Warum beantwortet G...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Warum beantwortet Gott die Frage nicht?

Seite 2 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hab eine Post von ner Freundin bekommen. Und zwei Fragen kristallisierten sich raus.

#Warum also gibt es keinen konkreten Weg, den man sehen kann und dann auch gehen.

Es ist für mich die ähnliche Frage, nach Gottes Antwort, auf Gott hören, konkret, die wir auch woanders schon mal angerissen.

# Warum beantwortet Gott nicht das Theodizeeproblem?

(Warum lässt Gott Leid zu?)

Nein, ich konnte ihr keine Antwort geben.
Kristian Ch.

Antwort
127 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Psychotherapie. Man wird gar nicht Sorgenfrei?
Also das mit Gott ist also eine Psychotherapie.
Man wird gar nicht Sorgenfrei?

Anonymous antworten
28 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Man sieht nur mit dem Herzen gut
Zions künftige Herrlichkeit
1 Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir! 2 Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. 3 Und die Völker werden zu deinem Lichte ziehen und die Könige zum Glanz, der über dir aufgeht. 4 Hebe deine Augen auf und sieh umher: Diese alle sind versammelt, kommen zu dir. Deine Söhne werden von ferne kommen und deine Töchter auf dem Arm hergetragen werden. 5 Dann wirst du es sehen und vor Freude strahlen, und dein Herz wird erbeben und weit werden, wenn sich die Schätze der Völker am Meer zu dir kehren und der Reichtum der Völker zu dir kommt. 6 Denn die Menge der Kamele wird dich bedecken, die jungen Kamele aus Midian und Efa. Sie werden aus Saba alle kommen, Gold und Weihrauch bringen und des HERRN Lob verkündigen. 7 Alle Herden von Kedar sollen zu dir gebracht werden, und die Widder Nebajots sollen dir dienen. Sie sollen als ein wohlgefälliges Opfer auf meinen Altar kommen; denn ich will das Haus meiner Herrlichkeit zieren. 8 Wer sind die, die da fliegen wie die Wolken und wie die Tauben zu ihren Schlägen? 9 Die Inseln harren auf mich und die Tarsisschiffe vor allem, dass sie deine Söhne von ferne herbringen samt ihrem Silber und Gold zum Ruhme des HERRN, deines Gottes, und für den Heiligen Israels, der dich herrlich gemacht hat. 10 Fremde werden deine Mauern bauen, und ihre Könige werden dir dienen. Denn in meinem Zorn habe ich dich geschlagen, aber in meiner Gnade erbarme ich mich über dich. 11 Deine Tore sollen stets offen stehen und weder Tag noch Nacht zugeschlossen werden, dass der Reichtum der Völker zu dir gebracht und ihre Könige herzugeführt werden. 12 Denn welche Völker oder Königreiche dir nicht dienen wollen, die sollen umkommen und die Völker verwüstet werden. 13 Die Herrlichkeit des Libanon soll zu dir kommen, Zypressen, Buchsbaum und Kiefern miteinander, zu schmücken den Ort meines Heiligtums; denn ich will die Stätte meiner Füße herrlich machen. 14 Es werden gebückt zu dir kommen, die dich unterdrückt haben, und alle, die dich gelästert haben, werden niederfallen zu deinen Füßen und dich nennen »Stadt des HERRN«, »Zion des Heiligen Israels«. 15 Denn dafür, dass du die Verlassene und Ungeliebte gewesen bist, zu der niemand hinging, will ich dich zur Pracht ewiglich machen und zur Freude für und für. 16 Du sollst Milch von den Völkern saugen, und der Könige Brust soll dich säugen, auf dass du erfahrest, dass ich, der HERR, dein Heiland bin und ich, der Mächtige Jakobs, dein Erlöser. 17 Ich will Gold anstatt des Erzes und Silber anstatt des Eisens bringen und Erz anstatt des Holzes und Eisen anstatt der Steine. Und ich will den Frieden zu deiner Obrigkeit machen und die Gerechtigkeit zu deinem Herrscher. 18 Man soll nicht mehr von Frevel hören in deinem Lande noch von Schaden oder Verderben in deinen Grenzen, sondern deine Mauern sollen »Heil« und deine Tore »Lob« heißen. 19 Die Sonne soll nicht mehr dein Licht sein am Tage, und der Glanz des Mondes soll dir nicht mehr leuchten, sondern der HERR wird dein ewiges Licht und dein Gott wird dein Glanz sein. 20 Deine Sonne wird nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der HERR wird dein ewiges Licht sein, und die Tage deines Leidens sollen ein Ende haben. 21 Und dein Volk sollen lauter Gerechte sein. Sie werden das Land ewiglich besitzen als der Spross meiner Pflanzung und als ein Werk meiner Hände mir zum Preise. 22 Aus dem Kleinsten sollen tausend werden und aus dem Geringsten ein mächtiges Volk. Ich, der HERR, will es zu seiner Zeit eilends ausrichten.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die Befreiung durch Christus. Nur Psychotherapie?
Die Befreiung durch Christus. Nur Psychotherapie?
Man wird gar nicht Sorgen-Frei? Angst-Frei? Krankheit-Frei?

Galater 5,1 - 1
Zur Freiheit hat uns Christus befreit. So feststehend lasst ihr euch nicht wieder ein Joch der Knechtschaft auflegen! (Gal 5,1; )

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die Befreiung durch Christus. Nur Psychotherapie?
Die Befreiung durch Christus. Nur Psychotherapie?
Man wird gar nicht Sorgen-Frei? Angst-Frei? Krankheit-Frei?

Galater 5,1 - 1
Zur Freiheit hat uns Christus befreit. So feststehend lasst ihr euch nicht wieder ein Joch der Knechtschaft auflegen! (Gal 5,1; )

Anonymous antworten
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

nein, menschliche Sorgen bleiben. Aber wir dürfen uns dennoch sicher wissen vor und bei Gott. und ihm die Sorgen geben. das heißt aber nicht, dass alles rosarot laufen wird

john-michi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @john-michi

nein, menschliche Sorgen bleiben. Aber wir dürfen uns dennoch sicher wissen vor und bei Gott. und ihm die Sorgen geben. das heißt aber nicht, dass alles rosarot laufen wird

Philipper 4:6-7 Seid um nichts besorgt, sondern in allem ... - Bible.com
https://www.bible.com/de/bible/58/PHP.4.6-7.ELB71
Seid um nichts besorgt, sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden; und der Friede Gottes, der allen .
Matthäus 6:25-34 - ELB - Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt ...
www.biblestudytools.com/elb/matthaus/passage/?q=matthaus+6:25-34
Matthäus 6:25-34 Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt für euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch für euren Leib, was ihr anziehen sollt.
?

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

Es heißt auch:

7 All eure Sorge werft auf ihn, denn er kümmert sich um euch.

Also HABEN wir Sorge, die Bibel gibt aber Wegweisung, wie wir damit umgehen ...

Sorge und Sorge ... 🤨

Nachtrag vom 07.05.2019 1416
1. Petr. 5

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Sind aber jetzt schon entegegensetzliche Lesarten. Nicht wahr?

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Es heißt auch: 7 All eure Sorge werft auf ihn, denn er kümmert sich um euch.

Veröffentlicht von: @kristian

Philipper 4:6-7 Seid um nichts besorgt, sondern in allem ... - Bible.com
https://www.bible.com/de/bible/58/PHP.4.6-7.ELB71
Seid um nichts besorgt, sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden; und der Friede Gottes, der allen .
Matthäus 6:25-34 - ELB - Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt ...
www.biblestudytools.com/elb/matthaus/passage/?q=matthaus+6:25-34
Matthäus 6:25-34 Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt für euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch für euren Leib, was ihr anziehen sollt.
?

Also bei mir steht: Ich habe Anliegen, aber keine Sorgen!

Anonymous antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

Ich denke, die Bibel unterscheidet da ... da ist von verschiedenen Dingen die Rede ... es sind nicht die gleichen "Sorgen" gemeint.
Niemals den Kontext weglassen oder außer Acht lassen.

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Auch bei dir steht, dass du Sorgen hast.

herbstrose antworten
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

wenn wir Menschen nie besorgt wären als Christen, wozu sollte Gott uns das sagen? ich sehe es so: weil er weiß, dass uns Sorgen dennoch belasten können und er helfen möchte, dass wir daran nicht zerbrechen

john-michi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

im extremsituation soll der glaube tragen, Jesus kraft geben ... aber warum erst dann?

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Nicht erst in Extremsituationen, sondern immer.

In Extremsituationen wird sich erweisen, ob unser Glaube fest genug ist oder ob der Sonntagsglaube bereits an der ersten Herausforderung zerbricht.

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @kristian

Also das mit Gott ist also eine Psychotherapie.

Das verstehe ich jetzt nicht, wie du darauf kommst.

Veröffentlicht von: @kristian

Man wird gar nicht Sorgenfrei?

Ich wüsste nicht, wann und wo Gott den Gläubigen ein sorgenfreies Leben versprochen hat.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Man wird gar nicht Sorgenfrei?Also alles verar*e mit "Jesus ist die Antwort für

Veröffentlicht von: @suzanne62
Veröffentlicht von: @suzanne62

Also das mit Gott ist also eine Psychotherapie.

Das verstehe ich jetzt nicht, wie du darauf kommst.

Veröffentlicht von: @kristian

Man wird gar nicht Sorgenfrei?

Ich wüsste nicht, wann und wo Gott den Gläubigen ein sorgenfreies Leben versprochen hat.

Also alles verar*e mit "Jesus ist die Antwort für die ganze Welt!"?

Anonymous antworten
John-Michi
(@john-michi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 522

nein, er ist die Antwort auf alles. aber sieh dich um, noch hat er seine Herrschaft nicht vollständig angetreten. noch gibt es Sorgen, Leid, Gottlosigkeit, usw. das ändert aber trotzdem nichts daran, dass er für jeden Gläubigen die gesamte Antwort ist. nur zum "alles toll"- Christentum führt das nicht, wie jemand sagte: hat Jesus auf der Erde auch nie versprochen.
Stattdessen dürfen wir wie er unser Kreuz auf uns nehmen und ihm folgen

john-michi antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @kristian

Also alles verar*e mit "Jesus ist die Antwort für die ganze Welt!"?

Wenn du das so ausdrücken willst - da du noch relativ jung bist, wird dir das "Missionswerk Werner Heukelbach" wohl kein Begriff mehr sein. Da hast du auch nicht wirklich was versäumt.
In den 70er jahren hatten die den Slogan "Gott löst alle deine Probleme".
Und ich dachte immer: "Nö. Macht er nicht. Er lässt seine Kinder erwachsen werden - und dazu gehört nun mal, seine Probleme eigenständig lösen zu können."
Gott ist Gott - und weder ein himmlischer Dr. Sommer noch irgendjemandes himmlischer Laufbursche.

suzanne62 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2655
Veröffentlicht von: @suzanne62

"Missionswerk Werner Heukelbach" wohl kein Begriff mehr sein.

Ach, gibt's das nicht mehr? 🤨

tatokala antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4122

Ich hatte mich auch schon gewundert. Natürlich - Gott sei's gedankt - gibt's die noch.

https://heukelbach.org/

turmfalke1 antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2679

Werner Heukelbach (er selbst - wie auch andere - lebt aber wohl nimmer) findet sich auch in der onelinebibelschule von http://bbnradio.org/

adjutante antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wir sollen uns aber doch nicht sorgen. Eigentlich!

Ist aber leicht gesagt.

https://dailyverses.net/de/sorge

Max

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @meriadoc

Wir sollen uns aber doch nicht sorgen. Eigentlich!

Das Verb "sorgen" hat unterschiedliche Bedeutungen.
Es gibt einmal das "Sorgen für" - das ist ein tätiges Sorgen dafür, dass der Alltag gut läuft, dass das, was ansteht, erledigt wird, dass alles eingekauft wird, was man braucht, Rechnungen pünktlich bezahlt werden usw. Dieses Sorgen ist ja nur das, was man als vernünftiger erwachsener Mensch normalerweise tut - das ist ja nicht gegen Gottes Gebote. Im Gegenteil: ich finde, eine Christ, der da herumschlampt, gibt nicht unbedingt ein gutes Zeugnis für seinen Glauben.
Daneben gibt es aber auch das, was ich mal unproduktives Sorgen nennen möchte - ängstliche, besorgte Gedanken, die zu nichts führen und einem völlig sinnlos Energie und Lebensmut rauben.
Das können und dürfen wir als gläubige Menschen hinter uns lassen.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Matthäus 6:25-34 Deshalb sage ich euch: Seid nicht besorgt für euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch für euren Leib, was ihr anziehen sollt.

Nachtrag vom 08.05.2019 1010
ach so, jetzt kommt sicher "Kontext beachten."
Nun denn: https://www.biblestudytools.com/elb/matthaus/passage/?q=matthaus+6:25-34

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @kristian

ach so, jetzt kommt sicher "Kontext beachten."

Ja, sicher. "Es ist genug, dass jeder tag seine eigene Plage hat" - also sich um das kümmern, was jetzt ansteht, aber sich nicht kirre machen lassen wegen Problemen, die in ein paar Jahren anstehen könnten, und vor allem sich nicht sorgen um Dinge, auf die man keinen Einfluss hat.

suzanne62 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Ps 128,2 Du wirst dich nähren von deiner Hände Arbeit; wohl dir, du hast's gut.

herbstrose antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 924

Ich würde eher sagen. Wir sind der PC. Gott hat ihn gebaut bzw. programmiert.
Der Feind hat ihn mit Viren und Spams, Trojanern etc. verseucht und wir brauchen ein Antivirenprogramm, den Heiligen Geist, damit wir so laufen, wie Gott es sich gedacht hat.

Je mehr wir Gott und seine Wahrheit erkennen, desto freier werden wir.

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

Ich würde eher sagen. Wir sind der PC. Gott hat ihn gebaut bzw. programmiert.
Der Feind hat ihn mit Viren und Spams, Trojanern etc. verseucht und wir brauchen ein Antivirenprogramm

wer weis genau wer etwas verseucht, vielleicht die macher selber um dann ihr antivirenprogramm verkaufen zu können oder somit einiges unter kontrolle bekommen? oft läuft der pc besser ohne sowas, man muss nur selber aufpassen wo man draufgeht oder draufdrückt, halt wie im wahrem leben ^^
heute bekommt man nicht mal mehr ohne geld oder chip ein einkaufswagen, was ist der sinn davon, das keiner mehr so ein teil klaut, oder woanders hinstellt? selbst auf vielen toiletten sind schon geldautomaten die oft für eine nutzung 70 cent betragen können, und dann wundert man sich wenn wer wo draussen pipi macht, heute will man nur noch geld machen, und in der religion wird auch gut geld gemacht, vieles ist nicht mehr umsonst was es eigentlich sollte.
und ein gott baut keine dinge die wer verseuchen könnte wäre gott perfekt, wenn gott was sicheres macht sollte es auch sicher sein? wenn gott gutes macht auch, laut bibel sagte er ja, und was er machte und sah war gut ^^
selbst wenn es ein virus des bösen gibt, wäre dieser ja bekannt satan, und für diesen gibt es kein wirkliches antivirenprogramm, aber man könnte satan löschen für immer, macht gott aber nicht, und somit bleibt dieser virus auf erden bestehen.

Veröffentlicht von: @evana

Je mehr wir Gott und seine Wahrheit erkennen, desto freier werden wir.

was ist wahrheit? viele kennen wahrheiten, aber was bringt es wenn viele lügen stärker scheinen ?

reineswasser antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @reineswasser

wer weis genau wer etwas verseucht, vielleicht die macher selber um dann ihr antivirenprogramm verkaufen zu können oder somit einiges unter kontrolle bekommen? oft läuft der pc besser ohne sowas, man muss nur selber aufpassen wo man draufgeht oder draufdrückt, halt wie im wahrem leben ^^

Das mag bei den Mensch so sein, aber bei Gott ist das anders. Er ist zu 100 % gut. Ihm (Jesus) kann man sein Leben anvertrauen. Da ist es in den allerbesten Händen. Egal wie es zur Zeit um einen herum aussieht. Er hat die Übersicht. Wir nicht.

Gott lässt den Menschen die Wahl. Er manipuliert nicht. Du kannst dich für ihn oder gegen ihn entscheiden. Und du kannst dich öffnen für die Bibel oder für Müll (Fernsehen, Pornos etc.) Womit du dich beschäftigst, dass wird dich prägen.

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

Das mag bei den Mensch so sein, aber bei Gott ist das anders. Er ist zu 100 % gut. Ihm (Jesus) kann man sein Leben anvertrauen. Da ist es in den allerbesten Händen. Egal wie es zur Zeit um einen herum aussieht. Er hat die Übersicht. Wir nicht.

aber wozu baut gott eine art virus in seinen garten, wie den verbotenen baum der ja sogar eine funktion hatte und nicht nur so als verbotstest da stand.
was wäre eva hätte davon nicht gegessen? dann gebe es wohl keine erkenntnis, und wie sehe es dann ohne aus? wir würden immer nach nackt rum laufen und nicht merken das frau und mann anders sind, und somit auch nicht fortpflanzen können, denn als sie vom baum assen erkannten sie scharm
und sahen sie waren anders,
adam sah so evas usb eingang,
und eva sah adams antenne,
und da sie sich voreinander dann schämten
bedeckten sich sich ^^
und dann durch diese erkenntnis des baumes
konnten sie dann sex betreiben zum fortpflanzen,
was ohne dem baum wohl nie passiert wäre?
also hätte gott eh früher oder später erkenntnis geben müssen,
im grunde war der baum nur mittel zum zweck,
und satan nur der,
der für gottes plan benutzt wurde,
und wenn nicht er
dann hätte gott einen anderen Weg gefunden.
was gott sich vornimmt führt er auch aus,
auch jesus sein opfer hätte nichts und niemand auf der welt aufhalten können,
das war schon beschlossen
wie auch das mit dem baum bevor überhaubt alles da war.
so wäre es zumindest gebe es gott, und die bibel wäre sein wahres werk ?

aber wäre das so, warum gibt der heilige geist dann solche abweichungen, wenns doch alles durch den heiligen geist gegeben wurde, siehe und lese hier http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

Veröffentlicht von: @evana

Gott lässt den Menschen die Wahl. Er manipuliert nicht. Du kannst dich für ihn oder gegen ihn entscheiden. Und du kannst dich öffnen für die Bibel oder für Müll (Fernsehen, Pornos etc.) Womit du dich beschäftigst, dass wird dich prägen.

also ich gucke da lieber pornos, als etwas zu lesen, und diesen müll den die da meinst, ist für viele eine schöne sucht, es gibt nix schöneres wie sex nur viele sind da halt etwas prüde, und geben nicht zu gewisse dinge zu mögen, igitt wie kann man nur, und dann trifft man genau so einem bei orion, oft sind grade diese tadel personen die schlimmsten,
im leben ist gibt es eigentlich fast nur 2 bis 3 dinge die für die meisten glück bedeuten, geld, frauen luxus.
ich glaube alle paar sekunden denken männer an sex? und das ist ja müll sowas zu denken, aber was will man dagegen tun, pornos und co verbieten
was doch viel geld bringt?
selbst im tv läuft ab 00uhr dieser kram,
würde da keiner anrufen wäre das gar nicht mehr im tv zu sehen, aber es scheinen mehr anzurufen als man glaubt,
auch ok, für den einen müll für den anderen reine befriedigung und lust ^^
sex war schon immer ein thema selbst in frühen zeiten gab es gangbang partys, und frauen haben schon immer männer verführt oder gereizt bis diese sabbern ^^ ob mit tanz oder oder, ist heute ja nicht anders.
also wäre ich mit 10 schönen frauen auf einer einsamen insel, würde ich bestimmt nicht bis zum tode die bibel lesen mit ihnen, das würde man vielleicht gerne hören, aber ne da würde es ganz schon ab gehen, und wenn alle daran spass haben warum auch nicht ?

reineswasser antworten


jour
 jour
Beiträge : 1904
Veröffentlicht von: @kristian

(Warum lässt Gott Leid zu?)

Hi,

weißt du, was ich bei solchen vermisse?
Die Frage: Was mag Gott alles verhindert haben, wovon ich nichts weiß und ich ihm nicht dafür danke.
Und: Was tun die, die Gott anklagen, um selber da tätig zu werden, wo sie Leid erfahren, um dieses Leid auch nur ein wenig mit zu tragen.
Sind sie irgendwo engagiert?
Helfen sie irgendjemandem?
Schauen sie weg?

Veröffentlicht von: @kristian

#Warum also gibt es keinen konkreten Weg, den man sehen kann und dann auch gehen.

Und weißt du, was mich manchmal zurück holt von meinen Ansprüchen an Gott?
Wenn ich gerade nichts bei mir finden sollte, wofür ich ihm danken könnte, schaue ich mich um. Wir haben im Haus eine Familie mit Kleinkind, daß wie am Spieß schreit, wenn etwas nicht so geschieht, wie es selber möchte. Ich habe die Familie einmal auf der Treppe getroffen. Die Mutter sagte in ganz normalen Ton, daß das Kind die Schuhe ausziehen solle. Und es hat so geschrien, als würde man es durch den Fleischwolf drehen.
Ich spüre Demut in solchen Situationen. Der inzwischen Dreijährige scheint eine Krankheit zu haben. Aber Gott hat ihm Eltern und insgesamt eine Familie gegeben, die ihn lieben. Und manchmal rennt er barfuß über den Rasen und lacht und strahlt die Leute an, als wäre er der glücklichste Mensch der Welt.

Oder: Auf einer Tagung erzählte eine Frau neben mir, die zu wenig Sauerstoff bei der Geburt bekommen hat und beim Sprechen sehr schwer zu verstehen ist: Ich bin jeden Tag Gott dankbar dafür, daß er mir das Leben geschenkt hat. Und sie erzählte von der Natur und ihrer Schönheit und davon, daß sie Gott dankt.

Ich glaube, Dankbarkeit ist eine gute Brücke, wenn man mal nichts mit sich anzufangen weiß. Einfach schauen, was man ist und was man hat und Danke sagen.
Es könnte Kraft geben, Gott hier auf Erden behilflich zu sein, und sei es mit etwas Zeitaufwand um jemandem zur Seite zu stehen, der gerade Hilfe braucht.

Um Himmelswillen, ich will niemandem seinen Frust nehmen.
Ich möchte nur eine andere Frage parallel stellen. Überlege. Versuche, heraus zu finden, was Gott alles verhindert.

Gott antwortet. Aber man muß lernen, mit ihm zu sprechen.
Konkret: In fast jeder Gemeinde werden Kurse angeboten, um das Gespräch mit Gott kennen zu lernen. Wenn man es beherzigt, spürt man, daß er jeden Schritt mit einem geht. Daß er weniger vorschreibt, sondern begleitet. Respektvoll. Und gelegentlich wird man vor einer Situation gerettet und fragt sich: Huch, was war da. Wer war da. Das hätte ja böse enden können. Und sei es, über die eigenen Füße zu stolpern und doch nicht zu fallen.

Lieben Gruß
Jour

Nachtrag vom 07.05.2019 1422
..weißt du, was ich bei solchen Fragen vermisse?

jour antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ein willkürlicher Gott?

Veröffentlicht von: @jour
Veröffentlicht von: @jour

(Warum lässt Gott Leid zu?)

Veröffentlicht von: @jour
Veröffentlicht von: @jour

(Warum lässt Gott Leid zu?)

Veröffentlicht von: @jour

Hi,

Veröffentlicht von: @jour

weißt du, was ich bei solchen vermisse?
Die Frage: Was mag Gott alles verhindert haben, wovon ich nichts weiß und ich ihm nicht dafür danke.
Und: Was tun die, die Gott anklagen, um selber da tätig zu werden, wo sie Leid erfahren, um dieses Leid auch nur ein wenig mit zu tragen.
Sind sie irgendwo engagiert?
Helfen sie irgendjemandem?
Schauen sie weg?

"Die Frage: Was mag Gott alles verhindert haben, wovon ich nichts weiß und ich ihm nicht dafür danke"

Du meinst, so wie im Godie: "Der Herr hat uns bewahrt auf unserer Urlaubsreise-Zeugnis"!
Ein anderer: "Meine 2 Jährige hat er an Leukemie sterben lassen!"
Ein willkürlicher Gott?

Veröffentlicht von: @jour

Um Himmelswillen, ich will niemandem seinen Frust nehmen.
Ich möchte nur eine andere Frage parallel stellen. Überlege. Versuche, heraus zu finden, was Gott alles verhindert.

Veröffentlicht von: @jour

Und gelegentlich wird man vor einer Situation gerettet und fragt sich: Huch, was war da. Wer war da. Das hätte ja böse enden können. Und sei es, über die eigenen Füße zu stolpern und doch nicht zu fallen.

lieben Gruß
Kristian Ch.

Anonymous antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1904

Nein

Du meinst, so wie im Godie: "Der Herr hat uns bewahrt auf unserer Urlaubsreise-Zeugnis"!
Ein anderer: "Meine 2 Jährige hat er an Leukemie sterben lassen!"
Ein willkürlicher Gott

Nein.

Bitte lies, was ich schreibe.
.
Aber, falls du mit einem Leukämie Erkrankten zu tun hattest, der gestorben ist, dann - bitte - suche Trost.

Aber verdreh mir nicht meine Worte in den Mund.

jour antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Willkür

Rechtsanwendung ohne sachlichen Grund??

Bei Gott!!??

Hmmmmh

Max

Anonymous antworten
Suzanne62
Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @kristian

Warum also gibt es keinen konkreten Weg, den man sehen kann und dann auch gehen.

Es gibt ja die 10 Gebote - sie stecken den Rahmen ab, innerhalb dessen wir uns frei bewegen können.
Ich gehe nicht davon aus, dass Gott mein Leben bereits von Anfang an komplett verplant hat und mich bestraft, wenn ich von seinem Plan abweiche.
Im Gegenteil glaube ich, dass ich - solange ich mich an die Gebote halte - mein Leben so leben kann wie ich möchte und in der Wahl meines Berufs, meines Wohnorts, meiner Freunde und meiner Hobbys frei bin.

Veröffentlicht von: @kristian

Warum beantwortet Gott nicht das Theodizeeproblem?

Es gibt da verschiedene Versuche, diese Frage zu beantworten von verschiedenen Theologen. Dass Gott selbst da eine Antwort gibt, habe ich nie erwartet. Er ist uns ja auch keine Antwort schuldig - weil er uns gar nichts schuldig ist.

Veröffentlicht von: @kristian

Warum lässt Gott Leid zu?)

Eine mögliche Antwort - meine: weil die Willensfreiheit auch für ganz miese Typen gilt.
Das ist, meine ich, die Kehrseite der von Gott geschenkten Freiheit des Willens: wir können sie auch missbrauchen. Wir haben die Freiheit, uns für das Gute zu entscheiden, wir können uns aber auch entscheiden, unfassbar Böses zu tun.

suzanne62 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Not macht glauben - ok. und die, die nicht auf die Not warten wollen ...
"Du sollst Vertrauen, Glauben! Nicht Sorgenfrei sein" Echt jetzt?

Not macht glauben - ok. und die, die nicht auf die Not warten wollen ...?
aber im Kopf rattert es. und man hinterfragt sich (ich zumindest) und nicht Gott .... wieso eigentlich?

Und dann wird einem Mangel an Vertrauen eingeredet, oder,.. man sich selbst ein schlechtes Gewissen einredet,
wenn man auch nur solche Fragen denkt? oder es wird einem eingeredet? wieso denn?
Und egal welche Sorgen gemeint sind, in meiner Bibel steht: Seid Sorgenfrei!
Auch so ein Totschläger: "Die Anerkennung der Herrschaft Gottes!"
Und..und sich einfach nur hinsetzen und zuhören, was Gott einem gerade mal wieder nicht sagt - das ermüdet. Ja!

Es geht um Beziehung, sagen die anderen. aber wie ist das mit dem Gott zum anfassen - Jesus. die Personalisierung soll ja Programm sein ...
ja, aber was umfasst das denn?
daß ich nicht nach dem warum des tuns Gottes frage - allerdings gibts genug provokatorische Fragen, die ich trotzdem stellen könnte - und so ziemlich auf alle werden wir keine Antwort wissen.

Wir drängten ihn dann, nach seinem "hmmm": "Weisst du es? Die Antwort?"
Und er antworte: "Na klar! Weil Christus, der Gekreuzigte die Antwort weiß,"

Und vorher sagte er zu uns: "Und er sagte dann:

"Wenn dein Erlöser dies nicht beantworten kann, dann hast du keinen Erlöser! "

Anonymous antworten
1 Antwort
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Not macht Glauben? Echt jetzt?

Und egal welche Sorgen gemeint sind, in meiner Bibel steht: Seid Sorgenfrei!

Und welche Bibel soll das sein?

In jeder anderen Bibel steht, wie wir mit unseren Sorgen und unserer Sorge umgehen sollen, nämlich sie Gott anvertrauen.

herbstrose antworten
Tatokala
Beiträge : 2655
Veröffentlicht von: @kristian

# Warum beantwortet Gott nicht das Theodizeeproblem? (Warum lässt Gott Leid zu?)

weil es sonst langweilig wär. Die Menschen hätten nichts zu knobeln.

Das Leid bringt auch ne Menge Aufgaben: sonst wären alle

Ärzte (nebst Unterarten: Unfallchirurgen, Kardiologen, Onkologen...)
Krankenpfleger/Schwestern
Bestatter
Pfarrer
Psychologen
Pharmazeuten
Flüchtlingshelfer/Schlepper/Schleuser/So-
zialpädagogen
Obdachlosenhelfenden
Drogenberater
Streetworker (z.B. im Rotlichtmilieu...)
Erzieher (z.B. von Heimkindern...)
Jugendamtsbeamten
Justizvollzugsbeamten
Richter
Anwälte
Entwicklungshelfer
Psychiater
Therapeuten
auch Filmemacher
Gerichtsvollzieher
Soldaten, um Ordnung zu schaffen
Kripo
Gerichtsmediziner/Pathologen
Archäologen (Kriege und Katastrophen vergangener Jahrhunderte untersuchen..)
Behindertenwerkstattleiter
Rettungsassistenten
Altenpfleger
Tatortreiniger
...
u.v.m.

völlig nutzlos, überflüssig, ohne Bedeutung und Belang.

Mal ehrlich: Was wäre für viele Menschen der Sonntag ohne Tatort? Wieviele Filme bleiben dann noch, die man gemütlich im Kinosessel auf der Berlinale kucken kann? (Ähhh...) Worüber sollen Historiker Bücher schreiben? Was soll im AT überhaupt noch stehen?

Funktioniert eine solche Welt? Wie?
Wollen wir das?

tatokala antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Fantastische Antwort.

Veröffentlicht von: @tatokala
Veröffentlicht von: @tatokala

# Warum beantwortet Gott nicht das Theodizeeproblem? (Warum lässt Gott Leid zu?)

Veröffentlicht von: @tatokala

weil es sonst langweilig wär. Die Menschen hätten nichts zu knobeln.

Veröffentlicht von: @tatokala

Das Leid bringt auch ne Menge Aufgaben: sonst wären alle

Veröffentlicht von: @tatokala

Ärzte (nebst Unterarten: Unfallchirurgen, Kardiologen, Onkologen...)
Krankenpfleger/Schwestern
Bestatter
Pfarrer
Psychologen
Pharmazeuten
Flüchtlingshelfer/Schlepper/Schleuser/So-
zialpädagogen
Obdachlosenhelfenden
Drogenberater
Streetworker (z.B. im Rotlichtmilieu...)
Erzieher (z.B. von Heimkindern...)
Jugendamtsbeamten
Justizvollzugsbeamten
Richter
Anwälte
Entwicklungshelfer
Psychiater
Therapeuten
auch Filmemacher
Gerichtsvollzieher
Soldaten, um Ordnung zu schaffen
Kripo
Gerichtsmediziner/Pathologen
Archäologen (Kriege und Katastrophen vergangener Jahrhunderte untersuchen..)
Behindertenwerkstattleiter
Rettungsassistenten
Altenpfleger
Tatortreiniger
...
u.v.m.

Veröffentlicht von: @tatokala

völlig nutzlos, überflüssig, ohne Bedeutung und Belang.

Veröffentlicht von: @tatokala

Mal ehrlich: Was wäre für viele Menschen der Sonntag ohne Tatort? Wieviele Filme bleiben dann noch, die man gemütlich im Kinosessel auf der Berlinale kucken kann? (Ähhh...) Worüber sollen Historiker Bücher schreiben? Was soll im AT überhaupt noch stehen?

Veröffentlicht von: @tatokala

Funktioniert eine solche Welt? Wie?
Wollen wir das?

"Das sind die Menschen, die wollen das so!" Jep!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Vor kurzem aufgeschnappt.

Ich entscheide selbst wessen Sklave ich sein möchte....(oder werde)

M.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Römer 6 befasst sich ausführlich mit dem Thema.

herbstrose antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Vermutlich gibt es keinen Menschen welcher Dir das beantworten können. Wobei das gaaaanz viele gerne wollen. Ich denke allein Gott lässt sich fragen, lässt sich bitten dem Einzelnen in seiner Situation etwas aufzuzeigen.

Und ist das was wir als Leid definieren denn wirklich Leid, oder entspricht es vielmehr Führung, Hilfestellung und / oder Zucht.

So wie die Gebote Gottes Hilfestellung für gutes Gelingen in der Gesellschaft sind.

Nachtrag vom 07.05.2019 1844
Ich vergaß ...

welche Fragen stellen wir denn? Sind sie auf ein Leben mit Gott ausgerichtet, bis hin in die Ewigkeit?

Die Antworten findet jeder in Gottes Wort.

Anonymous antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?