Benachrichtigungen
Alles löschen

Ganz großes Kino in Thüringen

Seite 2 / 5

Alescha
Themenstarter
Beiträge : 6423

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/sensation-in-thueringen-fdp-mann-kemmerich-zum-ministerpraesidenten-gewaehlt-a-744a8d7b-243c-4f36-b4db-ca1e188d65d8

Gerade so in den Landtag gerutscht, stellt die FDP jetzt den Ministerpräsidenten. Da bin ich mal auf sein Kabinett gespannt.

CDU-Landeschef Mike Mohring sagte direkt im Anschluss an die Wahl Kemmerichs: "Wir haben den Kandidaten der Mitte gewählt, wir sind nicht verantwortlich für das Wahlverhalten anderer Parteien." Aber es sei wichtig, dass "Thomas Kemmerich klar macht, dass es keine Koalition mit der AfD gibt".

Ja klar. 🤣

Immerhin hat ihn eine Koalition mit der AfD Kemmerich zum Ministerpräsidenten gemacht. 😠

Antwort
702 Antworten
klappstool
Beiträge : 422

Ich denke, es wird Neuwahlen geben, die FDP kippt wieder raus und es wird wieder klare Verhältnisse geben.

klappstool antworten
20 Antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6423

Warum sollte es die geben?

alescha antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @alescha

Warum sollte es die geben?

Wenn sich alle Parteien mit Ausnahme der AfD der Zusammenarbeit mit der neuen Regierung verweigern, wird es zwangsläufig dazu kommen.

klappstool antworten
Zaphod
 Zaphod
(@zaphod)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 459

Neuwahlen ja, aber wieso sollten sich die Mehrheiten ändern? Ich befürchte eher, dass die AfD ein noch höheres Ergebnis erzielen würde...

zaphod antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @zaphod

Neuwahlen ja, aber wieso sollten sich die Mehrheiten ändern? Ich befürchte eher, dass die AfD ein noch höheres Ergebnis erzielen würde...

Ich auch - siehe meinen Beitrag irgendwo hier weiter unten. 😀 (war grad fertig geworden, da las ich deinen).

klappstool antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 3336

Zusammenarbeit mit der neuen Regierung

Was für eine Regierung? Ein Ministerpräsident ist keine Regierung.

ungehorsam antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422

!

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Was für eine Regierung? Ein Ministerpräsident ist keine Regierung.

Wie die meisten hier war ich von dem Ausgang der Wahl überrascht und verfügte nicht über komplette Kenntnisse wie wir sie jetzt haben. Beispielsweise kam zwischendrin in den Nachrichten, dass Kemmerich das neue Kabinett ausschließlich mit Fachleuten besetzen wolle. Nun weiß und wusste ich nicht, ob es nach thüringischem Recht möglich ist, Kabinettsmitglieder zu benennen, die keine gewählten Abgeordneten sind. Sollte das möglich sein, wäre es kein Problem eine Regierung zu bilden. Morgen wissen wir mehr.

klappstool antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 954

Nun weiß und wusste ich nicht, ob es nach thüringischem Recht möglich ist, Kabinettsmitglieder zu benennen, die keine gewählten Abgeordneten sind.

Es wäre sogar ausgesprochen wünschenswert, wenn Minister nicht gleichzeitig Abgeordnete wären. Das wäre ein kleiner Schritt in Richtung Gewaltenteilung in Deutschland.

mrb-ii antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 7662

Das wäre nicht unbedingt die schlechteste Option.

suzanne62 antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @suzanne62

Das wäre nicht unbedingt die schlechteste Option.

Seh ich auch so. Gut möglich, dass die AfD dann stärkste Partei würde. Aber ebenso gut möglich, dass die AfD im Laufe dieses Jahers verboten wird. Immerhin ist der Flügel ganz klar systemfeindlich und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Herr Meuthen aber verortete ihn "in der Mitte der Partei", ebenso wie er Herrn Höcke als "bürgerlich" bezeichnete. Wenn unser Rechtsstaat noch funktioniert, sehe ich für die AfD dunkelbraun bis schwarz (ohne das jetzt politisch verstanden wissen zu wollen).

klappstool antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6423
Veröffentlicht von: @klappstool

Herr Meuthen aber verortete ihn "in der Mitte der Partei"

Das war Herr Gauland. ☝🏻

alescha antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @alescha
Veröffentlicht von: @alescha

Herr Meuthen aber verortete ihn "in der Mitte der Partei"

Das war Herr Gauland. ☝🏻

Stimmt, danke. Herr Meuthen sah den Flügel in der Mitte der Partei (war glaub ich beim Sommer-Interview 2019).

klappstool antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6423

🤨

Meuthen machte sich Feinde, als er in einem Interview beteuerte, der Flügel sei nicht Teil der Partei – mit der Absicht, die Gesamtpartei so vom Verfassungsschutz zu schützen.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/afd-der-fluegel-bjoern-hoecke-einfluss/seite-2

Das ist eigentlich das Gegenteil von dem hier:

Veröffentlicht von: @klappstool

Herr Meuthen sah den Flügel in der Mitte der Partei

alescha antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @alescha

Das ist eigentlich das Gegenteil von dem hier:

Veröffentlicht von: @klappstool

Herr Meuthen sah den Flügel in der Mitte der Partei

Es ist gut möglich, dass ich da selbst was durcheinander gebracht habe. Der Satz stammt jedenfalls definitiv von Meuthen, aber er hat ihn womöglich bei seinem Besuch beim Flügel zum Flügel selbst gesagt. Ich guck mal, ob ich den Link noch finde.

klappstool antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @klappstool

Der Satz stammt jedenfalls definitiv von Meuthen, aber er hat ihn womöglich bei seinem Besuch beim Flügel zum Flügel selbst gesagt. Ich guck mal, ob ich den Link noch finde.

Es scheint in meiner Sammlung keinen Link dazu zu geben. Möglicherweise war es ein Bericht von Panorama, Monitor oder Report oder was auch immer.

Spielt aber eigentlich auch keine Geige. Gauland sagt, Höcke ist in der Mitte, alle wissen, dass Höcke = der Flügel ist, also haben wir eine rechtsextremistische Mitte der Partei AfD.

Hier noch ein Link vom Oktober 2019 - da wird die Gefährlichkeit des Björn Höcke/des Flügels und damit der "bürgerlichen AfD" sehr schön dargestellt. Hauptsächlich auch durch sein eigenes Buch:

In seinem Buch Nie zweimal in denselben Fluss, das Mitte 2018 erschien, beschwört Höcke einen "Volkstod durch den Bevölkerungsaustausch" und damit die zentrale Verschwörungstheorie der Neuen Rechten um Götz Kubitschek und die Identitären. Als zentrales Ziel seiner Partei fordert Höcke eine Säuberung Deutschlands von "kulturfremden" Menschen. Darunter versteht er, in aller Pauschalität, Asiaten und Afrikaner. Höcke schreibt: "Neben dem Schutz unserer nationalen und europäischen Außengrenzen wird ein groß angelegtes Remigrationsprojekt notwendig sein." Er will also Millionen Bürger aus dem Land verbannen.

Dieses "Remigrationsprojekt", so schreibt es Höcke, sei wohl nur mit Gewalt zu schaffen: "In der erhofften Wendephase", (offenkundig meint er einen Machtantritt der AfD), "stünden uns harte Zeiten bevor, denn umso länger ein Patient die drängende Operation verweigert, desto härter werden zwangsläufig die erforderlichen Schnitte werden, wenn sonst nichts mehr hilft." Und: "Vor allem eine neue politische Führung wird dann schwere moralische Spannungen auszuhalten haben: Sie ist den Interessen der autochthonen Bevölkerung verpflichtet und muss aller Voraussicht nach Maßnahmen ergreifen, die ihrem eigentlichen moralischen Empfinden zuwiderlaufen." Man werde – so heißt es bei Höcke weiter wörtlich –, "so fürchte ich, nicht um eine Politik der 'wohltemperierten Grausamkeit' herumkommen. Existenzbedrohende Krisen erfordern außergewöhnliches Handeln. Die Verantwortung dafür tragen dann diejenigen, die die Notwendigkeit dieser Maßnahmen mit ihrer unsäglichen Politik herbeigeführt haben."

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/rechtsextremismus-bjoern-hoecke-afd-fluegel-rechte-gewalt-faschismus

klappstool antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 7662
Veröffentlicht von: @klappstool

Aber ebenso gut möglich, dass die AfD im Laufe dieses Jahers verboten wird.

Das wäre schön, aber allzu große Hoffnungen mache ich mir da nicht.

Veröffentlicht von: @klappstool

Wenn unser Rechtsstaat noch funktioniert, sehe ich für die AfD dunkelbraun bis schwarz (ohne das jetzt politisch verstanden wissen zu wollen).

Ich sehe im Moment auch schwarz - aber leider nicht für die AfD.
Bislang haben sich rechtspopulistische Parteien immer beizeiten selbst zerlegt (erinnert sich noch jemand an die Republikaner, die DVU und die Schill-Partei?), aber im Fall der AfD hat das bis jetzt noch nicht hingehauen....

suzanne62 antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @suzanne62
Veröffentlicht von: @suzanne62

Aber ebenso gut möglich, dass die AfD im Laufe dieses Jahers verboten wird.

Das wäre schön, aber allzu große Hoffnungen mache ich mir da nicht.

Ich mir auch nicht. Es ist aber eine Möglichkeit, ein Hoffnungsschimmer den ich nicht unerwähnt lassen wollte.

Veröffentlicht von: @klappstool

Wenn unser Rechtsstaat noch funktioniert, sehe ich für die AfD dunkelbraun bis schwarz (ohne das jetzt politisch verstanden wissen zu wollen).

Ich sehe im Moment auch schwarz - aber leider nicht für die AfD.
Bislang haben sich rechtspopulistische Parteien immer beizeiten selbst zerlegt (erinnert sich noch jemand an die Republikaner, die DVU und die Schill-Partei?), aber im Fall der AfD hat das bis jetzt noch nicht hingehauen....

Es gab zu Zeiten von DVU, Reps und Schill-Partei noch keinen demokratischen Osten in Deutschland (und nach Ansicht mancher hier im christlichen Forum gibt es den bis heute nicht, da es sich für sie bei dem, was wir unter "Ost-Deutschland" verstehen lediglich um Mitteldeutschland handelt und man bei dem "wirklichen" Osten erst noch überlegen muss, wie man den heim ins Reich kriegt 😈 ).

Wir müssen uns damit abfinden, dass in Deutschland - vor allem - in Ostdeutschland rechtsextrem getickt wird. Das ist insofern bedauerlich, als der Rechtsextremismus, das "Völkische" die Ursünde des deutschen Volkes ist. Ohne die, wie man heute sagt, "Rechtspopulisten" der NSDAP hätte es keinen Krieg gegeben, keine DDR und keine SED-Diktatur. Wer also Angst vor dem Linksextremimus hat muss damit beginnen, den Rechtspopulismus a la AfD zu bekämpfen.

klappstool antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1348
Veröffentlicht von: @klappstool

Wir müssen uns damit abfinden, dass in Deutschland - vor allem - in Ostdeutschland rechtsextrem getickt wird.

In Ostdeutschland scheint die rheinische Marktwirtschaft nicht genug Verstaatlichung zu bringen. "Der Staat soll mich versorgen" schlägt sich dann in deutlich extremeren Wahlentscheidungen nieder.

johnnyd antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6423
Veröffentlicht von: @johnnyd

"Der Staat soll mich versorgen"

Für diese Klientel ist die AfD aber denkbar ungeeignet.

alescha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 5190
Veröffentlicht von: @alescha

Für diese Klientel ist die AfD aber denkbar ungeeignet.

Nur weiß das die Klientel nicht. Die hofft wohl, dass sie der Staat versorgt, wenn erst all die "Schmarotzer" aus dem Ausland weg sind und der Staat wieder Geld hat.

Wers weiß, der wählt dann wohl links ...

Helmut

hkmwk antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2932
Veröffentlicht von: @klappstool

Ich denke, es wird Neuwahlen geben, die FDP kippt wieder raus und es wird wieder klare Verhältnisse geben.

Ich weiß nicht, ob die, wie nach den Bundestagswahlen, die Angst vor einem weiteren Gewinn der AfD, neue Wahlen kommen werden. Das könnte die Wahlen in Hamburg beeinflussen.Hier haben SPD und Grüne die berechtigte Hoffnung, ohne mit den Linken eine Regierung zu bilden.

Außerdem glaube ich nicht, dass in Thüringen eine zwei Drittel Mehrheit für Neuwahlen zustande kommt.

orangsaya antworten


Irrwisch
Beiträge : 3406

Kann ich bitte eine große Tüte Popkorn haben? 😀

Erdnussflips gehen ersatzweise auch!

irrwisch antworten
2 Antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6423

Ich kann Dir Nachos mit Dip anbieten.

alescha antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3406

Prima, bin aber schon auf Lindor umgestiegen................

irrwisch antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wenn mir ein Nazi den Steigbügel hält, steige ich als ehrbarer Mensch nicht auf's Pferd.

Kemmerich hätte die Wahl ablehnen können.

Tat er nicht.

Nough said.

Anonymous antworten
20 Antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422

*doppelgrün* owt..
😌

klappstool antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nuja, er sagt aber auch, das er Anti-AfD und Anti Höcke ist.

Der Feind meines Feindes (Ramelow) ist mein Freund...*hahahahaha*

M.

Anonymous antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 229

auch von mir grün
Mehr muss man wirklich nicht sagen, der Vergleich mit dem Nazi der den Steigbügel hält trifft es exakt.

dustinpedroia antworten
Georg Heinrich
(@groesste-liebe)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 258
Veröffentlicht von: @blackjack

Wenn mir ein Nazi den Steigbügel hält, steige ich als ehrbarer Mensch nicht auf's Pferd.

Dabei unterstellst Du, dass Du den Nazi billigst, wenn Du sein Angebot annimmst.
Tatsächlich ist es aber genau anders herum: Der Nazi billigt Dich. Und das macht Dich in keiner Weise schlechter.

Es wurden keine demokratischen Regeln verletzt.
Es wurde - endlich - eine Regierungsbildung ermöglicht.

Ich finde das alles nicht so schlimm.

groesste-liebe antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Es wurden keine demokratischen Regeln verletzt.

aber die des anstands und der glaubwürdigkeit.

Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Es wurde - endlich - eine Regierungsbildung ermöglicht.

die sind in thüringen jetzt genauso weit wie vorher. nur weil der laden jetzt einen mp hat, ist er nicht regierbar geworden.

mrb-ii antworten
klappstool
(@klappstool)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 422
Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Ich finde das alles nicht so schlimm.

Ich fürchte, du hast dich mit dem Neo-Faschismus, namentlich AfD, der heutigen BRD noch nicht so recht beschäftigt. Wer wie Herr Kemmerich meint, er könne die bändigen, austricksen oder auch nur ktitisieren, spielt schlimmstensfalls mit seinem Leben (siehe Mordfall Walter Lübke).

klappstool antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 17284
Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Tatsächlich ist es aber genau anders herum: Der Nazi billigt Dich. Und das macht Dich in keiner Weise schlechter.

Wenn das so wäre, dann wäre er kein Nazi, sondern ein Demokrat. Wenn sich ein Nazi aber wie ein Demokrat verhält, dann nur um des eigenen Vorteils willen - und nur so lange, bis er in einer Position ist, in der er die Demokratie massiv einschränken kann.

Dass die AfD genau das vorhat haben sie immer wieder gezeigt.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Da geht es mir sehr ähnlich wie dir.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackjack

Wenn mir ein Nazi den Steigbügel hält, steige ich als ehrbarer Mensch nicht auf's Pferd.

In der letzten Bundestagsdebatte hat die AfD einem Antrag der Grünen zugestimmt. Der Antrag hat dann (beim "Hammelsprung") knapp die Mehrheit verfehlt. Was für ein Glück für die Grünen, sie dürfen sich weiterhin für ehrbare Menschen halten.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 17284
Veröffentlicht von: @ostwind

In der letzten Bundestagsdebatte hat die AfD einem Antrag der Grünen zugestimmt. Der Antrag hat dann (beim "Hammelsprung") knapp die Mehrheit verfehlt. Was für ein Glück für die Grünen, sie dürfen sich weiterhin für ehrbare Menschen halten.

Es ist ein Unterschied, ob die AfD hier und da für oder gegen etwas stimmt - oder ob sie massiven Einfluss auf die Regierung nimmt, wie es bei einer Minderheitsregierung der Fall ist.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Es ist ein Unterschied, ob die AfD hier und da für oder gegen etwas stimmt - oder ob sie massiven Einfluss auf die Regierung nimmt, wie es bei einer Minderheitsregierung der Fall ist.

Woher willst Du denn nun jetzt wissen, dass sie massiven Einfluss nehmen kann?
Auch in Thüringen müsste sie nur für oder gegen etwas stimmen.
Sie ist ja nicht an der Regierung beteiligt.

Außerdem wird es ja nicht dazu kommen. Wir werden Neuwahlen erleben. Der gesellschaftliche und der Druck der Spitzen von CDU und FDP ist so groß, dass sich das Fußvolk dem nicht entziehen kann.
Kubicki, der gestern noch den Sieg als Erfolg für die demokratische Mitte gefeiert hat, ist heute nun auch für Neuwahlen. 😀

Würde mich wundern, wenn es anders kommen würde.

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @ostwind

Woher willst Du denn nun jetzt wissen, dass sie massiven Einfluss nehmen kann?

So funktionieren Minderheitenregierungen. Diejenigen, die sie ermöglichen, haben Einfluss, nur deswegen dulden sie sie. Sie sind die potentiellen Mehrheitsbeschaffer. Und sie können dafür sorgen, dass eine Regierung ihnen genehme Politik macht, weil sie sonst eben nicht zustimmen.

littlebat antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 5190

Einfluss

Veröffentlicht von: @ostwind

Woher willst Du denn nun jetzt wissen, dass sie massiven Einfluss nehmen kann?

Linke und AfD haben rechnerisch ne Mehrheit. Damit ein Gesetz durch den Landtag kommt, muss also eine der beiden Parteien zustimmen. Somit bestimmen Linke und AfD, welche Gesetze es geben wird.

Wir müssen nur noch abschätzen, wie viele Gesetze von der Regierung Kemmerich von der Linken und wie viele von der AfD unterstützt werden, und wir haben den Anteil des Einflusses der beiden Parteien auf die Politik. Der sich ja auch darin äußert, dass Gesetze schon vorsorglich so formuliert werden, dass eine Mehrheit wahrscheinlicher wird. Dazu braucht es keine Absprachen ...

Der Einfluss der AfD dürfte deutlich über 50% liegen, oder die FDP macht einen Linksruck, um das zu verhindern.

Helmut

hkmwk antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6423
Veröffentlicht von: @hkmwk

Der Einfluss der AfD dürfte deutlich über 50% liegen, oder die FDP macht einen Linksruck, um das zu verhindern.

Die FDP macht was ganz anderes: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/kemmerich-tritt-als-thueringer-ministerpraesident-zurueck-a-67c9e27b-a104-4f91-9285-326f51b012bf

alescha antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 954

was für eine posse. 🙄

mrb-ii antworten
Georg Heinrich
(@groesste-liebe)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 258

Die Logik scheint folgendermaßen zu sein:

Man darf nicht zulassen, dass die AfD etwas richtiges tut, da das ja ihrem Ansehen nützen könnte.
Das Richtige ist das Falsche, wenn es der Falsche tut.

Hab ich damit verstanden, wie die Kritiker denken?

groesste-liebe antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1348
Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Hab ich damit verstanden, wie die Kritiker denken?

Ja, es kommt nicht darauf an, ob man das Richtige macht. Es kommt darauf an, dass man nicht das macht, was der Falsche richtig finden könnte.

johnnyd antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Langsam habe ich den Eindruck, dass sich Deutsche nicht so wirklich vorstellen können, wie Minderheitenregierungen funktionieren. Wäre mal Zeit, dass es das öfter gibt.

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Hab ich damit verstanden, wie die Kritiker denken?

Keine Ahnung, wer nun genau "die Kritiker" sind. Aber ich hab ja nicht mal verstanden, warum Du dieses Posting als Antwort auf meinen Beitrag schriebst.

Verständnislosigkeit allerorten.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 17284

Wenn man "das Richtige" aus den falschen Gründen tut, dann ist es nicht richtig, sondern falsch.

lucan-7 antworten


21thdigitalmen
Beiträge : 120

[z.T. gestrichen - MfG Orleander]
Antifaschista!!!
hinwerfen ist doch harmlos. ich hätte dem vor die Füße gekotzt.

87 Jahre später machen Konservative also wieder gemeinsame Sache mit Faschisten.
Unter dem Deckmantel eine bürgerlich-linke Partei zu verhindern.
Oder wo hat Ramelow in den letzten Jahren den Systemsturz gefordert ?
Ganz im Gegensatz zur Höcke Sekte.

[gestrichen, Wortwahl - MfG Orleander]

CDU war zu feige einen vierten Kandidaten aufzustellen. Gut heute haben sie sich geoutet, der Wähler wird es nicht vergessen .
Ich bin ziemlich entsetzt.

Nachtrag vom 06.02.2020 1458
Danke übrigens für die roten Kommentare. Die in Kombination mit grün spiegeln ungefähr meine christlich-links-grüne Weltanschauung

21thdigitalmen antworten
9 Antworten
21thdigitalmen
(@21thdigitalmen)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 120

drehen sich heute im Grab um
Jedes anständige FDP Mitglied mit Rückgrat sollte aus diesem Steigbügelhalter Verein sofort austreten

21thdigitalmen antworten
Georg Heinrich
(@groesste-liebe)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 258
Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

87 Jahre später machen Konservative also wieder gemeinsame Sache mit Faschisten.

Das unterstellt, dass es Absprachen gegeben hätte. Soviel ich weiß ist das bisher nicht erwiesen.

"Gemeinsame Sache" wäre, wenn die Konservativen einen AFD Kandidaten unterstützt hätten, oder mit der AFD koaliert hätten.

Haben sie beides nicht getan. Sie haben für einen Liberalen gestimmt. Da vermag ich nichts Verwerfliches drin zu sehen.

groesste-liebe antworten
21thdigitalmen
(@21thdigitalmen)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 120

Er hat die Wahl angenommen, oder? Da war ihm doch klar, dass es auch Stimmen der AfD waren, die ihn ins Amt befördert haben.
Dafür braucht es keinen Koalitionsvertrag..

21thdigitalmen antworten
Georg Heinrich
(@groesste-liebe)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 258
Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

Er hat die Wahl angenommen, oder? Da war ihm doch klar, dass es auch Stimmen der AfD waren, die ihn ins Amt befördert haben.

Und wo ist das Problem?

Die AfD hat der FDP zur Macht verholfen.
Es tun aber alle so als wäre es anders herum.
Ich kann das nicht nachvollziehen.

Trinkst Du keinen Kaffee mehr, weil Nazis auch Kaffee trinken?
Sollen Gesetze nicht mehr verabschiedet werden, wenn die AfD auch zugestimmt hat?
Das wär doch albern!

groesste-liebe antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 17284

AfD an der Regierung

Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Trinkst Du keinen Kaffee mehr, weil Nazis auch Kaffee trinken?
Sollen Gesetze nicht mehr verabschiedet werden, wenn die AfD auch zugestimmt hat?
Das wär doch albern!

Es geht nicht darum, dass ein paar Mitglieder der AfD für irgendetwas gestimmt haben. Es geht darum, dass es in Thüringen jetzt eine von der AfD geduldete Minderheitsregierung gibt. Und das bedeutet, dass die AfD faktisch an der Regierung beteiligt ist - auch ohne Koalitionsvertrag.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Do stelle mer uns...

Veröffentlicht von: @groesste-liebe

Und wo ist das Problem?

Wieso muß ich bloß bei solchen Einlassungen ständig hieran denken?

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @blackjack

Wieso muß ich bloß bei solchen Einlassungen ständig hieran denken?

Lass mich raten...weil viele von denen, die sich für "das Volk" halten, genau das tun? Nur so eine Vermutung.

littlebat antworten
ichsen
 ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 221

Weil Du es nicht sehen willst?

ichsen antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 5190
Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

Klar auch, das "Christen" hier wieder vorne mit dabei sind

Es gibt auch Christen, die deutlich dagegen Stellung beziehen. Nicht nur Ramelow 😉 sondern z.B. auch ich.

Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

der Wähler wird es nicht vergessen

Leider wird es immer Wähler geben, die so was vergessen. Aber ich werde es mir merken. Habe zwar schon bisher eher selten CDU gewählt, aber das "Kino" ist doch deutlich mehr, dagegen waren die anderen Gründe Pipifax.

Helmut

hkmwk antworten
Alescha
Themenstarter
Beiträge : 6423

CDU und CSU wollen die Wahl Kemmerichs mit AfD-Stimmen nicht akzeptieren
... und fordern deshalb Neuwahlen:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-markus-soeder-und-paul-ziemiak-fordern-neuwahlen-a-fdeecfaa-82b4-4c17-bb2a-6e30fc1eae55

🤣🤣🤣

alescha antworten
5 Antworten
21thdigitalmen
(@21thdigitalmen)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 120

Also die Bundesvorstände nicht die kleinen Spießbürger(gesellen) aus Thüringen

21thdigitalmen antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1348

Bei Bundes-CDU und CSU geht es nur um die Positionierung als Bundeskanzlerkandidat. In der Sache ist es auch denen recht, dass Ramelow verloren hat.

johnnyd antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 772

Heuchelei!
haben nicht die schwarze und gelbe Partei ebenfalls den liberalen Politiker an die Macht gewählt?

helle antworten
gegenstromprinzip
(@gegenstromprinzip)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2

ja, offensichtlich ja schon. Herr Kemmerich hat sich sogar freiwillig zur Wahl gestellt. Und dann sind seine schlimmsten Befürchtungen eingetreten : Er ist sogar gewählt worden. ---Na, das geht ja gar nicht.
Es ist immer sinnvoll sich für ein Amt zur Abstimmung zu stellen und dann darauf zu hoffen, nicht gewählt zu werden :))
Er hätte aber auch vor dem Gang zur Wahlurne die Vertreter der besagten Partei bitten können " Ihr wählt mich aber bitte nicht, sonst gewinn ich am Ende ja noch"

Dann nimmt er die Wahl auch noch an ! Geht erst recht nicht. Geht nur, wenn alle Stimmen ,die er bekommt, gleichwertig sind. Die von der besagten Partei gehören natürlich nicht dazu.

Freilich wurden dann die Zentralen der Altparteien in Berlin aktiv und erklärten uns, emotional ganz aus dem Häuschen, wie Demokratie geht...

Weiss jemand hier, wie solche oder ähnliche Wahlen in Bananenrepubliken ablaufen ?

gegenstromprinzip antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 5190

Keine Heuchelei
Eher schon 2.Jh V.10-11; 2.Ko 6,14. Ins "weltliche" übertragen.

Helmut

hkmwk antworten


Vigil
 Vigil
Beiträge : 386

Gewählt ist gewählt.
Jetzt kommt es wohl drauf an, ob die AfD nur die "nützlichen Idioten" zur MP-Wahl stellte oder wahr macht, was Gauland nach der Bundestagswahl rausposaunte: „Wir werden sie jagen.” Und weiter: „Wir werden Frau Merkel oder wen auch immer jagen.”

vigil antworten
Seite 2 / 5
Teilen: