Gottes Weg für mich...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Gottes Weg für mich erfahren

Seite 2 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo zusammen,

in der sonntäglichen Predigt heute ging es sinngemäß darum, dass Gott auch dann noch Wege für uns hat, wenn wir am Ende sind.
Stimmt das tatsächlich?
Wie erfahre ich denn, welchen Weg oder welche Ziele Gott mit mir vorhat. Bisher ist es so, dass ich frage und frage und frage und frage und doch keine Antwort bekomme. Ich kann allerdings auch nicht glauben, dass mich Gott im Stich lässt und doch erlebe ich es so.

Antwort
88 Antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11889

*hm*

Das ist nicht so leicht zu beantworten.

Gott hat einen "allgemeinen Plan" - nämlich den mit seiner Schöpfung, die Rettung seiner Schöpfung - seinen Sohn gesandt, der seine gute Nachricht ("ich will euch wieder zurückholen") verbreitete, die Sünde auf sich nahm, die noch zwischen ihm und seiner Schöpfung stand, und den Weg wieder frei machte.

Ich denke, nach all dem Bibelstudium, nicht, dass Gott einen Plan hat á la "Also GüntherXYZ wird am 2. August 2034 abends nach Mannheim fahren, dort einen Schaffner kennenlernen, es wird zu einer Freundschaft kommen und beide werden lebenslange Freunde werden. GüntherXYZ wird dann die Schwester des Schaffners heiraten und alles sind glücklich und zufrieden".

Gott hat Dich im Blick. Er möchte, dass Du ihm vertraust. Und "im Vertrauen" vorwärts gehst. Er wird Dich führen. Das mit dem Führen "funzt" aber nur, wenn Du tatsächlich vorwärts gehst, nicht rückwärts und auch nicht stehenbleibst oder Dich hinsetzt. Das kann ich aus meiner eigenen häufigen Erfahrung berichten. Gott führt, während Du gehst. Er wird Dir immer mitteilen, ob jetzt links abbiegen, rechts abbiegen, ob der Weg falsch ist (dann bitte umkehren) oder richtig. Er wird Dir Augen und Ohren öffnen für seinen Sinn, er hat Dich bereits ausgestattet mit seinen geistlichen Augen und geistlichen Ohren, als er Dich rettete und Du "ja" gesagt hast zu ihm (und sei es innerlich).

Ich kann mir gut vorstellen, dass Du vielleicht eine Vorstellung von Gott hast und sogar auch eine Vorstellung davon, auf welche Weise (also wie) er auf Deine Fragen antwortet. Und ich kann mir noch viel besser vorstellen, dass er genau diese Dinge so nicht tun wird. Weil er Dein Vertrauen möchte, nicht Deine Vorstellung. Er hat die Welt überwunden, er hat den Tod besiegt - er ist es wert, dass Du ihm vertraust.

Verbringe Zeit mit ihm. Wenn man jemanden neu kennenlernt, verbringt man auch Zeit mit ihm, um ihn eben näher kennenzulernen. Um zu wissen, wie derjenige denkt, wie er über bestimmte Sachen denkt, woran er sich erfreut, was ihn wütend macht und worunter er leidet. All diese Dinge lernen wir alle erst, wenn wir genug Zeit mit dem anderen verbringen. Seine Gegenwart ist der Schlüssel ... Ich möchte Dich ermutigen, Dich auf Spurensuche zu begeben. Nicht für Dich und nicht für eine Lösung Deines Problems, sondern für IHN, zu seiner Ehre, um IHN kennenzulernen und in die Wahrnehmung seiner Wünsche für uns und eben auch für Dich hineinzukommen ... das ist uns nämlich offen und dazu sind wir eingeladen.

Alles Liebe.

neubaugoere antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Und "im Vertrauen" vorwärts gehst. Er wird Dich führen. Das mit dem Führen "funzt" aber nur, wenn Du tatsächlich vorwärts gehst, nicht rückwärts und auch nicht stehenbleibst oder Dich hinsetzt

Das halte ich für eine problematische Aussage. Schon mehrfach dachte ich, ich würde im Vertrauen auf Gott vorwärts gehen. Tatsächlich geht es aber irgendwann nicht mehr weiter und was dann?

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Er wird Dir immer mitteilen, ob jetzt links abbiegen, rechts abbiegen, ob der Weg falsch ist (dann bitte umkehren) oder richtig.

Siehst du, genau das ist eben nicht der Fall. Und nun?

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Verbringe Zeit mit ihm

Ob das Sinn macht?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Verbringe Zeit mit ihm

Ob das Sinn macht?

Selbstverständlich.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Das halte ich für eine problematische Aussage. Schon mehrfach dachte ich, ich würde im Vertrauen auf Gott vorwärts gehen. Tatsächlich geht es aber irgendwann nicht mehr weiter und was dann?

Als ich deine Antwort auf neubaugöres post las und ihres dazu....

da sprang der Gedanke auf: Joseph.... aus dem AT.
Es ging nicht glatt... er kam zu verschiedenen Stationen....wurde ausgebildet...blieb aber Gott und sich selbst treu...
Es war eine krasse Vorbereitungszeit... und immer wieder dachte er wohl Endstation.. bei Potiphar....im Gefängnis.... aber es war nicht die Entstation...

Wenn du deine bisherigen Teilstücke betrachtest.... was hast du in diesen Wegstrecken gelernt und wo ging es dann weiter mit einem anderen Ausbildungsinhalt?

Es lohnt sich, dranzubleiben...
Jedesmal, wenn ich versucht war, aufzugeben, dann schickte Jesus mir durch irgendjemanden völlig unerwartet: Gib nicht auf!
Und so langsam kristallisiert sich heraus, welche Ausbildungen ich bislang bei Ihm persönlich durchlaufen habe...

Gib nicht auf! denn Gott gibt dich nicht auf, er zeigt aber immer nur den nächsten Schritt, damit man vertrauend bleibt und immer enger mit Ihm zusammenzuarbeiten lernt.

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Verbringe Zeit mit ihm

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Ob das Sinn macht?

Auf jeden Fall!

deborah71 antworten


ReinesWasser
Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Wie erfahre ich denn, welchen Weg oder welche Ziele Gott mit mir vorhat.

gar nicht wenn gott es nicht will ^^
wenn wer auf offener see schwimmt
und kurz vorm ertringen ist
weil er kein land sieht weil es sehr neblig ist,
wird er auch die hoffnung verlieren und irgendwann vor kraftlosigkeit und hoffnungslosigkeit ertrinken,
auch wenn er nur noch 100 meter vom land wegwehre er sieht das ziel wegen dem nebel ja nicht
und glaubt er wäre eh verloren, würde gott ihm das ziel vor augen halten hätte er die hoffnung weiter zu kämpfen,
denn das ziel wäre ja in sicht und nahe, nur wenn man es nicht sieht, schwindet auch die hoffnung das ziel jemals erreichen zu können ^^
und das ist halt oft das problem, man sieht das rettende ziel nicht, und bricht ohne es zu wissen kurz davor oft ab ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Öhm,
Hallo? Noch da?

Anonymous antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wer soll noch da sein? Ich versuche gerade mir einen Überblick zu verschaffen über die Beiträge und die zielführenden herauszufinden.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Naja, wenn mir eine Frage unter den Nägeln brennt, schau ich nicht erst zwei Tage später nach.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

möglicherweise habe ich noch mehr zu tun, als Kommentare lesen...

komme halt nicht immer gleich dazu, und überhaupt: was soll deine Frage?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das war eine vorsichtige Nachfrage. Kein Grund, sauer zu sein.

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Drei Dinge

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Wie erfahre ich denn, welchen Weg oder welche Ziele Gott mit mir vorhat.

(1) Die erste Bestimmung jedes Menschen ist es, er selbst/ sie selbst zu werden. Wer bist du? Was entspricht dir, was zieht dich? Wie sieht ein gutes stabiles Leben für dich aus?

Tu das, was dir entspricht. Gott ist dein Schöpfer und will dass du in dem lebst, wozu er dich geschaffen hat. Die Antwort dafür findest du in dir. Die hat Gott als dein Schöpfer in dich hinein gelegt.

Kann es sein, dass dein Grundproblem ist, dass du über dich selbst nicht Bescheid weisst? Dass du kaum weisst, wer du bist?

Mir kommt dein Post bekannt vor aus vorigen Threads, darum frage ich so konkret.

(2) Das zweite, was Gott von jedem von uns will, ist, dass wir das Evangelium fördern und stärken: Was kann ich dafür tun, dass Gott geehrt wird, und wo bin ich für andere Menschen ein Segen? ... Auch da würde ich sagen: "Tu einfach etwas, von dem du meinst, dass es Gott ehrt und für andere Menschen gut ist."

Was das genau ist, da hast du - wie jeder andere von uns - Wahlfreiheit. Such dir etwas aus und tu es.

(3) Eine besondere Berufung (also für einen bestimmten Dienst, an einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit) hast du nicht. Sonst würdest du das wissen. Die meisten von uns haben keine solche besondere Dienstberufung. Das macht nichts. Die Berufung (1) Ich selbst zu werden und (2) das Reich Gottes zu fördern ist anspruchsvoll genug 😊

Anonymous antworten
10 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @maggie-x

Die hat Gott als dein Schöpfer in dich hinein gelegt

So einfach ist das? Hm, wäre nie darauf gekommen.
Ironie beiseite: ich hatte tatsächlich bei vielen Dingen, die ich tat , das Gefühl, das richtige, sozusagen "berufene" zu tun. Und dann? Stellt sich raus, dass es doch nix war. Und so geht es mir noch heute. Und wenn ich Gott frage, welchen Weg er für mich hat? Null Antwort. Nix. Garnix.

Vielleicht ist Gott nur ein Produkt unserer Gedanken, ein Phantom?

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Und wenn ich Gott frage, welchen Weg er für mich hat? Null Antwort. Nix. Garnix.

das ist halt so, gott redet nicht mit jedem ^^ aber warum nicht? mit satan redet er ja auch in hiob zum beispiel, warum tut er das grade mit so einem, und bei uns ist er so still?

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Vielleicht ist Gott nur ein Produkt unserer Gedanken, ein Phantom?

das schlimme ist das menschen personen erschaffen um zu erziehen, wie den weihnachtsmann, bist du artig gibt es was bist du es nicht gibt es die rute, oft bringt es sogar was ^^
ähnlich wie hölle und und reich gottes, finde solche angst mache nicht ok, weil es nicht ehrlich wenn man gut oder lieb durch eine art druck wird, oder aus angst.
ich bin so wie ich bin ob ich in die hölle komme oder nicht, würde nichts ändern, ich bleibe auf dem Weg den ich als gut empfinde, mit fehlern und was sonst noch so zum leben gehört, wichtig ist man ist glücklich mit dem was man tut und andere werden dadurch nicht unglücklich ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Gott spricht zu Satan ... aber längst nicht mit jedem der gefallenen Engel.

Und bitte ... will das Geschöpf denn Gottes Antwort akzeptieren? Erscheint sie als willkommen und glaubwürdig?

Ich denke Gott antwortet, weil ER will das SEINE Geschöpfe einen guten, gesegneten Weg zur Herrlichkeit bei Gott gehen sollen. Dazu reicht der Himmlische Vater allzu gern die Hand.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Es ist deine Verantwortung

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

So einfach ist das? Hm, wäre nie darauf gekommen.

Es ist anspruchsvoll, sich selbst zu kennen, zu dem "Ich" zu werden, das man von Gott her ist. Gottes Schöpfungswerk will ernst genommen werden. Wenn du etwas davon lernen willst, gibt die kirchliche Tradition dir dafür Hilfen.

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

ich hatte tatsächlich bei vielen Dingen, die ich tat , das Gefühl, das richtige, sozusagen "berufene" zu tun.

Was war das?

Hast du Freundschaften geschlossen, eine Frau geheiratet, Kinder gezeugt und gross gezogen, einen Beruf erlernt? ... Und hast du in dem allen 1) dich selbst ernst genommen 2) Gott geehrt 3) den Anderen Gutes getan/ warst du ihnen zum Segen? .... Dann reden wir vom selben 😊

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Vielleicht ist Gott nur ein Produkt unserer Gedanken, ein Phantom?

Du nimmst keine Verantwortung für dich wahr, sondern du schiebst sie auf Gott ab.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du schreist mich an?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Du schreist mich an?

Nein. "Anschreien" im Internet ist meines Wissens, wenn man in Grossbuchstaben schreibt.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

jepp *bestätige*
Fettdruck ist "lediglich" Hervorhebung, um auf die Wichtigkeit aufmerksam zu machen (wie bei jeder Hervorhebung) *erklär*
😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bist du noch dran?
Suchst du in diesem Thread wirklich Hilfe?
Ich habe in meinem Post an dich zwei Fragen gestellt:

- was du damit meinst:

"ich hatte tatsächlich bei vielen Dingen, die ich tat , das Gefühl, das richtige, sozusagen "Berufene" zu tun."

Was war das bisher?

- und ob du das Naheliegende getan hast?

"Hast du Freundschaften geschlossen, eine Frau geheiratet, Kinder gezeugt und gross gezogen, einen Beruf erlernt? ... Und hast du in dem allen 1) dich selbst ernst genommen 2) Gott geehrt 3) den Anderen Gutes getan/ warst du ihnen zum Segen?"

Ich fände es schön, wenn das Gepräch mit dir weitergeht.
Oder soll es versacken - und du hast dich wieder mal ausgek.tzt?

Nachtrag vom 09.02.2019 2227
Für den letzten Satz entschuldige ich mich.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich finde es auch eigenartig, auf konstruktive Beiträge keine Antwort zu bekommen, bei vorsichtiger Nachfrage aber angeblafft zu werden. So geht Gesprächskultur mit Sicherheit nicht.

Wobei: Vielleicht haben wir ja seinen wund3n Punkt getroffen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @anonyma-c5c6f1280

Wobei: Vielleicht haben wir ja seinen wund3n Punkt getroffen.

Der TE schildert die Not, dass Gott nicht redet.
Bis zu einem bestimmten Punkt ist das ein seelsorgerliches Problem.

Wenn aber der TE sich nicht nach seinem eigenen Tun fragen lässt - sondern die Verantwortung für sein Leben auf Gott abwälzt - dann ist das nicht recht.

Und das schmerzt.

Anonymous antworten
Adjutante
Beiträge : 1980

Es kann einem so vorkommen, als ob Gott einen ganz schön zappeln läßt. - Damit wir etwas lernen. Wartezeiten sind keine verlorenen Zeiten und können uns so zum Segen werden.

adjutante antworten


Loewentier
Beiträge : 352

Immer nur fragen?

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Bisher ist es so, dass ich frage und frage und frage und frage und doch keine Antwort bekomme.

Vielleicht verharrt man die ganze Zeit im Fragen und hat keine Zeit mehr was zu hören? Fragen stellen ist schon okay, auch ich frage immer wieder warum und wieso und wann usw. Mein Mann sagt dann immer, warum ich immer alles so genau wissen will. Meine Antwort: Ich bin neugierig. Mich interessieren gewisse Dinge wirklich. Und ich bin enttäuscht, wenn ich nicht gleich oder gar nicht ne Antwort bekomme.

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Ich kann allerdings auch nicht glauben, dass mich Gott im Stich lässt und doch erlebe ich es so.

Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich habe es nie so erlebt, dass Gott mich im Stich lässt. Vieles habe ich (erst) nicht begriffen, meistens erst im Rückblick. Wobei lässt Gott dich denn im Stich?

LT

loewentier antworten
34 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @loewentier

Ich habe es nie so erlebt, dass Gott mich im Stich lässt

Dann bist du entweder ein glücklicher Mensch, oder du bist noch sehr jung und ohne Lebenserfahrung. Neige aber dazu, das erstere von dir zu denken.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @loewentier

Wobei lässt Gott dich denn im Stich?

Ich habe das Gefühl in einer Sackgasse zu stecken. Welche das ist, werde ich hier nicht näher ausführen. Nur: ich muss da irgendwie raus.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

Vielleicht zur Inspiration und Ermutigung einem etwas anderen Wort - von Henry Ford:
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist."

Verändere etwas.

neubaugoere antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Vielleicht zur Inspiration und Ermutigung einem etwas anderen Wort - von Henry Ford:
"Wer immer nur das tut, was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist."

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Verändere etwas.

ja tue das was du nicht kannst, und kannst du nicht schwimmen springe ins tiefe wasser,
das wird dein leben beänden ä verändern 😛 *ironie aus*

reineswasser antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

nicht hilfreich, Du möchtest Dich sicher nicht verändern 😊

neubaugoere antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @neubaugoere

nicht hilfreich, Du möchtest Dich sicher nicht verändern 😊

nö im grunde nicht, ok ein schönes haus wäre noch auf meinem plan ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Verändere etwas.

Gute Idee. Werde deinen Rat beherzigen.
Wenn ich nur wüsste, wie und was.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

Alles, was Du veränderst, hat Auswirkungen auf Dein Leben. Alles.
Und wenn es nur der Wechsel der gewohnten Kaffeetasse ist - als Beispiel. Klingt komisch, isses aber nicht. Nur erwarte nicht eine Lebensveränderung in drei Tagen. Das schaffte nur Jesus. *kleinerScherz*

Nur Mut! 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Versuch macht kluch ...

Ich habe schon so oft im Leben etwas Neues angefangen.
Mittlerweile ist der Wunsch nach einer geordneten Langeweile auch recht stark. Viele Veränderungen in meinem Leben waren nicht gut für mich, deshalb scheue ich eher davor zurück.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

Hast Du denn schon herausgefunden, warum diese Entscheidungen nicht gut für Dich waren?

Nachtrag vom 17.02.2019 1935
Bist Du ein strukturierter Mensch?

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Hast Du denn schon herausgefunden, warum diese Entscheidungen nicht gut für Dich waren?

Nicht direkt. Die Auswirkungen der Entscheidungen waren eben unpositiv, um es freundlich zu formulieren.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Bist Du ein strukturierter Mensch?

Hm, eher nicht.

Nachtrag vom 17.02.2019 2026
Ich sehe gerade keinen Weg, keinen Steg, kein Licht und kein gar nichts.
Alles nur dunkel, mysteriös und schwarz. Macht alles keinen Sinn mehr, was ich tue. Gott ist irgendwo weit weg beschäftigt.

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Ich sehe gerade keinen Weg, keinen Steg, kein Licht und kein gar nichts.
Alles nur dunkel, mysteriös und schwarz. Macht alles keinen Sinn mehr, was ich tue. Gott ist irgendwo weit weg beschäftigt.

ja das ist jesus auch ständig, aber er geht erst mal den wichtigen dingen nach die kurz vorm fall sind, oft kommt er leider immer in letzter minute, obwohl man sich wünscht er käme mal etwas früher, damit habe ich auch meine probleme für einen ist es schon fast zu spät, für jesus gibt es sowas gar nicht, oft muss wohl ein gewissen leiden sein? aber wer leidet schon gerne, jesus auch nicht aber am kreuz musste er da auch durch, und gar nicht auszudenken was man vorher noch alles mit ihm tat.

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Deine Aussage widerspricht der Tatsache, dass Jesus immer da ist. Er hat keine Prioritäten. Vielmehr ist er in der Lage, alles gleichzeitig zu tun.

Eins allerdings trifft zu: Gott hat seinen eigenen Zeitplan, der sich höchst selten mit dem unseren trifft.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Deine Aussage widerspricht der Tatsache, dass Jesus immer da ist. Er hat keine Prioritäten. Vielmehr ist er in der Lage, alles gleichzeitig zu tun.

ja ist ist zwar immer da, aber jeder zu seiner zeit ^^

reineswasser antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

Du redest etwas wirr ...
Jesus IST immer da. Zu jeder Zeit, wie er es versprochen hat.

neubaugoere antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Du redest etwas wirr ...
Jesus IST immer da. Zu jeder Zeit, wie er es versprochen hat.

jesus ist also immer da und zu jeder zeit? das sag mal denen die es auch nicht so empfinden, jesus sagte zwar ich bin bei euch bis welt ende, aber das ist ähnlich als wenn wer sagt ich bin auf deinem konzert bis zum ende, aber er hat auf das konzert keinen einfluss, es läuft genauso weiter wie wäre er nicht anwesend ^^

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Du redest etwas wirr ...

nein nur ich gebe keinem die hoffnung das jesus immer für ihn da ist, er ist hier im geiste bis welt ende das ist was anderes ^^

reineswasser antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889
Veröffentlicht von: @reineswasser

jesus sagte zwar ich bin bei euch bis welt ende,

Absolut richtig.
Und da er sich an sein Wort hält, kann jeder sich darauf verlassen.
Jesus ist hier, mitten unter uns ...

neubaugoere antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @neubaugoere
Veröffentlicht von: @neubaugoere

jesus sagte zwar ich bin bei euch bis welt ende,

Absolut richtig.
Und da er sich an sein Wort hält, kann jeder sich darauf verlassen.
Jesus ist hier, mitten unter uns ...

aber er ist nicht für alle da, wäre das so, wäre vieles leichter, und da muss man auch nicht mit xxx dingen kommen es ist einfach so das er nicht immer da ist wenn wer ihn gebraucht hätte ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Selbstverständlich ist Jesus für alle da. Sofern jeder ihm Einlass gewährt. Leider schlagen viele ihm die Tür vor der Nase zu. Wer nicht mit Jesus leben will, muss das auch nicht. Dann braucht derjenige sich aber nicht zu beschweren, wenn Jesus nicht für ihn da ist.

Des Weiteren ist Jesus kein Wunscherfüllungsautomat. Wer das Vater unser ernst nimmt, setzt andere Prioritäten.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Selbstverständlich ist Jesus für alle da. Sofern jeder ihm Einlass gewährt. Leider schlagen viele ihm die Tür vor der Nase zu. Wer nicht mit Jesus leben will, muss das auch nicht. Dann braucht derjenige sich aber nicht zu beschweren, wenn Jesus nicht für ihn da ist.

wäre das so wären menschen überflüssig im grunde sind sie es oft die in not helfen, nun könnte man sagen sie kommen von gott oder er schickte sie, dann haut das mit dem ich nicht hin, wenn jesus sagen würde ich bin für dich da, möchte ich nicht das ein klaus dann an seiner stelle kommt, das wäre für mich, so als hätte jesus keine zeit, und hat andere dinge zu tun die wichtiger scheinen, jesus sollte nichts wichtiger sein und sich um reale beziehungen kümmern, das sagte er aber so nie direkt das es so sein wird, also sollte man das auch nicht so darlegen, weil dann ist jesus der buh mann trifft es nicht zu, und wird dann auch missachtet, und er ist vielen egal ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Des Weiteren ist Jesus kein Wunscherfüllungsautomat. Wer das Vater unser ernst nimmt, setzt andere Prioritäten.

klar ist jesus kein wunschautomat, aber einige tun so als wäre er es ^^ und das geht dann in die hose und jesus ist dann der buh mann, also sollte man sowas nicht behaupten das jesus für alle da ist ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

wäre das so wären menschen überflüssig im grunde sind sie es oft die in not helfen, nun könnte man sagen sie kommen von gott oder er schickte sie, dann haut das mit dem ich nicht hin,

Da kannst dir also partout nicht vorstellen, dass Jesus z.B. in Person deines hilfreichen Nachbarn zu dir kommt? Weil du dir in deinen kühnsten Träumen nicht vorstellen kannst, dass Jesus in ihm lebt?

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Da kannst dir also partout nicht vorstellen, dass Jesus z.B. in Person deines hilfreichen Nachbarn zu dir kommt? Weil du dir in deinen kühnsten Träumen nicht vorstellen kannst, dass Jesus in ihm lebt?

wenn meine nachbarn nichts mit jesus am hut haben wird er wohl auch nicht in ihnen leben wollen? es gibt menschen die helfen auch ohne jesus in sich zu haben, oh wunder sowas soll es auch geben ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Er kann sie trotzdem benutzen.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Er kann sie trotzdem benutzen.

ja nur wo sind diese wenn ein kind entführt wird auf dem spielplatz oder sonst wo, da wäre ne person hilfe in jesus schon hilfreich, oder ?

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Die Frage nach dem Warum
sollte umformuliert werden in die Frage nach dem Wozu.

Buchtipp: https://www.weltbild.de/artikel/buch/mirco_17497156-1

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

sollte umformuliert werden in die Frage nach dem Wozu.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Buchtipp:...........................

das rechte mir schon >>145 Tage lang hoffen, bangen und beten Mircos Eltern. Doch ihr Junge kehrt nicht zurück. Knapp fünf Monate nach seinem Verschwinden wird Mirco entdeckt. Entführt, missbraucht, erdrosselt.<< bei sowas wird ich immer sauer, ob ich so einem vergeben könnte weis ich nicht, und sage ich ja würde ich wohl lügen müssen ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Inwiefern müsstest du lügen?

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Inwiefern müsstest du lügen?

in dem ich sagen würde ich könnte alles und jedem vergeben, denke bei vielen dinge wäre das nicht so schwer, aber wenn ich mir vorstelle mein kind würde extrem leid erfahren müssen und dann umgebracht wüsste ich nicht was ich mit so einem tun würde stünde der vor mir?

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Warum sagst du nicht einfach, dass du nicht vergeben könntest. Das ist auf jeden Fall ehrlicher als "Ich müsste lügen".

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Bist Du ein strukturierter Mensch?

lach das hört sich schon etwas nach psychologischem gutachten an finde ich ^^
etwas struktur im leben finde ich ganz wichtig, wie die tägliche zahnpflege, duschen usw, oft ist es schwer ne andere stuktur reinzubekommen, man steht auf macht sich fertig für arbeit, kommt nach hause und und......
man könnte auch etwas ändern in dem mann früher aufsteht, ne runde sport macht, die nachbarn um 6uhr wachklingelt und dann um 8 zu arbeit gehen wäre auch ne möglichkeit die struktur etwas zu ändern 😛
oder statt jeden sonntag morgens in die kirche zu gehen,
bleibt man liegen und schläft sich erst mal aus, bis man mal morgens fit und ausgeschlafen ist um wieder mal hin zu gehen ^^
ich weis wir sind überwinder und schaffen alles wenns sein muss wie jeden tag zur abeit zu gehen, auch wenn man oft keine lust hat,
aber private struturen sollten auch spass bringen, tun es das nicht muss man was finden das einem befriedigt, also wäre erst mal rauszufinden was könnte einem befriedigen oder spass bringen?

reineswasser antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11889

hört sich auch nur so an ...
ich bin ebenso ein völlig unstrukturierter Mensch, es half mir bei einigen Dingen, Struktur reinzubringen - das ist eine Veränderung, die sich auf das ganze Leben auswirkt, weil sie einfach das ganze Leben betrifft. - Deshalb die Frage. Mit Struktur meine ich übrigens was anderes als die tägliche Reinigung oder das Essen, eher die Zeit, die Reihenfolge dessen etc. ... den Tagesablauf umstellen ...
Wir sind uns schon eins, benennen es nur oft anders. 😛

Ja, Überwinder sind wir in und durch Christus - weil er überwunden hat und wir in seiner Kraft ebenso. Aber eben auch nur in seiner Kraft.

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Manche Kirchen, zb. BGG Stuttgart, gibt es auch Morgenmuffelfreundliche Mittags und Nachmittagsgpttesdienste 🙂

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Mittlerweile ist der Wunsch nach einer geordneten Langeweile auch recht stark.

Kann ich sehr gut nachvollziehen. Auch ich weiß "gepflegte Langeweile" sehr zu schätzen, nachdem ich das Gegenteil bestens kennengelernt habe.

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Viele Veränderungen in meinem Leben waren nicht gut für mich, deshalb scheue ich eher davor zurück.

Wäre ja auch blöd, wenn du etwas, womit du zufrieden bist, verändern würdest.
Aber wenn dich etwas nervt und eine - wenn auch vielleicht nur kleine - Veränderung möglich ist?

Veröffentlicht von: @anonym-2f516d121

Versuch macht kluch ...

Eben!

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62

womit du zufrieden bist, verändern würdest.

naja, zufrieden ist so ein Wort...

Sagen wir mal, es ist ein arrangiert sein mit den Umständen

Anonymous antworten
Seite 2 / 3
Teilen: