Benachrichtigungen
Alles löschen

Deutschland ist für mich irgendwie schäbig geworden ...

Seite 2 / 3

Mariposa22
Themenstarter
Beiträge : 608

Hallo,

hoffentlich werden mich nicht jetzt alle Deutschland-Fans steinigen, wenn ich wieder mal an unserem Staat herummotze.

Ich habe die Sendung mit Jan Böhmermann gesehen, in der er die deutschen Innenstädte hart kritisiert. Und ich stimme dem mit vollem Herzen zu. Ich habe seit längerem das Gefühl, ich leben hier in einem Land, das langsam in sich zusammenfällt. Und mir macht ein Besuch in Zentren unserer Großstädte schon lange kein Spaß mehr ... . 

Inzwischen haben uns in Punkto Ästhetik in der Stadtplanung alle anderen europäischen Länder weit überholt, wie ich finde. 

Hier noch ein interessanter Link zu dem Thema:

(109) My City Krefeld is Dying lots of stores are out of business - YouTube

 

Antwort
64 Antworten
Tamaro
 Tamaro
Beiträge : 1798

@mariposa22 

Aus meiner Sicht als Schweizer ist es so, dass ich feststelle, dass Reiseziele in Deutschland bei Schweizer Touristen scheinbar immer  beliebter werden. Allen voran sind es die Städte Berlin und Hamburg, die immer wieder erwähnt werden. Berlin scheint gerade auch bei jungen Leuten um die 20 die Topadresse in Europa zu sein.

Dies erstaunt mich immer wieder sehr. Denn als ich jung war, da wurden zumindest in den Kreisen, in denen ich verkehrte und aufgrund meines Eindrucks generell, Reiseziele in D schon nicht einmal in Betracht gezogen. Ausser vielleicht für einen Ausflug in den Europa Park, einen Sportanlass oder ein Konzert. Die beliebtesten Städte waren bei den Jüngeren damals London und Paris und vielleicht noch einige Städte Norditaliens.

Weiter sind auch Regionen in Süddeutschland beliebt wie der Schwarzwald, Bodensee-Region und das Markgräflerland - nicht nur zum Einkaufen. Mir persönlich gefällt Freiburg sehr gut und aufgrund von dem, was ich so vom Internet her kenne, denke ich, dass Leipzig noch sehenswert sein könnte.

Was ich aber sehr begrüssen würde, wäre ein verbessertes Angebot des öffentlichen Verkehrs, insbesondere der Bahnverbindungen.

 

tamaro antworten


Channuschka
Beiträge : 4677

@mariposa22 Naja, es ist was dran an Böhmermanns Kritik, aber ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Heidelberg ist eine Touristenstadt, Leerstand gab es da schon immer mal wieder und gerade "vorne" sieht es derzeit etwas trostlos aus, was aber Touristen weniger auffallen dürfte, denn die verschlägt es eher selten in die Einkaufspassage und der H&M ist noch da. Die Baustelle, weil ein Laden/Gebäude renoviert wird trägt nicht dazu bei, dass es besser aussieht, aber hat nichts mit "trostloser Innenstadt" zu tun.

Das Leben der Einwohner findet mehr in den Stadtteilen statt und die alten Ortskerne (heute Stadtteilzentren) sind alle schön und die meisten haben irgenwo sogar noch ein paar Bäume, Cafés und wenig leere Geschäfte. In die Innenstadt ist man bisher schon eher zum Shoppen gefahren und das verlegt sich jetzt in Outlet-Zentren und ins Internet.

Die Innenstädte der wirklichen Großstädte sind wie ich hörte davon weniger betroffen. Auch Böhmermann hat ja nur Städte wie Gießen, Kassel, Mannheim und so genannt. Welche Touristen verschlägt es dahin? Ok-Mannheim hat jetzt die Bundesgartenschau, da könnte es den einen oder andern auch in die Innenstadt verschlagen, aber die ist zwar dreckig, aber Paris fand ich viel schlimmer.

Das jede Fußgängerzone gleich aussieht wird seit 20 Jahren lächelnd bemängelt. War doch aber von den Kunden so gewollt. Ketten wie H&M, Pimkies, New Yorker und Co sind billiger und vorhersebarer im Angebot als die kleinen Boutiquen, die Städte individuell machen. Die hohen Ladenmieten haben dann weiteren Anteil daran.

Stadtplanung verändert sich und passt sich immer wieder neu an - braucht aber Zeit.

Klar, wenn ich Innenstädte zum Shoppen nutzen will, dann ist es trostlos und wird immer schwieriger. Aber ehrlich gesagt, habe ich das schon länger nicht mehr gemacht und damit trage ich meinen Teil zum sterben der Innenstädte bei.

Und leere Supermarktregale gab es während Corona auch in den USA. Außerhalb Corona und einem wirklich kriegsbegründeten Mangel an Speiseöl im letzten Jahr, sind diese ein Zeichen für schlechte Marktführung oder zu wenig Personal zum Einräumen. Die Märkte kenn ich auch, ändert sich oft mir einem neuen Marktleiter. Solange nehm ich halt den nächsten Supermarkt, bei dem sind die Regale aufgefüllt (wenn man nicht gerade abends kurz vor Ladenschluss kommt und frisches Obst und Gemüse sucht).

So schlimm steht es um Deutschland nicht. Gut die Kommunen haben oft kein Geld, aber das liegt eher selten an Korruption im eigentlichen Sinne. Missmanagment ist was anderes.

 

channuschka antworten
Banji 2.0
Beiträge : 46
Veröffentlicht von: @goldapfel

"Du hast wahrscheinlich nicht so viel Zeit zum lesen.?" 🤣🤣🤣

btw eine Erinnerung: ich (noch jugendlich, also 100 Jahre her) schenke einem Freund ein Buch, der mit eifrig bestätigt: Ich habe schon eins. 

banji-2-0 antworten
2 Antworten
Banji 2.0
(@banji-2-0)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 46

Wieso hängt die Bemerkung hier und nicht an goldapfels Post ? 🤔 🙄 

banji-2-0 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7260

@banji-2-0 

Wieso hängt die Bemerkung hier und nicht an goldapfels Post ? 🤔 🙄 

Du hast vermutlich auf das "-Symbol geklickt zum antworten. Dann passiert sowas.

Wie's besser geht, hat Helmut-WK hier erklärt.

 

alescha antworten


Banji 2.0
Beiträge : 46

@mariposa22 

Böhmermann wäre nicht Böhmermann wenn er nichts zu motzen hätte. Und wer sucht, der findet. Eine Sendung "Deutschlands schönste Städte und liebenswerteste Ecken" wird er nicht bringen. 

Es gibt in jeder größeren Stadt Ecken, die Böhmermann bemotzen würde. Schmutz, Verrottung der Gebäude, der Hauch von Armut mit milieugeprägtem Gruseleffekt.

Aber es gibt in genau dieser Stadt auch wunderschöne Ecken, aus denen man sich nicht fortbewegen möchte. Berlin: da gibt es das Schmuddel-Viertel Neukölln, aber auch Schnuckel-Ecken wie Mahlsdorf oder Zehlendorf. Genauso in Hamburg, Lepzig oder München und ich bin sicher in fast allen Großstädten. 

Und die Probleme nur den Politikern in die Schuhe schieben ist leicht, ein lebenswertes Umfeld - dafür sind die Menschen verantwortlich.

Oder was war das Fazit von Böhmermann, wollte er sein Geld für die Aktion "Schöner unsere Städte und Gemeinden" investieren?

 

banji-2-0 antworten
1 Antwort
Mariposa22
(@mariposa22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 608

@banji-2-0 

Böhmermann wäre nicht Böhmermann wenn er nichts zu motzen hätte. Und wer sucht, der findet. Eine Sendung "Deutschlands schönste Städte und liebenswerteste Ecken" wird er nicht bringen. 

Die Sache ist die, dass es ja bei Satire nicht vorrangig darum geht, Dinge schlecht zu reden, sondern umgekehrt schön geredete Dinge zu entarnen. So sehe ich das jedenfalls.

 

mariposa22 antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 3927

@mariposa22  Ich nehme Jan Böhmermann  nicht ernst. Ich finde die Sendung ist eine Vergeutung von Gebühren ähnlich der heute-show.

 

jigal antworten
3 Antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3955

@jigal Ich nehme Jan Böhmermann nicht ernst.

Ich auch nicht. Dazu sind seine Shows viel zu witzig.

 

Ich finde die Sendung ist eine Vergeutung von Gebühren ähnlich der heute-show.

Sehe ich anders. Die heute-Show ist Böhmermann für Arme, entsprechend sind die Pointen auch sprachlich schon eine Stufe tiefer angesiedelt, damit sie ein jeder, der sich reckt, auch sicher noch erreichen kann. Journalistisch-investigativ ist der Mann das Beste, was unsere Öffis zu bieten haben.

Gebühren werden m.A.n. mit ganz anderem Schrott vergeutet. Und sei es mit Schrott, den ich mir selbst anschaue, beispielsweise Fußball-Übertragungen.

 

Den Beitrag, der die Grundlage dieses Threads ist, hab ich mir übrigens noch nicht reingetan, hab also zum Threadthema keine Meinung, ausser dass ich Motzen um des Motzens Willen stets als ein wenig unhöflich empfinde. Wer gern schlechte Laune hat, soll sich gern da reinsteigern, aber bitte nicht Leute mit anderen Vorlieben damit behelligen.

jack-black antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3927

@jack-black was ich gesehen habe ist nur doof , was er sich mit Erdogan geleistet hat finde ich gar nicht witzig.

 

jigal antworten
Mariposa22
(@mariposa22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 608

@jigal

Ich mag auch nicht alles, was Böhmermann macht (besonders wenn er auf Corona Impfgegner herumhackt). Aber hier hat er meine Zustimmung gefunden. Ich bin kein Mensch, der eine ganze Person ablehnt, weil er nicht immer meiner Meinung ist 😏 .

mariposa22 antworten


AleschaMod
Moderator
Beiträge : 370

@mariposa22 

Hallo Mariposa22

Beachte doch bitte, was die FAQ zu Fremdsprachen im Forum im Allgemeinen und zu fremdsprachigen Videos im Besonderen sagen. 

aleschamod antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?