat Gott den Laib geschaffen, damit Geschwister sich in Liebe darauf hinweisen, wenn man vom Weg abgekommen ist. Dann können wir gemeinsam beten und uns von Gott verändern lassen und einfach dranbleiben an ihm.

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Wenn mein Prüfstein alleine die heilige Schrift wäre, könnten wir jetzt nicht schreiben, weil ich glauben würde, dass ich keine Bilder machen darf, weil ich die 10 Gebote halten soll.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Was ist genau gemeint in der Bibel mit "Bild machen"? Lies sie, sie erklärt es. Nimm gern andere Übersetzungen zu Hilfe, das öffnet manchmal neue Horizonte. Ich nutze dafür gern den www.bibleserver.com .

Es ist wichtig, sich damit zu beschäftigen, wer Gott wirklich ist und wer du in ihm bist, was Gott von uns möchte und warum.

Jesus hat die 10 Gebote längst erfüllt. Wir könnten sie auch gar nicht halten. Genau dafür starb Jesus. Ich hatte dir das unlängst erklärt. Jesus sagt

Mt 11,28 Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Was bedeutet das? Schau eine andere Übersetzung:

Mt 11,28 Ihr plagt euch mit den Geboten, die die Gesetzeslehrer euch auferlegt haben. Kommt alle zu mir; ich will euch die Last abnehmen!

Und durch ihn, durch seinen stellvertretenden Tod am Kreuz für uns dürfen wir in ihm leben. Wie gesagt: ER hat die 10 Gebote erfüllt, als einziger. Er lebt in uns. Er hat das Urteil von uns genommen und uns in den Sieg mithineingenommen. Schau immer das Ganze an, die ganze Geschichte von Gott und seinen Menschen, diese riesige Liebesgeschichte.

Es steht alles geschrieben und der Heilige Geist, den Jesus bei seinem Weggehen sandte, führt uns in aller Wahrheit. Er wird nichts anderes erzählen als das, was geschrieben steht.

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Ja. Ich hatte mal geglaubt, dass ich die 10 Gebote halten muss, um ins Himmelreich zu kommen, wegen einer anderen Interpretation. Weil ich das geglaubt hab, hab ich auch geglaubt, dass ich keine Bilder machen darf:

Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was in den Wassern ist, tiefer als die Erdoberfläche.

Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen,

10 der aber Gnade erweist an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

5. Mose 5:8-10

Ich wollte garnicht sagen, dass man als Christ die 10 Gebote halten soll oder nicht soll. Ich mag mich eigentlich garnicht dazu äußern. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Apostelgeschichte 15:28

28 Es hat nämlich dem Heiligen Geist und uns gefallen, euch keine weitere Last aufzuerlegen, außer diesen notwendigen Dingen, 29 daß ihr euch enthaltet von Götzenopfern und von Blut und vom Erstickten und von Unzucht; wenn ihr euch davor bewahrt, so handelt ihr recht. Lebt wohl!

Hab gerade Angst gehabt, dass ich jemanden dazu bringen könnte, durch das Gesetz gerecht werden zu wollen.. 

Aber selbst Apostelgeschichte 15:28 wird unterschiedlich interpretiert.

Ich weiß nicht, warum ich dazu nichts sagen will.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Noch mal zur Wiederholung: Es ist keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Keine Verurteilung durch Gott. - Was sagt dir deine Angst? Was redet sie dir ein?

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Danke. Bin wieder ganz ruhig jetzt.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Magst und kannst du sagen, was dir die Angst konkret einredet, was du da "hörst"?

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Also heute Nacht war es mehr ein Gefühl von Angst, was mich überkam. Ich hatte Angst, jemanden in die Irre zu führen, wenn er glaubt er dürfe keine Bilder machen. Weil ich weiß, was falsche Interpretationen anrichten können. Man kann innerlich zerstört werden. Ich hab auch Ehrfurcht vor Gott. Man sollte nicht verantwortungslos handeln. Wenn ich weiß, was etwas für Folgen haben kann, muss ich auch bedacht damit umgehen.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Ja, das verstehe ich. Ich versuche herauszufinden, woher diese Angst kommt. Und dabei hilft es, wenn ich herausfiltern kann, was sie zu mir spricht, also welche Worte in meinem Kopf oder Bewusstsein sind.

Konkret meine ich schon in deiner Situation - ich stelle mir vor, dass du Gedanken hast wie: "oh nein, das darf ich nicht, weil ich dann in die Hölle komme." Weißt du, was ich meine?

neubaugoere antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 6078

@neubaugoere 

"Ich versuche herauszufinden, woher diese Angst kommt. Und dabei hilft es, wenn ich herausfiltern kann, was sie zu mir spricht, also welche Worte in meinem Kopf oder Bewusstsein sind."

Das ist so oder ähnlich bei vielen Menschen ein Ausgangspunkt sich ihrer Problematik zu widmen. Oft führt das ja auch auf neue Wege.

Das Problem ist nur, dass die meisten Ursprünge von unlösbar erscheinenden Problemen in einem Alter generiert wurden, zu dem man kaum Zugang hat und dementsprechend auch gar nicht weiß, wo was herkommt. Mit anderen Worten - im Unbewussten spielen sich die Prozesse ab, die dann als Auswirkung im Bewusstsein ihr Unwesen treiben.

Was in der fernen Vergangenheit so wirken kann, kann alles mögliche sein. Ganz überiwgend sind es aber Konflikte mit den Eltern - entweder als Angst vor ihnen oder als Angst vor den eigenen Reaktionen ihnen gegenüber. Gerade bei eltzterem spielen eine Unmenge von Schuldgefühlen eine Rolle, die sich dann im Erwachsenenalter manchmal in skuriler Form zeigen - z.B. als Angst und Panik im Supermarkt, wenn man an dem Waschmittel vorbeikommt, bei dem die Reklame sagt, "Du hast zwar sauber gewaschen, aber nicht weich genug". Dahinter steckt dann u.U. der Konflikt mit einer Mutter, der nie etwas genug war und die reaktive Wut auf sie.

Wenn man dem auf die Spur kommt, ist der Spuk in der Regel auch vorbei, weil er nur solange stattfindet, wie man gar nicht weiß, was eigentlich los ist.

 

queequeg antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@queequeg 

Ja, ich danke dir. Ich schieb trotzdem mal die dunklen Wolken wieder beiseite, weil das nicht immer so der Fall ist. Also in meinem Leben jedenfalls nicht. 🙂 Bisher hab ich mit Gott noch jedes "Problem" lösen können. 🙂 Es mag sein, dass du in deiner "Amtszeit" eben aufgrund deines Berufes nur die eine Seite gesehen hast. Das ist okay. Ich würde dennoch nicht davon ausgehen, dass mein Erleben (in dem Fall deins) das Maß aller Dinge ist.

neubaugoere antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 6078

@neubaugoere 

"Ich würde dennoch nicht davon ausgehen, dass mein Erleben (in dem Fall deins) das Maß aller Dinge ist."

Um mein Erleben geht es ja auch nicht. Das ist ja nur ein Beispiel für Zusammenhänge, wie es viele Therapeuten kennen.

 

queequeg antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@queequeg mal ne andere Frage: Glaubst du eigentlich, dass Jesus gestorben und wieder auferweckt wurde?

pumuckl97 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 6078

@pumuckl97 

Ich glaube, dass er gestorben ist.

queequeg antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@queequeg Ja. Glaubst du, dass Gott IHN nach 3 Tagen wieder lebendig gemacht hat?

pumuckl97 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 6078

@pumuckl97 

Nein.

queequeg antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@queequeg 

Ja, das habe ich verstanden. Doch als Therapeut sieht man eben selten oder gar nicht die "andere Seite", die gute Seite, die positive Seite. Therapeuten sehen meist "Kaputtes", dass wieder heil gehört. Und das kann eine Weltsicht auch prägen, es ist aber nicht so gut.

neubaugoere antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 6078

@neubaugoere 

Das ist durchaus nicht so. Auch als Therapeut muss man "das Gute" sehen, sonst hätte man doch überhaupt keine Basis. Wohin sollten denn die Leute gesunden, wenn es nichts Gutes als Ziel gäbe?

Davon abgesehen hat natürlich auch jeder Mensch seine resilienten Anteile, die ihm helfen, aus seiner Misere herauszukommen. Nur ist die manchmal arg verschüttet.

Wirklich "kaputt" ist übrigens selten etwas. Fast alles, was einem als Therapeut begegnet, sind Dinge, die einen Sinn im Leben des Klienten/Patienten haben - manchmal einen überlebenswichtigen.

Dass ein Therapeut sozusagen ein seelischer Reparateur ist, ist eine weitverbreitete, aber völlig falsche Vorstellung.

queequeg antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Unsicher?

Noch mal zur Wiederholung: Jesus hat die Gebote erfüllt. Jedes einzelne als einziger. Wir halten sie IN IHM, so er in uns lebt und uns durch seinen Heiligen Geist führt. Deshalb ist es so, dass wir nicht verurteilt werden. Auch nicht, wenn wir es mal nicht schaffen, uns von seinem Geist führen zu lassen und Fehler machen.

Ein Kind ist auch nicht mehr nicht das Kind seiner Eltern, weil es mal nicht hört oder einen Fehler macht. Es ist immer noch das Kind seiner Eltern. Und wir sind Gottes Kinder. Das hat was mit Recht zu tun, mit dem Hoheitsgebiet oder der HERRschaft, eben rechtlich. Wir gehören Gott. Und wir gehören auch immer noch Gott und werden immer noch geliebt, wenn wir was nicht verstehen oder etwas falsch machen.

Wer oder was also redet da und macht Angst, und wovor?

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Hast du eigentlich auch jemanden, der sich so für dich interessiert, wie du es bei anderen Menschen tust?

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Ja ... einige. 😊 🥰

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@neubaugoere Gut.

pumuckl97 antworten
Paulus von Tarsus
(@reines97herz)
Beigetreten : Vor 1 Monat

Beiträge : 1

@pumuckl97 

 

Wie?

reines97herz antworten
Schlüsselkind
Themenstarter
Beiträge : 991

Oder kann man auch aufnehmen, wenn jemand glaubt dass Jesus im Fleisch gekommen ist, gestorben und wieder auferweckt wurde, der an die Evolutionstheorie glaubt, solange er nicht andere verunsichert, die nicht an die Evolutionstheorie glauben?
Vielleicht kann man ja alle aufehmen, die glauben dass Jesus im Fleisch gekommen ist, gestorben und wieder auferweckt wurde, solange niemand verunsichert wird, nicht gerettet zu sein? Vielleicht sind die, die andere in der Errettung verunsichern die Abspaltungen der Lehre?

 

 

pumuckl97 antworten
25 Antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht suche ich einfach einen Bruder der mit mir in der Bibel von ganzem Herzen nach Wahrheit sucht und wir uns garnicht für eine Gemeinde entscheiden müssen, sondern uns vom Geist leiten lassen.

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Hab Angst eine Sekte zu gründen oder mich abzuspalten. 

pumuckl97 antworten
hundemann
(@hundemann)
Beigetreten : Vor 3 Monaten

Beiträge : 264

@pumuckl97 

hallo Schlüsselkind,

was suchst Du hier eigentlich im Forum? Einen Freund, einen Bruder, eine Beziehung..................

Aus meiner persönlichen Sichtweise, wenn du dich selbst nicht in Liebe annehmen, wertschätzen

kannst, fällt dir jede Beziehung schwer, ist ein Scheitern vorprogrammiert. 

Natürlich hast du auch hier ein Bedürfnis nach Liebe und Annahme. Aber Bedürfnisse sind nicht

diskutierbar.........

Und was ist die beste Strategie zur Erfüllung deiner natürlichen Bedürfnisse ?

Wir Menschen in Europa in Europa haben das Bedürfnis nach Liebe, Sicherheit.

In den USA halten viele den Gebrauch von Schusswaffen für die beste Strategie, um dieses

Bedürfnis zu erfüllen.

Man streitet und streitet, ob dies oder jenes der beste Weg ist. Und ich komme selbst da

nicht weiter, weil jede Strategie mit einem tief berechtigen Bedürfnis verbunden ist.

Vielleicht ist deine Strategie hier im Forum, dein Bedürfnis nach Liebe und Beziehung?

Fundamental an Gott glauben, eine Beziehung aus Liebe. Das ist für mich entscheidend.

 

liebe Grüße,

 

 

hundemann antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@hundemann Ja ich will eine Gemeinde wo ich zuhause bin. Wo meine geistige Familie ist und ich meinem HERRN treu sein kann.

Dafür muss ich verstehen, welche Gemeinde die ist, die die Lehre versteht. Weil die alle anders verstehen. Dafür muss ich selber die Lehre verstehen. Weil diese Gemeinde wird mich dann ein Leben lang begleiten, wenn es die Richtige ist. Wie ein Ehe-Partner.

pumuckl97 antworten
hundemann
(@hundemann)
Beigetreten : Vor 3 Monaten

Beiträge : 264

@pumuckl97 

hallo Schlüsselkind,

und da wünsche ich dir ganz viel Gottvertrauen und Freiheit.

Weißt du, immer dieses müssen, wo wir uns selbst Druck machen.

Eigentlich müssen wir nur eines Tages gehen von dieser Erde.

Und der beste Weg sich die Freude, die Liebe am Leben zu verderben ist, ich muss.

Doch eigentlich müssen wir gar nichts. Und es tut mir auch mal gut zu entspannen.

"Aber ich muss doch einkaufen und dies und das." Aber ich habe auch mal die Freiheit

in Gott, zu fasten, oder von den Resten aus meinem Kühlschrank zu leben.

In der Bibel steht, in 2. Korinther 3 Vers 17, "wo der Geist des Herrn ist, da ist

Freiheit. Christus genügt. Wenn der Heilige Geist Gottes in dir wohnt, haben die alten 

Gesetze nichts mehr zu sagen. Wir müssen nicht mehr wie Mose ein Tuch über den Kopf 

ziehen, um mit Gott in Beziehung zu kommen. Durch Christus Jesus bist du frei!

Und du hast auch die Freiheit dir eine Gemeinde zu suchen, die zu dir passt.

Aber weißt du, wir leben nicht mehr im Paradies, wo alles passte. Die Menschen,

Beziehungen.....

Und, Christ sein leben geht auch ohne Gemeinde.

Du kannst sagen, ja ich werde in eine Gemeinde gehen, die am meisten zu mir passt.

Wenn du so denkst und handelst bist du nicht ein Opfer deiner Lebensumstände.

Du bist die, die in einer liebevollen Beziehung mit Gott, entscheidet und handelt.

Mir helfen zum Beispiel die Aussagen Christi in der Bergepredigt, keine Schätze auf

Erden zu sammeln. Für was brauche ich ein großes Auto, ein Fahrrad tut es auch.

Oder, warum muss ich besser sein als andere, weiser, klüger, schöner......................

Aber wie gesagt, da ist Freiheit ganz wichtig. Manchen Frauen ist es ganz wichtig

sich schön anzuziehen, zu schminken, anderen ist das nicht so wichtig.

Ich wünsche dir ganz viel Freiheit.

Liebe Grüße an dich.

 

hundemann antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@hundemann Danke. Lieben Gruß zurück.

pumuckl97 antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2797

@pumuckl97 Magst Du mir mal verraten, warum Du den Glauben an eine Evolutionstheorie für heilsgeschichtlich entscheidend hältst. Alle Bibelstellen, die die notwendigen Bedingungen für eine Errettung ansprechen, drehen sich um die Annahme Jesu als den Messias. Mir ist keine Bibelstelle bekannt, die bestimmte andere theologische Haltungen oder Ansichten hier als Kriterium aufführt. Von daher ist das doch eine Frage, die man ganz entspannt angehen kann.

Wenn es einem wichtig ist, dann kann man sich mit der Problematik beschäftigen. Das ist ja keine zentrale Frage des Lebens. Für mein persönliches Sein ist es komplett egal, ob ich nen Affen im Stammbaum habe oder ob ich auf Adam und Eva zurückgehe. Und wenn das eine Frage ist, die Du für Dich in bestimmte Weise entschieden hast und da keine Diskussion drüber wünscht, dann kannst Du das ja auch kommunizieren. Und wenn es zu penetranten Missionierungsversuchen kommt, dann ist das ein übergriffiges Verhalten, das sicher jede Gemeinde eingrenzen würde, wenn es zu Beschwerden kommt.

goodfruit antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@goodfruit 

In der Bibel steht, dass wie in Adam alle gestorben sind, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden. 

Bin mir auch nicht sicher, ob die Erkenntnis der Schuld fehlt, wenn man den Sündenfall durch Adam nicht angenommen hat. 

Aber dadurch ist mir auch bewusst geworden, dass mir die Erkenntnis der Gnade gefehlt hat, oder sie noch nicht zur Reife gekommen ist. Es war ein guter Spiegel, um mich zu erkennen. 

3 Wenn jemand fremde Lehren verbreitet und nicht die gesunden Worte unseres Herrn Jesus Christus annimmt und die Lehre, die der Gottesfurcht[2] entspricht, 4 so ist er aufgeblasen und versteht doch nichts, sondern krankt an Streitfragen und Wortgefechten, woraus Neid, Zwietracht, Lästerung, böse Verdächtigungen entstehen, 5 unnütze Streitgespräche von Menschen, die eine verdorbene Gesinnung haben und der Wahrheit beraubt sind und meinen, die Gottesfurcht sei ein Mittel zur Bereicherung – von solchen halte dich fern!

Außerdem ist es wichtig, dass wir Ehrfurcht haben vor Gottes Wort. Wir dürfen SEINEN Worten nichts wegnehmen und nichts hinzufügen. 

 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

17 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen sei, um das Gesetz oder die Propheten aufzulösen.[d] Ich bin nicht gekommen, um aufzulösen, sondern um zu erfüllen!

18 Denn wahrlich[e], ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergangen sind, wird nicht ein Buchstabe[f] noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist.

19 Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und die Leute so lehrt, der wird der Kleinste genannt werden im Reich der Himmel; wer sie aber tut und lehrt, der wird groß genannt werden im Reich der Himmel.

20 Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit die der Schriftgelehrten und Pharisäer nicht weit übertrifft, so werdet ihr gar nicht in das Reich der Himmel eingehen!

Also ich verstehe es so, dass wir nicht einfach sagen dürfen, Gott hat die Erde und den Menschen nicht gemacht, wenn es doch in der Tora steht. 

Gleichzeitig frage ich mich, ob meine Gerechtigkeit dann wie ein Pharisäer ist, weil ich nichts von der Tora wegnehmen will. 

Die Pharisäer hatten aber der Tora viel hinzugefügt und gleichzeitig das Gesetz über die Liebe gestellt.

Aber vielleicht stelle ich auch das Gesetz über die Liebe, wenn ich dem zu große Wichtigkeit beimesse. 

Vielleicht ist es richtig einen Bruder zurechtzuweisen, der Evolutionstheorie verbreitet und Ihn dann in Liebe anzunehmen und nicht als falschen Christen zu verurteilen. Aber es muss doch angesprochen werden. Es ist Sünde, zu verbreiten, dass die Materie durch sich selbst entstanden ist! Warum hat hier keiner ein Problem damit? 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht bin ich ja diejenige, die aufgeblasen ist. Es belastet mich, dass ich damit ein Problem hab und es für euch kein Problem ist, weil ich nicht weiß, was richtig ist. Es macht mir Angst, dass ich böse bin, wenn ich das nicht toleriere und es macht mir Angst Gott nicht zu gehorchen und Ehrfurcht vor Seinem Wort zu haben wenn ich mich für eine Gemeinde entscheide die das toleriert. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Ich will alle als die bekennen dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist als Christen freisprechen. Aber vielleicht will ich nicht in eine Gemeinde, die Evolutionslehre toleriert. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht ist das Beste es bei mir selbst nicht zu tolerieren und die anderen mit der Bibel drauf hinzuweisen und dann zu vergeben. 

Weil Jesus Blut vergossen wurde für alle SEINE Kinder und diese Gnade größer ist als jede Sünde. 

Vielleicht nehm ich die Interpretation mal an und prüfe sie. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

wie viel schlimmerer Strafe, meint ihr, wird derjenige schuldig erachtet werden, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und das Blut des Bundes, durch das er geheiligt wurde, für gemein geachtet und den Geist der Gnade geschmäht hat?

Hab Angst sonst das Blut für gemein zu achten und den Geist der Gnade zu schmähen. Weiß aber nicht ob das die richtigr Interpretation ist.

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Ich bete jetzt nicht mehr für Sündenerkenntnis, Umkehr und Gehorsam. Ich hab ja nur noch Sünde gesehen überall. Ich hab jetzt für Gnadenerkenntnis gebetet. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Aber ich will trotzdem eine Gemeinde, die Gemeindezucht macht weil es einen Grund gibt, warum man sich in bestimmten Situationen von Brüdern trennen soll. Das sind auch die Worte von Jesus, die ich annehmen will. 

Vielleicht sind die Trennungen entgegen der Lehre z.B. wenn ein Bruder sagt dass die meisten Christen in die Hölle kommen und du auch in die Hölle kommst wenn du dich nicht trennst von den falschen Christen und seiner Interpretation folgst. Und deine anderen Brüder verurteilt und beleidigt und hasst und sagt die bringen dich in die Hölle.

Weil keiner der an Jesus glaubt kommt in die Hölle.

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Wenn sowas verbreitet wird in der Gemeinde und die Schafe verunsichert und die Angst bekommen, dann darf man vielleicht zurechtweisen und wenn er nicht hört vor der Gemeinde zurechtweisen und wenn er nicht hört ausschließen, vielleicht kehrt er dann noch um, und kann wieder aufgenommen werden. Das ist auch für den Verbreiter der Angst gut, weil man verhindert, dass er sich weiter gegen die Schafe versündigt. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Aber ich weiß nicht was das richtige Evangelium ist. Vielleicht irre ich mich ja und versündige mich gerade gegen euch? Wer will mir das Evangelium erklären, der nicht mal das falsche Evangelium erkennen kann? 

pumuckl97 antworten
Lachmöwe
(@seidenlaubenvogel)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1624

@pumuckl97 Gedankenspiele - wo führen sie dich hin? Und haben sie noch etwas Spielerisches, folgen sie schwer nachvollziehbaren Zwängen oder welchen Charakter haben sie für dich? Helfen sie dir weiter? Schaffen sie Verwirrung? Oder was machen sie mit dir?

So wie dich die Beschäftigung mit Aussagen der Bibel (und deiner Interpretation) umtreibt, würde ich an deiner Stelle davon Abstand nehmen. Ich hatte das bereits zuvor mal geschrieben: Lass dich auf professionelle Hilfe ein. Das eine ist der Glaube, das andere ist die Psyche. Was ich bei dir wahrnehme, sagt mir, dass deine Psyche fachliche Hilfe braucht. Da hilft dir leider auch die Bibel, keine passende Gemeinschaft und auch keine 1:1 geistliche Begleitung weiter. 

seidenlaubenvogel antworten
Lachmöwe
(@seidenlaubenvogel)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1624
Veröffentlicht von: @seidenlaubenvogel

@pumuckl97 Gedankenspiele - wo führen sie dich hin? Und haben sie noch etwas Spielerisches, folgen sie schwer nachvollziehbaren Zwängen oder welchen Charakter haben sie für dich? Helfen sie dir weiter? Schaffen sie Verwirrung? Oder was machen sie mit dir?

So wie dich die Beschäftigung mit Aussagen der Bibel (und deiner Interpretation) umtreibt, würde ich an deiner Stelle davon Abstand nehmen. Ich hatte das bereits zuvor mal geschrieben: Lass dich auf professionelle Hilfe ein. Das eine ist der Glaube, das andere ist die Psyche. Was ich bei dir wahrnehme, sagt mir, dass deine Psyche fachliche Hilfe braucht. Da hilft dir leider auch nicht die Bibel, keine passende Gemeinschaft und auch keine 1:1 geistliche Begleitung weiter. 

… mir ist da vorhin ein „nicht“ durchgerutscht.

seidenlaubenvogel antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 398

@pumuckl97 -Tut mir Leid das es so ist. Aber ich habe es dir schon offen gesagt was ich denke was die Wahrheit ist. Liegt an Dir sich zumindest damit Mal zu beschäftigen. Liebe Grüße 

Gottes Segen 

kappa antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22369

@pumuckl97 

Weil keiner der an Jesus glaubt kommt in die Hölle.

Das ist doch eine klare Aussage.

Warum genügt dir das denn nicht?

Wovor hast du dann noch Angst?

lucan-7 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@lucan-7 ich hatte übernommen nur zu glauben, wenn ich Jesus Wort gehorche. Aber ich glaube nicht weil ich tue, ich tue weil ich glaube.

Außerdem hab ich gerade ne schreckliche Erfahrung hinter mir, die meinen ganzen Glauben infrage gestellt hat. 

Heute hab ich wieder angefangen zu laufen.

Manchmal fängt man wieder bei 0 an. Ist mir schon öfter passiert jetzt.

pumuckl97 antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 398

@pumuckl97 Meinst du im Moment erettet, in Christus oder Safe später im Himmel zu sein egal was ist?

Es gibt genug Bibelstellen die vorm Abfall warnen. Warum sollten das die Apostel Überliefern sollen, wenn es Banal wäre?

kappa antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@kappa ich frag mich ob die die sich von Jesus entfernen vielleicht die sind  die immer weniger von Jesus Worten annehmen, also z.B. die nicht annehmen, dass kein Schaf verloren geht aber dafür das mit den treuen und untreuen Jungfrauen annehmen und dann glauben dass 50% der Christen verloren geht oder die die nur annehmen, dass kein Schaf verloren geht und das mit den treuen und untreuen Jungfrauen nicht annehmen und dann weniger tun.. 

27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach; 28 und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in Ewigkeit nicht verlorengehen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. 29 Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle, und niemand kann sie aus der Hand meines Vaters reißen. 30 Ich und der Vater sind eins. 

Wenn man diese Worte im Herzen annimmt, glaubt man dann, dass die Errettung sicher ist?

Ich glaub ich muss auch lernen, 

pumuckl97 antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 398

@pumuckl97 Wer verloren gehen wird und wer nicht ist eine Sache zwischen jedem Einzelnen und Gott.

Du kannst dafür beten, Segnen.

kappa antworten


Schlüsselkind
Themenstarter
Beiträge : 991

Kann ich nicht einfach glauben, dass alle gerettet sind, die Jesus als den Herrn bekennen und im Herzen glauben, dass Er aus den Toten auferstanden ist und trotzdem in einer geschlossenen Gemeinde sein, die nach Außen hin offen ist, also die liberalen Christen als gerettete Christen sieht? Dann spreche ich niemandem die Errettung ab, weil ich überzeugt bin, dass was Gott in Seinen Schafen angefangen hat, auch zum Ziel bringen wird. Und trotzdem muss die Gemeinde nicht alles tolerieren.

pumuckl97 antworten
26 Antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991
  • Wir wissen ja nicht, wer im Herzen glaubt.
pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Die verirrten Schafe werden doch auch gerettet. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht mag ich nicht tolerieren, dass Evolutionstheorie verbreitet wird in der Gemeinde. Also wenn sie jemand glaubt könnte das toleriert werden, aber wenn er darüber redet soll mit der Bibel zurechtgewiesen werden und wenn er nicht hört und es absichtlich immer wieder tut und andere dadurch verunsichert werden, dann vielleicht solange ausgeschlossen bis er umkehrt, dann darf er wieder aufgenommen werden.

pumuckl97 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3845

@pumuckl97 Vielleicht mag ich nicht tolerieren, dass Evolutionstheorie verbreitet wird in der Gemeinde.

Warum? Fühlst Du Dich bedroht dadurch?

mit der Bibel zurechtgewiesen werden und wenn er nicht hört und es absichtlich immer wieder tut und andere dadurch verunsichert werden, dann vielleicht solange ausgeschlossen bis er umkehrt, dann darf er wieder aufgenommen werden.

Du suchst also nach einer Sekte, in welcher per heftigem sozialem Druck ideologische Geschlossenheit erzwungen wird.

Am liebsten würde ich Dich mal knuddelnd in die Arme schließen, um Dir den Angstdruck zu nehmen.

jack-black antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19352

@jack-black 

Am liebsten würde ich Dich mal knuddelnd in die Arme schließen, um Dir den Angstdruck zu nehmen.

Genau das! Für den Satz nehme ich Dich jetzt mal knuddelnd in den Arm 🤗 

tristesse antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3845

@tristesse Free Hugs für alle! 🙂

jack-black antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@jack-black Es ging ja nur um die ewige Verdammnis und die ewige Errettung. 

pumuckl97 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3845

@pumuckl97 Es ging ja nur um die ewige Verdammnis und die ewige Errettung.

Vermutlich stehe ich gerade auf dem Schlauch, daher frage ich nach: Wo, wem oder wie ging es darum?

jack-black antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@jack-black Mag nicht darüber reden. Mag niemandem Angst machen. 

Stell dir vor du warst in einer Sekte die lehrt dass du vom Glauben abfällst wenn du sie verlässt. 

Alles kommt mir gerade wie ein Spiegel vor. 

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht wurden die mit der Gemeindezucht garnicht ausgeschlossen? Vielleicht ging es um einer innerliche Trennung von der Bruderliebe zur allgemeinen Menschenliebe? Aber ich muss nicht mit jedem BEI MIR ZUHAUSE enge Gemeinschaft haben, den ich liebe, weil ich mich auch selbst liebe.

Vielleicht ist das auch wieder falsch.

pumuckl97 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht verwirrt ihr mich ja alle.

pumuckl97 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15671

@pumuckl97 

Du hast ein gewisses Schema erlernt und alles, was neu ist, ist erst einmal "uuääääähhh"-komisch oder verwirrend oder irritierend ...

neubaugoere antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

Vielleicht geht es bei der Gemeindezucht doch nur um die Sünde gegen einen Bruder, nicht um eine prinzipielle Sünde. 

pumuckl97 antworten
mamba
 mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 174
Veröffentlicht von: @pumuckl97

@jack-black Mag nicht darüber reden. Mag niemandem Angst machen. 

Stell dir vor du warst in einer Sekte die lehrt dass du vom Glauben abfällst wenn du sie verlässt. 

Alles kommt mir gerade wie ein Spiegel vor. 

Ich mag mich nicht groß einmischen in deine Probleme mit der Bibel, mit dem  "richtigen" Glauben usw. weil ich nicht denke, dass ich dir irgendwie behilflich sein kann.

Aber dieser Satz von dir hat jetzt doch bei mir ausgelöst, dass ich dir einfach mal antworte.

Ich war selbst fast 30 Jahre in einer sog. "Sekte", bin da aufgewachsen und habe mich dann mühsam und mit Hilfe einer Therapie herausgelöst. Das ist wiederum jetzt über 30 Jahre her und ich habe dieses Denksystem von "Verloren" und "Gerettet" völlig hinter mir gelassen und fühle mich frei.

Ich wünsche dir, dass du das auch schafft.

 

mamba antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@mamba Kannst du mir sagen, wie das für dich war, wielange es gedauert hat bis du es überwunden hast und wie du es überwunden hast? 

Ich war ja in sovielen Gemeinden und hab viel gehört und geprüft und ich hab mich deshalb schon öfter von Jesus entfernt, teilweise sehr radikal. Ich war zeitweise in meiner eigenen "Sekte" und konnte mit niemandem drüber reden.

pumuckl97 antworten
mamba
 mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 174

@pumuckl97 

Es war eine Entwicklung, die zur der  Zeit begonnen hat, als ich Kinder bekam. Da wurde mir bewusst, dass ich meine Kinder nicht so im Glauben erziehen wollte, wie ich erzogen worden warund dass mein Glaube aus einer Mischung aus Angst, Gewohnheit und dem Wunsch, es anderen recht zu machen bestand.

Und davon wollte ich weg. Mein Verstand kapierte recht schnell, um was es ging und was ich ändern musste, aber mein Bauchgefühl hinkte ziemlich hinter her. Die Ängste, dass ich auf ewig verloren wäre, wenn ich diese Glaubensgemeinschaft verließe, waren übermächtig, denn das war mir ja jahrzehntelang eingeimpft worden, und da entschloss ich mich damals zu einer Therapie. Diese ging über eineinhalb Jahre, wenn ich mich recht erinnere, und in dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich gelernt. Es war harte Arbeit an mir selbst, aber im Rückblick eine wichtig Wegmarke in meinem Leben.

Gewisse Dinge triggern bis heute noch ein wenig, aber ich kann gut damit umgehen.

Ich lebe heute nach dem Motto von Frere Roger "Lebe das vom Evangelium, was du verstanden hast und sei es noch so wenig". Ich behalte das, was mir gut tut und das andere lasse ich stehen.  Mein Glaube hat sich verändert, weg vom "gerettet-verloren" hin zum "vertrauen".

Alles Gute für dich!

 

 

 

 

mamba antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@mamba Danke mamba.

pumuckl97 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3845

@pumuckl97 Mag nicht darüber reden.

Dann will ich Dich nicht dazu nötigen.

Darf ich Dir was vorschlagen? Mach es so (ähnlich), wie ich gleich: Ich gehe jetzt runter, brühe mir einen Kaffee (selbstverständlich nur mit frisch in der Handmühle gemahlenen Bohnen! 🙂 ) auf, toaste mir eine Waffel, setze mich mit beidem auf meinen Lieblingslesesessel am Wohnzimmerfenster und werde dann eine Vierteltunde oder zwanzig Minuten auf die Terasse schauen, wo ich hoffe, wieder die Kernbeisser, Gimpel und Buchfinken (Meisen sowieso, und manchmal kommt auch eine Spitzmaus dahergehuscht oder ein Eichhörnchen vom Haselnuss-Strauch über den Rasen*) beobachten zu können, denen ich auch den Sommer über immer ein paar Sonnenblumenkerne in's Vogelhäuschen streue.

Das macht mich immer glücklich, egal, welche Sorgen mich auch sonst so plagen.

 

*Da beginnen die Sorgen schon wieder: der steht inzwischen viel zu hoch, müsste längst erneut gemäht werden; aber der Rasenmäher ist altersschwach und der Regen würde das Mähgut alles verkleben lassen. Und überhaupt muss ich ja auch noch "richtig" arbeiten und mehrere finanzielle Angelegenheiten regeln und und und... Aber nein: zuerst Kaffee, knusprige Waffel und Singvögel. Ich liebe sie!

jack-black antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@jack-black Was wirst du denken wenn du stirbst? Glaubst du, du bist dann froh über das rumsitzen und an der Waffel knabbern?

pumuckl97 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3845

@pumuckl97 Was wirst du denken wenn du stirbst?

Vielleicht sowas: 🙃

Glaubst du, du bist dann froh über das rumsitzen und an der Waffel knabbern?

Wenn ich beim Rumsitzen und Waffelknabbern sterbe? Na klar! 🙂 Und wenn dann noch mein letzter Blick auf einem Wintergoldhähnchen oder einer Heckenbraunelle ruht, dann darf berechtigterweise auf meinem Grabstein stehen:

--- Er war freudig im Abgang ---

 

 

 

 

 

 

Die Christen müssten mir erlöster aussehen. Bessere Lieder müssten sie mir singen, wenn ich an ihren Erlöser glauben sollte. (F. Nietzsche)

jack-black antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@jack-black Wir können erlöster aussehen, die besten Lieder singen, die Sterne könnten vom Himmel fallen. Aber der Glaube kommt erst durch Gottes Gnade.

pumuckl97 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3845

@pumuckl97 Hhmm... Mir ging es eigentlich nicht darum, irgendwie Recht zu haben oder zu behalten, aber das Nietzsche-Zitat war da womöglich wenig hilfreich.

Ich wünsche Dir einfach, zwischendurch mal ein wenig glücklich sein zu können und dachte, dazu könne helfen, aus Deinem religiösen Grübeln rauszukommen, indem Du Dich an ganz einfachen Dingen im Leben erfreust. Ich erfreue mich an solchen kleinen Dingen wie Vögeln: ich schaue ihnen zu, ohne irgendetwas von ihnen zu wollen, einfach nur so: hingucken, nicht an irgendwelche Probleme denken. Hingucken. Weg gucken von mir selbst. Wegdenken von mir selbst.

Ich wünsche Dir, dass Du solche Möglichkeiten für Dich selbst findest. Dass Du Glücks-Räume findest, Ruheräume, in denen Du nicht grübelst und fürchtest.

Jetzt merke ich aber an Deiner Antwort, dass Du meinen Vorschlag ganz anders aufgenommen hast. Womöglich habe ich ihn mißverständlich rübergebracht. Das tut mir leid.

Lass es Dir gut gehen!

jack-black antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@jack-black Nein, es ist alles gut. Danke Jack-Black.

pumuckl97 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@pumuckl97 

Zum Beitrag

Das ist alles noch sehr wackelig bei dir.... eine normale Reaktion, wenn man in einer sehr engen Gemeinschaft war und geistlichen Mißbrauch erlebt hat. 
Das Problem ist, sie erzählen viel Wahres mit einer kleinen Lüge nach dem Komma und dadurch wird alles falsch und verunsichert total.

Kennst du Nelli?

Sie hat eine gute video-Arbeit für Menschen, die geistlichen Mißbrauch erlebt haben und hilft zu sortieren, was wahr ist und was in die Tonne gehört, damit man einen stablien Glauben entwickeln kann.

Aktuell nimmt sie den Punkt "nur unser Glaube ist der Richtige" aufs Korn.

Vielleicht ist Nelli eine Hilfe für dich, wieder festen Boden unter den Füßen zu bekommen.

deborah71 antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@deborah71 Danke.

pumuckl97 antworten
Lachmöwe
(@seidenlaubenvogel)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1624

@pumuckl97 An deiner Stelle würde ich mich darauf fokussieren, was für dich relevant ist. Du wirst viel Auseinandersetzung haben und dich komplett verzetteln, wenn ALLES für dich relevant ist. Aus dem kurzen Abschnitt von hier herausgegriffen…

1) Du(!) musst überhaupt keine Entscheidung treffen, ob jd gerettet/ nicht gerettet wird. Du kannst auch so jede* in Liebe begegnen. Das wäre z.B. für mich als Mensch und Christ relevant. Bleib du bei dir und mach dir keinen Kopf wegen der andren.

2) Mitglieder in der Gemeinde dürfen erstmal sein und reden, wie sie sind und denken. Du musst dich dabei ja nicht auf jedes Gespräch einlassen. Wenn du weißt, dass zu einem Thema (Stichwort: Evolutionstheorie) unterschiedliche Auffassungen bestehen, dann braucht ihr das Thema doch nicht gemeinsam vertiefen. Gemeindemitglieder müssen nicht in jedem Thema übereinstimmen. Und wenn jemand sein Thema „hochhängt“, dann liegt es an jedem Einzelnen wie er darauf reagiert. Wenn es nicht gelingt, dass sich euer Miteinander in einigermaßen normalen Bahnen bewegt, dann sprich Pastor/ Älteste an und akzeptiere deren Vorgehen. Es ist nicht deine Aufgabe, zum Verhalten anderer Regeln/ Strategien aus Gemeindesicht auszuarbeiten und durchzusetzen. Du bist verantwortlich für deinen Umgang und da würde ich (bei deinem Beispiel) einer Verbreitung der Evolutionstheorie einfach ganz schlicht aus dem Weg gehen.

seidenlaubenvogel antworten
GoodFruit
Beiträge : 2797

@pumuckl97 Schau mal, ob da vielleicht etwas dabei wäre:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Kommunit%C3%A4ten

Ich kenne da z.B. das Lebenszentrum Adelshofen. Das scheint mir eine nette Gemeinschaft zu sein, wo Gottes Wort klar im Mittelpunkt steht.

Die Unfreiheit, die Du Dir wünscht, ist aber etwas, das ich von keiner christlichen Kommunität erwarten würde - einfach, weil das unchristlich ist. Ich würde erwarten, dass viele der Kommunitäten eine kritische Haltung zur Evolutionstheorie haben, aber wohl kaum jemanden ausschließen würden, weil er meint, dass da etwas dran sein könnte.

In der Regel überwinde ich als glaubensfeindlich scheinende Theorien nicht dadurch, dass ich sie unterdrücke, sondern dass ich sie studiere, sie zu verstehen suche und ihre Grenzen auszuloten suche. Wenn ich erkennen kann, dass die Theorie im Kern nicht Gottes Wort widerspricht oder aber ich ein Zerrbild davon in meinem Kopf habe und ihre eigentliche Aussage, etwas ganz anderes ist, dann kann ich da leichter damit umgehen, als wie mit Leichen im Keller. Es ist einfach aufrichtiger.

Bei der Evolutionstheorie finde ich es wichtig zu sehen, was wir davon wirklich nachvollziehen können. So gibt es Mikroevolution, die man beobachten kann. Die Prozesse von Mutation und Selektion wirken und können die Anpassung der Lebewesen an sich verändernde Umwelt zum Teil erklären. Inwieweit diese Prozesse aber geeignet sind, komplexe Organismen zu formen, ist dann schon nicht mehr so einfach nachvollziehbar.

Über den reinen Inhalt der Theorie hinausgehend, halte ich es für sinnvoll, sich mit der philosophischen Einordnung der Theorie zu beschäftigen. Darwin war sicher ein herausragender Naturwissenschaftler. Was aber die Verbreitung seiner Theorie und deren Nutzung in der philosophischen Diskussion angeht, so war er vielleicht auch ein nützlicher Idiot, der sich vor einen Karren hat spannen lassen, den er eigentlich gar nicht ziehen wollte. Es ist hier zu überprüfen, ob der Theorie nicht weit über ihre wissenschaftlich gegründeten Möglichkeiten hinaus Erklärungspotential zugeschrieben wird, das in Wirklichkeit nicht da ist.

Und wenn ich das mal erkannt habe, dann muss ich die Theorie nicht mehr unterdrücken, sondern kann sie in meinem von Gottes Wort geprägten Weltbild problemlos integrieren.

Verbote und grad auch Denkverbote zeugen immer von Unfähigkeit und intellektuellem Minderbemitteltsein. Darüber hinaus kommen solche Dinge oft in Gemeinschaften mit ungesunden Machtstrukturen vor. Pass auf, dass Dir nicht ein Oberhirte als Gottesersatz verkauft wird und Wahrheit durch Dogmen ersetzt wird! Hat ein Kind Gottes das nötig? Hey - Du hast den Heiligen Geist als Lehrer. Unser Dreieiner Gott hat alles geschaffen. Sollte es ihm nicht möglich sein, Dir die Wahrheit zu lehren und die Lehren in der Welt richtig einzuordnen?

Vorsichtig wäre ich bei heilsentscheidenden Fragen. Da, wo der Kern des Evangeliums angerührt wird, gibt es für mich keinen Spielraum für Theorien, die daran kratzen. Aber das dürfte für die Evolutionstheorie kaum gelten.

goodfruit antworten
3 Antworten
Kappa
 Kappa
(@kappa)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 398

@goodfruit guten Abend, du kennst Adelshofen? Das ist bei mir um die Ecke :). Die Welt ist klein.

kappa antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2797

@kappa Ich muss schon ein wenig fahren, aber die Kinder sind in den Faschingsferien gerne zu ihrem Alternativprogramm gegangen und insgesamt finde ich das eine nette Kommunität, die ja auch theologische Ausbildungsstätte ist.

goodfruit antworten
Schlüsselkind
(@pumuckl97)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 991

@goodfruit Ja. Es stimmt. Der heilige Geist muss unser Lehrer sein.

pumuckl97 antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?