Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona Impfung

Seite 2 / 9

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,
mich würde mal interessieren,was ihr von der Impfung haltet,bzw.gibt es Langzeitfolgen?
Ich bin ziemlich unsicher,ich bin im Mai mit Johnson&Johnson geimpft worden.Ende November müsste ich mich wieder impfen lassen.
Ich bin sehr im Zweifel,ob ichs machen soll.

Liebe Grüße WW

Antwort
1195 Antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 2748

Unser Krankenhaus empfiehlt eine Drittimpfung ein halbes Jahr nach der Zweitimpfung bzw. bei Johnson nach der Erstimpfung.
Sie fragen dabei nach dem ursprünglichen Impfstoff, da zwei Impfstoffe der gleichen Art nicht verimpft werden.
Also auf AZ entweder Moderna oder Biontech, Auf Biontech immer Biontech und auf Moderna immer Moderna.

jigal antworten
3 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16282
Veröffentlicht von: @jigal

Sie fragen dabei nach dem ursprünglichen Impfstoff, da zwei Vektor-Impfstoffe der gleichen Art nicht verimpft werden.

Ich hab mal Vektor ergänzt, denn sonst stimmt dein letzter Satz nicht.

Das Problem sind zweimal gleiche Adenoviren. Das haben sie herausgefunden, dass dann die Boosterreaktion nicht wirklich funktioniert.

Inzwischen sind Medikamente weit in der Testung fortgeschritten für die, die nicht geimpft werden können oder wollen: Molnupiravir liegt bei der EMA vor auf Zulassung.

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11895

Medikamentenentwicklung

Veröffentlicht von: @deborah71

Inzwischen sind Medikamente weit in der Testung fortgeschritten für die, die nicht geimpft werden können oder wollen: Molnupiravir liegt bei der EMA vor auf Zulassung.

Das klingt gut. Ich freu mich für die, die sich nicht impfen lassen können und andere Lösungen brauchen.

neubaugoere antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

frag ich meinen Arzt nach dem 3. Schuß oder ob es neue Medis gibt...

alf-melmac antworten


Arcangel
Beiträge : 3415

Sämtliche "Langzeitfolgen" der Corona Impfung sind bekannt
und können deshalb auch leichter erkannt und erfolgreich behandelt werden.

Wenn du bis jetzt keine drastisischen Nebenwirkungen hat werden auch keine neuen dazu kommen.

arcangel antworten
Johannes22
Beiträge : 2973

Da der Impfstoff nach 48 Stunden komplett verschwunden ist (jedenfalls der mRna) und du nur noch die Impfwirkung (eben die Immunreaktion des Körpers) hast sind Langzeitfolgen komplett ausgeschlossen. Es sei denn die Immunreaktion macht Probleme was extremst unwahrscheinlich ist und dann hättest du ja auch das gleiche Problem bei einer Corona Infektion (ist ja die gleiche Immunreaktion)
JuJ ist nicht besonders schützend als Einzelimpfung es wird dringend empfohlen mit mRna nachzuboostern.

johannes22 antworten


MrOrleander
Beiträge : 2133

Hallo WW

Ich vertraue der Impfung. Zweimal BionTech habe ich gut vertragen, bei der zweiten war ich nur am darauffolgenden Tag ziemlich neben der Spur, aber damit war zu rechnen. Sollte nach Ablauf einer bestimmten Zeit eine dritte Impfung anstehen, werde ich mir auch diese verabreichen lassen.

Veröffentlicht von: @wildwings98

gibt es Langzeitfolgen?

Mir sind bislang keine Langzeitfolgen bekannt, so es denn nicht direkt im Anschluß an die Impfung zu Komplikationen kam.

Beste Grüße
Orleander

mrorleander antworten
10 Antworten
ecksteine
(@ecksteine)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21

Mir sind bislang keine Langzeitfolgen bekannt, so es denn nicht direkt im Anschluß an die Impfung zu Komplikationen kam.

Langzeitfolgen können keinem bekannt sein, weil noch keine "lange Zeit" verstrichen ist. Kann also keiner wissen. Wie sagte Bill Gates: "Wenn man wissen will ob es in zwei Jahren Nebenwirkungen geben wird, muss man 2 Jahre warten". Macht Sinn.
Langzeitfolgen durchaus möglich:
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schweinegrippe-pandemrix-nebenwirkungen-ignoriert-futter-fuer-impfgegner-a-1229428.html

ecksteine antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @ecksteine

Langzeitfolgen

Die treten aber nicht zwei Jahre später auf. 🙄

Man waren das Zeiten, als nicht jeder glaubte, dass er nach Lektüre eines Blogs und Sehen eines Videos auf Youtube Fachmensch für etwas ist...

littlebat antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058
Veröffentlicht von: @littlebat

Man waren das Zeiten, als nicht jeder glaubte, dass er nach Lektüre eines Blogs und Sehen eines Videos auf Youtube Fachmensch für etwas ist...

Immerhin haben wir jetzt nicht mehr 80 Mio Bundestrainer 😀

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2866

Lieber 80Mio Bundestrainer alle 2 Jahre als 80 Mio Virologen 2Jahre am Stück .... *seufz*

channuschka antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Vor allem gab es die Bundestrainer früher auch schon. Beim Bier am Tresen - da wurde nicht der Rest auch noch mit Weisheiten belästigt ! 😉

littlebat antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Denn am Deutschen hinterm Tresen
Muss nun mal die Welt genesen

Konstantin Wecker, Sage nein!

alescha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Off-off-topic

Veröffentlicht von: @alescha

Konstantin Wecker, Sage nein!

Lustig fand ich den Link "zur deutschen Übersetzung", wo dann die englische Version stand 😀

Helmut

hkmwk antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Naja... Mich als Fußballfan nervt das schon 😊

tristesse antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @ecksteine

Langzeitfolgen können keinem bekannt sein, weil noch keine "lange Zeit" verstrichen ist.

Die "lange Zeit" bezieht sich entweder darauf, dass ein Effekt lange andauert, oder dass er so selten auftritt, dass es lange Zeit dauert, bis so viele geimpft sind, dass man entdeckt, dass das keine Einzelfälle sind, die nichts besagen.

Bei zig-Millionen geimpften weltweit ist diese "lange Zeit" schon verstrichen - also ist es sehr sicher, dass alle Langzeitfolgen bekannt ist. Bei der Ebola-Impfung könnte die nächste Welle noch Überraschungen in Bezug auf Impfstoffe liefern (vermute ich, hoffe natürlich, dass das nicht der Fall sein wird).

Veröffentlicht von: @ecksteine

Macht Sinn.

Für Laien wie Bill Gates und dich: ja. Und für mich auch, bevor ich das erfuhr, was ich oben schrieb.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn es nach einer Impfung Folgeschäden gibt, treten diese zeitnah auf und nicht erst Monate später. Ob aus Folgeschäden Langzeitfolgen werden, das zeigt sich erst mit der Zeit.

herbstrose antworten
Suzanne62
Beiträge : 7535

Der Schutz ist bei J & J nicht ganz so hoch wie bei den mRNA-Impfstoffen - es kommt hier vergleichsweise häufig zu Impfdurchbrüchen.
Aber immerhin ist der Schutz vor einem schweren Verlauf sehr hoch - bei 96%.

Veröffentlicht von: @wildwings98

.Ende November müsste ich mich wieder impfen lassen.
Ich bin sehr im Zweifel,ob ichs machen soll.

Da die Schutzwirkung nach einem halben Jahr nachlässt, würde ich eine Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff empfehlen.
Dadurch wird der bestehende Impfschutz um das 5-10fache verstärkt. Das bringt dich dann sicher durch den Herbst und Winter.

suzanne62 antworten
73 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @suzanne62

Da die Schutzwirkung nach einem halben Jahr nachlässt, würde ich eine Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff empfehlen.

Das ist so nicht ganz richtig. Beim Impfstoff von Johnson und Johnson war bekannt, dass seine "Erfolgsquote" niedriger ist als bei mRNA-Impfstoffen. Die Statistik zeigt, dass bei diesem Impfstoff die meisten Impfdurchbrüche (Erkrankungen nach Impfung) passieren, weshalb für diese Personengruppe auf jeden Fall eine Nachimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen sollte.

Wurde jemand 2x geimpft, gilt die Empfehlung zur 3. Impfung (6 Monate nach der zweiten) nur für bestimmte Personengruppen (über 70jährige, berufliche Disposition, bestimmte Erkrankungen).

Wer möchte, kann gern (auf eigene Kosten) vor der 3. Impfung den Antikörpertiter bestimmen lassen. Ich kann dir aus persönlicher und beruflicher Erfahrung versichern, dass nicht bei jedem die Antikörper so gesunken sind, dass der Impfschutz infrage gestellt ist.

herbstrose antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11895

Frage

Veröffentlicht von: @herbstrose

Wer möchte, kann gern (auf eigene Kosten) vor der 3. Impfung den Antikörpertiter bestimmen lassen. Ich kann dir aus persönlicher und beruflicher Erfahrung versichern, dass nicht bei jedem die Antikörper so gesunken sind, dass der Impfschutz infrage gestellt ist.

Möglicherweise haben wir das hier vor Monaten schon mal besprochen, ich bin nicht so gut im "suchen" nach sowas, deshalb frage ich einfach noch mal nach (auch, weil Kommunikation Beziehungsarbeit ist und ich mag das 😉 ), wo ich das machen lassen kann --> beim Hausarzt? Brauch ich da ne "Begründung" oder sowas oder geht das ganz einfach? Mit welchen Kosten ist das verbunden, die wahrscheinlich keine KK übernimmt?

neubaugoere antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Testkosten

Veröffentlicht von: @neubaugoere

ich bin nicht so gut im "suchen" nach sowas

Ich hab mich an eteas erinnert, und konnte die Suche daher eingrenzen:

Veröffentlicht von: @channuschka

Wenn du dir wegen der Booster-Impfung unsicher bist, kannst du einen Titer bestimen lassen, ob du es brauchst. Kostet um die 20€.

Beantwortet nicht alle deine Fragen, aber ich schätze dein Hausarzt und/oder die Hotline deiner Krankenkasse kann dir was dazu sagen, wo es solche Tests gibt. Oder frag Channuschka, die scheint das ja zu wissen.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Frag mich. Ich veranlasse täglich solche Tests

herbstrose antworten
farbenfroh-oder-so
(@farbenfroh-oder-so)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 46

Ich würde gern die Antikörper meiner (genesenen) Kinder bestimmen lassen. Ich habe gelesen, dass die Online-Labortests/-ergebnisse (Blutentnahme aus dem Finger) ärztlich bestätigt werden müssen, um Fehler auszuschließen. Besser wäre nach diesem Artikel eine Blutentnahme aus der Vene, ärztlich verordnet. Diese würde in 2 Schritten gemacht: Erst ein ja/nein-Test, ob es tatsächlich Antikörper im Blut nachweisbar sind und im 2. Schritt auszählen, wie viele. Damit könne dann überlegt werden, ob eine Zweitimpfung nötig sei oder nicht.

Unsere Kinderärztin bietet diese Leistung aber nicht an. Was würdest du empfehlen? Wie sinnvoll ist eine Antikörperbestimmung im Onlinelabor auf eigene Faust?

Es geht mir hier nur um die Bestimmung von Antikörpern, nicht um die Impffrage.

Nachtrag vom 31.12.2021 0108
Korrektur:
Ich habe geschrieben: "Damit könne dann überlegt werden, ob eine Zweitimpfung nötig sei". Das gilt nur für Genesene. Richtiger wäre: "ob eine weitere Impfung nötig sei"

Nachtrag vom 05.01.2022 0238
Ich habe die Kinderärztin gewechselt und unsere neue bietet diesen Service an! Es lohnt sich also, weiter zu suchen 😊

farbenfroh-oder-so antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Jeder darf - auch ohne Begründung - den SARS CoV2 Antikörpertiter bestimmen lassen. Gern beim Hausarzt oder auch, wenn beim Facharzt sowieso Blut abgenommen wird.

Die Bestimmung dieses Wertes ist eine reine IGeL (= Individuelle Gesundheits-Leistung und wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen (ist aus der eigenen Tasche zu zahlen). Wie das in der Privaten Krankenversicherung ist muss man bei seiner Kasse erfragen.

Die Rechnung des Labores beläuft sich auf ca. 20€. Den genauen Betrag kann man in der blutabnehmenden Praxis erfragen.

Es gibt noch eine darüber hinaus gehende Antikörperbestimmung, die nicht nur nach den durch eine Impfung verursachten Antikörpern sucht, sondern nach Antikörpern aufgrund einer Infektion. Das kostet dann allerdings nochmal deutlich mehr und ist ebenfalls eine IGeL.

herbstrose antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Danke, das ist doch mal eine vertretbare Hausnummer

alf-melmac antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Es tut mir leid, dass ich hier anscheinend die einzig Impfkritische bin, aber ich möchte euch wirklich warnen: informiert euch umfassend! Nicht nur beim Hausarzt oder beim Impfzentrum oder bei Herrn Spahn!,- und schon gar keine "Booster-Impfung"! Damit werdet ihr weder sicher durch den Winter kommen, sondern eher sicher auf den Friedhof. Ich muss es so krass ausdrücken- , weil es so krass ist. Ich gebe bei echtem Interesse gerne Links usw. weiter.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Sorry, aber ich lache mich gerade schlapp. Auf den Friedhof kommt jeder von uns.

Kennst du eine Person, die aufgrund einer Boosterimpfung verstorben ist?

Oder bist du nur hier, um Panik zu verbreiten? Was du hier machst, ist nämlich genau das. Du bringst keine schlüssigen sachlichen Argumente sondern argumentierst emotional.

Gerade als Christ solltest du darauf achten, deine Worte weise zu wählen. Gott ist kein Gott der Angst, sondern ein Gott des Friedens. Angst zu verbreiten ist entgegen dem Willen unseres Gottes.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich glaube, du hast nicht verstanden.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich sehe hier nur eine, die nicht versteht.

Wo ist hier das Auferbauende, im Glauben fördernde?

Das Einzige, was von dir kommt, ist das Verbreiten von Angst. Und das noch untermauert mit Lügen.

Sorry, sowas bringt man vielleicht unter Geschwistern, aber unter Glaubensgeschwistern ist das ein NoGo.

Ich kenne einige Leute, die sich aus verschiedenen Gründen nicht impfen lassen. Ich kann das respektieren, weil sie ihre Entscheidung für sich selbst getroffen haben und schlüssig begründen, dabei aber niemanden bedrängen mit "du musst" oder "du darfst nicht".

herbstrose antworten
ecksteine
(@ecksteine)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21

Sorry, aber ich lache mich gerade schlapp. Auf den Friedhof kommt jeder von uns.

Die einen früher, die anderen später:
https://report24.news/fda-sitzung-nein-zu-booster-impfung-impfstoff-toetet-mehr-menschen-als-er-rettet/

Oder bist du nur hier, um Panik zu verbreiten?

Wenn du jemanden mit dem Fahrrad auf einen Abgrund zufahren siehst, dann warnst du ihn. Wenn der Fahrer schlecht sieht und den Abrund nicht erkennt, wird er die Warnung vielleicht als Panik einstufen.

Angst zu verbreiten ist entgegen dem Willen unseres Gottes.

Gott warnt in der Bibel ständig und wir sollen das gleiche tun.

ecksteine antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036
Veröffentlicht von: @ecksteine

Die einen früher, die anderen später:
https://report24.news/fda-sitzung-nein-zu-booster-impfung-impfstoff-toetet-mehr-menschen-als-er-rettet/

Ein Elektroingenieur und Informatiker muß es ja wissen. 😀

Wenn man bei der FDA nachfragt, bekommt man allerdings zur Antwort:

"Die Aussagen von Herrn Kirsch während der öffentlichen Anhörung waren nicht wissenschaftlich fundiert und widersprechen dem Auftrag der FDA im Bereich der öffentlichen Gesundheit

https://faktencheck.afp.com/http%253A%252F%252Fdoc.afp.com%252F9PA7UZ-1

Dieses wissenschaftliche Fundament fehlt dummerweise so einigen, die meinen, sich zu dem Thema äußern zu müssen.

alescha antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich sehe, hier gibt es noch viel Arbeit ...

herbstrose antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @ecksteine

Die einen früher, die anderen später:

Herr Kirsch hat schon mehrfach Falschinformationen zu Impfstoffen verbreitet: https://de.wikipedia.org/wiki/Steve_Kirsch#COVID-19-Pandemie

mrorleander antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn du jemanden mit dem Fahrrad auf einen Abgrund zufahren siehst, dann warnst du ihn. Wenn der Fahrer schlecht sieht und den Abrund nicht erkennt, wird er die Warnung vielleicht als Panik einstufen.

Es wäre schön, wenn du nicht von dir auf mich schließen würdest. Immerhin bin ich in der Lage, Fakten beizubringen.

herbstrose antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @ecksteine

Gott warnt in der Bibel ständig und wir sollen das gleiche tun.

Jesus sagt in seinen Endzeitreden, dass u.a. Seuchen zunehmen werden. Gottes Absicht ist, dem Menschen zu zeigen, was sie erwartet, wenn sie weiterhin eine Beziehung mit Ihm verweigern, dass sie dann nicht unter seinem Schutz stehen. Statt nun den menschen, was unser aller Auftrag ist, das Evangelium zu sagen und ihnen von der Liebe Gottes zu erzählen, die sich nach der Gemeinschaft mit jedem Menschen sehnt, spielen leider viel zu viele Christen dem Teufel in die Karten, indem sie die Pandemie als harmlose Grippe herunterspielen. Achso, dann kann ich ja beruhigt sein und brauche weiterhin keinen Gott, wenn das harmlos ist und es mir weiterhin gut geht ...
Es werden Schauermärchen erzählt und nicht das Evangelium; es wir Angst verbreitet und nicht Frieden mit Gott ...
Es wird der Antichrist herbeigeredet und nicht Jesus erwartet, der uns versprochen hat, wiederzukommen.
Nun kommt das zutage, was die ganze Zeit schlummerte, dass Christen so denken, reden und handeln wie die Menschen, die Gott (noch) nicht kennen, aber sie denken, reden und handeln nicht wie Gott, dessen Kinder sie doch sind.
Sie sind ein Leben lang mit sich selbst beschäftigt und dienen nicht ihrem HERRN, der versprochen hat, sich um ihre Bedürfnisse und Belange zu kümmern, wenn sie ihm dienen.
Gott sei Dank nicht alle!
Steile Behauptung? Wie ich so etwas behaupten kann? - Hört ihnen zu ....
HERR, erbarme Dich!

clay antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Versteh ich Dich richtig, dass Du denkst, Gott hätte Corona geschickt, um die Menschen zu warnen???

tristesse antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

Ich kenne gar Christen die sich a) nicht impfen lassen wollen b) sagen wir sind zu viele Menschen daher gibt es Corona. c) manche darauf warten, dass Gott ihnen sagt jetzt lass dich impfen.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Ich versteh jetzt nicht, was das mit meinem Beitrag zu tun hat.

tristesse antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

wenn du das nicht verstehst kann ich nichts dazu.
Du hast davon geschrieben dass er auf Gott wartet.
Ich habe von Leuten die geschrieben die auch so denken.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058
Veröffentlicht von: @jigal

Du hast davon geschrieben dass er auf Gott wartet.
Ich habe von Leuten die geschrieben die auch so denken.

Den Zusammenhang hab ich halt erst nicht gesehen, kein Grund gleich patzig zu werden 😊 Einfach noch mal erklären und gut ist.

tristesse antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

Sollte nicht als patzig rüberkommen. Die Frage tauchte eben schon öfter auf. Für mich war es eindeutig.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Alles gut, danke.
Da war ich vermutlich zu überempfindlich

tristesse antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @tristesse

Versteh ich Dich richtig, dass Du denkst, Gott hätte Corona geschickt, um die Menschen zu warnen???

Du hast mich nicht richtig verstanden. Aber ich hatte vorausgesetzt, dass von Gott nur Gutes kommt, Pandemien gehören nicht dazu. Aber Gott lässt manches zu, damit der Mensch den Unterschied erkennt: bei Ihm als sein Kind geborgen sein oder dem Machtbereich Satans ausgeliefert zu sein.

In der Offenbarung sieht man, wie Gott Gerichte zulässt und sie am Anfang auch auf jeweils 1/3 begrenzt, um den Menschen zur Umkehr zu bewegen. Am Ende werden die Menschen wider besseres Wissen Satan anbeten und Gott wird die Gerichte nicht mehr begrenzen.

Gott erbarmt sich jederzeit über jeden Menschen, der Buße tut und zu Ihm umkehrt, aber der unbußfertige Sünder hat die Folgen seines Tuns zu tragen. Gott will das nicht und deshalb wirbt Er um die Liebe des Menschen.

LG.
Clay

clay antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058
Veröffentlicht von: @clay

Aber Gott lässt manches zu, damit der Mensch den Unterschied erkennt: bei Ihm als sein Kind geborgen sein oder dem Machtbereich Satans ausgeliefert zu sein.

Das halte ich persönlich für geistliches Kaffeesatzlesen, wenn man das jetzt auf Corona münzen möchte.

Veröffentlicht von: @clay

Gott erbarmt sich jederzeit über jeden Menschen, der Buße tut und zu Ihm umkehrt, aber der unbußfertige Sünder hat die Folgen seines Tuns zu tragen. Gott will das nicht und deshalb wirbt Er um die Liebe des Menschen.

Das unterschreibe ich sofort 😊

tristesse antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @tristesse

Das halte ich persönlich für geistliches Kaffeesatzlesen, wenn man das jetzt auf Corona münzen möchte.

Das musst Du mir erklären, davon verstehe ich nichts. Ich nehme statt Kaffeesatz die Bibel und da finde ich Gottes Handeln, z.B. König Asa:
Er tat, was recht war in Gottes Augen (1Kö 15,11), bis er eines Tages die Schätze des Königshauses und des Tempels dem syrischen König Ben Hadad gab, um mit ihm einen Bund zu machen, was Gott sehr missfiel, weil sich der Bund gegen das Nordreich Israel richtete. Dann lesen wir:
2Ch 16,7-10: Und zu selbiger Zeit kam Hanani, der Seher, zu Asa, dem König von Juda, und sprach zu ihm: "Weil du dich auf den König von Syrien gestützt hast, und hast dich nicht auf Jahwe, deinen Gott, gestützt, darum ist das Heer des Königs von Syrien deiner Hand entronnen."
Und Asa wurde ärgerlich über den Seher und legte ihn in das Stockhaus; denn er war dieserhalb gegen ihn erzürnt. Auch tat Asa zu selbiger Zeit etlichen von dem Volk Gewalt an.
Gott will Asa wieder zurechtbringen und er wird krank:
2Ch 16,12-13: Und im neununddreißigsten Jahr seiner Regierung erkrankte Asa an seinen Füßen, so dass er überaus krank war; aber auch in seiner Krankheit suchte er nicht Jahwe, sondern die Ärzte.
Und Asa legte sich zu seinen Vätern; und er starb im einundvierzigsten Jahre seiner Regierung.
Davon gibt es viele Beispiele, gerade bei seinem Volk Israel im AT, wie Gott Krankheit, Nöte, Mangel, usw. benutzt, um einzelne Menschen oder ein ganzes Volk zur Umkehr zu bewegen.
Aber um Missverständnissen vorzubeugen: Nicht bei jedem, der krank ist, Nöte oder Mangel hat, muss dieser Grund vorliegen.

LG.
Clay

clay antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Du weißt einfach nicht, ob und wie Gott bei der Corona Sache Einfluß genommen und was er sich dabei gedacht.

Solange du da nicht eine ganz klare prophetische Weisung bekommen hast halte ich solche Ausführungen für spekulativ.

Hast du denn welche?!

tristesse antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

Wenn du jetzt "report24" oder die medien24 ins Spiel bringen möchtest, dann schrillen aber sofort sämtliche Alarmglocken ! ! !

Das kommt von der FPÖ (der AfD Österreichs 😉😢😠😎

Und schon weiß man genau, woher dieser rechtsaussen Wind bläst !!!!!

Alarmstufe ROT!

paramaribo1954 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Eigentlich hätten wir ja schon den September nicht überleben dürfen. Wie schön, daß Du jetzt einen neuen Zeitrahmen nennst. Wenn das auch nicht eintrifft, laß mich raten. 1. April?

alescha antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

Hallo Alescha,
ich danke für die Korrektur. Richtig und ok. !

ich hatte zuviel Strom in den Fingern......😊😈😇❤

paramaribo1954 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @meerforelle

Nicht nur beim Hausarzt oder beim Impfzentrum

Genau, man informiert sich besser bei Leuten, die man nicht kennt, deren Expertise man nicht kennt, und die irgendwas ins Internet schreiben...

littlebat antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Genau! Dr. Google ist der allerbeste Arzt.

herbstrose antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Ne, über Impfungen informiert man sich am besten bei Doktor Telegram oder dem Koch bzw. Schlagersänger seines Vertrauens 😎

littlebat antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Oh, ich vergaß. Wie konnte ich nur! 😂

herbstrose antworten
ecksteine
(@ecksteine)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21

Oh, ich vergaß. Wie konnte ich nur! 😂

Andere belehren sie sollen ihre Worte weise wählen und du kommst dann mit solchen Worten daher? Macht das Sinn? Sind deine Worte weise?

Zitat Herbstrose:

Gerade als Christ solltest du darauf achten, deine Worte weise zu wählen.

ecksteine antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Das sagt genau der Richtige.

herbstrose antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328

Manches kann man nur noch mit Humor ertragen, sonst würde man an der Menschheit zweifeln ...

clay antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535

Nicht zu vergessen die Youtube-Uni.

suzanne62 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @suzanne62

Nicht zu vergessen die Youtube-Uni.

Ohja, ganz wichtig. Da haste nach zwei Videos dein Diplom... und wenn du eines hochlädst ist das die Habil 😈

littlebat antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Nicht zu vergessen die Telegram Akademie mit den leitenden Dozenten Dr. Attila Hiltmann und Dr. Xavier Naidoo 😎

tristesse antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

😀

Du musst einfach mal googlen, die ominösen Webseiten sind wie Unkraut...

littlebat antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Jetzt hätte ich doch fast den Wendler vergessen...

tristesse antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328

Entschuldige bitte, Du schreibst kompletten Unsinn.
Ich verstehe ja, wenn Du offizieller Seite ggü. kritisch bist, aber dann sei es auch ggü. Deinen dubiosen Quellen, aber denen scheinst Du ja blind zu vertrauen. Auf dem Friedhof landen die, die schwer an Corona erkranken und nicht geimpft sind. Ich habe in meinem Tätigkeitsbereich innerhalb weniger Wochen nach Ausbruch 16 Tote gehabt, die nachweislich an Corona gestorben sind. Deshalb muss ich Dir entschieden widersprechen!

clay antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510
Veröffentlicht von: @meerforelle

Es tut mir leid, dass ich hier anscheinend die einzig Impfkritische bin

Ich würde mich riesig freuen, wenn das so wäre.....

Veröffentlicht von: @meerforelle

aber ich möchte euch wirklich warnen: informiert euch umfassend! Nicht nur beim Hausarzt oder beim Impfzentrum oder bei Herrn Spahn!,- und schon gar keine "Booster-Impfung"! Damit werdet ihr weder sicher durch den Winter kommen, sondern eher sicher auf den Friedhof. Ich muss es so krass ausdrücken- , weil es so krass ist. Ich gebe bei echtem Interesse gerne Links usw. weiter.

Das einzige, was hier "krass"ist, ist dein in höchstem maße zweifelhafter Beitrag.

Ich hoffe ganz stark, dass du hier Niemanden mit deine kruden Ansichten und Verschwörungstheorien auf eine völlig falsche Fährte locken wirst.

Impfkritisch zu sein, ist weder verwerflich noch anrüchig!

Aber Blödsinn und Unwahrheiten im Bezug auf die große Notwendigeit der Corona-Impfung zu verbreiten ist in keiner
Weise und von Niemandem zu akzeptieren.

hallo Meerforelle, ich kenne deine Beweggründe nicht und auch nicht die Ursache für ein so verquertes Denken.
Schließt du deine Augen vor dem, was schon passiert ist.
Alleine die furchtbare Pandemie im vergangenen Jahr im italienischen
Bergamo, oder in den USA, wo man zeitweise nicht hinwußte mit den an Covid19 verstorbenen Menschen.

[Gestrichen. Ruhe bewahren. MfG AleschaMod]

hallo Meerforelle,
es mag sich so lesen, wie eine Beschimpfung.
....dann ist es richtig gelesen.

Wenn ich so einen Schwachsinn lese, wie er von die hier gepostet wurde, "kann ich gar nicht so viel Fressen, wie ich Kotzen möchte!!!"

paramaribo1954 antworten
farbenfroh-oder-so
(@farbenfroh-oder-so)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 46
Veröffentlicht von: @paramaribo1954

hallo Meerforelle,
es mag sich so lesen, wie eine Beschimpfung.
....dann ist es richtig gelesen.

Veröffentlicht von: @paramaribo1954

Wenn ich so einen Schwachsinn lese, wie er von die hier gepostet wurde, "kann ich gar nicht so viel Fressen, wie ich Kotzen möchte!!!"

🙁 Muss das sein?
Wir versuchen doch alle nur, nach bestem Wissen und Gewissen Antworten zu finden! Zumindest gehe ich davon aus...
Ich hätte ihre Argumente gern verstanden (zugegeben, ich verstehe sie auch gerade nicht), aber das geht nicht, wenn polarisiert wird. Schade... nun hat sie sich abgemeldet und wird meine Frage weiter oben nicht mehr beantworten.

In Jeremia 6,14 versuchen die Priester, das Volk zu beruhigen, indem sie Frieden prophezeien. Sie hatten sich damals geirrt und das kann uns auch heute wieder passieren. Deshalb finde ich es besser, zuzuhören und nachzufragen statt zu polarisieren und zu verteufeln...

Ich kenne Meerforelles Motive auch nicht, aber es kann schon sein, dass sie nicht aus Sicherheitsdenken oder Ängst auf ihre Schlüsse gekommen ist, sondern durch berufliche oder persönliche Erfahrungen ihre Meinung gebildet hat. Schlimmstenfalls plappert sie etwas Ungeprüftes nach, aber wäre nicht auch das eine genauere Beobachtung wert...?

Ich bin traurig über den Threadverlauf in diesem Strang (Ast?). Das wäre vis a vis sicher nicht so passiert...

farbenfroh-oder-so antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

Hallo farbenfroh- oder-so,

ich stehe dazu, was ich geschrieben habe, auch weil ich, bevor ich auf
sendendrücke, immer noch mal überprüfe, was ich geschrieben habe.
Und wenn diese meerforelle jetzt weg ist, kann das kein besonderer Verlust sein.
Du gehst sicher richtig davon aus, dass hier alle User nach bestem Wissen und G

ewissen schreiben und antworten.
Das schließt aber doch sicher nicht aus, dass es hin und wieder auch mal Schwarze Schafe auftauchen.
Wenn man alle Beiträge von Meerforelle in diesem Thread gelesen hat, kann man nur zu einem sehr negativen Urteil gelangen!
Das war in erster Linie miese Stimmungsmache gegen Impfungen gegen Covid19 und gegen alle wichtigen Schutzmaßnahmen gegen Infektionsgefahr in dieser weltweit grassierenden Pandemie.
Du sagst, du kennst Meerforelle nicht und stellst trotzdem ihre sehr
merkwürdigen und gegen sämtliche sicherheitrelevanten Bestim-mungen gerichteten Aussagen für nicht so bedenklich.
"Vielleicht plappert sie schlimmstenfalls auch nur irgendwas Ungeprüftes nach....."
Ich habe weder polarisiert, noch verteufelt!
Mein Bestreben ist und bleibt es, der Wahrheit über diese epidemisch so gefährlichen Situation zu ihrem recht zu verhelfen und auch bei der richtigen Auflärung zu helfen.
Fünfzehn Jahre in der K.H. Seelsorge haben mich da letztendlich sehr sensibel gemacht.
Wenn ich auf der einen Seite sehr schlimme und tragische Covid19
Erkrankungen und Sterbefälle aus der Nähe mit erleben muß, kann man doch Verständnis dafür aufbringen, dass ich mich entschieden gegen solche haltlosen, annähernd negativ gepägte Stimmungsmache
in aller Deutlichkeit zur Wehr setze, oder?

Liebe Grüße und bleib gesund.
Ein G. G. G. - neues Jahr 2022
Gesundes, Gutes G esegnetes

paramaribo1954

paramaribo1954 antworten
farbenfroh-oder-so
(@farbenfroh-oder-so)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 46

ja... ich verstehe ein bisschen, aber nicht alles.

Veröffentlicht von: @paramaribo1954

Das schließt aber doch sicher nicht aus, dass es hin und wieder auch mal Schwarze Schafe auftauchen.

Jesus hat sich viel Ärger eingehandelt, WEIL er sich mit schwarzen Scafen getroffen hat... er hat sich die Zeit genommen, mit ihnen zu sprechen und ihnen zuzuhören.

Veröffentlicht von: @paramaribo1954

Das war in erster Linie miese Stimmungsmache gegen Impfungen gegen Covid19 und gegen alle wichtigen Schutzmaßnahmen gegen Infektionsgefahr in dieser weltweit grassierenden Pandemie.

Ich vertrete ihre Position nicht (heute noch weniger als gestern), aber hat mal jemand gefragt, wie sie überhaupt zu ihrer Position kam?

Veröffentlicht von: @paramaribo1954

Fünfzehn Jahre in der K.H. Seelsorge haben mich da letztendlich sehr sensibel gemacht.

Hut ab! Du hast vieles gesehen und gehört. Du hast Erfahrung. Ich auch, bei mir in der Jugendarbeit. *keep 5*

Veröffentlicht von: @paramaribo1954

dass ich mich entschieden gegen solche haltlosen, annähernd negativ gepägte Stimmungsmache
in aller Deutlichkeit zur Wehr setze, oder?

Ja, immer! Dramatisierung off.

Dummerweise bin ich gerade mit Long Covid ausgebremst...

farbenfroh-oder-so antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510
Veröffentlicht von: @farbenfroh-oder-so

Dummerweise bin ich gerade mit Long Covid ausgebremst...

Liebe Farbenfrohe -oder -so,
als erstes wünsche ich dir einen leichten Verlauf und alles Gute. Fühle dich im Glauben getragen, begleitet und geschützt.

Veröffentlicht von: @farbenfroh-oder-so

Jesus hat sich viel Ärger eingehandelt, WEIL er sich mit schwarzen Scafen getroffen hat... er hat sich die Zeit genommen, mit ihnen zu sprechen und ihnen zuzuhören.

Ja, das ist so richtig, wie du es beschreibst. Auch mir ist es wichtig, bevor ich auf Fehler aufmerksam mache, erst mal zuzuhören, warum und weshalb menschen sich so gegen das Impfen einsetzen.
Aber der "Fall Meerforelle" erschien mir sehr deutlich als völlig unbe-rechtigte und unsinnige "Stimmungsmache!"

paramaribo1954 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @farbenfroh-oder-so

Ich kenne Meerforelles Motive auch nicht, aber es kann schon sein, dass sie nicht aus Sicherheitsdenken oder Ängst auf ihre Schlüsse gekommen ist, sondern durch berufliche oder persönliche Erfahrungen ihre Meinung gebildet hat.

Also wenn sie schreibt:

Veröffentlicht von: @meerforelle

und schon gar keine "Booster-Impfung"! Damit werdet ihr weder sicher durch den Winter kommen, sondern eher sicher auf den Friedhof.

Dann können wir ziemlich sicher ausschließen, dass sie nur eigne schlechte Erfahrungen und so verarbeitet hat. Das ist Hetze im Stil von "Letzte Warnung! Im September sind alle Geimpften tot!"

Ich bin zwar auch auf dem Freidhof gelandet, aber nur um dort spazieren zu gehen, wo möglichst wenig Leute sind 😉 Ansonsten bin ich quicklebendig, trotz Impfung und Booster.

Ich finde, dass deutliche Worte angebracht waren.

Helmut

hkmwk antworten
farbenfroh-oder-so
(@farbenfroh-oder-so)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 46
Veröffentlicht von: @hkmwk

Ich finde, dass deutliche Worte angebracht waren.

Ich finde, die Worte waren irrational und verletzend gewählt und haben nicht zur Klrung beigetragen, sondern zur Spaltung.
Sehe ich das jetzt richtig, dass wir alle nur genervt sind und den Konflikt umgehen wollen?

Viele Grüße, farbenfroh

farbenfroh-oder-so antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510
Veröffentlicht von: @farbenfroh-oder-so

Ich finde, die Worte waren irrational und verletzend gewählt und haben nicht zur Klrung beigetragen, sondern zur Spaltung.
Sehe ich das jetzt richtig, dass wir alle nur genervt sind und den Konflikt umgehen wollen?

Ich kann deinen Einwand verstehen, ja, sogar nachvollziehen.

Aber im Fall "Meerforelle" war mein etwas härterer Ton durchaus angebracht.
Bei Menschen, die so unüberlegt argumentieren und damit mehr Schaden anrichten, als dass sie mir vernünftigen Vorschlägen rüberkommen, hilft nur ein deutliches und klares Wort (oder mehrere)
Ich bin nicht genervt und meide auch keine Konflikte, wenn ich mich gefordert fühle!

Liebe Grüße und gute Besserung.

paramaribo1954

paramaribo1954 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Hallo farbenfroh-oder-so

Ich bin auch sehr dafür, auf Argumente einzugehen, versuchen, zu verstehen und zur Klärung beizutragen.

Meerforelle gehörte nun aber zu jener Gruppe, die durch Argumente nicht mehr erreichbar ist. Wo es nichts mehr bringt, die Leute darauf hinzuweisen, daß das, was sie da verbreiten, unbegründet, nachweislich falsch oder sogar frei erfunden ist. Wo die Spaltung also schon längst stattgefunden hat. Die Polarisierung ebenso.

Ich selber habe schon mehrfach versucht, sachlich auf Argumente einzugehen und Gegenargumente zu bringen. Erfolglos.

alescha antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1147
Veröffentlicht von: @meerforelle

Damit werdet ihr weder sicher durch den Winter kommen, sondern eher sicher auf den Friedhof. Ich muss es so krass ausdrücken- , weil es so krass ist.

Ja, das ist krass!
Und du hast dabei nicht ganz unrecht.
Denn empirische Daten geben dir Recht: ALLE, aber auch wirklich ALLE, die sich 1918 bis 1920 gegen die spanische Grippe impfen ließen, liegen heute auf dem Friedhof!

bepe0905 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

andererseits ...

Veröffentlicht von: @bepe0905

ALLE, aber auch wirklich ALLE, die sich 1918 bis 1920 gegen die spanische Grippe impfen ließen, liegen heute auf dem Friedhof!

Nun, aber auch jeder, der sich damals gegen die Grippe impfen ließ, lebt noch! 😎

Helmut

hkmwk antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510
Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

ALLE, aber auch wirklich ALLE, die sich 1918 bis 1920 gegen die spanische Grippe impfen ließen, liegen heute auf dem Friedhof!

Nun, aber auch jeder, der sich damals gegen die Grippe impfen ließ, lebt noch! 😎

Eine ziehmlich kühne These.
1918 bis 2021 = 103 Jahre plus Impf-Mindestalter 18 = 121 Jahre
....und die leben noch ?!?

paramaribo1954

paramaribo1954 antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2866

Spoiler
Es gab keine Impfung gegen die Spanische Grippe!

Sprich es gibt niemanden der sich impfen ließ, also leben noch alle die sich impfen ließen, weil nie jemand lebte, der sich impfen ließ.
genauso liegen alle die sich impfen ließen auf dem Friedhof - auch keiner.

channuschka antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

100 Sonderpunkte für tiefgreifende Logik.

Schon bei ganz geringem Nachdenken, hätte das doch auffallen müssen...

paramaribo1954 antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

siehst du die Gräber dort unten im Tal
Siehst du die Gräber dort unten im Tal, das sind die Raucher von Reval.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Und siehst du die Gräber an anderen Orten? Das waren die Raucher von anderen Sorten.

alescha antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 692

und siehst Du die Gräber dort hinter den Hecken ? Das sind die Nichtraucher die auch verrecken.... 😀

poimen-a antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

Alkohol und Nikotin, rafft die halbe Menschheit hin.

Doch ganz ohne Alkohol und Rauch, stirbt die andere Hälfte auch.

paramaribo1954 antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

Siehst du die Gräber anderswo das sind die Raucher von Marlboro.

jigal antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510
Veröffentlicht von: @jigal

Siehst du die Gräber dort unten im Tal, das sind die Raucher von Reval.

auch 'ne Art Logik...

aber Hauptsache et reimt sich, oder?

"Das sprach der Graf Sylvester:
ich schlaf mit deiner Schwester!
Das stimmt zwar nicht,
aber es reimt sich!"

Drauf sprach der Diener Jan:
"Ich schlaf mit deiner Frau!
Das reimt sich zwar nicht,
aner es stimmt!"

paramaribo1954 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Wo wir schon dabei sind:

Goethe und Schiller sitzen in einem Kahn und angeln.
Da sagt Schiller zu Goethe: "Komm, lass uns was dichten".
Schiller fängt an: "Ich spucke in den Kahn, damit meine Spucke Kahn fahren kann".
Goethe darauf: "Ich sitze hier im Kahn und stecke mir den Finger in den Arsch!"
Schiller: "Das reimt sich ja aber gar nicht."
"Nein, aber es dichtet."

alescha antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

....aus der bekannten lyrischen Dokumentation :
Dichtung und Wahrheit

paramaribo1954 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Woher ist denn der Spruch? 🤨

Klingt so poetisch, bei der Überschrift, dachte ich schon an einen Roman.

tatokala antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

Siehst du die Gräber dort unten im Tal ?
Alles Trinker und Raucher, jetzt warnse einmal.
Sie führten ein Leben, mit Genuß und mit Suff,
statt in den Kirchen sah man sie öfter im Puff.
Nun sind sie perdu und das Leben vergangen,
hätten sie doch früher mit dem Denken angefangen.

Worauf soll man achten, woran soll man denken
und wo die täglichen Schritte hin lenken?
Ganz sicher hilft uns ein emsiges Streben,
aber wo finden wir Ansporn und Freude am Leben?
Eines ist sicher, du mußt dir was Schaffen,
Sonst macht dich dein Umfeld am End' noch zum Affen.

paramaribo1954 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

😀 Cool!

Wusste gar nicht, daß du ein Dichter bist.
Hätte ich nicht hingekriegt.

lg Tatokala

tatokala antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 9 Monaten

Beiträge : 510

Hallo Tatokala.

Veröffentlicht von: @tatokala

Woher ist denn der Spruch? 🤨

Veröffentlicht von: @tatokala

Klingt so poetisch, bei der Überschrift, dachte ich schon an einen Roman.

Damit du nicht enttäuscht bis, sind mir gerade die zwei Verse
aus der Feder geflossen.

(weiter unten)

Nachtrag vom 12.11.2021 1915
nicht weiter unten, sondern ein Beitrag vorher......

Nachtrag vom 12.11.2021 1916
nicht weiter unten, sondern ein Beitrag vorher......

paramaribo1954 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @meerforelle

und schon gar keine "Booster-Impfung"! Damit werdet ihr weder sicher durch den Winter kommen, sondern eher sicher auf den Friedhof.

Tja, zu spät....ich komme gerade vom Boostern.
Und ganz sicher hast du recht: alle, aber auch wirklich alle, die sich haben impfen lassen, werden irgendwann auf dem Friedhof landen...und wenn das in 10, 20 oder 30 Jahren der Fall ist, dann waren das bestimmt die fiesen Spätfolgen der Impfung.

suzanne62 antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Da hast du sehr recht!
Seit 1807 gab es in Bayern eine Pockenimpfpflicht,seit 1874 in ganz Deutschland.
Seither sind schon Millionen der Geimpften verstorben.
Eine Wahnsinnsquote!

Wichtig dabei aber auch:

Pockenviren gelten als nahezu ausgerottet.
Weswegen in Deutschland seit den 1970gerJahren die Impfpflicht für Pocken augehoben ist.

Aber ich sag dir,

irrwisch antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Die Userin ist schon eine Weile abgemeldet 😊

tristesse antworten


LittleBat
Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @wildwings98

was ihr von der Impfung haltet,

Sehr sinnvoll.

Veröffentlicht von: @wildwings98

gibt es Langzeitfolgen?

Was sind denn Langzeitfolgen?
Ich kenne sowas nur von Medikamenten, die man über längere Zeit einnimmt. Was soll denn die Langzeitfolge einer Impfung sein?

Diese frage meine ich ernst, denn sie führt dich dahin, dass du dir selbst überlegst, was du weswegen befürchtest, wie du drauf kommst, dass das eine Gefahr sein könnte - und du bekommst auch schon die Ahnung, wie du rausfinden kannst, was passieren kann oder eben nicht.

Veröffentlicht von: @wildwings98

Ich bin sehr im Zweifel,ob ichs machen soll.

Warum? Gefällt dir die Alternative besser? Und weswegen?

littlebat antworten
54 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

ich kenne bisher niemand der bzw die homosexuell geworden ist,
der Imman der das behauptet hat lügt.

jigal antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @jigal

ich kenne bisher niemand der bzw die homosexuell geworden ist,
der Imman der das behauptet hat lügt.

Hats echt eine so verrückte Behauptung gegeben?

Helmut

hkmwk antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036
Veröffentlicht von: @hkmwk

Hats echt eine so verrückte Behauptung gegeben?

Hab's mal gegoogelt: Ja.
Irgendein islamischer Gelehrter hat auch behauptet, daß Autofahren Frauen unfruchtbar mache, von daher kann ich mir das gut vorstellen. 😀

alescha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

der Rabbi hatte unrecht

Veröffentlicht von: @alescha

Hab's mal gegoogelt: Ja.

Daraufhin hab ich mal gestartpaged, und bin dann auf das gestoßen:
[quote=" https://www.maenner.media/gesellschaft/ausland/qanon-anhaenger-glauben-impfungen-machen-homosexuell-oder-trans/ "]Im Januar behauptete bereits der Rabbi Daniel Asor, die Corona-Impfung mache schwul (wir berichteten). Dessen Thesen verbreiteten die häufig mit antisemitischen Kreisen gleichgesetzten Verschwörungstheoretiker, soweit es bekannt ist, allerdings nicht.

Der Ayatollah Abbas Tabrizian hat seine Thesen also von nem Juden übernommen, was die Antisemiten wohl dazu sagen, wenn sie das erfahren?

Helmut

hkmwk antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

😳

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

Ich glaube es war Fokus Jerusalem die berichtet haben.
a) der Rabbi der gesagt hat man würde unfruchtbar
b) der Imman der gesagt ha man würde homosexuell.
Stellt sich die Frage was für einen Haredim oder strengen Moslem schlimmer ist.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Da haben die Nanochips, die man hier mit der Impfung kriegt, ja sogar Vorteile. Wenn es einem bei schweren Stürmen, so wie neulich, wegbläst, kann Bill Gates einen wiederfinden.

alescha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @jigal

Ich glaube es war Fokus Jerusalem die berichtet haben.
a) der Rabbi der gesagt hat man würde unfruchtbar
b) der Imman der gesagt ha man würde homosexuell.

Außerdem gibts noch:
(c) der Rabbi der gesagt hat man würde homosexuell

Und da der Rabbi das vor dem Imam gesagt hat, ist die Vermutung naheliegend, dass der Ayatollah Abbas Tabrizian seine These von dem Rabbiner Daniel Asor übernommen hat.

Helmut

hkmwk antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2866

Hab letzt ein Post gesehen. War auf Englisch hier frei übersetzt von mir:

Coronaimpfung lässt Penis wachsen! Wenn schon Falschinformation, dann positive

Es gibt wohl in Amerika Menschen, die davor warnen, dass einem MAnn der Penis abfallen würde nach der Impfung. Da doch lieber homosexuell oder unfruchtbar.

channuschka antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

Ja der Vorteil im Stehen zu Pinkeln im Freien ist nicht zu leugnen.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058
Veröffentlicht von: @hkmwk

gestartpaged,

Was ist das?

tristesse antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @tristesse

Was ist das?

Man benutzt zur Suche nicht google, sondern startpage.

Letztlich geht die Anfrage doch an Google, nur weiß Google nicht dass sie von mir ist und kann damit keine Daten über mich speichern. Wer noch "privater" suchen woll nimmt am besten eine ganz andere Suchmaschine, die von Google "unabhängig" ist.

Helmut

hkmwk antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11895

Startpage
Vielen Dank für die Info. 😊

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058
Veröffentlicht von: @hkmwk

Man benutzt zur Suche nicht google, sondern startpage.

Danke, nie gehört 😊

tristesse antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ja, gab es.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 3 Sekunden

Beiträge : 0

Also, ich finde deine skeptische Nachfrage über den Sinn der Impfung sehr klug. Eigentlich sollte es doch auch selbstverständlich sein, sich vor so einem Eingriff umfassend zu informieren. Alleine die Tatsache, dass die meisten "Impflinge" so nebenbei vor dem IKEA geimpft werden, ohne ärztliche Aufklärung, Anamnese usw., ist ein Skandal und müsste doch schon skeptisch machen. - Um dir ein umfassenderes Bild von Nutzen und Risiko dieser sog. Impfung zu machen, kannst du dich z.B. bei "Ärtze für Aufklärung.de" oder "außerparlamentarischer Corona-Untersuchungsausschuss" informieren. Und bitte bleibe kritisch! Es könnte dein Leben retten!

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @meerforelle

Alleine die Tatsache, dass die meisten "Impflinge" so nebenbei vor dem IKEA geimpft werden, ohne ärztliche Aufklärung, Anamnese usw., ist ein Skandal und müsste doch schon skeptisch machen.

Das stimmt halt nicht. Und mich macht es eher skeptisch, wenn Menschen Lügen verbreiten, um ... ja, um was?

Veröffentlicht von: @meerforelle

Um dir ein umfassenderes Bild von Nutzen und Risiko dieser sog. Impfung zu machen, kannst du dich z.B. bei "Ärtze für Aufklärung.de" oder "außerparlamentarischer Corona-Untersuchungsausschuss" informieren.

Das sind genau die Seiten, um die man besser einen Bogen machen sollte - da fällt dem rabbi dann der penis ab und der Papst kriegt nen Kind... 🙄
Es gibt durchaus eine sinnvolle Art sich zu informieren. Deine ist es aber nicht.

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 3 Sekunden

Beiträge : 0

Du darfst so denken. Du darfst auch sagen, dass es Lügen sind, die ich verbreite. Ob es tatsächlich so ist, ist eine andere Frage, denn es gibt nur eine (!) Wahrheit. Warum ich um Hintergrundinfos einen Bogen machen soll, erschließt sich mir nicht. Oder hast du vielleicht den Appell von Herrn Wieler ("...das darf NIEMALS hinterfragt werden!") ein bißchen zu wörtlich genommen?

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @meerforelle

Warum ich um Hintergrundinfos einen Bogen machen soll

Du meinst, dass es sinnvoll ist, dass man den Bäcker, den nächstbesten Kneipenwirt oder den Taxifahrer um Rat zu fragen was eine Impfung bewirkt, gleichzeitig aber die Unwahrheit behauptest, dass ohne Aufklärung durch Ärzte beim Ikea geimpft würde?
Und jemand der, wie du, sehr deutlich zeigt, dass er von Medizin nicht den Hauch einer Ahnung hat, dem sollte man aus welchem Grund irgendwie vertrauen?

Veröffentlicht von: @meerforelle

Oder hast du vielleicht den Appell von Herrn Wieler ("...das darf NIEMALS hinterfragt werden!") ein bißchen zu wörtlich genommen?

Lass stecken, ich brauch kein Telegram, um medizinische Zusammenhänge zu verstehen 😀

littlebat antworten
ecksteine
(@ecksteine)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21

Lass stecken, ich brauch kein Telegram, um medizinische Zusammenhänge zu verstehen

Ach du wusstest gar nicht, dass nichts hinterfragt werden darf? Kein Problem, hier sagt er es (keine Sorge ist nicht Telegramm sondern die Plattform youtube, die von ARD und ZDF genutzt wird um deren Inhalte zu verbreiten und somit für jeden geimpften Zeugen Coronas mit ruhigem Gewissen ansurfbar ist):
https://www.youtube.com/watch?v=bTbbRyvbM9Q

ecksteine antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @ecksteine

Ach du wusstest gar nicht, dass nichts hinterfragt werden darf?

Und dasnn präsentierst du mir ein "N23" Video - möchtest du mich hier vereimern? 😀
Zitate aus dem Zusammenhang reißen und das Netz damit fluten, ja, kann man machen - aber das macht es ja nicht richtiger. Ich verweigere es übrigens mit dir in einen Link-Wettstreit zu treten. Wer den Schmarrn glauben will, der glaubt ihn und findet nur neue Ausreden, warum die Richtigstellung zur Verschwörung gehört.
Überzeugen kann man euch eh nicht.

littlebat antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @ecksteine

keine Sorge ist nicht Telegramm sondern die Plattform youtube, die von ARD und ZDF genutzt wird um deren Inhalte zu verbreiten

Youtube ist kein ARD- oder ZDF-Kanal, da kann im Prinzip jeder veröffentlichen.

Sicher gibt es auch Telegram-Gruppen mit seriösen Inhalten. Nur wenn man seriöse Nachrichten sucht, dann besser dort, wo auf Seriosität geachtet wird.

Veröffentlicht von: @ecksteine

und somit für jeden geimpften Zeugen Coronas mit ruhigem Gewissen ansurfbar ist

Sind denn für Zeugen der Querfront ARD- und ZDF-Seiten nicht ansurfbar? Oder wie kommst du auf so eine Formulierung?

Helmut

hkmwk antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @ecksteine

Ach du wusstest gar nicht, dass nichts hinterfragt werden darf?

Herr Wieler sagt nicht, daß "nichts" hinterfragt werden darf.
Das ist es, was ein Gespräch mit Dir und vielen Impfgegnern so anstrengend macht. Ihr nehmt eine Aussage, die sich auf einen konkreten Sachverhalt bezieht (die AHA-Regeln), und skandalisiert sie, so als ob Wieler jedes Hinterfragen ablehnen würde.
Ich kann Wielers Argumentation verstehen, weil es ein einheitliches Vorgehen brauchte und nicht bei jedem Gang in den Supermarkt erst einmal das Diskutieren darüber anfangen durfte, ob man jetzt Maske trägt oder nicht.
Dennoch halte ich seine Formulierung für falsch. Natürlich darf man hinterfragen. Wissenschaftler haben daher auch permanent hinterfragt. Politiker, insbesondere die der FDP, haben permanent hinterfragt. Rechtsanwälte haben glänzende Augen bekommen und nur zu gern und kostenpflichtig hinterfragt, wenn es um Gewerbeschließungen, AHA-Regeln oder Maskenpflicht in Schulen ging.

mrorleander antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @meerforelle

denn es gibt nur eine (!) Wahrheit.

Und das ist natürliche Deine?!
Träum weiter. Du musst noch viel lernen!

clay antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @meerforelle

Um dir ein umfassenderes Bild von Nutzen und Risiko dieser sog. Impfung zu machen, kannst du dich z.B. bei "Ärtze für Aufklärung.de" ... informieren

Hab mal geschaut, was die z.B. über die Wirksamkeit von Masken sagen. Das Thema hat mich interessiert, seit ich im Frühjahr 2020 beim Ansehen der Tagesschahu-Videos feststellte, dass in D das RKI ihre Wirksamkeit bezweifelt, während im Heimatland meiner Frau (wo ich war) die selbstverständlich empfohlen werden.

Relativ schnell war klar, dass die Ostasiaten bei der Einschätzung der Wirksamkeit von Masken richtig lagen (und auch das RKI hat das längst kapiert). Nur die "Ärzte für Aufklärung" wissen das nicht.

Warum empfiehlst du eine Seite von Leuten, die offensichtlich Ignoranten sind?

Helmut

hkmwk antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328

Du langweilst
Es wird doch nicht richtiger, wenn Du es ständig wiederholst.
Wir haben ja verstanden, dass Du den Unsinn glauben willst, aber wir wollen nicht!

clay antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

So Leute holt man nicht aus ihrer Blase heraus.
Auf himmlisch-plaudern lese ich auch so Leute.
Die vertrauen lieber den Theorien von Ärzten die sich nicht mit den Atemwegen sondern der anderen Richtung beschäftigen.
Somit verstehe ich auch warum manche soviel Toilettenpapier gekauft haben.

jigal antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2866
Veröffentlicht von: @jigal

Die vertrauen lieber den Theorien von Ärzten die sich nicht mit den Atemwegen sondern der anderen Richtung beschäftigen.
Somit verstehe ich auch warum manche soviel Toilettenpapier gekauft haben.

Made my day! 😀

channuschka antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2748

Ja wie soll denn Urologe wissen wie sich eine Krankheit die auf die Lunge geht funktioniert und wie kann so jemand dann ein Attest ausstellen, dass jemand keine Maske tragen muss.

jigal antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @jigal

Ja wie soll denn Urologe wissen wie sich eine Krankheit die auf die Lunge geht funktioniert und wie kann so jemand dann ein Attest ausstellen, dass jemand keine Maske tragen muss.

Naja, zumindest auf seinem zweiten Gesicht, da sagt man zu FFP2-Maske Pampers.

clay antworten
ecksteine
(@ecksteine)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21

Was sind denn Langzeitfolgen?
Ich kenne sowas nur von Medikamenten, die man über längere Zeit einnimmt. Was soll denn die Langzeitfolge einer Impfung sein?

Das sind Langzeitfolgen
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schweinegrippe-pandemrix-nebenwirkungen-ignoriert-futter-fuer-impfgegner-a-1229428.html

ecksteine antworten
agapia
 agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1359

Da ist nicht von Langzeitfolgen die Rede, sondern davon, dass Symptome ignoriert und nicht in den Kontext der Impfung gestellt wurden.

agapia antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Langzeitfolgen
Langzeitfolgen sind z.B. Leberschäden bei Einnahme von Antirheumatika oder erektile Dysfunktion durch die Einnahme von Psychopharmaka. Oder Nierenschäden durch die regelmäßige Einnahme von Gelonida

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @littlebat

Was sind denn Langzeitfolgen?

Im Fall der Corona-Schutzimpfung ist es bedauerlich, dass es Langzeitfolgen höchstwahrscheinlich nicht geben wird.
Denn die erwünschte Langzeitfolge einer Impfung wäre ja lebenslange Immunität.
Ob das mit der Booster-Impfung erreicht wird, ist noch nicht absehbar, aber für wahrscheinlicher halte ich es, dass es alljährlich vor dem winter eine Auffrischung brauchen wird. So what - ist ja bei der Grippe-Impfung genauso.

suzanne62 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @suzanne62

Denn die erwünschte Langzeitfolge einer Impfung wäre ja lebenslange Immunität.

Ja, das ist bedauerlich. Aber es hätte mich schon interessiert, was diejenigen, die der Impfungsskeptisch gegenüber stehen, erwarten, was denn eine "Langzeitfolge" einer Impfung sein soll.

littlebat antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627
Veröffentlicht von: @littlebat

Aber es hätte mich schon interessiert, was diejenigen, die der Impfungsskeptisch gegenüber stehen, erwarten, was denn eine "Langzeitfolge" einer Impfung sein soll.

Das kann ich dir sagen: Im Gegensatz zu herkömmlichen Impfstoffen haben wir es mit anderen Verfahren zu tun und da stellt sich die Frage nach Langzeitfolgen ganz neu. Da kann man nicht einfach auf bisherige Impf-Erfahrungen verweisen.

Die neuen DNA- und mRNA-Impfstoffe greifen direkt in zelluläre Abläufe ein. Eine Bekannte von mir, die jahrelang mit RNA geforscht hat, meinte, das sei gefährlich, da die Abläufe sehr genau aufeinander abgestimmt sind. Wenn man einen RNA-Strang in eine Zelle einschleust, ist die Zelle erst mal damit beschäftigt und es werden evtl. andere Prozesse blockiert bzw. die normalen Abläufe können durcheinander kommen. Eine Langzeitfolge, die in 3-4 Jahren auftreten kann, könnte sein, dass es vermehrt zu Tumorbildungen kommt ihrer Meinung nach.

miss-piggy antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Wüsste nicht wie

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Eine Bekannte von mir, die jahrelang mit RNA geforscht hat, meinte, das sei gefährlich, da die Abläufe sehr genau aufeinander abgestimmt sind. Wenn man einen RNA-Strang in eine Zelle einschleust, ist die Zelle erst mal damit beschäftigt und es werden evtl. andere Prozesse blockiert bzw. die normalen Abläufe können durcheinander kommen. Eine Langzeitfolge, die in 3-4 Jahren auftreten kann, könnte sein, dass es vermehrt zu Tumorbildungen kommt ihrer Meinung nach.

Kommt mir etwas an den Haaren herbeigezogen vor.

Normalerweise wird im Zellkern mRNA produziert (von der DNA kopiert, welche Abschnitte kopiert werden hängt von den Proteinen im Kern ab, die Teile der DNA schützen und andere zum kopieren öffnen - oder so ähnlich, ich kanns halt populärwissenschaftlich erklären.

Dem Ribosomen ist es egal, ob sie nun die mRNA vom Kern oder die eingeschleute mRNA nehmen, um Proteine zu erzeugen. Klar wird das so erzeugte Virusprotein "Abläufe stören" und das Immunsystem auf den Plan rufen, aber die mRNA wird (wie jede mRNA) schnell abgebaut, die Proteinproduktion kommt zum erliegen und alles wird wieder wie vorher.

Wenn DNA eingeschleust würde, könnte die in den Kern eingebaut werden, und dann ist seeehr viel möglich - bis hin zu Krebs als Langezeitfolge nach 2 bis 40 Jahren. Aber doch nicht beim mRNA!

Helmut

hkmwk antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627

Ich weiß nicht, was dich zu deinen Aussagen qualifiziert. Machst du beruflich irgendwas in der Richtung? Ich persönlich werde hier nicht weiter einsteigen, denn dazu fehlt mir das Fachwissen. Ich wollte nur einen Hinweis geben, was mit „Langzeitfolgen“ gemeint sein kann.

Nur dazu kurz, das hat mir meine Bekannte anders erklärt:

Veröffentlicht von: @hkmwk

Klar wird das so erzeugte Virusprotein "Abläufe stören" und das Immunsystem auf den Plan rufen

Nein, nicht das erzeugte Protein stört Abläufe. Ein Protein braucht es ja, damit eine Immunreaktion erfolgt. Das ist bei herkömmlichen Impfstoffen auch der Fall und das ist nicht das Problem. Sondern dass die Zelle selbst mit Hilfe der eingeschleusten RNA das Protein herstellt, stört die Abläufe.

miss-piggy antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Sondern dass die Zelle selbst mit Hilfe der eingeschleusten RNA das Protein herstellt, stört die Abläufe.

Weil weniger "eigene" Proteine hergestellt werden können ... und das soll zu Krebs führen?

Wie hat die Bekannte das denn erklärt?

Helmut

Nachtrag vom 10.11.2021 0643
Ach ja: mRNA-Impfstoffe wurden bisher nur in der Krebstherapie angewandt ... die Entwicklung in der Richtung ist sviw nicht abgeschlossen.

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Unterschied zwischen RNA und mRNA
Der Coronaimpfstoff basiert nicht auf RNA, sondern auf mRNA.

Dieser Artikel erklärt die Unterschiede. Ggf. Im Browser auf deutsch an zeigen lassen.

https://strephonsays.com/difference-between-mrna-and-trna-and-rrna

Zitat:
mRNA, tRNA und rRNA sind drei Haupttypen von RNA, die in der Zelle gefunden werden. Typischerweise ist RNA ein einzelsträngiges Molekül, das aus Adenin, Guanin, Cytosin und Uracil in seiner Struktur besteht. Der Pentose-Zucker ist die Ribose in allen RNA-Nukleotiden. RNA wird durch Transkription mit Hilfe des RNA-Polymeraseenzyms hergestellt. Obwohl jeder RNA-Typ stark in seiner Funktion variiert, sind alle drei RNA-Typen hauptsächlich an der Proteinsynthese beteiligt. Das Hauptunterschied unter mRNA tRNA und rRNA ist: das mRNA trägt die Kodierungsanweisungen einer Aminosäuresequenz eines Proteins, während tRNA spezifische Aminosäuren zum Ribosom trägt, um die Polypeptidkette zu bilden, und rRNA mit Proteinen verbunden ist, um Ribosomen zu bilden.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Unterschied zwischen RNA-Typen

Veröffentlicht von: @herbstrose

Der Coronaimpfstoff basiert nicht auf RNA, sondern auf mRNA.

Das steht im Widerspruch zu dem, was du zitiert hast:

Veröffentlicht von: @herbstrose

mRNA, tRNA und rRNA sind drei Haupttypen von RNA

Also mRNA ist eine Form der RNA, es ist also nicht falsch, sie als RNA zu bezeichnen.

Es ging doch bisher immer um mRNA, sollte deine Bekannte an tRNA oder rRNA gedacht haben, wär das natürlich ein anderes Thema (zu dem ich auch nix sagen werde).

Was auf der verlinkten Webseite stand wusste ich fast alles (das wichtigste Detail, das mir neu war: rRNA ist kugelförmig, bisher hatte ich über deren Gestalt nicht nachgedacht).

Die "Kleeblattform" der tRNA besteht nur auf dem Papier: Sie ergibt sich, wenn man den Strang möglichst linear auf Papier zeichnet und dabei berücksichtigt, welche Basen ein Basenpaar bilden. Tatsächlich hat die t-RNA eine dreidimensionale Struktur. Das Triplett, mit dem die tRNA bei der Proteinsynthese an die mRNA andockt und der Abschnitt, mit dem sie "ihr" Protein an sich bindet, liegen in der Kleeblattform weit auseinander, sind aber tatsächlich nahe beieinander. Das stand mal (in den 90-er Jahren?) in einem Artikel in "Spektrum der Wissenschaft".

Helmut

hkmwk antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627
Veröffentlicht von: @herbstrose

Der Coronaimpfstoff basiert nicht auf RNA, sondern auf mRNA.

Die neuen Impfverfahren basieren entweder auf DNA oder auf mRNA, das habe ich ja weiter oben geschrieben. Beiden ist gemein, dass sie nicht nur dem Immunsystem ein Protein präsentieren, sondern in die Zelle eindringen und dort in Abläufe eingreifen.

Die Beurteilung, ob das gefährlich ist oder nicht, überlasse ich lieber den Fachleuten. Ich denke, uns allen fehlt es hier definitiv an Expertise und deswegen brauchen wir an der Stelle auch nicht tiefer in das Thema einsteigen.

Ich vertraue lieber dem Urteil meiner Bekannten, die jahrzehntelang an Zellen geforscht hat und Versuche mit RNA gemacht hat. Allerdings nicht am "lebenden Objekt", wie das jetzt millionenfach geschieht.

miss-piggy antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Die neuen Impfverfahren basieren entweder auf DNA oder auf mRNA

DNA ist aber relativ neu. Im August erhielt der erste DNA-Impfstoff seine Zulassung - in Indien.

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Ich vertraue lieber dem Urteil meiner Bekannten

Ich vertraue lieber Experten, die nicht nur irgendwas mit RNA gemacht haben, sondern sich bei RNA-Impfungen auskennen.

Helmut

hkmwk antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Eine Bekannte von mir, die jahrelang mit RNA geforscht hat, meinte, das sei gefährlich

Und warum hat sie ihre Erkenntnisse bisher nicht veröffentlicht? Wenn sie eine Wissenschaftlerin ist, und Anhaltspunkte dafür, dass alle anderen falsch liegen, sollte sie das vielleicht mal angehen. mRNA & DNA IMpfstoffe sind ja nicht gerade der neuste Kram... da wird seit Jahrzehnten geforscht und die ersten sind seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt (Veterinärmedizin).

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Wenn man einen RNA-Strang in eine Zelle einschleust, ist die Zelle erst mal damit beschäftigt und es werden evtl. andere Prozesse blockiert bzw. die normalen Abläufe können durcheinander kommen

Was tagtäglich und dauernd geschieht. Die mRNA-Schnippsel kommen ja in Abwehrzellen, die nichts anderes tun als sich mit Antigenen zu beschäftigen, die den Körper dauerhaft erreichen.
Dazu kommt, dass mRNA sich abbaut, innerhalb von Minuten, maximal Stunden, also auch eine Anreicherung und irgendwie geartete Dauerwirkung ist nicht gegeben.
Eine unkontrollierte Teilung der zellen (beruht auf DNA-Veränderung) ist da eher unwahrscheinlich.

littlebat antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627
Veröffentlicht von: @littlebat

Was tagtäglich und dauernd geschieht. Die mRNA-Schnippsel kommen ja in Abwehrzellen, die nichts anderes tun als sich mit Antigenen zu beschäftigen, die den Körper dauerhaft erreichen.
Dazu kommt, dass mRNA sich abbaut, innerhalb von Minuten, maximal Stunden, also auch eine Anreicherung und irgendwie geartete Dauerwirkung ist nicht gegeben.
Eine unkontrollierte Teilung der zellen (beruht auf DNA-Veränderung) ist da eher unwahrscheinlich.

Wenn du das so sagst, wird es bestimmt so sein. Ist ja schließlich dein Fachgebiet. Oder warte mal... was machst du noch mal beruflich?

miss-piggy antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @miss-piggy

was machst du noch mal beruflich

Ich war OP-Schwester und hab mal nen Ausbilderkurs gemacht. 😌
Bevor ich Geschichte studiert hab.

Nebenbei kann ich lesen, Fachworte verstehen, war ziemlich gut im Biokurs und interessiere mich für Genetik und hatte ein paar Minuten Zeit mal ne Recherche zu machen.
Ich hab schlicht und ergreifend nach der Wirkungsweise geschaut und mir angesehen, wo das "mRNA-Impfstoffe machen vielleicht Krebs" zu finden ist. Dann hat man einen relativ guten Überblick.

littlebat antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627

Ich bin beeindruckt. Aber wenn du meinst, dass du mit deinen Vorkenntnissen und Interessen ein Gebiet besser beurteilen kannst als jemand, der jahrzehntelang darin geforscht hat, dann täuschst du dich glaub ich gewaltig.

Ich behaupte nicht, dass meine Bekannte die einzig wahre Meinung vertritt. Aber sie hat ganz sicher mehr Einblick in die Materie als du ihn haben kannst.

miss-piggy antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Aber wenn du meinst, dass du mit deinen Vorkenntnissen und Interessen ein Gebiet besser beurteilen kannst als jemand, der jahrzehntelang darin geforscht hat

Was hat die denn genau geforscht?

Helmut

hkmwk antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627
Veröffentlicht von: @hkmwk

Was hat die denn genau geforscht?

Präkanzeröse Prozesse an der Magenschleimhaut

miss-piggy antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Präkanzeröse Prozesse an der Magenschleimhaut

Und da könnte ein Virus, der Virus-RNA als quasi mRNA in die Zelle schleust,. Krebs verursachen? in die Zelle schleust, Krebs verursachen? Ich schätze, das hängt vom Virus ab ...

War sie den nicht alarmiert, dass das Covid-19-Virus, dessen RNA ja bei der Impfung benutzt wird (teilweise, schließlich soll kein neues Virusexemplar entstehen), auch Krebs als Langzeitfolge verursachen kann?

Helmut

hkmwk antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627
Veröffentlicht von: @hkmwk

Und da könnte ein Virus, der Virus-RNA als quasi mRNA in die Zelle schleust,. Krebs verursachen? in die Zelle schleust, Krebs verursachen? Ich schätze, das hängt vom Virus ab ...

Sie hat mir das anders erklärt, nämlich dass während in der Zelle das eingeschleuste RNA vervielfältigt wird, andere Prozesse unterbrochen werden. Das Problem ist nicht, dass dieses RNA-Teil so gefährlich ist, sondern dass die Abläufe durcheinander gebracht werden. So hab ich es verstanden.

Veröffentlicht von: @hkmwk

War sie den nicht alarmiert, dass das Covid-19-Virus, dessen RNA ja bei der Impfung benutzt wird (teilweise, schließlich soll kein neues Virusexemplar entstehen), auch Krebs als Langzeitfolge verursachen kann?

Weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass sie sehr aufpasst, sich nicht anzustecken und auf den Totimpfstoff und auf bessere Medikamente hofft.

miss-piggy antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Sie hat mir das anders erklärt, nämlich dass während in der Zelle das eingeschleuste RNA vervielfältigt wird, andere Prozesse unterbrochen werden.

Da die Impf-RNA größer ist als die Virus-RNA, dürfte der Effekt bei einer Covid-19-Infektiion deutlich größer sein als bei einer Impfung.

So oder so: Besser geimpft als infiziert.

Helmut

hkmwk antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Aber wenn du meinst, dass du mit deinen Vorkenntnissen und Interessen ein Gebiet besser beurteilen kannst als jemand, der jahrzehntelang darin geforscht hat, dann täuschst du dich glaub ich gewaltig.

Muss ich nicht. denn ich hab bisher mit deiner Freundin nicht gesprochen. Nur mit dir. Und ich bin ziemlich sicher, was Zellbiologie und die Wirkungsweise der Abwehrmechanismen unseres Körpers angeht, hab ich noch immer ein gutes Grundwissen.
Du hast bisher einfach nur das geschrieben, was auf den üblichen Schwurbel-Seiten steht und zur Bekräftigung ein "argumentum ad verecundiam" benutzt: "jemand (den ich kenne), der das erforscht hat" (was ja nun nicht wirklich stimmt, wie du geschrieben hast). Das wars.

Und auch wenn ich ganz sicher in keinem Fachgespräch glänzen könnte - was ich gar nicht vorhabe, ich lasse diese Arbeit bei denen, die sich richtig auskennen - für das persönliche Verständnis reicht es.
Außerdem traue ich mir zu sinnvolle Recherchen zu machen (und Webseiten auf ihre Seriosität zu beurteilen), und ich bin ziemlich sicher, dass von den Hunderten Medizinern weltweit, die seit Jahren an mRNA-Impfstoffen forschen, irgendwem schon aufgefallen sein müsste, wenn das Krebsrisiko steigt. Und die veröffentlichen das in der Regel. Denn nur das bringt Renomee: die Forschung anderer zu widerlegen und selbst neue Erkenntnisse publizieren. Und es wäre längst in irgendeinem seriösen Medium angekommen. Ganz sicher.

littlebat antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1627
Veröffentlicht von: @littlebat

Du hast bisher einfach nur das geschrieben, was auf den üblichen Schwurbel-Seiten steht

Ich weiß nicht, was auf den "Schwurbel-Seiten" über die Langzeitfolgen steht, weil mich persönlich die Kurzzeitfolgen mehr beunruhigen. Auf die Langzeitfolgen kam ich erst, nachdem ich mit dieser Bekannten das letzte Wochenende verbracht habe und wir uns auch über die Impfung ausgetauscht haben.

Veröffentlicht von: @littlebat

und zur Bekräftigung ein "argumentum ad verecundiam" benutzt: "jemand (den ich kenne), der das erforscht hat" (was ja nun nicht wirklich stimmt, wie du geschrieben hast).

Nein, ich habe sie nicht zur Untermauerung meiner Meinung angeführt, sondern bin durch sie erst auf das Thema gestoßen. Sie war nicht in der Impfstoffentwicklung, hat aber mit RNA gearbeitet. Ihre erste Reaktion, als die Impfstoffe so schnell auf den Markt kamen, war, dass sie alarmiert war.

Sie ist übrigens sehr vorsichtig damit, über andere Fachbereiche, z.B. Virologie, was zu sagen und findet, dass zu viele Experten leider oft über andere Bereiche sprechen, von denen sie nicht so viel Ahnung haben (können).

miss-piggy antworten
Seite 2 / 9
Teilen: